Radiowort

Fahrzeug- und Reisesegen

22. Juni 2018 Erzbischof Dr. Heiner Koch

Nachhören

 

 

Am kommenden Freitag feiern wir als katholische Christen das Fest der Apostel Petrus und Paulus. Diese beiden Apostel brachen um der Verkündigung des Evangeliums willen immer wieder auf große Reisen auf. Ihr Fest wollen wir zum Anlass nehmen, uns am Beginn der Urlaubszeit den Reisesegen spenden zu lassen. Wir tun dies in Verbindung mit einem öffentlichen Segen für Autos, Motorräder, Fahrräder, Kinderräder, Kinderwagen und andere Fortbewegungsmittel, die uns helfen, unsere Ziele zu erreichen. Die Segnung findet am kommenden Freitag, den 29. Juni 2018, um 19.30 Uhr vor der St. Hedwigs-Kathedrale am Bebelplatz im Anschluss an die heilige Messe zum Fest Peter und Paul statt.

Segnen heißt „Gutes Sagen“ im Sinne von „Gutes Wollen“. Jeder Mensch hat nach biblischer Überzeugung die Kraft, Segen zu spenden. Es ist etwa von tiefer Bedeutung, wenn Eltern ihre Kinder segnen oder Kinder ihre Eltern. Einen Segen kann man nicht nur Menschen zusprechen; er kann sich auch auf Dinge und Gebrauchsgegenstände beziehen, die im Alltag eine segensreiche Rolle wahrnehmen sollen.

Wer einmal einen Verkehrsunfall erlebt hat, an einem Flughafen gestrandet ist, einen kilometerlangen Stau auf der Autobahn durchgestanden oder eine Havarie bei der Bahn erlebt hat, kann ein Lied davon singen, wie beschwerlich und gefahrvoll das Unterwegssein auch heutzutage noch ist. Es ist daher eine gute religiöse Tradition, um himmlischen Beistand für eine glückliche Reise und für die gesunde Heimkehr zu bitten und Gottes Segen dabei auch auf unsere Fahrzeuge herabzurufen. Dabei sollen sie nicht magisch aufgeladen oder mit Wunderkräften ausgestattet werden. Aber wir legen all unser Fahrten in Gottes Hand und lassen uns durch die Segnung auch selbst in die Verantwortung nehmen: dass wir die Fahrzeuge umsichtig und rücksichtsvoll nutzen; dass wir durch sie nicht zu Schaden kommen und anderen keinen Schaden zufügen.

Noch einmal lade ich Sie herzlich ein, zum Reisesegen am kommenden Freitag vor der St.Hedwigs-Kathedrale am Bebelplatz.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende und denen, die zur Urlaubsreise aufbrechen, eine gesegnete Fahrt und eine glückliche Heimkehr.

Wort des Bischofs

vierzehntägig samstags, 9.50 Uhr

Frequenzen