Zwischenlandung für die Seele Einweihung Kapelle und Raum der Stille am Flughafen Berlin Brandenburg (BER)

Foto: gmp Architekten

Reisende finden hier zukünftig Ruhe und Sammlung: Am Freitag, 5. November 2021, 10.00 Uhr werden die Kapelle und der Raum der Stille am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in einem ökumenischen Gottesdienst mit interreligiöser Beteiligung offiziell eingeweiht. Mit Erzbischof Heiner Koch, Bischof Christian Stäblein, Kantorin Esther Hirsch von der jüdischen Gemeinde und Imran Sagir, dem Leiter des muslimischen SeelsorgeTelefons (Mutes). Der Gottesdienst wird im Event-Raum des Berlin Brandenburg Airport Centers (BBAC) gefeiert. Im Anschluss können die Kapelle und der Raum der Stille besichtigt werden. Danach gibt es ein Beisammensein auf der Besucherterrasse (bis 12.00 Uhr).

Im Anschluss an den Gottesdienst (Treffpunkt 10.45 Uhr am Eventraum) zeigen wir Medienvertretern gern die Kapelle und den Raum der Stille im Terminal 1. Wir vermitteln Ihnen auch gern vor Ort oder zu einem anderen Zeitpunkt Interviews mit Mitarbeitenden der Flughafenseelsorge am BER.

Hintergrund
Die ökumenische Flughafenseelsorge in Berlin ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und des Erzbistums Berlin. Sie möchte direkt bei den Menschen sein, unabhängig von Religion und Weltanschauung. Die Flughafenseelsorge sucht die Nähe zu den am Flughafen Beschäftigten, hat für sie ein offenes Ohr und weiß den Wert ihrer Arbeit zu schätzen. Außerdem hat sie Zeit für Reisende, Gäste und Besucherinnen. Dabei wird die seelsorgliche Schweigepflicht gewahrt. Sie wird in Notfällen unterstützend tätig. Zur Flughafenseelsorge gehören eine Kapelle und der Raum der Stille im Terminal 1. Informationen unter www.flughafenseelsorge-berlin.de

 

Ansprache von Bischof Dr. Christian Stäblein zur Einweihung der Flughafenkapelle und Raum der Stille am BER