Josef in den Blick genommenHeilige Messe am Katholikentag Vorpommern in Greifswald mit neuem Bischof

Unter dem Motto „Gott, träumst du?“ findet am 26. September der Katholikentag Vorpommern statt – in diesem Jahr in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Gemeinsam mit Katholiken von Rügen, aus Stralsund, Demmin bis hin nach Usedom, Hoppenwalde und Pasewalk und allen Interessierten wollen die Greifswalder an diesen Tag feiern und sich austauschen. Diesmal rücken die Greifswalder Josef in den Vordergrund, schließlich heißt ihre Kirche St. Joseph.

Nach einer Morgenandacht in der befreundeten evangelischen Kirche St. Jacobi um 10.30 Uhr wird vom Kinder- und Jugendchor und der Band der Gemeinde in St. Joseph ab 11.15 Uhr das Musical „Joseph“ aufgeführt.

Ab 13.30 Uhr können Interessierte nach einer mittäglichen Stärkung auf dem Gemeindegelände und im Gemeindehaus in der Bahnhofstraße dem heiligen Joseph begegnen oder an einer Stadtführung durch Greifswald teilnehmen.

Im Kindergarten hinter der Kirche ist zudem für die Betreuung der Jüngsten mit einem bunten Programm gesorgt. Auch bestehen bis zur heiligen Messe um 15.30 Uhr an diesem Tag in der katholischen Kirche die Möglichkeit der Anbetung und in der evangelischen Kirche St. Jacobi die Gelegenheit zur Beichte. Die Messe feiern alle Gäste in St. Jacobi übrigens mit dem neuen Erzbischof Heiner Koch. Anschließend wird auch Zeit zur persönlichen Begegnung und Gespräch bei Kaffee und Kuchen auf dem Gelände von St. Joseph sein.

Der Dekanatstag, der seit 2006 Katholikentag Vorpommern heißt, findet immer im September an wechselnden Orten im nordöstlichen Dekanat und unter anderem Motto statt. Ausnahmen waren 2011 und 2014. In diesen Jahren fand im September der Ökumenische Kirchentag Vorpommern statt. Beim Ökumenischen Kirchentag 2014 in Stralsund hat eine Greifswalder Künstlerin das Plakatmotiv für den Katholikentag 2015 gemalt.

Viele Gläubige vor Ort nutzen den Katholikentag Vorpommern, um alte Bekannte wiederzusehen und sich über Gemeindegrenzen hinweg auszutauschen.