Pfarrbrief

 

GRUßWORT PFARRER ARDUINO MARRA

Liebe Schwestern und Brüder,


die Ferien sind vorbei und der Arbeitsalltag hat alle wieder eingeholt. Die Gemeindearbeit ist auch voll im Gange: 
- Die Erstkommunionvorbereitung der Kinder neigt sich ihrem Ende zu. Coronabedingt hat sie fast ein ganzes Jahr gedauert! Am 11. September um 10 Uhr dürfen nun die Kinder zum ersten Mal den Leib Christi empfangen. Der neue Kurs steht aber schon an und wird Ende September starten. 
- Die Ministranten haben durch ihre gemeinsame Fahrt einen neuen Impuls bekommen und hoffen auf Nachwuchs und auf die baldige Möglichkeit, ihre Aktivitäten wieder aufnehmen zu können.
- Eine Gruppe von Jugendlichen hat sich zur Kolpingjugend konstituiert und will anfangen, sich regelmäßig zu treffen - so die Pandemie es erlaubt.
- Eine Gebetsgruppe übernimmt jeden ersten Samstag im Monat das Rosenkranzgebet um 17 Uhr.
- Ab diesem Monat soll an jedem Mittwoch von 18.30 bis 19.30 Uhr in Herz Jesu eine Eucharistische Anbetung stattfinden, jeweils von unterschiedlichen Kreisen gestaltet. In St. Judas Thaddäus ist die Kirche weiterhin jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.00 Uhr offen, während an jedem letzten Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr ab sofort eine Vesper gesungen wird.
- Regelmäßige kindgerechte Gottesdienste sollen wieder angeboten werden.
- Die Spieleabende in St. Judas Thaddäus der Senioren finden wieder statt.
- Die Kolpingfamilie hat wieder begonnen, sich im Pfarrsaal von Herz Jesu zu treffen.
Personell wird es im Hinblick auf die Gründung der neuen Pfarrei Hl. Johannes XXIII. auch Neuerungen geben:
- Frau Anna Firla wird ab 1. September als neue Pastoralreferentin das Seelsorgeteam erweitern. Sie wird ihren Dienstsitz in Herz Jesu haben.
- Frau Corinna Haas beginnt ebenfalls ab 1. September ihren Dienst als neue Sekretärin für das künftige Pfarreibüro.


Beide seien ganz herzlich willkommen geheißen. Ich bin ganz zuversichtlich, dass es zu einer guten Mitarbeit und einem guten Miteinander kommen wird.
Im September wird das Pfarrbüro ertüchtigt und erneuert. Ab 1. Januar 2022 wird als Pfarrsekretärin auch Frau Claudia Jas (zurzeit Sekretärin in der Pfarrgemeinde Maria Frieden) ihren neuen Dienst hier in Herz Jesu antreten. Diakon Markgraff-Kosch und Gemeindereferentin Benita Bastini werden dann ihren Dienstsitz nach Maria Frieden verlegen – so die Absprache mit den betroffenen Personen.
Zudem stehen, wie nun seit mehreren Wochen vermeldet, die Wahlen an für die neuen Gremien. Sie finden am 6. (Samstag) und am 7. (Sonntag) November 2021 statt. Die genauen Zeiten und Orte an den Wahltagen werden noch bekannt gegeben.
Personen, die außerhalb der Pfarrgemeinde wohnen, dürfen für die Wahlen 2021 ihre Aufnahme in das Wählerverzeichnis der Pfarrei schriftlich beantragen. Ein Formular dazu ist im Büro erhältlich oder auf der Homepage des Erzbistums (www.erzbistumberlin.de/wir-sind/wahlen/) abrufbar. Die Frist dafür endet am 5. September 2021.
Gewählt werden die Mitglieder im Pfarreirat, der sich um die Angelegenheiten der ganzen Pfarrei „Hl. Johannes XXIII.“ kümmert, und die Mitglieder der vier Gemeinderäte, die sich für die Ziele im Gebiet der jeweiligen einzelnen Gemeinde einsetzen. 
Für beide Gremien werden Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Aufgerufen sind die Organisationen und Gruppen unserer gegenwärtigen Gemeinde Herz Jesu, Engagierte zu finden, die der Kandidatur schriftlich zustimmen.
Die Frist zum Vorschlag von Kandidierenden endet am 5. September 2021. Mit Bekanntgabe des vorläufigen Wahlvorschlages am 12. September gibt es zwei Wochen lang die Möglichkeit weitere Personen für die Kandidatur vorzuschlagen. Am 3. Oktober werden die beiden endgültigen Kandidaturlisten veröffentlicht. 
Ich richte einen dringenden Appell an alle Leserinnen und Leser, zu überlegen, wie Sie sich in der Gemeinde einbringen möchten, indem Sie für eines der Gremien kandidieren oder die Aktivitäten der Pfarrei durch Ihre Zeit und Ihr Engagement unterstützen. Auf jeden Fall bitte ich alle um das inständige Gebet.
Gott segne Sie alle!


Ihr
Pfarrer Arduino Marra