Zünden Sie eine Kerze an

Denken Sie an jemanden ganz besonderen und würden gern eine Kerze anzünden, trauen sich aber nicht in eine Kirche? Hier können Sie digital eine Kerze entzünden und eine Botschaft hinterlassen:

für unsere Brüder im Glauben Vitali und Wladimir

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unsere Brüder im Glauben, die nicht nur kreativ sind, um die ihnen anvertrauten Menschenkinder nicht erfrieren zu lassen... sondern auch den Mut haben, von euch zu erzählen und uns allen zu sagen : "Wir tragen Gott in unserem Herzen "...möge es gelingen, dass wir alle fähig werden, den Vater im Himmel im Herzen zu tragen und einst zu erspüren, was sein Wille ist... vielleicht hilft es uns, das Kind in uns wiederzuentdecken... und ... wenn wir nicht weiterwissen ... uns zu besinnen... was wir von unseren Geschwistern aus dem Tierreich lernen können...und so wünschen wir den Geschwistern im geschundenen Land , dass sie Freunde finden, wie Tim... einen Adler, Leopard, Panda und einen Honigdachs... und wir wünschen dies den Geschwistern auf beiden Seiten... denn sie sind wertvoll... alle... und ... manche zeigen uns, was Mut und Willenskraft bewirken können... und so träumen wir, mit Demut vor dem Schöpfer ,jenen Traum von Fratelli tutti ...und wir sehen die Statue des hungernden Mädchens, dort, an den Ufern des Dnepr... und wir sehen die Kerze, dort, wo wir die heiligen Höhlen finden... sie mahnt uns, ohne Worte... und so flehen wir still um Frieden für das geschundene Land... voll Demut vor dem Schöpfer... dem wir zuflüstern... verzeih den Stolz von uns Menschenkindern, verzeih, dass wir deine Gebote und deinen Rat nicht wahrnehmen... und einander immer noch weh tun ... verzeih... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 27.11.2022

HEILIGER, DREIFALTIGER GOTT, beschütze mich

Heiliger dreifaltiger GOTT, salbe und versiegle mich durch deine Kraft und schenk mir heute eine ruhige, traumlose Nacht. Heiliger dreifaltiger GOTT, salbe, versiegle mich an Seele, Geist und Körper gegen alle Angriffe und Anfeindungen des Bösen und all seiner Mächte der Finsternis und des Verderbens. Im Namen Gottes des Vaters, der mich erschaffen hat und des Sohnes Jesus Christus, der mich erlöst hat und des Heiligen Geistes, der mich liebt und in mir wirkt. "Ich bin Kind Gottes, Eigentum des ALLERHÖCHSTEN und keine andere Kraft und Macht hat das Recht mich anzugreifen, mich zu missbrauchen, mich zu verwirren, mich zu täuschen und zu belügen, mich zu betrügen, mich zu ängstigen, mich zu bedrängen und zu bedrohen". Denn ich bin von GOTT geliebt. Denn ich bin von GOTT beschützt. Denn ich bin von GOTT bewahrt. Denn ich bin Von Gott versorgt. Heiliger dreifaltiger GOTT, salbe u. versiegle mich durch deine Kraft und schenk mir heute eine ruhige, traumlose Nacht. Heiliger dreifaltiger GOTT, beschütze und bewahre mich mit deiner Macht. Heiliger dreifaltiger GOTT, wende mit deiner Allmacht alles zum Guten. Für alle Zeit und Ewigkeit. Amen

Christin

17:11 Uhr, 27.11.2022

für die Sehnsucht

liebe Mutter Gottes, was stimmt uns in all dem Dunkel hoffnungsvoll?... vielleicht, dass unser Bruder im Glauben Markus dem Christkind jetzt hilft, die Post all jener kleinen Menschenkindlein zu beantworten... denn sie schreiben, nicht nur hier im Land, sondern auch aus dem geschundenen Land... aus beiden Teilen... und vertrauen dem Christkind ihre Sehnsüchte an ... und wir hören von dem Vermissen der Mama, die jetzt bei euch ist... sie sind so ehrlich, die kleinen Wesen... uns lassen uns spüren, was wir alle einst noch wussten... eine Sehnsucht wohnt in uns... auch unser Bruder im Glauben, Bischof Bertram, erinnert uns daran... und an Nelly ...

 

"Alles beginnt mit der Sehnsucht ...Fing nicht auch Deine Menschwerdung, Gott, mit dieser Sehnsucht

nach dem Menschen an? So lass nun unsere Sehnsucht damit anfangen, Dich zu suchen,

und lass sie damit enden, Dich gefunden zu haben."...

 

mögen wir nicht aufgeben, Sehnsucht nach Frieden und Harmonie auf Mutter Erde zu haben... und mögen wir anfangen, nach der Quelle zu suchen, die uns zu Friedensstiftern machen kann... damit die Kinder dieser Welt nicht enttäuscht zurückbleiben... und ihn, die Quelle der Barmherzigkeit, finden und kennenlernen können... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 27.11.2022

für das Wachsam Sein

liebe Mutter Gottes, wer ist er, dein Sohn?.... nicht nur unsere Hirten stellen diese Frage....und geben Antwort... auch die Oberhirten unserer Geschwister versuchen uns jenes Geheimnis begreiflich zu machen... und voller Staunen betrachten wir das Brot, das sie Prosphora nennen... wir alle sollten die Zeichen in Ruhe betrachten... und Hoffnung schöpfen... wenn uns gesagt wird, das er, dein Sohn, siegen wird... er, der göttlich und menschlich ist... warum ? .... vielleicht, weil er als liebliches Kind zu uns in die Welt getragen wird, er, ein Geschenk, des himmlischen Vaters und der irdischen Mutter... ein Kind, das einen irdischen Ziehvater bekommt und zu einem Zimmermann wird... der gleichsam die Wohnung zimmert, um mit uns , seinen Geschwistern einzuziehen... wenn... ja wenn wir sie begreifen, jene Logik, die nicht von dieser Welt ist... ein Logik die uns bis ins Mark fordert... und und doch schenken kann, wonach ein jeder sich sehnt... Sicherheit, Geborgenheit, Edelmut, Dazu Gehören, Schönheit, Würde, Barmherzigkeit .... Liebe .... möge sie uns einst beugen, die Liebe... und mögen wir jedes Mal, wenn wir jenes Stück Brot in Erinnerung an das Vermächtnis deines Sohnes ins uns aufnehmen, jene Kraft spüren... die uns verwandeln und heilen kann... da pacem domine ...

Cece

15:11 Uhr, 27.11.2022

für den Jungen mit den Wildgänsen

liebe Mutter Gottes, du zeigst uns einen Film... über einen (kleinen) Jungen... der uns berührt... weil er festhält an seinen Träumen... und sie rettet... jene Lebewesen, die viele schon aufgegeben haben... und wir sehen ihn, mit seinen Gänsen, hoch in der Luft... trotzt er all den Widerständen... vielleicht bräuchten wir mehr solcher Jungen... mehr Tomas... und vielleicht bräuchten wir mehr solcher Filme und Nachrichten... die uns nicht erzählen von Raketen , die weit fliegen und vernichten können... sondern Nachrichten von Menschenkindern , die das Kind in sich bewahren... und sich in ein Leichtflugzeug setzen , um zu retten... Lebewesen retten, vor dem Aussterben... Menschenkinder die sich bewusst sind, dass wir uns diese, unsere Mutter Erde, nur von unseren Kindern, der Zukunft , leihen... mögen wir alle dafür sorgen, dass sie gut leben können, die Kinder und Lebewesen dieser Welt ... in Frieden und Harmonie... und Demut vor dem Schöpfer... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 27.11.2022

für das Leben "in Gott"

liebe Mutter Gottes, du führst uns ins geschundene Land... und wir danken für die Gedanken unseres Bruders im Glauben, der den Namen unseres Freundes, des heiligen Antonius trägt... was uns zurückbringt zur Frage, was uns retten könnte?... wohl nicht die Logik der Menschenkinder... vielleicht aber die Logik unseres Jesukindes... mit unserem Bruder im Glauben reisen wir zurück in der Zeit... und betrachten den Niedergang der großen Weltreiche... und wir streifen die Bedeutung der "Moral"... und der Werte, die die Ahnen uns einst anvertrauten... und wir fragen uns, warum wir soviel Angst haben , unseren Schöpfer teilhaben zu lassen an unserem Leben? .... warum haben wir soviel Angst?... so viel Angst, dass wir hier im Land ,die wir christlich geprägt sind, gleichsam zwanghaft versuchen, das Kreuz aus unserem Leben zu verbannen?.... warum ? ... was also kann uns noch retten? .... vielleicht, wenn wir einst begreifen, dass wir kleinen Menschlein der Gnade des Schöpfers bedürfen... vielleicht, wenn wir begreifen, dass er, unser Schöpfer, in unterschiedliche Weise zu uns spricht .... und es schön ist, dass er auch zu unseren Geschwistern spricht, die in Synagogen, Moscheen oder Tempeln beten... retten kann oder könnte uns die Demut... jene Demut, die anerkennt, dass es eine Vielfalt von Meinungen gibt... und verschiedene Wege ,den Schöpfer zu ehren und zu achten... vielleicht begreifen wir einst, dass der Wille und die Gebote unseres Schöpfers vernünftig sind ... und ein"Leben in Gott "uns retten könnte... ohne uns zu unterdrücken... denn die Liebe, die im hohen Lied der Liebe besungen wird, fordert und fördert uns , eine bessere Welt für ALLE hier auf Erden zu schaffen... aber sie zwingt uns nicht ... es liegt an uns, Frieden und Harmonie wahr zu machen ... und Verbündete im Vertrauen zur einzigen Quelle der Wahrheit, dem Vater im Himmel, zu werden ... da pacem domine ...

Cece

20:11 Uhr, 26.11.2022

für unseren Papa Johannes Paul und die göttliche Weisheit

liebe Mutter Gottes, bald zünden wir die erste Kerze an... doch diese Zeit der Vorbereitung auf unser Jesukind heuer ist überschattet... denn noch immer streiten die Menschenkinder im geschundenen Land... was kann uns retten?... vielleicht jene "göttliche Weisheit" , die die Menschenkinder der Urkirche noch erahnten ... und an die uns unser Papa Johannes Paul erinnert... „Die Erziehung des Gewissens, das jeden Menschen befähigt, die rechten Weisen zu erkennen, zu werten und zu unterscheiden, in denen er sich nach seiner ureigenen Wahrheit verwirklichen kann, wird so zu einer vordringlichen und unverzichtbaren Notwendigkeit. Die Bindung an die göttliche Weisheit ist es, die in der heutigen Kultur vertieft wiederhergestellt werden muß. An jener Weisheit hat jeder Mensch durch die Schöpfertat Gottes Anteil. Nur in der Treue zu dieser Bindung werden die Familien unserer Zeit in der Lage sein, positiv am Aufbau einer Welt mitzuwirken, in der mehr Gerechtigkeit und Brüderlichkeit herrschen.“....mögen wir wahrnehmen, was er uns ans Herz legt... er, der Papa, der unsere Geschwister, die sich Slawen nennen, gut kennt... möge er uns helfen, Frieden zu stiften ... mögen die Verletzungen im geschundenen Land heilen... und das gesamte Land, beide Teil, ihr Glück finden ... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 26.11.2022

für unsere Geschwister in der Pfarrei Christkönig

liebe Mutter Gottes, danke... wir sind im Herzen berührt... und hoffen, dass auch unsere Geschwister im Glauben, hier im Land und vielleicht auch im geschundenen Land das Video "Advent werden lassen" wahrnehmen ... und berührt werden... von der Sehnsucht... der einfachen Schafe... nach Frieden und Geborgenheit... Sehnsucht, nach der Geborgenheit in ihm... der ist... unserem Friedenstifter ... unserem geliebten Jesukindlein...im Kreis seiner ( und unserer ) Familie... da pacem domine ...

Cece

16:11 Uhr, 26.11.2022

Für die Mutter unseres Erlösers

Guter Gott, von allem Anfang an hast du Maria zur Mutter unseres Erlösers Jesus Christus berufen und vor jeder Sünde und Schuld bewahrt. Lass ihre Bereitschaft auf deinen Ruf zu hören auch in der Kirche unserer Tage reiche Frucht bringen.

Mutter, unseres Erlösers, unsere Welt braucht Frieden, und unsere Herzen sehnen sich nach Frieden.

Mutter, bitte mit und für uns um den Frieden, der von Kreuz und

Auferstehung deines Sohnes kommt und den wir einander wünschen.

Gnadenreiche Mutter, auf deine mütterliche Fürsprache erwirke für deine Kinder Gottes Hilfe.

Segensreiche Mutter, schenk Heilung denen die auf deine Fürsprache vertrauen.

Barmherzige Mutter, schenke allen, die wahre Freude und den ewigen Lohn.

Jesus Christus, setze deine Erlösung an uns fort.

Vollende das Werk deines Erbarmens

und schenke uns Anteil an deinem Leben, schenk uns deinen Frieden.

Darum bitten wir durch DICH, Jesus Christus, unseren Heiland und Retter in Ewigkeit. Amen.

Christin

12:11 Uhr, 26.11.2022

Gott, unser Vater, es ist Advent

Gott, unser Vater, es ist Advent. Wir warten auf dich.

Wir warten darauf, dir und deiner Friedensbotschaft zu begegnen,

deinen Frieden zu spüren hier in unserer oft so friedlosen Welt.

So nehmet euch eins um das andere an, wie auch der Herr an uns getan.

Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr. Schon ist nahe der Herr.

Gott, unsere Mutter, es ist Advent. Wir warten auf dich.

Wir warten darauf, dir und deiner Liebe zu begegnen,

deine Fürsorge zu spüren hier in unserer oft so lieblosen Welt.

Nun tragt euerer Güte hellen Schein weit in die dunkle Welt hinein.

Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr. Schon ist nahe der Herr.

Gott, unser Bruder, unsere Schwester, es ist Advent. Wir warten auf dich.

Wir warten darauf, dir und deinem Licht zu begegnen,

deine Helligkeit zu spüren hier in unserer oft so dunklen Welt.

Gott selber wird kommen, er zögert nicht. Auf, auf, ihr Herzen und werdet Licht.

Freut euch ihr Christen, freuet euch sehr. Schon ist nahe der Herr.

Gott, unser lieber Freund, es ist Advent. Wir warten auf dich.

Wir warten darauf, dir in all deiner Menschlichkeit zu begegnen,

dich als unseren Begleiter zu spüren hier in unserer oft so einsamen Welt.

Amen

Christin

12:11 Uhr, 26.11.2022

Für alle die Gottes, Hilfe u. Heilung erbitten

Hl.Herz Jesu,bitte heile die gebrochenen wunden Herzen,gib uns deinen Frieden,Heil,Stärke+die Kraft,die nur DU geben kannst. Jesus,nur du kannst zum Guten zur Gerechtigkeit+Wahrheit,wenden+wandeln.Bitte erhör die Hilferufe deiner Kinder.So geschehe es,nach deinem Wort,im Himmel+auf Erden.Leite uns durch dein Wort.Beschütze uns durch deine himmlischen Helfer.Vater unser Dein Wille geschehe,bitte lass deine Liebe walten,lass Gut,Recht,Frieden siegen.So geschehe es nach deinem Wort.I.N.D. Vaters,Sohnes+hl.Geistes. Hl.Mutter Gottes,sei Mittlerin+Fürsprecherin für a Sellen,Andrea,Evi,Ilona,Anna,Tinta,Anne K, MH,traurige Mama,AK,Admin+allen anderen dieser Gebetsseite und anderen Gebetsseiten. Ich bitte und bete um Gottes Hilfe und Heilung. Ich bitte und bete um Erbarmung in allen Nöten meiner Mitmenschen in Ewigkeit. Amen

Christin

11:11 Uhr, 26.11.2022

für Alexander und die "milden" Augen

liebe Mutter Gottes, morgen feiern wir den 1. Advent... und bereiten uns vor... auf die Ankunft deines Sohnes... unsere Geschwister im geschundenen Land feiern morgen ihre "Mama"... und so wollen auch wir diese Gelegenheit nutzen, ganz besonders an dich zu denken, die du doch uns allen eine Mama bist... und wir fragen uns, was wir dir schenken könnten?... vielleicht, nachzudenken, wie wir leben?... wir alle, die wir doch Kinder einer großen Menschheitsfamilie sind... vielleicht sollten wir uns und dir und unserem Vater im Himmel unsere Demut schenken... auch wenn es uns hart ankommt, demütig zu werden...und die 10 Gebote wahrzunehmen ... aber ,wie Alexander uns sagt...

"Im schmerzlich hoffnungslosen Sehnen.

Im ew’gen Lärm der Menschenschar,

Hört ich die süße Stimme tönen.

Träumt ich das milde Augenpaar"...

 

und so hoffen wir weiter darauf, dass die Seelen nun genesen dürfen... in dieser unserer Welt... auf beiden Seiten... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 26.11.2022

für Wladimir, Vitali,Wil,Ezki und Janne und die Träume unserer Kinder

liebe Mutter Gottes, du zeigst uns die Bilder unserer Geschwister im geschundenen Land... und wir erinnern uns an die Brüder, die wir im Herzen tragen ... wir sehen jenes Menschenkind, das sich seit Monaten abmüht, die ihm Anvertrauten zu beschützen... nach besten Kräften ... und mit hoher Qualität ...der Qualität eines Herzens, das Sorge trägt... möge er jene Unterstützung und Freunde finden, die ihm helfen, sich wie Wil und seine Freunde gegen Widerstände aller Art zu behaupten...mögen wir alle ihm helfen, damit der Traum der Kinder im geschundenen Land wahr werden kann... auf beiden Seiten... ein Leben in Würde und Frieden in Harmonie mit Mutter Erde...und dem Schöpfer ... damit sie Träume entwickeln können... wie Wil... und vielleicht einst unsere Welt etwas besser machen ...da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 26.11.2022

Für meine schwererkrankte Mutter Katharina

Herr,berühre sie und heile ihre Beschwerden!

Maria

22:11 Uhr, 25.11.2022

Für meine schwererkrankte Mutter Katharina

Herr,berühre sie und heile ihre Beschwerden!

Maria

22:11 Uhr, 25.11.2022

für unser Christkind

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum Christkind... und wir hören ihm zu ...

 

„Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, Ihr Kleinen, am Beginn der Lebensfahrt, ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was Euch das Christkind sagt!...Die Kinder der Welt und die armen Leut’, die wissen am besten, was Schenken bedeut’."...

 

und da ist es wieder... das Hohe Lied der Liebe... das uns auch vom "Kindsein" erzählt... und was wir noch wussten, als wir Kind waren... vielleicht weiß es auch unser Bruder im Glauben Markus... zumindest lassen seine Augen es ahnen... dass er weiß, dass wir alle , gerade jetzt, Nahrung brauchen... für die Seele und die Mägen... und da kann dann auch ein Würstl oder Schaschlik dabei sein... möge es einst auch unseren Geschwistern im geschunden Land vergönnt sein, in Frieden den Advent einzuläuten... mit Nahrung und Wärme ... für die Mägen und die Seelen... wir beten für unsere Geschwister dort, auf beiden Seiten ... und sorgen uns um sie, um beide Teile... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 25.11.2022

FEINDE BEDROHEN DAS GOTTESVOLK

FEINDE BEDROHEN DAS GOTTESVOLK

Die 83 in der Bilbel

 

Lieber Gott, beende den Fluch, der seit 1983 auf mir und meiner Ehe lastet.

 

Gott, schweige doch nicht!

Gott, bleib nicht so still und ruhig!

Denn siehe, deine Feinde toben,

und die dich hassen, erheben das Haupt.

Sie machen listige Anschläge wider dein Volk

und halten Rat wider die, die bei dir sich bergen.

»Wohlan!«, sprechen sie. »Lasst uns sie ausrotten, /

dass sie kein Volk mehr seien

und des Namens Israel nicht mehr gedacht werde!«

Ja, sie haben einmütig beraten

und haben einen Bund wider dich gemacht:

Mach’s mit ihnen wie

wie mit

die vertilgt wurden und wurden zu Mist auf dem Acker.

Mache ihre Fürsten wie alle ihre Edlen wie

die auch einmal sagten:

Wir wollen Gottes Auen einnehmen.

Mein Gott, mache sie wie verwehende Blätter,

wie Spreu vor dem Winde.

Wie ein Feuer den Wald verbrennt

und wie eine Flamme die Berge versengt,

so verfolge sie mit deinem Sturm

und erschrecke sie mit deinem Ungewitter. Bedecke ihr Angesicht mit Schande,

dass sie, Herr, nach deinem Namen fragen müssen.

Schämen sollen sie sich und erschrecken für immer

und zuschanden werden und umkommen.

So werden sie erkennen, /

dass du allein der Höchste bist über die ganze Erde,

Herr, deinen Name, darf keiner verunehren, keiner darf deiner Strafe entgehen. Herr, dein Name ist heilig.Amen

Ehefrau

16:11 Uhr, 25.11.2022

für die Augen unseres Christkindes

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus weint... und wir mit ihm... und auch viele einfache Menschenkinder weinen Tränen... salzige Tränen... wenn unsere Augen die Bilder unserer Geschwister im geschundenen Land sehen...

wir erinnern uns ... an die Worte unseres Jesukindleins:

 

„Das Auge ist das Licht des Leibes.“....

 

und wir fragen uns, was er uns sagen wird, unser Schöpfer, wenn er in unsere Augen schaut ... wir erinnern uns an Kain... und die Worte des Schöpfers "Wenn du fromm bist, so kannst du frei den Blick erheben“ ... und wir, sind wir "fromm" ?.. wollen wir es überhaupt sein ...?

 

unser Papa erinnert uns an das Kreuz, das sich in den Augen all jener, die erbärmlich und menschenunwürdig leiden, spiegelt ...aber jenes Kreuz, und die Fähigkeit zur Barmherzigkeit, des Mitleidens ,spiegelt sich auch in den Momenten, in denen die Melodie des Mitleidens den Klang unserer Stimme verändert und das Herz zum Schwingen bringt...

 

und wir erahnen...

 

deus caritas est...

 

und so hoffen wir, dass die Hirten, Schulter an Schulter , die Schafe- ob mächtig oder einfach, Bruder- oder Schwesterschaf erinnern... deus caritas est ... möge die Liebe uns einst beugen ...mögen wir bei jedem Blick in die Augen unseres Jesukindes, dort am Kreuz daran erinnert werden... mögen sie uns durchdringen , die Augen unseres Christkindes, bis in die kleinste Faser unseres Körpers ... und mögen sie unser Herz erforschen... damit die Menschenkinder einst Schulter an Schulter dafür eintreten , dass diese unsere Mutter Erde, ein würdiges Zuhause für die gesamte Schöpfung wird... in Demut vor dem Schöpfer... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 25.11.2022

für unseren Papa emeritus Benedikt

liebe Mutter Gottes, danke... du zeigst uns unseren Papa emeritus Benedikt... und die Zartheit seiner Glieder berührt unser Herz... so, wie das liebevolle sich "Kümmern" unseres Bruders im Glauben Fancesco ... und wir erinnern uns ... weißt du noch ?... "wir sind Papst " ... wie stolz wir waren? .... ein Kind der Berge wird Papst...wir erinnern aber noch mehr...

 

"Die Menschwerdung offenbart uns mit großer Klarheit und auf überraschende Weise, daß jedes menschliche Leben eine höchste, unvergleichliche Würde hat. Der Mensch ist im Vergleich mit allen anderen Lebewesen, die die Erde bevölkern, von unverwechselbarer Einzigartigkeit. Über seine Teilhabe an der materiellen Wirklichkeit hinaus ist er ein einmaliges und einzigartiges, mit Intelligenz und freiem Willen begabtes Subjekt. Er lebt gleichzeitig und untrennbar in der geistigen und der leiblichen Dimension....»Der Gott des Friedens«, schreibt der hl. Paulus, »heilige euch ganz und bewahre euren Geist, eure Seele und euren Leib unversehrt, damit ihr ohne Tadel seid, wenn Jesus Christus, unser Herr, kommt« (5,23). Wir sind also Geist, Seele und Leib. Wir sind Teil dieser Welt, an die Möglichkeiten und Grenzen der materiellen Gegebenheiten gebunden; zugleich sind wir offen auf einen unendlichen Horizont hin, fähig mit Gott in einen Dialog zu treten und ihn in uns aufzunehmen..." ... zeitlose Worte eines Hirten... mögen sie über die Grenzen unserer Völker hinweg gehört werden... und uns nachdenken lassen...über uns... und über den Willen des Vaters im Himmel ... da pacem domine...

Cece

15:11 Uhr, 25.11.2022

Heilungsgebet

Gebete für die Opfer von Narzissten

Jesus, du spürst unser wundes Herz. Unser Herz, wenn wir mit dir reden. Gib allen Familien Kraft jede Zeiten durchzustehen. Gib, uns Kraft, Stärke und Mut.

Jesus, wende, jede Falschheit, Feigheit, Gewalt, Lüge vernichte diese zerstörerische Krankheit, diese narzisstischen Menschen, vernichten böswillig alles.

Wandle diese Gefühlskalten Menschen in warmherzige Menschen mit Herz, Vernunft, Verstand und Empathie

Diese Menschen spüren nicht die Verletzungen, welche sie den anderen antun.

JESUS, gib ihnen die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen

Gott des Himmels und der Erde, unsere Herzen rufen zu dir. Schreite ein, wo du einschreiten musst, um deine Kinder gegen Böses zu schützen. Stehe jedem einzelnen bei, der in diesen Zeiten deine Hilfe benötigt. Mit deiner Macht verbindest du uns wie mit einem Heiligen Band zu dir.

Gott, bitte höre unser Gebet nach deiner Hilfe.

Nichts und niemand soll deinen Kindern etwas anhaben können. Bitte, gib deinen irdischen Kindern immer wieder den Mut nach vorne zu schauen und das Böse zu besiegen. Jesus, ich bitte um Geleit im Leben um Schutz in den furchtbaren Nächten und in diesem Gebet.

Alle Ehre gilt nur dir allein, oh Gott, wir loben und wir preise dich. Wir bitten dich: Lass uns erkennen, was irdisch und was himmlisch ist und schenke uns den Mut entsprechend zu handeln.

Möge der Heilige Geist überall da wirken, wo er benötigt wird. Jesus Christus, nur deine Macht und Allmacht kann uns retten. Bewahre uns vor dem Bösen und zeige uns den rechten Weg nach deinem Willen.

Mach dem Unheil ein Ende.

Unsere Herzen verspüren, Leid, Schmerzen, Unruhen und Unsicherheiten unsere Herzen sind gebrochen. Bitte, heile die gebrochenen Herzen, bitte, gib uns deinen Frieden, Heil und die Stabilität, die nur du geben kannst. So geschehe es, nach deinem Wort, im Himmel und auf Erden.

Leite uns durch dein Wort. Beschütze uns durch deine himmlischen Helfer. Vater unser Dein Wille geschehe, bitte lass deine Liebe walten.

So geschehe es im Namen des Vaters, Sohnes und Heiligen Geistes. Amen

 

 

 

 

 

Christin

12:11 Uhr, 25.11.2022

Für den christlichen Glauben

Die Heilige Schrift ist voll der Bewunderung für die Barmherzigkeit Gottes mit dem Elend der Menschenwelt. Am ergreifendsten sind die Gleichnisse Jesu, in denen wir so einzigartig das Erbarmen seines göttlichen Herzens greifen können: in dem vom barmherzigen Samaritan, vom verlorenen Sohn, vom suchenden Hirten. Man darf geradezu sagen: Gott habe es zugelassen, dass der Mensch sündige, damit er an ihm ein Betätigungsfeld für seine Barmherzigkeit fände. Wo hätte auch Gott eine der schönsten göttlichen Eigenschaften sich auswirken lassen können, wenn es nicht die Menschen gäbe mit ihrem vielfachen Elend? Nie zeigt sich uns Gott göttlicher und liebenswürdiger als in seinem unbegreiflichen Erbarmen.

Wer wäre aber enger und länger mit der erbarmenden Liebe Gottes verknüpft gewesen als seine Mutter, die der Welt den Erbarmer in Menschengestalt geschenkt hat? Wird sie daher nicht unaufhörlich von seinem erbarmenden Herzen gelernt haben? Sonst wäre sie ja nicht die edelste aller Frauen und Mütter gewesen, deren Herz der Allerschaffer eigens zum Sicherbarmen erschaffen hat. So sehen wir Maria eingreifen, wenn sie um Elend und Not weiß. Beflügelte das nicht ihren Gang zu Elisabeth? Drängte dies ihr nicht jene Bitte auf die Lippen, die sie auf der Hochzeit zu Kana sprach? Trieb sie das nicht unter das Kreuz ihres sterbenden Sohnes?

Als die Christen lernten, auf die menschlichen Herzenstöne Jesu und Mariä zu lauschen, begriffen sie Maria als die Mutter der Barmherzigkeit und feierten sie als deren Königin. Ja, so sehr erfasste man die herrliche Harmonie zwischen christlicher Barmherzigkeit und Mariens adliger Fraulichkeit, dass man manchmal sich in der Begeisterung vergriff, als ob bei Maria mehr Barmherzigkeit zu finden sei als bei Gott oder beim Herrn.

Das kann natürlich nicht sein, denn Gottes Erbarmen ist von unendlicher Tiefe, und Christi Erbarmen entströmt seinem göttlichen Erlöserherzen. Maria aber ist Gottes und Christi Barmherzigkeit schönstes Abbild und beste Vermittlerin. Maria scheint sogar eigens dazu erdacht zu sein und dafür eigens begnadet zu sein, dass sie Gottes Erbarmen in rein menschlicher Gestalt darstelle, dass sie es vermittle unter jener Form, die den Menschen am leichtesten an Barmherzigkeit glauben lässt: der Gestalt der Mütterlichkeit. So wird Maria zur besonderen Offenbarung göttlicher Barmherzigkeit. In diesem Sinn kann man sagen: Gott will in und durch Maria barmherziger sein als ohne sie.

Aber nicht nur das, sondern auch eine von Gott bestellte Sachwalterin der sündigen Menschen sollte Maria sein. Wie es immer das Herz der Frauen und Mütter dazu gedrängt hat, die Wucht verdienter Strafen zu mildern, so soll Mariens mütterliches Flehen Gottes verletzte Gerechtigkeit hinwenden zu seiner Barmherzigkeit.

Ohne diese Beziehungen klar auseinanderfalten zu können, hat das Herz des katholischen Volkes dies früh und tief begriffen. Man ist fast versucht zu sagen: Nichts hat das Volk am einzigartigen Bild der Gottesmutter feiner erspürt, als dass sie Mutter sei einer Barmherzigkeit, die nie versagt. Unerschütterlich ist und darf sein der Gläubigen Vertrauen zur Königin der Barmherzigkeit.

Gebet

Gott, Deine Barmherzigkeit ist unbegrenzt. Verleihe uns auf die Fürbitte der heiligsten Mutter Deines eingeborenen Sohnes, dass wir auf Erden reichlich diese Barmherzigkeit und im Himmel die Seligkeit zu erlangen verdienen. Amen.

Christin

11:11 Uhr, 25.11.2022

Für a Sellen

Mein Herzensgebet für a Sellen und ihre Kinder. Lieber himmlischer Vater, Heiliges Herz Jesus, Hl. Gottesmutter.. Du, Mutter der Barmherzigkeit, Du, Mutter vom Sieg, Du, Mutter und Trösterin der Betrübten. Du, Mutter, der reinsten Liebe. Liebste Mutter Gottes, nimm die Hände deiner Kinder, in deine Segenshand und segne alle. Heile allen Schaden! Sei immer an der Seite von a Sellen und ihren Kindern. Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für uns, hilf, rette und schütze uns! Nimm uns die Verzweiflung, alles Unheil und Böse. Wende und wandle alles zum Guten. Hl. Mutter Gottes, alle Engel und Heiligen helft uns! Jesus, sei uns gnädig und barmherzig. Ich bitte und bete um Gottes, Schutz, Segen, Gnade und Heilung, für dich und deine "Lieben" und für alle in deinem Herzen. Liebste a Sellen, ich hoffe du spürst, wie dankbar ich dir bin, für jedes Gebet, für jede Kerze, für jede Fürbitte, ein inniges vergelts Gott, sei herzlich umarmt. Der Friede des Herrn sei allzeit bei dir und den deinen. Gott, Deine Barmherzigkeit ist unbegrenzt. Verleihe uns auf die Fürbitte der heiligsten Mutter Deines eingeborenen Sohnes, dass wir auf Erden reichlich, diese Barmherzigkeit spüren und dein Erbarmen verdienen. Amen.

Christin

10:11 Uhr, 25.11.2022

für unseren Bruder im Glauben, Johannes den Barmherzigen n

liebe Mutter Gottes, wir besuchen mit dir unsere Geschwister im Glauben... und lernen einen Bruder kennen... Johannes den Barmherzigen... unsere Geschwister verehren ihn... möge er uns helfen, damit das geschundene Land Frieden finden kann... und wir danken... demütig... für die Erinnerung an ihn... der sich nicht scheut, sich selbst zu erinnern... an die Worte... : „Wenn du deine Gabe zum Altar bringst und daran denkst, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, dann lass deine Gabe und schließe zuerst Frieden mit deinem Bruder“.... denn er scheut sich nicht niederzuknien und einen Bruder um Vergebung zu bitten... möge der barmherzige Johannes uns helfen, dass die Barmherzigkeit siegt... und die Menschenkinder im geschundenen Land nicht verhungern, verdursten oder erfrieren müssen... da pacem domine...

Cece

09:11 Uhr, 25.11.2022

für unsere Geschwister im Land am persischen Golf

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für eine schöne Nachricht in all dem Dunkel , das uns umgibt... du führst uns in das einzigartige Land am persischen Golf... ein Land, in dem die Geschwister unseren Schöpfer nicht vergessen... du zeigst uns das Gotteshaus unserer Geschwister... die Souq Waqif Moschee... und wir spüren die Sehnsucht nach ihm, unserem Vater im Himmel... und so danken wir demütig... dass der Regenbogen mit seinen Farben uns dort, im Land am Golf, erinnern darf... an die Verbindung... zwischen unserer Mutter Erde und dem Himmel... danke ... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 25.11.2022

für unsere Geschwister im geschundenen Land ,die so erbärmlich leiden müssen

liebe Mutter Gottes, du zeigst uns die Bilder... wir sehen unseren Bruder im Rettungswagen... sein Gesicht ist zerschunden... er versteht " die Welt" nicht mehr... er war doch nur auf dem Weg nach Hause... verstehen wir sie noch die Welt ?... was machen diese Bilder mit einem Menschenkind , das sein Herz bei der Schöpfung hat ? ... Tränen ...Tränen... Tränen... wir weinen...und sehen in den Augen des geschundenen Menschenkindes die Augen deines Sohnes ... die uns fragen ... warum ? .... warum tut ihr einander so weh ? ...denn mit jedem Wehtun verletzt ihr nicht nur den oder die andere sondern euch selbst... warum können wir Menschenkinder nicht damit aufhören... und uns auf die Werte konzentrieren, die unser Jesukind uns ans Herz legt... möge die Liebe uns einst beugen... da pacem domin...

Cece

09:11 Uhr, 25.11.2022

für die drei heiligen Madln

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Katharina führt uns heute zu drei Madln... heiligen Madln...Barbara mit dem Turm, Margareta mit dem Wurm, Katharina mit dem Radl...Katharina mit dem Radl, das gefällt uns ganz gut... vielleicht müssen wir, deine Töchter, in Europa kräftig in die Pedale treten... um den "Geist der Weihnacht" in die Herzen der Menschenkinder zu tragen... wir lesen von deinen Töchtern, den Müttern, die sich aufmachen, um sie abzuholen... ihre Flämmchen, die sie 9 Monate unter dem Herzen gehütet haben... und so bitten wir demütig unsere drei heiligen Madln um Hilfe, damit es gelingt, möglichst viele Flämmchen auf beiden Seiten zu retten... damit die Mütter die gemeinsamen Werte , die die Ahnen uns überliefern, weitergeben können... mütterliche Fürsorge und Barmherzigkeit...schaut es euch an, das liebliche Kind in der Krippe, es streckt die Ärmchen nach uns aus, uns allen... gleichsam fragend, ob wir es aufnehmen wollen... in unsere Herzen... um füreinander da zu sein und sich umeinander zu sorgen ... grenzenlos ... da pacem domine....

Cece

08:11 Uhr, 25.11.2022

Für mich

Danke für die neue Partnerin Vergelts Gott

Emil

18:11 Uhr, 24.11.2022

für unsere Astronauten und Kosmonauten

liebe Mutter Gottes, wir hören den Wunsch eines mutigen Mannes... der unsere Mutter Erde von dort oben , aus der Umlaufbahn, kennt... und was wünscht er sich ? .... "dass Astronauten und Kosmonauten weiter Weltraumgeschichte schreiben "... wir schließen uns an... denn vielleicht zeigt uns der Blick von außen , wie einzigartig schön und reich an Details unsere Mutter Erde ist ... viele können unseren Wunsch nicht verstehen... aber vielleicht jene, die im All Musik hören ... vielleicht hilft uns Tatiana ... die uns ein Gedicht eines Menschenkindes nahebringt... der sein Gespür nahe an der Natur hat... und uns sagt, man könne jenes geschundene Land nicht verstehen ... und nicht messen mit dem Verstand... man könne nur glauben an das Land... und so glauben wir... an den Schöpfer... und das geschundene Land... beide Teile... möge Versöhnung einst möglich werden und das Land sein Glück finden, damit wir anfangen können, das Eis zu brechen... und die Rätsel von Mutter Erde im weiten All zu erkunden... da pacem domine ...

Cece

18:11 Uhr, 24.11.2022

Für Monika

Bitte ums Gebet für Monika sie hat Arthrose an den Beinen V ergelts Gott

Emil

18:11 Uhr, 24.11.2022

für den Hirten Anthony

liebe Mutter Gottes, mehr denn je bedarf die Welt einer neuen Logik... mehr denn je braucht sie Hirten, die die Schafe sammeln ...und die Logik deines Sohnes übersetzen... möge es gelingen, dass die Schafe wieder Mut finden... Fragen zu stellen ...und möge der heilige Geist die Hirten inspirieren... Antworten zu geben... und die Herausforderungen der Zeit anzunehmen... um die Zukunft mitzugestalten... eine friedliche und harmonische Zukunft... in der die Menschenkinder sich erinnern...freiwillig ...an die heiligen Schriften...und das Vermächtnis deines Sohnes an uns alle... eine Zeit, in der wir "stolz" darauf sind, Teil der Kirche zu sein... einer Kirche , die keine Grenzen kennt... nur Geschwister, die vielleicht einen anderen Dialekt sprechen... aber im Herzen eins sind ...vielleicht ist das der Sinn all des Leides im geschundenen Land... uns , uns alle, über alle Grenzen hinweg zu erinnern, dass wir Menschlein nur ein Wimpernschlag im großen Zeit Gefüge sind hier unten, auf unserer Mutter Erde .. und seiner Gnade bedürfen... denn er (der Schöpfer ) ist es, der uns beim Namen anspricht und einen Bund mit uns schließt... mögen wir seine Gnade wahrnehmen und ihn ehren... wir alle miteinander ... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 24.11.2022

für "Gewöhn dich an Anders "

liebe Mutter Gottes, was haben unsere Geschwister die Mapuche, und dein Sohn gemeinsam? .... vielleicht , dass sie jenes Geheimnis verstehen, das seit Anbeginn der Zeit hier auf Erden wohnt ... jene Ahnung vom "großen Ganzen", dessen Teil wir alle sind... jeder und jede... gleich wichtig... gleich würdig... ob einfaches oder mächtiges Schaf... oder Hirte... werden wir einst fähig werden, es zu verstehen?... wenigstens uns auf die Suche danach zu machen ? ... nun, dein Sohn, liebste Mutter , so hören wir, kommt jetzt ins Fernsehen... auf Bibel TV ... vielleicht sollte er es auch bei den "Öffentlich -Rechtlichen" und in den sozialen Kanälen versuchen... auch beim Vögelchen... damit es klappt... mit dem "Gewöhn dich an anders "... und es einst wahr wird... was über ihn geschrieben wird... "Und so unwiderstehlich göttlich, dass man begreift, warum die Menschen alles stehen und liegen lassen, um ihm zu folgen.".... da pacem domine...

Cece

17:11 Uhr, 24.11.2022

Um Seelenfrieden in der Nacht

Lieber himmlischer Vater, am Abend dieses Tages komme ich zu Dir mit meinem Dank. Du hast mich durch die vielen Situationen des Tages begleitet und bewahrt. Ich danke Dir für alle guten Worte, die mir jemand gesagt hat und die ich einem anderen zusprechen konnte. Ich bringe dir aber auch die Sorgen dieses Tages und alle ungelösten Probleme. Nicht alles ist heute gut gelaufen. Es gab Momente, in denen ich mich gekränkt habe, in denen ich nicht weiterwusste, ich denen ich mich einsam und ängstlich gefühlt habe. Alles, was heute unvollständig geblieben ist, zeige ich Dir und bitte Dich, dass Du, wo es mir möglich ist die Kraft gibst, zu ertragen und dort, wo es mir nicht möglich ist zu helfen, zu heilen und alles in Deine Liebe zu hüllen. Ich bringe Dir alle Menschen, die mir am Herzen liegen. Du weißt, wer Deine Nähe im Moment besonders braucht, weil sie oder er krank, einsam, ängstlich, mutlos, traurig, ruhelos ist. Halte Du sie alle in Deiner Hand und öffne meine Augen, dass ich sehe, wo ich gebraucht werde, und öffne mein Herz, damit ich handle. Ich danke Dir, dass ich mit der Gewissheit in die Nacht gehen darf, dass Du da bist, dass Du mich liebst. Gnädiger Gott, diesen Tag habe ich heute Morgen aus Deiner Hand empfangen, in Deine Hand lege ich ihn dankbar zurück. Du hast meine Wege begleitet und mich behütet. Bewahre in meinem Herzen, die Liebe, den Glauben und die Hoffnung das sich alles zum Guten wendet. Sei bei allen Menschen, die mir lieb und wichtig sind, bei denen, die Dich im Moment besonders brauchen und schenk mir und Deinen Frieden und eine Nacht ohne Alpträume. Amen

Christin

16:11 Uhr, 24.11.2022

für den Finger des Vaters im Himmel

liebe Mutter Gottes, sie streiten immer noch... und immer noch tun sie einander weh...sehr weh... wir lesen die Worte unseres Bruders im Glauben Lukas... der uns vom Finger des himmlischen Vaters erzählt... und dem Austreiben der Dämonen... möge er uns vom Himmel aus helfen, damit wir einst begreifen können, was er uns sagen will ... wir erinnern uns :

 

"Jedes Reich, das in sich gespalten ist, wird veröden und ein Haus ums andere stürzt ein.Wenn also der Satan mit sich selbst im Streit liegt, wie kann sein Reich dann Bestand haben?....Solange ein bewaffneter starker Mann seinen Hof bewacht, ist sein Besitz sicher;wenn ihn aber ein Stärkerer angreift und besiegt, dann nimmt ihm der Stärkere all seine Waffen weg, auf die er sich verlassen hat, und verteilt die Beute.Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich; wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.....Diese Generation ist böse. Sie fordert ein Zeichen; aber es wird ihr kein anderes gegeben werden als das Zeichen des Jona.Denn wie Jona für die Einwohner von Ninive ein Zeichen war, so wird es auch der Menschensohn für diese Generation sein.".... mögen wir alle, die wir große oder kleine Sünder sind, umkehren und demütig zum Schöpfer zurückkehren... freiwillig... und die Freiheit begreifen, die im Gehorsam liegt...10 Gebote , das Hohe Lied der Liebe und die Worte am Berg... damit wahr wird, was uns Lukas sagt : "Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und es befolgen"... möge die Power des Schöpfers uns bewusst werden... Hirten , Schafen - auch den mächtigen Brüdern... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 24.11.2022

Für a Selle, Schmerzfreiheit und Heilung Schlaf

Jesus Christus, ich rufe Dich an, Dich, der Du heute a Sellen, Frieden und Schlaf schenken sollst,

dass Du auch meiner Unruhe heute Nacht eine friedliche Wohnung bereitest,

in der ich sicher und bewahrt schlafen kann.

Sei bei allen Menschen, die mir lieb und wichtig sind,

bei denen, die Dich im Moment besonders brauchen,

sei bei a Sellen und schenke ihr Schmerzfreiheit mit tiefer Erholung und Heilungsschlaf.

Jesus, ganz tief ist mein Vertrauen in Dich,

ohne Deinen Frieden will ich heut Nacht nicht sein.

Jesus, Dein Friede sei heut Nacht bei a Sellen.

Erhöre mich, gnädiger Gott!

Amen

Christin

15:11 Uhr, 24.11.2022

Für a Sellen und meine Nacht

Bleibe bei uns, Herr, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.

Bleibe bei uns und bei deinen Kindern.

Bleibe bei uns am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.

Bleibe bei uns mit deiner Gnade und Gutem, mit deinem heiligen Wort und Sakrament, mit deinem Trost und Segen.

Bleibe bei uns, wenn über uns kommt die Nacht des Trübsal und Angst, die Nacht des Zweifels und der Anfechtung, die Nacht der Einsamkeit und Verlassenheit, die Nacht der Krankheit und der Schmerzen,

die Nacht der Schlaflosigkeit oder der Alptraumnächte.

Bleibe bei uns und unseren Lieben, bei allen die uns lieb, den kleinen und den großen, den nahen und den fernen, den gesunden und den kranken, den frohen und den trauernden, bei allen, die zerschlagenen Herzens sind.

Bleibe bei uns und bei allen deinen Gläubigen in Zeit und Ewigkeit.

Amen

Christin

15:11 Uhr, 24.11.2022

für unsere Kirchen in Europa und die Gotteshäuser unserer Geschwister

liebe Mutter Gottes, heute beten wir voller Demut für unsere Gotteshäuser in Europa ... und jene unserer Geschwister... für all die einzigartigen Tempel, Synagogen, Moscheen und Kirchen... selbst für die kleinste Kapelle, mag sie auch notdürftig aus altem Holz gezimmert sein, um unserem Jesukind ein Heim zu geben... man mag nicht verstehen, warum heute Gotteshäuser gebaut werden... man mag sagen, sie sind doch leer... man mag meinen, man könnte Kirchen verbieten... und die Sehnsucht nach euch aus den Herzen der Menschenkinder reißen... aber unsr Jesukind kann nichts erschüttern... es kennt uns alle, bis in die Tiefen unserer Fasern... man mag die Schafe zerreißen und gewaltsam "geduldeten" Hirten zuteilen... doch das heilige Wasser der Taufe lässt sich nicht täuschen... jene Kraft, die nicht in uns, sondern der Gnade des Schöpfers begründet ist ... der auf uns zugeht, immer wieder, weil er weiß, dass wir nicht zurechtkommen, mit der Frucht, die wir trotz Verbots vom Baum gepflückt haben... möge die Erhabenheit und Stille unserer Gotteshäuser uns ihn, die Quelle des Lichts, spüren lassen... jenes Licht , das wir durch Prismen und Gitter zerlegen können ... um die Farben des Regenbogens zu erhalten ...das Zeichen der Harmonie und Ganzheitlichkeit ... und der Verbindung zwischen Himmel und Mutter Erde... da pacem domine ...

Cece

15:11 Uhr, 24.11.2022

Bitte, um Heilung für a Sellen und Andrea

Mutter, der Barmherzigkeit, Mutter vom Sieg, Mutter, du Trösterin der Betrübten. Mutter, der reinsten Liebe. Liebste Mutter Gottes, nimm die Hände deiner Kinder, in deine Segenshand und segne alle. Heile allen Schaden! - Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für uns, hilf, rette, heile und schütze uns! Hl. Mutter Gottes, alle Engel, Erzengel und Heiligen helft uns! Jesus, sei uns gütig und barmherzig. Gottes, Segen, Gnade und Heilung, für euch und die "Lieben" in eurem Herzen.

JESUS, SORGE DU!

JESUS, ICH VERTRAUE AUF DICH!

JESUS, SEI UNS BARMHERZIG!

AMEN

Christin

15:11 Uhr, 24.11.2022

für Nitza

liebe Mutter Gottes , du führst uns erneut auf die bezaubernde Insel... und wir hören von einem Menschenkind, das "beide Welten" kennt... und einen Antrag auf Einbürgerung stellt... dort auf der Insel... wo sie kocht... beseelt von dem Gedanken, die Menschenkinder heranzuführen... dass "Weniger Mehr ist"... und man auch das "Unmögliche " möglich machen kann... wie Maionese ohne Ei... oder dem Hunger zu trotzen .. und sich auf das konzentrieren, was da ist ... was können wir von ihr , der Köchin mit Universitätsabschluss lernen ? ... vielleicht, dass wir unsere Lebensmittel mehr wertschätzen... nichts wegwerfen... kreativ werden... und daran arbeiten, das Unmöglich möglich zu machen... was uns zurückführt... zu den Hirten... den Oberhirten... die den Geist der Insel kennen... unser Jesukind hat ihnen so viele Rezepte hinterlassen , damit wir auch Zeiten des Hungers, der Kälte und der Dunkelheit überstehen... jetzt müssen wir nur noch kreativ werden... und zusammenhalten... wir, die wir in Christus verbunden sind... und sie ausprobieren, die Rezepte... damit unsere Seelen nicht verhungern... und vielleicht unsere Küchen auch ein klein wenig "heilig " werden ... da pacem domine ...

Cece

14:11 Uhr, 24.11.2022

Für Tinta und viele andere für den Frieden

Herr,in Jesu Namen bitte Ich für Tinta, Evi, Anna a.Bayr. und MH a. Bayr. Traurige Mama, Ilona, und alle anderen die hier sind und zünde eine Kerze an, Möge diese Kerze jedem das Herz erwärmen und jedem dein Heil und dein Licht bringen Herr, sei bei jedem einzelnen und bringe uns Liebe, lass uns alle erfahren das wir durch dich behütet und gesegnet sind bringe allen Frieden und Heil bringe der Welt den Frieden. Herr lass die Kerze des Frieden so strahlen das Sie das Böse verbrennt und dem Guten ein helles Licht der Liebe ist. Danke Amen

 

 

a Sellen

03:11 Uhr, 24.11.2022

Für Andrea und ihre Lieben

Herr,in Jesu Namen bitte Ich für Andrea und zünde eine Kerze für sie und ihre Lieben an. Herr, erweise ihr deine Gnade, erfülle den Herzenswunsch von Andrea wandle und führe Michael auf deinen Gottgewollten Weg. Heile ihren Herz schmerz bringe Ruhe und Frieden salbe jegliche Unruhe und erhöre ihre Gebete für Michael. Sei auch bei ihrer Mutter bringe liebe Menschen in ihren Alltag und jeden Tag einen Lichtblick zu ihr. Möge die Kerze auch für Matthias brennen und sein herz wärmen ihm Durchhaltevermögen und stärke durch dich lieber Jesus bringen. Herr,stärke Andrea für ihre Arbeit und schenke ihr immer wieder Freiräume für sich. Sei bitte auch bei Lucia und Stefanie bringe ihnen Wertschätzung und Heil durch ihre Familien. Herr, ich bitte Dich für Andrea nimm ihr auch jegliche Ängste vor der Zukunft und bringe allen dein Heil.

a Sellen

03:11 Uhr, 24.11.2022

Für Christin und ihre lieben.

Herr,in Jesu Namen bitte Ich für Christin und zünde eine Kerze für sie und ihre Familie und all ihre lieben an. Herr, erweise ihr deine Gnade, und hilf Christian heile alle Schmerzen, Wunden und alle Verletzungen an Herz und Seele stärke ihre Familie und lass Sie zu Kräften kommen bringe ihr Energie, und alles was sie braucht um wieder Kraftvoll alles zu meistern und jegliche Angreifungen stand zu halten und wieder Seelenruhe und Frieden zu haben. Mutter Gottes führe alle bitten und Gebete zu deinem Sohn Jesus. Wandle ihre Ehe in eine liebevolle und gute Ehe vor allem ihrem Ehemann, nimm jegliches Böse von ihm und schenke Empathie die er auch für seine Familie hat und zeigen kann. Das er Wertschätzung und liebe für seine Familie hat. Wandle ihn ins Gute nimm jegliches Böse von ihm. Herr Segne Christin und all ihre Liebe nimm jeglichen Kummer jegliches Leid und Verzweiflung salbe ihr Herz und ihre Seele glätte alle Wunden bringe deine Liebe und deine Barmherzigkeit zu ihr. Heiliger Erzengel Michael sei zu jeder Stunde bei dieser Familie mit all deinen Engel bringe Schutz und Sicherheit. Herr, bringe ihr dein Heil und dein Licht erwärme ihr Herz und sei mit deiner Liebe dort führe alles nach deinem Willen zum Guten halte alles Falsche, Böse alles Unchristliche von ihr fern. Liebste Christin ich danke von ganzen Herzen für all deine Gebete für dein mitfühlen für dein warmherziges Herz das ich fühle Danke Herr, für diese gute Seele von Christin. Bitte behüte Sie und die ihrigen. Möge diese Kerze dir eine warme Umarmung von mir bringen. Danke

a Sellen

02:11 Uhr, 24.11.2022

für die Weihnachtsbetrachtung von Charles

liebe Mutter Gottes, du hältst unsere Gedanken bei unserem Bruder im Glauben Charles... mögen wir nachdenken, was der Sinn von Weihnachten ist... vielleicht in einer stillen Minute, wenn wir nicht die "To-Do Liste " für "Weihnachten" abarbeiten... was ist der Sinn von Weihnachten ?... unser Bruder im Glauben hilft uns auf die Sprünge...er lässt den Herrn sprechen, so lesen wir ...

 

"ich bin geboren, geboren für euch, geboren in einer Höhle, im Dezember, in der Kälte, ausgeschlossen, in einer Winternacht, in einer Armut, wie sie selbst den Ärmsten unbekannt ist, in einer Einsamkeit und Verlassenheit, wie es sie auf der Welt noch nicht gab...

 

Was zeigt, was sagt euch, meine Kinder, diese Geburt? ... "

 

 

und unser Bruder im Glauben gibt uns auch eine Antwort ..."dass ihr an meine Liebe glauben sollt, ich, der ich euch bis zu diesem Äußersten geliebt habe..."

 

heute gibt es sie wieder... die Kälte , Armut, Einsamkeit und Verlassenheit ... wollen wir nachdenken ? ...ob wir es bis Weihnachten hinbekommen... das mit der Liebe ? ....es wäre ein Wunder ...vielleicht versuchen wir es einfach ... da pacem domine ...

Cece

15:11 Uhr, 23.11.2022

für unseren Bruder im Glauben Charles, unsere Geschwister im geschundenen Land und das Weihnachtswunder

liebe Mutter Gottes, du führst uns in die heiligen Höhlen... und wir hören den Hilferuf unserer Geschwister im Glauben... jener Geschwister, die mit uns durch ihn , unser Jesulein, dein liebliches Kind, verbunden sind... wenn wir dieses Band doch nur begreifen könnten... verbindet es uns doch mit all jenen Menschenkindern, die durch das Sakrament der Taufe zu Christen werden... in allen Teilen unserer Mutter Erde... und so hoffen wir, dass wir, die Schafe einst jenes Geheimnis verstehen können, das im Glauben an das Kind in der Krippe begründet liegt... jener Glaube, der fähig ist, Berge zu versetzen... die wir Schafe für unverrückbar halten... und so erinnern wir uns ... an unseren Bruder im Glauben Charles und seine Worte :" Indem ich ein kleines Kind werde, ein so liebliches Kind, rufe ich euch zu: Vertrauen! Vertrautheit! Habt keine Angst vor mir, kommt zu mir, nehmt mich in eure Arme, betet mich an!".... mögen wir uns auf das konzentrieren, was wir können... jenes liebliche Kind in der Krippe wahrnehmen und anbeten... und wer weiß... vielleicht bekommen wir dann doch ein Weihnachtswunder... und den Schulterschluss der Hirten... in der Liebe zu ihm, unserem größten Friedensstifter ... um den Schafen, egal ob sie am Tiber, an der Newa oder am Dnepr oder an sonst einem Fluss unserer Mutter Erde leben die Hoffnung zu bringen, dass Friede auf Erden möglich ist, wenn... wenn wir Menschenkinder es ernsthaft wollen... und uns der Gnade bewusst werden... die der Schöpfer uns schenkt... indem er Sehnsucht nach ihm in unsere Herzen einpflanzt... und einen Bund mit uns schließt ... einen alten .... und einen neuen... nicht nur zur Weihnachtszeit ... da pacem domine ...

Cece

15:11 Uhr, 23.11.2022

Für Andrea und a Sellen

Jesus sei bei uns, erhör meine Gebete für a Sellen, Andrea, und jeden Menschen, der zu dir seine Anliegen u. Sorgen bringt. „Jesus Christus spricht: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.“ Jesus, so bitte ich dich, halte jede Lüge von mir fern, jede Lüge brachte nur Unheil. In Falschheit ist nichts Richtig. Jesus, so bitte ich dich, greif ein und sorge du. Liebe Andrea, liebe a Sellen, wir nehmen die Last auf unsere Schultern, weil es Gottes Wille ist, ich kann nur bitten, dass er sieht, wenn uns die Kraft ausgeht. Jesus, lass uns deine Liebe und Stärke empfangen und deinen Zuspruch in der Stunde der Not und der Verzweiflung. Das Wort Jesu: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Jesus, ich bitte für a Sellen, Andrea u. allen die ihnen lieb sind, um die sie sich sorgen um die sie beten. Jesus, erhör die vielen Anliegen und erbarme dich der Menschen, die so viel Leid und Kummer im Gepäck mit sich tragen. Ich kann nur beten, Jesus, hilf allen leidenden und gequälte Seelen. „Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet und liebt, in all unserem Trübsal, damit wir auch trösten können, die in Kummer und Leid sind, mit dem Trost, mit dem Licht und mit der göttlichen Liebe, mit dem wir selber getröstet und geliebt werden von Gott.♥ Liebe Andrea,♥ liebe a Sellen, mit Tränen in den Augen bedanke ich mich für eure Trostes Worte, für eure Gebete, für eure Anteilnahme an meinem Schicksal. Der liebe Gott, möge euch meine Umarmung und Wertschätzung spüren lassen, durch seinen Segen, seiner Gnade, seiner Barmherzigkeit, seiner Liebe und durch sein großes Erbarmen zur Heilung eurer Wunden und Anliegen. Herr, was ich getan, das segne Du, was ich liebe, beschütze Du, was ich will, vollende Du, was ich versäumte, das ergänze Du. Amen

Christin

10:11 Uhr, 23.11.2022

für das Schiff, das kommt, geladen

liebe Mutter Gottes, was sagst du ? .... sie haben selber nichts , und sie geben ... ihr Korn... für die armen Geschwister , dort, wo der Hunger wohnt... leise dringt der Klang des alten Liedes an unser Ohr ..."Das Schiff geht still im Triebe, es trägt ein teure Last; das Segel ist die Liebe, der Heilig Geist der Mast."... mögen die mächtigen Hirten unserer Kirche die Geschwister unterstützen... damit der Hunger der Welt und das Leid der Menschenkinder im geschundenen Land gelindert wird ... mögen wir, hier in Berlin, auf den hell erleuchteten Ku'damm verzichten, und das Licht in unseren Herzen anzünden... und die Energie , die eingespart wird, unseren Geschwistern im geschundenen Land zukommen lassen... damit sie sich eine warme Suppe und Tee kochen können... denn in den Mägen ist die Suppe sinnvoller, als auf unseren Gemälden... da pacem domine ...

Cece

20:11 Uhr, 22.11.2022

für ein Weihnachtswunder

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit... und wir landen in der heiligen Nacht... 1914... bei den jungen Männern auf beiden Seiten der kalten Gräben ... wir hören vom Zauber der heiligen Nacht ... der die Menschenkinder erfasst ... sie singen... gemeinsam...vielleicht erinnern sie sich, an ihre Lieben daheim... und die Traditionen der heiligen Nacht... die uns alle, die wir uns Christen nennen, mit jenem Kind in der Krippe verbinden... die Waffen schweigen... und wer hätte damals gedacht, dass jene Männer heute "Freunde" sind ... vielleicht niemand... außer unser Jesulein... das beständig an unserer Seite mit uns durch "Dick und Dünn "geht ... nun, vielleicht begreifen wir einst seine Logik... denn dann kann auch ein Weihnachtswunder geschehen... es sollte nur Bestand haben... und dazu führen, dass all die Mütter dieser Welt ihre Flämmchen nicht umsonst uns allen schenken... mögen die mächtigen Brüder die Mütter betrachten... und versuchen, sie, die schwachen Gefäße des Lebens, zu verstehen... vielleicht denken sie zurück an das Mutterherz, das ihnen einst das Leben schenkte... und lassen sich berühren... von der Würde ...des Mutterherzens... das wie eine Löwin um ihr Flämmchen kämpft ...und hofft, dass der Retter eine Chance bekommt... jener Retter, den wir besingen... und leise stummen wir es an... wohlwissend, das Weihnachten uns noch warten lässt... "Stille Nacht ..."... man kann nie zur früh damit anfangen, zu hoffen ... und zu beten .. a pacem domine ...

Cece

19:11 Uhr, 22.11.2022

für die Wahrheit und die Freiheit

liebe Mutter Gottes, du führst uns in Gedanken zu unseren Geschwistern im Glauben... und wir streifen auch jenes denkwürdige Datum, damals, auf der wunderschönen Insel im weiten Meer... als die mächtigen Oberhirten beisammen waren... und uns, ihrer ( vielleicht einst ) gemeinsamen Herde das Geheimnis näher brachten... jenes Geheimnis, das in dir und deinem Sohn begründet liegt... nun kommt ja bald die Zeit, wo wir euch wieder öfter sehen... dort , in unseren Kirchen... im Schein der Kerzen... wir werden Weihnachtbäume schmücken... und vielleicht sollten wir sie auch unseren Geschwistern schicken, die dort, in den Gräben frieren... aber zurück zum Geheimnis... von dem uns der Oberhirte unserer Geschwister erzählt... wir erinnern uns... an die Worte der heiligen Schrift ..."Meine Kinder, lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit"... mögen wir einst fähig werden, unseren Hirten zuzuhören und zu begreifen, dass dein Sohn uns Freiheit in der Wahrheit schenkt... indem wir an das Gute glauben und hoffen und beten , dass unsere Nachbarn glücklich werden können... auf beiden Seiten... mögen uns jene Worte helfen einander einst die Hand zu reichen und demütig zum Schöpfer zu beten... "Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.".... da pacem domine ...

Cece

18:11 Uhr, 22.11.2022

Für a Sellen

Mutter, der göttlichen Gnade, bitte hilf a Sellen,heile ihre Schmerzen und Wunden, stärke u. hilf ihren Kindern, in allem, was sie tun u. gib ihnen Kraft, Mut u.Schutz. Mutter, der Hilfe sei bei den betagten Eltern, von a Sellen. Liebenswürdige Mutter, wende u. wandle das Wesen von a Sellen`s Ehemann, ersetze seinen Egoismus und Narzissmus, in Rücksicht, Respekt, Liebe, Mitgefühl, Mithilfe, Wertschätzung und Warmherzigkeit. Mutter, der Barmherzigkeit. Mutter, der Gnade. Mutter, des Segens. Mutter vom Sieg. Mutter, du Trösterin der Betrübten. Mutter, der reinsten Liebe. Mutter, in größter Not. Mutter, der Verzweifelten u. Verletzen. Mutter, der Tränen. Mutter, der Kranken. Mutter, der Einsamen. Mutter, der Gerechtigkeit. Mutter, des guten Rates. Mutter, der Weisheit. Mutter, des Friedens. Mutter, deine Kinder haben Sorgen, Kummer u. Wunden. Liebste Mutter Gottes, nimm unsere Hand in deine Segenshand und segne uns und die unseren. Heile allen Schaden. Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für uns, hilf, heile, rette und schütze uns. Alle Engel und Heiligen helft und erhört uns. Ich bitte im Namen Jesus Christus, um Wende, Wandel und göttliche Gerechtigkeit zum Frieden, zur Vernunft und zur Liebe. Hl.Herz Jesus, bitte nimm den Menschen die Angstzustände vor der Zukunft. Jesus, so viele haben dich beleidigt, verzeih ihnen. Jesus, bitte halte alles Falsche, Böse jegliche Gewalt u. Arroganz von uns fern. Jesus, vernichte jede Lüge, Bosheit, Grausamkeit, jede Verletzung denen wir, ohne deinen Schutz ausgeliefert sind. Jesus, zeig du ihnen den richtigen Weg. Jesus, lass Wahrheit, Ehrlichkeit u. Liebe siegen. Jesus, erhör gnädig unsere Gebete nach Frieden u. Heilung. Gott Sohn, Erlöser der Welt erbarme dich unser. Heiliger Geist, komm in die Herzen der Menschen, gewähre allen die Gesundheit des Leibes u. Heil der Seele, verschone uns o Herr vor Unheil, Verzweiflung, Gewalt und Not. Herr und Gott, gib uns deinen Frieden. Barmherziger Gott, heile die vielen Wunden. Amen. Liebste a Sellen, fühl dich voll Herzenswärme, innig und dankbar, von mir umarmt. Gott, segne dein gutes HERZ ♥

Christin

15:11 Uhr, 22.11.2022

Für FRIEDEN und HEIL

Jesus Christus, auf die Fürsprache deiner Mutter, schenke a Sellen,Andrea,Evi,Ilona,Tinta,Anne,traurige Mama ,Cece und allen anderen dieser Gebetsseite,die Gesundheit des Leibes und das Heil der Seele. Nimm von uns die Traurigkeit, die Aussichtslosigkeit, dieser Zeit und führe uns zur ewigen Freude und zum Frieden. Gottes Mutter, empfehle uns bei deinem Sohn. Empfehle all jene, deinem Sohn die hier ihre Sorgen eintragen. Gottes Mutter, erbarme dich aller, die an Ungerechtigkeit,Kummer,Seelenschmerz,Körperschmerzen,Not, Traurigkeit, Hilflosigkeit und Elend so furchtbar leiden. Jesus Christus, sei du bei uns, im Lebenskampf gegen Verletzungen,Einsamkeit,Not Krankheiten,Unheil u.Verzweiflung. Jesus Christus, behüte alle Erkrankten, sei es seelisch oder körperlich, schenke allen Deine Kraft der Heilung. Dein Licht soll allen helfen, dass wir gemeinsam den nächsten Schritt sehen, dass Du unsere einzige Rettung und Erlösung bist. Dein Licht gebe alle Kraft, Stärke, Trost, Hoffnung, Heilung und Liebe. Dein Licht wandle alles Böse ins Gute. Deine Liebe heile alle Wunden und Herzen. Jesus Christus, lass alle erfahren, dass unser Leben in Dir geborgen ist. Der Friede, das Erbarmen und die Liebe Gottes sei alle Zeit bei euch. GOTTES treue SCHUTZENGEL, begleite, bewache und beschütze euch alle. Ich bitte um Gottes HILFE, um sein Erbarmen, für alle hier auf der Gebetsseite des Erzbistums Berlin. Ich bete um den Frieden und Heil für alle. Amen

Christin

09:11 Uhr, 22.11.2022

Gottes Schutz, gegen Gefahr, Unheil und seelischer Gewalt

Liebste Mutter Gottes, beschütze ,behüte und bewahre a Sellen vor allen Gefahren, Unheil, Gewalt. Jesus Christus, verhilf a Sellen und ihren Lieben zur Heilung. Mein Gebet für dich und für mich.Jungfrau, Mutter Gottes mein, lass mich ganz dein Eigen sein. Dein im Leben, dein im Tod, dein in Unglück, Angst und Not. Dein in Kreuz und bittrem Leid, dein für Zeit und Ewigkeit. Mutter, auf dich hoff und baue ich, Mutter, zu dir ruf und seufze ich, Mutter, du Gütigste, steh mir bei, Mutter, du Mächtigste, Schutz mir verleih. O Mutter, so komm, hilf beten mir, o Mutter, so komm, hilf streiten mir, o Mutter, so komm, hilf leiden mir, o Mutter, so komm, und bleib bei mir. Du kannst mir ja helfen, du Mächtigste, du wirst mir auch helfen, du Gütigste, du musst mir auch helfen, du Treueste, du wirst mir auch helfen, Barmherzigste. O Mutter der Gnaden, der Christenhort, du Zuflucht der Sünder, des Heiles Pfort. Du Hoffnung der Erde, des Himmels Zier, du Trost der Betrübten, ihr Schutzpanier. Wer hat je umsonst deine Hilfe angefleht, wann hast du vergessen ein kindlich Gebet. Drum ruf ich beharrlich in Leid und in Tod, Maria hilft immer in jeglicher Not. So glaub ich und lebe und sterbe darauf, Maria hilft mir in den Himmel hinauf. Jungfrau Mutter Gottes mein, lass mich ganz dein Eigen sein. Dein im Leben, dein im Tod, dein in Unglück, Angst und Not. Dein in Kreuz und bittrem Leid, dein für Zeit und Ewigkeit. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und bei unserer treuen Mutter Gottes, bitte ich gnädig um Hilfe für alle in jeder Notsituation in Gefahr und Unheil. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, bitte ich für alle um Heilung, Segen,Gnade und Barmherzigkeit. Amen

Christin

09:11 Uhr, 22.11.2022

Mutter, der göttlichen Gnade

Mutter, der Barmherzigkeit, Mutter, der Gnade. Mutter, des Segens. Mutter vom Sieg, Mutter, du Trösterin der Betrübten. Mutter, der reinsten Liebe. Mutter, in größter Not. Mutter, der Verzweifelten. Mutter, der Tränen. Mutter, der Kranken. Mutter, der Gerechtigkeit. Mutter, des guten Rates. Mutter, der Weisheit. Mutter, des Friedens. Mutter, deine Kinder haben Sorgen und Kummer. Liebste Mutter Gottes, nimm unsere Hand in deine Segenshand und segne uns und die unseren. Heile allen Schaden. Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für uns, hilf, heile, rette und schütze uns. Alle Engel und Heiligen helft und erhört uns. Ich bitte im Namen Jesus Christus, um Wende, Wandel und göttliche Gerechtigkeit zum Frieden, zur Vernunft und zur Liebe. Hl.Herz Jesus, bitte nimm den Menschen die Angstzustände vor der Zukunft. Jesus, so viele haben dich beleidigt, verzeih ihnen. Jesus, bitte halte alles Falsche und Böse von uns fern. Jesus, vernichte jede Lüge. Jesus, zeig du ihnen den richtigen Weg. Jesus, lass Wahrheit und Ehrlichkeit siegen. Jesus, erhör gnädig unsere Gebete nach Frieden. Gott Sohn, Erlöser der Welt erbarme dich unser. Heiliger Geist, komm in die Herzen der Menschen, gewähre allen die Gesundheit des Leibes und Heil der Seele, verschone uns o Herr vor Unheil, Verzweiflung und Not. Herr und Gott, gib uns deinen Frieden. Amen

Christin

15:11 Uhr, 21.11.2022

Für Friede, Wahrheit und Liebe

Mutter, der Barmherzigkeit, Mutter vom Sieg, Mutter, du Trösterin der Betrübten. Mutter, der reinsten Liebe. Liebste Mutter Gottes, nimm meine Hand in deine Segenshand und segne mich und die Meinen! Heile allen Schaden! Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für mich, hilf, heile, rette und schütze mich. Alle Engel und Heiligen helft,u.erhört mich.Ich bitte so sehr um Wende,Wandel und göttliche Gerechtigkeit zum Frieden, zur Wahrheit und zur Liebe. Hl.Herz Jesus, bitte nimm mir diese Alpträume, Flashbacks heile diese Seelenwunden. Jesus, bitte halte alles Falsch, Böse jede neue Verletzung von mir fern. Jesus, vernichte jede Lüge. Jesus, lass Wahrheit u. Ehrlichkeit siegen. Jesus, du einziger Weg zum Guten. Jesus, du einziger Weg zum Heil, erhöre mich gnädig und sei mir barmherzig. Gott Sohn, Erlöser der Welt erbarme dich meiner. Amen

Ehefrau

13:11 Uhr, 21.11.2022

für unseren Bruder, den Dnepr und die Liebe

liebe Mutter Gottes, hast du die Bilder gesehen? ... die einfachen Menschenkinder holen ihr Wasser jetzt aus dem Dnepr... sie nennen ihn Днепр,Дніпро,Дняпро... und wir danken unserer Mutter Erde, dass sie sich barmherzig zeigt und die Menschenkinder nicht verdursten lässt... während die Welt ihre Augen auf einen runden Ball richtet... mögen die Menschenkinder aufwachen und ihre Geschwister dort, an den Ufer dieses wunderschönen Flusses, nicht verdursten und verhungern lassen... wir hören die Hilferufe der Hirten, die verzweifelt versuchen , die Not zu lindern... mögen wir alle uns , wie unser Bruder Bernhard, an die Brunnen setzen ... und die Liebe und Barmherzigkeit, die unser Jesukind uns gibt, weitergeben... an die Durstenden, Hungernden und Frierenden... mögen sie uns erinnern, an die Worte von Bernhard..."Es ist etwas Großes um die Liebe, … wenn sie zu ihrem Urquell zurückströmt, um von dem Brunnen zu schöpfen, von dessen Wassern sie immerzu fließt.“ ... möge die Liebe uns beugen... da pacem domine ...

Cece

16:11 Uhr, 20.11.2022

für den guten Hirten von der Newa

liebe Mutter Gottes, heute , an diesem besonderen Tag des Christkönigsfestes geht unser Blick zur Newa... und dem guten Hirten, der seinen Ehrentag feiert... und wir denken zurück... an die Zeit , wo die mächtigen Brüder im Glauben Schulter an Schulter auf der Insel weilten, und uns, ihren Schafen, Worte der Hoffnung gaben... und so beten wir demütig , für den guten Hirten und all die Hirten, dass es ihnen gelingt, das "psychische Trümmerfeld" jener Generation "Flex" aufzuräumen... und mit Inhalt zu füllen, der die Seelen heilt... mögen sie die Schafe scheren, aber nicht schinden und vor allem, zusammenhalten... da pacem domine...

Cece

10:11 Uhr, 20.11.2022

für die beständige Suche nach dem "Guten"

liebe Mutter Gottes, du führst uns an die Ufer unserer geliebten Newa... zu unseren Geschwistern im Glauben... die wie wir den Tag mit einem Gebet einläuten... wir fragen uns heute , wo ist es, das Gute?... in jedem von uns... zumindest die Möglichkeit dazu... in jedem Volk wohnt auch die Möglichkeit "Gutes zu tun"... und jedes Volk trägt die guten Taten der Ahnen in seinem Gedächtnis... und schenkt sie der Welt, uns allen... vielleicht sollten wir uns daran erinnern, wenn wir über andere urteilen... mögen wir unseren Blick auf die einfachen "Schafe " richten,... auf jene Töchter, die sich um die Liebsten und ihr Seelenwohl sorgen... und auf jene "guten Hirten" , die beständig bemüht sind, die Tür zum Schafstall zu öffnen und sie, die Schafe, auf die Weide zu führen... und nach jenen Verirrten zu suchen, um auch sie teilhaben zu lassen, an der Hoffnung und dem frischen Grün unserer Mutter Erde... da pacem domine...

Cece

09:11 Uhr, 20.11.2022

für unseren Bruder im Glauben Joe

liebe Mutter Gottes, heute wollen wir für unseren Bruder im Glauben Joe beten... wir erinnern uns an ein besonderes Lied ...und stimmen es leise an... "on Eagle's Wings"... unser Bruder im Glauben trägt den Namen des heiligen Joseph ...der beständig an der Seite von Maria wacht und ihr den Rücken stärkt... und gemeinsam ziehen sie jenes Kind in der Krippe zu einem kräftigen Zimmermann heran... es ist die heilige Familie die uns berührt ... und uns den Wert der Familie vor Augen führt... mögen wir Menschenkinder uns einst als große Familie begreifen.... die respektvoll und achtsam miteinander umgeht... und mögen jene, die das Sakrament der Taufe in sich tragen, einst erfassen, dass wir Brüder und Schwestern sind... verbunden in ihm...unserem Kind in der Krippe... und seinem Vater im Himmel... zu dem wir demütig rufen ..."My refuge, my rock in whom I trust!".... möge er unseren Bruder im Glauben Joe behüten... und uns allen helfen, der Welt Frieden zu geben ... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 20.11.2022

für die Wurzel des geschundenen Landes

liebe Mutter Gottes, wir sehen das Bild des verletzten Paares...liebevoll beugt sich der alte Mann zu seiner Frau... und gibt ihr Halt und Trost... wie lesen, sie haben nichts mehr... ihre Gesichter zeigen uns das erlittene Leid... und Verbände verbergen nur notdürftig die Wunden... sie haben alles verloren... außer... jener Würde, die uns zu Menschen macht... und uns fähig macht, auch in bitterster Not einander zu stützen und die Hand zu halten ....jene Haltung ist es, die uns mehr als alles berührt und uns erahnen lässt, nach welchem Bild wir geschaffen wurden... da ist es... das große Geheimnis... das uns schon heute geschenkt wird... uns allen... die Liebe... und die Fähigkeit zu lieben... unzerstörbar... ewig... alles überdauernd ... rettend... mögen wir uns berühren lassen von dieser Kraft ... und das Zeichen wahrnehmen, das uns geschickt wird... jene Taube des Friedens... mögen wir uns von der Liebe beugen lassen... und auch dem geschundenen Paar zurufen... wir sehen ihn in euch, unseren Retter, der sich schon einmal ans Kreuz hat nageln lassen... und wir rufen euch zu... "non siete soli "... da pacem domine ...

Cece

14:11 Uhr, 19.11.2022

für unsere Sterne

liebe Mutter Gottes, nein, heute ist noch nicht Weihnachten... aber man kann ja nie früh genug anfangen, sich darauf vorzubereiten... du führst uns zu unseren Geschwistern im Glauben und ihren Liedern... "Klar und hell leuchten die Sterne"... jetzt müssten wir nur noch Ruhe finden und unseren Blick zum Himmel erheben... und spüren, was sie uns erzählen... unsere Geschwister und ihr Lied... und unsere Sterne... wir stimmen schon mal das Lied unserer Geschwister im Glauben an ... "und in mein kleines Herzchen komme herein Jesus Christ, führe mich, ich bin dein Schäfchen...." ... möge der Geist der Weihnacht uns erfassen und Frieden möglich machen... da pacem domine ...

Cece

14:11 Uhr, 19.11.2022

für unsere Geschwister im geschundenen Land - auf beiden Seiten

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unseres Bruders im Glauben Bohdan... und sind im Herzen berührt ... und leise rufen wir : "non siete soli"... wir haben keine Waffen... wir haben nur unsere Kerzen... und unsere Gebete... und das Wissen, dass der Vater im Himmel an unserer Seite wacht ... und uns nicht alleine lässt... und so hoffen wir, dass die Menschenkinder hier im Land ihn, die Quelle der Barmherzigkeit, einst spüren können... vielleicht auch mit der Hilfe jener Hirten und Schafe, die jetzt aus dem geschundenen Land zu uns kommen... und die Flamme des Glaubens in ihren Herzen tragen... mögen wir all ihn, unser Jesukind ,spüren, auch im geschundenen Land... auf beiden ! Seiten... denn ist es nicht ein Wunder, das die Flamme des Glaubens dort, im geschundenen Land, trotz all der Widrigkeiten des Zeitenlaufes nicht erloschen ist?...möge sie siegen... und uns retten... möge vom "Nachbarland der Himmels" das Wunder ausgehen, das den Menschenkindern ein neues Denken schenkt... ein Denken, das der Logik des Jesuleins folgt... und den Geist von Fratelli Tutti in sich trägt... da pacem domine...

Cece

14:11 Uhr, 19.11.2022

für Väterchen Frost und die 12 Monate

liebe Mutter Gottes, Väterchen Frost nimmt Einzug im Land... die ersten Schneeflocken fallen... und wir sehen die Bilder, die uns das Herrchen unseres geliebten Katerchens schickt... alles ist wie verzaubert... friedlich und ruhig unter der weißen Decke des "unschuldigen" Schnees... mögen wir von der Natur lernen, die sich in harten Zeiten auf ihre Wurzeln besinnt... und daraus Kraft schöpft...wir, die wir uns Christen nennen, haben sie auch, jene Wurzeln... die uns Kraft geben ( könnten), uns zu retten... indem wir unserem Jesulein vertrauen... und vielleicht auch an Wunder glauben... vielleicht gibt es sie ja, jene 12 Monate, die in der eisigen Winternacht um das Feuer sitzen und dem kleinen (naiven und gutgläubigen ) Mädchen helfen, die Blumen zu finden... vielleicht gibt es sie, jene guten Geister, die den Jungen und Mädchen dieser Welt helfen, Blumen zu finden...in einer friedlichen und harmonischen Welt, deren Natur wir nur betrachten müssen, um das große Geheimnis zu erahnen... da pacem domine ...

Cece

13:11 Uhr, 19.11.2022

Meine Kerze für die Mutter Gottes

Mutter vom Sieg.

Mutter der Gnade.

Mutter des Heils.

Mutter der Liebe.

Nimm meine Hand in deine Segenshand und segne mich und die Meinen! Heile allen Schaden!

Heilige Mutter Gottes, mächtig bei Gott! Bitte für uns, hilf, rette und schütze uns!

Mutter der Barmherzigkeit, wir danken Dir, dass Du unsere Mutter bist und Dich unser angenommen hast.

Mit Dir, hl. Mutter Gottes – mit Deinem Herzen – wollen wir um Heilung beten.

Unsere Mutter, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin.

Versöhne uns mit deinem Sohne,

empfiehl uns deinem Sohne,

stelle uns vor deinem Sohne.

Wir danken Dir, dass Du für uns betest!

Alle Engel und Heiligen helfet uns!

Vater unser im Himmel, erhör die Bitten deiner Kinder.

Jesus, der Barmherzigkeit erhör die Bitten deiner Mutter. Amen

Christin

13:11 Uhr, 19.11.2022

Meine Kerze für JESUS CHRISTUS

Jesus sei bei uns, erhör meine Gebete für a Sellen, Andrea, traurige Mama und jedem Menschen, der zu dir seine Anliegen bringt. „Jesus Christus spricht: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.“ Das Wort Jesu: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan. Jesus, ich bitte für a Sellen, Andrea und traurige Mama. Jesus, erhör die vielen Anliegen und erbarme dich der Menschen, die so viel Leid und Kummer im Gepäck mit sich tragen. Jesus, lass uns deine göttliche Liebe empfangen und den Zuspruch der Hilfe, in den Stunden, wo wir dich am meisten brauchen. Hilf allen leidenden und gequälte Seelen. „Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet und liebt, in all unserem Trübsal, damit wir auch trösten können, die in Kummer und Leid sind, mit dem Trost, mit dem Licht und mit der göttlichen Liebe, mit dem wir selber getröstet und geliebt werden von Gott unserem Vater. Ich wünsche euch Segen, Gnade, Liebe und Frieden von Gott, unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus. Amen

Christin

13:11 Uhr, 19.11.2022

für Henri

liebe Mutter Gottes, wir hören , dass unser Papa Franziskus weint... und wir weinen mit ihm... an den vielen Stätten, wo so sinnlos das Leben der Flämmchen ausgelöscht wird... warum ? ... warum lernen wir Menschenkinder nicht ? .... wir erinnern uns an die Worte von Henri ...

 

„Wenn das Leben des Einzelnen heilig ist, ist es auch das Leben der Nation. Wenn der vereinzelte Mord mit Recht vom Weltgewissen verdammt wird, um wieviel mehr müßte von ihm die macht- und verhängnisvolle Organisation des Totschlages, die der Krieg darstellt, verdammt sein.“

 

warum nur, führen wir Menschenkinder Krieg gegeneinander ? .... warum ? .... warum begreifen wir nicht, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind... gleich würdig... gleich wichtig...

 

warum können wir nicht wahrnehmen, dass wir, die wir uns Christen nennen, Teile eines " Leibes " sind , der durch ihn, unser Jesukindlein, zusammengehalten wird... was sagt er ( unser Jesulein ) zu all den Hirten, die dort, am Altar das heilige Sakrament der Eucharistie mit ihrer Herde feiern? ... was sagt er ihnen in dem Augenblick, in dem sie ganz bei ihm sind ... und die Wandlung vornehmen ? ... möge das Brot , das sie den Schafen , zum Essen geben, bewirken, dass wir alle... hier im Land, im geschundenen Land und dort, im Land, wo unser Papa Franziskus jetzt wohnt, es spüren können... nicht nur an Weihnachten, für wenige Stunden, in denen wir vielleicht zur Ruhe kommen und anfangen nachzuspüren... mögen wir ihn , unser Kind in der Krippe, spüren können... möge sein Herzschlag an unser Ohr dringen... und uns mit Staunen feststellen lassen... dass das Kind lebt... jetzt müssen wir es nur noch aufnehmen... dorthin, wo es nicht erfrieren kann, in die Wärme unserer Herzen ... da pacem domine ...

Cece

12:11 Uhr, 18.11.2022

Heiliger Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael, beschirme uns im Kampfe

gegen die Bosheiten, Falschheiten, Lügen und allem Bösen.

Sei Du unsere Schutzwehr; Gott gebiete ihm mit Macht,

wir bitten demütig darum.

Und Du, Fürst der himmlischen Heerscharen,

stürze den Satan und die anderen bösen Geister,

die zum Verderben der Seelen in der Welt umherwandern,

mit göttlicher Kraft in die Hölle hinab. Amen.

 

Jesus, bleib mir am Tage Schutz, den ich bei dir suche. Jesus, behüte und beschütze mich in der Nacht. Jesus, schenk mir deinen Frieden. Komm mir zu Hilfe mit deinem Erbarmen und bewahre und erlöse mich von der Geißel, des Unheils. Segne du, Maria, alle, die mir lieb, deinen Muttersegen ihnen reichlich gib! Deine Mutterhände breit auf alle aus, segne alle Herzen, segne jedes Haus! Amen

Christin

10:11 Uhr, 18.11.2022

Meine Kerze für a Sellen

Jesus, auf die Fürsprache deiner Mutter, schenke a Sellen u. ihren Lieben, die Gesundheit, die sie und ihre Kinder sowie ihre betagten Eltern brauchen, nimm ihr die Last von der Seele u. den Schultern, nimm ihr die Traurigkeit u. Verzweiflung. Jesus, bitte schenk der mir so Herzensnahe a Sellen, Freude, Schmerzfreiheit, Schlaf u.Glücklichsein. Jesus, schenk a Sellen, die Liebe, die ihr zusteht. Mutter Gottes, empfehle a Sellen bei deinem Sohn, empfehle ihm jedes ihrer Kinder und ihre Eltern. Jesus, schenk a Sellen, Schlaf,Schmerzfreiheit, Erholung. Mutter,erbarme dich aller,die an Ungerechtigkeit,Kummer, Schmerz, Leid u. Elend leiden. Hilf ihr Leiden zu lindern,wende u. wandle alles zum GUTEN, zum FRIEDEN zur Heilung. Beschütze a Sellen vor UNHEIL u. BÖSEN. Gott,unser Vater, nimm gnädig diese Bitten an, aus den Händen unserer Mutter. Hl.Mutter Gottes,du Mutter der Kirche, unser aller Mutter, bitte für a Sellen. Hl.Herz Jesus, wende und wandle im Leben von a Sellen, alles zum Guten. Bitte, erbarme dich ihrer, denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. Hl.Mutter Gottes, bitte,erhör die Rufe deiner Kinder und beschütze, behüte und bewahre sie vor Unheil. Gottes Segen, seine Gnade, sein Frieden, seine Barmherzigkeit, sein Trost, seine Liebe und sein Heil, sei immer bei dir. Liebe a Sellen, ich umarme und danke dir vom Herzen und wünsche dir das Liebste u. Beste für dein Leben. Amen

Christin

09:11 Uhr, 18.11.2022

Meine Kerze für Andrea

Mein Gebet für Andrea. Vater im Himmel, der eins ist mit dem Sohn und dem heiligen Geist, bitte tröste Andrea, beschenk sie mit Kraft und Energie. Hülle sie in die Wärme deiner Barmherzigkeit. Segne ihr gutes Wesen und ihr Tun, ihre Hilfsbereitschaft für andere. Vater im Himmel, beschenk Andrea mit deiner Gnade und deinem reichen Segen. Vater im Himmel, du bist Gnade, Allweisheit, All Liebe und Allmacht, bitte sprenge mit dem Feuer deiner Liebe die Fesseln der unerfüllten Erwartung auf allen leidenden Seiten, damit Frieden einzieht. Vater im Himmel, bring den verlorenen Sohn Michael nach Hause, nach deinem göttlichen Willen, lass Michael seinen Irrweg erkennen. Vater im Himmel, du kennst alle Sorgen und Gedanken von Andrea. Vater im Himmel, sorge mit für die Mutter von Andrea. Liebe Andrea, meine Gebete, mein Glaube zu Jesus Christus, weil Jesus Christus, genau für uns Menschen sein Kreuz getragen hat, dieser Glaube, seine Worte zu uns, lassen mich deine Sorgen mittragen, ich schließe dich in jedes Gebet mit ein und bitte um seine Barmherzigkeit für dich. Es ist Gottes Wille, im Gebet bei dir zu sein. Vater im Himmel, dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf Erden. Vater im Himmel, durch dein Licht der Gnade, durch deine Kraft des höchsten Geistes, bitte umhülle Andrea mit deinem heilenden Segen, damit höchstmögliche Heilung geschehen kann. Amen

Christin

09:11 Uhr, 18.11.2022

Jesus, bitte schütze mich, Mutter Gottes, segne mich

Jesus, sei mein Schutz gegen das Böse. Jesus, sei mein Retter für Gerechtigkeit. Jesus, sei mein Verteidiger gegen alle Frevler, alle falschen Menschen, die mir durch ihre Gottlosigkeit, alles Liebenswürdige in meinem Leben genommen haben. Jesus, zerstöre jede Lüge und Falschheit, sie hat mir nur Verderben, Unheil und Unglück gebracht. Jesus, sei meine Heilung. Wende und wandle alles zum GUTEN. Verändere und kehre, Ungerechtigkeit in Gerechtigkeit. Jesus, schenke meinem Herzen, Frieden, Ruhe, Vertrauen. Jesus, lass Wahrheit, Liebe, Treue, Verstand u.Vernunft siegen. Jesus, erbarme dich meiner, befrei mich aus diesem Leben. Erwirke mit deiner Gnade, deiner Barmherzigkeit, deinem Segen und deinem göttlichen Schutz, die Umkehr die nötig ist, damit meine Seele, mein Herz u. meine Ehe-Fam. heilen kann. Jesus, erleuchte meinen Weg, wenn die Ratlosigkeit mich fesselt, wenn die Nächte wieder furchtbar waren. Jesus, bleib mir am Tage Schutz, den ich bei dir suche. Jesus, behüte und beschütze mich in der Nacht. Segne du, Maria, alle, die mir lieb, deinen Muttersegen ihnen reichlich gib! Deine Mutterhände breit auf alle aus, segne alle Herzen, segne jedes Haus! Amen

Ehefrau und Mutter

15:11 Uhr, 17.11.2022

Die Worte der Mutter Gottes

In der Antwort Marias auf die Botschaft des Engels liegt auch für uns ein Schlüssel zum tieferen Verstehen und Einüben unserer Beziehung zu Gott. Wenn wir in dieser Haltung dem begegnen, was uns täglich widerfährt, können wir vertrauensvoller leben. Wir antworten: Mir geschehe nach deinem Wort, nicht nach der Meinung der Leute Mir geschehe nach deinem Wort, nicht nach eigenem Gutdünken, nicht nach meinen Selbstzweifeln, nicht nach den Angriffen von außen nicht nach der üblen Nachrede nicht nach dem Urteil meiner Gegner, nicht nach der Geringschätzung meiner selbst nicht nach meinen Selbsttäuschungen und Täuschungen durch andere. Mir geschehe nach deinem Wort, denn dein Wort ruft alles ins Dasein. Mir geschehe nach deinem Wort. Dein Wort ist Licht und Wahrheit. Dein Wort ist der Boden, auf dem ich stehe. Dein Wort erschließt Quellen der Kraft. Dein Wort schenkt mir einen neuen Anfang. Dein Wort rettet und befreit. Dein Wort verheißt Zukunft. Dein Wort ermutigt und befähigt zum Leben. Dein Wort schenkt Trost und Frieden. Dein Wort schafft Vertrauen und Treue. Dein Wort gibt meinem Herzen Ruhe und Erfüllung. Dein Wort ist Liebe. Dein Wort ist Hoffnung. Dein Wort ist Glaube. Dein Wort teilt dich mir mit, dein Wort bleibt auf ewig. Amen

Ehefrau und Mutter

14:11 Uhr, 17.11.2022

Um Schutz bei Tag und Nacht

Jesus, sei mein Schutz gegen das Böse. Jesus, sei mein Retter für Gerechtigkeit. Jesus, sei mein Verteidiger gegen alle Frevler, alle falschen Menschen, die mir durch ihre Gottlosigkeit, alles Liebenswürdige in meinem Leben genommen haben. Jesus, zerstöre jede Lüge und Falschheit, sie hat mir nur Verderben, Unheil und Unglück gebracht. Jesus, sei meine Heilung. Wende und wandle alles zum GUTEN. Verändere und kehre, Ungerechtigkeit in Gerechtigkeit. Jesus, schenke meinem Herzen, Frieden, Ruhe, Vertrauen. Jesus, lass Wahrheit, Liebe, Treue, Sanftmut , Verstand und Vernunft siegen. Jesus, erbarme dich meiner, befrei mich aus diesem Elend. Erwirke mit deiner Gnade, deiner Barmherzigkeit, deinem Segen und deinem göttlichen Schutz, die Umkehr die nötig ist, damit meine Seele, mein Herz und meine Ehe-Fam. heilen kann. Jesus, erleuchte meinen Weg, wenn die Ratlosigkeit mich fesselt, wenn die Nächte wieder furchtbar waren. Jesus, bleib mir am Tage Schutz den ich bei dir suche. Segne mich mit deiner Güte und zeige mir deinen- meinen Weg. Begegne mir mit deinem Erbarmen und leuchte mir mit deinem Licht des Friedens, alle meine Schritte meines Lebensweges. Amen. Ich bete wirklich inständig zu Gott, damit mir Gott hilft diese Wunden zu heilen, mir die Angst zu nehmen, was noch alles auf mich zukommt, daher bitte ich um göttliche Hilfe. Ich danke ihnen vom Herzen. Jedes Gebet ist ein Trost für mich.

Ehefrau

14:11 Uhr, 17.11.2022

für unseren Beichtvater, das Evangelium

liebe Mutter Gottes, hast du die Nachrichten gelesen ? ... wir lesen die Gedanken des Menschenkindes Nouriel... er bringt uns zum Nachdenken... wohin geht unser Weg?.. und was kann uns retten? ... vielleicht , dass wir die Gabe, die wir vom Baum der Erkenntnis gewonnen haben, nutzen... und gemeinsam Technologien entwickeln, um uns anzupassen... vielleicht, dass wir die alten Tugenden wiederentdecken... und lernen, mit weniger glücklich zu werden... vielleicht, indem wir begreifen, dass der Mensch nicht nur Brot zum Überleben braucht... auch die Seele hungert... wobei wir bei den Hirten ankommen... hier im Land, am Tiber, am Dnepr und der Moskwa ...denn sie haben den Schlüssel in der Hand, um uns alle zu retten... und die Pfoten zum Paradies hier auf Erden zu öffnen... wenigstens einen Spalt... der verehrte Oberhirte Alexy kennt das Geheimnis... und zeigt uns unseren Beichtvater, das Evangelium... das die Musik der Hohen Liedes der Liebe in sich trägt... Glaube, Hoffnung und Liebe... und das Flehen, dass es den Hirten gelingen möge , die Kraft unseres Glaubens an den Schöpfer zu erwecken .. unseren gemeinsamen Schöpfer, den auch unsere Geschwister , die in Synagogen und Moscheen beten, kennen... möge er uns an die Hand nehmen und uns erinnern, dass er einen Bund mit uns geschlossen hat... und wir es seine Gnade verdanken, dass es einen Ausweg aus jeder noch so schwierigen Lage gibt... wenn wir es wollen... und wenn wir ihm, unserem Vater im Himmel, vertrauen... da pacem domine ...

Cece

12:11 Uhr, 17.11.2022

für Gottes wunderbaren Weg

liebe Mutter Gottes, bei unseren Geschwistern, dort, im geschundenen Land fällt der erste Schnee... sie erzählen uns von ihren Sorgen und Ängsten, aber auch von von ihren kleinen Freuden... und du glaubst es nicht, auch sie baden... in den vertrauten Flüssen ihrer Heimat... möge das Wasser unserer Flüsse uns erinnern... uns, die wir uns Christen nennen, dass es das heilige Wasser ist, das uns verbindet... mögen wir aufhören, einander weh zu tun... mögen die Waffen schweigen... und die Barmherzigkeit siegen... jene Barmherzigkeit, von der die heilige Schrift uns erzählt... mögen all jene , die es können, dafür Sorge tragen, dass die Menschenkinder nicht erfrieren und nicht verhungern...mögen wir alle uns erbarmen... und erinnert werden, dass auch der Schnee eine Form des ( heiligen) Wassers ist... wir erinnern uns an unseren Bruder Jesaja... und den wunderbaren Weg... mögen wir ihn gemeinsam gehen...

 

" Suchet den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist.  Der Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter von seinen Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung.  Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der Herr,  sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.  Denn gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen,  so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende.  Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden."... da pacem domine ...

Cece

11:11 Uhr, 17.11.2022

für das Einnehmen der Perspektive des "anderen"

liebe Mutter Gottes, danke... wir hören die Worte des Menschenkindes Ralf... wir sollten ihm zuhören... und versuchen, die Perspektive des "anderen" einzunehmen... denn auf beiden Seiten wohnen einzigartige Menschenkinder... gleich würdig, gleich wichtig... mögen wir alle den Mut haben, unsere Fehleinschätzungen einzugestehen... und vorschnelle Tweets zu löschen... und vielleicht das nächste Mal durchzuatmen und nachzudenken, bevor wir Worte in die Welt schicken... denn die Worte gehen den Taten voran... und so danken wir allen, die besonnen handeln und dem Dialog eine Chance geben wollen... mögen die Waffen schweigen... da pacem domine ...

Cece

08:11 Uhr, 17.11.2022

für unsere Schwester im Glauben Teodora und ihre Geschwister

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben, die den wunderschönen Namen Teodora trägt, kommt bald zu uns, hierher, in unser Land... und wir hoffen, dass mit ihr die Flamme des Glaubens auch bei uns weitergegeben wird... so, wie unser Jesukindlein es sich einst wünschte... beten wir also gemeinsam, voller Demut und bewegt im Herzen, dass es viel mehr gibt, als sichtbar ist...

"Heiligstes Herz Jesu, sei meine Rettung"...

 

ein altes Gebet, kündet es doch von der (verborgenen) Wahrheit... die Rettung... liegt im "cordare" ... er zeigt uns den Weg, gehen müssen wir selbst... und so hoffen wir, dass unsere 44000 Kirchen und Kapellen hier im Land jenen Schutz geben können, die sich wie Maria und Josef auf den Weg machen und anklopfen... und wer weiß , vielleicht machen all die Kirchen in unseren Nachbarländern mit... und die Synagogen... und Moscheen...und die Tempel ... damit die geschundenen Menschenkinder ein Dach über dem Kopf bekommen... Wasser und Brot, nun , das werden wir auch noch hinbekommen... und vielleicht kommt der Geist von Weihnachten doch in unsere Herzen... und wir begreifen uns als Bruder und Schwester... und hören auf, einander weh zu tun... das wäre das schönste Weihnachtsgeschenk für uns alle ... unmöglich? ... wer weiß ? ... für unseren Vater im Himmel ist nichts unmöglich ...da pacem domine ...

Cece

18:11 Uhr, 16.11.2022

für unsere Schwestern im Glauben Silina und Angela und den Mut, auf der Klinge zu gehen

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir, dass die Erinnerung an unsere Schwester im Glauben Angela verblasst... ist das so ? ... oder hüten wir, deine Töchter, jenen Kompass... auch, wenn es bedeutet, Mut zu haben, um auf der Klinge zu gehen... auf der Klinge gehen... ein nachdenkliches Wort, das uns unsere Schwester Silina hier mitgibt... und wir ? ... jagen wir dem Ziel hinterher... haben wir überhaupt ein Ziel? ... und wenn ja, welches? ... aber wir lesen ja nicht mehr in der heiligen Schrift... vielleicht sollten wir es wieder tun... und uns von den Wundern gefangen nehmen lassen, von denen unsere Schwester uns erzählt... und auf den Klang der Glocken hören, dort auf dem Turm ... und begreifen... "Unmöglich für Menschen ist möglich für Gott " ... wie ? ... indem wir uns besinnen, auf das , was uns verbindet... jenes Kind in der Krippe, das mit dem heiligen Wasser des Jordans das Sakrament der Taufe begründet und sich verspotten und ans Kreuz nageln lässt, um uns , uns alle zu retten... und um uns an ihn, den Schöpfer , zu erinnern... mögen wir demütig werden... und ihn zumindest wahrnehmen, unseren Schöpfer... den wir uns "teilen", wir, die wir in Synagogen, Kirchen oder Moscheen beten... oder in Tempeln...denn er ist es, der uns nach seinem Bild schuf, aus dem Staub von Mutter Erde... Staub, der gleichwertig wertvoll ist, egal aus welchem Winkel der Erde er entnommen wird... da pacem domine...

Cece

12:11 Uhr, 16.11.2022

für unseren Bruder im Glauben Jakob und unsere Schwester Gertrud

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... immer dann, wenn uns das Herz schwer ist, weil die Menschenkinder so stur sind, schickst du uns einen Lichtblick ... unser Bruder im Glauben Jakob erinnert uns an unsere Schwester , die heilige Gertrud... die den Mut hat, uns an ihrem Zwiegespräch mit dem geliebten Vater im Himmel teilhaben zu lassen... uns fehlt es leider an Zerknirschung... uns allen... die wir auf zwei Beinen laufen... vielleicht ahnte unsere Schwester im Glauben, dass es mehr Pfoten braucht, um geerdet zu werden... und das Geheimnis zu erahnen... zumindest danach zu suchen... wäre es nicht schön, wenn die mächtigen Brüder aus beiden Teilen des geschundenen Landes ihr Herz an jenes unseres Kindes in der Krippe legten?... vielleicht passiert es einst... unsere Gertrud erzählt uns, was dann passiert ...

„Da lehnte sie der Herr an sein Herz, sodass das Herz ihrer Seele gerade an seinem göttlichen Herzen lag. Und als die Seele dort eine Zeitlang selig geruht hatte, fühlte sie im Herzen des Herrn zwei wunderbare und sehr beglückende Schläge. Und der Herr sprach zu ihr: ‚Jeder dieser beiden Schläge wirkt das Heil des Menschen auf dreifache Weise. Der erste Schlag nämlich wirkt das Heil für die Sünder, der zweite das für die Gerechten. Beim ersten Schlag nämlich spreche ich zuerst unaufhörlich zu Gott, dem Vater, versöhne ihn wohlwollend mit den Sündern und mache ihn zur Barmherzigkeit geneigt. Zweitens spreche ich zu allen meinen Heiligen, entschuldige bei ihnen den Sünder mit der Glaubwürdigkeit eines Bruders und rege sie an, für den Sünder zu beten. Drittens spreche ich zum Sünder selbst, rufe ihn voll Erbarmen zur Buße zurück und erwarte mit unaussprechlicher Sehnsucht seine Bekehrung.‘“

 

lass sie weniger stur sein, lieber Vater im Himmel... damit sich ihre Herzen öffnen, für einander und für dich, entgegen aller menschlichen Logik ...mögen wir fähig werden, die Logik des Jesukindleins zumindest wahrzunehmen... ein erster Schritt... um gerettet zu werden...und auf Weihnachten zu ... da pacem domine ...

Cece

11:11 Uhr, 16.11.2022

für die Umkehr

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Annette erinnert uns an einen besonderen Tag... heute... Buß- und Bettag... können wir damit noch etwas anfangen?... beten ? ... umkehren ?... Buße tun ? ... wir alle... ob einfache Schafe, Hirten oder mächtige Brüder ... denn wer von uns ist frei von "Sünde"?.. .wobei wir wahrscheinlich auch mit dem Begriff Sünde nichts mehr verbinden... mögen wir Menschenkinder demütig werden... und möge ein jeder und eine jede mal in die "Stille der Wüste" eintauchen... und sich jene, die sich Christ oder Christin nennen wollen, erinnern... an die Worte unseres Jesukindleins... dort in der Wüste ... unser Bruder Matthäus hat es für uns aufgeschrieben...

 

"In der Schrift heißt es auch: Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht auf die Probe stellen.

Wieder nahm ihn der Teufel mit sich und führte ihn auf einen sehr hohen Berg; er zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Pracht und sagte zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.

Da sagte Jesus zu ihm: Weg mit dir, Satan! Denn in der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm allein dienen.

Darauf ließ der Teufel von ihm ab und es kamen Engel und dienten ihm."...

 

da pacem domine ...

Cece

07:11 Uhr, 16.11.2022

für ein neues Denken

liebe Mutter Gottes, schau uns an... wir urteilen vorschnell... und tun dies in den sozialen Medien kund... vielleicht sollten wir mehr in die Stille gehen... das Zwiegespräch mit euch suchen... nachdenken... bevor wir Zungenreden ... wir erinnern uns an unseren Apostel Paulus und seine Worte...

 

"Denn obwohl wir im Fleisch wandeln, kämpfen wir doch nicht auf fleischliche Weise.  Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. Absichten zerstören wir  und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus.  So sind wir bereit, zu strafen allen Ungehorsam, sobald euer Gehorsam vollkommen geworden ist.  Seht, was vor Augen liegt! Verlässt sich jemand darauf, dass er Christus angehört, der bedenke wiederum auch dies bei sich, dass, wie er Christus angehört, so auch wir!  Auch wenn ich mich noch mehr rühmte der Vollmacht, die uns der Herr gegeben hat, euch zu erbauen und nicht zu zerstören, so würde ich nicht zuschanden werden...."

 

möge es gelingen unser Denken an jenen Prinzipien auszurichten, die uns unser Schöpfer gibt...10 Gebote ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...möge uns einst die Liebe beugen...da pacem domine ...

Cece

06:11 Uhr, 16.11.2022

für die schwarze Madonna von Tschenstochau

liebe Mutter Gottes, schenk uns allen einen kühlen Kopf...

 

"Ohne Schutz und ohne Frieden,

so erleben wir die Zeit.

Und wir wären völlig einsam,

ohne Hilfe weit und breit,

hätten wir nicht uns´re Mutter,

die uns liebevoll anblickt,

uns zu Jesus hinführt gütig

und geschickt. "....

 

möge es einst gelingen, dass du uns an die Hand nimmst und vom Abgrund weg und zu ihm, der Quelle der Weisheit, Barmherzigkeit und der Wahrheit, führst... da pacem domine...

Cece

21:11 Uhr, 15.11.2022

Täglicher Ruf zur Mutter Gottes um Schutz

Täglicher Ruf zur Mutter Gottes um Schutz

Hehre Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel, du hast von Anbeginn von Gott die Macht und die Sendung erhalten, den Kopf des Satans zu zertreten. Wir bitten dich demütig: Sende deine himmlischen Legionen damit sie unter deinem Befehle und durch deine Macht die höllischen Geister verfolgen, sie überall bekämpfen, ihre Verwegenheit zuschanden machen und sie in den Abgrund zurückstoßen.

Erhabenste Gottesmutter, schicke dein unüberwindliches Kriegsheer auch in den Kampf gegen die Sendlinge der Hölle unter den Menschen; zerstöre die Pläne der Gottlosen und beschäme alle, die Übles wollen. Erwirke ihnen die Gnade der Einsicht und der Bekehrung, auf dass sie dem Dreieinigen Gott und dir die Ehre geben. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechte zum Siege.

Himmlische Mutter, beschütze auch unser Eigentum, unsere Wohnungen und Familien vor allen Nachstellungen der sichtbaren und unsichtbaren Feinde. Lass deine heiligen Engel darin walten und Ergebung, Frieden und die Freude des Heiligen Geistes in ihnen herrschen.

 

Wer ist wie Gott? Wer ist wie du, Maria, du Königin der Engel und Besiegerin der Hölle? O gute und zärtliche Mutter Maria, du makellose Braut des Königs der reinen Geister, in dessen Angesicht sie zu schauen verlangen, du wirst immer unsere Liebe und Hoffnung, unser Schutz und Ruhm bleiben!

Heiliger Michael, heiliger Schutzengel, heilige Engel und Erzengel, verteidigt uns, beschützt uns! Amen.

Der Segen des Vaters, die Liebe des Sohnes und die Kraft des Heiligen Geistes, der mütterliche Schutz der Himmelskönigin, die Vatermacht des hl. Josef, der Beistand der heiligen Engel und die Fürbitte der Heiligen sei mit uns und begleite uns überall und allezeit! Amen.

Christin

11:11 Uhr, 15.11.2022

für unsere Papa emeritus Benedikt und unseren Bruder im Glauben Swjatoslaw

liebe Mutter Gottes, danke... nach langer Zeit sehen wir wieder einmal ein Bild unseres geliebten Papa emeritus Benedikt... Hand in Hand mit dem Hirten unserer Geschwister im Glauben, Swjatoslaw... wir, deine Töchter, haben" nichts" ... außer unsere Kerzen und Gebete... und die Erinnerung ... an "deus caritas est " ... und Bilder... wir sehen unseren Papa emeritus dort, auf dem Küchenboden knieend und den Rosenkranz betend... manche hier im Land halten dies für "Narrentum".... und vielleicht versteht man uns dort, im geschundenen Land, auf beiden Seiten besser...haben doch unsere Geschwister im Glauben dort einen tiefen Glauben... mögen wir alle das Vertrauen in ihn, unser Jesukindlein , nicht verlieren... und mögen unsere Bischöfe... Stefan, Bertram, Rudolf und unser Erzbischof Heiner die Grüße der "einfachen Schafe" auch an unsere Papa's mitnehmen, wenn sie zum Besuch in unsere heilige Stadt pilgern ...und mögen all unsere Heiligen , Engel und du, liebste Mutter, mithelfen, damit dem geschundenen Land Frieden geschenkt wird... auf beiden Seiten... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 13.11.2022

für unsere Geschwister im Glauben Rainer und Susanne und die Blüten

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Susanne erinnert uns heute an unseren Bruder Rainer ... du weißt schon.... unser Bruder, der uns vom Nachbarland des Himmels erzählt... mögen alle dort, die leiden und um ihre Liebsten trauern, einst Harmonie, Frieden und Glück hier auf Erden finden... wie? .... vielleicht, in dem wir uns auf das besinnen, was uns, die wir uns Christen nennen, verbindet... jenes heilige Sakrament der Taufe... und vielleicht, indem wir Rainer zuhören .... und uns vom Kind, dort in der Krippe, das das große Geheimnis kennt, an die Hand nehmen lassen...

 

"Du musst das Leben nicht verstehen,

 

dann wird es werden wie ein Fest.

 

Und lass dir jeden Tag geschehen

 

so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen

 

sich viele Blüten schenken lässt.

 

 

 

Sie aufzusammeln und zu sparen,

 

das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

 

Es löst sie leise aus den Haaren,

 

drin sie so gern gefangen waren,

 

und hält den lieben jungen Jahren

 

nach neuen seine Hände hin..."

 

da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 13.11.2022

für unsere Brüder im Glauben, Sebastian und Alfred

liebe Mutter Gottes, danke... es gibt immer wieder Momente unendlicher Weisheit, die uns Mut geben, weiter gegen den Strom zu schwimmen... unser Bruder Sebastian schenkt uns so einen Moment... jetzt... heute... mit seinen Worten über die Wahrheit ... und der Erinnerung .... an Alfred... „Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen – erst dann werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.“ .... mögen wir uns davon inspirieren lassen... damit wir einst begreifen können, welche Geschwindigkeit unser gemeinsames Boot aufnehmen kann ,wenn wir der Logik des Kindes in der Krippe... unserem Jesukind ... folgen... denn dann werden die Steine neu geordnet, um ihm, dem Schöpfer eine "Kirche" zu bauen, die ihm gefällt... dem Vater im Himmel... da pacem domine...

Cece

19:11 Uhr, 12.11.2022

für die Weltoffenheit

liebe Mutter Gottes,was bedeutet "Weltoffenheit"? ...gehört dazu, seine eigenen Wurzeln auszureißen?... gehört dazu die Seele eines Volkes nicht wahrzunehmen?... die Schönheit der Sprache zu zerstören ?.... das Vermächtnis der Ahnen zu ignorieren ?....

 

oder gehört dazu der Mut, sich zu der eigenen Geschichte zu bekennen?... den guten und schlechten Seiten?... den Wurzeln?... gehört dazu nicht , Vielfalt zuzulassen, friedlich, nebeneinander ... wie dort im House of ONE ?... und ihn, die Quelle der Wahrheit , nicht aus unserem Leben gewaltsam zu verbannen ?... vielleicht sollten wir von unseren Geschwistern im heiligen Land lernen... oder unseren Geschwistern, die mit Mohammed gehen... sie halten den Schöpfer in Ehren... daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen... und aufhören, mit unserer Doppelmoral... denn auch wir werfen die "Ungeborenen" auf den Misthaufen, wenn sie uns "ungelegen" kommen... aber wenn wir dies tun, und es legal finden, sollten wir aufhören den "Moralapostel" für andere Völker zu geben... wir alle sind Sünder ... nur manche von uns wollen es nicht wahrhaben ... das Wort Gottes zu verhüllen, wird es nicht besser machen ... da pacem domine...

Cece

10:11 Uhr, 12.11.2022

für Anna und ihre "Geschwister" im geschundenen Land

liebe Mutter Gottes, wir schauen in die Augen von jungen Menschenkindern... dort im geliebten geschundenen Land... jungen Menschenkindern, die den Bund fürs Leben schließen... wir sehen die Bilder... wir sehen den Blumenstrauß... wir lesen von dem "menschlich bleiben"... junge Menschenkinder... dort... wie hier... sie sind nicht so unterschiedlich von "unseren" jungen Menschen, die den Bund fürs Leben schließen...Träume haben... Ängste ... Sorgen ... Hoffnungen... möge der Vater im Himmel uns helfen, dass ihre Hoffnungen eine Chance haben... und mögen wir hier im Land begreifen, dass wir Gottes Wort verhüllen können... aber damit schneiden wir unsere Wurzel gleichsam gewaltsam aus uns... unserem Menschenbild... und egal, wie sehr wir es verhüllen oder ob wir unsere Kreuze abhängen, die letzte Wahrheit bleibt in der Welt... in unserer Sehnsucht nach ihm, dem Schöpfer... und unseren Gotteshäusern... ob Tempel, Synagogen, Kirchen oder Moscheen... möge das Vermächtnis unserer Ahnen auch in unserem Land geehrt und geachtet werden ...möge jene letzte Wahrheit uns einst begreiflich werden...und wir selbst demütiger ... da pacem domine...

Cece

09:11 Uhr, 12.11.2022

für unseren Papa Franziskus und unseren Bruder im Glauben Ingo und unsere Ahnen , die Christen von Ephesus

liebe Mutter Gottes, hast du heute schon Nachrichten gelesen?... wir finden unseren Papa Franziskus ja gut... aber warum mahnt er die Brüder nicht so "geschwätzig" zu sein wie "wir ", deine "alten " Töchter ... denn es gibt viele von uns, die auch schweigen können und die Stille kennen... nun gut, das mit der "für die Tonne" sein ist für die Hirten auch nicht leicht... vielleicht halten wir uns an Ingo.. und seinen Rat... für uns alle ... Hirten und Schafe... er führt uns zu den Christen der "Urkirche " .... nach Ephesus ... wir erinnern uns ... "Du hat die geprüft, die sagen, sie seien Apostel und sind´s nicht - und hast sie als Lügner befunden!"... mögen wir alle in einer stillen Stunde den Rat des Vaters im Himmel suchen... und versuchen zu erkennen, was sein Wille ist... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 12.11.2022

für Sofia

liebe Mutter Gottes, es zerreißt uns das Herz... denn wir sehen das kleine Mädchen, das den Namen der Weisheit trägt , dort am Grab... und sie beugt sich vor dem Kreuz, das das Bild ihres Vaters trägt und gibt ihm einem Kuss... es ist die Weisheit der Kinder die uns erahnen lässt, dass sie noch um jenes Geheimnis wissen, das das große Ganze in sich trägt... jenes Wissen geht uns abhanden, wenn wir groß werden... und führt dazu , dass immer wieder großes Leid in die Welt getragen wird... wer ist schuld ? ... wir alle... ALLE!... denn keiner von uns ist frei von Sünde... viele von uns tragen den Namen "Christ" auf den Lippen... aber wer glaubt wirklich an die Worte am Berg ? .... warum geschieht dieses Leid ? ... weil wir im Vorfeld der Konflikte nicht alles tun, um zu versöhnen und zu verbinden... weil wir uns lieber die Köpfe einschlagen, als danach zu suchen, was uns verbindet... wo wir Brücken bauen können... weil wir stolz sind, wir alle, und mehr unserer Logik vertrauen, als dem Kind in der Krippe...mögen wir lernen zu vertrauen... auch wenn die Logik des Kindes uns wie "Narrentum" erscheint... bald kommt die Zeit, wo wir es in die Krippe legen... mögen wir spüren, das es lebt... in jedem und jeder von uns... hier im Land, im geschundenen Land- auf beiden Seiten... und in der Welt... wenn wir ihm zuhören wollen... und uns von der Weisheit von Sofia berühren lassen... mögen die Kinder unserer Welt, unsere Zukunft, uns mahnen, mit allen nur erdenklichen Mitteln uns zu Friedensstiftern zu machen... damit das geschundene Land- beide Teile- sein Glück und seinen verdienten Frieden finden kann und zum gemeinsamen Leuchtturm für Europa wird... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 11.11.2022

für unsere Brüder im Glauben Martin ,Fyodor und Sergius

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Katharina erzählt uns heute von unserem Bruder Martin... und wir hören mit Staunen , dass er vieles gemeinsam hat mit unseren Brüdern im Glauben, dort, im geschundenen Land... nicht nur weil er wie Fyodor nach seiner Zeit im Heer Mönch wird... sondern weil er ,wie unser geliebter Bruder Sergius ,in einer einfachen Holzhütte als Mönch lebt... und durch "Vorleben" des Glaubens viele bewegt, sich dafür zu interessieren...es ist der Glaube, der Berge versetzen kann... nur leider vertrauen wir ( noch) zu wenig auf ihn und unser Jesukind... mögen wir anfangen , es zu tun... und zuhören... auch einer Sarah... die uns beständig mahnt und erinnert, was wir eigentlich sind... Bruder und Schwester, grenzübergreifend, völkerüberspannend... und für jene, die doch glauben... verbunden durch das heilige Wasser in ihm, unserem gemeinsamen Jesukind, der Pforte zum Paradies hier auf Erden ... mögen auch jene mächtigen Brüder der "20" dies einst mit in ihre Überlegungen einbeziehen, wie wir Völker miteinander umgehen... mögen wir anfangen, hier auf Erden Gärten anzulegen... auch wenn sie zunächst klein sind... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 11.11.2022

für das Finden des rechten Urteils

Liebe Mutter Gottes, was kann uns retten ? .... wenn wir uns gegenseitig bedrohen ? .... oder wenn wir uns besinnen auf das , was uns zu Geschwistern macht ? .... unsere Geschwister im Glauben erzählen uns von Schulen, die den Kindern Nahrung für die Seele geben... in denen sie die heiligen Schriften noch lesen... und den Geschichten zuhören, die die Hirten über jene Ahnen erzählen, die uns den Glauben als Vermächtnis übergaben ... und wir ? .... lesen wir noch die heilige Schrift ? ..... oder verstaubt sie unauffindbar , irgendwo ...auch unser Bruder im Glauben Lukas erzählt uns Geschichten... von den Zeichen der Zeit und einer Frage : " warum findet ihr nicht schon von selbst das rechte Urteil? "... warum ? ... warum finden wir es nicht ? ... suchen wir es ? .... lesen wir noch die heilige Schrift ? .... was sagt sie uns ? .... was sagen die Gebote uns noch ? ... und wie steht es mit "umkehren" und "sich bekehren"? .... wir sollten anfangen zu begreifen... verzeihen... versöhnen... neu beginnen...und demütig den Schöpfer und seinen Rat suchen ... da pacem domine...

Cece

20:11 Uhr, 10.11.2022

für Edith und das "uns spüren lernen"

liebe Mutter Gottes, uns erreichen Glückwünsche... zum Fall der Mauer... also der Erinnerung daran... auch an die Gebete, die diese Mauer haben fallen lassen... ein denkwürdiger Tag... verbunden mit soviel Licht und Dunkel... unserer Geschichte hier im Land... wir erinnern uns an die Worte von Edith... und wir fragen uns , warum wir "nicht fühlen, dass es uns gibt ... und einen Beweis dafür suchen "... wir erinnern uns auch an ihre Worte, die sie über den Frieden findet..." Wir führen das Wort „Frieden“ im Mund, aber es gibt ihn nicht. Wenn es wahren Glauben gäbe, dann gäbe es all diese anderen Dinge nicht... "... mögen ihre Worte uns mahnen... nicht aufzugeben... und zu beten... gerade heute... möge das Licht siegen und die Liebe uns beugen... und mögen wir lernen, uns und unseren Schöpfer zu "spüren" ... da pacem domine..

Cece

17:11 Uhr, 09.11.2022

für die heilige Stadt , Jerusalem

liebe Mutter Gottes, du lenkst unseren Blick auf die heilige Stadt... in all den Wirren unserer Zeit gibt sie uns Halt und Orientierung... gibt Kunde von der Sehnsucht nach ihm, unserem Schöpfer... und noch immer sind wir auf der Suche, nach dem Mittel, das die Menschenkinder jenes vergiftete Stück Apfel ausspucken lässt... vielleicht hilft uns die Demut weiter... die Demut , die uns fähig macht, zu erkennen, dass wir alle Sünder sind und der Barmherzigkeit des Vaters im Himmel bedürfen... jener Gnade, die in jedem von uns, die wir auf der Suche sein wollen, Antwort gibt... egal, ob wir in Synagogen, Kirchen oder Moscheen beten... oder in Tempeln... daher bitten wir euch, helft uns... damit wir demütig werden... und unsere Herzen füreinander öffnen...und beten, wie die Ahnen es uns lehren ..

 

"Ich freute mich, als man mir sagte: «Zum Haus des Herrn wollen wir pilgern.»

Schon stehen wir in deinen Toren, Jerusalem

Jerusalem, du starke Stadt, dicht gebaut und fest gefügt.

Dorthin ziehen die Stämme hinauf, die Stämme des Herrn, wie es Israel geboten ist, den Namen des Herrn zu preisen.

Denn dort stehen Throne bereit für das Gericht, die Throne des Hauses David.

Erbittet für Jerusalem Frieden! Wer dich liebt, sei in dir geborgen.

Friede wohne in deinen Mauern, in deinen Häusern Geborgenheit.

Wegen meiner Brüder und Freunde will ich sagen: In dir sei Friede.

Wegen des Hauses des Herrn, unseres Gottes, will ich dir Glück erflehen."...

 

möge jenes alte Gebet unserer heiligen Stadt und allen Winkeln unserer Mutter Erde Frieden, Harmonie und Glück schenken...auch im geliebten, geschundenen Land- auf beiden Seiten... denn auf jeder Seite wohnt ein Mütterchen, das um seine Flämmchen Sorge hat... und - vielleicht versteht das nur das Mutterherz- jedes dieser Flämmchen ist unersetzbar, einzigartig, unvergesslich, wertvoll...berührt das Herz... da pacem domine. ..

Cece

07:11 Uhr, 08.11.2022

für Michail

liebe Mutter Gottes, wir lesen, dass unser Bruder im Glauben Michail nicht mehr bei uns hier auf Erden weilt... möge er dort, wohin er jetzt geht, eine neue Wohnstatt finden ...und uns helfen, damit wir aufhören, einander weh zu tun... mögen wir uns hier , auf Erden, an die guten Dinge erinnern, die uns jene Hirten, die von uns gehen , als Vermächtnis hinterlassen...ein Hirte, der bei seinen Schafen bleibt... auch in den schweren Zeiten... mögen die Hirten uns leiten... unser Papa Franziskus ... und seine Brüder im Glauben... in beiden Teilen des geschundenen Landes... damit wir nicht mehr bittere Tränen weinen müssen... um all die Flämmchen, Hirten wie Schafe, die von uns gehen... und wieder "aufatmen " können, um jene frohe Botschaft, die unser Jesukind uns bringt, in die Welt zu tragen... mögen wir auf ihn, unseren Friedensstifter, hören... und einander die Hand reichen... oder wenigstens den kleinen Finger... ein kleiner Schritt aufeinander zu ...da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 07.11.2022

für die Menschlichkeit

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... und den Geschwistern der Unicef... die 29 Generatoren spenden... 15 für die medizinischen Einrichtungen und 14 für die Wasserversorgung... denn unsere Geschwister mahnen uns alle ... "Der Zugang zu medizinischer Versorgung und Wasser ist ein Grundrecht"... mögen wir uns erinnern, dass wir, wir Menschenkinder nach dem Bild des Vaters im Himmel geschaffen wurden... mögen wir uns erinnern... barmherzig zu sein... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 07.11.2022

Bitte um Rettung der Menschheit

Jesus

Damit will Jesus nicht aufs Jenseits vertrösten, als ob das Leben hier auf Erden bedeutungslos wäre. Im Gegenteil: Das Leben vor dem Tod ist einmalig. Hier entscheidet sich alles. Hier sollen wir zu liebevollen Menschen heranreifen, hier der Versuchung widerstehen, zu engherzigen Egoisten zu verkommen.

 

Gericht - Himmel - Fegefeuer

Jeder Mensch muss sich, so lehrt christlicher Glaube, nach seinem Tod für sein Leben vor Gott verantworten. Nur Gott kennt uns wirklich. Er allein weiß, warum wir so sind, wie wir sind. Darum ist es tröstlich, dass er unser „Richter" ist. Sein „Gericht" ist gerecht und barmherzig. Er will uns auf-richten, nicht hin-richten. Wer sein Leben in Liebe vollendet hat, wird sofort in den „Himmel“aufgenommen, um in der Gemeinschaft mit Gott ewig glücklich zu sein. Aber auch ein Mensch, dem zum Zeitpunkt seines Todes noch manch Böses anhaftet, kann sein ewiges Glück finden, wenn er in seinem Innersten für Gott offen ist. Gott wird ihn von den Resten des Bösen befreien. Katholischer Glaube nennt diesen schmerzhaften, aber heilsamen Vorgang „Läuterung“. Im Deutschen gibt es dafür auch das missverständliche Wort „Fegefeuer“. Gemeint ist: Das Feuer der Liebe Gottes vermag die Verstorbenen zu reinigen und zu vollenden. Auf diesem Weg zur vollen Gemeinschaft mit Gott dürfen wir die Verstorbenen mit unserem Gebet, besonders in der Feier der Eucharistie, hilfreich begleiten.

 

Auch der Leib des Menschen, der nach dem Tod zerfällt, ist nicht für immer verloren, sondern soll einst in Gott seine letzte Bestimmung finden („Auferstehung des Leibes“). Das „Wie“ weiß Gott allein. Wir dürfen darauf vertrauen: Nichts wurde umsonst erschaffen. Und alles, was Gott erschaffen hat, soll auch in ihm vollendet werden. Das wird am Ende der Geschichte - die Bibel spricht bildhaft vom "Letzten Tag" oder "Jüngsten Tag" - für alle offenkundig werden.

 

Hoffnung für alle

Und wenn ein Mensch bis zuletzt hartnäckig am Bösen festhält und Gott und seine Vergebung zurückweist? Wenn jemand das täte – so warnt Jesus –, würde er sich die "Hölle" zuziehen: ewige Trennung von Gott, ohne den es kein Glück geben kann. Als Christinnen und Christen dürfen wir aber hoffen, dass kein Mensch sich so radikal verhärtet. "Die Kirche betet darum, dass niemand verloren geht." (Katechismus d. katholischen Kirche, 1058) Gott will, dass alle Menschen gerettet werden. Dafür hat Jesus Christus gelebt und dafür ist er am Kreuz gestorben. Als Auferstandener ist er uns in der Herrlichkeit Gottes vorausgegangen, wo er für uns „einen Platz vorbereitet“. In ihm sind wir auch mit jenen Menschen verbunden, die uns bereits in die Ewigkeit vorausgegangen sind. Denn: „Ob wir leben oder ob wir sterben, wir gehören dem Herrn.“ Amen

Christin

13:11 Uhr, 07.11.2022

Für Andrea

Liebste Andrea, in Österreich kommt jetzt ein Film in die Kinos, ab 12 Jahre!!!! „Eismayer“ Die zärtliche Seite des Vizeleutnants. Eine wilde, wahre Geschichte voller Wendungen. Liebe Andrea, ich habe ganze Nacht für dich und Michael gebetet. Die Filmemacher drehen eine Hommage, sprich eine Lobesrede, einen öffentlichen Ehrenerweis auf Homosexualität, Ehebruch etc.. Herrgott im Himmel, lass das alles nicht zu! Kein Wort wie verletzt seine Ehefrau, Kinder , Eltern, Schwiegereltern waren und sind. Es ist eine Schande. JESUS, verzeih dieser kranken Menschheit. Extra für die Filmemacher das 6.Gebot. DU SOLLST NICHT EHEBRECHEN! DU SOLLST NICHT UNKEUSCHHEIT TREIBEN ! Im 3. Buch Mose steht: Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so ist das ein Gräuel und beide sollten des Todes sterben. Satan ist es gelungen, so wie mit nichts anderem vielleicht, Sex zu verdrehen u. schlecht u. abnormal-abscheulich zu machen. Was gut u. richtig ist liebevoller Sex zwischen Ehemann u. Ehefrau, hat er genommen u. es mit Lust, Pornografie, Ehebruch, Vergewaltigung, Inzest u. Homosexualität ersetzt. Homosexualität, Pornografie, Untreue, ist einfach nur die erste Stufe auf einem sehr rutschigen Abhang der immer-zunehmenden Bosheit und Unsittlichkeit (Roemer 6:19). Genau wie ein Drogenabhängiger immer größere Mengen von Drogen konsumieren muss, so zieht die Pornografie, Homosexualität einen Menschen immer weiter in sexuelle Abhängigkeit u. scheußliches Verlangen. Vater, bitte entferne den Einfluss, von den Menschen, der die Menschen in die Irre führte, das Werk des Irrtums u. alle Machttaten, Machenschaften, Lügen und Mächte, die Menschen in dieses falsche Leben brachten. VATER IM HIMMEL, dein Sohn JESUS CHRISTUS, ist für uns gestorben und die MENSCHHEIT beleidigt dein KIND so furchtbar, es tut mir im Herzen weh. Liebe Andrea, ich bete innigst um WENDE und WANDEL, der Herr möge deinen und meine Gebete erhören, ich verstehe dich und steh auf deiner Seite. Auf der SEITE von JESUS CHRISTUS unseren Erlöser, Retter, Heiland. Amen

Christin

12:11 Uhr, 07.11.2022

für die Mutter Gottes von Kasan

liebe Mutter Gottes, was können wir nur tun, um die Logik deines Sohnes verständlich zu machen?... bitte nimm unsere Geschwister , die mit Martin gehen, unter deinen Schutz... es ist schwer für uns Menschenkinder, diese Logik zu verstehen... umso einzigartiger, wertvoller ist sie... gleichsam nicht von dieser, unserer Welt... aber wie sollen die Menschenkinder im geschundenen Land diese Logik verstehen können?.. sowohl jene, die die die roten Nelken in den Händen halten... als auch jene, die fürchten, dass die Generatoren ausfallen und jene, die in den Krankenhäusern ihren Dienst am Nächsten tun, es noch schwerer haben ... zu retten... wobei wir wieder bei der Logik des Jesukindes ankommen... und daher flehen wir zu dir... liebste Mutter... denn dort an den Flüssen im geliebten, geschundenen Land feiern beide Teile dich... und beten zu dir... der "Quelle der Güte und der Gnade"..zu der "alle Hilfs- und Heilungsdürftigen " strömen...unsere Geschwister im Glauben in den heiligen Höhlen erzählen uns von der Kraft, die uns , die wir dem Jesukind glauben, zufließt... wie eine "Quelle lebendigen Wassers"... mögen die Menschenkinder im geschundenen Land diese Kraft spüren... sie kann uns helfen... aber sie wird uns auch fordern... zu vertrauen... jenem Kind in der Krippe... und den Hirten, die uns davon erzählen... da pacem domine ...

Cece

12:11 Uhr, 07.11.2022

für die Logik

liebe Mutter Gottes, noch immer hängen wir dem "Ichbinkirche", weil... nach ... also... warum Kirche?... Spock würde vielleicht sagen ... faszinierend... die Logik, deines Sohne, sie ist faszinierend... vielleicht auch, weil er nie den roten Faden verliert... jenen Bezug zum Schöpfer... und seinen Geschenken an uns... und seinen Forderungen an uns ... denn ja, er fordert uns auch... indem er uns Geschwister im Glauben schenkt... zum Beispiel unsere Geschwister, die in Moscheen beten... wir sollten ihnen zuhören ... und den Ermahnungen... denn retten werden wir Mutter Erde nur gemeinsam... wenn Frieden herrscht... und wir den Inhalt unsere Köpfe verwenden, um Lösungen zu finden... wie wir clever ! Mutter Erde schützen können... wir sollten die Worte des Gelehrten Hasan wahrnehmen... und uns fragen, wie das ist mit den" alten Tugenden"... und dem "Verzogen sein"... jedenfalls danken wir unseren Geschwistern für den Imput... und freuen uns, dass die Straßen dort jetzt besser sind als unsere... denn wir sind alle Teile des großen Ganzen... gleich wichtig... gleich würdig... und können voneinander lernen und uns austauschen... und gemeinsam Frieden stiften... möge uns die Hagia Sophia mahnen... mehr demütig zu werden... und den Schöpfer zu ehren und zu achten, jeder so, wie die Ahnen es lehren... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 07.11.2022

für "ICHBINKIRCHE" , weil....

liebe Mutter Gottes, hast du die Nachrichten gelesen ?... wir haben jetzt #IchbinKirche ... ganz modern... viele Menschenkinder, die nicht davonlaufen, wenn es mal schwierig wird... sondern aushalten... und sich einbringen... wie unser Bruder im Glauben Thomas und seine Schäfchen und sein "Weihwasser to go " ... wobei wir wieder beim heiligen Wasser landen... das uns vielleicht einst zu "WIRSINDKIRCHE" macht... auch mit unseren vielen Brüdern und Schwestern, die mir ihren Hirten und Hirtinnen gehen und durch das Sakrament der Taufe mit uns verbunden werden ... hier im Land, in Europa und in der Welt... dann klappt es auch mit "Laudato si" und "Fratelli ( e sorelle ) tutti" ...und der Tangente an das große Ganze ... dem Hohen Lied der Liebe ... denn es ist die Gnade und Barmherzigkeit des Schöpfers, der uns heimholen will, in den Garten... und für uns eine "Kirche " baut ... damit unsere Hirten und Hirtinnen uns , ihre Schafe, leiten, den Weg nach Hause zu finden ...da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 07.11.2022

für unsere Schwestern im Glauben Annette und Katharina im

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus schickt uns auf die Suche... zumindest jene, die "Christ Sein" nicht als Lippenbekenntnis begreifen... er schickt uns hier im Land auf die Suche... aber vielleicht sollten wir uns in der ganzen Welt auf die Suche machen... nach der Quelle... wobei wir bei unseren Schwestern im Glauben ankommen... denn auch heute erfordert es Mut ,sich zu jener Logik zu bekennen, die unser Jesukind uns nahe bringen will... und von der uns auch unsere Schwester im Glauben Annette erzählt, die "mit Martin geht"... wir danken dir, liebste Mutter, für unsere Schwestern... auch für unsere Schwester Katharina... die uns teilhaben lässt, an jener Logik, die nun fast 2000 Jahre versucht, uns zu retten... wenn wir es nur begreifen könnten ...hören wir ihr zu und den Worten aus dem 15. Jahrhundert: "Christus hat keine Hände, nur unsere Hände, um seine Arbeit heute zu tun. Er hat keine Füße, nur unsere Füße, um Menschen auf seinen Weg zu führen. Christus hat keine Lippen, nur unsere Lippen, um Menschen von ihm zu erzählen. Er hat keine Hilfe, nur unsere Hilfe, um Menschen an seine Seite zu bringen."... vielleicht hören wir diese Worte... und schaffen es, Frieden nach Europa zurückzubringen... damit die jungen Männer mit ihren roten Nelken in der Hand und traurigen Augen geschützt werden können... schaut sie euch an, ihr Mächtigen dieser Welt, es sind fast noch Kinder... einzigartige, wertvolle Kinder... Geschenk des Schöpfers an uns alle... wir sollten sie achten ... und leben lassen... da pacem domine...

Cece

09:11 Uhr, 07.11.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, wir sehen unseren Papa Franziskus wieder bei dir.. dort in der Kapelle... und danken... dir, für deine Fürsorge .... und unserem Papa Franziskus, der - trotz der starken Schmerzen- diese Reise unternommen hat... und uns mit seinen prophetischen Gedanken tief berührt...Freundschaft...mit unseren Geschwistern, die so, wie die Ahnen es sie lehren, an den Schöpfer glauben... und wir bewundern seinen Mut... denn er sagt den Menschenkindern im geschundenen Land, dass er sie liebt !...die einfachen Menschenkinder, auf beiden ! Seiten... bald werden hier, in unsere Stadt, die Menschenkinder wieder die Musik von Pjotr spielen... und sie werden dazu tanzen... und uns die Geschichte des kleinen Mädchens erzählen...und ihrem Nussknacker ... Menschenkinder werden eintauchen in die Geschichte... und die "andere" Welt... und berührt werden... und wer weiß, vielleicht begreifen auch wir, dass unsere "Welten" viele verbindende Erinnerungen teilen... nicht nur zur Weihnachtszeit... möge der "Geist" von Weihnachten uns alle erfassen... und unser Herz öffnen... für jenes Kind in der Krippe...das uns retten will... da pacem domine ...

Cece

21:11 Uhr, 06.11.2022

für unseren Bruder im Glauben, den heiligen Papa Johannes Paul

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... für unseren Papa Johannes Paul, der bei euch ist... und , wie wir lesen, seine Gedanken auch in der Sprache uns als Vermächtnis hinterlassen hat, die wir verstehen können... und wir staunen... denn wir finden viele Gedanken unseres Papa's in unseren wieder... auch jene, die uns spüren lassen, dass dein Sohn, unser geliebtes Jesukind, nie aufgehört hat, Kind des alten Bundes zu sein... so , wie auch wir alle Kinder des alten Bundes sind... und wir danken, dass er uns jenes Geheimnis nochmals übersetzt... wir alle, die wir hier auf Erden weilen, sind Kinder... Kinder unseres Schöpfers, unseres Abba's... und wir alle tragen die Sehnsucht nach ihm in uns ... manchmal ist sie uns nicht bewusst... aber wir alle brauchen ihn, den Rat des Schöpfers ...und wir brauchen seine Gebote... egal wo und wann wir beten... egal ob in Moscheen, Kirchen, Synagogen oder Tempeln... mögen wir demütig werden... und uns dem Geheimnis öffnen... da pacem domine ...

Cece

12:11 Uhr, 06.11.2022

für die Herz Jesu Kirche zwischen Supermarkt und Möbelhaus und Restaurant

liebe Mutter Gottes, du zeigst auf das Gotteshaus... mitten drin , dort, wo das Alltagsleben der Geschwister stattfindet... zwischen Supermarkt, Möbelhaus und Restaurant ... was sagt uns das? ... vielleicht, dass wir euch nicht ausschließen sollen aus unserem Leben... dem ganz alltäglichen Leben... zwischen Schälen der Kartoffel, Wäsche waschen und putzen ... und natürlich den Garten pflegen... und dann... dann im Inneren sehen wir ihn... seine Arme ... was sagen sie uns ?... uns ...vielleicht ... "ihr, ihr dort in euerem Alltag, könnt ihr mich sehen ?.... sucht ihr überhaupt nach mir ?.... oder habt ihr mich vergessen ?" ... vielleicht finden wir in einer ruhigen Stunde Zeit... uns Fragen zu stellen ... und es zu sehen... sein Herz... das pulsiert... damals wie heute... und anklopft... bei uns ... da pacem domine ...

Cece

11:11 Uhr, 06.11.2022

für unser Jesukind und sein Bad im Jordan

liebe Mutter Gottes, du singst uns ein altes Kirchenlied vor... möge es uns allen die Kraft verleihen, unseren "inneren Schweinehund" zu überwinden... und vielleicht auch jetzt ein Bad zu nehmen, in den erfrischenden Flüssen unserer Welt... anstrengend? .. vielleicht ... stärkend... bestimmt... möge das Wasser unserer Flüsse uns erinnern... an die Kraft unseres Jesukindes... das uns nicht alleine lässt... und immer Hoffnung in uns setzt... dass wir einst verstehen und mitsingen ...

 

"Christ unser Herr zum Jordan kam

nach seines Vater willen,

Von S. Johans die Tauffe nam,

Sein werck und ampt zurfüllen.

Da wolt er stifften uns ein Bad,

Zu waschen uns von sünden,

Erseuffen auch den bittern Tod

Durch sein selbs Blut und Wunden,

Es galt ein newes Leben."

 

mögen wir und unsere Geschwister im geschundenen Land sich retten lassen... nimm uns, liebste Mutter , an die Hand... und leite uns ... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 06.11.2022

für den Garten hier auf Erden

liebe Mutter Gottes, denken wir noch an den Garten, aus dem wir alle kommen ? ... hier auf Erden könnten wir viele friedfertige Gärtner brauchen... um uns daran zu erinnern... auch daran, dass wir Kinder Gottes unserem Schöpfer "Gehorsam" schulden... wir können den Aufschrei jetzt gleichsam hören... wir , aufgeklärte Menschen, gehorchen wenn , dann nur uns selbst... unserer Logik... die immer noch "Zerstören" mehr im Programm hat, als "Heilen und Verbinden "... wir sollten aufwachen... und zuhören ... unserem Bruder im Glauben Alexander ... und einem kluge Bruder in der Politik... Boris... denn , eine Gesellschaft kann nur bestehen, wenn ihre Regeln nicht mit Füßen getreten werden... und ein jeder sich auch Sorgen um den "anderen " macht ...und das große Ganze, die Rettung unserer Mutter Erde und ihrer Schöpfung, hat nur eine Chance, wenn wir gemeinsam Regeln erstellen, die die Völker auf Augenhöhe verbinden und jedem und jeder ein "würdiges" Leben möglich machen... und wenn wir lernen, ein wenig mehr demütig zu werden... und verstehen, dass ein jeder seinen Beitrag leisten kann (und muss) ...jeder ist wichtig... auch jeder oder jede , der oder die aus fernen Ländern zu uns kommt... jeder und jede kann mithelfen... damit wir einst am Mittelmeer keine Wüsten vorfinden... und die blühenden Landschaften dort in uns eine tiefe Sehnsucht hervorrufen... nach dem Garten... und dem Frieden und der Harmonie... und dem Zusammensein mit jener Quelle der Weisheit und der Barmherzigkeit, die alles schafft ... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 06.11.2022

für neue Tragenten

liebe Mutter Gottes, heute also Geometrie ?... wir fragen uns, wie uns das retten soll?... der Oberhirte unserer Geschwister im Glauben erzählt uns von Trangenten... und wir werden nachdenklich... vielleicht sollten wir uns alle, auf die Suche machen, nach jener Trangente... die das große Ganze berührt, ohne es zu schneiden oder zu verfehlen... jenes große Ganze, das die Menschheit in den Nebeln der Anfänge den Blick zum Himmel heben lässt... und sie Fragen stellen lässt... nach dem Warum ? .... und Wozu? ... und jene Sehnsucht an die Oberfläche kommen lässt, eine tiefe Sehnsucht nach ihm, dem Schöpfer... sie lässt uns einzigartige Gotteshäuser bauen, überall in der Welt... wir gehen hinein ... manchmal ... aber versuchen wir, mit ihm zu reden ?.... ihn zu fragen, nach seinem Rat ... oder denken wir, alles sei ein Märchen?... suchen wir noch den heiligen Gral ? ... und wenn ja, wo?... vielleicht sollten wir uns unserem Innersten, unserem Herzen zuwenden... und finden die Antwort, ein jeder von uns ... mit Hilfe unserer Hirten, die uns beständig erinnern, an jenes große Geheimnis, vom dem das Hohe Lied der Liebe singt...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... und die Gebote... da pacem domine ...

Cece

10:11 Uhr, 06.11.2022

für Annalena, Rolf und Wolfgang

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... deine kluge Tochter , unserer Schwester im Glauben, Annalena, mahnt uns ... sie sagt uns nicht nur, dass wir nahe am Abgrund stehen, sondern auch, dass der Wert der Demokratie das "Streiten um Argumente ist"... nicht den anderen mundtot zu machen, zu diskriminieren oder gar zu bedrohen und auf "Listen" zu setzen... denn, wir werden es nur gemeinsam schaffen, uns vom Abgrund wegzubewegen... wir alle, hier im Land, im geschundenen Land und in der Welt... überall gibt es Sünder und in jedem von uns kämpfen Gut und Böse... vielleicht haben die Worte unserer klugen Schwester daher umso mehr Bedeutung, die uns sagen, dass das Kreuz einen Platz hat ... nicht nur in den geschichtsträchtigen Sälen sondern in unseren Herzen... wenn wir seine Botschaft nur suchen und begreifen wollten... und so bitten wir demütig, liebe Mutter, nimm unseren Bruder Rolf unter deinen Schutz... lass uns zuhören, Annalena... Wolfgang... lass uns um Argumente streiten... friedlich...beseelt von dem Wunsch, dass unsere Geschwister dort, im Land der Birken, denen das Wasser bis zum Hals steht und die um sich schlagen, gerettet werden können... nicht durch uns Menschlein, die wir doch nur ein Wimpernschlag im großen Zeit Gefüge sind... sondern durch ihn, deinen Sohn, der die Zeit nicht kennt ... und an unserer Seite wacht... mögen ihn auch jene Menschenkinder spüren, die dort im geliebten Land, trotz all den Wirren der Zeit Ordnung halten ...mögen wir einst auch Ordnung in uns schaffen...uns versöhnen... einander verzeihen... die Hand reichen ... und möge es künftigen Generationen vergönnt sein, im Geist von Fratelli tutti friedlich und harmonisch hier auf Erden zu leben... mit einem offenen Spalt zum Paradies... da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 06.11.2022

für Olenka

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu dem Wissen unsere Großmütter... und auch mancher Koch hier im Land und im geschundenen Land würde heute noch staunen, über ihre Fähigkeiten... sie bauen nicht nur mit ihrer Hände Arbeit aus dem Staub der Verwüstung ganze Städte wieder auf ... nein, sie können "zaubern"... aus dem "Nichts" köstliche Gerichte ... mit alten Geheimrezepten... kennst du die Blinchiki ? .... mögen einst harmonische und friedliche Zeiten kommen... in denen wir ohne Probleme auch Rashenka bekommen können... und uns austauschen... auch mit den mächtigen Brüdern dieser unserer Welt... über das, was uns nährt... unsere Mägen ... und unsere Seelen... möge das geschundene Land glücklich werden... und wir einst gemeinsam an einem großen Tisch sitzen... und uns erinnern... an jenes Abendmahl mit deinem Sohn... und an Brot und Wein... und das Wasser... jenes heilige Wasser, das um das große Geheimnis weiß ...da pacem domine ...

Cece

09:11 Uhr, 05.11.2022

für unsere mächtigen Brüder im Land der Morgenröte , im geschundenen Land und am Bosporus

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unsere mächtigen Brüder... die uns immer wieder zum Staunen bringen... wir hören den Appell des mächtigen Bruders aus dem Reich der Morgenröte... der für so viele Menschenkinder ein Landesvater ist... er geht an uns alle... indem er uns rät, nachzudenken, zu überlegen, ob die Waffen nicht schweigen könnten, damit sich die Spirale der Eskalation nicht weiter dreht... hören wir ihm zu ? .... zum Staunen bringt uns auch unser mächtiger Bruder, dort, wo die Hagia Sophia steht ... und sein Appell, die Menschenkinder nicht verhungern zu lassen... und dann... dann lesen wir von Getreide, das kostenlos geliefert werden soll, an die Hungernden... und staunen und sagen Danke... denn ein dritter mächtiger Bruder reiht sich ein in die Reihe der Brüder, die Werke der Barmherzigkeit vollbringen... ein wichtiger Schritt... um jene Botschaft der Liebe, von der uns der Oberhirte unserer Geschwister, dort, an der Newa erzählt, in die Welt zu tragen... danke... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 04.11.2022

für das "Zum Werkzeug für den Frieden Werden "

liebe Mutter Gottes, wir singen mit unseren Geschwistern .... und bitten um euere Hilfe ...

 

"Make me a channel of your peace

Where there is hatred let me bring your love

Where there is injury, your pardon Lord

And where there is doubt true faith in You

Make me a channel of your peace

Where there is despair in life let me bring hope

Where there is darkness only light

And where there's sadness ever joy

Oh, Master grant that I may never seek

So much to be consoled as to console

To be understood as to understand

To be loved as to love with all my soul

Make me a channel of your peace

It is in pardoning that we are pardoned

It is in giving to all men that we receive

And in dying that we are born to eternal life

Oh, Master grant that I may never seek

So much to be consoled as to console

To be understood as to understand

To be loved as to love with all my soul

Make me a channel of your peace

Where there's despair in life let me bring hope

Where there is darkness only light

And where there's sadness ever joy"

Cece

16:11 Uhr, 04.11.2022

für unseren Schöpfer, den Gott der Liebe

geliebter Vater im Himmel, verzeih... verzeih... wir wissen nicht, warum die Menschenkinder dich abhängen...vielleicht brauchen wir ein neues Pfingsten, heute , jetzt, damit wir Menschenkinder nicht so hochmütig meinen, wir bedürften deiner Hilfe nicht mehr... denn, wohin hat sie uns gebracht, die "Klugheit" und der "Hochmut " der Menschenkinder... gewiss , wir haben den Mond betreten ... und schicken unsere Sonden ins All.... aber hat das bewirkt, dass wir dich spüren ? ... oder deine Gebote achten ? ... wohin hat sie uns gebracht, unsere Klugheit?... wie zur Zeit der Steinzeit schlagen wir uns die Köpfe ein ... wenn wir unseren Willen nicht bekommen... und während unsere Geschwister uns dort, im Königreich , zum Friedensgebet einladen, hängen wir hier das Kreuz ab ... so werden wir nicht bestehen... uns bleibt nur demütig in das Gebet unserer Geschwister einzustimmen... Kyrie eleison ...möge es den Hirten gelingen, die Schafe zu sammeln... auch jene Brüder und Schwestern in der Politik, damit der Geist von" Fratelli tutti "eine Chance bekommt... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 04.11.2022

für unser Jesukind

liebe Mutter Gottes, hast du es gehört ...

"sie" haben es abhängen lassen ... das Kreuz... dort im Friedenssaal... warum ?.... warum ? ..... wovor haben die Menschenkinder Angst ?... warum gelingt es uns nicht demütig auf jenes Kreuz zu blicken und uns zu erinnern... daran, dass du uns ein Kind geschenkt hast, das uns alle retten will... ohne dass es schreit... ohne dass es uns bedrängt...denn wir wurden frei geschaffen... wir sollten dieses "frei"sein aber nicht damit verwechseln, dass wir Menschen uns auf eine Stufe mit unserem Schöpfer stellen... und wir sollten jene Gleichgültigkeit aufgeben... vor der uns unser Papa Franziskus mahnt... jene Gleichgültigkeit gegenüber ihm, unserem Schöpfer... denn er weiß im Voraus was wir tun, egal ob wir das Kreuz aus unserem Sichtfeld verbannen oder ob wir es negieren... mögen wir einst demütig unseren Schöpfer, den die Väter und Mütter des Grundgesetzes allem voranstellen ehren und achten... da pacem domine ...

Cece

16:11 Uhr, 04.11.2022

für unsere Geschwister im geschundenen Land

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich dort, in der Ausstellung unserer Geschwister... im geschundenen Land... vielleicht sollten wir einen Blick riskieren... bevor wir vorschnell urteilen... und in die Geschichte eintauchen... die uns weit zurückführt in der Zeit...wir staunen... über die Handelskette... zwischen Ostseeraum, Schwarzem Meer und Bosporus... der Weg zurück führt uns auch zu den heiligen Höhlen... in jener einzigartigen Stadt am Dnepr... und der Taufe der Menschenkinder, die sich Christen nennen, dort im geschundenen Land... die Taufe... jenes Sakrament, das uns dazugehören lässt... verbindet... der kluge Hirte unserer Geschwister ,die mit Mohammed gehen , dort im traditionsreichen Königreich, wo sich die Weisen dieser Welt heute versammeln, mahnt uns... uns , hier im "Westen"... und er zeigt uns nicht nur den Wert der Geschichte, der Ahnen und ihrer Traditionen sondern auch die Tiefe des Glaubens an den Schöpfer, dort,im Osten ... wir, die wir im Westen leben, könnten vom Osten lernen... wie wichtig, das Erbe der Ahnen, die uns den Glauben als Vermächtnis hinterlassen, für jene Völker ist, die den Kontakt zum Schöpfer nicht verloren haben... vielleicht finden wir eine ruhige Stunde, und reden mit ihm, unserem Abba... unserem Schöpfer... und fragen nach seinem Willen ...und neigen demütig das Haupt dem Boden zu und bitten um Verzeihung ...möge das geschundene Land Frieden finden ... und die Menschenkinder zueinander finden... achtsam und auf Augenhöhe... mögen sie einst Freunde werden ... und das gesamte Land glücklich werden ... jenes Nachbarland des Himmels ... da pacem domine ...

Cece

12:11 Uhr, 04.11.2022

GLAUBE-HOFFNUNG-LIEBE

Hl.MutterGOTTES,unser aller Mutter,leg mein Gebet in die Hände deines Sohnes JESUS CHRISTUS.Jesus, unser aller Heiland,Retter+Erlöser,sei bei a Sellen,Andrea,Ilona,Tinta,Anna,MH,Evi,traurige Mama,AK,sei bei jedem einzelnen dieser Gebetsseite,jedes meiner Gebete gilt auch für eure Kinder,Familien,Eltern,Freunde,Lieben,für alle Menschen,die in eurem Herzen+Gedanken sind.Hl.MutterGOTTES,du Mutter der Kirche,unser aller Mutter,bitte für uns.Hl.Herz Jesus,wende+wandle alles zum Guten,zu Licht+Heil.Bitte,erbarme dich unser,denn dein ist das Reich+die Kraft+die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.Hl.MutterGOTTES, bitte,erhör die Rufe deiner Kinder+beschütze uns vor Unheil.Amen

Christin

11:11 Uhr, 04.11.2022

für unsere Geschwister im Glauben und ihren weisen König

geliebter Vater im Himmel... wir danken dir... für unsere Geschwister und ihren König... und seine Worte... die uns an die Worte unseres Bruders im Glauben Salomon erinnern... und wir danken dir, für den Propheten Mohammed ... und seine Sehnsucht nach dir... und seinen Mut , uns davon zu berichten... und wir hoffen und flehen, dass die Worte des weisen Königs gehört werden... jene Worte, die er an die mächtigen Brüder dieser Welt richtet...aus Ost und West... im geschundenen Land... als auch dies- und jenseits des großen Wassers ...mögen sie gehört werden... jenes "Hört auf euch weh zutun "... hört auf... hört auf ... und fangt an, auf unseren Schöpfer, unseren Abba, zu hören ...die Quelle der Barmherzigkeit und der Weisheit ... da pacem domine...

Cece

08:11 Uhr, 04.11.2022

für die 9 Einladungen zum Finden des Glücks

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben, Bischof Stefan, erzählt uns über die 9 Einladungen das Glück zu (suchen) finden... wir sollten ihm zuhören... und seinen Rat hinaustragen, zu all jenen, die gerade jetzt, in den dunklen Zeiten, auf der Suche sind... wie auch Florian schreibt... was ist der Sinn von uns Menschenkindern hier auf Erden ?...gibt es einen ? ... und wenn ja, wo kann man ihn finden ?.... vielleicht in ihm... unserem Jesukind...hören wir sein sanftes Klopfen?... an die Tür unseres Herzens?.... lassen wir ihn rein?.... grenzüberschreitend?... wir,die wir uns Christen nennen?... und können wir sie noch spüren, unsere Wurzeln? ... begreifen wir, dass auch wir Kinder des alten Bundes sind... ein Bund, der durch die Gnade des Schöpfers, mit uns , seine Schöpfung geschlossen wurde... egal, aus welchem Teil des Staubes von Mutter Erde wir geformt werden... egal, ob wir in Moscheen, Kirchen oder Synagogen beten... wir haben eine ( heilige) Wurzel... wir sollten sie demütig ehren und achten und schützen... da pacem domine ...

Cece

07:11 Uhr, 04.11.2022

für unsere von Wellen erfassten Kirchen

liebe Mutter Gottes, wir reisen mit dir zu unseren Kirchen... die von Wellen erfasst werden... dort, bei unseren Geschwistern, nahe den Bergen ... wir sehen den Turm, der 1355 erbaut wurde, und uns mahnt... damals wie heute... und wir reisen weiter... zu einem "barocken Schiff"... dort im See, bei unseren "anderen" Geschwistern... und wir tauchen ein... in die Geschichte dieser Kirche... einer Geburtskirche...die uns erinnert... an ihn, deinen Sohn... und seine ersten Hirten... Peter und Paul... und an den heiligen Nikolaus... und seine Worte : "Lassen wir über unserem Zorn die Sonne nicht untergehen.".... ob wir diese Worte verstehen können ?.... der Glockenturm dort im See, er mahnt uns, es zu versuchen... da pacem domine...

Cece

07:11 Uhr, 04.11.2022

für die alten Traditionen und das Klima

liebe Mutter Gottes, hast du die neuesten Studien aus Cambridge gelesen ? ... über die alten Traditionen unserer Kirche... den fleischfreien Freitag... und die Tonnen an Kohlendioxid , die dadurch eingespart werden könnten?.... vielleicht versuchen wir uns mal darauf wieder zu besinnen... oder auf fasten, hin und wieder ... und jene, die sich an den Straßen festkleben, können ja mal gemeinsam mit den Hirten in den Hallen der Kirchen über unsere Mutter Erde und das Klima erzählen... oder in den Kita's... den Schulen... den Jugendzentren... und Aktionen starten...gemeinsam Plastik einsammeln, das unsere Wälder und Wiesen verschmutzt... mit Kindern und Hirten und Aktivisten schmackhafte , günstige und fleischfreie Rezepte nachkochen... oder mal Aktionen, die ´"Spaß" am kalten Duschen erzeugen... und zeigen, wie schön Radfahren sein kann ( wenn man nicht Angst haben muss, überfahren zu werden )... mehr friedvolle Kreativität ohne den inneren Frieden zu stören und Menschenleben ungewollt zu gefährden... und alle mitzunehmen... damit wir freiwillig Mutter Erde schützen...denn nur was wir mit dem Herzen tun, tun wir gerne ... dies gilt im Land wie in der großen Welt... daher sollten wir achtsam und respektvoll miteinander umgehen und die Wurzeln des jeweils anderen wahrnehmen... denn auch hier gilt. dass wir nur gemeinsam Mutter Erde schützen können ... und dafür reichen nicht 7 Länder ...auch wenn sie sich als sehr wichtig betrachten ... wir brauchen alle... und sollten alle auf Augenhöhe behandeln... da pacem domine...

Cece

06:11 Uhr, 04.11.2022

für den Baum des Lebens

liebe Mutter Gottes, mit Worten der Poesie zeichnet unser Papa Franziskus ein Bild von unseren Geschwistern, dort, in dem einzigartigen Königreich... und er erinnert uns... an die Gastfreundschaft unserer Geschwister... und an einen Baum... den Baum des Lebens...und seine Wurzeln... auch im geschundenen Land teilen die Menschenkinder diese Wurzeln... ob sie sich daran erinnern ?....hören wir ihm zu, unserem Papa : "Lasst uns stattdessen an den Baum des Lebens denken und in den trockenen Wüsten des menschlichen Zusammenlebens das Wasser der Geschwisterlichkeit verteilen: Lassen wir nicht zu, dass die Möglichkeit von Begegnungen zwischen Zivilisationen, Religionen und Kulturen verdunstet, lassen wir nicht zu, dass die Wurzeln des Menschlichen verdorren! Lasst uns zusammenarbeiten, lasst uns für das Miteinander arbeiten, für die Hoffnung!"....manche werden jetzt fragen, aber wie ? .... wie können wir die Wurzeln des Menschlichen nähren ? .... vielleicht indem wir unserer Schwester im Glauben Annette zuhören... denn sie kennt das Geheimnis deines Sohnes... ... und vielleicht auch , indem wir uns "erden" und den Worten eines Harald oder eines Wolfgangs Aufmerksamkeit schenken... möge dein Sohn, liebe Mutter Gottes, uns leiten... und mögen wir alle uns demütig dem Staub der Erde zuneigen und dem Schöpfer danken... für seine Gnade, uns an die Wurzeln zu erinnern... da pacem domine ...

Cece

17:11 Uhr, 03.11.2022

für dich, liebste Mutter und unsere Reisenden

liebe Mutter Gottes, wir sehen unseren Papa Franziskus , dort, bei dir, in der Santa MARIA Maggiore... und wir beten für unseren Papa und all die Menschenkinder, die er treffen wird... heute reist auch unser mächtiger Bruder , der die Geschicke unseres Landes lenkt... ins geliebte Land der Morgenröte... zu unseren Freunden...von denen wir, im Laufe der Geschichte, vieles lernen durften... denn sie haben dort kluge Menschenkinder... wie unseren Bruder Konfuzius, der uns sagt : "Wer sittlichen Wert hat, bleibt nicht allein; er findet sicher Freunde"..... mögen wir auch für diese Reise beten, und die Menschenkinder, die sich treffen werden... und mögen wir die Gedanken von Peter im Hinterkopf haben... und uns selbstkritisch fragen, ob nicht auch die "anderen" gut sind... und ob wir alle nicht der Gnade unseres Schöpfers bedürfen... denn wer ist von Sünde frei?... mögen wir nie aufhören, an uns zu arbeiten...und den Wert der Freundschaft begreifen...und ein aufrechter, ehrlicher Freund sein... der seine Meinung achtsam kundtut und dennoch um den Kern der Freundschaft weiß..."einander sein Herz schenken"... da pacem domine...

Cece

08:11 Uhr, 03.11.2022

für die gelöschten Flämmchen

liebe Mutter Gottes, wir denken an unsere Ahnen... und all die gelöschten Flämmchen im geschundenen Land... an wie vielen Gräbern sitzt heute im Schein der Kerzen ein Mütterchen, eine Liebste... und betet ... und weint...in beiden Teilen des geschundenen Landes... das dieses Leid nicht verdient hat... wir denken an das Lied ... "Schwarzer Rabe"... und das Halstuch ... das Vermächtnis des tapferen Kriegers an sein Mütterchen... seine Liebste...was könnten die einfachen Menschenkinder zusammen erreichen, wenn sie aufhören würden, sich die Köpfe einzuschlagen... wenn sie sich versöhnen könnten... und zusammenarbeiten... denn selten gab es ein Volk, das einen so tiefen Glauben an unseren Vater im Himmel hat... ein Volk, das im Nachbarland des Himmels wohnt, auch wenn uns das jetzt nicht verständlich ist... ein Volk, das den Glauben und seine elementare Botschaft wieder in die Welt tragen kann...und auf die Frage unseres Bischofs Rudolf, wo die Kirche in 10 Jahren steht, eine Antwort geben könnte... wenn wir zurückblicken und feststellen, dass er, unser Jesukind, uns die Rettung bringt... damals wie heute und morgen... wenn wir es nur verstehen könnten ... da pacem domine ...

Cece

19:11 Uhr, 02.11.2022

für Mykola und sein Lied

liebe Mutter Gottes, wir finden es ja etwas früh, schon heute an Weihnachten zu denken... aber du meinst ja, es ist nie zu früh, uns zu erinnern...und führst uns zu einer kleinen Schwalbe... die in ein Haus fliegt und vom Reichtum kündet, der im nächsten Frühjahr kommt... und zu einem Menschenkind... sein Name ist Mykola... und dieses Menschenkind schreibt uns ein Lied... das den Namen "Schtschedryk" hat... wir sollten es singen... um uns zu erinnern...an unsere Glocken... man sagt, dass sie von selbst zu läuten beginnen... zu Ehren der Geburt unseres Jesukindes... möge uns ihr Klang daran erinnern, dass er da ist... dein Sohn... hier im Land... und im geschundenen Land... auf beiden Seiten... vielleicht können wir ihn spüren, wenn wir das nächste Mal dem Klang unserer Glocken lauschen... denn er schreit nicht... er ist leise... wie das Säuseln des Windes ... da pacem domine ...

Cece

08:11 Uhr, 02.11.2022

für das Angeln

liebe Mutter Gottes, du zeigst auf den Angler, dort am Ufer des herbstlichen Flusses... und wir fragen uns, was du uns sagen willst ?.... wir erinnern uns : "Ja alles, was darin lebt und webt, dahin diese Ströme kommen, das soll leben, und soll sehr viel Fische haben; und soll alles gesund werden und leben, wo dieser Strom hinkommt. Und es werden die Fischer an demselben stehen...."....

möge es gesund werden, das geschundene Land... beide Teile... möge jenes Kreuz, das die Brüder im Glauben aus dem Eis des Sees schneiden, seine Kraft auf all die Ströme im Land übertragen... und möge uns jeder Blick auf das Wasser daran erinnern, dass das heilige Wasser uns das Leben schenkt... und dass das heilige Wasser der Taufe uns, die wir uns Christen nennen, verbindet... es macht uns zu Bruder und Schwester... egal aus welchem Staub von Mutter Erde wir geformt wurden... mögen wir ihn, der uns verbindet, spüren... und uns von ihm retten lassen... da pacem domine...

Cece

08:11 Uhr, 02.11.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus bittet , für ihn zu beten... denn er geht wieder auf Reisen... zu unseren Geschwistern.... die den Vater im Himmel auch gut kennen ... und ehren... so, wie die Ahnen es sie lehren... wir, die wir uns Christen nennen, glauben ja eigentlich an die Worte unseres Friedensstifters, des Jesukindes... unser Papa mahnt uns : "Das Leben Jesu und der Heiligen lehrt uns, dass der Same des Friedens zuerst sterben muss, um zu wachsen und Frucht zu bringen. Frieden erreichen wir nicht, indem wir jemanden erobern oder besiegen, er ist niemals gewalttätig, er ist niemals bewaffnet."... ob wir diese Worte jemals verstehen können, hier im Land und dort, wohin Sofie ihr Herz legt ?... ob wir jemals unsere Herzen füreinander öffnen werden ? ... und aufhören uns zu betrachten als seien wir seltene Tiere im Zoo?... in einem jeweils anderen... ob wir jemals aufhören von "dem Westen" und "dem Osten" zu sprechen... und das Gute, Verbindende, Heilende trotz all der Geschwüre an der Oberfläche sehen können?.... ob wir jemals begreifen, dass in uns eine tiefe Sehnsucht wohnt... nach euch... dem großen Ganzen... dem "Dazugehören"... und vielleicht auch nach dem "Gut Sein"... wir haben noch einen langen Weg vor uns... gehen müssen wir ihn selbst... keiner kann uns das abnehmen... aber es lohnt sich, es zu versuchen... da pacem domine...

Cece

08:11 Uhr, 02.11.2022

für mehr Ehrlichkeit und Selbstkritik

liebe Mutter Gottes, warum sehen wir den Splitter im Auge des oder der anderen und nicht den Balken in unserem eigenen ?... und wie verhält es sich mit unserer Doppelmoral ?.... wir sollten ehrlicher sein... zu uns selbst und den anderen... und auf die Worte von klugen Menschenkindern hören ... Gabriel... Jacques... und aufhören, andere Völker belehren zu wollen... und wertschätzen, dass auch andere Völker Werte haben... wie unsere Freunde am Bosporus... die unermüdlich dafür kämpfen, dass die Welt nicht verhungert... das sollten wir wahrnehmen und wertschätzen... wie auch die Anstrengungen jener Menschenkinder, bei denen wir uns im Fußballspiel freundschaftlich messen wollen... da pacem domine ...

Cece

20:11 Uhr, 01.11.2022

für unsere Geschwister und ihren Himmelspalast

liebe Mutter Gottes, hast du schon die neuesten Nachrichten gehört ? ... unsere Geschwister aus dem Land der Morgenröte bauen ihren Himmelspalast... er ist bald ganz fertig... und wir hören von den Experimenten , die dort durchgeführt werden sollen... damit sollten wir Menschenkinder uns beschäftigen... mit dem Entdecken der Rätsel, die der Schöpfer für uns versteckt... vielleicht kommen wir dann auch dahinter... was sich hinter "Realität" verbirgt... und was Schrödingers Katze uns voraus hat ... da pacem domine ...

Cece

16:11 Uhr, 01.11.2022

für unseren Bruder im Glauben Emmanuel

liebe Mutter Gottes, erneut ein Grund "Danke" zu sagen... wir lesen, dass unser mächtiger Bruder im Glauben Emmanuel den dürstenden und frierenden Menschenkindern im geschundenen Land hilft... indem er heilt, verbindet, wieder aufbaut... damit die Menschenkinder zu trinken haben und nicht erfrieren... mögen sich mehr Menschenkinder finden, die barmherzig sind... die den Hunger, Durst und die Kälte in der Welt wahrnehmen und Abhilfe schaffen ...denn es ist die Barmherzigkeit , die unser Herz berührt... wir sehen sie auch im Land der Newa... wenn Getreide zu den hungernden Menschenkindern im Land des Jasminkranzes gebracht wird... könnte doch diese Barmherzigkeit auch den einfachen Menschenkindern im geschundenen Land zuteil werden ... denn auch sie rühren unser Herz... sie sind tapfer, mutig, manchmal eigenwillig, manchmal stur, aber immer schützenswert... berührend... einzigartig... wertvoll... Geschenk des Schöpfers an diese unsere Welt ...Brüder und Schwestern... Teil des Ganzen... da pacem domine...

Cece

16:11 Uhr, 01.11.2022

für unseren Bruder im Glauben Josef und die Hoffnung

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unseren Geschwistern... in den Dom... und unserem Bruder im Glauben Josef... er kann besser erklären, warum wir die Hoffnung nicht verlieren sollen... auch die Hoffnung, uns einst wieder zu versöhnen... vielleicht hören wir ihm zu ? ...er spricht über unseren Vater im Himmel ..."Sein Reich ist kein imaginäres Jenseits einer nie herbeikommenden Zukunft. Sein Reich ist dort existent, wo er geliebt wird und seine Liebe bei den Menschen ankommt. Gottes Liebe allein gibt dem Menschen die Möglichkeit, immer wieder in einer unvollkommenen Welt standzuhalten, ohne den Elan der Hoffnung zu verlieren."... vielleicht können wir diese Worte einst verstehen ... auch jene ... "Das Evangelium verändert das Leben; es sprengt die dunkle Tür der Zukunft auf. „Wer Hoffnung hat, lebt anders; ihm ist ein neues Leben geschenkt worden“... uns so hoffen wir, dass wir einst alle, hier im Land , im geschundenen Land, in Europa und in der Welt das Evangelium wieder in die Hand nehmen... und lesen... und uns anstrengen... und versuchen zu verstehen... einst... da pacem domine ...

Cece

15:11 Uhr, 01.11.2022

für "Radiant Angel" und unsere Geschwister im Glauben im Land der Newa

liebe Mutter Gottes, warum willst du ins Kino? ....gut , wir erinnern uns an Don Camillo... und ja, wir wünschten, unsere Hirten wären ein klein wenig wie er...du führst uns noch weiter in die Welt des Kino's... wir lesen von "Radiant Angel" ... und sind neugierig... im letzten Jahr fiel dieses Festival, auf denkwürdige Tage... den 200. Geburtstag von Fjodor... und den 60. Jahrestag des ersten bemannten Fluges ins All... und dieses Jahr ?... unsere Geschwister im Glauben erinnern uns..." an das, was nötig ist"... für uns alle... um gerettet zu werden... "Glauben können"... auch an die Worte deines Sohnes am Berg... und an unsere Geschwister, im geschundenen Land, auf beiden Seiten... möge Versöhnung möglich werden, damit wir das 20 . Festival gemeinsam feiern können ... und weiter gemeinsam das All erkunden können... mögen wir aufhören, uns die Köpfe einzuschlagen und anfangen zu überlegen, die " Welt und ihre Ereignisse" im Licht der Wahrheit zu sehen und in der Kunst darzustellen ... mögen wir unserem Licht, unserer Wahrheit, unserem Abba, Vertrauen schenken... ihm und seinen Geboten... da pacem domine ...

Cece

14:11 Uhr, 01.11.2022

für unsere Geschwister im Glauben in den heiligen Höhlen

liebe Mutter Gottes, was kann man nur tun, damit die Menschenkinder die Worte deines Sohnes verstehen können ?.... wir lesen die Worte eines verletzten Menschenkindes, dort, im geschundenen Land ... und jene unserer Hirtin, Annette... und jene unseres Hirten, Papa Franziskus ... und jene unserer Geschwister aus den heiligen Höhlen... "Wir müssen uns immer daran erinnern, dass unsere Hilfe nicht so sehr von einer Person kommt, sondern von Gott dem Allmächtigen"...es ist schwer für uns Menschenkinder das zu akzeptieren... zeigt es uns doch, dass wir alle im Gefüge des großen Ganzen nur ein Windhauch sind... jeder von uns ist frei... frei sich zu entscheiden... Sklave des Hasses zu bleiben... oder sein Herz zu öffnen... auch wenn es weh tut... diese Worte vom Berg, sie fordern uns ... und dennoch sind sie es, die uns retten könnten... und vielleicht schaffen wir es einst doch, uns zu verzeihen... denn wir wollen dasselbe, nur die Wege sind unterschiedlich... möge jenes verletzte Menschenkind einst aufmachen, wenn das Jesukindlein anklopft ... und den größten Friedensstifter , den wir Menschen kennen, einlassen... da pacem domine ...

Cece

14:11 Uhr, 01.11.2022

für einen Personalausweis des Herzens

liebe Mutter Gottes, hast du gehört ? ...wir staunen ... unser Papa Franziskus denkt an einen neuen Ausweis... für uns alle... die wir uns doch Christen nennen... einen "Personalausweis der Christen".... nur , wir müssten ihn, den Ausweis , mit Inhalt füllen... vielmehr mit Glauben... damit uns auch jene im geschundenen Land verstehen können, die uns doch immer noch für Narren halten... vielleicht ist man das, ein Narr... wenn man deinem Sohn, unserem Jesukind, Glauben schenkt... einfach so... weil man seine Logik, also die unseres Jesukindleins, für brilliant hält... wenn doch nur unsere Geschwister, dort, im geschundenen Land, auch unserem Zimmermann Glauben schenken könnten... und sich retten lassen würden... auf beiden Seiten... uns bleibt einstweilen nur zu vertrauen... unserem Papa, der uns an die Hand nimmt... unserem Rabuni und unserem Abba....und natürlich dir... möge uns der heilige Geist helfen, unsere Flossen zu pflegen, damit wir weiter gegen den Strom schwimmen können... und vielleicht schwimmen ja einige mit... das Wasser ist zwar etwas kalt, aber sehr erfrischend ... und mit Feuer im Herzen für unseren Vater im Himmel halten wir auch Kälte aus ... da pacem domine ...

Cece

13:11 Uhr, 01.11.2022

ALLERHEILIGEN

Jesus,ich entzünde meine Kerze für alle Heiligen, für meine Kinder, für meine verstorbenen Eltern und alle die mir lieb waren und jeden einzelnen der Erzbistum Berlin, meine Kerze, meine Gebete sind für jeden von euch. Meine vielen liebevollen, positiven Gedanken, sollen euch Heil und Licht bringen, auch mein aufrichtiges DANKE, gilt jedem von euch. Als Sinnbild meines Vertrauens darauf, dass du Jesus,das Licht bist,das jedes Dunkel aufzuhellen vermag. Wir haben Anliegen,Sorgen und Wunden.Wir sind ratlos,unsicher,verletzt,traurig. Jesus,sei du bei uns,im Lebenskampf gegen Verletzungen,Einsamkeit,Not Krankheiten, Unheil, Kummer u.Verzweiflung. Behüte alle Erkrankten,sei es seelisch oder körperlich, schenke allen Deine Kraft der Heilung.Dein Licht soll allen helfen, dass wir gemeinsam den nächsten Schritt sehen, dass Du unsere einzige Rettung und Erlösung bist. Dein Licht gebe alle Kraft,Stärke,Trost,Hoffnung,Heilung und Liebe.Dein Licht wandle alles Böse ins Gute. Dein Licht soll auch mir Hoffnung geben, dass meine Nächte voller Alpträume zu Nächten der Erholung werden. Lass alle erfahren, dass unser Leben in Dir geborgen ist. Der Friede, das Erbarmen und die Liebe Gottes sei alle Zeit bei euch. ALLERHEILIGEN sei DANK und EHRE. GOTTES treue SCHUTZENGEL, begleite, bewache und beschütze euch alle. Amen

Christin

12:11 Uhr, 01.11.2022

Das Apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott,

den Vater, den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde,

und an Jesus Christus,

seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel;

er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige katholische Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen,

Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten

und das ewige Leben.

Amen.

Christin

12:11 Uhr, 01.11.2022

für Martin und unsere Geschwister, die mit ihm gehen

liebe Mutter Gottes, heute feiern unsere Geschwister im Glauben... und wir denken an unseren Bruder im Glauben Martin... und sein Vermächtnis an uns... Sehnsucht, die tief in unseren Herzen wohnt, nach euch... viele unserer Geschwister hier auf Erden teilen sie.... auch im geschundenen Land... und in den Winkeln unserer Mutter Erde... egal, ob wir in Synagogen, Kirchen Moscheen oder Tempeln beten... wir haben Sehnsucht nach euch... und dem Paradies... jenem Garten, aus dem wir stammen... wir alle... und so wollen wir heute danken... für die Sehnsucht... und unseren Bruder Martin ... und seine Worte :

 

"Meine Seele erhebt Gott, den Herrn. Und mein Geist freut sich an Gott, meinem Heiland. Denn er hat mich, seine geringe Magd, angesehen. Deswegen werden mich Kinder und Kindeskinder in Ewigkeit selig preisen. Denn er, der alle Dinge tut, hat große Dinge an mir getan, und sein Name ist heilig. Und seine Barmherzigkeit währt von einer Generation zur anderen für alle, die ihn fürchten. Er handelt mächtig mit seinem Arm und zerstört alle, die im Innersten ihres Herzens hochmütig sind. Er setzt die großen Herren von ihrer Herrschaft ab und erhöht die, die niedrig und gering sind. Die Hungrigen sättigt er mit Gütern aller Art, die Reichen aber lässt er leer ausgehen. Er nimmt sein Volk Israel auf, das ihm dient, an das er in seiner Barmherzigkeit denkt. So hat er es ja unseren Vätern versprochen, Abraham und seinen Kindern, in alle Ewigkeit.“

 

da pacem domine...

Cece

06:11 Uhr, 01.11.2022

Für Cece

SCHENKE ALLEN MENSCHEN FREUNDE

Unser Gott, du bist ein Freund der Menschen. In Jesus Christus trittst du an unsere Seite. Wir danken dir für die Menschen, die an unserer Seite sind, gute Freunde, auf die wir uns verlassen können, so wie wir uns auf dich verlassen dürfen. Wir bitten dich: Schenke allen Menschen solche Freunde, mit denen sie Freude und Glück teilen können. ~ Schenke allen Menschen solche Freunde, die mit ihnen Leid und Traurigkeit teilen. ~ Schenke allen Menschen solche Freunde, auf die sie sich verlassen können, und die auch in schweren Zeiten an ihrer Seite bleiben. ~ Schenke allen Menschen solche Freunde, die sie stärken und ihnen Hoffnung geben, wenn es mal nicht so gut läuft. ~ Schenke allen Menschen solche Freunde, damit sie sich nicht einsam fühlen und nicht alleine dastehen. ~ Gott, unser guter Freund, in einem Lied hieß es mal: Ein guter Freund ist das Beste, was es gibt auf der Welt. Wir danken dir, dass du unser guter Freund bist und bleibst, was immer auch geschieht. Du bist das Beste, was uns geschehen ist. Du weichst nicht von unserer Seite, du nimmst uns, wie wir sind. Solche Freunde brauchen wir auch unter den Menschen. Darum bitten wir dich. Lass uns Freunde finden, die uns so nehmen, wie wir sind und uns nicht ständig ändern wollen. Und lass uns zu solchen Freunden werden. ~ Lass uns Freunde finden, die nicht von unserer Seite weichen, die zu uns stehen, auch wenn wir versagen. Und lass uns zu solchen Freunden werden. ~ Lass uns Freunde finden, die uns zuhören und auch selbst mal schweigen können. Und lass uns zu solchen Freunden werden. ~ Lass uns Freunde finden, die mit uns lachen und mit uns weinen. Und lass uns zu solchen Freunden werden. ~ Lass uns Freunde finden, die das Beste sind, was es – außer dir – für uns auf der Welt gibt. ~ Unser Herr, Jesus Christus, deine Jünger waren deine Freunde. Du hast mit ihnen gegessen und gelacht. Einige haben dich auch enttäuscht und sogar verraten. Wir bitten dich: Bewahre uns vor solchen Freunden, die nur an sich selbst denken. ~ Bewahre uns vor solchen Freunden, die uns nur ausnutzen wollen. ~ Stärke die Freundschaften unter den Menschen, dass sie einander stärken, trösten, aufbauen. ~ Tröste die Menschen, deren Freundschaft zerbrochen ist und lass sie neue Freunde finden, denen sie vertrauen können. ~ Mach uns froh und dankbar, wenn wir Freunde gefunden haben und sei als unser bester Freund in unserer Mitte. ~ Amen

Liebe Cece, DANKE für jede Gebetshilfe, mein Vertrauen wurde so oft missbraucht, nur mein fester GLAUBE an JESUS CHRISTUS, die LIEBE zu meinen KINDERN, lässt meine HOFFNUNG leben.

Meine Worte sind DEINEN gleich... wenn in der kleinen Zelle "Familie" kein Friede ist, wie dann im Großen?

Ich gebe jeden Tag eine neue Chance und jede Nacht zerstören und quälen mich diese furchtbaren Alpträume.

Jesus, unser Erlöser und Retter, gnadenreiche Mutter Gottes, alle Engel und Heiligen, ich bitte um EUREN besonderen Schutz vor diesen Nächten. Amen

ALLERHEILIGEN SEI EHR UND DANK nicht nur am 1.11.

 

Ehefrau

14:10 Uhr, 31.10.2022

für Garbriel

liebe Mutter Gottes, hast du Nachrichten gehört?... auch die von Gabriel ? ... wir sollten ihm zuhören... und ein wenig demütiger werden...

und aufhören" andere" belehren zu wollen ... denn wir teilen viele Werte in der Welt... und sollten das Verbindende betonen...

 

den Wert und Zusammenhalt von Familien... der Achtung vor der Lebensleistung der Ahnen... der Achtung von Vater und Mutter...

 

wenn wir nur ein klein wenig davon begreifen und auf die "große Welt" übertragen könnten, würde es voran gehen... mit "Fratellit tutti"... vielleicht nehmen unsere Brüder und Schwestern in der Politik sich dieses Werk mal vor... und ja, wir brauchen mehr Mut... auch uns einzugestehen, dass bei uns nicht alles "tip top" ist...und ja... Fortschritt kommt nicht über Nacht... sondern Schritt für Schritt... und er kommt auch nicht, wenn wir uns einmauern... sondern nur, wenn wir uns öffnen, verbinden und den Dialog suchen... immer und immer wieder ... auch wenn es uns fordert... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 31.10.2022

für unsere Bruder im Glauben Albertus

liebe Mutter Gottes, du zeigst uns das Bild unseres Bruders im Glauben , Bischof Rudolf, mit dem Wanderstock in der Hand... auf den Spuren... von Albertus... spielen seine Gedanken heute, jetzt, in unsere Welt noch eine Rolle ? .... verstehen wir, wenn er uns erzählt, der Mensch, also wir, stünde zwischen Stoff und Geist ,zwischen Zeit und Ewigkeit... die Ahnen glauben, heute Nacht werden die Grenzen undeutlich, offener als sonst.. vielleicht gelingt es einem jeden von uns, uns mal auf die Suche zu machen, nach jenem Wissen, das unser Bruder im Herzen trägt ... "Will man fragen nach den Geheimnissen Gottes, so frage man nach dem ärmsten Menschen, der auf Erden weilt und der mit Freuden arm ist aus Liebe zu Gott; der weiß von Gottes Geheimnissen mehr denn der weiseste Gelehrte auf Erden."... vielleicht gelingt es uns allen, besser zu leben, wenn wir den Schöpfer wiederfinden... und mit Freude im Herzen und freiwillig seine Gebote achten ... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 31.10.2022

für unsere Heiligen

liebe Mutter Gottes, heute ziehen sie wieder um die Häuser... unsere Kinder... eigentlich bräuchten wir keine Erinnerung an all das "Grausen" in unserer Welt... wir denken auch an die vielen jungen Flämmchen bei unseren Geschwistern auf der Halbinsel, die ausgelöscht wurden... durch ....uns , Menschen... vielleicht auch, weil wir zu wenig achtsam miteinander umgehen... aber zurück zur Nacht heute... denn wer frägt noch , woher sie kommt ?... All Hallows’ Eve...der Abend vor Allerheiligen... kennen wir sie noch, unsere Heiligen?... und unsere Engel?... im Geiste reisen wir zu unseren Geschwistern im geschundenen Land... und unserem geliebten Erzengel Michael... dort am Liadsky-Tor... und demütig bitten wir um seinen Schutz für die Stadt und all die Familien im geschundenen Land, in beiden Teilen... möge der Himmel über dem geschundenen Land friedlich werden... und die Menschenkinder einst mit Freude zu ihm, unserem Erzengel, zu den heiligen Höhlen und unseren Freunden im Lagoda fahren können... möge uns einst begreiflich werden, dass wir verbunden sind, in ihm, unserem Jesukind... und mögen die Heiligen uns alle begleiten und leiten, euch, zu finden ... und uns retten zu lassen...wir erinnern uns an unseren Bruder im Glauben Robert und seine Worte:... "the father ist waiting for his children in their own hearts..."... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 31.10.2022

für unseren Zimmermann

liebe Mutter Gottes, wir fahren fort "Danke" zu sagen... und danken für unseren "Zimmermann"...vielleicht sollten wir uns alle einmal fragen, warum gerade ein Zimmermann in den Tempel geht und lehrt... warum ?... wir erinnern uns an die heilige Schrift :

 

"Woher hat dieser das alles, und was ist das für eine Weisheit, die diesem gegeben ist, und solche Wunderwerke geschehen durch seine Hände? Ist dieser nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria und ein Bruder von Jakobus und Joses und Judas und Simon? Und sind nicht seine Schwestern hier bei uns? Und sie nahmen Anstoß an ihm“... und heute ?... vertrauen wir ihm oder nehmen auch wir "Anstoß" an ihm ?.... halten ihn für einen Narren?... einen Utopisten ?... mögen wir ihn einst verstehen und uns retten lassen... wir alle, die wir uns doch Christen nennen... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 30.10.2022

für die betrogenen Ehefrauen dieser Welt

liebe Mutter Gottes, heute danken wir dir für das Sakrament der Ehe...denn es ist nicht leicht, all die Höhen und Tiefen zu überstehen ohne immer dann, wenn wir es alleine nicht schaffen, zu wissen, dass der Vater im Himmel die Hand über unseren Bund hält... und so beten wir auch für alle betrogenen Ehefrauen, die doch den festen Willen haben, an jenem heiligen Bund festzuhalten... doch ihre einst Liebsten brechen nicht nur das Sakrament sondern auch Verträge... und so , wie es in einer Ehe oft zugeht, geht es auch zwischen den Völkern zu... Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt... Verträge gebrochen... verraten werden nicht nur Ehefrauen sondern auch jene, die auf die Freundschaft zwischen den Völkern setzen... was also tun ? .... den Kopf in den Sand stecken? ... jammern ?... oder immer wieder von Neuem beginnen... neu versuchen, Vertrauen wieder aufzubauen... erneut auf die Hilfe von euch setzen... schwierig?.... wahrscheinlich... aber was bleibt, wenn wir es nicht versuchen ?.... da pacem domine...

Cece

07:10 Uhr, 30.10.2022

für unsere Geschwister im Glauben im geschundenen Land

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken gehen zu unseren Geschwistern im Glauben... dorthin, in das geschundene Land... und wir denken an das kleine Katerchen und seine Familie... und die vielen Familien, die dort wohnen... möge ihnen einst ein klein wenig Glück zuteil werden... mögen all unsere Heiligen, Engel und Erzengel helfen, damit unser Traum vom Frieden für diese Menschenkinder wahr wird... wir denken an ein altes Lied ...

 

"Ich hab so Sehnsucht, ich träum so oft

Bald wird das Glück mir nah sein

Ich hab so Sehnsucht, ich hab gehofft

Bald wird die Stunde da sein

Tage und Nächte wart ich darauf

Ich geb die Hoffnung niemals auf....

 

Irgendwo, auf der Welt, fängt mein Weg zum Himmel an

Irgendwo, irgendwie, irgendwann

Irgendwo, irgendwie, irgendwann...."

 

mögen die mächtigen Brüder dieser unserer Welt helfen, damit beide Teile des geschundenen Landes ihr Glück finden können... beide Teile dieses einzigartigen Landes, das einen so festen Glauben hat und von dem uns erzählt wird, das es das Nachbarnland des Himmels ist ....

 

da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 29.10.2022

für das "Vaterunser Menschen Werden "

liebe Mutter Gottes, unser Bischof Stefan erzählt uns heute eine Geschichte... sie handelt vom "gern haben"... vom "ins Herz lassen" ... und von "Vaterunser Menschen"...

 

diese Geschichte führt uns zurück zu unseren Träumen... und wir verstehen nur zu gut den Wunsch eines Menschenkindes, dort , im geschundenen Land, das sich einen "friedlichen Himmel " wünscht... Utopie ? ... alles verloren ?... auch jene freundschaftliche "Berührung "zwischen Sergej und Frank- Walter ?....

 

leider lassen wir Menschenkinder uns schnell entmutigen, wenn ein eingeschlagener Weg das Gegenteil von dem bewirkt, was wir hoffen... doch fragen wir uns, was gewesen wäre, wenn wir diesen Weg nicht gewählt hätten ?.... wir fragen uns, was dein Sohn, liebe Mutter, uns heute, jetzt, raten würde ... und wir glauben, er würde auch heute zu jedem von uns gehen, egal wieviel Zacharias in uns wohnt...

 

und so beten wir voll Demut , in dem Bewusstsein selbst Sünder zu sein und der Gnade zu bedürfen ,jenes Gebet, das dein Sohn uns lehrt....

 

es beginnt mit "Vater unser ...." und beinhaltet ...

" und vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben .... "

 

da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 29.10.2022

für Thomas , die frohe Botschaft und unser Bier

liebe Mutter Gottes, wir kommen wieder zurück zum Danke sagen... heute danken wir unserem Bruder im Glauben Thomas für seine tolle Idee... Bierbrauen und ein Stammtisch... nicht über Politik, sondern über "euch"... und die frohe Botschaft... zurück zu den Anfängen der "Ur"-Kirche... vielleicht ein Weg , um wieder ins Gespräch zu kommen?...wir lesen , dass auch unsere Schwester im Glauben Angela manchmal Bier zu ihren Besuchen mitgebracht hat... das Verbindende sehen... sagt uns unser Präsident... wir sollten nicht aufgeben, es zu versuchen, jenes Verbindende zu sehen... ob hier im Land , im geschundenen Land oder in Europa... und wer weiß, vielleicht sitzen wir einst harmonisch zusammen, trinken Bier und Wein und Kwas und erzählen uns von unseren Sorgen, Nöten , Freuden und Träumen... und vielleicht kommen wir auch ins Gespräch über und mit euch... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 29.10.2022

für die Nachtfee

liebe Mutter Gottes, wir sehen die mächtigen Brüder aus beiden Teilen des geschundenen Landes... wenn wir in die erschöpften Augen blicken , würden wir ihnen gerne eine Fee schicken... die sie sanft an der Hand nimmt und herausführt... in die Wälder ... und an die Ufer der Flüsse in ihren einzigartig schönen Ländern... mögen sie doch wahrnehmen, welch schöne Landschaft der Schöpfer ihnen schenkt... und welch einzigartig tapfere Menschenkinder er ihnen anvertraut... auf beiden Seiten... vielleicht finden sie ja doch einst zueinander... und wenn nicht, vielleicht schaffen wir es ja, wenn wir alle den Vater im Himmel bitten, ihnen eine Fee zu schicken... eine Fee, die sich auch Rudolf, damals im Lazarett wünscht... wir erinnern uns an seine Worte.: "und nun spür ich das Heimweh... Nimmt still mit Wehmut seinen Lauf ...Frag bekümmert eine Nachtfee... Hört endlich dieser Krieg mal auf? "..... nur sie, die beiden mächtigen Brüder, kennen darauf die Antwort... uns bleibt nur, für sie zu beten... da pacem domine ...

Cece

18:10 Uhr, 28.10.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unseren Papa Franziskus... unseren Lichtblick in diesen dunklen Zeiten... er ist es , der uns immer wieder Kraft gibt, Schwung gibt , Hoffnung gibt... jenes "ihr , ihr Menschenkinder könnt es schaffen ( wenn ihr es wollt)"... und wir nehmen unseren Bruder im Glauben Ingo beim Wort... und freuen uns jetzt mal... auf die Reise unseres Papa's Franziskus ... auf die wir im Geiste mitgehen... zu unseren geliebten Geschwistern... nach Bahrain ... mit Fratelli tutti unter dem Arm... und dem Hohen Lied der Liebe auf den Lippen... und dem Friedenswunsch für unsere Geschwister im geschundenen Land im Herzen ... denn mehr als alles, wünschen wir beiden Teilen des geschundenen Landes Harmonie, Frieden und Glück ... da pacem domine ...

Cece

18:10 Uhr, 28.10.2022

für unsere Schwester im Glauben Angela

liebe Mutter Gottes, was hat uns unsere Schwester im Glauben Angela hinterlassen?.... manche hier im Land sehen einen Scherbenhaufen... und viele hätten es natürlich besser gemacht ... was also hat sie uns, deinen Töchtern hinterlassen ?.... vielleicht den Mut, gegen den Strom zu schwimmen und den rauen Winden zu trotzen... und den Kompass nicht aus der Hand zu geben...manche fragen sich jetzt, was das sein soll... dieser Kompass... ein alter Traum?... vielleicht ein nie endender Traum, dass wir einst begreifen... jene Worte deines Sohnes am Berg... und die Hoffnung nicht aufgeben... dass wir ihn einst suchen werden und begreifen wollen... einst... damit müssen wir uns wohl abfinden... vielleicht bringt die Zeit einst die Erkenntnis... und das "Verstehen Wollen"... auch jener Worte:

"Nur wer den Frieden sucht ,kann auch Frieden finden"... zeitlose Worte... wir werden daran festhalten... da pacem domine ...

Cece

13:10 Uhr, 28.10.2022

für uns alle

liebe Mutter Gottes, wir wissen, dass es schwer ist, die Logik deines Kindes zu verstehen, das uns alle retten will... wir Menschenkinder , die wir im Fleisch und den Verwundungen feststecken, können uns nur wundern... das einst dieses Kind , das wir an Weihnachten in die Krippe legen und bewundern , Dinge tun kann, die wir nicht verstehen können... auch wenn sie uns retten könnten ... und uns sicher über die raue See bringen würden... kosten sie uns doch jene Freiheit, auf die wir so stolz sind... und wer ist schon so frei , um wie dein Sohn zu sagen : " Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun!".... seine Logik ist so anders, als alles was wir kennen... vielleicht verstehen wir einst... es bleibt uns nur zu beten...möge der Geist von "Fratelli tutti" einst zum Leben erwachen, hier, auf Erden ... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 28.10.2022

Das Gebet um Rettung

Herr Jesus, komm in mein Herz, ich möchte, dass Du der Herr meines Lebens wirst damit ich so ein Kind des Lichts sein kann und Dich als meinen persönlichen Heiland kennen lernen kann, denn ich weiß und ich glaube, dass Du am Kreuz für meine Sünden gestorben bist. Am dritten Tag bist du wieder von den Toten auferstanden und Du wirst wiederkommen in Herrlichkeit.Ich glaube an Deine Vergebung und ich möchte, dass Du mir hilfst jeden Angriff abzuwenden, der mich von Deiner ewigen Liebe trennen möchte. Himmlischer Vater, ich bitte Dich im Namen und durch das Blut Jesu Christi, den Satan bloß zustellen, der Dein Geschöpf gefesselt hat. Ich bitte auch Dich, Herr Jesus, Deine Dornenkrone um (Namen) zu stellen und Sie/Ihn unter den Mantel der Liebe Deines Allerheiligsten Herzens zu ziehen. Maria, unsere Mutter, wir bitten um Deinen Schutz und um die Fürsprache bei Deinem Göttlichen Sohn für Sie/Ihn . Amen.

Ehefrau

10:10 Uhr, 28.10.2022

SCHUTZGEBET

 

Im Namen Jesu nehme ich die Macht und binde alle Kräfte und Mächte des Bösen in der Luft, auf der Erde, im Wasser, unter der Erde, in der anderen Welt, in der Natur und im Feuer. Du bist der Herr über das ganze All, ich gebe Dir Preis und Ehre im Namen aller Geschöpfe. In Deinem Namen binde ich alle dämonischen Mächte, die gegen uns und gegen unsere Familien gekommen sind und ich setze uns alle unter den Schutz Deines Kostbaren Blutes, das für uns am Kreuz vergossen wurde. Maria, unsere Mutter, wir bitten um Deinen Schutz und Deine Fürbitte beim Allerheiligsten Herzen Jesu für alle unsere Familien. Stelle uns unter den Mantel Deiner Liebe damit der Feind erschrickt. Heiliger Michael und ihr unsere Schutzengel, kommt und verteidigt uns und unsere Familien im Kampf gegen das Böse, das in der Welt herumschleicht. Im Namen Jesu befehle ich allen Mächten und Kräften des Bösen, sofort uns, unsere Familien und unser Land zu verlassen. Wir danken Dir, Herr Jesus Christus, denn Du bist ein treuer Gott und Du fühlst mit uns. Amen.

Ehefrau

10:10 Uhr, 28.10.2022

für Milla

liebe Mutter Gottes, ja, es zerreißt uns das Herz... wenn die Menschenkinder einander die Köpfe einschlagen... und der Hass umherzieht, um sich die Menschen untertan zu machen... wieviel Leid kann man ertragen ? ... das frägt sich auch Lars, der verbittert durchs Leben geht, als sein Kind stirbt und er schwer krank wird... er, der Theologie und Biologie studiert... und als Pfarrer wirkt... verbittert... bis er Milla trifft... die Maria von Lappland...die kranke Menschen heilt... und Gottes Gnade spürt... ein langer Weg... eine Logik, nicht von dieser Welt... daher für viele nicht verständlich... dürsten wir doch danach, das , was uns verletzt, "auszuradieren"...wir sind gut im Trennen und Zerstören... denn Verbinden und Heilen (über)fordert uns... jene Logik des Jesukindes fordert uns bis in Mark... daher werden die Berge nur versetzt werden können, wenn wir ihm, dem kleinen Kind in der Krippe, zu vertrauen lernen... jeder für sich... wir entscheiden, welchen Weg wir gehen wollen... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 28.10.2022

für die wahre Schule des Miteinanders

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einem klugen Menschenkind, das einst um Vertrauen warb ... wir denken an seine Erinnerung... er erinnert uns an die Worte eines Philosophen :

 

"nach den Erschütterungen der Geschichte erwarte speziell uns in Europa eine "wahre Schule" des Miteinanders auf engstem Raum. "Mit dem Anderen leben, als der Andere des Anderen leben."...

 

diesen seinen Aussagen wollen wir demütig Vertrauen schenken... und sie mögen uns allen hier in Eurasien Ansporn sein, den "anderen" oder die "andeere" wahrzunehmen, kennenzulernen... Sorgen, Ängste genauso wie Träume und Hoffnungen...sie mögen uns Ansporn sein, ein neues "Miteinander" zu gestalten...ohne Mauern... in friedlicher Harmonie... und dafür bitten wir dich , liebe Mutter, uns zu helfen, unseren Kompass im Herzen zu bewahren... jenen Kompass, der die Menschenkinder Nowa Huta dazu brachte, mit ihren Händen aus dem "Nichts" ein Kreuz zu errichten... mögen alle, die den Blick auf das Kreuz, jenes Kraftzeichen unseres Glaubens richten, erinnert werden... was dein Sohn uns als Vermächtnis gab... was er von uns fordert... mögen wir die Anstrengung auf uns nehmen und Frieden stiften... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 28.10.2022

Für WENDE und WANDEL zum GUTEN

Jesus,du hast die Macht,bitte beschütze mich gegen alle Kräfte u.Mächte des Bösen,Du bist der Herr nur du hast die Allmacht.Ich gebe Dir Preis u.Ehre. Jesus,bitte binde alle dämonischen Mächte,die gegen mich,meine Kinder meine Ehe u.Familie gekommen sind. Bitte,setze mich unter deinem Schutz durch Dein Kostbaren Blut, für dass du für uns am Kreuz vergossen hast.

Mutter Gottes,unsere Mutter,ich bitte um Deinen Schutz u.Deine Fürbitte beim Allerheiligsten Herzen Jesus für meine Kinder u.mich. Stelle mich unter den Mantel Deiner Liebe, damit die Qual des monatelangen Ehebruchs 1983, mit dieser gottlosen Sünderin Maria Malic 1959 aus Wien Favoriten und 40. JahreEhe mit einem Lügner,Verräter,Fremdgänger u.extrem perversen Süchtigen,heilen können. JESUS hilf. Nimm das Böse, beende meine Alpträume. JESUS, bitte wende und wandle das Böse zum GUTEN .Heiliger Michael und ihr unsere Schutzengel, kommt und verteidigt uns und unsere Familien im Kampf gegen das Böse, das in der Welt herumschleicht. Im Namen Jesu befehle ich allen Mächten und Kräften des Bösen, sofort uns, unsere Familien und unser Land zu verlassen. Wir danken Dir, Herr Jesus Christus, denn Du bist ein treuer Gott und Du fühlst mit uns. Amen.

Ehefrau

15:10 Uhr, 27.10.2022

für die Rüstung Gottes

liebe Mutter Gottes, wir wollten dich eigentlich nur dort, in der Gnadenkapelle , die gerade saniert wird, besuchen... und staunen ... was du uns für einen Rat gibst... wir hören ja gerade viel von Lasern sonstigen "militärischen " Dingen...und wir lesen von sogenannten "Second Hand Verbrechern"... wobei wir nicht so genau verstehen, was damit gemeint ist ... der Verzicht auf Waffen?... ein "Verbrechen"?... und dann... dann finden wir bei dir dort auch etwas "Militärisches"... vielleicht sollten wir anfangen, uns schon mal die Schuhe anzuziehen ?...vielleicht ist das die richtige Rüstung ?... wir lesen es zu Sicherheit nochmal:

 

"Gürtet euch mit Wahrheit, zieht als Panzer die Gerechtigkeit an und als Schuhe die Bereitschaft, für das Evangelium vom Frieden zu kämpfen.Vor allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle feurigen Geschosse des Bösen auslöschen.Nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist das Wort Gottes.Hört nicht auf, zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen,auch für mich: dass Gott mir das rechte Wort schenkt, wenn es darauf ankommt, mit Freimut das Geheimnis des Evangeliums zu verkünden..."

 

da pacem domine...

Cece

15:10 Uhr, 27.10.2022

für unsere Geschwister aus Nazareth

liebe Mutter Gottes, du führst uns nach Nazareth ... und wir fragen uns, wer ist er, dein Sohn?... ist er ein Kind nur dieser Stadt... oder ist er unser Jesu-Kind?... schenkt sich gleichsam uns allen... was bringt ein Kind dazu, die Welt und die Menschenkinder retten zu wollen ? ... warum sollte man die Menschheit retten, die doch fähig ist, so Böses zu tun ... warum ? ... vielleicht, weil sie auch Gutes tun kann... Potential hat... wir fragen uns ,warum der Vater im Himmel Adam eine "Eva" baut, noch dazu eine , die den Apfel entdeckt ... und wir fragen uns, warum er erneut ein weibliches Wesen wählt, hier auf Erden, mit dem er sich verbindet... dich... vielleicht ,um Heilung einst möglich zu machen... und den vergifteten Bissen Apfel hoch zu würgen und auszuspucken... einst... vielleicht erkennen wir einst, dass wir alle, egal ob wir in Synagogen , Kirchen oder Moscheen beten, Kinder des Vaters im Himmel sind... und Maria, ein jüdisches Kind, gleichsam erwählt wurde, um die Arme auszustrecken... nach uns allen... um die einzige WAHRHEIT kund zu tun ... die Gnade des Schöpfers, der groß und heilig ist, und uns nicht aufgibt... mögen wir einst unser Potential erkennen... und die 10 Gebote achten ... friedlich... demütig ... da pace domine...

Cece

11:10 Uhr, 27.10.2022

für die pragmatische Sicht de Mütter dieser Welt

liebe Mutter Gottes, hast du die Nachrichten gelesen... über den dünnhäutigen Seelenfrieden all der "Intellektuellen " aus Os und West ... nun, es ist klar, dass wir stolzen Menschenkinder meinen es gehe darum... vielleicht sollten wir den Blick wenden auf die Mutter einer Familie, deren Kinder streiten... was soll sie tun ?.... zuschauen, wenn sich die Kinder immer gefährlichere Waffen besorgen, um einander weh zu tun?...Partei beziehen, für die Hasstiraden und die Auslöschungsphantasien des jeweils anderen ?... was kann sie tun? .... vielleicht sich Hilfe dort holen, wo die anderen keine Hilfe sehen... weil... sie nicht glauben... dem Jesukind nicht... und dem Schöpfer auch nicht... und trotzdem... retten könnte uns die Logik des Jesukindes... und wenn die mächtigsten Brüder dieser unserer Welt, die in Christus verbunden sind, sich ein klein wenig auch darauf zurückbesinnen... darauf, mit dem heiligen Wasser der Taufe verbunden zu sein und die Schlüssel in der Hand zu halten, um das Leid der einfachen Menschenkinder zu lindern und ... wenn sie denn wollen... zu beenden... ein dritter Lösungsansatz, fernab von jeder Ideologie, begründet in dem Vermächtnis der Ahnen, die an den Schöpfer noch glaubten... oder es wenigstens versuchten... aber das setzt voraus, demütig zu werden und zu gehorchen, "Freiheit" und "Selbstbestimmung" ein klein wenig aufzugeben und sich jener höheren Logik zu öffnen...die einst den Geist von "Fratelli tutti" möglich machen könnte... da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 27.10.2022

für unsere Hirten

liebe Mutter Gottes, du führst uns erneut ins geschundene Land... zu unseren Geschwistern im Glauben... die morgen dein Bild feierlich zu sich holen... nimm uns und unsere Geschwister an die Hand... wir beten für Hirten und jene im geschundenen Land... dass wir einst wie du freiwillig jenes "Ja "zum Schöpfer und seinen Geschenken sprechen können... zu den 10 Geboten und dem Geschenk des Lebens... denn wir verdanken es ihm, der Quelle der Wahrheit, Weisheit , Barmherzigkeit und Gnade... das Leben... das heilige Geschenk...und wir, die wir uns Christen nennen, danken auch für das nächste Geschenk, das der Taufe... denn mit ihm werden wir gleichsam "grenzenlos" verbunden, egal in welchem Vater - oder Mutterland wir geboren werden... und die Liebe zu dem Ort unserer Geburt wird vertausendfacht in der Liebe zu unseren Geschwistern die "anderswo" geboren werden ... und steigt ins Unermessliche, wenn wir ihn, den Schöpfer lieben und seine Gnade ermessen ... da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 27.10.2022

für Pythagoras

liebe Mutter Gottes, unser mächtiger Bruder Olaf weilt bei unseren Geschwistern... dort... wo die Akropolis steht ... möge er den Geist der Ahnen mitbringen... ins Herz Europas... wir hören die Stimmen aus dem geschundenen Land... und die Frage, wo das Gute und wo das Böse wohnt... kennt es Grenzen?... wir sollten uns ehrlich machen... es wohnt in jedem von uns, denn wir alle sind Sünder...stellen wir also die Frage, was heilig ist ... unsere Geschwister dort im Land der Akropolis kennen viele Ahnen, die dieser Frage nachgehen... auch unser Bruder Pythagoras... aber was sagt uns sein Begriff von der Harmonie noch?... vielleicht verstehen es jene, die sich mit Mathematik und Musik beschäftigen ... vielleicht erahnen wir einst jenen Begriff der Sphärenmusik ... und der Reinigung der Seelen durch die Kunst der Musik... auch jener Musik des Hohen Liedes der Liebe... es ist Wort und Lied... wenn wir es doch nur hören könnten...denn kein Mensch ist "Abschaum", keiner! ... jeder ist wertvoll... denn das Leben eines jeden ist Geschenk des Schöpfers... er ist heilig und er gibt uns Gebote ...da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 27.10.2022

für das Erkennen unserer Pflicht

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unseren Bruder im Glauben Emmanuel...

und wir danken , dass uns der Vater im Himmel fordert... zu erkennen... und die Chance wahrzunehmen... uns zu ihm zu bekennen... zu ihm, unserem Schöpfer und seinen Geboten...

 

es geht nicht um Ost und West... es geht nicht um Appeasement... es geht um viel mehr... aber vielleicht erkennen dies nur jene, die euch nicht vergessen haben... vielleicht wollen wir auch nichts hören von Pflicht und von "Gehorchen"... warum sollten wir, die wir ja so frei sind, die wir ins All fliegen können und unsere Erbsubstanz entschlüsseln können, ihm, dem Schöpfer Gehorsam leisten?...

 

aber sind wir wirklich frei? ... schaffen wir es, die wir doch alle gerne Sklaven des Hasses werden, Frieden zu stiften... zu schaffen ? .... oder bedürfen wir gerade jetzt , heute, jetzt , einer Rückbesinnung auf ihn, die Quelle der Weisheit, des Lichtes und der Barmherzigkeit ... alle miteinander... in allen Winkeln unserer Mutter Erde... wir denken "JA"...

und so stimmen wir ein...in den Aufruf der Hirten...

 

"Wir Gläubigen müssen uns auf jede erdenkliche Weise für den Frieden einsetzen. Es ist unsere Pflicht, zur Entwaffnung der Herzen beizutragen und zur Versöhnung zwischen den Völkern aufzurufen....Leider haben wir uns auch untereinander manchmal entzweit, indem wir den heiligen Namen Gottes missbraucht haben: Wir bitten um Vergebung, in Demut und Scham. Die Religionen sind und müssen auch weiterhin eine große Ressource für den Frieden sein. Der Friede ist heilig, der Krieg kann es nie sein."

 

da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 26.10.2022

für Dimitri und seine Geschwister

liebe Mutter Gottes, hast du die Nachrichten gelesen ? .... hast du sie gelesen ? ... die Worte von Dimitri und den offenen Kanälen ? ... in unser geliebtes, geschundenes Land... zumindest in eine Hälfte davon... wir danken dir... denn wir wissen um deinen unermüdlichen Einsatz für unsere Geschwister im Glauben ...und die Seele der Hirten , der Schafe und des ganzen Volkes...und wir erinnern uns an die Worte des Poeten... und seinem Vermächtnis ... denn er erzählt uns vom "Nachbarland des Himmels"... möge die wahre Seele dieses Volkes, das seit Jahrtausenden soviel Leid ertrug, hervorkommen und den Menschenkindern Barmherzigkeit und Frieden bringen... denn sie sind einzigartig, klug, tapfer, mutig und sie vergessen euch nicht... in beiden Teilen... es ist schade um jedes Flämmchen ... denn wir brauchen sie alle... um diese unsere Welt ein klein wenig besser zu machen für uns alle ... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 26.10.2022

für das Herz der Schwachen dieser Welt

geliebter Vater im Himmel, verzeih unseren Hochmut... verzeih... wir stellen uns immer noch auf eine Stufe mit dir... und merken es nicht einmal... verzeih...uns bleibt nur das kleine Licht der Kerze und das Gebet... und der stumme Schrei, den wir mit den Worten unseres Papa's Franziskus zu euch senden ...

 

"Der Schrei nach Frieden kann nicht unterdrückt werden. Er entspringt dem Herzen der Mütter, er steht geschrieben auf den Gesichtern der Flüchtlinge, der Familien, die auf der Flucht sind, der Verwundeten oder der Sterbenden. Und dieser stumme Schrei steigt zum Himmel auf."

 

da pacem domine...

Cece

07:10 Uhr, 26.10.2022

für unser Grundgesetz

liebe Mutter Gottes, vor Gott und den Menschen haben die Gründungsväter- und mütter unser Grundgesetz niedergelegt... wir sollten danke sagen... für dieses Vermächtnis... und uns daran erinnern, dass dieses Gesetz nicht nur die Würde der Menschenkinder darlegt sondern auch das Recht ,seine Meinung zu äußern...daran sollten wir festhalten... und andere, auch dann , wenn sie eine Meinung vertreten, die uns nicht gefällt, achtsam und respektvoll behandeln... auch einen Harald... einen Michael... einen Rolf... in all der Dunkelheit um uns, sind unsere Herzen schwer... umso elementarer ist es, ein kleines Licht zu entzünden... das erinnert... an jene Kraft die uns retten kann... wenn wir ihn, unser Jesukind hereinlassen... damit wir wieder Kind Gottes werden können... und er uns hilft, die Dunkelheit zu überwinden... und so beten wir demütig weiter für Frieden im geschundenen Land... und wir beten für beide Seiten...da pacem domine...

Cece

19:10 Uhr, 25.10.2022

für Carl

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Carl... und zurück in der Zeit...

 

"Sometime they’ll give a war and nobody will come."

 

Illusion ? .... vielleicht ... naiv ? ... wahrscheinlich... aber vielleicht dennoch wert, darüber nachzudenken... einst ...

 

da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 25.10.2022

für unseren Papa Franziskus und seinen Schrei nach Frieden

liebe Mutter Gottes, während unser Papa Franziskus mit der ganzen Kraft seines Herzens um Frieden fleht, lesen wir verstörende Worte... bezeichnen sie doch jene, die mehr der Logik des Jesukindes folgen, als "Abschaum" ... woran erinnern wir uns ? ... wir erinnern uns, dass es uns nach 2 Weltkriegen und dem Leid von Hiroshima und Nagasaki immer noch nicht gelingt, friedlich Lösungen für Konflikte zu finden... warum ? .... warum ist dies so und warum muss es so bleiben?... wir sollten die Stimmen jener wahrnehmen, die einen anderen Weg zumindest erwägen... und ihnen zuhören... ob hier im Land... ob jenseits des großen Wassers ... oder dort am Kolosseum ....und so stimmen wir ein in das Gebet unseres Papa's Franziskus:. „Herr, höre das Gebet der Armen, der Schwachen, der Verwundeten, der Flüchtlinge, die um Frieden flehen“ ... auch wenn man auch uns für "Abschaum" hält... denn wir vertrauen mehr der Logik des Jesukindleins, als jener der Menschenkinder... auch wenn sie noch so tapfer auf das Schlachtfeld ziehen... möge die Liebe siegen... möge sie uns beugen... da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 25.10.2022

für mehr Ehrlichkeit

liebe Mutter Gottes, wir fragen uns, wer schuld ist, dass sich die Geschwister im geschundenen Land streiten ? .... unsere Schwester im Glauben Angela ?... unser Bruder im Glauben Michael? .... oder Gerhard ?... wer ist schuld?... vielleicht wir alle... denn wer von uns ist von Sünde frei ? .... warum schaffen wir Menschenkinder es nicht, im Vorfeld von Konflikten, diese friedlich zu lösen ? .... wie steht es da mit unserer Verantwortung ?.... wir sehen den Splitter im Auge des anderen, aber nicht den Balken in unserem eigenen... vielleicht sollten wir selbstkritisch werden ....wir alle gemeinsam... und anfangen, das Alte hinter uns zu lassen und uns einem neuen Denken zuzuwenden... auch einer Sicherheitsstruktur in Europa die ALLE ! miteinbezieht und keinen ausgrenzt... einst... vielleicht ... wenn wir jemals die Worte der Bergpredigt verstehen wollen... und für jene, die nichts damit anfangen können, wenigsten die 10 Gebote... das wäre ein Anfang... vielleicht... da pacem domine ...

Cece

15:10 Uhr, 25.10.2022

für die Bauern dieser unserer Mutter Erde

liebe Mutter Gottes, wir danken allen Bauern und Bäuerinnen unserer Mutter Erde... welche mit ihrer Hände Arbeit dafür sorgen, dass wir unser tägliches Brot essen dürfen ... vielleicht sollten wir alle mit unseren Händen den Boden unserer Mutter Erde zwischen den Fingern spüren, damit wir geerdet werden... und demütig vor dem Schöpfer werden ... mögen alle Menschenkinder, egal ob sie Bauern, Hirten, "Studierte" oder Handwerker, Mütter oder " tapfere Krieger "sind, einst begreifen, dass wir es nur zusammen schaffen... wenn wir begreifen, dass jedes Flämmchen wertvoll ist, egal an welchem Ufer oder in welchem Winkel unserer Mutter Erde es geboren wird... jedes Kind dieser unserer Welt ist wertvoll und hat es verdient, dass wir Erwachsene es hinbekommen... das mit dem Frieden ... dafür müssten wir aber auch "dem oder der anderen" ein klein wenig "Glück auf Erden" zugestehen... auf beide Seiten... aber leider begreifen wir das nicht und bleiben Sklaven... des Hasses... mögen wir uns befreien... und einer neuen Logik folgen... unserem Jesukindlein ... da pacem domine ...

Cece

15:10 Uhr, 25.10.2022

für unsere Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, erneut pilgern wir mit dir... und überqueren im Geiste die raue See... um uns Kraft zu holen, bei unseren Geschwistern im Glauben, dort, auf der liebgewonnenen Insel... Walaam... und bei ihren Hirten, die das große Geheimnis kennen ... möge es gelingen, dass die Hirten jenen Geist der Wahrheit, der dort lebt, in die Herzen aller tragen... mögen wir Kraft finden, gegen den Strom zu schwimmen... und Kraft finden, auch noch so dornige Wege zu gehen... wenn es uns nur hilft, dass die Hirten ihre herumirrenden Schafe wieder einfangen können... und retten... und so beten wir demütig für alle Hirten... denn wir brauchen sie heute, überall auf der Welt, mehr denn je ... und wir singen... nein, heute ist nicht Weihnachten, aber trotzdem singen wir für dich , liebe Mutter, und sagen Danke, für unsere Hirten... für all unsere Hirten, die das Vermächtnis unseres Jesukindes weitergeben...

 

"Maria durch ein Dornwald ging,

Kyrie eleison.

Maria durch ein Dornwald ging,

der hat in sieben Jahr´n kein Laub getragen.

Jesus und Maria.

 

Was trug Maria unter ihrem Herzen?

Kyrie eleison.

Ein kleines Kindlein ohne Schmerzen,

das trug Maria unter ihrem Herzen.

Jesus und Maria.

 

Da haben die Dornen Rosen getragen,

Kyrie eleison.

Als das Kindlein durch den Wald getragen,

da haben die Dornen Rosen getragen.

Jesus und Maria."

 

da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 25.10.2022

für das wunderbare Geheimnis der Eucharistie

liebe Mutter Gottes, was kann uns retten? ... vielleicht, wenn wir dies- und jenseits des großen Wassers gemeinsam mit den Schafen und Hirten im geliebten, geschundenen Land uns an jenes Vermächtnis erinnern, das uns dein Sohn mit dem letzten Abendmahl schenkt... denn wir sündigen Menschenkinder mit unserem begrenzten Verstand, verstehen seine Logik nicht so ganz, und bedürfen daher vielleicht einer direkten Aufnahme , so, wie wir als kleine Kinder zunächst alles in den Mund stecken, um zu begreifen... wir lesen die Worte von Charles... und fragen uns, würde dein Sohn einem seiner Schafe die Teilhabe an seinem Vermächtnis verweigern, weil dieses Schaf nicht ganz perfekt ist ? ... oder würde er sich auf die Suche nach ihm machen... und sich über jeden Zöllner freuen, der ihn erkennt?... der Oberhirte unserer Geschwister im Glauben erinnert uns an einen Film... über Brüder... und die Antwort die wir geben sollten... die zu tun hat, mit der einzigen Wahrheit... und einem anderen Film... der uns sagt "gewöhn dich an anders"... an eine neue Logik... die hofft, dass wir freiwillig begreifen... nicht ausgrenzend, achtsam und respektvoll auf Augenhöhe miteinander umgehend, versöhnend, verbindend und demütig die Gebote des Schöpfers achtend... es kostet uns eigentlich nicht so viel... im Zweifel das Leben... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 25.10.2022

für den Schrei nach Frieden

liebe Mutter Gottes, heute ertönt erneut der "Schrei" nach Frieden... und wir beten mit unseren Geschwistern im Glauben , im Land wo der Tiber und die Seine fließen und flehen um Frieden... und wir laden unsere Geschwister, dort am Dnepr, an der Wolga ,der Newa und der Moskwa ein, mit uns das Knie vor ihm, dem Schöpfer, der Quelle der Wahrheit, Weisheit, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit zu beugen... und uns brechen zu lassen... von der Liebe... wir danken für unseren Hirten, Papa Franziskus... und wir danken für unseren mächtigen Bruder, der das heilige Herz kennt... und unser Bruder im Glauben ist... wie auch jene Brüder, die im geschundenen Land wohnen... wir sind verbunden, seit jener Zeit, als dein Sohn, unser Jesukind, unseren Aposteln den Auftrag gab, sein Vermächtnis zu bewahren...

mögen wir den Mut finden, diese Aufgabe anzugehen... und so beten wir :

 

"Herz Jesu, geduldig und voll großer Erbarmung

ERBARME DICH UNSER

Herz Jesu, reich für alle, die dich anrufen „Herz Jesu, du Quelle des Lebens und der Heiligkeit“

Herz Jesu, du Sühne für unsere Sünden „Herz Jesu, mit Schmach gesättigt“

Herz Jesu, voll Qual ob unserer Missetaten „Herz Jesu, gehorsam geworden bis zum Tode“

Herz Jesu, von der Lanze durchbohrt „Herz Jesu, du Quell allen Trostes“

Herz Jesu, unser Leben und unsere Auferstehung „Herz Jesu, unser Friede und unsere Versöhnung“

Herz Jesu, du Opferlamm für die Sünder „Herz Jesu, du Heil aller, die auf dich hoffen“

Herz Jesu, du Hoffnung aller, die in dir sterben „Herz Jesu, du Wonne aller Heiligen“

 

JESUS, SANFTMÜTIG UND DEMÜTIG

VON HERZEN,

BILDE UNSER HERZ NACH DEINEM HERZEN "

 

da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 25.10.2022

für mächtige Brüder, die noch selbst Rad fahren

liebe Mutter Gottes, kennst du den "Tübinger Weg"?... vielleicht sollten wir alle man dorthin pilgern und ihn uns anschauen... oder ...es braucht mehr authentische Brüder und Schwestern, die sich nicht in Schubläden pressen lassen... und das Flugzeug daheim lassen... so , wie auch den Dienstwagen... und sich lieber auf das Rad schwingen... ok, mit dem Besuch auf Inseln wird es dann schwer... aber sollen wir nicht alle Energie sparen? ... und neue Ideen entwickeln, wie es klappt, mit dem kalt duschen und dem Schutz der Wirtschaft ... mit Herz und Verstand... da pacem domine ...

Cece

12:10 Uhr, 24.10.2022

für unsern Bruder, den Paektu

liebe Mutter Gottes, unser Lehrer, der heilige Franz von Assisi lehrt uns, den Wert unserer Geschwister zu begreifen... auch jener, die nicht wie wir auf zwei Beinen stehen... viele Völker, die die Geheimnisse der Natur zu deuten wissen, spüren die Bande, die uns mit unseren Bergen, Flüssen, Seen, Meeren , Pflanzen, Tieren und den "Elementen" verbinden... du führst uns auf einen "heiligen Berg" ... sein Name ist Paektu... was könnte er uns erzählen ? ... vielleicht, dass er einst Zeuge wurde, als zwei mächtige Brü der ihn bestiegen ...und vor dem einzigartigen See, der um das Geheimnis des Wassers weiß, dem wir alle unsere Lebenskraft verdanken, einander die Hände reichten... man hört, damals hätten sie Träume und Visionen in ihren Herzen getragen... vielleicht kehren sie zurück, diese Träume ... und jener Augenblick, des

 

"SICH DIE HÄNDE REICHENS "

 

... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 24.10.2022

für unseren Bruder im Glauben, den heiligen Antoniusn

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder, dem heiligen Antonius, der uns schon so oft geholfen hat, Verlorenes wiederzufinden... wir sehen wie er liebevoll das Kindlein trägt ... und wir erinnern uns an seine Worte: "Gottes Schutz scheint uns leicht entbehrlich, solange wir ihn besitzen. Zu unserem eigenen Nutzen und Wohl entzieht ihn Gott zuweilen, damit wir erkennen, dass ohne Gottes Schutz der Mensch ein reines Nichts ist.".... hören wir ihm zu?... verstehen wir, was er uns sagen will?.... mögen wir alle, die wir doch Sünder sind, begreifen, umkehren und um Verzeihung bitten.... und mögen wir DANKE sagen, zum Schöpfer, dass er uns Herz und Verstand schenkt, um zu erkennen, wann es an der Zeit ist umzukehren und um Verzeihung zu bitten... damit wir jenes Gut wiederfinden, das wir brauchen, um diese unsere Welt für uns alle besser zu machen... Vertrauen zum Schöpfer und Achtung seiner Gebote ... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 24.10.2022

für die Wahrheit

liebe Mutter Gottes, noch immer klingt das hohe Lied der Liebe in unseren Ohren... Liebe , die sich an der Wahrheit freut ... warum tun wir Menschenkinder uns so schwer, uns an der Wahrheit zu freuen ?... warum?...wir wissen es nicht ... du zeigst auf die heilige Schrift.... und wir erinnern uns : "Liebes Kind, tu nichts zur Unzeit und hüte dich vor Unrecht, und um deines Heiles willen schäme dich nicht, die Wahrheit zu sagen."... aber wir lesen sie ja nicht mehr, die heiligen Schriften... sie verstauben in den Regalen... und die Worte darin gehen unter im Heulen der Sirenen... warum ? .... warum lesen wir sie nicht mehr ?.... und warum wollen wir nicht verstehen?...wir wissen es nicht ...aber wir wissen, dass wir nicht für andere jenes "fiat" sprechen können... wir können nicht für andere jenes "JA" zum Schöpfer sprechen... wir können nur flehen... da pacem domine...

Cece

22:10 Uhr, 23.10.2022

für die Kinder dieser Welt

liebe Mutter Gottes, noch immer streiten die Menschenkinder im geschundenen Land... und noch immer glauben die Menschenkinder an die Kraft des "Eisens".... wir erinnern uns an 2 mächtige Brüder ... von denen einer uns sagt : „Lieber 100 Stunden umsonst verhandeln, als eine Minute schießen.“ .... und der andere: „An den Frieden denken heißt, an die Kinder denken.“...

und wir... denken wir an unsere Kinder ? .... lesen wir die Worte von Bernd, Ralf und Michael ? ... lesen wir jene Worte der Bergpredigt ? .... wahrscheinlich nicht... wir sind zu stolz... vertrauen auf die Erkenntnisse, die uns Türme aus Eisen und Stahl bauen lassen.... die uns zum Mond fliegen lassen... und die uns jene Dinge tun lassen, an welche die Glocke, dort in Hiroshima ,mahnt... aber haben wir uns wirklich weiterentwickelt ?... ein jeder sollte sich diese Frage stellen... oder beginnt alles immer wieder damit, dass wir uns die Köpfe einschlagen... auch ein viertes Mal, dann wie Albert meint, wieder mit Stöcken... oder sind wir lernfähig?... und begreifen jene Logik, die seit Jahrtausenden an unserer Seite wacht ... da pacem domine ...

Cece

17:10 Uhr, 23.10.2022

für "the prayer "

liebe Mutter Gottes, was bleibt?.... vielleicht die Erinnerung an ein gesungenes Gebet... möge es dem geschundenen Land helfen, Frieden zu finden... einst... auf beiden Seiten... an den Ufern all jener einzigartigen Flüsse, die uns soviel erzählen könnten... wenn wir nur zuhören würden ...

 

"I pray you'll be our eyes

And watch us where we go

And help us to be wise

In times when we don't know

Let this be our prayer

As we go our way

Lead us to a place

Guide us with your grace

To a place where we'll be safe

La luce che tu dai

I pray we'll find your light

Nel cuore resterà

And hold it in our hearts

A ricordarci che

When stars go out each night

Eterna stella sei

Nella mia preghiera

Let this be our prayer

Quanta fede c'è

When shadows fill our day

Lead us to a place

Guide us with your grace

Give us faith so we'll be safe

Sognamo un mondo senza più violenza

Un mondo di giustizia e di speranza

Ognuno dia la mano al suo vicino

Simbolo di pace, di fraternità

La forza che ci dai

We ask that life be kind

E il desiderio che

And watch us from above

Ognuno trovi amore

We hope each soul will find

Intorno e dentro sé

Another soul to love

Let this be our prayer

Let this be our prayer

Just like every child

Just like every child

Need to find a place

Guide us with your grace

Give us faith so we'll be safe

E la fede che

Hai acceso in noi

Sento che ci salverà"

 

da pacem domin ...

Cece

14:10 Uhr, 23.10.2022

für Giorgia

liebe Mutter Gottes, hast du die "Nachrichten" gelesen ... schon wieder glaubt der "mainstream" vorschnell urteilen zu können ... warum ?... wir alle sollten Giorgia gratulieren und Glück für ihr Amt wünschen... denn es gehört Mut dazu, sich an die Spitze eines Landes zu stellen... und so wünschen wir allen Brüdern und Schwestern, die an der Spitze der Staaten stehen, eine glückliche Hand ... ob hier im Land, im geschundenen Land, in Europa und in der weiten Welt... mögen sie einst gemeinsam einen Weg finden, dass die Völker auf Augenhöhe und respektvoll zusammenarbeiten ohne einander zu misstrauen oder zu befürchten, übervorteilt oder benachteiligt zu werden ... da pacem domine...

Cece

11:10 Uhr, 23.10.2022

für die Savoyarde

liebe Mutter Gottes, du führst uns zur Savoyarde... möge ihr Klang die Herzen der Menschen erreichen... in jedem Winkel unserer Mutter Erde... und mögen wir einst begreifen, dass es nicht um einen Wettstreit geht, ob ein Turm aus Eisen höher als ein Gotteshaus ist... es sollte uns zum Staunen bringen, dass dieses Gotteshaus, das unsere Ahnen einst erbauten, immer noch steht... es steht für die Sehnsucht, die tief in unseren Herzen verbogen ist... nach ihm, der Quelle der Erkenntnis... mögen wir einst begreifen, dass er uns nicht zwingt, dennoch bleibt er bei uns und bietet sich an... mögen wir einst begreifen, dass der Geist von Fratelli tutti Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in sich trägt und trotzdem oder gerade deshalb auch auf der Logik deines Sohnes gründet... jenen Worten am Berg... und mögen die Brüder im Glauben einst begreifen, dass es um auch um die Sorelle geht... egal ob sie sich die Haare abschneiden oder einen Schleier zur Ehre des Schöpfers tragen... denn er, der Vater im Himmel, spricht auch zu ihnen, seinen Töchtern... mögen wir einst, Bruder und Schwester, auf Augenhöhe, freiwillig, demütig vor dem Schöpfer, die Prinzipien der Aufklärung im Herzen tragend und dennoch Gehorsam vor den 10 Geboten zeigend, den Schöpfer ehren... ob in Synagogen, Kirchen ,Moscheen oder Tempeln... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 23.10.2022

für Hirten, die nach den Sternen greifen

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unseres Bruders im Glauben ,Bischof Stefan... er schreibt über dich... unseren Bruder Johannes... unser geliebtes Jesukind... und dein "fiat"... mögen wir seine Worte lesen ... auch jene über die "Option Benedikt"... wobei wir wieder im Geiste bei den zwei Brüdern, "die nach den Sternen greifen", ihrer Schwester und ihren Eltern ankommen...und dem gelebten Glauben... dem Gebet des Rosenkranzes, kniend , auf dem Küchenboden... dort , in der Landschaft nahe den Bergen, mit der "Herrlichkeit des bayrischen Barocks und der Schönheit der Musik"... auch dafür wollen wir DANKE sagen... ein Danke, für dein Ja , liebe Mutter ... und ein Danke für die Erinnerung daran....und unsere Hirten, die uns von ihrem "Ja" so offen erzählen... da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 22.10.2022

für unsere Geschwister im Land der Morgenröte

liebe Mutter Gottes, noch immer geht unser Blick gen Osten ... und wir fragen uns, warum du so lange dort mit uns bleibst... vielleicht, weil wir immer alles nur überfliegen ... und nicht in die Tiefe gehen... und vorschnell urteilen... du lässt uns suchen und wir finden ein Menschenkind, dem der Schöpfer eine einzigartige Stimme geschenkt hat... eine Schwester, die nicht nur liebevoll mit den Kindern umgeht... sondern mit ihnen und für sie singt... hören wir zu, es sind Kinder , die Angst haben stigmatisiert zu werden...sie singen von sich ... ihren Träumen... und Ängsten...

 

"for beautiful dreams...and shiny bright hopes...all determinated by fate...oh for a view of the sunrise...and for a breath of the sea...dear friends...I am sacred of what's to become of me...shiny bright dreams...beautiful hopes...facing up bravely to the fate's decree... together gazing at the sunrise... together breathing in the sea ...dear friends... we are here together for you and for me ..."... mögen die Träume der Kinder unserer Mutter Erde, und jene unserer Schwester einst in Erfüllung gehen... mögen wir einst jenes große Ganze begreifen... und achtsam... respektvoll... vielleicht auch liebevoll miteinander umgehen... Freunde, für immer... da pacem domine ...

Cece

17:10 Uhr, 22.10.2022

für die Weisheit

liebe Mutter Gottes, wir sind noch immer mit dem Rat unserer Geschwister im Glauben beschäftigt... Gründe nennen, warum wir unserem Schöpfer danke sagen... wir danken für unsere Geschwister im Land der Morgenröte... einem Land, in dem wir Wissen finden, das mehr als tausend Jahres alt ist... einem Land, das den Wert von Bildung und Fleiß noch kennt... einem Land, in dem wir Freunde fanden... und ihre Güte erleben durften... und einem Land, in dem einer unserer Lehrer wohnt... wir erinnern uns an seine Worte : „Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.“....

mögen wir auch hier im Land begreifen, dass das Kapital des Gemeinwesens in den Köpfen der Menschenkinder liegt... in jedem einzelnen Kopf... jeder ist wertvoll... nur mit dem uns fordern und fleißig sein, das müssen wir noch üben... oder vielleicht lernen, von unseren Geschwistern in diesem einzigartig schönen Land im Osten unseres Kontinentes ... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 22.10.2022

für die Großmütter dieser Welt

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einer Großmutter... dort im geschundenen Land... die ihrem Enkel nicht nur Märchen erzählt und Helden erfindet , sondern ihren Enkel an die Hand nimmt... und ihm ein einzigartiges Geschenk mit auf den Lebensweg gibt... das Wissen, dass der Staub, dort, wo wir geboren werden ,heilig ist... und zwar für uns alle... und die Bilder unserer Kindheit uns prägen, egal ob wir in einer Steppe mit Kuhherden groß werden oder dort, nahe den Ufern eines großen Flusses ... aber die Großmütter schenken uns noch mehr... sie nehmen uns mit... in jene heiligen Hallen, die wir Menschenkinder bauen, um ihm, dem Schöpfer nahe zu sein... und so danken wir Nikolai, für die Geheimnisse, die er uns mitteilt... und wünschen mit ihm ,dass wir , die wir uns Christen nennen, Menschenkinder werden, "die mit einer Hand, die getauft ist, einander zuwinken".. einst... vielleicht... wenn wir das Vermächtnis der Großmütter bewahren und zu neuem Leben erwecken... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 22.10.2022

für die Mäßigung

liebe Mutter Gottes, wir kommen zurück zum Rat unserer Geschwister im Glauben ... Gründe zu benennen, warum wir dem Vater im Himmel DANKE sagen wollen... wir danken ihm, fder Quelle der Weisheit, dass er uns ein einzigartiges , geheimnisvolles Geschenk übergeben hat... das Wasser... von dem wir soviel lernen könnten, wenn wir auf die Worte unserer Ahnen hören würden ... auch auf Konfuzius... der uns sagt "Das Wasser nimmt nicht mehr Platz ein, als es wirklich bedarf. So gleicht es der Mäßigung."... ob wir je verstehen, was uns damit gesagt wird?... die alten "Bücher" verstauben, genauso wie die Tugenden in Vergessenheit geraten... wir sollten die Bücher wieder hervorholen... und uns die Zeit nehmen, zu lesen und nachzudenken... damit wir einst verstehen können, dass das, was wir lieben und freilassen, freiwillig zu uns zurückkehren wird... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 22.10.2022

für Konfuzius

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit zu Konfuzius... wir erinnern uns an seine Worte : "es ist beschämender unseren Freunden zu misstrauen, als von ihnen getäuscht zu werden "... mögen wir einst begreifen, wir alle hier auf Erden, dass wir Teile des großen Ganzen sind... wenn es uns wirklich ernst ist, mit dem Retten von uns allen und unserer Mutter Erde, kleben wir uns nicht an Rahmen und verschütten Tomatensauce... sondern begreifen, dass wir es nur zusammen schaffen können... zusammen!... und dafür brauchen wir ALLE ... und es setzt voraus, dass wir aufhören uns die Köpfe einzuschlagen und uns gegenseitig kaputt zu machen ... und jene , die glauben, mögen daran erinnert sein, dass wir zwar vom Baum der Erkenntnis gekostet haben, aber nicht vom Baum des ewigen Lebens... es liegt an uns ,uns allen, wohin die Reise geht... da pacem domine ...

Cece

18:10 Uhr, 21.10.2022

für das Buch des Lebens

liebe Mutter Gottes, heute reisen wir mit dir zurück in der Zeit ... und machen Halt bei Johannes und seinem Buchdruck... und erinnern uns an B42 ... kein Bomber... sondern ein Buch... die Bibel... und weiter geht es zurück in der Zeit ... bis wir ankommen... bei jenem Buch , das Buch des Lebens genannt wird... welche Werke es von uns und unserer Zeit wohl festhält ?... Bücher... sie sind so wichtig, halten sie doch unsere Geschichte und jene unserer Ahnen fest... geben Kunde von unserem Wissen ... unserem Können und Nicht -Können, unseren Träumen und Enttäuschungen... und wir fragen uns, sagt uns dieses Buch ,B42 , heute noch etwas?... oder verstaubt es in den Regalen .. vielleicht nicht dort in der Stadt am Strelasund ... die eine lange Geschichte in sich trägt und uns etwas vom Frieden erzählen will? ... vielleicht hört man es dann auch dort, am Main, an der Spree, der Newa oder dem Dnepr ? ... naiv ? ... vielleicht ...aber ,wenn man den Worten, die dein Sohn uns hinterlässt, glaubt, dann geht's einem wie Martin, der uns sagt :"Hier stehe ich ..."

 

... da pacem domine...

Cece

16:10 Uhr, 21.10.2022

für die Hirten, die den Dialog suchen

liebe Mutter Gottes, zum dritten Mal an diesem Tag sagen wir DANKE.... wir lesen die Worte eines klugen Hirten... "Ich habe immer noch die Hoffnung, dass wir als Kirchen über Logik und Interessen der Politiker hinausgehen und uns für einen gerechten Frieden einsetzen müssen"....und so hegen auch wir wieder Hoffnung, dass Frieden einkehren kann, in das geliebte, geschundene Land... und beide Teile ihr Glück finden können... möge es den Hirten gelingen Brücken des Friedens und der Versöhnung zu bauen... und mögen wir alle, die wir doch Sünder sind, uns besinnen und nicht vorschnell ein Urteil fällen... mögen wir fähig werden, zwischen den Zeilen zu lesen und begreifen, dass es Hirten gibt, die jenem einen Schaf, das sich verirrt, hinterherjagen... auch wenn es die Welt nicht versteht... da pacem domine...

Cece

16:10 Uhr, 20.10.2022

für unsere Schwester im Glauben Manuela

liebe Mutter Gottes, nimm bitte unsere Schwester im Glauben Manuela unter deinen Schutz... mögen die Menschenkinder im Land ihre Tränen sehen... mögen sie die Herzen erweichen, damit die Worte deines Sohnes Eingang finden können... denn er klopft und klopft an die Türen unserer Herzen... aber wer hört ihn? ... wer macht ihm auf ? .... mögen wir einst begreifen, dass wir einander brauchen... hier im Land, im geschundenen Land, in Europa und in der Welt... mögen wir neu denken und der Logik deines Sohnes folgen... für den nichts unmöglich ist... auch ein Streit kann beendet werden, wenn wir alle es wollen... auch Versöhnung ist möglich, wenn wir es wollen... auch ein Neuanfang ist möglich, wenn wir uns ernsthaft bemühen... wir alle hier auf der Welt... und wenn wir uns weigern, Sklaven des Hasses zu werden und all unsere Kraft dafür einsetzen, diese verdammte Büchse wieder zu schließen... wir können es schaffen, wenn wir nur wollen... es liegt an uns , uns allen ...da pacem domine ...

Cece

15:10 Uhr, 20.10.2022

für unsere Geschwister im Glauben, dort am Tverskoy Boulevard

liebe Mutter Gottes, hast du den Boulevard unserer Geschwister im Glauben gesehen?... mit seiner Fotogalerie? ... die uns das Geheimnis jener Insel im See mit dem Namen Walaam näher bringt... wir sind ein klein wenig neidisch... so etwas bräuchten wir auch hier in unserer Stadt... und dennoch sind wir dankbar... wobei wir zum 2. Grund unserer Dankbarkeit für den Schöpfer kommen... danke für Walaam... und seinen Geist... der die wahre Seele der einfachen Schafe und ihrer Hirten dort, im geschundenen Land spiegelt ... und leise flüstern wir... wir lieben dich auch, Walaam... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

15:10 Uhr, 20.10.2022

für unseren Bruder im Glauben Pavlo

liebe Mutter Gottes, schau auf unseren Hirten Pavlo... der inmitten seiner Herde um Hilfe fleht... mögen jene , die helfen können, helfen ... damit die Herde nicht verhungert und nicht erfriert ... und mögen jene, die sich erbarmen können, erbarmen... im Geiste knien wir nieder und beugen das Knie vor den mächtigen Brüdern und flehen um Erbarmen... wir sehen deinen Sohn und wir erinnern uns an die Worte unseres Bruders Johannes, der uns vom Lamm erzählt, das wie geschlachtet aussieht ... wie zeitlos doch diese Worte sind ... und wir erinnern uns an die Augen ... die ausgesandt sind... mögen sie sehen, was, wo auch immer wir tun und es spiegeln, dorthin, wo der Boden aus Kristall gemacht wird ...da pacem domine ...

Cece

14:10 Uhr, 20.10.2022

für die mächtigen Brüder und Schwestern in Europa und der Welt

liebe Mutter Gottes, nimm die mächtigen Brüder und Schwestern dieser Welt, die die Geschicke Europas in Händen halten, an die Hand... wir sehen den tapferen Bruder, der sein Heil auf dem Schlachtfeld sucht, und doch im Herzen weiß, dass die Menschenkinder dort, im geschundenen Land, Bruder und Schwester sind... getragen von dem Vermächtnis der Ahnen... wir sehen Sergej und denken an Feodor... und wir fragen uns, wer muss siegen?... wer muss verlieren?... oder ist das die falsche Frage?... sollten wir nicht fragen, wer gewinnt ?... und diesen Sieg der Liebe überantworten, die uns brechen darf und damit alle zu Gewinnern macht... indem wir einen Bruchteil des Geschenkes begreifen, das dein Sohn uns schenkt... und an das wir an Weihnachten denken... und vor dem wir uns demütig dem Staub der Mutter Erde zuneigen, ergriffen von dem Geheimnis der Osternacht ... möge der Geist von Walaam alle, die dort zum Schöpfer beteten und beten, erreichen... damit diese Büchse geschlossen wird... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 20.10.2022

für das "Danke sagen"

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben haben eine gute Idee, wie wir alle ein wenig zur Ruhe kommen... und vielleicht zurückfinden zu euch... 33 Gründe aufschreiben, warum wir dem Schöpfer mal ein "DANKE " sagen wollen... wir fangen mal an... und sagen DANKE, dass uns der Schöpfer so begabte Menschenkinder als Geschwister schenkt, die Bilder von dir, liebste Mutter, malen können... wir sehen dein Bild... die Geschwister nennen es "Zärtlichkeit"... du und dein Sohn, Wange an Wange... helft uns, diese "verdammte" Büchse wieder zu schließen... helft uns, damit die Liebe uns beugen kann... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 20.10.2022

für unsere Gebetsschnüre

liebe Mutter Gottes, die Informationen stürmen nur so auf uns ein... aus dem geliebten , geschundenen Land- beiden Teilen- , in dem die Herzen der Menschen immer noch Sklaven des Hasses sind... aus dem Land der Lilie... und unserem Land, in dem wir wieder brennende Hütten sehen... und der Hass aus den verborgenen Winkeln kriecht... wir lesen auch die mahnenden Worte von Ahmad... und wir hören von einer Büchse... die eine lange Geschichte hat und geöffnet sei... du siehst, es geht wild durcheinander...

 

was kann uns retten?...

 

unsere Schwester im Glauben Katharina führt uns zurück in die Vergangenheit... zu jenem Moment, als unser Bruder im Glauben Franz den Sultan besucht und .... berührt ist, von den Gebetsschnüren mit "den 99 Namen Gottes"...

wir erinnern uns : „Und Gott hat die schönen Namen - ruft ihn damit an!“ ...

 

mögen wir einst begreifen, wir alle, dass wir arme Menschlein sind und der Gnade des Schöpfers bedürfen... mögen wir anfangen, uns an ihn zu wenden und seine Hilfe zu erbitten, damit sich die Büchse wieder schließen lässt... und mögen wir beginnen, demütig und mit Reue im Herzen umzukehren und ihn, die Quelle des Lichtes, zu ehren und zu achten... und in anzurufen... in der Stille, in der die Schnur langsam durch unsere Finger gleitet und uns sammelt ...da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 20.10.2022

für unsere Geschwister an der Seine

liebe Mutter Gottes, du führst uns in das Land, in dem die Seine zu Hause ist... zu zwei Menschenkindern... einem mächtigen Bruder und zu Pere Seraphin... der aus einer Region dieser Welt stammt, die schon immer vereint hat, jenes Vermächtnis der Ahnen aus dem germanischen und romanischen Raum... Vereinigen... Zusammenarbeiten... Lösungen finden, die das Leben hier auf Erden für alle besser machen ... Illusion ? .... du zeigst auf Ignatius... und wir erinnern uns : "Gerade da hebt sich das Vertrauen auf Gott am höchsten, wo die menschlichen Hoffnungen am tiefsten sinken. Denn wo alle menschliche Hilfe weicht, da macht sie der göttlichen Platz."..... mögen die mächtigen Brüder zusammenhalten und mit der Hilfe des Schöpfers einen Weg finden, auch jene Brüder aus dem geschundenen Land, nach Hause zu holen... in ein gemeinsames Europa... das demütig die Gebote des Schöpfers zumindest wahrnimmt... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 20.10.2022

für die Fahrer unserer Rettungswägen

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir, dass ein Rettungswagen durch eine Blockade gehindert wird... und wir fragen uns, wie man friedfertig und ohne Menschenleben zu gefährden für Mutter Erde und den Schutz ihrer Schöpfung eintreten kann ... denn auch der Fahrer des Rettungswagen versucht ein Menschenleben zu retten... und jeder von uns oder jenen , die wir lieben, kann mal im Wagen liegen... ob ungeboren, geboren, alt oder jung ... und wie Pater Seraphin uns sagt... es gibt für alles eine Zeit... auch für ein Handeln mit Herz für jene in Not ...

Cece

20:10 Uhr, 19.10.2022

Für Wende und Wandel

DIE 7 HAUPTSÜNDEN Stolz Habsucht Neid Zorn Unkeuschheit Unmäßigkeit Trägheit oder Überdruss Jesus, du kennst alle Sünden von meinem Mann, es gibt Menschen, die haben nicht mal ein Stück Brot und er musst Unsummen für sein sündhaftes Leben ausgeben. Jesus, du kennst die Wahrheit. Wie viele Häuser hätte er für seine Kinder damit bauen können? Wie viel Gutes, hätte er damit tun können? JESUS, ich schäme mich so für ihn. JESUS, mein Gebet ist und war immer " UNSER TÄGLICHES BROT GIB UNS HEUTE ". JESUS, du kennst mich, du weißt, wie weh mir diese Verschwendungssucht tut. Beten und arbeiten, so wurde es mir gelernt. JESUS, ich bitte dich um WENDE und WANDEL. JESUS, verändere u. kehre. Angst in ZUVERSICHT. Traurigkeit in FREUDE. Schmerzen in LINDERUNG. Gebrochenes in HEILUNG. Misstrauen in VERTRAUEN. Ungerechtigkeit in GERECHTIGKEIT. Unglück in GLÜCK. Hilflosigkeit in HILFE. Böses in GUTES. Lügen in WAHRHEIT. Trostlosigkeit in TROST. Hoffnungslosigkeit in HOFFNUNG. Dunkelheit in LICHT. Streit in FRIEDEN. Unruhe in RUHE. Untreue in TREUE. Gebrochene Ehen und Familien in INTAKTE. Ausweglosigkeit in HOFFNUNG. JESUS, sei bei jedem der deine Hilfe braucht. BITTE, hilf auch bei mir. JESUS, umhülle mich mit deiner LIEBE deinem SCHUTZ deiner allmächtigen BARMHERZIGKEIT und GNADE, umhülle mich mit deinem göttlichen LICHT. Segne meine Kinder, segne und heile mein HERZ. JESUS, bitte gieße die 7 Gaben des hl. Geistes in das HERZ meines Mannes. Amen. Die 7 Gaben des Heiligen Geistes Weisheit Einsicht Rat Erkenntnis Stärke Frömmigkeit Gottesfurcht Vater unser im Himmel, es geschehe nach deinem WORT. Amen

Ehefrau

19:10 Uhr, 19.10.2022

Für Gerechtigkeit und Wahrheit

JESUS, mein RETTER in der NOT., bitte leg deinen Schutz über mich. JESUS, schütze mich vor dem Bösen, Gewalt und weiteren Lügen. Bewahre mich DEM NIE wieder ausgeliefert zu sein, weder im HIER/Träumen, noch im Gedanken/Geist/Herz und Seele. Zeige mir den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende 40.Jahre EHEMartyrium mit deiner ALLMACHT. JESUS, nimm mir die QUALEN des monatelangen Ehebruchs1983,mit DIESER vorbestraftenJugohur MARIA MALIC vom Straßenstrich in Wien10, seine abscheuliche Pornosucht, den perversen Missbrauch, den ewigen Verrat, die unzähligen Lügen, alles begann 1983 durch diese gottlose Sünderin, die Familiengründung der Hausbau alles wurde durch sie falsch und hinterhältig und er wurde mir gegenüber immer verlogener und gemeiner. JESUS , bitte hilf und nimm mir alle diese furchtbaren ERINNERUNGENJAHRE , alles ist durch BETRUG - UNTREUE- VERRAT wertlos geworden, alles ist zerbrochen und zerstört. JESUS, schütze u. bewahre mich den ganzen Tag. Den Nächten bin so ich schutzlos ausgeliefert. Jesus, bitte beende diese Träume. JESUS, BITTE hilf mir. JESUS sei mein RETTER und RICHTER. BITTE lasse WAHRHEIT, VERTRAUEN, ehrliche LIEBE und GUTES siegen. Jesus, sorge DU für Gerechtigkeit. Jesus, wende und wandle nach DEINEM WILLEN. Gottes, treue Schutzengel, bitte beschützt meine KINDER. Amen

verzweifelte Ehefrau

17:10 Uhr, 19.10.2022

für Pater Vladimir und den Gehorsam

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich dort, in der Küche, wo Pater Vladimir kocht... und uns etwas über den Gehorsam erzählt... warum fällt es uns Menschenkindern nur so schwer, dem Vater im Himmel zu gehorchen... damals, im Paradies... und hier auf Erden ... warum schaffen wir es nicht, auf jene 10 Gebote zu hören ? ... warum tun wir einander weh und warum wiederholt sich die Geschichte von Kain und Abel immer und immer wieder? ... warum ? ... mögen wir , wir einfachen Menschenkinder, einst begreifen, dass wir Bruder und Schwester sind... im geschundenen Land, in Europa und in der Welt ... was könnten wir erreichen, wenn wir aufhörten, uns die Köpfe einzuschlagen... wenn wir anfangen würden, respektvoll, achtsam und auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten... warum wollen wir dies nicht ? ... warum hören wir nicht auf die heiligen Schriften und die Worte deines Sohnes? ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... mögen wir es einst begreifen... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 19.10.2022

für die Freundschaft

liebe Mutter Gottes, warum haben wir Menschenkinder die Sehnsucht in uns, Freunde zu haben?... wofür brauchen wir sie ? ... vielleicht, weil nur ein wahrer Freund den Mut dazu findet , uns einen Spiegel vorzuhalten... nicht um zu verletzen, sondern uns nachdenken zu lassen ... und vielleicht auch zu heilen... wie jene 4 , die dort, in Kapernaum einen Gelähmten heilen lassen wollen... und mit ihrer Trage nicht durchkommen... und dann eine Idee haben... und so lesen wir :

"Einer von ihnen kam auf die Idee, das Dach aufzubrechen. Sie schleppten ihn auf das Dach des Hauses, rissen die Ziegel heraus und begannen, ihn an einem Seil herunter zu lassen.

 

Der Heiler sah überrascht nach oben. So etwas hatte er noch nicht gesehen. Da kam einer auf einer Trage von oben angeschwebt. Durch ein Loch im Dach blickten vier freudige Gesichter.

 

Es war gelungen. Sie sahen es ihm an. Er würde ihm helfen. "

 

möge es immer Menschenkinder geben, die an der Freundschaft festhalten... und möge es immer Menschenkinder geben, die an der Freundschaft mit deinem Sohn festhalten... auch im Land der Gänseblümchen und der Kamille... damit wir es einst schaffen, das, mit dem Frieden in Europa... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 19.10.2022

für die kleinen Schritte

liebe Mutter Gottes, was können wir Menschenkinder hier in Europa tun, damit wir alle in Frieden leben können?.... Mauern wieder hochziehen, uns voneinander abschotten und einander "abschrecken"?.... wirklich? ... wirklich, wollen wir so der Zukunft entgegengehen?...es ist einfach, das Trennende zu sehen... aber schwierig, das Verbindende zu suchen... und dennoch wird uns Ausgrenzen und Trennen nicht weiterhelfen... wir erinnern uns an Egon... und seine mahnenden Worte...„Im Frieden leben erfordert nicht große Worte, sondern viele kleine Schritte.“.... viele kleine Schritte...immer wieder von Neuem... damit Demütigung überwunden wird... und wir, alle, in Demut begreifen, dass wir es nur gemeinsam schaffen können... nur gemeinsam können wir die Pandemie überwinden... nur gemeinsam können wir dem Hunger auf Mutter Erde den Kampf ansagen... nur gemeinsam können wir die uns anvertraute Schöpfung, Mutter Erde und ihre Lebewesen und das Leben, schützen... nur gemeinsam... und wir, die wir uns Christen nennen, haben den Schlüssel dafür in der Hand, denn wir sind in ihm, deinem Sohn, auf ewig verbunden... und was der Vater im Himmel verbunden hat, das soll der Mensch nicht trennen... da pacem domine...

Cece

07:10 Uhr, 19.10.2022

für die kleinen Buben, die im Herzen den Frieden tragenzen

liebe Mutter Gottes, kennst du den kleinen Buben, der den Frieden im Herzen trägt... und uns allen davon erzählt? ... er wohnt dort, im geliebten Land, das jetzt so sehr leidet...viele seiner Kinder leiden, auf beiden Seiten, weil wir Erwachsene es nicht hinbekommen, das mit dem Frieden ...wir erinnern uns an seine Geschichte ...

 

" Da war ein kleiner Junge und der lief hinein ins Haus

Und packte in der Küche seine Zeichensachen aus

Er saß da, wo man immer den Himmel sehen kann,

nahm Pinsel und nahm Farbe und fing zu malen an

Er malte in den Himmel eine große Sonne rein

Darunter auch zwei Menschen, einen groß und einen klein

Und neben diesen Menschen fing er zu schreiben an

Er schrieb mit sehr viel Mühe, dass man's gut lesen kann:

 

Immer soll die Sonne scheinen

Immer soll der Himmel blau sein

Immer soll Mutter da sein

und immer auch ich....."

 

ob wir , wir Erwachsene, alle zusammen, es einst hinbekommen, dass für die Kinder dieser unserer Mutter Erde die Sonne scheint ? ... wir müssten uns sehr anstrengen, wir alle ...wollen wir es versuchen?... wir wissen es nicht ...

 

und , so bleibt uns , nur gemeinsam mit Ljudmyla , deren Stimme uns zu Tränen rührt, zu flehen "pace, pace mio dio"...

 

mögen die einzigartigen Menschenkinder im geschundenen Land, die uns mit ihrem Mut, ihrer Tapferkeit und ihren Talenten die Schwingungen der Seele erahnen lassen , einst Frieden und Glück finden... auf beiden Seiten... da pacem domine ...

Cece

17:10 Uhr, 18.10.2022

für das Vertrauen zum Vater im Himmel

liebe Mutter Gottes, was bringt Menschenkinder dazu 4 Stunden über die aufgepeitschten Wellen des Sees zu einer abgelegenen Insel zu fahren ? ... was bringt sie dazu, dem Schlagen des Holzes in den frühen Morgenstunden zu lauschen und den Tag mit einem Gebet zu beginnen ?... was bringt einen früheren Fußballer dazu, als Mönch demütig dem Vater im Himmel zu gehorchen und uns zu sagen "ich will anderen nicht weh tun "... es fordert Vertrauen zum himmlischen Vater um gegen den Strom zu schwimmen... und vielleicht die Einsicht in die Weisheit des Schöpfers, von der uns Salomon erzählt ... wir erinnern uns ...

 

"Da begann der König: „Diese sagt: 'Mein Kind lebt, und dein Kind ist tot!' und jene sagt: 'Nein, dein Kind ist tot, und mein Kind lebt.'“ Und der König fuhr fort: „Holt mir ein Schwert!“ Man brachte es vor den König. Nun entschied er: „Schneidet das lebende Kind entzwei, und gebt eine Hälfte der einen und eine Hälfte der anderen!“ Doch nun bat die Mutter des lebenden Kindes den König - es regte sich nämlich in ihr die mütterliche Liebe zu ihrem Kind: „Bitte, Herr, gebt ihr das lebende Kind, und tötet es nicht!“ Doch die andere rief: „Es soll weder mir noch dir gehören. Zerteilt es!“ Da befahl der König: „Gebt jener das lebende Kind, und tötet es nicht; denn sie ist seine Mutter.“ Ganz Israel hörte von dem Urteil, das der König gefällt hatte, und sie schauten mit Ehrfurcht zu ihm auf; denn sie erkannten, dass die Weisheit Gottes in ihm war, wenn er Recht sprach."...

 

mögen wir einst dem Beispiel des gehorsamen Mönches folgen und auch sagen "ich will anderen nicht weh tun " ...

 

da pacem domine ...

Cece

12:10 Uhr, 18.10.2022

für unseren Glauben

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder im Glauben Gregor Maria... und dem Adler in seinem Wappen... der uns mahnt... einst die Streitigkeiten hinter uns zu lassen , einander die Hand zu reichen, zu vergeben und zu verzeihen... unmöglich? ....nein, aber bis ins Mark fordernd...

 

" fides nostra victoria "...

 

wir erinnern uns, auch an die Worte von Robert... es gibt ihn, den Glauben, nicht zum Null Tarif... er braucht nicht weniger von uns, als unser Herz, die Liebe unserer Seele zu ihm, dem Schöpfer und seinen Geschöpfen ...  

 

"Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer.  Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat..."

 

möge es uns einst gelingen, uns Herz für ihn, die Quelle des Lichts, der Weisheit und Barmherzigkeit zu öffnen... und mögen wir das Geschenk deines Sohnes an uns alle begreifen... "Kinder Gottes sein"... jeder einzelne... in jedem Winkel unserer Mutter Erde... jeder und jede ...wissend, dass wir einen Vater haben, dem wir vertrauen dürfen ... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 18.10.2022

JESUS, BITTE HALTE HEUTE WACHT

JESUS, mein RETTER in der NOT, bitte leg deinen Schutzmantel heute Nacht über mich und bewahre mich. JESUS, schütze mich vor dem Bösen, Gewalt und Falschem. Bewahre mich DEM NIE wieder ausgeliefert zu sein, weder im HIER/Träumen, noch im Gedanken/Geist und Seele. Zeige mir den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende 40.Jahre EHEMartyrium mit deiner ALLMACHT und deinem WILLEN. JESUS, nimm mir die QUALEN des monatelangen Ehebruchs von1983, mit einer vorbestraftenJugohur vom Straßenstrich Namens Maria Malic in Wien10, seine abscheuliche Pornosucht, den perversen Missbrauch, den ewigen Verrat mir gegenüber, all das begann 1983 zwei Jahre nach dem Eheversprechen. JESUS hilf und nimm mir alle diese furchtbaren ERINNERUNGS-Jahre schütze u. bewahre mich den ganzen Tag. Den Nächten bin so ich schutzlos ausgeliefert. Jesus, bitte beende diese Träume. JESUS, BITTE hilf mir. Wende und wandle alles nach deinem WILLEN zum GUTEN. Erlöse mich von der Vergangenheit, sie zerstört die Gegenwart und die Zukunft. JESUS, BITTE HILF. Schenk meinem HERZEN deine LIEBE. Amen

verzweifelte Ehefrau

21:10 Uhr, 17.10.2022

für das Seil

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben, die in den Moscheen beten, kennen das Seil... und halten sich daran fest... auch wir kennen jenes Band, das uns mit dem Schöpfer verbindet... doch was sagt uns der Begriff " Seil "?... was ist ein Seil?... wir lesen es ist aus Fasern zusammengedreht... mehreren Fasern ... unsere Geschwister erinnert das Seil an die heiligen Schriften, die die Propheten uns als Vermächtnis geben... mögen wir einst alle, das Vermächtnis unserer Propheten im Herzen bewahren... jeder so, wie die Ahnen es lehren... wissend, dass wir einen gemeinsamen Schöpfer haben... der in unterschiedlicher Weise zu uns spricht... wir sollten dankbar sein, Geschwister zu haben... die uns dann, wenn wir ihn, die Quelle des Lichts, in unserem hektischen, weltlichen Leben vergessen, erinnern, an jene unendliche Weisheit, von der wir nur einen Bruchteil erahnen... wir kleinen Menschlein, die wir uns immer so wichtig nehmen... und so sehr der Gnade und Fürsorge des Schöpfers bedürfen... mögen wir einst jene Fürsorge, jene Barmherzigkeit in unser Herz lassen... und das Seil wahrnehmen ... da pacem domine

Cece

19:10 Uhr, 17.10.2022

für die Befreiung

liebe Mutter Gottes, im Geiste reisen wir mit dir nach Walaam... in die verborgene Welt unserer Geschwister im Glauben... und vielleicht leiden auch wir an jener "Krankheit", die die Geschwister kennen... jener Sehnsucht, nach ihm... der Quelle... vielleicht sollten auch die mächtigen Brüder dorthin pilgern... denn jener Ort, an dem seit mehr als tausend Jahren gebetet wird, kann unsere Seelen heilen...wenn wir es wollen... wir lauschen den Gesängen der Brüder und verstehen... den Geist der Steppe und ihrer Weite... eine Weite, die uns hochblicken lässt, in die Tiefen des Alls , das uns nicht nur Gammastrahlen sendet... mögen wir wahrnehmen und begreifen...einst...das ist das wahre Herz des geschundenen Landes, das soviel Leid kennt ... jene Musik, inspiriert von den Liedern des Volkes, das "die leidende Seele ausdrückt, die versucht, sich über die Tränen der Reue von der Last der Sünden zu befreien".... das ist das Herz des geschundenen Volkes, ein tiefer Glaube verwurzelt im Schönen, der Musik, den Bildern und den Worten der Hirten...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... möge die Liebe uns einst beugen... da pacem domine...

Cece

18:10 Uhr, 17.10.2022

Mein Freund JESUS

wenn du irgendwann am liebsten weinen würdest... dann rufe nach mir ich verspreche dir nicht, dass ich dich zum Lachen bringen kann, aber ich kann mit dir weinen. Wenn du irgendwann am liebsten davonlaufen würdest... hab keine Angst und rufe nach mir ich verspreche dir nicht, dich aufzuhalten... aber ich kann mit dir fortlaufen!. Wenn du irgendwann niemandem zuhören willst.... rufe nach mir, ich verspreche dir, dann da zu sein und ich verspreche ganz leise zu sein...

Aber wenn du eines Tages rufst und du erhältst keine Antwort dann komm schnell um nach mir zu sehen... Vielleicht brauche ich dich.

Jesus, ich brauche dich als Freund und Wegbegleiter.

 

trauriges Herz

18:10 Uhr, 17.10.2022

Jesus, heile mein HERZ

Eines Tages stellte sich ein junger Mann in die Mitte des Ortes und verkündete, er habe das schönste Herz im ganzen Tal. Eine große Menge versammelte sich um ihn, und alle bewunderten sein Herz, denn es sah vollkommen aus. Nicht eine Schramme war daran und nicht die kleinste Delle. Ja, alle stimmten zu, dass dies wirklich das schönste Herz sei, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter mit seinem schönen Herzen. Plötzlich trat ein alter Mann aus der Menge heraus und sagte: „Ach was, dein Herz ist lange nicht so schön wie meines!“ Die Menge und der junge Mann blickten auf das Herz des Alten. Es schlug stark, doch es war voller Narben. Stücke waren herausgebrochen und andere eingesetzt, aber sie passten nicht genau, und so gab es raue Kanten. Tatsächlich waren da sogar mehrere tiefe Löcher, wo ganze Teile fehlten. Die Leute starrten darauf. Wie kann er sagen, dachten sie, sein Herz sei schöner? Der junge Mann schaute auf das Herz des Alten, sah seinen Zustand und lachte. „Du machst wohl Witze“, sagte er. „Vergleich dein Herz mit meinem: Meines ist vollkommen und deines ist voller Löcher!“ „Ja“, sagte der alte Mann, „dein Herz sieht vollkommen aus, aber ich würde doch niemals mit dir tauschen. Weißt du, jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich nahm ein Stück von meinem Herzen und gab es ihm, und oft gab er mir dafür ein Stück von seinem eigenen Herzen, das den leeren Platz in meinem ausfüllte. Aber weil die Stücke nicht genau gleich sind, habe ich ein paar Unebenheiten – die ich in Ehren halte, weil sie mich an die Liebe erinnern, die wir geteilt haben.“ „Manchmal“, fuhr er fort, „habe ich ein Stück meines Herzens weggegeben und der andere Mensch gab mir kein Stück von seinem zurück. Das sind die Lücken. Liebe zu geben ist immer ein Risiko. Diese Lücken schmerzen, doch sie bleiben offen und erinnern mich an die Liebe, die ich auch für diese Menschen habe, und ich hoffe, dass sie mir eines Tages etwas zurückgeben und den leeren Platz füllen, der darauf wartet.“ „Siehst du jetzt“, fragte der Alte, „worin die Schönheit meines Herzens besteht?“ Der junge Mann stand schweigend da und Tränen liefen über seine Wangen. Er ging zu dem alten Mann, dann griff er nach seinem perfekten, schönen Herzen und riss einen Teil heraus. Mit zitternden Händen bot er es dem Alten an. Der alte nahm es an und setzte es in sein Herz, dann nahm er ein Stück seines alten, narbigen Herzens und setzte es in die Wunde im Herzen des jungen Mannes. Es passte aber nicht ganz genau, so blieben einige raue Kanten. Der junge Mann schaute auf sein Herz, das nicht mehr vollkommen war, aber doch schöner als je zuvor, weil Liebe aus dem Herzen des alten Mannes hineingeflossen war.

Ein Herz voller Narben

14:10 Uhr, 17.10.2022

Jesus, nimm mir diese Erinnerungs Qualen

Jesus Christus, Rette und Erlöser, beende, meine vielen Traumas, Alpträume u. immer wiederkehrenden Flashbacks, lösche u. entferne den furchtbaren Seelenschmerz u. Schmutz von der Unzucht u. Untreue meines Mannes. Jesus, heile u. reinige meinen Geist, mein Herz, meinen Körper u. meine Seele, bewahre u. beschütz mich vor dem BÖSEN/Gewalt u. den schrecklichen TRÄUMEN dieser Vergangenheit, alles wurde entehrt u. beschmutzt. Jesus, heile auch seinen Geist, sein Herz u. seine Seele. Reinige u. wandle sein Wesen, so wie es DIR gefällt. Mutter Gottes, hilf u. erbarme DICH meiner, bitte, nimm DICH meiner an u. beschirme mich vor ihm, wenn diese irre Krankheit Narzissmus durchkommt. Die schrecklichen Nächte formen dann den ganzen Tag. Jesus, liebste Mutter Gottes, ich bitte um eure Hilfe. Die Tage, die Jahre der Erinnerungen an diese Ehe, alles ist ein Martyrium für mich, alles ist zerstört und gebrochen, nichts an Liebenswerten ist geblieben. Mein Leben, mein Herz, alle Gedanken schmerzen. GOTT Vater, bitte schenke mir das Wunder, alles, was Menschen mir angetan haben, einfach zu vergessen. Lass mich, alles vollkommen vergessen und schenke mir deinen Schutz, BÖSEN, Hinterhältigen und FALSCHEN Menschen nie wieder ausgeliefert zu sein, weder in der Realität noch in Träumen noch in meinen Gedanken. Zeige mir den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende mein Ehe Martyrium mit deiner göttlichen Kraft. JESUS, nimm mir die Erinnerungs-QUALEN, den Fluch von 1983, den EHEBRUCH der monatelang, mit dieser gottlosen Sünderin vom Straßenstrich ging, verraten nach 2 Jahren Ehe für eine vorbestrafte Jugohure ,seine abnormale Pornosucht, seine anderen perversen Süchte, der furchtbare Narzissmus meines Mannes, seine ganze verlogene ART und VERGANGENHEIT. Ich kann nicht verstehen, wie ein einziger Mensch 40 Jahre so verlogen sein kann/konnte. Mein ganzes Vertrauen und mein Leben sind zerstört, ich wurde durch ihn um mein Leben betrogen, weil er ab 1983 nie wieder in ein Ehrliches, aufrichtiges, treues Leben/Ehe/Fam. fand. JESUS, bring mir RETTUNG und HEIL. JESUS, bring auch für mich, Wahrheit, Ehrlichkeit, Vertrauen und Liebe in mein LEBEN, Diese furchtbaren Alpträume holen mich schneller ein, wie ich mich erholen kann. Die Erinnerung an diese Ehe ist eine einzige schreckliche SEELENQUAL. Jesus, warum wurde mein herzensgutes Wesen, mit so viel LUG-BETRUG-SCHMUTZ zerstört? Beende DU meinen Lebenskreuzweg. JESUS, heile wo Menschen machtlos sind. JESUS, reinige DU nach deinem Willen. JESUS, sorge du für Ruhe und Frieden. JESUS, SORGE DU ! Gottes, treue Schutzengel , bitte beschützt meine Kinder und mich. Amen

verzweifelte Ehefrau

14:10 Uhr, 17.10.2022

für eine pragmatische Lösung

liebe Mutter Gottes, statt sich zu einigen und eine pragmatische Lösung zu finden, lesen wir weiter von "verhärteten Fronten" ... hier im Land... die Brüder und Schwestern in der Politik streiten, während die Menschenkinder im Land unruhig werden und Lösungen erwarten... warum ist es so schwer, auf Greta zu hören ?... warum so schwer, jene Ressourcen, die mit viel Geld gebaut wurden, jetzt alle zu nutzen...warum ziehen nicht alle miteinander an einem Strick ? ... wir fragen uns, wenn es uns nicht im Land gelingt, Lösungen zu finden und zu vermitteln , wie soll es dann in der Welt klappen?... mit pragmatischen Lösungen , die von möglichst vielen akzeptiert werden können... ob hier im Land oder in der Welt, wir sitzen alle in einem Boot ... nur leider begreifen wir das nicht... da pacem domine...

Cece

12:10 Uhr, 17.10.2022

Als Entschuldigung und Reue

Entschuldigung

J

00:10 Uhr, 17.10.2022

Als Entschuldigung und Reue

Entschuldigung

J

00:10 Uhr, 17.10.2022

für Abraham

liebe Mutter Gottes, demütig bitten wir unseren "Stammvater" Abraham, der den Grundstein für unsere abrahamitischen Religionen legte , um seine Hilfe... mögen unsere Geschwister , die eine der seltensten Lilien der Welt, beheimaten, Wege finden, Frieden zu stiften ... wir erinnern uns an die Worte eines klugen Menschenkindes : "Die Geburt Jesu ist die Manifestation des Willens und der Macht Gottes, und die spirituelle Stellung der allerseligsten Jungfrau Maria zeigt die Größe der Stellung der Frau in der Ontologie der göttlichen Religionen.".... mögen wir uns gemeinsam und in Demut vor dem Schöpfer erinnern an Jesus ,der die Erlösung der Unterdrückten verkündet .... mögen wir einst auf unseren gemeinsamen Schöpfer hören, so ,wie die Ahnen und die heiligen Schriften es uns lehren ...jeder so, wie seine Ahnen es lehren, wissend, dass der Schöpfer unser aller Vater im Himmel ist... er allein ist die Quelle des Lichts , der Weisheit , der Wahrheit und Gerechtigkeit ...da pacem domine...

Cece

22:10 Uhr, 16.10.2022

für unseren (unermüdlichen) Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, vielleicht muss man den gelben Berg bestiegen haben... und jene Säule zwischen Himmel und Erde gesehen haben ... um zu begreifen... und , berührt von der Schönheit der Natur, die Kraft zu erahnen, die sie geschaffen hat ... den Schöpfer ... unser Papa Franziskus erzählt uns von ihm... wir sollten zuhören... wir alle... auch wenn er er uns etwas über Konflikte erzählt...wir sollten seine mahnenden Worte wahrnehmen :„Wenn jemand denkt, dass Kämpfen die richtige Antwort sein könne, dann hat er die Fragen verwechselt“....

 

vielleicht sollten wir anfangen, die richtigen Fragen zu stellen... um die richtigen Antworten finden zu können...was zählt ? ... mögen wir einst alle begreifen, dass das große Ganze zählt... jene Fürsorge, füreinander und für unsere Mutter Erde... denn, so wie ein liebevoller Sohn durch seine Fürsorge sein (altes) Mütterchen sogar dazu bewegen kann zu fliegen, obwohl das Mütterchen Angst vor der Höhe hat, so können wir die Dinge für alle ein klein wenig besser machen, wenn wir für einander sorgen... und Vertrauen wieder aufbauen... damit wir einst gemeinsam für unser Mütterchen Erde eintreten... mit Respekt... auf Augenhöhe... dafür sorgend, dass ein jeder und eine jede in Würde leben kann... mit Demut vor jener Kraft, die uns geschaffen hat... da pacem domine...

Cece

19:10 Uhr, 16.10.2022

für den Pfad des Vertrauens

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einem einzigartigen Berg, dort im Land der Morgenröte... und wir fragen uns, warum uns Menschenkinder unsere Berge so faszinieren ?... vielleicht, weil sie ein Stück näher am Himmel sind ?... wir gehen mit dir über den "Pfad des Vertrauens".... einen Skywalk mit gläsernem Boden in Schwindel erregender Höhe,der sich um einen schroffen Felsen windet... es braucht Mut , so wird erzählt, diesen Pfad zu beschreiten... haben wir den Mut ?... auch den Mut, einst Vertrauen unter den Völkern aufzubauen und dem Geist von Fratelli tutti eine Chance zu geben?... damit diese , unsere Welt hier auf Erden für ALLE ein Stück besser wird... und wir einst gemeinsam, friedlich und harmonisch über diesen Skywalk gehen und Staunen, wie einzigartig doch die Welt unter- und oberhalb des gläsernen Bodens ist... einzigartig schön und kreativ, bis ins kleinste Detail... mögen wir ihn, die Quelle, den Schöpfer spüren ... und Danke sagen... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 16.10.2022

für Michael

liebe Mutter Gottes, hast du schon gehört, dass es jetzt ein neues Buch gibt?... von unserer Stadt Berlin und ... deinem Sohn... geschrieben hat es ein Menschenkind mit dem Namen Michael ... und wir fragen uns :„Wird der Menschensohn, wenn er kommt, noch Glauben auf der Erde finden?“... wird er ihn zumindest in Berlin finden ? .... oder halten die Menschenkinder unser Jesukind für ein Märchen ? ... seine Logik und das mit den Pflugscharen statt Schwertern haben sie wohl noch nicht begriffen... aber wichtiger ist die Frage, ob sie glauben können ? ... in dieser Stadt und in den Winkeln unserer Mutter Erde ?... mögen wir einst begreifen, dass es kein Märchen ist... mögen wir einst fähig werden ihm, der Quelle des Lichts, zu vertrauen... denn es ist der Glaube, der Berge versetzt...aber es braucht auch die Liebe... denn das Hohe Lied mahnt uns ..."Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts..."... da pacem domine ...

Cece

19:10 Uhr, 15.10.2022

Für die Reinheit

Jesus Christus, Rette und Erlöser, beende, meine vielen Traumas, Alpträume und immer wiederkehrenden Flashbacks, lösche und entferne den furchtbaren Seelenschmerz und Schmutz von der Unzucht und Untreue meines Mannes. Jesus, heile und reinige meinen Geist, Herz und meine Seele, bewahre und beschütz mich vor dem BÖSEN und den schrecklichen TRÄUMEN dieser Vergangenheit, alles wurde entehrt. Jesus, heile auch seinen Geist, Herz und seine Seele. Reinige und wandle sein Wesen, so wie es dir gefällt. Muttergottes hilf und erbarme DICH meiner, bitte, nimm DICH meiner an und beschirme mich vor ihm, wenn diese irre Krankheit Narzissmus durchkommt. Die schrecklichen Nächte formen dann den ganzen Tag. Der TAG, die ERINNERUNGEN alles ist eine furchtbar, schreckliche SEELENQUAL. JESUS, heile wo Menschen MACHTLOS sind. JESUS, reinige DU nach deinem Willen. JESUS, SORGE DU !

verzweifelte Ehefrau

12:10 Uhr, 15.10.2022

Das Evangelium nach Matthäus, Kapitel 15 ,11

 Da kamen zu Jesus Pharisäer und Schriftgelehrte aus Jerusalem und sprachen: Warum übertreten deine Jünger die Überlieferung der Ältesten? Denn sie waschen ihre Hände nicht, wenn sie Brot essen. 3 Er antwortete und sprach zu ihnen: Warum übertretet denn ihr Gottes Gebot um eurer Überlieferung willen?  Denn Gott hat gesagt: »Du sollst Vater und Mutter ehren«, und: »Wer Vater oder Mutter schmäht, der soll des Todes sterben.«  Ihr aber lehrt: Wer zu Vater oder Mutter sagt: Eine Opfergabe soll sein, was dir von mir zusteht, der braucht seinen Vater nicht zu ehren. Damit habt ihr Gottes Wort aufgehoben um eurer Überlieferung willen. Ihr Heuchler, richtig hat Jesaja von euch geweissagt und gesprochen:  »Dies Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir;  vergeblich dienen sie mir, weil sie lehren solche Lehren, die nichts als Menschengebote sind.«  Und er rief das Volk zu sich und sprach zu ihnen: Hört zu und begreift:

 Nicht was zum Mund hineingeht, macht den Menschen unrein; sondern was aus dem Mund herauskommt, das macht den Menschen unrein. Da traten die Jünger hinzu und sprachen zu ihm: Weißt du auch, dass die Pharisäer an dem Wort Anstoß nahmen, als sie es hörten? Aber er antwortete und sprach: Alle Pflanzen, die mein himmlischer Vater nicht gepflanzt hat, die werden ausgerissen.  Lasst sie, sie sind blinde Blindenführer! Wenn aber ein Blinder den andern führt, so fallen sie beide in die Grube. Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Deute uns dies Gleichnis!  Er sprach zu ihnen: Seid denn auch ihr noch immer unverständig? Versteht ihr nicht, dass alles, was zum Mund hineingeht, das geht in den Bauch und wird danach in die Grube ausgeleert?  Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung.  Das sind die Dinge, die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den Menschen nicht unrein.

Christin

12:10 Uhr, 15.10.2022

Täglicher Ruf zur Mutter Gottes um Schutz

Täglicher Ruf zur Mutter Gottes um Schutz

Hehre Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel, du hast von Anbeginn von Gott die Macht und die Sendung erhalten, den Kopf des Satans zu zertreten. Wir bitten dich demütig: Sende deine himmlischen Legionen damit sie unter deinem Befehle und durch deine Macht die höllischen Geister verfolgen, sie überall bekämpfen, ihre Verwegenheit zuschanden machen und sie in den Abgrund zurückstoßen.

Erhabenste Gottesmutter, schicke dein unüberwindliches Kriegsheer auch in den Kampf gegen die Sendlinge der Hölle unter den Menschen; zerstöre die Pläne der Gottlosen und beschäme alle, die Übles wollen. Erwirke ihnen die Gnade der Einsicht und der Bekehrung, auf dass sie dem Dreieinigen Gott und dir die Ehre geben. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechte zum Siege.

Himmlische Mutter, beschütze auch unser Eigentum, unsere Wohnungen und Familien vor allen Nachstellungen der sichtbaren und unsichtbaren Feinde. Lass deine heiligen Engel darin walten und Ergebung, Frieden und die Freude des Heiligen Geistes in ihnen herrschen.

Wer ist wie Gott? Wer ist wie du, Maria, du Königin der Engel und Besiegerin der Hölle? O gute und zärtliche Mutter Maria, du makellose Braut des Königs der reinen Geister, in dessen Angesicht sie zu schauen verlangen, du wirst immer unsere Liebe und Hoffnung, unser Schutz und Ruhm bleiben!

Heiliger Michael, heiliger Schutzengel, heilige Engel und Erzengel, verteidigt uns, beschützt uns! Amen.

Der Segen des Vaters, die Liebe des Sohnes und die Kraft des Heiligen Geistes, der mütterliche Schutz der Himmelskönigin, die Vatermacht des hl. Josef, der Beistand der heiligen Engel und die Fürbitte der Heiligen sei mit uns und begleite uns überall und allezeit! Amen.

Ehefrau

12:10 Uhr, 15.10.2022

Heiliger Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael,

verteidige uns im Kampfe;

gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels

sei unser Schutz.

„Gott gebiete ihm“, so bitten wir flehentlich;

du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,

stoße den Satan und die andern bösen Geister,

die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben,

durch die Kraft Gottes in die Hölle.

Amen.

Ehefrau

11:10 Uhr, 15.10.2022

Dies ist mein Gebet zu dir JESUS CHRISTUS

Segne der Leidenden gebeugten Sinn,

der Menschen schwere Einsamkeit,

das ruhelose Sein,

das Leid, das keiner andern je vertraut.

Von mir nahmst Du noch nie die Traurigkeit.

Sie lastet manchmal schwer auf mir.

Doch gibst Du Kraft, so trag ich sie.

Segne nun meinen Schlaf.

Gedenke, was dein Sohn in Todesangst erlitt.

Gib allen Toten Frieden.

Meine ganzen Gebete, sind für Euch.

Jesus Christus, ist der einzige Auferstandene.

Dies ist mein Gebet zu dir, mein Christus:

Gib mir die Kraft, vor dir zu stehen und dich meinen Herrn zu heißen.

Gib mir die Kraft, vor den Menschen zu stehen und sie meine Freunde zu nennen.

 

Dies ist mein Gebet zu dir, mein Gott:

Wasche den Schmutz von meinem Herzen, brich die Härte meines Gemüts,

reinige das Antlitz meiner Seele. Nimm hin mein Leben!

 

Dies ist mein Gebet vor dir, mein Gott:

Verleih mir Kraft und Mut, mein Leben so zu führen,

dass deine Herrlichkeit in ihm sich spiegelt für die andern.

Gieße deinen Segen auf mich nieder, dass man deinen Namen preise.

Dies ist mein Gebet zu dir, mein Christus:

Sei mein Herr und mein Führer;

Sei mein Freund und mein König;

Sei mein ständiger Begleiter;

Sei mein Gott und mein alles!

Mutter und Ehefrau

11:10 Uhr, 15.10.2022

Schutzgebet

Heiliger Josef, du halt‘ Haus

und gieß des Himmels Segen aus.

Hier über unsern kleinen Herd,

dass Lieb und Eintracht stets sich mehrt,

dass Fried und Freude uns begleit‘,

und Gottesfurcht uns stets zur Seit‘,

dass unser Weg zum Himmel führ‘,

und unser Tun die Tugend zier‘.

Das ist heut‘ meines Herzens Bitt‘:

oh sei und bleib in unsrer Mitt‘!

Dir gebe ich mit frohem Blick

den Schlüssel zu des Hauses Glück.

Oh schließe du doch alles aus,

was schaden könnte unserm Haus.

Schließ‘ all die Meinen und auch mich

in Jesu Herz, das bitt ich dich!

Dass hier uns jeder Tag vergeht

wie dir im Haus zu Nazareth!

Ehefrau

11:10 Uhr, 15.10.2022

Engel Gottes, mein Beschützer

Engel Gottes, mein Beschützer

Engel Gottes, mein Beschützer, des Höchsten Vatergüte hat mich Dir anvertraut. Erleuchte, beschütze, regiere und leite mich. Amen.

Ehefrau

11:10 Uhr, 15.10.2022

Gebet zur Mutter vom Guten Rat

Gebet zur Mutter vom Guten Rat

Alles möchte ich dir erzählen, alle Sorgen, die mich quälen. Alle Zweifel, alle Fragen möcht ich, Mutter, zu dir tragen.

Wege, die ich selbst nicht kenne, liebe Namen, die ich nenne. Kreuz, dass ich mir aufgeladen um meine Kinder zu schützen. Mutter vom Guten Rat, hilf den zugefügten Schaden zu heilen.

Gib, dem Vater meiner Kinder auch deinen GUTEN RAT.

Mein Begehren, mein Verzichten und mein Schweigen. Richte, wende, DU alles zum Richtigen und Guten.

Jedes Lassen, jede Tat, Mutter, dir vom guten Rat, leg ich alles in die Hände – Du führst es zum rechten Ende.

Amen.

Ehefrau und Mutter

11:10 Uhr, 15.10.2022

Schutzgebet für meine Kinder

Liebe Kinder, geht mit Gottes Segen, auf die Reise. Er halte schützend seine Hand über euch und bewahre eure Gesundheit und euer Leben. Gottes Gnade, soll euch alle Zeit begleiten. Amen

Lieber Gott, schenk auch mir Ruhe ohne Zerrissenheit bei Dass meine Seele endlich zur Ruhe kommt. Lass mich schauen, was meinen Augen wohltut. Schenke mir Brücken, wo der Weg zu enden scheint und Menschen, die mir in Frieden Herberge gewähren. Der Herr segne, die mich begleiten und mir begegnen.

Allmächtiger und gütiger Vater, halte, Schmerzen, Kummer, Streit, Böses, Gewalt und Übles fern von mir. Vater im Himmel, mache mein Herz froh, meinen Blick weit und meine Füße stark. Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. ERLÖSE UNS VON DEN BÖSEN. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Der Herr bewahre uns. Gottes Liebe, schenke uns seinen Frieden. Gottes Barmherzigkeit, schenke uns Heil. Gottes Hand, lenke uns. Gottes Schutz, schenke uns Zuflucht. Gottes Milde, schenke uns Tost.

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name.

Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Erlöse uns von dem Bösen. Reinige durch deine Kraft die Seele meines Ehemannes. Wende und wandle endlich alles zum GUTEN.

Beende, diese furchtbaren Alpträume.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

 

Ehefrau und Mutter

11:10 Uhr, 15.10.2022

für Vasylij

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte von Vasylij und sind im Herzen berührt... ein Hirte, der auch im größten Sturm an der Seite seiner Schafe wacht und sie nicht alleine lässt... und der festhält... an jenen Worten, die dein Sohn uns einst schenkt... möge die Welt auf den Glauben jener Hirten und der "einfachen" Menschenkinder im geschundenen Land schauen... in beiden Teilen sind es die einfachen Menschen, die sich in den Kirchen versammeln und den Rat des himmlischen Vaters suchen... sie haben ihn, den Schöpfer, nicht vergessen... ja, wir brauchen Hirten, die pflügen... und wir brauchen Hirten, die das große Ganze begreifen... und deren Fürsorge nicht an von Menschenkindern gezogenen Grenzen stoppt... wir brauchen den Geist unseres Bruders im Glauben Paulus, den wir demütig um seine Hilfe bitten... lass uns nicht vergessen ... "zu pflügen, den Boden zu bereiten; nach uns kommen diejenigen, die säen werden, und die nächsten Generationen werden bereits ernten"... fangen wir an, zu pflügen... miteinander... friedlich... da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 15.10.2022

für Anna

liebe Mutter Gottes, hast du die Gedanken von Anna gelesen ? ... wir sollten ihr zuhören... und das Potential ihres Kopfes nutzen... und anfangen nachzudenken... wie man "siegen " kann ... oder schützen kann... Mutter Erde und uns alle ... denn auch hier auf Erden sitzen wir in einem gemeinsamen "Raumschiff"... vielleicht fangen wir mal an, jenen Geist, der uns "hinausfliegen" lässt, in die Tiefen des All's und unsere ISS möglich macht, hier auf Erden zum Wirken zu bringen... gemeinsam... ALLE! miteinander...ob im Land oder in den Winkeln unserer Mutter Erde ...wir können es schaffen, wenn wir aufhören auszugrenzen und einander weh zu tun... und jenen Kompass wahrnehmen, den der Schöpfer uns in die Hand drückt ... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 15.10.2022

für den Blick in die Zukunft

liebe Mutter Gottes, die "Welt" ist in Aufregung, hat sie doch ein einzigartiges Licht in den Tiefen des All's gesehen ...ja, der Vater im Himmel hat unzählige Rätsel für uns versteckt... mögen wir einst darauf die Energie unserer Köpfe verwenden, statt sie uns einzuschlagen... damit wir unserer Verantwortung für uns selbst und Mutter Erde gerecht werden können... vielleicht hören wir ja doch auf Greta... und schauen mehr als ein Jahr in die Zukunft... vielleicht bündeln wir unsere Kenntnisse, auch mit unseren Nachbarn an der Seine und am Norrström... und vielleicht begreifen wir auch, dass es an der Zeit ist, Streitigkeiten in der Welt zu überwinden und zusammenzuarbeiten... mit ALLEN !... denn nur gemeinsam werden wir Mutter Erde und uns selbst retten können... gemeinsam und friedlich ...das Potential unserer Köpfe nutzend ... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 15.10.2022

für Ricarda

liebe Mutter Gottes, sie ist noch jung, jenes Menschenkind , das den Namen Ricarda trägt ... und doch sagt sie kluge Dinge, die uns nachdenken lassen..."wir machen Politik für die Realität, die da ist“...denn es geht ja immer um das reale ,große Ganze, ob im Land, in Europa oder in der Welt... und es braucht eine Politik, die möglichst viele mitnimmt, auf ihrem Weg, keinen ausgrenzt und das "Mögliche " macht... auch wenn wir im Herzen unsere Träume bewahren... Frieden, Harmonie, ein großes Ganzes in Vielfalt, mit vielen Teilen, die gleich würdig und gleich wichtig sind... und einst den Geist von Fratelli tutti teilen... Brücken bauend... mit Pflugscharen in den Händen ....und mit Demut im Herzen... jene 10 Gebote achtend ... Leben bewahrend und bejahend... Mutter Erde und ihre Geschöpfe schützend ...freiwillig... sich von der Liebe beugen lassend... weil es logisch ist... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 15.10.2022

für unsere Geschwister, die in den Tiefen der Erde gefangen sind

liebe Mutter Gottes, wir beten für unsere Geschwister im Land der Tulpe, die verschüttet wurden... mögen sie bald gerettet werden... mögen jene, die helfen können, helfen... auch mit Spezialtechnik... und von unseren Heiligen bitten wir demütig den Propheten Daniel um Hilfe... damit die Menschenkinder gerettet werden...

Cece

21:10 Uhr, 14.10.2022

für ein Lied "so wie Diamanten"

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben feiern dich heute in den ehrwürdigen Hallen der Kirchen... und erbitten deinen Schutz... demütig stimmen wir ein in das Gebet und bitten für alle, uns alle, die wir doch Sünder sind, um deinen Schutz... und singen dir ein Lied... es kommt von unseren Geschwistern und heißt "so wie Diamanten"...

 

"so wie Diamanten erstrahlen die Sterne .Geheimnisvoll leuchtet im Dunkeln der Mond und müde sich legten die Hirten zur Erde. Verschwiegen und leise ist das Erdenrund .Die nächtliche Stille wird plötzlich durchbrochen, ein himmlisches Singen erfüllte die Welt...."

hören wir es, das himmlische Singen ? ... wie es geht es aus , dieses Lied ? ....

 

"geh hin zur Krippe ,wo Er liegt in Windeln, erniedrige dich und leg vor Ihn die Schuld....Denn dieses man hörte im Engelsang klingen, und du wirst Frieden finden ...."

 

liebst Mutter, lass uns umkehren , uns Menschenkinder... uns lass uns begreifen, dass dein Mantel für uns alle reicht... denn das heilige Wasser (der Taufe ) kennt keine Grenzen, die wir Menschenkinder ziehen... wir sind Bruder und Schwester, verbunden in jenem Diamanten, deinem Sohn... dessen Funkeln uns eine Ahnung von seiner Herrlichkeit gibt... da pacem domine ...

Cece

20:10 Uhr, 14.10.2022

für Ingo und sein "gebt ihr ihnen zu essen"

liebe Mutter Gottes, es ist schon erstaunlich, wie die Dinge zusammenspielen... unser Bruder Ingo ruft uns zu :"gebt ihr ihnen zu essen"... jenen Millionen von hungernden Kindern in den Winkeln unserer Mutter Erde... da trifft es sich doch gut, dass unsere Geschwister im Glauben , die unseren

Willibald gut kennen, 39 Millionen zurückbekommen ... und zwar in US Dollar, so hört man... eigentlich glaubte man diese Millionen ja schon verloren... umso mehr könnte man davon jetzt vielen zu essen geben ?.... aber ob unsere Brüder Hirten dazu den Mut finden ?.... umsonst soll ihr geben, sagt uns dein Sohn ... aber hören wir ihn ? ...

Cece

15:10 Uhr, 14.10.2022

für Vincent und seine Pieta

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Vincent... und seine Pieta... Vermächtnis, eines Menschenkindes, dem der Vater im Himmel einzigartige Fähigkeiten verlieh... der tote Christus und seine Mater dolorosa... wir sollten solche Zeugnisse einer Schöpferkraft, die uns an den Himmel erinnert, wertschätzen... auch für künftige Generationen ... und versuchen, jenen Moment nachzuspüren... nach dem Gewitter... jene Hände einer hart arbeitenden Frau, die ihre Hände verzweifelt ausstreckt ...und die erschöpfte Leiche auf dem Boden am Eingang der Höhle schützt ...mögen wir einst Wege finden, füreinander fürsorglich zu werden, ohne einander weh zu tun oder Nahrung zu verschwenden ... da pacem domine

Cece

14:10 Uhr, 14.10.2022

Unsere Mutter Gottes, die Knotenlöserin

Das Bild zeigt Maria als junge Frau in einem leuchtend roten Kleid mit einem wehenden blauen Mantel. Sie ist dargestellt als das Heilszeichen am Himmel, wie es im Buch der Offenbarung beschrieben ist; mit einem Kranz von Sternen um ihr Haupt, die Mondsichel unter den Füßen, zertritt sie der Schlange den Kopf. Über ihr schwebt eine Taube, das Symbol für den Heiligen Geist. Ungewöhnlich ist vor allem, dass Maria nicht das Jesuskind auf dem Arm trägt, ihren toten Sohn beweint oder die Hände zum Gebet faltet wie auf vielen anderen Bildern. Stattdessen ist sie in eine mühsame Arbeit versunken: sie löst in einem fast hoffnungslos verwirrten weißen Band, das ihr ein Engel hinaufreicht, die unzähligen Knoten. Mit beiden Händen, ganz aufmerksam in Ruhe und Gelassenheit, ist sie bei dieser Tätigkeit, als ob es im Moment nichts Wichtigeres gäbe als dieses Band.

Dieses Bild zieht viele Menschen an, denn wir alle haben irgendwelche Knoten in unserem Leben mit denen wir uns abmühen, seien es Krankheiten, die derzeitige Coronapandemie, Sorgen in Familie und Beruf oder Beziehungsschwierigkeiten. Manches ist verheddert in unserem Leben. Jede und jeder von uns hat schon Erfahrungen mit Knoten gemacht: Ein Knoten im Hals kann uns die Luft rauben und wir können kaum sprechen. Knoten können eine Schnur festhalten an einem Paket, dann ist der Inhalt gesichert. Manche machen sich einen Knoten ins Taschentuch, um etwas Wichtiges nicht zu vergessen.

Knoten in uns zu lösen braucht manchmal lange Zeit und langen Atem. Wir müssen uns von Knoten und Verstrickungen befreien, mit denen andere uns verschnürt haben. Manchmal brauche ich auch jemand dazu, der mir hilft meine Knoten zu lösen, weil ich alleine nicht damit klar komme. Da ist es tröstlich zu wissen, dass es eine Helferin gibt, die sich darauf versteht, Knoten zu lösen. Gott stellt uns Maria als Knotenlöserin an die Seite. Bescheiden und auf Augenhöhe begegnet die Gottesmutter dem Hilfesuchenden und bietet ihm an, Fürsprache bei Jesus einzulegen, damit dieser die Knoten löse. Maria ist so durch und durch Mittlerin zwischen den Menschen und ihrem Sohn Jesus. Sie führt alle zu ihm, damit sie bei ihm Heil erfahren.

Die kleine Szene am unteren Bildrand, wird oft übersehen. Ein Engel begleitet einen Wanderer. Es soll Tobias darstellen, der von Rafael, einem Engel auf seiner Reise begleitet wird und der verspricht, dass er ihn wohlbehalten zurückbringen wird (Tob 5,1-23). Diese Szene ist doch ganz und gar tröstlich und Mut machend. Gott schickt auch uns einen Engel als Begleiter mit auf den Weg, der begleitet und führt. Welch tröstliche Zusage gerade in schwierigen Zeiten.

Auch Papst Franziskus hat eine Vorliebe für dieses Bild. Für das Gästehaus Santa Marta im Vatikan, in dem er selbst lebt, ließ Papst Franziskus eine Kopie des Bildes für sein Audienzzimmer anfertigen. Auf dem Bildchen „Maria Knotenlöserin“ des Bürgervereins St. Peter am Perlach e.V. ist auf der Rückseite folgendes Gebet abgedruckt.

Maria vom Knoten, ich komme zu dir

und trage viel Freuden und Lasten mit mir.

Maria vom Knoten, wer hörte nicht drauf -

der Knoten sind viel, sie gehen nicht auf.

Maria vom Knoten, wie tröstlich das klingt:

Es gibt eine Hand, die Knoten entschlingt.

Maria vom Knoten, den Knäuel hier schau`!

Ich bring ihn nicht auf – hilf du, heil´ge Frau.

Maria vom Knoten, der Knäuel bin ich -

Ins letzte verwirret: Erbarme dich!

Maria vom Knoten, du bist schon im Licht,

du weißt es ja selbst, was mir noch gebricht.

Mutter mit vielen Lebensknoten

12:10 Uhr, 14.10.2022

Gebet zur Gottesmutter Maria, der Knotenlöserin

Maria Knotenlöserin - mein Gebet um Hilfe

Novene zur „Ikone der Gottesmutter Maria,

der Knotenlöserin“

Erster Tag

O Maria, indem Du Dich als die Knotenlöserin zusammen mit Deinem Göttlichen Sohne Jesus zeigst, willst Du, dass ich auf Deine mütterliche Liebe vertraue. Ich danke Dir, dass ich Dich unter diesem schönen Titel anrufen darf. Ich komme zu Dir, um Dir meine Anliegen und Probleme vorzutragen und bitte Dich um Deine Fürbitte bei Deinem göttlichen Kind, das Du liebevoll auf Deinen Armen trägst. Bitte Deinen Sohn, dass er alle Knoten auflösen möge, vereint mit Dir, die mein Leben behindern und auch alle Knoten im Leben der Menschen, für die ich Deine Fürsprache anrufe. Ich bitte Dich um das Lösen der folgenden Knoten (…), wenn die Befreiung zur Verherrlichung Gottes und zu meinem Heile gereicht.

Breite den Schutzmantel Deiner Barmherzigkeit über mich und die mir Anvertrauten aus.

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin. Gerne verweile ich in andächtigem Gebet vor Deinem Gnadenbild. Der Anblick Deiner Ikone erweckt in meiner Seele inniges und kindliches Vertrauen. Auf Deinem Schoß ruht Jesus, die Weisheit des Vaters, der es vermag, alle Knoten aufzulösen, unser Erlöser und der Geber alles Guten und aller Gnaden.

Du bist meine Mutter, Dein göttlicher Sohn hat sich mit Deinem Fleisch wie mit einem Gewand bekleidet und wollte aus Dir geboren werden. Deshalb hast Du das Recht, für uns zu bitten, aber auch die Erfüllung Deiner Bitten zu erhoffen.

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin. Noch nie hat das Kind in Deinen Armen Dir eine Bitte abgeschlagen. Darum, O heilige Knotenlöserin, bitte ich Dich um Deine allesvermögende Fürsprache und flehe Dich an, Du wollest mir in meiner neuntägigen Andacht das Lösen folgender Knoten erlangen…(hier Anliegen nennen). Ich wende mich an Dich voller Vertrauen auf die Macht Deiner Fürsprache als „Mutter der Weisheit“.

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, ich bin überzeugt, Du wirst für mich bei Deinem Kind eintreten.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Zweiter Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, ich bitte Dich, dem göttlichen Kind, das auf Deinen Armen thront, alle Knoten zu übergeben, die mich bedrücken, hindern und einengen. Ich bitte Dich auch für die Auflösung aller Folgen zu beten, die sich aus diesen Knoten ergeben haben und auch für die Zukunft fortwirken können. Ich flüchte mich unter Deinen Schutz und Schirm. In Deinen Armen trägst Du den Sohn Gottes; in ihm siehst Du aber auch alle Menschen, die durch Gottes Willen und durch Deine Mitwirkung Dir anvertraut wurden. Auf Kalvaria schenkte uns Dein sterbender Sohn Dich zur Mutter. So wie ein Kind bei Dir geschützt und geborgen ist, darf ich mich voll Vertrauen an Dich wenden mit der Bitte, mich von allem Schmerz und Leid, das die bedrückenden Knoten mir und anderen Menschen verursachen, zu befreien. Gerne komme ich deshalb zu Dir, um von Dir diese befreiende Hilfe, die meine Freude vermehrt, zu erbitten.

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, hier bin ich vor Deiner Ikone, um Dir zu sagen, wie ich Dich liebe und wie ich mich darüber freue, Dein Kind zu sein. Deiner Fürbitte vertraue ich wiederum meine Anliegen…an. Du kennst sie. Hilf mir!

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Dritter Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, mit tiefer Freude im Herzen betrachte ich Deine Ikone. Sie zeigt mir Deine mütterliche Macht und Größe. Liebe „Gottesmutter und Knotenlöserin“, auf Deiner Ikone sehe ich Buchstaben in griechischer Sprache. Sie bedeuten Deinen erhabenen Namen: „Gottesmutter“. Das Jesuskind hält in seinen Händen die aufgelösten Knoten, die mir sagen, dass es kein Problem gibt, das im Lichte der Weisheit Deines göttlichen Sohnes nicht zu lösen wäre. Du bist die Mutter der ewigen Weisheit und des mütterlichen Erbarmens. Du bist die ganz Gebenedeite unter allen Frauen und die ganz Heilige und die Mutter der Barmherzigkeit; ich preise Dich als die Allherscherin, deren Thron der Himmel ist und deren Füße die Erde berühren.

Mit kindlichem Vertrauen komme ich zu Dir und bitte um Deine Fürsprache für die Lösung folgender Knoten (…). Ich freue mich an Deiner Größe und Deiner Würde, die es Dir ermöglicht, eine vollkommene Fürsprecherin zu sein.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Vierter Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, Deine Ikone ist ein Trost inmitten der Not so vieler Menschen und so vieler unlösbarer Probleme, die sich durch die Weisheit Gottes auflösen können und sollen. In Deinen Händen hältst Du Deinen göttlichen Sohn und berührst ihn sanft an der Schulter. Du selbst bist die „Trösterin der Betrübten“, die jedes bedrückte Herz wieder aufrichten kann. Für Deine Verehrer bittest Du Christus, alle bedrückenden Knoten zu lösen und lässt die himmlischen Gnaden wie Rosen vom Himmel fallen und hüllst uns ein mit dem Wohlgeruch Deiner mütterlichen Liebe. Auf Deinem Haupt erstrahlt der Stern der Hoffnung. Du bist, O Mutter, jener Morgenstern, der die Zeit des Heiles und der Rettung ankündigt. Inmitten von Stürmen und Dunkelheit vermagst Du als lichter Stern des Meeres in ein Menschenherz hineinzustrahlen. Das Strahlen Deines Lichtes ermöglicht es, im Verborgenen die dunklen Stellen der Knoten aufzulösen, sodass alle Hindernisse an das Licht kommen und zuletzt nur noch die Stelle sichtbar bleibt, wo sich einst der Knoten befunden hat. Dir, O meine Mutter, weihe ich meine Augen, meine Ohren, meinen Mund und mein Herz, damit Du mir Ruhe und Frieden wegen der drückenden Knoten in meinem Leben erbittest. Jeden Tag meines Lebens möchte ich Dir sagen: „Meine Mutter, ich liebe Dich, Du bist aller Liebe wert und von einzigartiger Schönheit. Wende Deine barmherzigen Augen mir zu, höre und löse folgende Knoten, vereint mit Deinem göttlichen Kinde in meinem Leben (…), damit ich die Ruhe des Herzens und den Frieden der Seele wiedererlange.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Fünfter Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, wenn ich Deine Ikone betrachte, so begreife ich, Du wirst mit Recht auch die „Allerbarmende“ genannt. Von Deiner Ikone aus blickst Du den Betrachter an und fragst ihn mit freundlichem Lächeln, welche Gnade er von Dir erbeten haben möchte. Dein Bild ist eine mütterliche Einladung, sich Dir zu nähern und alles von Dir zu erbitten, was zu unserem Heile nötig ist. Du lebst in einzigartiger Verbindung des Herzens mit Deinem göttlichen Sohn. Während Deines irdischen Lebens kanntest Du die Prophezeiungen und wusstest, was Dein Sohn zu erwarten hatte. Das Schwert der Schmerzen hat auch Dein Herz durchbohrt, um unserer Sünden willen. Als Mutter der Schmerzen hast Du mitgewirkt beim Werk der Erlösung. Deshalb will Jesus, dass Du mit Deinen Händen die Gnaden, die Er durch seinen Kreuzestod und seine glorreiche Auferstehung erwarb, in reichlichem Maße austeilen darfst. Ich bereue meine Sünden, die Jesus an das Kreuz genagelt und Dein zart fühlendes Mutterherz betrübt haben. Um Deiner Leiden und Schmerzen willen flehe ich Dich an, erbitte mir eine Reue der Liebe über meine Sünden und auch die Kraft, sie zukünftig zu meiden. Gedenke auch der Knoten, die mein Leben und das von meinen Mitmenschen behindern. Sei Du meine Fürsprecherin.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria. Ehre sei dem Vater.

Sechster Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, Deine Ikone spricht zu mir von der Größe Deiner Freude. Diese Freude strahlt zu mir aus in mein Herz. Deine wunderbaren Augen und Dein Lächeln, O Mutter, bezeugen mir Deine Freude ‚Gottesmutter zu sein‘ und Deinen Herrn und Erlöser nie durch eine Sünde betrübt zu haben. Du durftest den Sohn Gottes an Deinem Herzen bergen. Durch ihn wurde alles erschaffen, um unseres Heiles willen, Du Mutter des Erlösers! Erlösung bedeutet Schmerz, aber auch Freude. Es ist der Schmerz über die Sünden, die Jesus verwunden, aber auch die Freude über das Werk unserer Erlösung und Rettung. Jetzt lebst Du inmitten nie endender Freude und Seligkeit in der Glorie, die Gottes Sohn Dir geschenkt hat als seiner Mutter. Doch Deine Freude besteht darin, auch uns große Freude zu bereiten und uns reichlich zu beschenken, indem Du Deinen Sohn bittest, alle Hindernisse für unser geistliches Leben, unser Wachstum in den Tugenden und unserer Vollkommenheit zu beseitigen. Die menschlichen Unvollkommenheiten und unsere schlechten Neigungen sind die Knoten, die wir in unseren Herzen tragen. Diese Knoten verhindern, dass das Licht der Gottes- und Nächstenliebe ungehindert in die Herzen unserer Nächsten ausstrahlen kann. Hilf, diese hinderlichen Knoten zu beseitigen und innerlich frei zu werden, ein offenes Gefäß zu werden für die Gnade Gottes. Erbitte mir die Auflösung folgender Knoten…(bitte an dieser Stelle über das eigene Leben nachdenken und die hauptsächlichen Hindernisse und verkehrten Anhänglichkeiten nennen).

Bitte hilf mir, diese Fehler, die ich Dir als Knoten der Behinderung für mein geistliches Leben, Wirken und Wachstum vorgetragen habe, aufzulösen.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Siebter Tag

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, Du bist das goldene Haus, das Gott sich auserwählte, geschmückt mit so erhabenen Tugenden. Es ist gerecht, Dich das ‚Goldene Haus‘ zu nennen. Du bist ausgestattet mit einer vollkommenen Reinheit und Durchlässigkeit für die Gnade Gottes, deren ausgezeichnetes Symbol das Gold ist. Du, O liebenswürdige Jungfrau, bist von Liebe entflammt, die golden erglänzt in ihrer feurigen Glut. Hilf mir, dass ich die Taufgnade bewahre und meine Seele und mein Leib ein Tempel des lebendigen Gottes werden. Ein goldenes Haus, das dem Herrn gefällt. Es hat Gott gefallen, ‚O Gottesmutter Maria, die alle Knoten löst‘, Dich mit dem Gold seiner Liebe und dem königlichen Purpur seines Blutes zu schmücken. Er hat Dich mit seiner Glorie erfüllt auf eine weit wunderbarere Weise als den Tempel von Salomon. Deine Ikone ist reichlich geschmückt mit Gold und ich bitte Dich darum, dass Du mir hilfst, in der Liebe zu wachsen, indem Du – vereint mit Deinem Sohn – jeden Knoten auflöst, der mich behindert. Ich bitte Dich auch um die Auflösung jener Knoten, die ich nicht kenne und die mein eigenes Leben und vielleicht auch das meiner Mitmenschen bedrücken. Hilf mir in der Liebe zu wachsen, indem ich täglich Dir zu Ehren Gebete verrichte. Jedes an Dich gerichtete Gebet gleicht einer Perle aus Gold, die ich in Deine Hände legen darf und die Du mir als einen unvergänglichen Schatz für die Ewigkeit aufbewahrst. Erflehe mir die Befreiung von allen Knoten, die ich mir von Dir erbitte…und die ich von Deiner mütterlichen Güte zu erhalten hoffe.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Achter Tag

Gottesmutter, die selbst die verwickelsten Knoten löst, wenn ich Deinen göttlichen Sohn in Deinen Armen sehe, dann denke ich an das Vermächtnis seiner Liebe, seinen Leib und sein Blut. ‚Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm‘. Ich denke voll Liebe an die göttliche Eucharistie, jenes Mysterium des Heiles, das ewiges Leben verheißt. Niemand begreift die Erhabenheit dieses Geheimnisses der Liebe besser als Du. Ich glaube, dass Jesus in der heiligsten Eucharistie wahrhaft und wirklich gegenwärtig ist. Wenn ich Dein purpurrotes Gewand sehe, dann denke ich an den Preis, den Jesus für die göttliche Eucharistie bezahlt hat. So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn dahingab, um uns durch sein kostbarstes Blut zu erlösen.

Gottesmutter Maria, Du Knotenlöserin, Deine einzigartige Schönheit verdankst Du der Erlösung durch Deinen Sohn. Sein Blut, dessen Purpur an Dir erglänzt, um die Seelen zu Gott zu ziehen. O Mutter des Erlösers, die es vermag, die nötige Geduld aufzubringen, wo Menschen schon längst ihre Geduld verlieren und mit Langmut die Auflösung aller Knoten zu erbitten. Hilf mir in Geduld meinen Feinden zu verzeihen.

Damit der Mangel an Feindesliebe nicht ein Hindernis ist, dass Du für mich die Knoten auflösen kannst. Gerne möchte ich Dir die Personen nennen, denen ich verzeihen möchte (…..). Hilf mir, die nötige Willenskraft zur Verzeihung aufzubringen und das Gebot der Feindesliebe, das uns Dein Sohn aufgetragen hat, zu erfüllen.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Neunter Tag

Gottesmutter Maria, Du schnelle Knotenlöserin, heute bin ich am Schluss meiner Novene angelangt. Täglich hast Du mich bei meinem Gebet begleitet und mein Flehen gehört. Wie Weihrauch möge heute mein Gebet durch Deine Vermittlung vor den Thron Gottes emporsteigen. Ich habe die Gewissheit, dass Du mich erhörst, wie es für mich am besten ist. Du wirst mir die Auflösung aller Knoten erflehen, jedes einzelnen und vielleicht mehrerer miteinander, wie es für mich am besten ist. Du wirst mir die Gnade erflehen, die ich von Dir erbeten habe oder noch eine wertvollere. Sieh auf Deinen Sohn, im Weiß der Verklärung gekleidet. Er hat mich durch sein Heilswirken erlöst. Du bist die große Knotenlöserin, gestützt auf die Verdienste der Erlösung Deines Sohnes weiß ich, dass Du die Macht hast, mich zu erhören. Du getreueste Mutter, ich danke Dir für die Erhörung meiner Bitte. Ich danke Dir auch für alle Gnaden und Segnungen, die Du mir bereits erbeten hast bei Deinem Sohn und die ich von Deiner Liebe und Barmherzigkeit noch erhalten werde. Bis zu meinem letzten Atemzug will ich hier auf dieser Erde mit Dir fest verbunden sein und mit Dir vereint Jesus im Himmel einst ewig lieben und preisen. Amen.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Gebet vor der Ikone der Gottesmutter Maria,

der Knotenlöserin

Gottesmutter Maria, Deine Liebe zu uns ist unvergleichlich. Schau mit Deinen barmherzigen Augen auf das Band der Knoten unseres Lebens, das Dein göttlicher Sohn und unser Erlöser in seinen Händen hält. Dir übergeben wir alle Knoten … (hier nennen), die uns auf verkehrte Weise binden, bedrängen und bedrücken. Bitte Deinen Sohn, jeden einzelnen dieser Knoten, deren Last uns bedrückt, vereint mit Dir, für uns aufzulösen. Egal, wie fest die Knoten sitzen, wir wissen, dass durch Deine Fürsprache auch die verwickeltsten Knoten aufgelöst werden können. In Deine Mutterhände legen wir alle Knoten unserer Freunde, Familien und Verwandten, aller Menschen, die sich unserem Gebet anvertraut haben. Übergib Du jeden Knoten unserem Herrn Jesus Christus, damit er ihn mit Dir zusammen löst und wir frei werden, den Willen Gottes zu erfüllen. Wir danken Dir, dass Du uns im Namen Jesu erhörst, wie es zu unserem Heil gereicht.

Vater Unser. Gegrüßet seist Du Maria.

Ehre sei dem Vater.

Wahrhaft würdig ist es, Dich selig zu preisen, Gottesgebärerin, allzeit Selige und Makellose und Mutter unseres Gottes. Du bist ehrwürdiger als die Cherubim und unvergleichlich herrlicher als die Seraphim, unversehrt hast Du das Wort Gottes geboren, Du wahrhaft Gottesgebärerin, sei hochgepriesen.

Mutter

11:10 Uhr, 14.10.2022

Heilung der Krankheit Narzissmus

Jesus Christus Retter und Erlöser, beende, meine vielen Traumas und Flashbacks, lösche und entferne den furchtbaren Seelenschmerz und Schmutz von der Unzucht,der Untreue u. der vielen Sünden meines Mannes. Jesus, heile Geist, Herz und Seele, bewahre und beschütz mich vor dem BÖSEN vor Gewalt, den schrecklichen TRÄUMEN dieser Vergangenheit, Gegenwart, alles wurde entehrt. Muttergottes hilf und erbarme DICH meiner, bitte, nimm DICH meiner an und beschirme mich vor ihm, wenn diese irre Krankheit Narzissmus durchkommt. Der TAG, die ERINNERUNGEN alles ist eine schreckliche SEELENQUAL. JESUS, heile wo Menschen MACHTLOS sind. Allmächtiger Gott, beschütz mich, wenn der Wahnsinn mit ihm durchgeht, halte durch deine Macht deine Hand über mich und dazwischen. Hauch, ihn endlich Reue, Gewissen und Vernunft ein. Herrgott, mach aus diesem Sünder einen Menschen mit Herz, Liebe und klaren Menschenverstand. Ich bitte alle die diese verzweifelten Zeilen lesen um Gebetshilfe. Der Segen, die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes, mögen euch begleiten. Danke

Ehefrau

11:10 Uhr, 14.10.2022

Heilung der Krankheit Narzissmus

Heilung der Krankheit Narzissmus

Jesus Christus Retter und Erlöser, beende, meine vielen Traumas und Flashbacks, lösche und entferne den furchtbaren Seelenschmerz und Schmutz von der Unzucht, der vielen Sünden meines Mannes. Jesus, heile Geist, Herz und Seele, bewahre und beschütz mich vor dem BÖSEN vor Gewalt, den schrecklichen TRÄUMEN dieser Vergangenheit, Gegenwart, alles wurde entehrt. Muttergottes hilf und erbarme DICH meiner, bitte, nimm DICH meiner an und beschirme mich vor ihm, wenn diese irre Krankheit Narzissmus durchkommt. Der TAG, die ERINNERUNGEN alles ist eine schreckliche SEELENQUAL. JESUS, heile wo Menschen MACHTLOS sind. Allmächtiger Gott, beschütz mich, wenn der Wahnsinn mit ihm durchgeht, halte durch deine Macht deine Hand über mich und dazwischen. Hauch, ihn endlich Reue, Gewissen und Vernunft ein. Herrgott, mach aus diesem Sünder einen Menschen mit Herz, Liebe und klaren Menschenverstand. Ich bitte alle die diese verzweifelten Zeilen lesen um Gebetshilfe. Der Segen, die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes, mögen euch begleiten. Danke

Ehefrau

11:10 Uhr, 14.10.2022

Bitte um Gebetshilfe

Heilige Mutter Gottes, leg meine Fürbitte in die Hände deines Sohnes JESUS Christus.Mutter der Gnade,du siehst von oben, was auf dieser Erde passiert, ich leiden und schweige, immer wieder eskalieren die Situationen. Mutter des Schutzes, greif genau in diesem Augenblick ein, wo ich so *Schutz und Hilflos*bin. Dieser Wahnsinn, wenn sich ein Narzisst, nicht beherrschen kann, bricht noch gebrochenes. Mutter der Hilfe, hilf mir mich zu beschützen, wenn das Böse und die Gewalt überhandnehmen. Menschen mit mentaler Hocheffizienz werden immer Opfer von Narzissten, sensible Menschen geben ihr Leben für andere, Narzissten sind das Gegenteil, sie nehmen das Leben der Anderen. Liebe Mutter Gottes, ich bete, dass du mich genau in diesen furchtbaren Situationen beschützt, und behütet. Dass du bei mir bleibst, ich brauche deinen Schutzmantel vor dem Bösen. Bitte halte seine Wut und Gewalt von mir fern. JESUS CHRISTUS, befehle allen Mächten und Kräften des Bösen, sofort uns und unsere Familien zu verlassen, setze uns alle unter deinem Schutz. Amen

Ehefrau und Mutter

10:10 Uhr, 14.10.2022

für unseren Bruder im Glauben Pietro

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte von Pietro, unserem Bruder im Glauben... mögen sie wahrgenommen werden... in der weiten Welt der Diplomatie unserer mächtigen Brüder und Schwestern...

 

" Die Staatengemeinschaft habe den Auftrag, einen Waffenstillstand zu begleiten und zu begünstigen, und zwar nicht durch Drohungen, sondern durch Gesten des Vertrauens und des guten Willens, die die Voraussetzungen für einen Dialog schaffen und den Weg zu Verhandlungen öffnen."...

möge es den Hirten - dort am Tiber, an der Newa und dem Dnepr gelingen, gemeinsam die Schafe zu leiten... wir erinnern uns, an den Hirten, der das Kreuz in das Wasser des Sees taucht ... und wir sehen beständig jenes Kreuz vor Augen, das die Geschwister dem Eis des Sees entlocken... mögen wir alle, jedes Mal, wenn wir unsere Augen auf das Kreuz richten, in seine Augen blicken... und wahrnehmen... dass nichts vor diesen Augen verborgen bleibt... mögen wir anfangen, den Vater im Himmel zu spüren... und uns freiwillig und demütig von der Liebe beugen lassen... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 13.10.2022

Kasia

Lieber Gott,

Auch wenn Ich dich Du liebe Frau im Moment nicht an meiner Seite haben möchte, ich liebe ich diese Frau von ganzen Herzen, bitte bete für uns dass wir wieder zusammen finden. Ich würde diese liebenswerte Frau heiraten und für sie sorgen. Bitte erhöre dieses Gebet und gib mir ein kleines Zeichen, dass dieses Gebet in Erfüllung geht. Amen

Markus

10:10 Uhr, 13.10.2022

für Sarah und Jack

liebe Mutter Gottes, heute stoßen wir auf die brillianten Worte deiner Tochter Sarah... wir sollten ihr zuhören ... auch was sie uns über Jack erzählt ist hörenswert... und über die Plastikschaufeln, die wir einander doch so gerne "klauen"... und uns dann die "Förmchen" auf den Kopf hauen ... aber jetzt sind wir doch "groß" und längst ist es nicht mehr Sand, mit dem wir uns bewerfen... wir sollten nachdenken... wir alle... über die Diplomatie in unserer Welt ... über das Belehren ... und über das Ausgrenzen, wenn gemeinsame Werte nicht geteilt werden... welche Werte sind dies ? .... auch darüber sollten wir nachdenken... und die jeweilige Seele einer Nation nicht außen vorlassen... denn - wie jede Mutter weiß - jedes Kind möchte dazugehören, nicht ausgeschlossen werden, geliebt werden... wir müssen nur noch lernen, dass die Liebe des himmlischen Vaters für alle reicht und wir nicht darum buhlen müssen... sie reicht für alle... und jeder einzelne kann sie "abzapfen" wenn er will... es liegt an uns... mögen wir einst jene Logik, die dein Sohn in die Welt bringt, verstehen und demütig die alten Gebote, jene 10 Gebote, achten... ist denn das so schwer? ... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 13.10.2022

für Old Tjikko

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Old Tjikko...einer Fichte, dort im Norden unseres Kontinentes... man sagt ihr Stamm sei nur einige Hundert Jahre alt, das Wurzelsystem aber über 9500 Jahre aktiv... was sie uns wohl sagen würde, wenn wir uns gegen ihren Stamm lehnen würden?... jenes Volk, das im Norden wohnt, kennt keine Landesgrenzen... und doch verbindet sie das Wissen der Ahnen... jenes Wissen, das Lehrer an die nächste Generation weitergeben, damit es wachsen kann... auch dein Sohn kam vor langer , langer Zeit zu uns... als Lehrer... wenn wir doch ein wenig aufmerksamere Schüler wären... damit wir einst verstehen können... was jene Völker, die nahe an der Natur leben, noch spüren... wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig, füreinander verantwortlich... da pacem domine...

Cece

07:10 Uhr, 13.10.2022

für die Freundschaft mit unseren Geschwistern im Land der Morgenrötech

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Konfuzius... wir erinnern uns : "Der edle Mensch nimmt weitherzig Partei, aber er ist nicht parteiisch..." ... mögen wir einst begreifen, dass Freundschaft ein hohes Gut ist... und viele einfache Menschenkinder diese Freundschaft über die Landesgrenzen hinweg pflegen... mögen wir einst begreifen, dass auch wir nicht makellos sind... auch wir treten die Würde des Menschen mit Füßen, wenn es uns gefällt... und opfern bereitwillig das Leben in Eva's Ozean... mögen wir also weniger hochmütig adere belehren, welche Werte wichtig und zu teilen sind. ... denn auch wir sind Sünder ... da pacem domine ...

Cece

20:10 Uhr, 12.10.2022

für die Deeskalation

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Friedrich und seinem Modell der Konflikteskalation ...wir sollten uns damit beschäftigen... auch mit den Worten, die gewählt werden, und den Taten vorausgehen... vielleicht hören wir auch einem erfahrenen Generalinspekteur zu... oder unserem Papa Franziskus ... mögen wir wahrnehmen, dass wir einen Ertrinkenden nur retten können, wenn er uns nicht hinab in die Tiefe zieht... helfen...aber besonnen...und kluge mächtige Brüder oder Schwestern finden, die als Mediator wirken und deeskalieren... da pacem domine ..

Cece

18:10 Uhr, 12.10.2022

für Albert

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Albert... wir fragen uns, was er uns heute sagen würde, wenn er die Worte eines mächtigen Bruders hört... der uns von eine "letzten Joker" erzählt ... ein befremdliches Wort... wir erinnern uns an Albert..

 

„Wir können der Tatsache nicht ausweichen, dass jede einzelne Handlung, die wir tun, ihre Auswirkung auf das Ganze hat.”...

 

und er sagt uns auch :

 

„Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.“....

 

vielleicht sind die Mäuse klüger als wir... aber vielleicht schaffen wir es auch, doch neu zu denken ... und dialogfähig zu werden, um ein Überleben der Menschheit zu ermöglichen... vielleicht versuchen es zumindest jene, die den Vater im Himmel nicht für ein Märchen halten und an seine Gebote und das große Ganze glauben... denn jetzt braucht es Menschen guten Willens die gegen den Strom schwimmen... da pacem domine...

Cece

18:10 Uhr, 12.10.2022

Gebet um Rettung

Das Gebet um Rettung für meinen Mann

Glaubensneuerung an Jesus Christus

Herr Jesus, komm in mein Herz, ich möchte, dass Du der Herr meines Lebens wirst, damit ich so ein Kind des Lichts sein kann und Dich als meinen persönlichen Heiland kennen lernen kann, denn ich weiß und ich glaube, dass Du am Kreuz für meine Sünden gestorben bist. Am dritten Tag bist du wieder von den Toten auferstanden und Du wirst wiederkommen in Herrlichkeit. Ich glaube an Deine Vergebung und ich möchte, dass Du mir hilfst jeden Angriff abzuwenden, der mich von Deiner ewigen Liebe trennen möchte.

DAMIT DIE PERSON CHRISTI GEHÖRT

Himmlischer Vater, ich bitte Dich im Namen und durch das Blut Jesu Christi, den Satan bloßzustellen, der Dein Geschöpf gefesselt hat. Ich bitte auch Dich, Herr Jesus, Deine Dornenkrone, um meinen Ehemann zu stellen und Ihn unter den Mantel der Liebe Deines Allerheiligsten Herzens zu ziehen. Maria, unsere Mutter, wir bitten um Deinen Schutz und um die Fürsprache bei Deinem Göttlichen Sohn für Ihn. Jesus Christus, heile seine Krankheit Narzissmus, wende und wandle alles Böse zum Guten. Amen.

Ehefrau

15:10 Uhr, 12.10.2022

Schutzgebet

Im Namen Jesu nehme ich die Macht und binde alle Kräfte und Mächte des Bösen in der Luft, auf der Erde, im Wasser, unter der Erde, in der anderen Welt, in der Natur und im Feuer. Du bist der Herr über das ganze All, ich gebe Dir Preis und Ehre im Namen aller Geschöpfe. In Deinem Namen binde ich alle dämonischen Mächte, die gegen uns und gegen unsere Familien gekommen sind und ich setze uns alle unter den Schutz Deines Kostbaren Blutes, das für uns am Kreuz vergossen wurde. Maria, unsere Mutter, wir bitten um Deinen Schutz und Deine Fürbitte beim Allerheiligsten Herzen Jesu für alle unsere Familien. Stelle uns unter den Mantel Deiner Liebe damit der Feind erschrickt. Heiliger Michael und ihr unsere Schutzengel, kommt und verteidigt uns und unsere Familien im Kampf gegen das Böse, das in der Welt herumschleicht. Im Namen Jesu befehle ich allen Mächten und Kräften des Bösen, sofort uns, unsere Familien und unser Land zu verlassen. Wir danken Dir, Herr Jesus Christus, denn Du bist ein treuer Gott und Du fühlst mit uns. Amen.

Christin

15:10 Uhr, 12.10.2022

für eine Zeitreise zurück

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit... wir landen bei einem klugen Menschenkind... dort im Land der Birken ... und seinen Visionen... ein Land so "attraktiv " machen, dass alle gerne in Frieden Nachbarn und Freunde sein wollen ... wo ist sie hin, diese Vision?... können wir einst dahin zurück? .... und wenn ja, wie ? .... wie können wir, wir Menschenkinder, all die Verletzungen und Enttäuschungen überwinden, ohne Sklaven des Hasses zu werden ? ... wie ? ... wie können wir unsere Welt so attraktiv machen, dass ein jeder dort in Würde und in Frieden und Harmonie leben darf ? .... wir können die Zeit (noch) nicht zurückdrehen, aber wir können unser Denken ändern und gemeinsame Visionen entwickeln... und jene, die sich Christen nennen, haben den ersten Schritt schon getan... mit jenem heiligen Wasser der Taufe, das uns verbindet... jetzt müssen wir es nur noch ernst meinen, das mit dem Christ Sein... denn das gibt es nicht zum Null-Tarif...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

15:10 Uhr, 12.10.2022

für die „Gottesmutter Oranta“

liebe Mutter Gottes, demütig flüchten wir zu dir... in jene altehrwürdige Kathedrale, die den Namen der Weisheit trägt... es wird berichtet, dass dank der Gnade des Vaters im Himmel dieses Gotteshaus niemals vollständig zerstört wurde, obgleich es grausame Zeiten durchlebte... was würde es uns wohl erzählen, wenn es sprechen könnte?....wir sehen dich dort... man nennt dein Bild auch die "unerschütterliche Mauer "... die Bestand hat, trotz all der Unzulänglichkeit von uns Menschenkindern... die wir doch alle Sünder sind... und so flehen wir voller Demut um deine Hilfe... vielleicht kannst du vermitteln zwischen den beiden Teilen des geschundenen Landes ... vielleicht geschieht das Wunder... dass die Menschenkinder mehr der Logik deines Sohnes vertrauen als der menschlichen Selbsttäuschung ... denn es gibt keinen Sieger in diesem Streit... nur Verlierer... wir alle sind Verlierer... außer wir geben ein wenig von unserem Hochmut ab und erkennen, wie sehr wir der Worte deines Sohnes, dort am Berg, bedürfen... denn dann können wir alle zu Gewinnern werden... es liegt an uns ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

12:10 Uhr, 12.10.2022

für die Erinnerung an den gemeinsamen Schöpfer

liebe Mutter Gottes, bald werden unsere Geschwister , die in den Moscheen zum Schöpfer beten, zum Gebet rufen... für manche von uns ist dies ungewohnt... manche haben Angst davor ... warum ?.... wir erinnern uns an das Gebet unseres Papa's Franziskus... dort in Ur...

 

"Gebet der Kinder Abrahams

 

Allmächtiger Gott, unser Schöpfer, du liebst die Menschheitsfamilie und auch sonst alles, was deine Hände vollbracht haben. Wir, die Söhne und Töchter Abrahams, die dem Judentum, dem Christentum und dem Islam angehören, danken dir zusammen mit anderen Gläubigen und allen Menschen guten Willens, dass du uns Abraham, einen berühmten Sohn dieses edlen und geschätzten Landes, als gemeinsamen Vater im Glauben geschenkt hast...

Wir danken dir, denn dadurch, dass du unseren Vater Abraham gesegnet hast, hast du ihn zu einem Segen für alle Völker gemacht.

Wir bitten dich, du Gott unseres Vaters Abraham und unser Gott: Schenke uns einen starken Glauben, der sich für das Gute einsetzt, einen Glauben, der unsere Herzen für dich und für alle unsere Brüder und Schwestern öffnet, und eine Hoffnung, die sich nicht unterdrücken lässt und überall die Treue deiner Verheißungen zu erkennen vermag...."

 

mögen wir keine Angst davor haben, an den Schöpfer erinnert zu werden... denn es ist gut, sich an ihn und an seine Gebote zu erinnern... sie sind zeitlos... damals wie heute... und finden leider viel zu wenig Beachtung ... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 12.10.2022

für die Seele der Völker

liebe Mutter Gottes, wir hören die Worte von Viktor... sie machen uns nachdenklich... denn er erzählt uns von der Seele einer Nation... und ihren Werten... wenn wir ihm zuhören, finden wir viele dieser Werte auch bei uns und bei unseren Geschwistern, im geschundenen Land, auf beiden Seiten... den Wert der Familie , mit dem ihr innenwohnenden Zusammenhalt... den Wert der Traditionen , der Kultur und der Sprache (ohne Doppelpunkt, Stern oder Pause)... den Wert des Lebens am Beginn wie am Ende... viele dieser Werte finden wir in den alten Tugenden wieder... viele in den Geboten unseres Vaters im Himmel... mögen wir anfangen, die Seele der Völker wahrzunehmen... und Einheit in Vielfalt zu leben... ohne bevorzumunden ...mögen wir anfangen, jedem Volk dort, wo es zu Hause ist , Lebensbedingungen zu ermöglichen, die ein Leben dort vor Ort , möglich machen... auch mit Zugang zu den Stätten, die den Glauben begründen... und mögen wir beginnen, die Stunden nicht zu zählen, die für Verhandlungen gebraucht werden, um nicht auszugrenzen ... die gebraucht werden um Frieden zu stiften... da pacem domine...

Cece

18:10 Uhr, 11.10.2022

für mehr Pragmatismus

liebe Mutter Gottes, die mächtigen Brüder und Schwestern hier im Land streiten wieder einmal... warum , so fragen wir uns, ist es so schwer, pragmatisch zu handeln?... vielleicht hilft ja der Rat von Greta? ... oder der Film, den unser Papa Franziskus für uns gemacht hat..." the letter"...leider geht er unter, bei all den Meldungen, was , warum auch immer , nicht möglich ist ...wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir Menschenkinder doch mal auf ihn hören... unseren Papa Franziskus... der uns beständig und unermüdlich jenes Geheimnis näher zu bringen versucht, das der Vater im Himmel uns einst zu treuen Händen übergab ... Fürsorge, füreinander und für Mutter Erde ... wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig ... oder wie unsere Schwester im Glauben Katharina es uns sagt ..."Wir sind alle dazu bestimmt, zu leuchten, wie es Kinder tun. Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren."... wenn wir es nur begreifen könnten, wir alle hier auf Erden ... da pacem domine...

Cece

18:10 Uhr, 11.10.2022

für Jigoro

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Jigoro ... wir erinnern uns an seine Gedanken... und den Wert des gegenseitigen Helfens zum allgemeinen Wohlergehen... mögen wir Kraft finden, daran festzuhalten... um auf dieser unserer Mutter Erde das Leben für ALLE besser zu machen... und mögen wir seine Worte im Gedächtnis behalten ... "Die Kiefer kämpfte gegen den Sturm und brach. Die Weide gab Wind und Schnee nach und brach nicht...".... da pacem domine ...

Cece

12:10 Uhr, 11.10.2022

für den Dialog

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für die Menschenkinder mit Weitsicht , die uns mahnen, uns auf das zu besinnen, was uns zu Menschen macht... die Fähigkeit zum Dialog... wir danken dir für die Worte der mächtigen Brüder aus dem Land der Morgenröte...aus dem Land, das die heilige Lotusblume kennt... und aus dem Land, wo die Hagia Sophia steht... und unsere Geschwister im Glauben leben, die uns beständig mahnen, den Schöpfer nicht zu vergessen und zu ihm zu beten... auch hier im Land haben "sie", die in Moscheen beten, ihn , die Quelle des Lichts, nicht vergessen... wir sollten uns fragen, woher sie die Kraft nehmen, an einen Schöpfer zu glauben... und wir alle sollten uns fragen, warum der Schöpfer uns unsere Brüder Abraham, deinen Sohn und Mohammed schickt ... warum tut er dies ? ... warum tragen wir Menschenkinder diese Sehnsucht im Herzen... egal ob wir in Synagogen, Kirchen, Moscheen oder Tempeln oder Pagoden beten... warum ? ... mögen wir anfangen nachzudenken... mögen wir aufhören , einander weh zu tun... mögen wir anfangen, nach dem Schöpfer und seinem Rat zu suchen ... jeder so, wie die Ahnen es lehren..da pacem domine ...

Cece

12:10 Uhr, 11.10.2022

Heilung der Krankheit Narzissmus

JesusRetter+Erlöser,beende,meine vielen Traumas+Flaschbacks, lösche+entferne den furchtbaren Sellenschmerz+Schmutz von der Unzucht, der vielen Sünden meine Mannes. Jesus,heile Geist,Herz+Seele,bewahre+beschütz mich vor dem BÖSEN vor Gewalt, den schrecklichen TRÄUMEN dieser Vergangenheit, Gegenwart, alles wurde entehrt. Muttergottes hilf+erbarme DICH meiner, bitte,nimm DICH meiner an+beschirme mich vor ihm,wenn diese irre Krankheit Narzissmus durchkommt. Der TAG,die ERINNERUNGEN alles ist eine schreckliche SEELENQUAL. JESUS, heile wo Menschen MACHTLOS sind. Allmächtiger Gott, beschütz mich, wenn der Wahnsinn mit ihm durchgeht, halte durch deine Macht deine Hand über mich und dazwischen. Hauch ihn endlich Reue, Gewissen und Vernunft ein. Herrgott, mach aus diesem Sünder einen Menschen mit Herz, Liebe und klaren Menschenverstand.

Liebe Cece, ich bitte dich und alle die diese verzweifelten Zeilen lesen um Gebetshilfe. Der Segen, die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes, mögen euch begleiten. Danke

Ehefrau u. Opfer

12:10 Uhr, 11.10.2022

für Patrone und sein Herrchen

liebe Mutter Gottes, wir sehen das Herrchen von Patrone... und hören ihm zu... und lesen seine Worte... auch wenn es um Verzeihen geht... lesen wir dieses NIE... was wünschen wir Patrone und seinem Herrchen? ... deinen Schutz, liebe Mutter... leg deine Hand schützend über sie... was wünschen wir noch? ... vielleicht, dass einst bemerkt wird, dass wir längst aufgewacht sind... und ja, wir wollen uns nicht abfinden mit einer Welt, in der die Menschenkinder einander die Köpfe einschlagen... auch von unserem Land ging einst jenes Denken aus, das glaubte, man müsse nur ins Feld ziehen und "besiegen"... was hat es uns gebracht? ... unendliches Leid... und trotzdem fanden sich Menschen, die uns "umerzogen" und rehabilitiert haben... woher hatten sie die Energie dazu?... vielleicht weil es mehr in unserer Welt gibt, als wir vordergründig sehen... jene Kraft, die einst, auf dem Schlachtfeld des 1. Weltkrieges ein Weihnachtswunder möglich macht...Männer, die einander feindlich gegenüberstehen, sitzen in den Gräben und träumen von Weihnachten...und dann verlässt ein mutiger Soldat den Graben und geht auf seien Feind zu - unbewaffnet ...und sie reichen einander die Hand... Otto und Jim... und ein Wunsch... "Frohe Weihnachten" ...unmöglich? ... es liegt an uns, uns allen ...ob wir einst gemeinsam, jenes alte Lied singen werden... "Stille Nacht ..." da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 11.10.2022

für Viktor und sein Kirchenmobil

liebe Mutter Gottes, hast du es gesehen ? .... die kleine Pause für die Seele , Viktor und sein Kirchenmobil?.... eine geniale Idee...Kaffee gibt's wohl auch ... erinnert uns ein bisschen an den Nikolaus, der auf der Ape zu den Menschenkindern kommt... davon brauchen wir mehr... damit wir wieder lernen zu spüren, dass auch in unserer hektischen Zeit und all dem Dunkel ein Lichtstreif am Horizont schimmert ... und gerade jetzt brauchen wir dieses Spüren... damit wir den Rettungsring ergreifen können und das rettende Ufer erreichen... gemeinsam... mit all unseren Geschwistern im geschundenen Land... auf beiden Seiten... da pacem domine ...

Cece

07:10 Uhr, 11.10.2022

für unsere Schwester Angela und ein neues Denken

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester und Lehrerin Angela hat einen Preis bekommen...manche hier im Land sagen, sie "halluziniere"... vielleicht muss man genauer hinhören und nachspüren, was sie uns sagt und warum sie es tut... vielleicht muss man als Tochter seinen Vater mit vielen geteilt haben und trotzdem einen gütigen Vater an seiner Seite erlebt haben... vielleicht muss man eine Mutter erlebt haben, die an die eigene Tochter glaubt und ihr immer dann den Rücken stärkt, wenn es notwendig ist- auch wenn dies bedeutet, mal Ohrfeigen auszuteilen... vielleicht muss man selbst Kartoffeln schälen und Beeren pflücken , um seine Erdung beizubehalten... und vielleicht muss man spüren, dass immer dann, wenn wir Menschenkinder nicht weiter wissen, ein Vater im Himmel da ist... leise, sich immer wieder anbietend... denn dann können Visionen entstehen... auch jene, einst friedlich und harmonisch hier in Europa und der Welt zu leben... mit ALLEN unseren Nachbarvölkern... wissend, das uns mehr verbindet, als uns trennt... möge Sofie uns helfen, Frieden zu stiften ... auch wenn dies bedeutet, dass man glaubt, wir halluzinieren... da pacem domine...

Cece

06:10 Uhr, 11.10.2022

für Fjodor

liebe Mutter Gottes, erneut führst du uns zu Fjodor ....und wir erinnern uns an seine Worte ..."Die Selbsttäuschung beherrscht der Mensch noch sicherer als die Lüge ".... was er uns damit wohl sagen will ?....glauben wir wirklich , dass das Eisen uns retten kann? .... in immer "modernerer Form?".... du führst uns zu den Tugenden... jenen 7 ... wir bleiben bei Tapferkeit und Mäßigung... und erinnern uns an den Ehrenkodex, der einst für jene galt, die ins Feld zogen... wo ist er hin, jener Kodex, der einen anderen Fjodor einst beseelte, der tapfer für sein Land eintrat... und wir fragen uns, wenn die mächtigen Brüder es nicht lassen können, einen Kampf auszutragen, warum nicht (stellvertretend) einen (edlen) Zweikampf... ohne Eisen... nur Mann gegen Mann... was voraussetzt, dass das Ergebnis dieses Kampfes von allen anerkannt würde... da pacem domine...

Cece

06:10 Uhr, 11.10.2022

für das Innehalten und Nachdenken

liebe Mutter Gottes, warum tun wir Menschenkinder einander so weh ? ... warum machen wir Dinge kaputt, die dem "anderen" am Herzen liegen? ... warum sagen wir einander ungute Worte und ergötzen uns an Schadenfreude? ...warum ? ... wir wissen keine Antwort, warum wir uns so sehr zu Sklaven des "Fleisches" machen und uns so weit dem Hass öffnen, der uns immer weiter hinunterzieht in seinen Strudel... wir wissen keine Antwort auf das warum... und doch behalten wir im Herzen jenes Kreuz, das unsere Geschwister im Glauben aus dem Eis des gefrorenen Sees schneiden... und trotz all der dunklen Wolken um uns, glauben wir an das Wunder, das möglich ist, wenn wir deinem Sohn vertrauen ... und erinnern uns an seine Worte : "Kommt alle zu mir, die ihr geplagt und mit Lasten beschwert seid! Bei mir erholt ihr euch. Unterstellt euch mir und lernt von mir! Denn ich bin freundlich und von Herzen zum Dienen bereit"... mögen wir wenigstens sein Angebot annehmen, bei ihm ein wenig auszuruhen ...und vielleicht gelingt es uns auch eine Antwort zu finden, warum wir so ungut miteinander umgehen... und wie wir es besser machen könnten, damit diese unsere Welt hier auf Erden ein wenig besser für uns alle wird... da pacem domine...

Cece

17:10 Uhr, 10.10.2022

für Bertold und den Frieden

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück ins Jahr 1952 ... wir erinnern uns ... an die Mahnung von Bertold... sie beginnt mit den Worten : "Das Gedächtnis der Menschheit für erduldete Leiden ist erstaunlich kurz. Ihre Vorstellungsgabe für kommende Leiden ist fast noch geringer...."

 

warum, warum schaffen wir Menschenkinder es ,zum Mond zu fliegen und unsere DNA Bausteine zu analysieren, aber dann, wenn es um friedliche Lösungen für Konflikte geht, zu versagen? ... was hindert uns daran, im Dialog, ohne Waffen, eine Lösung zu finden ? .... warum schaffen wir es nicht , durch ein sinnvolles Zusammenspiel von Herz und Verstand, jenem Vorgehen , das unsere Geschwister , die auf Bäumen leben, an den Tag legen, wenn sie "ihr Revier" verteidigen und den Artgenossen töten, ein Abfuhr zu erteilen und neue Wege zu beschreiten...uns neuem Denken zu öffnen... dem Geist von Fratelli tutti eine Chance zu geben... warum wollen wir dies nicht ?.... warum ? ...mögen wir alle anfangen nachzudenken... da pacem domine...

Cece

08:10 Uhr, 10.10.2022

für den Weg zum Guten

liebe Mutter Gottes, wir hören den Ruf unseres Papa's Franziskus ...

 

"Fragt nach den Pfaden der Vorzeit, wo der Weg zum Guten liegt, geht auf ihm"...

 

hören wir ihm zu?.... sind wir bereit, aus dem unermesslichen Leid der Vorzeit zu lernen und uns dem Licht zuzuwenden ? ... sind wir bereit, neu zu denken, einander zu verzeihen, die Hand zu reichen und miteinander die Zukunft zu gestalten?... unmöglich? ...wirklich unmöglich? ... oder anstrengend? ... aber lohnt es sich nicht , jede Mühe auf sich zu nehmen ,für all die Flämmchen, die die Mütter dieser Erde uns schenken?....

 

wir, die wir uns Christen nennen, legen oft Lippenbekenntnisse ab... schöne Worte... die uns nichts kosten... doch das große Geheimnis gibt es nicht umsonst... es fordert uns bis ins Mark... es lässt uns gleichsam blutige Schweißtropfen schwitzen...und doch ist es wert, diese Anstrengung auf sich zu nehmen ... gegen den Strom zu schwimmen... und der Logik des Jesukindleins zu vertrauen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe...

und eine Vision...

 

"dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden."...

 

es liegt an uns, an jedem Einzelnen, ob wir wie Papageien leere Lippenbekenntnisse ablegen wollen oder es ernst meinen... jenes Jesukind, das wir bald wieder in unsere Krippen legen und bewundern... für kurze Zeit, in jener "heiligen Nacht "... aber wir brauchen einen heiligen Tag, eine heilige Woche, ein heiliges Jahr, ein heiliges Jahrhundert .... da pacem domine...

Cece

07:10 Uhr, 10.10.2022

für besonnene Sparsamkeit

liebe Mutter Gottes, hast du schon die Plakate gesehen ...damit wir weniger Auto fahren ... sehr teuer sollen sie gewesen sein... und gerade jetzt, wo wir doch Energie und Ressourcen einsparen sollen... Papier doch auch?... vielleicht könnte man künftig sinnvollere Dinge machen?... kostenlose Fahrkarten für Mütter mit Kindern, die sparen müssen... oder Wärmestuben für jene, die keine Wohnung haben...oder Unterstützung der Tafeln ?... mögen unsere verantwortlichen Brüder und Schwestern in der Politik nachdenken, bevor Ressourcen verschwendet werden... und mögen wir alle begreifen, dass nur jene Dinge Bestand haben werden, die wir freiwillig tun...ohne Zwang, ohne Belehrung... denn man sieht nur mit dem Herzen gut... und dann kann man auch verzichten und sparen ... und kalt duschen... und das Rad nehmen oder zu Fuß gehen... freiwillig...

Cece

18:10 Uhr, 09.10.2022

für das Klarmachen der Rettungsboote

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Gedanken von Marc... über unser Land... und sein krankes Herz... wir sollten ihm zuhören... die Ärmel hochkrempeln und die Rettungsboote klarmachen... indem wir uns auf jene Tugenden besinnen, die einst dieses Land aus den Ruinen wieder auf die Beine stellten... Ideenreichtum, Kreativität und Pragmatismus... ( und Gottvertrauen ) ...möge ein jeder seine Fähigkeiten einbringen... und mögen die Mächtigen der Politik den einfachen Menschen eine Vision des Möglichen aufzeigen... und Hoffnung aufkeimen lassen... auch darauf, dass wir aufhören in Europa zu streiten ... und unsere Köpfe dazu nutzen, Lösungen zu finden, wie Konflikte zum Wohle ALLER gelöst werden können... und mögen wir hier im Land und in Europa begreifen, dass wir nur dann andere vor dem Ertrinken retten können, wenn wir selbst an der Oberfläche bleiben... vielleicht nutzen wir ja die "alten" Rettungsringe... jene, die dein Sohn uns vor Jahrtausenden übergab, um sie dann zu nutzen , wenn wir sie brauchen... da pacem domine ...

Cece

17:10 Uhr, 09.10.2022

für die Väter und ihre Söhne

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu zwei Vätern...aus dem geliebten, geschundenen Land... sie stehen einander gegenüber, getrennt durch jene Linie, die wir Menschenkinder zogen... vereint in der Sorge um ihr Flämmchen, ihren Sohn... jenes einzigartige Geschenk des Schöpfers ... sie sind einander so ähnlich, jene Menschenkinder, die so erbittert streiten... sie sind klug, kreativ, mutig, tapfer und ... fürsorglich... und jedes Mutterherz hier auf Erde versteht diese Fürsorge um die Flämmchen... egal , wo sie geboren werden... denn sie sind einzigartig und die wichtigste "Ressource" hier auf Erden, um ein Überleben der Menschheit möglich zu machen... es liegt an uns, jedem Einzelnen von uns, den Wert dieser Flämmchen zu schätzen... und sie zu schützen... da pacem domine ...

Cece

12:10 Uhr, 09.10.2022

für unser Katerchen

liebe Mutter Gottes, hast du das Bild von unserem Katerchen gesehen ? ... es hat den Weg in die "mainstream" Nachrichten gefunden... unseren Bruder im Glauben Franz freut das bestimmt... jenes Katerchen, das in den dunklen Zeiten geboren wurde und ein liebevolle Familie findet, die sich um es kümmert... möge jener Geist des "umeinander Kümmerns " die Herzen der Menschenkinder erfüllen, in beiden Teilen des geschundenen Landes und in Europa... damit die braven, einfachen Menschenkinder einst ohne Furcht in unseren Seen schwimmen lernen, ohne die Angst zu ertrinken und unterzugehen... möge die Welt einen Blick auf diese braven , einfachen Menschenkinder werfen, die doch nur ein wenig Glück für sich und ihre Lieben wollen... und was tun wir? ... statt ihnen den Rettungsring zuzuwerfen, drücken wir sie unter Wasser.... für welche Seite sollen sie sich frei entscheiden, wenn jede ihnen Furcht einflößt ? .... und so bitten wir demütig, liebe Mutter, halte deine Hand über sie, beide Teile, damit sie einst gemeinsam , friedlich in unseren Seen schwimmen... möge die gemeinsame Erinnerung an die Überlieferungen der Ahnen, auch jene dort in den heiligen Höhlen am Dnepr, helfen, den Rettungsring wahrzunehmen... da pacem domine ...

Cece

11:10 Uhr, 09.10.2022

für unseren Bruder im Glauben Johannes

liebe Mutter Gottes, erneut reisen wir mit dir ins geliebte Land der Birken...unsere Geschwister im Glauben erzählen uns heute von unserem Bruder ,dem Apostel ,Johannes und einem Adler ...ein Vogel, der uns mahnt, neue Prioritäten zu setzen, um das Wesentliche zu kennen... und wir fragen uns, was das sein könnte, das Wesentliche ?... du führst uns zu einem Gespräch, zwischen unserem geliebten Jesukind und Nikodemus... wir erinnern uns ...

"Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist?....Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht geboren wird aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.  Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.  Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von Neuem geboren werden.  Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist ein jeder, der aus dem Geist geboren ist....Das ist aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, denn ihre Werke waren böse.  Wer Böses tut, der hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden.  Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine Werke in Gott getan sind.".... mögen wir einst fähig werden zu begreifen, was uns retten könnte... wenn wir es zulassen würden... und dem Vater im Himmel unser Vertrauen schenken könnten... und seine Gebote achten könnten... möge aus dem "könnten" ein "können" werden... einst...es bleibt der sanfte Klang des Hohen Liedes der Liebe, der mit dem Wind beständig an unser Ohr getragen wird... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 09.10.2022

für deine Töchter

liebe Mutter Gottes, noch immer streiten die Menschenkinder... in den verschiedenen Winkeln unserer Mutter Erde... noch immer werden Ressourcen verschwendet... Dinge kaputt gemacht... Flämmchen ausgelöscht... noch immer streiten Bruder und Schwester um Äußerlichkeiten... wie einen Schleier... auch wir kennen den Schleier... aber zwingt uns der Vater im Himmel ihn zu tragen? ... und wenn er erzwungen getragen wird, bezeugt dies wirklich Ehrfurcht vor dem Vater im Himmel ? ... oder ist es viel wichtiger, den Vater im Himmel in seinem Herz zu tragen ... auf seine Gebote zu hören, mit und ohne Schleier ? ...warum nur haben die Brüder soviel Furcht vor ihren Schwestern ? ... vielleicht , weil es sie erinnert , an jenen Moment, als der Bruder den Apfel entgegennimmt und in ihn beißt ... und beide erkennen, dass sie nackt sind... vor dem Vater im Himmel bleiben wir nackt, egal, mit welchen Kleidern wir uns verhüllen... Bruder wie Schwester... retten kann uns nur ein Glaube, der im Herzen wirklich lebt und die Gebote des Schöpfers beachtet... und ein kindliches Vertrauen zum Abba... wie du, liebe Mutter , es uns vorlebst...mögen einst Bruder und Schwester, Hand in Hand, freiwillig, friedlich und demütig den Schöpfer ehren... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 09.10.2022

für Isaak und das Bauen eines gemeinsamen Bootes(der Umkehr)

liebe Mutter Gottes, wir hören die Worte des Menschenkindes Jaques... und wir hören von einer speziellen Philosophie... vielleicht sollten wir es mal mit Vertrauen versuchen ... Vertrauen auf die heiligen Schriften, die uns unsere Ahnen überliefern... Vertrauen auf die Kraft des Glaubens und für jene, die sich Christen nennen, Vertrauen auf die Kraft der Taufe... das heilige Sakrament, das uns dazu gehören lässt ... uns miteinander verbindet... uns füreinander verantwortlich macht ...

du führst uns zu unserem Bruder im Glauben Isaak... mögen wir ihm Aufmerksamkeit schenken...

 

"Das stinkende Meer, das uns trennt vom geistigen Paradies, können wir nur überqueren mit dem Boot der Umkehr, das als Ruderer die Furcht hat. Wenn aber diese Ruderer der Furcht das Boot der Umkehr, mit dem wir das Meer dieser Welt überqueren zu Gott, nicht richtig steuern, werden wir untergehen im stinkenden Meer. Die Umkehr ist das Boot, die Furcht ist der Steuermann, und die Liebe ist der göttliche Hafen. … Wenn wir zur Liebe gelangen, sind wir zu Gott gelangt, und unser Weg ist vollendet. Wir sind auf der Insel gelandet, die jenseits ist von dieser Welt, wo der Vater ist und der Sohn und der Heilige Geist."... möge die Liebe uns einst beugen ... da pacem domine ...

Cece

11:10 Uhr, 08.10.2022

für das "Lesen lernen"

liebe Mutter Gottes, du entführst uns in eine einzigartig berührende Landschaft ... mit Wiesen und Feldern... und einem Kind... wir sehen die Eiche und jenen Priestermönch, der das große Geheimnis kennt... und wir sehen unseren Bruder im Glauben Bartholomäus... und das kindliche Herz, das vertrauen kann... und das Unmögliche schafft... auch das Stundenbuch zu lesen, obgleich es sich unfähig zu lesen wähnt... mögen wir alle jene Kraft des Glaubens wiedererlangen... damit wir jenes "Vater unser" nicht nur lesen, sondern einst verstehen können... und Visionen entwickeln, wie unser Bruder... Visionen eines friedlichen Miteinanders ... einer Bündelung unserer Fähigkeiten, um für ALLE das Leben hier auf Erden besser zu machen... in Frieden und Harmonie... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 08.10.2022

Torsten

Lieber Gott bitte halte deine schützende Hand über meinen Sohn Torsten. Verzeihe ihm seine Sünden und helfe ihm ein normales Leben zu führen. Bitte Herr,lass ihn nicht leiden. Und bitte lass nicht zu das sie ihn verletzt und demütigt. Bitte ,bitte lass sie ihn doch einfach lieben.Und mach doch endlich eine Familie daraus alleine der Kinder wegen. Schenke ihnen Glück und Liebe.

Mama

19:10 Uhr, 07.10.2022

Torsten

Lieber Gott bitte halte deine schützende Hand über meinen Sohn Torsten. Verzeihe ihm seine Sünden und helfe ihm ein normales Leben zu führen. Bitte Herr,lass ihn nicht leiden. Und bitte lass nicht zu das sie ihn verletzt und demütigt. Bitte ,bitte lass sie ihn doch einfach lieben.Und mach doch endlich eine Familie daraus alleine der Kinder wegen. Schenke ihnen Glück und Liebe.

Mama

19:10 Uhr, 07.10.2022

Gebet zur Königin des heiligen Rosenkranzes

Zur Rosenkranzkönigin. Dringendes Gebet

Gebet zur Königin des heiligen Rosenkranzes

Königin des heiligen Rosenkranzes, zeige heute in diesen gottlosen Zeiten deine Macht und wirke die Zeichen wie ehedem, da du so große Siege errungen hast. Von deinem Throne aus, wo du als Spenderin der Vergebung und Gnade herrschest, blicke gütig herab auf die Kirche deines Sohnes, auf seinen Stellvertreter und alle geistlichen und weltlichen Stände! Sie sind so schwer bedrängt. Du hast machtvoll alle Irrtümer überwunden. Lass bald die Stunde der Erbarmung kommen, mögen die Tage der zahllosen Tränen bald zu Ende sein. Noch sind die Tage voll Kummer getränkt. Siehe auf mich, wie ich in Demut vor dir knie, erwirke die Gnade, die mir am meisten notwendig ist, um zu leben auf Erden und einst mit den Gerechten zu triumphieren im Himmel. Indessen grüße ich dich mit den Gläubigen der ganzen Welt, du Königin des heiligen Rosenkranzes, und rufe:

Du Königin des heiligen Rosenkranzes, bitte für uns!

Christin

13:10 Uhr, 07.10.2022

Jedes Wort ist eine Rose für meine himmlische Mutter

Die Rose ist Symbol der Liebe und Symbol des Leids. Beides ist unsere Lebenserfahrung – immer wieder eng miteinander verbunden.

Beides hat sie als Mutter Jesus, in der Beziehung und im Zusammenleben mit ihrem Sohn Jesus erfahren.

Liebe und Leid führen zur Vollendung.

Maria hat sie von Gott schon geschenkt bekommen.

Im Rosenkranzgebet betrachten wir das Leben Jesu

zu unserem Heil – geprägt von Liebe und Leid.

Mit den Augen der Mutter Jesus und mit ihrem Herzen schauen wir auf Christus, den gekreuzigt-auferstandenen Herrn in unserer Mitte.

Gott, wir danken dir für die Mutter Jesus und unsere Mutter und Schwester.

Sie hat Jesus getragen und genährt.

Sie teilte mit ihm den Wein und die Festtagsfreude.

Kreuz und Dornenkrone.

Sie weiß um Höhen und Tiefen des Lebens.

Lass uns offen sein wie die Mutter Jesus,

offen für Rosen mit Dornen.

Schenke uns die Kraft deines Heiligen Geistes

damit unser Leben Frucht bringt.

Darum bitten wir durch Christus unseren Herrn.

 

Christin

12:10 Uhr, 07.10.2022

Rosenkranzkönigin

Weihegebet:

 

Liebste Mutter, unsere Rosenkranzkönigin,

wie Du einst Jesus im Tempel Gott aufgeopfert hast, so bitte ich Dich flehentlich,

geruhe, auch mich heute Gott im Tempel Deines Unbefleckten Herzens anzubieten.

Trage auch mich auf Deinen Armen, Mutter,

damit das Klopfen Deines liebevollen

Mutterherzens meine Seele mit Frieden und

Vertrauen erfüllt und, in totaler Übergabe an die

Ruhe Deiner Anwesenheit, mich die Welt

vergessen lässt. O vollkommenes Fenster zu

Gott, schenke mir das Licht aus Deinen

zärtlichen Augen, wenn ich zu Dir aufblicke,

damit die Freude, die Reinheit und die

Unbeirrtheit Deines Blickes mein Wesen

durchdringe. Schaue meine Kleinheit an,

liebe Mutter; ich kann nicht einmal auf

eigenen Beinen stehen. Ich möchte zu Gott

laufen, aber der Weg ist schwierig und

voller Gefahren. Auf Deinen Armen getragen,

weichen meine Ängste und fühle ich mich

sicher. Dann zeigt sich selbst meine Schwachheit

als ein Segen. Keine böse Kraft kann mich

treffen, wenn Du sanft zu mir sprichst, für mich

betest und mich zur Reinigung in den Ozean

von Gottes Barmherzigkeit eintauchst. Ich

bin noch so unmündig, liebe Mutter, spreche Du

an meiner Stelle mein "Ja" vor dem Ewigen

Vater aus, das "Ja", das ich bereits durch meine

Liebe und Weihe an Dich geäußert habe. Besiegle

Für mich den heiligen Bund, durch den Du mich

als ein vollwertiges Werkzeug für Gottes Heilsplan verwenden kannst, dessen

Vollstreckerin du bist. O Pforte des Himmels, nimm mich in Dein Unbeflecktes Herz auf und

tränke mich heute in dem Ewigen Licht der

Heiligsten Dreifaltigkeit, damit ich ab heute das

Feuer des Geistes in die Herzen derer bringen

kann, die in Finsternis und Kälte verkümmern.

Amen

Christin

12:10 Uhr, 07.10.2022

Für die Mutter Jesus und unsere Mutter

Mutter Jesu und unsere Mutter

So innig lebst du, Gottesmutter, mit deinem Kind,

schützend Wohnung bist du dem Allmächtigen.

Dein Schweigen umgibt Gottes ewiges Wort an uns,

das uns Versöhnung, Licht und Frieden gibt.

Wieder und wieder flehen wir vor deinem Bild:

Unter deinen Schutz und Schirm

fliehen wir,

Mutter Jesu und unsere Mutter.

Du kennst die Ängste,

die uns bedrängen.

Gestalten – hundertgestaltig,

vielbeinige Spinne m uns:

Angst zu leben

und Angst zu sterben,

sie lebt mit uns und wächst.

Unter deinen Schutz und Schirm …

Da finden wir uns,

eine Gemeinschaft: der Verängstigten.

Wir suchen Hoffnung

und eine Zuversicht.

Unter deinen Schutz und Schirm …

Da kann uns die Angst nicht ängstigen,

wir werden sie tragen,

geborgen in deinem Schutz,

Mutter Jesu und unsere Mutter.

Jungfrau und Mutter, ungebrochenes Gefäß des Lichtes.

Tempel des Heiligen, Raum des Raumlosen,

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir.

Deine Liebe erbitten wir in Ewigkeit. Amen

Christin

11:10 Uhr, 07.10.2022

Zur Ehre zum ROSENKRANZFEST

Heilige Rosenkranzkönigin, Du Mutter der Kirche, unser aller Mutter. Deshalb dürfen wir in unseren Nöten auf Deine Fürsprache bei Gott hoffen: Du Hilfe der Christen, bitte für uns. Du Beschützerin der Verfolgten. Du Begleiterin der Suchenden. Du Hoffnung der Friedenssuchenden. Du Zuflucht der Gefallenen und Gestrandeten. Du Heil der Betagten und Kranken. Du Licht in der Finsternis. Du Trost der Traurigen und Trauernden. Du Heimat der Verzweifelten. Du Schutzort der Schutzlosen. Du Stütze der Einsamen und Mutlosen. Du Kraftort der Kraftlosen. Du Geborgenheit der Verlassenen. Du Hilfe der Hilflosen. Du Zuhörerin in tiefer Bedrängnis und Not. Du Schutzschirm deiner Kinder. Du Behüterin deiner Kinder. Du Festung der Christen. Gütiger Gott, du hast allen Menschen, die heilige Rosenkranz Königin, zur Mutter gegeben; höre auf ihre Fürsprache, nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit, dereinst aber gib uns die ewige Freude. Durch Christus, unseren Herrn. Amen

Christin

11:10 Uhr, 07.10.2022

für ein neues Miteinander in Europa und in der Welt

liebe Mutter Gottes, wir hören die mahnenden Worte unserer Schwester im Glauben Angela... dort in der Stadt, nahe den Bergen... hören wir sie? .... mögen wir innehalten und wahrnehmen... und aufhören, einander auszugrenzen... und ein neues Miteinander gestalten... unmöglich ? ... naiv? ... Narrentum? ... wenn wir nur die Logik des Irdischen ansetzen, vielleicht... wenn wir der Logik deines Sohnes folgen könnten, anstrengend , aber "schaffbar "... einst... wenn wir dafür reif sind...jenes "Vater unser" mit dem Herzen zu beten und zu verstehen... und fähig werden, alle Völker und Staaten hier in Europa miteinzubeziehen, um Frieden zu stiften... alle, denn in jedem Volk bangt eine Mutter um ihr Flämmchen, das sie der Welt schenkt... mögen wir dieses Geschenk der Mütter dieser Welt in Ehren halten und schätzen ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 07.10.2022

für die "Reifung"

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserer Schwester im Glauben Hildegard... die uns erzählt, von unserer Seele, der immer noch jene Erfahrungen im Himmlischen wie im Irdischen anhaften... und in die die Vernunft, die Himmlisches und Irdisches spürt, eingegossen sei...möge die Vernunft , die das Himmlische spürt, siegen... denn wohin hat sie uns gebracht, jene Vernunft, die das Irdische spürt?... jene "Manneskraft" ,die der Kraft des Eisens huldigt und die Spirale dreht und dreht, bis sie am Anschlag ankommt ? .... mögen wir innehalten und uns besinnen... und nachdenken... und vielleicht hören wir Hildegard zu ? ....und werden reif, um der Aufgabe nachzugehen, die der Schöpfer uns ans Herz legt, uns allen... Fürsorge für unsere Mutter Erde und füreinander ....

 

"Das erste Keimen eines gerechten Verlangens fliegt durch die Seele wie der Wind; der Geschmack des guten Willens spielt in ihr wie die Luft, und die Vollendung vollkommener Werke grünt in ihr wie die Grünheit der Welt, die zu weiterer Reifung wächst."

 

da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 07.10.2022

für die Verantwortung

liebe Mutter Gottes, du führst uns erneut zum kleinen Prinzen... "Du bist ewig für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast..."...

was machen wir uns "vertraut" ? ... in unseren Familien, Gesellschaften, Staaten... ja auch in unseren Religionen?.... und was bedeutet das dann ? ... vielleicht, dass der Vater im Himmel sich uns vertraut macht.... vielleicht, dass auch wir uns dem Vater im Himmel vertraut machen ...und vielleicht dann auch für ihn "verantwortlich sind".. denn vielleicht braucht er unsere Liebe so sehr wie wir seine Liebe brauchen... mögen wir lernen uns füreinander verantwortlich zu fühlen... und mögen wir bereit sein.... denn die heilige Schrift sagt uns :

"Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint.".... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 07.10.2022

JESUS SORGE DU!

JESUS,verändere u.kehre Angst in ZUVERSICHT.Traurigkeit in FREUDE. Schmerzen in LINDERUNG. Gebrochenes in HEILUNG.Misstrauen in VERTRAUEN.Ungerechtigkeit in GERECHTIGKEIT.Unglück in GLÜCK. Hilflosigkeit in HILFE.Böses in GUTES. Lügen in WAHRHEIT.Trostlosigkeit in TROST.Hoffnungslosigkeit in HOFFNUNG.Dunkelheit in LICHT.Streit in FRIEDEN.Unruhe in RUHE.Untreue in TREUE.Gebrochene Ehen u.Familien in INTAKTE.Ausweglosigkeit in HOFFNUNG.JESUS, sei bei jedem der deine Hilfe braucht.BITTE,hilf auch mir. JESUS,umhülle mich mit deiner LIEBE-SEGEN-SCHUTZ deiner allmächtigen BARMHERZIGKEIT u.GNADEumhülle mich mit deinem göttlichen LICHT. JESUS SORGE DU!

12:10 Uhr, 06.10.2022

Die 5 Wunden Jesus

Herr Jesus Christus, lasse doch jetzt und in den Stunden meiner Verzweiflung, die seligste Jungfrau Maria, deine Mutter, deren heiligste Seele in der Stunde deines Leidens das Schwert des Schmerzes durchbohrt hat, unsere Fürsprecherin bei deiner Barmherzigkeit sein. Durch dich, Jesus Christus, Erlöser der Welt, der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und regierst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Mutter der Gnade, für meine 5 Seelenwunden- Vertrauensbruch, Misshandlung, Verlassenwerden, Demütigung, und Ungerechtigkeit, erbitte ich dein Erbarmen. Jesus, erhöre mich. Amen

Meine 5 Seelen Wunden für Jesus

11:10 Uhr, 06.10.2022

Weihe an das Herz Jesus

Herr Jesus, ich weihe Deinem Herzen

meine Person und mein Leben,

mein Herz und mein Denken,

meine Erinnerung und mein Wollen,

meine Freuden und Leiden,

damit alles, was ich tue und was mir geschieht

aus Liebe und zur Ehre Gottes geschehe.

Ich wähle Dein Herz als meine Wohnung,

damit es meine Stärke sei in meinem Kampf,

das Heilmittel für meine Unbeständigkeit,

mein Licht und meine Führung

in den Stunden der Dunkelheit,

die Heilung für meine Fehler

und meine Zuflucht in der Stunde des Todes.

Oh Herz der Liebe,

ich setze mein ganzes Vertrauen auf Dich,

denn ich fürchte alles von meiner Schwäche,

aber ich hoffe alles von Deiner Güte.

Herz Jesu, brennende Liebe zum Nächsten,

verbrenne in mir alles, was Dir nicht gefällt,

alles, was Dir widersteht.

Deine Liebe möge sich in meinem Herzen so einprägen,

dass ich Dich niemals vergessen kann

und nicht von Dir getrennt werden kann,

sondern dass ich immer dein Freund bleibe. Amen.

mein ♥ für Jesus

15:10 Uhr, 05.10.2022

JESUS, SORGE DU!

Jesus, sorge Du!

Warum lasst ihr euch beunruhigen und verwirren? Überlasst Mir die Sorge um eure Sachen, und alles wird sich beruhigen. Wahrlich sage Ich euch, dass jeder wahre, blinde, totale Akt der Hingabe an Mich die Wirkung hervorbringt, die ihr wünscht und die dornenvolle Situation löst.

Sich Mir hingeben heißt nicht: Kämpfen, sich ängstigen, sich beunruhigen und verzweifeln und dann ein erregtes Gebet an Mich richten, damit Ich die Verwirrung nach eurem Sinn in Gebet verwandle. Sich Mir hingeben heißt: Die Augen der Seele ruhig schließen, unruhige Gedanken und Verwirrung hinter sich lassen, sich Mir überlassen, damit Ich allein wirke, und wiederholen: „Sorge Du!“

Die Besorgnis, die Unruhe und das Denken an die Folgen einer Sache sind gegen die Hingabe. Es ist wie das Ungestüm der Kinder, die verlangen, dass die Mutter für ihre Bedürfnisse sorge, aber selber dafür sorgen wollen und so durch ihre Ideen und Launen die Arbeit der Mutter stören.

Schließt die Augen und lasst euch vom Strom der Gnaden tragen; schließt die Augen und denkt nicht an die aktuellen Dinge, schließt die Augen und lenkt eure Gedanken an die Zukunft ab wie eine Versuchung. Ruht in Mir! Glaubt an Meine Güte, und Ich versichere euch bei Meiner Liebe, dass wenn ihr in dieser Verfassung zu Mir sagt: „Sorge Du“, Ich voll und ganz sorge, euch tröste, euch befreie, euch führe. Und wenn Ich euch einen anderen Weg führen muss als den, den ihr meint, dann unterweise Ich euch, Ich nehme euch auf Meine Arme und trage Euch wie eine Mutter den schlafenden Säugling an das andere Ufer. Was euch durcheinanderbringt und sehr schadet, ist euer Grübeln, euer Nachsinnen, Sorgen und Abquälen in dem Glauben, um jeden Preis alles selber tun zu müssen. Wie vieles wirke Ich, wenn die Seele sich in ihren geistigen und materiellen Bedürfnissen an Mich wendet, Mich anschaut, und während sie sagt: „Sorge Du!“, die Augen schließt und ruh

12:10 Uhr, 05.10.2022

HEILIGER ERZENGEL MICHAEL

Heiliger Erzengel Michael,

verteidige uns im Kampfe;

gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels

sei unser Schutz.

„Gott gebiete ihm“, so bitten wir flehentlich;

du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,

stoße den Satan und die andern bösen Geister,

die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben,

durch die Kraft Gottes in die Hölle.

Amen.

12:10 Uhr, 05.10.2022

Gebet für den Frieden Hl. Franz von Assisi

Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,

dass ich liebe, wo man hasst;

dass ich verzeihe, wo man beleidigt;

dass ich verbinde, wo Streit ist;

dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;

dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;

dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;

dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;

dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,

nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;

nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;

nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;

wer sich selbst vergisst, der findet;

wer verzeiht, dem wird verziehen;

und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

12:10 Uhr, 05.10.2022

Mutter der Gnade nimm mich an deine Hand

 

Heilige Mutter Gottes, nimm mich mit deiner ganzen Liebe, an deine Hand.

So nimm denn meine Hände Und führe mich Bis an mein selig Ende Und ewiglich. Ich mag allein nicht gehen, Nicht einen Schritt; Wo du wirst, gehn und stehen, Da nimm mich mit. In dein Erbarmen hülle Mein schwaches Herz Und mach es gänzlich stille In Freud und Schmerz; Lasse ruhen zu deinen Füßen Dein armes Kind; Es will die Augen schließen Und glauben blind. Wenn ich auch gleich nichts fühle Von deiner Macht, Du führst mich doch zum Ziele, Auch durch die Nacht. So nimm denn meine Hände Und führe mich Bis an mein selig Ende Und ewiglich. Amen

Dein Kind

11:10 Uhr, 05.10.2022

Die Rosen der Liebe

Lieber Heilige Therese, einst hast Du versprochen, Rosen regnen zu lassen vom Himmel auf diese Erde und so viele, die Deine Fürbitte anriefen, haben die wunderbare Macht Deiner Hilfe erfahren. Siehe, auch ich wende mich mit Vertrauen zu Dir auf dem Dornenpfade dieses Lebens. Erbitte mir von Gott Deinen starken Glaubensgeist, Deine feste Hoffnung und Deine innige Liebe. Erflehe mir, dass ich nie den Blick auf die ewigen Güter verliere. Kommt Kreuz und Leid über mich, dann erhalte mich im Vertrauen auf Gott und lass mich erkennen, dass die Prüfungen dieser Zeit nicht zu vergleichen sind mit der zukünftigen Herrlichkeit. Die wahre Liebe zu Gott gebe mir einen nie versiegenden Opfergeist bis an mein Ende. Zeige mir aber auch Deine ganz besondere Hilfe in den großen und schweren Anliegen, die augenblicklich mein Herz bedrücken… Heilige Therese, die Du nach den schweren Kämpfen dieses Lebens die Ruhe der Seligen erlangt hast, erflehe mir, wenn es Gottes Wille ist, die Gnade, dass sich die Stürme, welche mein Leben beunruhigen, wieder legen, damit ich im ungestörten Frieden meines Herzens meinem Heiland dienen kann. Ich verspreche Dir als dankbare Verehrerin, zeitlebens die Macht Deiner Fürbitte zu preisen. Heilige Therese, ich bitte um deine Rosen uns um das Wunder der Liebe. Amen

11:10 Uhr, 05.10.2022

Bitte um ein Licht der Hoffnung

Heiliger Antonius, voller Vertrauen und gestärkt von der Gewissheit, dass wir nicht umsonst zu dir beten, nehme auch ich meine Zuflucht zu dir, denn du bist ein mächtiger Fürsprecher vor Gott. Bitte hilf und heile meine Familie du kennst meine Verzweiflung und meine vielen Tränen . Bitte, erhör und höre meine Gebete im Glauben an Jesus Christus. Liebste Mutter Gottes, alle Engel und Heiligen erhört meinen täglichen Ruf um ein Wunder. Heiliger Antonius, du Schutzpatron der Eheleute und Familien, sei mein Mittler und mein Fürsprecher vor Gott. Bitte, hilf und heile meine Familie und Ehe . Hl. Antonius, du kennst alle Wunden, Schmerzen , Nöte und meine vielen Sorgen und Ängste. Bitte, erhör und höre meine Gebete im Glauben an Jesus Christus. Hl. Mutter Gottes, hl. Antonius alle Engel und Heiligen erhört meinen täglichen Ruf um ein Wunder. Ich bitte um deinen Schutz.Hl. Antonius, lass mich durch dich und durch Jesus Christus, ein Hoffnungslicht finden. Amen

11:10 Uhr, 05.10.2022

für das Zuhören

liebe Mutter Gottes, du führst uns erneut zu unseren Geschwistern im Glauben... ins geliebte Land der Birken... und zu einem Bild von dir... "die Mutter Gottes vom Zeichen" heißt es ... und so beten wir voller Demut, dieses Bild von dir im Herzen tragend, um die Fähigkeit zuhören zu können... jenem Flüstern der Liebe des Vaters... jenem Rufen des Vaters , unser Gewissen zu befragen... jenem Sprachrohr des Leidens, das wir Menschenkinder einander zufügen... sinnloses Leiden... .möge es aufhören, dieses "einander Weh tun"... mögen wir fähig werden, auch wenn wir uns anstrengen müssen, jenes leise Flüstern der Liebe wahrzunehmen, das der Wind beständig an unser Ohr trägt... da pacem domine...

Cece

10:10 Uhr, 05.10.2022

Bitte um mein Hoffnungs Licht

Gebet in einem dringenden Anliegen

 

Gedenke, heiliger Apostel Judas Thaddäus, welch große Ehre Gott dir erwiesen hat, dass er schon so vielen, welche vertrauensvoll zu dir ihre Zuflucht nahmen, auf deine Vermittlung und Fürbitte hin Hilfe und Erhörung gewährt hat. Mit großem Vertrauen komme ich nun zu dir, um in meinem so großen Anliegen ... von Gott durch deine Vermittlung Hilfe zu erhalten. Glorreicher Apostel des Herrn! Habe Erbarmen mit mir; denn die Hand des Herrn ruht schwer auf mir. Siehe an mein Elend und betrachte die Angst und die Not, in der ich mich befinde. Kannst du mich so niedergeschlagen und so traurig sehen, ohne mir von Gott Trost, Erleichterung meiner Lage und Hilfe zu erflehen? Wohl bin ich mir bewusst, dass ich deiner Hilfe nicht würdig bin, aber ich erinnere dich an die große Liebe, womit du dich für so viele ebenfalls Unwürdige, die in ähnlicher Lage sich befanden, verwendet hast. Ich erinnere dich, wie gütig und mitleidig du hier auf Erden gegen alle Notleidenden und Bedrängten warst. Wieviel größer wird jetzt deine Liebe und dein Erbarmen sein, da du die Glückseligkeit des Himmels genießest und auch so leicht helfen kannst, da du nur bei Gott deine Vermittlung einzulegen brauchst, der gerne alle deine Wünsche erhört. So erbarme dich meiner und erhöre mein Flehen in meiner gegenwärtigen Not und offenbare mir die Güte deines Herzens. Verschaffe mir Trost in meiner so äußerst bedrängten Lage, erflehe mir Stärkung und Ergebung in Gottes heiligen Willen, damit ich in Geduld ausharre und nicht durch Kleinmut und Überdruss die Verdienste verliere, welche ich durch Ergebung und Geduld erlangen kann. Amen.

Gebet einer Seelenkranken

Erbarmungsvoller heiliger Judas Thaddäus, der du in der Kraft des heiligsten Namens Jesu mit deinen Händen so vielen Kranken die gewünschte Genesung des Leibes erteilt hast, komme mir in dieser meiner Schwachheit zu Hilfe. Strecke über mich aus deine wundertätige Hand, damit ich, meiner Krankheit entledigt, meinem Gott desto eifriger dienen kann. Ich verspreche dir, heiliger Judas Thaddäus, deine Güte niemals zu vergessen, dich als meinen Patron eifrig zu verehren und es andern zu offenbaren, welch ein mächtiger und wirksamer Helfer du in unsern Bedrängnissen bist. Amen.

10:10 Uhr, 05.10.2022

Bitte um Gebetshilfe

Gebet in schweren Anliegen

Heiliger Judas Thaddäus, du Freund Jesu Christi, du Apostel und Märtyrer, herrlich an Tugenden und Wundern, ein getreuer, schneller Fürsprecher aller jener, die dich ehren und auf dich vertrauen, du bist ein großer Patron und Helfer in schweren Anliegen.

Deshalb komme ich zu dir und flehe zu dir aus tiefstem Herzensgrund:

Komme mir zu Hilfe mit deiner mächtigen Fürsprache! Du hast ja von Gott das Vorrecht erhalten.. jenen mit augenscheinlicher Hilfe beizustehen, die fast ohne Hoffnung sind. Blicke herab auf mich! 
Mein Leben ist ein Leben des Kreuzes, meine Tage sind Tage der Trübsal, und mein Herz ist voll von Bitterkeit. Meine Pfade sind mit Dornen bestreut, und mein Geist ist oft in düstere Gedanken versenkt. Unruhe, Kleinmut und Misstrauen wollen sich meiner Seele bemächtigen.

Die Vorsehung scheint meinen Augen entschwunden, und der Glaube ist wankend geworden in meinem Herzen. Du kannst mich nicht in dieser traurigen Lage lassen. Ich gehe nicht von dir, bis du mich erhört hast. Eile mir doch zu Hilfe! Ich will dir mein Leben lang dankbar sein, dich als meinen besonderen Patron verehren; 
ich will Gott für seine Gnaden danken und deine Verehrung nach Kräften fördern. Amen.

10:10 Uhr, 05.10.2022

Bitte um ein Hoffnung-Licht

Herr unseres Lebens.

Es gibt Tage, an denen die Last, die wir zu tragen haben, tief in

unsere Schultern schneidet und uns niederdrückt;

es gibt Tage, an denen die Strasse unseres Lebens uns trostlos und

unendlich erscheint und der Himmel über uns grau und bedrückend

ist;

es gibt Tage, an denen in unserem Leben keine Musik mehr ist, an

denen unsere Herzen einsam sind, und die Seelen ihre Zuversicht

verloren haben.

Lasse, Herr, unseren Weg in deinem Licht erstrahlen, lasse unsere

Augen einen Himmel erblicken, der deine Verheissungen spiegelt;

erfülle unsere Herzen mit deiner Musik;

Gedanken an die grossen Menschen und Heiligen aller Zeiten

erfrische unsere Sinne, damit wir fähig werden, die Seelen all derer

zu ermutigen, die mit uns auf der Straße des Lebens unterwegs sind

zu dir.

Amen

10:10 Uhr, 05.10.2022

für unsere Geschwister, die in den Synagogen beten

liebe Mutter Gottes, in diesen Tagen denken wir an unsere Geschwister, die in den Synagogen beten...und wir denken an die geliebte Stadt, Jerusalem... und an jenen alten Bund, den der Vater im Himmel mit den Menschenkindern schloss... durch seine Gnade... und so bitten wir demütig um Weisheit, wie einst unser Bruder im Glauben Salomon... und wir bitten um ein verständiges Herz, füreinander ... wir erinnern uns ...an den Traum unseres Bruders ...und seinen Wunsch...

 

"Du hast an meinem Vater David, deinem Knecht, große Barmherzigkeit getan, wie er denn vor dir gewandelt ist in Wahrheit und Gerechtigkeit und mit aufrichtigem Herzen vor dir, und hast ihm auch die große Barmherzigkeit erwiesen und ihm einen Sohn gegeben, der auf seinem Thron sitzen sollte, wie es denn jetzt ist. Nun, HERR, mein Gott, du hast deinen Knecht zum König gemacht an meines Vaters David statt. Ich aber bin noch jung, weiß weder aus noch ein. Und dein Knecht steht mitten in deinem Volk, das du erwählt hast, einem Volk, so groß, dass es wegen seiner Menge niemand zählen noch berechnen kann. So wollest du deinem Knecht ein gehorsames Herz geben, dass er dein Volk richten könne und verstehen, was gut und böse ist. Denn wer vermag dies dein mächtiges Volk zu richten?

Das gefiel dem Herrn, dass Salomo darum bat.Und Gott sprach zu ihm: Weil du darum bittest und bittest weder um langes Leben noch um Reichtum noch um deiner Feinde Tod, sondern um Verstand, auf das Recht zu hören, siehe, so tue ich nach deinen Worten. Siehe, ich gebe dir ein weises und verständiges Herz, sodass deinesgleichen vor dir nicht gewesen ist und nach dir nicht aufkommen wird. Und dazu gebe ich dir, worum du nicht gebeten hast, nämlich Reichtum und Ehre, sodass deinesgleichen keiner unter den Königen ist zu deinen Zeiten. Und wenn du in meinen Wegen wandeln wirst, dass du hältst meine Satzungen und Gebote, wie dein Vater David gewandelt ist, so will ich dir ein langes Leben geben.".... mögen wir einst begreifen, und weise werden ... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 05.10.2022

für Mother Earth und ein neues Denken

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus zeigt auf ein Bild unserer Mutter Erde... sie weint...dieses Weinen bewegt unser Herz... wohl auch das Herz unseres Papa's... der einen Film "ins Netz stellt "... "The Letter "... vielleicht schauen die Menschenkinder ihn ja an?...vielleicht hören wir auf, einander weh zu tun und uns um das zu kümmern, was der Schöpfer uns anvertraut hat... nichts weniger als unsere Mutter, die Erde... vielleicht sollten wir die Gedanken unserer Geschwister wahrnehmen, die den Puls von Mutter Erde fühlen können...

 

"In den alten Tagen, als wir ein starkes und glückliches Volk waren, strömte uns alle Kraft aus dem heiligen Ring des Volkes zu. Solange der Ring des Volkes nicht zerbrochen war, gedieh das Volk. Der blühende Baum war die lebendige Mitte des Ringes, und der Kreis der vier Weltteile nährte ihn. Der Osten spendete Frieden und Licht, der Süden Wärme, der Westen Regen, und der Norden mit seiner Kälte und dem mächtigen Wind begabte mit Kraft und Ausdauer. Dieses Wissen samt unserer Religion kam zu uns aus der anderen Welt. Alles, was die Kraft der Welt tut, vollzieht sich in einem Kreis..."... mögen wir nachdenken und einst begreifen... jenes große Ganze, das uns umgibt, sichtbar und verborgen... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 05.10.2022

Mutter Gottes mein

Mutter Gottes mein lass mich ganz dein eigen sein. Mutter der Schönen Liebe, Mutter, die niemals ein Kind, das um Hilfe ruft, unerhört lässt; Mutter, deren Hände ohne Unterlass für ihre geliebten Kinder arbeiten, denn sie werden angeregt von der göttlichen Liebe und von der unendlichen Barmherzigkeit, die aus Deinem Herzen überfließen.

Wende Deinen Blick voller Mitleid mir zu.

Sieh das Bündel der “Knoten”, die mein Leben ersticken.

Du kennst meine Verzweiflung und meinen Schmerz. Du weißt, wie

sehr mich diese Knoten lähmen.

Knotenlöserin und Mutter, die Gott beauftragt hat, die “Knoten” im Leben Deiner Kinder zu lösen, ich lege mein Lebensband in Deine Hände.

Niemand, selbst der Böse nicht, kann es Deiner barmherzigen Hilfe

entziehen. In Deinen Händen gibt es keinen Knoten, der nicht gelöst werden könnte.

Mächtige Mutter, durch Deine Güte und Deine Macht der Fürsprache bei Deinem Sohn Jesus, meinen Befreier, übernimm Du heute diese unzähligen “Knoten” in meinem Leben… Mutter, du kennst und siehst alles. Gott zur Ehre bitte ich Dich, löse die Knoten für immer. Ich hoffe auf Dich.

Du bist die einzige Trösterin, die Gott mir geschenkt hat.

Du bist die Festung für meine schwachen Kräfte,

der Reichtum in meinen Nöten,

der einzige Trost Tag und Nacht.

Meine Liebe zu dir und zu JESUS hält mich am Leben.

Nimm mein Rufen an.

Bewahre mich, leite mich, schütze mich.

Bitte, beschütz in selber Liebe meine Kinder.

Du bist mein sicherer Zufluchtsort.

Mutter der Gnade, die Du die Knoten löst, bitte für mich. Ehre sei Gott in der Höhe. Amen

Dein Kind

20:10 Uhr, 04.10.2022

MUTTER GOTTES u. KNOTENLÖSERIN

Heilige, geliebte Mutter, Du ganz heilige Mutter Jesus, die Du die Knoten löst, die Deine Kinder ersticken, reiche mir Deine barmherzigen Hände. Ich übergebe Dir heute diesen “Knoten” … (ihn nennen) mit allen seinen negativen Folgen für mein Leben. Ich gebe Dir diesen Knoten, der mich bedrängt, mich unglücklich macht und mich so sehr hindert, mich mit Dir und Deinem Sohn Jesus, meinem Retter, zu vereinen.

Ich nehme meine Zuflucht zu Dir, Mutter und Knotenlöserin, denn ich habe Vertrauen zu Dir und weiß, dass Du niemals ein Kind abgewiesen hast, das Dich um Hilfe anrief. Ich glaube daran, dass Du diesen Knoten lösen kannst, denn Jesus schenkt Dir alle Macht dazu.

Ich vertraue darauf, dass Du bereit bist, diesen Knoten zu lösen. Du bist ja meine Mutter. Ich weiß, dass Du es tun wirst, denn Du liebst mich mit der Liebe Gottes selbst.

Danke meine geliebte Mutter.

Mutter und Knotenlöserin, bitte für mich!

Wer ein Gnadengeschenk sucht, findet es in den Händen der Mutter Jesus.

Mutter und Mittlerin, Königin des Himmels, Du, deren Hände alle Reichtümer Gottes empfangen und verteilen, wende Deine

barmherzigen Augen mir zu. Ich übergebe in Deine heiligen Hände diesen “Knoten” meines Lebens …, jeden Schmerz deren Ursache er ist.

Ich bitte Dich, Gott, mein Vater, hilf mir jetzt, alle bewussten oder

unbewussten “Knoten” die mein Dasein zerstört haben zu lösen. In dem Masse, wie ich mich Dir überlasse, wirst Du sie lösen können.

Vor Dir, geliebte Mutter, und im Namen Deines Sohnes, meines Erlösers, der so sehr beleidigt worden ist und verzeihen konnte.

Danke, Mutter und Knotenlöserin, dass Du in meinem Herzen den Knoten des Schmerzes und Leid löst sowie den Knoten, den ich Dir jetzt hinhalte. Amen.

Mutter und Knotenlöserin, bitte für mich!

Wer Gnaden erhalten möchte, wende sich an unsere Mutter Gottes.

Heilige, geliebte Mutter, Du nimmst Dich aller an, die Dich suchen, habe Erbarmen mit mir. Ich lege in Deine Hände diesen “Knoten” … Er hindert mich daran, in Frieden zu sein, er lähmt meine Seele, er hindert mich daran, bis zu meinem Herrn zu gehen und mein Leben in seinen Dienst zu stellen.

O meine Mutter, löse diesen “Knoten” meines Lebens. Bitte Jesus, nimm weg den Kreuzweg der mich zu Fall gebracht hat, zeig mir den Weg zum Heil.

Gehe mit mir, geliebte Mutter, damit ich erkenne, dass diese Steine letztlich Freunde sind, dass ich aufhöre, mich aufzulehnen und lerne, im Vertrauen auf Deine Macht jederzeit zu danken und froh zu sein.

Mutter und Knotenlöserin, bitte für mich!

Mutter Jesus, ist die Sonne und aller Welt wird ihre Wärme zuteil.

“Mutter, die Du die Knoten löst”, gütig und voller Mitleid, ich wende mich an Dich, um Dir einmal mehr diesen “Knoten” … in die Hände zu legen. Ich bitte Dich um Weisheit von Gott, damit ich im Licht des Heiligen Geistes handele, um alle diese Schwierigkeiten zu lösen.

Niemand hat Dich jemals zornig gesehen; im Gegenteil, Deine Worte waren so liebevoll, dass man in Dir das Herz Gottes sehen konnte. Befreie mich von der Bitterkeit, die dieser “Knoten” in mir hervorgebracht hat.

Geliebte Mutter, schenke mir Deine Sanftmut und Weisheit und lehre mich, alles in der Stille meines Herzens zu betrachten. Und wie Du es an Pfingsten getan hast, bitte Jesus, dass ich in meinem Leben eine neue Ausgiessung des Heiligen Geistes erfahre. Geist Gottes, komm auf mich herab!

Königin der Barmherzigkeit, ich übergebe Dir diesen “Knoten” meines Lebens … und ich bitte Dich um ein Herz, das versteht, geduldig zu sein, während Du den “Knoten” löst.

Lehre mich, ausdauernd zu bleiben im Hören auf das Wort.

Deines Sohnes, lehre mich zu beichten, zu kommunizieren. Mutter, bleibe bei mir. Bereite mein Herz darauf vor, mit den Engeln die Gnade zu feiern, die Du mir inzwischen erwirkst.

Mutter, Du ganz Reine, an Dich wende ich mich heute; ich flehe Dich an, diesen “Knoten” meines Lebens … zu lösen und mich von den Einflüssen des Bösen zu befreien. Gott hat Dir eine große Macht über alle Dämonen verliehen.Bewahre mich von Dämonen und allen Verbindungen, die mich bedrohen.Jesus ist mein alleiniger Erlöser und mein einziger Herr.

Mutter und Knotenlöserin, zertrete Du den Kopf des Bösen.

Zerstöre die Fallen, die diese “Knoten” in meinem Leben hervorgebracht haben. Danke, geliebte Mutter! Herr befreie mich durch Dein kostbares Blut!

Allerheiligste Mutter, unsere Fürsprecherin, Du Knotenlöserin, ich komme heute, um Dir zu danken, dass Du diesen “Knoten” in meinem Leben … löst. Du kennst den Schmerz, den er mir verursacht. Danke, o meine Mutter, dass Du in Deiner Barmherzigkeit die Tränen von meinen Augen abwischst.

Danke, dass Du mich in Deine Arme nimmst und mir gewährst, eine weitere Gnade von Gott zu empfangen.

Mutter und Knotenlöserin, o meine geliebte Mutter, ich danke Dir, dass Du die “Knoten” in meinem Leben löst. Umhülle mich mit dem Mantel Deiner Liebe, erleuchte mich mit Deinem Frieden. Amen

Dein Kind

20:10 Uhr, 04.10.2022

Dass die Liebe sei, Der LIEBE- menschliche u. GOTTES Lösungen

Es sind vielleicht Knoten der Familienzänkereien, Missverständnisse zwischen Eltern und Kindern, Mangel an Achtung, Gewalttätigkeit, Verletzungen unter Eheleuten, Verzweiflung der Gatten infolge der Scheidung, Zerfall der Familie, Knoten des Schmerzes wegen Süchten der Kinder, ihrer Krankheit, vielleicht ihres Weggehens von Gott. Es pflegen Knoten zu sein der Trunkensucht, wegen Drogen, Pornografie, Hasard, Knoten der Wunden am Leib, in der Psyche und im sittlichem Leben, die von vielen zugefügt wurden. Bisweilen geht es um geistige Verknechtungen, dämonische Besessenheit, ein andermal eine Abneigung, die uns schmerzhaft drangsaliert. Zum schwer zu ertragenen Knoten wird die Schuldempfindung nach begangener Schwangerschaftsunterbrechung. Ein andermal werden zu unlösbaren Knoten unheilbare Krankheiten, Depression, Arbeitslosigkeit, Angst, Furcht vor Vereinsamung, Unglauben, Hochimage um sein Selbst ...

– All diese Knoten entstehen in unserem Leben als Folge von Sünde, manchmal der sozialen Sünden, und nicht selten eines unvernünftigen persönlichen Benehmens seinen Mitmenschen gegenüber.

Kind Gottes

19:10 Uhr, 04.10.2022

BITTE um GEBETSHILFE

JESUS,verändere u. kehre.Angst in ZUVERSICHT.Traurigkeit in FREUDE.Schmerzen in LINDERUNG. Gebrochenes in HEILUNG, Misstrauen in VERTRAUEN. Ungerechtigkeit in GERECHTIGKEIT.Unglück in GLÜCK.Hilflosigkeit in HILFE. Böses in GUTES. Lügen in WAHRHEIT. Trostlosigkeit in TROST. Hoffnungslosigkeit in HOFFNUNG. Dunkelheit in LICHT. Streit in FRIEDEN. Unruhe in RUHE. Untreue in TREUE. Gebrochene Ehen und Familien in INTAKTE. Ausweglosigkeit in HOFFNUNG. JESUS,sei bei jedem der deine Hilfe braucht. BITTE, hilf auch bei mir. JESUS,umhülle mich mit deiner LIEBE deinem SCHUTZ deiner allmächtigen BARMHERZIGKEIT und GNADE, umhülle mich mit deinem göttlichen LICHT. Segne meine Kinder, segne mein HERZ. Amen

Ehefrau und Mutter

15:10 Uhr, 04.10.2022

Jesus, verlasse mich nicht

JESUS , verlasse mich nicht in meinem Elend, meiner Einsamkeit u. Seelennot.

JESUS, wer soll mich trösten, wenn nicht DU?

JESUS, sei nicht weiter blind und taub, wenn ich nach DIR rufe.

JESUS, du bist für uns gestorben, all dein LEID für eine Menschheit die sündigt und dich nicht würdigt, es wundert mich gar nicht ,dass du dich wegdrehst.

JESUS, bitte bleib mein FREUND

JESUS, SEI MEIN HEIL und MEINE RETTUNG.

Allmächtiger Gott, am Kreuz schreit dein Sohn Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Auch ich fühlen mich von dir in meiner der Zeit der Krise oft wie verlassen. Lass mich immer wieder spüren, dass du da bist, und stärke mich durch deine Nähe. Darum bitte ich dich, durch Jesus, deinen Sohn, der für uns am Kreuz gestorben ist. Im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Hoffnung! Herr Jesus Christus, du bist meine einzige Zuflucht und Stärke, darum rufen ich zu dir. Ich bitte dich, erhöre mich. Sohn des lebendigen Gottes, viele Generationen haben dich als mächtigen Helfer in allen Nöten erfahren. Steh allen in der gegenwärtigen Krise bei und stärke in uns den Glauben, dass du alle Menschen in deinen guten Händen hältst. Du weißt, was es bedeutet, unfrei zu sein. Sieh auf die Zwänge und Fesseln, die das Leben einengen. Du weißt, wie drückend ein Kreuz sein kann. Sieh auf die Lasten und Kreuze, die Menschen tragen. Du weißt, wie Schmerz und Kummer quälen. Hör auf die Schreie der Kranken und Leidenden. Du weißt, was Einsamkeit und Verlassenheit bedeuten. Hör auf das Flehen der Traurigen und der Vergessenen. Du weißt, was es heißt zu sterben. Erlöse alle von dem Bösen. Erbarme dich der Menschheit, die ohne dich dem Abgrund verfallen ist. Amen.

verzweifelte Ehefrau

13:10 Uhr, 04.10.2022

Für meine Eltern

Herr, was ich getan, das segne Du, Was ich liebte, beschütze Du, Was ich wollte, vollende Du, Was ich versäumte, das ergänze Du. Lieber Eltern, ich danke Euch beiden und allen die schon zum Herrn heimgegangen sind . Ihre alle bleibt und lebt in meinem Herzen. Eure viele Arbeit, euer Verzicht, eure Herzensgüte, möge es euch Gott reichlich lohnen. Die falsche Maske mit der euch euer Schwiegersohn so viele Jahre belogen, betrogen u. hintergangen hat ist gefallen. Es kam keine Hilfe von Ihm bei eurer Pflege keinen einzigen Handgriff, zeitgleich gab er sein Erbe von euch mit vollen Händen für seine abnormalen Süchte aus. Euer Schwiegersohn hatte weder Pflichtgefühl, Empathie noch das Gefühl für Wertschätzung, Dankbarkeit, Respekt. Mitgefühl, Schuldgefühl sowie Hilfsbereitschaft und Verantwortung gab es in seiner kranken Welt nicht. Euer Schwiegersohn, hatte für jeden seine eigene verlogene Maske. Alles hatte er, nur kein Gewissen. Ich bitte euch, wenn seine Grausamkeit und Aggression durchkommt, beschützt und behütet mich. Ich schäme mich für seine verlogene Fassade, sein ganzes wertloses Wesen euch gegenüber und dies Jahrzehnte lang. Verzeiht, dass ihr einen so unmenschlichen Tyrannen, wie euern eigenen Sohn geliebt habt und dass er euer Haus mit so vielen Sünden beschmutzt hat. Verzeiht ! Er hat eure Liebe nicht verdient. Möge der hl. Geist, sein Herz, seinen Verstand und sein Wesen zum Guten wenden. Möge der hl. Geist, ihm Vernunft und ein menschliches ICH geben. Möge der hl. Geist, alles reinwaschen. Möge er, vor Gott, euch und allen RECHENSCHAFT ABLEGEN und seine Schuld sühnen. Herr, gib meinen Eltern die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie ruhen in Frieden. Amen. In Dankbarkeit und Liebe eure Tochter

euer einziges Kind

12:10 Uhr, 04.10.2022

Für Ehrlichkeit und Wahrheit

Gerechtigkeit-Wahrheit-Heilung

GERECHTIGKEIT-WAHRHEIT-HILFE-HEILUNG VATER unser im Himmel, dein Wille geschehe wie in Himmel so auch auf Erden ! Lieber Gott, erlöse mich von den Fluch von 1983 der schon zulange auf dieser Ehe lastet, bitte befreie mich. Herr, wenn es dein Wille ist, dann soll genau diese Ehebrecherin Maria Malic aus Jugoslawien geb.1959 und 1983 wohnhaft in Wien/Favoriten diese Zeilen lesen, genau diese Maria Malic soll diese Zeilen lesen. Alles ist zunichte gemacht. Ich habe blind vertraut u.wurde solange hintergangen u.um mein Ehe-Leben/Fam. betrogen bis ich gebrochen bin. Ich musste ihm sogar fürs Fremdgehen/Pornosucht aufwecken und ihm seine Wäsche richten. Jetzt ist alles zerbrochen und ich bin am Ende. Jesus, sorge DU für Gerechtigkeit u.Wahrheit. Jesus, sei mein Heiland, Retter u. Richter über die, die mich und mein Leben zerstört haben. Amen

Heilige Muttergottes, Trösterin aller Betrübten, Besiegerin der Hölle, ich bitte dich um deinen Schutz und deine mütterliche Fürsorge. Stehe mir bei und nimm mir die furchtbaren Seelenschmerzen. Heile die vielen Traumas meiner Ehe und meines Lebens. Heilige Knotenlöserin, bitte, löse alle meine Lebensknoten , die mir mein Mann durch seine hinterhältige, falsche und verlogene Art angetan hat. Er hat mich so tief verletzt und gebrochen. Er hat meine Eltern und mich nur ausgenützt, schamlos belogen, betrogen und mich 40.Jahre lang missbraucht. 40. Jahre Wahnsinn reichen. Als Ehemann, Vater und Mensch hat er total versagt. Liebste Muttergottes, hör meinen Ruf um Hilfe . Mächtige Schutzfrau, bitte halte deinen Schutzschirm über mich und die Kinder. Mach diesen furchtbaren Nächten -Tagen- Leben ein Ende. Bitte, erlöse und erbarme dich meiner. Heilige Rosenkranzkönigin beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechten zum Siege. Heilige Muttergottes, sei meine Wegweiserin in ein anderes Leben .Amen

verzweifelte Ehefrau

12:10 Uhr, 04.10.2022

Für alle Opfer von Narzissten

Reinheit für Seele, Geist und Körper

BEFREIUNG DIESER FURCHTBAREN ALPTRÄUME

Herr, nimm den SCHMUTZ aus meiner Seele und aus meinem Geist, ich brauche REINHEIT. Jesus Christus, göttlicher Erlöser , erlöse mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Traumas, schütze mich vor der brutalen Vergangenheit. Die Nächte sind die Hölle, genau so heiß ,furchtbar, ekelhaft und schmutzig. Mein Mann, hat als Vater, mit seinen Kindern keinen einzigen Sparziergang gemacht und ich war nur seine Sklavin, geschweige eine Einladung in ein Lokal, von Zeit gemeinsam verbringen konnte ich nur träumen und ewig darum bitten. Hauptsache einer schmutzigen, vorbestrafte-Stadtbekannte -Straßenhure, genau mit der musste er sich zeigen und mich demütigen, überall war er ein Stausteller der sich zeigen musste, nach dem Motto , die brave, fleißige Ehefrau hat zu schweigen und zu dienen , mit der Schlampe zeig ich was ich mir alles traue. Heute wie damals ist der 10. Bezirk in Wien, ein Bezirk der Verbrecher und in Favoriten leben Menschen mit einer Kultur die von christlichen Werten keine Ahnung haben, dort müssen die Kreuze aus den Klassenzimmern entfernt werden. Genau, das wollte er , mit einer perversen, arbeitsscheuen, dreckigen Jugoschlampe seinen abnormalen Sex , um zu beweisen, ich tue was ich will. Sein irres “ ich „hatte mit Egoismus nichts mehr zutun. 40. verlogene Jahre, Herr, bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende, mach die Tage erträglicher, bitte lindere diese Seelenschmerzen. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecher lachen und schlafen gut. Bei der Pflege meiner Eltern, hat er sich aus dem Staub gemacht, mit seiner furchtbaren Arroganz u. seiner ICH-Sucht, er zu hochmütig, um mir zu helfen, obwohl er der Nutznießer vom Erbe meiner Eltern an ihn war. Jeder der seine Angehörigen pflegt weiß , welch schwere seelische /körperlicher Aufgabe es ist. Alles ist zerbrochen, jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat, perversen Dreck beschmutzt ,vergiftet und verseucht. Allmächtiger Vater, halte alles Böse, unerträglich Falsche, jeglichen Egoismus und Situationen des Schmerzes von mir fern. Gerechter Vater, leg allen Betrügern Widersachern, Verbrechern ,Perversen und Lügnern das Handwerk. Hilf den Missbrauch Opfern. Himmlischer Vater, erbarme dich meiner. Vater, konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Vater im Himmel, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Bitte, Jesus , nimm dich meiner an und nimm mir das Elend der Erinnerung und die Angst. Lösche und entferne alles was mir schadet. Jesus Christus, göttlicher Erlöser der Welt, erlöse, heile, erbarme dich meiner, sende durch deine Macht, meinem Mann endlich die Einsicht wie schwer er mich mit seinem Ehebruch, Egoismus, Zorn, Lügensucht u. diesem furchtbaren Narzissmus, mein ganzes Eheleben lang verletzt, gekränkt u. gebrochen hat. Er hatte alles in mir was sich ein Mann nur wünschen kann, trotzdem hat er alles zerstört. Sohn Gottes, rette mich, meine Familie und wenn es dein Wille ist diese Ehe. Zeige mir bitte den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende dieses Ehe-Martyrium, diesen furchtbaren Fluch des BÖSEN, GOTT, heile u. rettet alles mit deiner göttlichen Kraft. Hl. Geist, nimm mir die Qualen der Erinnerungen. Gott Sohn, sei meine Rettung durch deinen Segnen, Schutz und deiner allmächtigen Barmherzigkeit. JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, bitte ich um Gnade, Segen, Heilung und göttlichen Schutz. HERRGOTT, ICH MUSS DOCH MEINE KINDER SCHÜTZEN, MEINE KINDER WÜRDEN GENAU SO BRECHEN WIE ICH – ICH BITTE UM IHR GEBET, DANKE & VERGELT´ S GOTT.

verzweifelte Ehefrau

12:10 Uhr, 04.10.2022

Wo ist die Reue dieser Frau ?

RICHTER ÜBER HIMMEL UND ERDE

GERECHTIGKEIT-WAHRHEIT-HILFE-HEILUNG

 

VATER unser im Himmel, dein Wille geschehe wie in Himmel so auch auf Erden ! Lieber Gott, erlöse mich von den Fluch von 1983 der schon zulange auf dieser Ehe lastet, bitte befreie mich. Herr, wenn es dein Wille ist, dann soll genau diese Ehebrecherin Maria Malic aus Jugoslawien geb.1959 und 1983 wohnhaft in Wien/Favoriten diese Zeilen lesen, genau diese Maria Malic, die sich mit einem Sepp B. eine schöne Zeit machte, er Kursteilnehmer in der Fernmeldeschule Wien Favoriten von 16.8.1983- 25.11.1983 . Durch diese Zeilen soll dir bewusst werden, dass du 1983 meine junge Ehe und mein Leben zerstört hast. Mutter Gottes, ich flehe dich aus tiefstem Herzen, mit all meiner Liebe zu dir an. Sei bitte meine immerwährende Fürsprecherin bei Gott. Sein Wirken, seine Allmacht, seine himmlische Kraft, sollen alle meine tiefen Wunden und Verzweiflung heilen und alles zum Guten wenden. Allmächtiger Gott, bitte sorg für Gerechtigkeit und Wahrheit, durch die Kraft deines Sohnes Jesus Christus , den Erlöser und Retter. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden und die Ehebrecherin, weiß gar nicht was sie alles zerstört hat. Alles ist zunichte gemacht. Ich habe blind vertraut u. wurde solang hintergangen u. so um mein Ehe-Leben/Fam. betrogen. Ich werde nie eine Entschuldigung/Aussprache von dieser Frau bekommen. Jesus, sorge DU für Gerechtigkeit und Wahrheit. Jesus wird kommen, „zu richten die Lebenden u. die Toten“, daran glaube ich , darum bete ich, dafür bitte ich. Jesus, erlöse, heile und verteidige mich. Allmächtiger Gott, du bist meine einzige HILFE . Heiland, bitte erhöre mich. Gott, wo ist die Reue dieser Frau ? Gott, wie kann sie in Ruhe leben u. ich sterbe vor Kummer, wo ist sie. Gott, wo bist du ?

RICHTER ÜBER HIMMEL UND ERDE

Allmächtiger Gott, ich bitte um dein Eingreifen, im Sinne einer gerechten Strafe. Du, bist der Richter über Himmel und Erde es geht nicht um Rachsucht. Es geht einzig alleine um Wahrheit und Gerechtigkeit den unschuldigen Opfern gegenüber. Bitte, vernichte alles Böse und wandle alles zum Guten. Dein Wille geschehe. Amen

verzweifelte Ehefrau

12:10 Uhr, 04.10.2022

Gerechtigkeit-Wahrheit-Heilung

 

GERECHTIGKEIT-WAHRHEIT-HILFE-HEILUNG VATER unser im Himmel, dein Wille geschehe wie in Himmel so auch auf Erden ! Lieber Gott, erlöse mich von den Fluch von 1983 der schon zulange auf dieser Ehe lastet, bitte befreie mich. Herr, wenn es dein Wille ist, dann soll genau diese Ehebrecherin Maria Malic aus Jugoslawien geb.1959 und 1983 wohnhaft in Wien/Favoriten diese Zeilen lesen, genau diese Maria Malic soll diese Zeilen lesen. Alles ist zunichte gemacht. Ich habe blind vertraut u.wurde solange hintergangen u.um mein Ehe-Leben/Fam. betrogen bis ich gebrochen bin. Ich musste ihm sogar fürs Fremdgehen/Pornosucht aufwecken und ihm seine Wäsche richten. Jetzt ist alles zerbrochen und ich bin am Ende. Jesus, sorge DU für Gerechtigkeit u.Wahrheit. Jesus, sei mein Heiland, Retter u. Richter über die, die mich und mein Leben zerstört haben. Amen

 

Heilige Muttergottes, Trösterin aller Betrübten, Besiegerin der Hölle, ich bitte dich um deinen Schutz und deine mütterliche Fürsorge. Stehe mir bei und nimm mir die furchtbaren Seelenschmerzen. Heile die vielen Traumas meiner Ehe und meines Lebens. Heilige Knotenlöserin, bitte, löse alle meine Lebensknoten , die mir mein Mann durch seine hinterhältige, falsche und verlogene Art angetan hat. Er hat mich so tief verletzt und gebrochen. Er hat meine Eltern und mich nur ausgenützt, schamlos belogen, betrogen und mich 40.Jahre lang missbraucht. 40. Jahre Wahnsinn reichen. Als Ehemann, Vater und Mensch hat er total versagt. Liebste Muttergottes, hör meinen Ruf um Hilfe . Mächtige Schutzfrau, bitte halte deinen Schutzschirm über mich und die Kinder. Mach diesen furchtbaren Nächten -Tagen- Leben ein Ende. Bitte, erlöse und erbarme dich meiner. Heilige Rosenkranzkönigin beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechten zum Siege. Heilige Muttergottes, sei meine Wegweiserin in ein anderes Leben .Amen

verzweifelte Ehefrau

11:10 Uhr, 04.10.2022

Für alle betrogenen Ehefrauen

Ich bitte und bete um Befreiung. JESUS, lass mich nicht alleine befreie und heile mich von all meinen seelischen und traumatischen Verletzungen- Wunden- Schmerzen und diesen furchtbaren Ekel der Verschmutzung meiner Seele. JESUS, befreie mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der Vergangenheit. Bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecherin MARIA MALIC, damals aus WIEN 10, soll wissen, was sie 1983 alles zerstört hat. Alles ist zerbrochen jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat, perversen Dreck beschmutzt. Durch diese verseuchte Jugo-Hure, die genau wusste, das mein junger Mann erst kurz verheiratet war. Jetzt alles vergiftet und verseucht durch diese damals schon alte und verdorbene, verseuchte MARIA MALIC , 1959 aus Jugoslawien und einer illegalen Prostituiertenwohnung in Wien 10., wohnhaft, durch sie kam er in diese verdammte, abscheuliche, abnormale Pornosucht. JESUS, bitte hilf mir aus diesem Wahnsinn. Nimm diesen Abschaum von Ekel, diesen furchtbaren Schmutz und Schmerz. Nimm es weg, aus meinen Leben von meinen Körper, von meiner Seele von meinem Geist und Gedanken. Sei, ein gerechter Gott und Richter, bestrafe alle, die mich so gebrochen und zerstört haben. Herr, hilf mir, mein Leben liegt in Scherben und diese verdreckte Huren-Schlampe, lebt ohne Schuldgefühl, Reue sowie jeglicher Moral weiter. Herr, richte endlich gerecht. Nur, die Gedanken an alles Perverse-Abnormale-Untreue, bringen mich schon um. Herr, erbarme dich meiner. Herr, konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Herr, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Heiliger Erzengel Michael, verteidige mich im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei mein Schutz. „Gott gebiete ihm“, so bitte ich flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die andern bösen Geister, die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.

verzweifelte Ehefrau

11:10 Uhr, 04.10.2022

für all die einzigartigen Kunstwerke unserer Mutter Erde

liebe Mutter Gottes, hast du unsern Bruder , Bischof Stefan, gehört?... gekleidet in das Grün unserer Tannen ,die mit ihren tiefen Pfahlwurzeln auch große Stürme überstehen, erzählt er uns eine wunderbare Geschichte.. von unserem Bruder Konrad... und von all den einzigartigen Kunstwerken, hier auf Erden... die unverlierbar sind... ein schönes Wort... für die Kunstwerke, all die Flämmchen, die die schwachen Gefäße dieser unserer Mutter Erde, deine Töchter, der Welt schenken...mögen die mächtigen Brüder dies einst wahrnehmen ... mögen wir lernen, einander demütig zu ertragen... und mögen wir einst fähig werden, einander zu verzeihen... damit der Geist von Fratelli tutti und die Demut vor dem Schöpfer eine Chance haben , alles zum Guten zu wenden... es liegt an uns, jedem einzelnen... hier im Land, in Europa und in jedem Winkel der Erde, unserer Mutter, unserer gemeinsamen Heimat... da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 04.10.2022

für unseren Bruder im Glauben Sergius

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder ,der auf den Namen Bartholomäus einst getauft wurde... unsere Geschwister im Glauben kennen ihn unter dem Namen Sergius... mögen wir zuhören , was uns unsere Brüder , die den Namen Bartholomäus tragen , sagen... und nachdenken... und uns erinnern... an jene Vögel , berichtet wird von einer Vielzahl wunderbarer Vögel, die einst ins Koster flogen... und an die Stimme ,die sagt: "So wird sich der Zahl deiner Schüler vergrößern und auch nach dir wird sie nicht geringer, wenn die Menschen deinen Wegen folgen wollen."...

 

mögen wir von unserem Bruder Sergius lernen, der demütig auch die niedrigsten Dienste verrichtet, ohne zu klagen, weil er vertraut, auf ihn, den Schöpfer, die Quelle... da pacem domine ...

Cece

07:10 Uhr, 04.10.2022

für unsere Eichen und jene, die ihren Namen tragen

liebe Mutter Gottes, hier im Land kannten unsere Ahnen jenen Baum sehr gut, der Eiche heißt... man sagt, man solle eine Eiche umarmen, wenn man die Antwort auf eine Frage sucht... und würde im Traum die Antwort erhalten... dort , im Buch der Richter, wird die Eiche "Elon"genannt... vielleicht sollten wir zuhören, was uns Menschenkinder, die diesen Namen tragen, sagen wollen... da pacem domine ...

Cece

06:10 Uhr, 04.10.2022

für unsere Zukunft

liebe Mutter Gottes, wieder einmal ist es die Musik und Kunst der Worte, welche uns zu Tränen rührt... "schau wie ein Kind ..."... ob wir dazu fähig sind?... nicht nur hier im Land, sondern in Europa und der ganzen Welt... mit ihren von uns Menschen gezogenen Grenzen...wie ein Kind zu werden, das einfach hinüberläuft ? ...wir danken dir, liebe Mutter Erde ,für die einzigartigen Menschenkinder hier im Land, die uns immer wieder Hoffnung geben... .Brücken bauen, gerade jetzt ...mögen wir an unseren Träumen festhalten....Träume, von denen auch das Hohe Lied der Liebe uns immer wieder erzählt... und uns den Weg der Wahrheit zeigt... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 03.10.2022

für unsere Zukunft

liebe Mutter Gottes, wieder einmal ist es die Musik und Kunst der Worte, welche uns zu Tränen rührt... "schau wie ein Kind ..."... ob wir dazu fähig sind?... nicht nur hier im Land, sondern in Europa und der ganzen Welt... mit ihren von uns Menschen gezogenen Grenzen...wie ein Kind zu werden, das einfach hinüberläuft ? ...wir danken dir, liebe Mutter Erde ,für die einzigartigen Menschenkinder hier im Land, die uns immer wieder Hoffnung geben... .Brücken bauen, gerade jetzt ...mögen wir an unseren Träumen festhalten....Träume, von denen auch das Hohe Lied der Liebe uns immer wieder erzählt... und uns den Weg der Wahrheit zeigt... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 03.10.2022

für unsere Zukunft

liebe Mutter Gottes, wieder einmal ist es die Musik und Kunst der Worte, welche uns zu Tränen rührt... "schau wie ein Kind ..."... ob wir dazu fähig sind?... nicht nur hier im Land, sondern in Europa und der ganzen Welt... mit ihren von uns Menschen gezogenen Grenzen...wie ein Kind zu werden, das einfach hinüberläuft ? ...wir danken dir, liebe Mutter Erde ,für die einzigartigen Menschenkinder hier im Land, die uns immer wieder Hoffnung geben... .Brücken bauen, gerade jetzt ...mögen wir an unseren Träumen festhalten....Träume, von denen auch das Hohe Lied der Liebe uns immer wieder erzählt... und uns den Weg der Wahrheit zeigt... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 03.10.2022

für unseren Bruder Bonifatius

liebe Mutter Gottes, dort im Freistaat , der die Gera kennt, beginnen wir den Tag heute mit einem Gottesdienst... mögen wir uns an die Worte unseres Bruders im Glauben Bonifatius erinnern...

 

"Die Wahrheit kann zwar niedergehalten, aber weder besiegt noch getäuscht werden. So flüchtet unser Geist zu Gott, der durch Salomo spricht: Mit ganzem Herzen vertrau auf den Herrn, bau nicht auf eigene Klugheit; such ihn zu erkennen auf all deinen Wegen, dann ebnet er selbst deine Pfade..."

 

mögen wir einst fähig werden, diese Worte zu begreifen... und mögen wir jenen Bund, den der Vater im Himmel einst mit unseren Ahnen schloss, bewahren und erneuern ...jenen alten Bund, der auf ewig mit uns , den Menschenkindern ,geschlossen wurde, durch die Gnade des Schöpfers, allein durch seine Gnade... mögen wir dankbar werden und begreifen ... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 03.10.2022

für das gegenseitige Erinnern an ihn, die Quelle

liebe Mutter Gottes, wir danken dir , heute am Tag der Einheit, für die Geschwister in unserem Land... wir danken dir, dass sie uns immer wieder erinnern, an ihn, die Quelle des Lichtes, unseren Schöpfer... und wir danken dir, dass sie beten, ob in Synagogen, Moscheen ,Tempeln oder Kirchen...und jenes Wissen, das die Ahnen tradierten, nicht vergessen... in unserer hektischen Welt sind wir häufig versucht, ihn zu vergessen... und dennoch lebt die Sehnsucht in unserem Herzen weiter... manchmal kommt sie an die Oberfläche... und dann ist es gut, dass wir ihn haben, ganz nah bei uns, wenn wir wollen... und dennoch lässt er uns eine "lange Leine ", hat uns "frei" erschaffen... zwingt uns nicht, obwohl er sich beständig anbietet, wenn wir Rat brauchen... mögen wir ihn spüren und mögen wir einst fähig werden, jenes große Geheimnis des großen Ganzen zu erahnen, das die Natur kennt ...gleich würdig... gleich wichtig ..." eins "... da pacem domine..

Cece

09:10 Uhr, 03.10.2022

für den Zusammenhalt im Land und in Europa

liebe Mutter Gottes, heute erinnern wir uns an jenes Jahr, als unser geschundenes Land wieder zusammen finden durfte... es geschah nicht durch die Kraft des Eisens, sondern durch den Geist jener Menschenkinder, die beständig festgehalten haben an jenem Kompass, der uns einst vom Schöpfer gegeben wurde... unterschiedliche Erinnerungen prägen beide Teile... unterschiedliche Erinnerungen auch an die Freundschaften, die die einfachen Menschenkinder über die Grenzen unserer Völker geschlossen haben... diese Erinnerungen sind nicht ausgelöscht, weil jetzt jene Freunde untereinander streiten... was also könnte uns einander wieder näher bringen? ... vielleicht ein Traum... ein Traum und eine Vision, von einem harmonischen und friedlichen Europa, das keinen ausschließt und beide Freunde, die jetzt erbittert streiten, einst mit einbezieht... unmöglich? ... Narrentum ? .... mögen wir nachdenken, was wir unseren Kindern, der Zukunft, zumuten oder gewähren wollen... gestern Abend leuchtet dort, in der altehrwürdigen Stadt, das Kreuz im Dunkel der Nacht ... und der Geist von Fratelli Tutti leuchtet auf... kurz... aber wir sehen nur den Balken im Auge des "anderen"...fangen wir an, unsere Augen zu betrachten und nachzudenken... und uns der Zukunft zuzuwenden... einer gemeinsamen, friedlichen Zukunft für ALLE ...da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 03.10.2022

für unsere Birken

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unseren Birken... deren Blätter langsam gelb werden... seit Jahrtausenden kennen jene, die ihr Herz nahe bei der Natur wissen, die Kraft jener Bäume, die unsere Ahnen als Mittler wähnten... zwischen Unterwelt, Erde und Himmel... sie waren es auch , die sich gegen die Birken lehnten, um die Fürsorge zu spüren, die jede Mutter ihren Flämmchen entgegenbringt... Fürsorge... Mitleid... Barmherzigkeit... mögen wir alle uns gegen diese zarten Mitgeschöpfe lehnen , um zu begreifen, was unsere Aufgabe hier auf Erden ist... "alle geht alles an"... sagte einst ein kluges Menschenkind... und darin läge die Rettung... auch unser Jesukind sagt uns dies... hören wir auf, einander zuzurufen, wir sollen uns fürchten... hören wir auf, einander die Köpfe einzuschlagen... fangen wir an, jenen Strich in unseren Herzen zu spüren und uns zu entscheiden... für die Barmherzigkeit... denn die "Furcht" gebührt nur dem Schöpfer... uns aber die Demut vor ihm, dem Vater im Himmel, der uns seine Schöpfung anvertraut ... schenken auch wir ihm unser Vertrauen ...da pacem domine ...

Cece

08:10 Uhr, 03.10.2022

für das Atmen von frischer Luft

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus ruft uns... und wie einst unser Bruder im Glauben Bartolo machen wir uns auf den Weg in jenes Tal ... ins Valle di Pompei... ehrfürchtig bitten wir um den Beistand unserer Erzengel Gabriel, Raphael, und Michael... die mit ihrem - "el"- jene letzte Wahrheit bezeugen ... mögen die Worte unseres Papa's gehört werden... in jedem Winkel dieser unserer Heimat, der Erde...

 

" Ich appelliere an alle Akteure des internationalen Lebens und an die politischen Führer der Nationen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um den anhaltenden Krieg zu beenden, ohne sich in gefährliche Eskalationen hineinziehen zu lassen, und Initiativen zum Dialog zu fördern und zu unterstützen. Bitte lassen Sie die jungen Generationen die gesunde Luft des Friedens atmen, nicht die verschmutzte Luft des Krieges, die Wahnsinn ist!"....

 

es liegt an uns... jedem einzelnen... jetzt nicht mehr nur Lippenbekenntnisse abzugeben, sondern sich einer Logik anzuvertrauen, die die Grenzen unseres Denkens sprengt... der Logik des Lamm Gottes... das einst als Kind in diese Welt kam, um uns die Angst zu nehmen jener Quelle des Lichts zu vertrauen ...mögen wir begreifen und dem Schöpfer unser Vertrauen schenken... da pacem domine...

Cece

13:10 Uhr, 02.10.2022

für den Eid

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Hippokrates... und einem Eid... ein Eid, der geschworen wird, um Leben zu bewahren... Leben, egal aus welchen Partikeln des Staubes von Mutter Erde es geformt wurde... wir erinnern uns ...

 

" bei der Ausübung meiner ärztlichen Pflichten keinen Unterschied machen weder nach Religion, Nationalität, Rasse noch nach Parteizugehörigkeit oder sozialer Stellung "....

 

mögen wir einst begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, füreinander verantwortlich, gleich wichtig, gleich würdig... denn jede Mutter weint um ihr Flämmchen, egal wo sie geboren wird...und jedes Flämmchen ist es wert, geschützt zu werden... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 02.10.2022

für das Katerchen Patrone

liebe Mutter Gottes, was schenkt man einem Katerchen zum Abschied?... wir haben lange nachgedacht... du führst uns zu jenem alten Gebet unseres Bruders Franz von Assis...mögen seine Worte dem Katerchen und seiner Familie, die sich so liebevoll um ihn, den kleinen Kater, kümmert , Mut geben...möge er den Vater im Himmel immer dann um Rat fragen, wenn es ihm arg ums Herz ist...

 

"Höchster, allmächtiger, guter Herr,

dein sind das Lob, die Herrlichkeit und Ehre und jeglicher Segen.

Dir allein, Höchster, gebühren sie,

und kein Mensch ist würdig, dich zu nennen.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

mit allen deinen Geschöpfen,

zumal dem Herrn Bruder Sonne,

welcher der Tag ist und durch den du uns leuchtest.

Und schön ist er und strahlend mit großem Glanz:

Von dir, Höchster, ein Sinnbild.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch Schwester Mond und die Sterne;

am Himmel hast du sie gebildet,

klar und kostbar und schön.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch Bruder Wind und durch Luft und Wolken

und heiteres und jegliches Wetter,

durch das du deinen Geschöpfen Unterhalt gibst.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch Schwester Wasser,

gar nützlich ist es und demütig und kostbar und keusch.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch Bruder Feuer,

durch das du die Nacht erleuchtest;

und schön ist es und fröhlich und kraftvoll und stark.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch unsere Schwester, Mutter Erde,

die uns erhält und lenkt

und vielfältige Früchte hervorbringt

und bunte Blumen und Kräuter.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch jene, die verzeihen um deiner Liebe willen

und Krankheit ertragen und Drangsal.

Selig jene, die solches ertragen in Frieden,

denn von dir, Höchster, werden sie gekrönt.

 

Gelobt seist du, mein Herr,

durch unsere Schwester, den leiblichen Tod;

ihm kann kein Mensch lebend entrinnen.

Wehe jenen, die in tödlicher Sünde sterben.

Selig jene, die er findet in deinem heiligsten Willen,

denn der zweite Tod wird ihnen kein Leid antun.

 

Lobt und preist meinen Herrn

und dankt ihm und dient ihm mit großer Demut."...

 

möge es uns einst allen vergönnt sein, in Frieden und Harmonie und in friedlicher Koexistenz zu leben, wir Menschenkinder mit unseren Freunden, auf vier- und mehr Beinen, die der Vater im Himmel uns schenkt ... da pacem domine...

Cece

09:10 Uhr, 02.10.2022

für Jan und die Musik, die er uns schenkt

liebe Mutter Gottes, wir reisen zurück in der Zeit und kommen in jener Stadt an der Elbe an, in der er als Hofmusiker wirkt... möge uns alle, die wir diese Stadt kennen, seine Musik erinnern an jenen Friedensgruß , den wir, die wir uns Christen nennen, bei unseren "Gottesdiensten" einander senden... möge die Musik uns alle erreichen, wo Worte allein ihr Ende finden...mögen die Winde den Friedensgruß in alle Winkel unserer Welt tragen... und mögen wir zuhören... (Agnus Dei) Dona nobis pacem ...

Cece

08:10 Uhr, 02.10.2022

für den Weltfrieden

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns heute einen ganz besonderen "Kerzenhalter"... geformt nach dem Abbild unserer Mutter Erde, hängt er in den Hallen jener Häuser, die wir bauen, um ihn, den Schöpfer zu ehren...und wir sehen jenes kleine Mädchen, das dort, voller Vertrauen zum Vater im Himmel, ihre Kerze entzündet... ein kleines Mädchen, das uns erinnert, an die vielen Kinder dieser Welt, geformt aus dem Staub der unterschiedlichen Winkel unserer Mutter Erde, Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig ... was sind sie uns wert, die Kinder dieser Welt?... was ist unser Vermächtnis an sie ?... mögen wir nachdenken, wie wir ihnen vorleben wollen, Probleme zu lösen... mögen wir nachdenken... alle zusammen... und vielleicht dringt das Licht der Kerze dieses kleinen Mädchens auch zu uns... und erhellt das Dunkel, das uns umgibt... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domin...

Cece

08:10 Uhr, 02.10.2022

für die universelle Sprache der Musik

liebe Mutter Gottes, in diesen dunklen Zeiten, in denen wir Menschenkinder alle die Orientierung zunehmen verlieren, führst du uns zu einem Lied...mögen wir die universelle Sprache der Musik verstehen... und mögen wir auch verstehen, was Fjodor meint, wenn er uns sagt, dass die "Schönheit" uns der Erlösung nahe bringt ...

 

"You who dwell in the shelter of the Lord

Who abide in His shadow for life

Say to the Lord, "My refuge, my rock in whom I trust!"

And He will raise you up on eagles' wings

Bear you on the breath of dawn

Make you to shine like the sun

And hold you in the palm of His hand

The snare of the fowler will never capture you

And famine will bring you no fear

Under His wings your refuge, His faithfulness your shield

And He will raise you up on eagles' wings

Bear you on the breath of dawn

Make you to shine like the sun

And hold you in the palm of His hand

You need not fear the terror of the night

Nor the arrow that flies by day

Though thousands fall about you, near you it shall not come

And He will raise you up on eagles' wings

Bear you on the breath of dawn

Make you to shine like the sun

And hold you in the palm of His hand

For to His angels He's given a command

To guard you in all of your ways

Upon their hands they will bear you up

Lest you dash your foot against a stone

And He will raise you up on eagles' wings

Bear you on the breath of dawn

Make you to shine like the sun

And hold you in the palm of His hand

And hold you, hold you in the palm of His hand"...

 

nehmt uns an die Hand.... damit wir jenes Regulativ einst begreifen, dass die verborgene Welt möglich macht und zusammenhält ... da pacem domine ...

Cece

10:10 Uhr, 01.10.2022

für unsere Geschwister im Land der Rose

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken sind bei all den "einfachen" Menschen im Land der Rose, die jetzt durch die Fluten so sehr leiden... mögen jene , die helfen können, ihnen zur Hilfe kommen... unser Blick geht dorthin , in ein Land, das der Vater im Himmel mit soviel Schönheit seiner Natur gesegnet hat... am 7. Oktober feiert es seine Nationalblume, so lesen wir, die Rose... jenem Symbol, das uns seit Jahrtausenden an die Liebe erinnert... und uns gleichsam mahnt, dass wir alle vergänglich sind ... ob die Liebe in dieser unserer Welt jemals eine Chance hat, uns zu beugen ? ... wir wissen es nicht ... aber wir hören den Schrei unserer Mutter, der Erde, und wissen, dass wir es nur gemeinsam schaffen können... "Ost" und "West" und "Nord" und "Süd" ... nur gemeinsam... und vielleicht hören wir ja doch auf ihn, den Schöpfer und den Kompass, den er uns gibt... da pacem domine ...

Cece

09:10 Uhr, 01.10.2022

für Krim und seine Familie

liebe Muttes Gottes, es zerreißt uns das Herz...wir sehen Krim, den alten Vierbeiner, taub und blind sitzt er dort, wo Menschenhand Leid über Menschenkinder bringt... was mag er denken?... wo sind sie, jene Menschen, die ihn einst in ihre Familie ausgenommen haben?... Alla, Natascha, Wasilia und Iwan ...bitte liebe Mutter, nimm sie unter deinen Schutz... gleichsam schauen uns ihre Augen von dort, wo sie jetzt sind, mahnend an... warum ? .... warum all dieses Leid ? .... warum ? ...und wir flehen demütig, Vater im Himmel , lass uns Menschenkinder aufhören, einander weh zu tun... lass uns aufhören damit... bitte... da pacem domine...

Cece

14:09 Uhr, 30.09.2022

Torsten

Herr.schütze meinen Sohn und gebe ihm Kraft.Bitte helfe ihm ein normales Leben zu führen. Bitte helfe uns

Mama

22:09 Uhr, 29.09.2022

Torsten

Herr.schütze meinen Sohn und gebe ihm Kraft.Bitte helfe ihm ein normales Leben zu führen. Bitte helfe uns

Mama

22:09 Uhr, 29.09.2022

für die tote kleine weiße Taube

liebe Mutter Gottes, die kleine weiße Taube, sie ist tot... achtlos fortgeworfen liegt sie dort... kaum beachtet... wir erinnern uns an die Worte von Hilde...

 

"Wir räumen die Ruinen ab

und vergessen die äußerste Stunde

im toten Auge der Uhr

Tauben, wir bauen für euch:

ihr werdet

durch unsere Fenster fliegen

ins Blau.

Und vielleicht sind dann ein paar Kinder da

- und das wäre sehr viel - ,..."

 

es liegt in unseren Händen, ob und wie wir die Zukunft gestalten wollen...für unsere Kinder hier im Land, in Europa und der Welt... es liegt an uns, ob wir uns einer Logik öffnen können, die Brücken bauen will und Fenster öffnen will, durch die einst die Tauben wieder ins Blau fliegen... uns bleibt nur das Gebet in Stille und unsere Trauer um die kleine weiße Taube, die so unermüdlich versucht, den Traum von Freundschaft unter den Völkern und von Frieden und Harmonie in die Welt zu tragen... da pacem domine...

Cece

07:09 Uhr, 29.09.2022

Meinen Sohn Torsten

Bitte,schütze meinen Sohn und verzeihe ihm seine Sünden. Bitte, Bitte schenke ihm ein normales Leben.Bitte lass sie nicht so gemein sein und endlich aufhören meinen Sohn zu demütigen. Mach doch einfach das sie ihn liebt das wäre die Lösung. Bitte helfe uns .......

Mama

18:09 Uhr, 28.09.2022

Meinen Sohn Torsten

Bitte,schütze meinen Sohn und verzeihe ihm seine Sünden. Bitte, Bitte schenke ihm ein normales Leben.Bitte lass sie nicht so gemein sein und endlich aufhören meinen Sohn zu demütigen. Mach doch einfach das sie ihn liebt das wäre die Lösung. Bitte helfe uns .......

Mama

18:09 Uhr, 28.09.2022

für unseren Bruder im Glauben Michael und unsere Schwester im Glauben Angela

liebe Mutter Gottes, bitte nimm unseren Bruder im Gauben Michael und unsere Schwester im Glauben Angela unter deinen Schutz... wir erinnern uns an die Worte deines Sohnes, damals am Berg ... würden wir auch ihm "in die Fresse " geben? ... was würde er uns heute sagen ? ...würde er uns genauso fordern wie damals ? ... und wenn ja, warum ? .... warum sagt er uns, wir sollen uns erst versöhnen, bevor wir an den Altar kommen ? ... warum ? ... leere Worte? ... oder doch die Rettung ? ... mögen wir anfangen nachzudenken....und mögen wir aufhören, all jene, die eine andere Meinung haben, mit Worten zu verletzen ... denn wir sind frei geschaffen... frei auch unserer Meinung zu sagen ... zumindest hier im Land...mögen wir aufhören auszugrenzen ... und mögen sich jene , die "glauben" , einst erinnern... an ihn, die Quelle der Weisheit... den Schöpfer ... da pacem domine

Cece

13:09 Uhr, 28.09.2022

für das "was hinten rauskommt"

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... für die Worte unserer Schwester im Glauben Angela... die uns nachdenken lassen... für das, "was hinten rauskommt" ... oder rauskommen könnte, wenn wir denn alle wollen und mithelfen... jeder so, wie er eben kann... aber wollen, das müssten wir schon wollen... Hirten, Schafe und die mächtigen Brüder und Schwestern in der Politik... hier im Land, in Europa und der weiten Welt... und zumindest könnten wir mal nachdenken, was jene Klugheit meint, von der unsere Schwester uns erzählt... jene Klugheit vielleicht, die Handlungsspielräume für einen jeden der beteiligten Gestalter erhält oder erarbeitet?... mögen wir die Kraft finden,zuzuhören und nachzudenken... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 28.09.2022

für den strahlenden Morgenstern

liebe Mutter Gottes, es wäre so einfach, und doch ist es so schwer... noch immer haben wir das Bild jener mutigen Raumfahrer vor uns, deren Hände fest übereinander liegen... obwohl sie in unterschiedlichen "Revieren" geboren werden...

 

es ist so schwer Frieden hier auf Erden zu stiften...

 

du führst uns zurück in der Zeit zu unserem Bruder im Glauben Johannes ...wir erinnern uns ...

 

"Ich bin die Wurzel und der Stamm Davids, der strahlende Morgenstern.

Der Geist und die Braut aber sagen: Komm! Wer hört, der rufe: Komm! Wer durstig ist, der komme. Wer will, empfange umsonst das Wasser des Lebens."....

 

und wir lesen auch :

 

"Selig, wer sein Gewand wäscht: Er hat Anteil am Baum des Lebens, und er wird durch die Tore in die Stadt eintreten können."....

 

was passiert mit uns, wenn wir diese Zeilen lesen ?.... ändert sich unser Denken oder halten wir sie für Zauberei? ... für ein Märchen? .... Narrentum?.... oder können wir Vertrauen entwickeln, zu einer Logik, die unser Denken sprengt...können wir jenes Kind der Hoffnung, das wir jedes Jahr an Weihnachten in unsere Krippen legen, für "ernst" nehmen... ihm Vertrauen schenken... daran glauben, dass es uns retten will?.... oder sind wir große Heuchler?... meinen wir es , die wir ja so aufgeklärt sind, doch nicht ernst? ... genügen wir uns selbst und sind mit unserer begrenzten Logik ganz zufrieden ?... es liegt an uns, jedem Einzelnen, sich diese Frage zu beantworten... da pacem domine...

Cece

08:09 Uhr, 28.09.2022

für unseren Bruder im Glauben Mose

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit zu unserem Bruder Mose... wir erinnern uns:

 

„Und Gott der HERR sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist“

 

wissen wir es wirklich?.... wir haben vom Baum der Erkenntnis gegessen und der Zeitstrahl hat uns viele Erkenntnisse geschenkt... wir kennen die Bausteine der DNA, wir können mRNA herstellen, wir kennen die Bausteine unserer Atome , wir reisen um die Welt ,zum Mond und zum Mars...unser Kopf mag eine Entwicklung durchmachen, aber unsere Herzen?... haben sie sich entwickelt ? ... kennen wir unsere Grenzen? ... heute stellen wir uns häufig gleichsam auf eine Stufe mit dem Schöpfer... doch begreifen wir das Regulativ, das jene uns verborgene Welt möglich macht und zusammenhält ? .... haben wir das Recht alles zu tun ? ... was sagt uns die "Aufklärung" dazu? ... was die großen Philosophen?... im Kontinuum des Zeitgeschehens haben wir nicht viel dazugelernt... auch unsere Geschwister, die auf Bäumen leben, schlagen einander tot, wenn es um ihr "Revier" geht... wo ist unser "Revier" hier auf Erden? ... und welche Mittel sind wir bereit dafür einzusetzen? .... mögen wir einst begreifen, dass wir nicht vom Baum des ewigen Lebens gegessen haben... und mögen wir begreifen, das im großen Zeitkontinuum der Mensch nur die Zeit eines Wimpernschlages einnimmt... mögen wir einst unsere Grenzen wahrnehmen und das Regulativ begreifen, das der Schöpfer uns an die Hand gibt... unser Gewissen... und die Erkenntnis, dass allein der Schöpfer unser Richter ist...die Welt könnte gerettet werden, aber wir können nicht für die Welt glauben... es kommt darauf an, ob die Menschenkinder, jeder einzelne, ihm , dem Schöpfer, der Quelle der Weisheit und der Barmherzigkeit sein Herz, sein Vertrauen, schenkt und seine Gebote beachtet... es liegt an uns, ob wir geheilt werden oder fallen... da pacem domine ...

Cece

06:09 Uhr, 28.09.2022

für die Hoffnung

liebe Mutter Gottes, wir sehen erneut einen Hirten , umringt von kleinen Flämmchen... möge die Welt in die Augen dieser Kinder sehen... schaut sie euch an... mit ihren blütenbestickten Blusen und den Blumenkränzen im Haar... einzigartige Wunder, die der Schöpfer uns schenkt...

mögen sich die mächtigen Brüder in der Politik erbarmen ... mögen sie miteinander nach Lösungen suchen, um der Welt und ihren Kindern Frieden zu schenken... möge die Traurigkeit in unseren Herzen enden...wir erinnern uns an Larisa und ihre Worte:

"Ich möchte hinaus ins freie Feld,

Auf den Boden kauern, um sich daran zu kuscheln

Und schluchz, damit die Sterne hören

Damit die Welt von meiner Traurigkeit entsetzt ist."...

 

möge es gelingen, dass der Welt eine neue Hoffnung geschenkt wird...Frieden... und einst Freundschaft unter den Völkern... mögen wir unsere Augen auf jenen blauen Dnipro richten, der die Menschenkinder über so lange Zeit begleitet und hoffen, dass die Kraft jenes Kreuzes , das die Brüder im Glauben dem Eis entlocken, ankommt... in unseren Herzen... damit Frieden einkehren kann in der Welt... da pacem domine ...

Cece

08:09 Uhr, 27.09.2022

für unsere Geschwister im Land des Tiber

liebe Mutter Gottes, hast du die Nachrichten schon gelesen ? .... dort am Tiber wird bald eine deiner Töchter die Geschicke des Landes gestalten... doch, noch bevor sie beginnt, kriechen Ängste und Zweifel aus den Ritzen...warum ist dies so ? ... wir sollten ihr Glück und himmlischen Beistand für ihre neue Aufgabe wünschen... wovor haben wir Angst ? ...

mögen wir einst begreifen, warum uns der Vater im Himmel eine heilige Familie schenkt ... Vater, Mutter, Kind... und mögen wir einst begreifen, warum er uns mahnt, die Einzigartigkeit und das Wunder des Lebens demütig zu ehren und zu achten...mögen wir aufhören vorschnell ein Urteil zu fällen... und mögen wir einst begreifen, dass jede Nation auch eine Seele braucht, so wie jeder Mensch seine Seele wahrnehmen sollte... denn dein Sohn sagt uns auch, dass wir uns selbst lieben sollen, nur dann wird eine tragfähige Basis geschaffen, um "den oder die andere " zu lieben ...

wir erinnern uns ...

 

"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Vernunft. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Das Zweite ist ihm gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. "

 

da pacem domine...

Cece

08:09 Uhr, 27.09.2022

für Olaf und den Zusammenhalt im Land

liebe Mutter Gottes, bitte nimm unseren Bruder im Glauben Olaf unter deinen Schutz und lass ihn bald wieder gesund sein... denn wir brauchen ihn, damit er uns mit ruhiger Hand durch die stürmische See schifft...

 

mögen wir hier im Land zusammenhalten und kreativ werden, die Ärmel hochkrempeln und Strategien entwickeln, wie es gelingen kann, die Menschenkinder nicht nur durch den Winter zu bringen, sondern ihnen eine neue Hoffnung zu geben... einen Horizont ,auf den sie blicken können... vielleicht können wir von unseren Geschwistern dort, in dem kreativen Land am persischen Golf, lernen... oder von jenem Land der Steppe, das die Hirten versammelt hat... Ideen, dem Morgen, der Zukunft zugewandt... die Hände ausgestreckt nach vielen Seiten... jenes vereinend, was eigentlich unmöglich schien, vereinigt zu werden... klug und besonnen... aufgeschlossen zuhörend und neu denkend , wenn es für die Menschenkinder gut ist, es zu tun ...mögen wir es begreifen... einst... wir schaffen es nur gemeinsam hier auf Erden... ob im Land, in Europa oder der weiten Welt... und dafür brauchen wir Brüder und Schwestern in der Politik, die die Türen nicht zuknallen, sondern den Dialog suchen, auch wenn andere ihn aufgeben... und wir brauchen die Einsicht der Menschen, gute Dinge freiwillig zu tun...und für jene, die glauben, keine Lippenbekenntnisse, sondern ein (freiwilliges) "JA" zum (gemeinsamen) Schöpfer und seinen Geboten , das aus dem Herzen kommt... da pacem domine...

Cece

07:09 Uhr, 27.09.2022

für die Menschenkinder dort, wo die Isch fließt

liebe Mutter Gottes, heute sind wir traurig mit all den Menschenkindern dort am Ufer der Isch...wieder wurden Flämmchen gelöscht oder verletzt... Flämmchen, die die schwachen Gefäße des Lebens einst der Welt schenkten... und in die sie, die Mütter dieser Welt, all ihre Hoffnungen setzen... so, wie jede Mutter hier auf Erden will, dass es ihrem Flämmchen gut geht...jede Mutter, egal wo sie geboren wird... mögen wir Menschenkindereinst begreifen, wie einzigartig und wunderbar der Schöpfer dieses Werden von Leben gestaltet hat... mögen wir lernen, dieses Leben zu schützen... gemeinsam... Bruder und Schwester, Hand in Hand...mögen wir uns stützen, wenn wir trauern ... und mögen wir einst lernen, wieder miteinander zu lachen...friedlich... in friedlicher Koexistenz aller ... demütig vor der Quelle der Wahrheit ... dem Schöpfer ... da pacem domine ...

Cece

15:09 Uhr, 26.09.2022

Torsten

Danke Herr,für deine Hilfe.In deiner unendlichen Güte hast du uns beigestanden und geholfen.Dafür möchten wir dir danken und dich loben.Danke Herr,danke.

Mama

21:09 Uhr, 25.09.2022

Torsten

Danke Herr,für deine Hilfe.In deiner unendlichen Güte hast du uns beigestanden und geholfen.Dafür möchten wir dir danken und dich loben.Danke Herr,danke.

Mama

21:09 Uhr, 25.09.2022

für unseren Hirten Pietro

liebe Mutter Gottes, warum, warum schaffen es die Menschenkinder nicht aufeinander zuzugehen und gemeinsam Lösungen für die Probleme , die zwischen ihnen stehen zu finden ? ... warum folgen sie immer noch der Logik des "Fleisches" und hören nicht auf die Worte deines Sohnes...

mögen die Worte unseres Hirten Pietro Gehör finden :

 

„Wenn es keine gemeinsame Vision oder keinen politischen Willen für ein friedliches Zusammenleben gibt und die Hüter des Friedens selbst die Regeln ignorieren, die sie zu verteidigen vorgeben, werden sie selbst zu Verursachern von schwerem Unrecht. Das von ungezügeltem Eigeninteresse und der Logik der Macht getriebene System ist schwer beschädigt und gefährdet"....

 

mögen wir endlich begreifen, dass gerade wir Christen Brüder und Schwestern sind... verbunden in unserem Jesukind... füreinander verantwortlich...

 

wann begreifen wir, dass der Vater im Himmel uns nicht ohne Grund die Gebote gibt?... "du sollst nicht töten " .... denn jedes Flämmchen ist einzigartig, gleich viel wert, gleich schützenswert, egal, wo es geboren wird...

 

mögen wir endlich anfangen zu begreifen... und jene Worte der Bergpredigt in der heiligen Schrift nachlesen...damit wir vielleicht einen Bruchteil davon verstehen... da pacem domine...

Cece

19:09 Uhr, 25.09.2022

für die kleine weiße Friedenstaube

liebe Mutter Gottes, wir schicken sie los, jene kleine weiße Taube... unsere Geschwister im Land kennen ihr Lied... und so singen wir ...

 

"Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land; Allen Menschen, groß und kleinen, bist du wohlbekannt. Du sollst fliegen, Friedenstaube, allen sag es hier, daß nie wieder Krieg wir wollen, Frieden wollen wir. Fliege übers große Wasser, über Berg und Tal; Bringe allen Menschen Frieden, grüß sie tausendmal."

 

mögen die mächtigen Geschwister in der Politik, hier im Land, in Europa und der weiten Welt die kleine Taube sehen... die die Wünsche so vieler einfacher Menschenkinder mit sich trägt... mögen wir anfangen, uns zu versöhnen...wir erinnern uns , an die Worte des Propheten: "Lasst uns unsere Schwerter zu Pflugscharen schmieden" ...mögen sich unsere Herzen öffnen, damit wir einst wieder Freunde sein können... Freunde... selbst wenn wir dafür gegen den Strom schwimmen müssen... und Stromschnellen bezwingen müssen... die Freundschaft unter den Völkern ist es wert... jede Anstrengung... Frieden und Harmonie sind möglich, wenn wir es nur wollen... und einander gegenseitig ein wenig Glück und Wohlergehen zugestehen... und den Respekt bewahren, vor den Traditionen der Ahnen und der Art, wie sie uns lehren, zu beten... flieg, kleine Taube, flieg ...da pacem domine ...

Cece

18:09 Uhr, 25.09.2022

für unsere Glocken

liebe Mutter Gottes, heute feiern unsere Geschwister im Glauben ein besonderes Fest... es gilt jenen Glocken unserer Kirchen, die uns sanft ,aber beständig, erinnern und rufen...sie rufen uns in jene heiligen Hallen, die wir Menschenkinder errichten... warum tun wir dies?... vielleicht, weil wir eine Sehnsucht in uns spüren, die wir mit unseren Köpfen nicht erklären können... aber vielleicht mit unseren Herzen...seit dem Anbeginn der Zeit schwingt diese Sehnsucht in uns... und doch vergessen wir sie in unserer "aufgeklärten Welt"... was also braucht es, um uns wieder zu erinnern? ... kleine Schritte... einander zuhören... einander kennenlernen... staunen lernen, über die Tiefe , mit der auch unsere Geschwister über ihn, unser Jesukind, erzählen... den Moment wahrnehmen, in dem wir wahrhaft werden und jenes Kreuz sich aus dem Eis des Sees schält...und uns mahnt... jene Worte vom Berg im Herzen zu tragen... vergeben... versöhnen... zusammenarbeiten... die Angst voreinander verlieren... Freunde werden... da pacem domine...

Cece

12:09 Uhr, 25.09.2022

für Roger und das Nachdenken

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einem Menschenkind , das gegen den Strom schwimmt... wir lesen seine Gedanken... und fangen an zu denken... wir, die wir uns als "aufgeklärt" betrachten, haben ja den festen Willen unsere Entscheidungen nach dem "christlichen Menschenbild" zu treffen... aber genügt dies? ... nur nach einem Bild, oder meint dein Sohn viel , viel mehr... was würde er, dein Sohn, heute tun, was würde er zu "Ost" und "West" sagen ? ... vielleicht jene Worte, die auch unsere weisen Geschwister aus dem Land der Morgenröte uns sagen... immer wieder... obwohl sie vielleicht in anderer Form den Schöpfer wahrnehmen... Dialog... Dialog... Dialog... uns so sollten wir uns fragen, ob wir wirklich alles tun, auf beiden Seiten, um dieses Bild unseres gemeinsamen Jesukindleins mit Leben zu füllen... auch wenn es uns viele Schweißtropfen kostet... begreifen wir, dass wir Bruder und Schwester sind, auch über die Landesgrenzen hinweg... hinweg über die Ozeane dieser Welt? ... mögen wir nachdenken... und jene, die sich "Christen" nennen, mögen anfangen zu begreifen, warum er uns ein kleines, fürsorgebedürftiges Kind schickt, das seine Ärmchen nach uns ausstreckt, nach uns allen... wir haben es in der Hand, der Welt Frieden zu bringen... wir alle... da pacem domine ...

Cece

11:09 Uhr, 25.09.2022

Torsten

Bitte,Herr bring das Leben meines Sohnes wieder in Ordnung. Verzeihe ihm und gebe ihm seine Familie zurück. Bitte lass alles gut werden.Bitte Bitte helfe uns und schenke uns ein Wunder.

Mama

22:09 Uhr, 24.09.2022

Torsten

Bitte,Herr bring das Leben meines Sohnes wieder in Ordnung. Verzeihe ihm und gebe ihm seine Familie zurück. Bitte lass alles gut werden.Bitte Bitte helfe uns und schenke uns ein Wunder.

Mama

22:09 Uhr, 24.09.2022

für den Weg des Dialogs

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum Hilfeschrei unserer Geschwister im Land... und wir landen bei einem Brief einer KFZ Innung... mögen die mächtigen Brüder und Schwestern in der Politik diese Zeilen wahrnehmen, spiegeln sie doch die Sorgen, Nöte, Ängste vieler Menschen im Land... und ihre Erwartungen an die Geschwister in der Politik, ob an der Spree oder Senne... vielleicht sollten wir auch jene Gedanken eines mächtigen Bruders wahrnehmen, dort wo sich Olona und Lambro treffen...mögen wir alle gemeinsam Wege aus der Sackgasse, in die wir geraten sind, finden... und den anstrengenden und steinigen Weg des Dialogs auf uns nehmen...in dem wir die Türen nicht zuknallen, sondern zumindest einen Spalt öffnen... auf beiden Seiten...und immer dann, wenn wir nicht mehr weiterwissen, uns ihm, dem Schöpfer anvertrauen, um neu Mut zu schöpfen...und die Flämmchen zu schützen...denn wir, die wir uns Christen nennen, sind in ihm verbunden... wir sind füreinander verantwortlich... da pacem domine ...

Cece

17:09 Uhr, 24.09.2022

Gebetshilfe für alle die hier ihren Kummer niederschreiben

Mein GEBET für alle lieben Menschen dieser Gebetsseite. Es ist im Sinne JESUS, Anteil zu nehmen am LEID der anderen,mit HILFE mit aufmunternden Worten,Taten,Gebeten,Fürbitten und einem offenen Herzen. Durch meine Gebete und durch meine innigen Fürbitten, bin ich mit euch verbunden. Ich lese Zeilen von christlichen Menschen im tiefsten Kummer und Leid, jede einzelne, Zeile berührt mein Herz, meine Hilfe ist die Fürbitte bei Gott, durch ein Gebet für euch. Ich hoffe/wünsche ihr könnt es wahrnehmen und spüren. Der Narben lacht, wer Wunden nie gefühlt. Ich empfinde tiefes Mitgefühl für jedes Anliegen von euch, ich achte jeden Menschen, der hier seinen Kummer Preis gibt, denn Christus lebt in ihm. Jesus, heilt die gebrochenen Herzen und verbindet ihre schmerzenden Wunden. Jesus, ist unser Tröster und nur mit in Christus finden wir Heil-Rettung und Erlösung vom Schmerz. Amen

Christin

16:09 Uhr, 24.09.2022

Für Gottvertrauen und Liebe

JESUS,verändere u.kehre, Misstrauen in VERTRAUEN . Ungerechtigkeit in GERECHTIGKEIT. Hilflosigkeit in HILFE. Böses in GUTES. Angst in ZUVERSICHT. Hoffnungslosigkeit in HOFFNUNG. Lieblosigkeit in LIEBE. Jesus, schenke meinem Herzen wieder, Frieden, Ruhe, Vertrauen. Jesus, lass Wahrheit, Liebe, Treue, Sanftmut; Verstand und Vernunft siegen. Jesus, erbarme dich meiner, befreie mich von den Fesseln der Vergangenheit. Erwirke mit deiner Gnade, Barmherzigkeit, Segen und deinem göttlichen Schutz, die Umkehr die nötig ist, damit meine Seele, mein Herz und meine Ehe heilen kann. Jesus, erleuchte mein DASEIN, wenn mich die Verzweiflung und Schmerz gefangen halten, weil die Nächte wieder so furchtbar waren. Jesus, bleib mir am Tage Schutz, den ich bei dir suche. Jesus, sei mein LICHT. Segne mich mit deiner GNADE- GÜTE u. LIEBE zeige mir DEINEN - meinen Weg, voll VERTRAUEN u. ZUVERSICHT. AMEN

Christin

15:09 Uhr, 24.09.2022

Für JESUS CHRISTUS

So nimm denn meine Hände Und führe mich Bis an mein selig Ende Und ewiglich. Ich mag allein nicht gehen, Nicht einen Schritt; Wo du wirst, gehn und stehen, Da nimm mich mit. In dein Erbarmen hülle Mein schwaches Herz Und mach es gänzlich stille In Freud und Schmerz; Lasse ruhen zu deinen Füßen Dein armes Kind; Es will die Augen schließen Und glauben blind. Wenn ich auch gleich nichts fühle Von deiner Macht, Du führst mich doch zum Ziele, Auch durch die Nacht. So nimm denn meine Hände Und führe mich Bis an mein selig Ende Und ewiglich. Amen

Christin

15:09 Uhr, 24.09.2022

Für Befreiung u. Erlösung

MutterGOTTES,du SCHUTZHELFERIN in größter NOT,bitte leg meine Fürbitte in die Hände deines Sohnes.JESUS,schütze mich vor demBÖSEN+GRAUSAMEN.Bewahre mich-DEM NIE-wieder ausgeliefert zu sein,weder imHier/Träumen,noch im Gedanken/Geist.Zeige mir den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues,anderes Leben.Beende 40.Jahre EHEMartyrium mit deinerALLMACHT.JESUS,nimm mir die QUALEN desEHEBRUCH 1983,die abscheuliche Pornosucht,den perversen Missbrauch,alles was mir angetan wurde.Jesus,sei meinRETTER+RICHTER.AllmächtigerGOTT, nimm den Fluch der schon zu lange auf dieser Ehe+meinem Leben lastet,für mich ist diese Last nicht mehr alleine tragbar,dieser ganzen schreckliche VERGANGENHEIT.Keine Hochzeitsreise,nie ein paar Tage Fam.Urlaube/Geschenke,nie ein Danke,nach zwei Jahren Ehe betrogen,nie TREU!Jesus,komm endlich als gerechter Richter+richte diese EHEMÄNNER.Schenk den leidenden Unschuldigen deine Barmherzigkeit,deinen Frieden+Liebe+den Unglücklichen deine Glückseligkeit. Wende,segne+wandle mein unglückliches Leben in ein GUTES+GLÜCKLICHES voll deiner GNADE, bewahre mich vor weiteren Seelenschmerzen, darum bitte ich dich in EWIGKEIT. Gottes ,treue Schutzengel, bitte, beschützt u. bewahrt meine KINDER, damit sie nie erfahren welch Leid ich in mir trage u. damit sie sich nicht schämen müssen, für einen solchen Unmenschen von Vater, Ich bitte um ein Befreiungsgebet. Vergelts Gott. Amen

Mutter

15:09 Uhr, 24.09.2022

für den Pakt mit unserem Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, möge die Welt ihre Augen und Ohren auf ASSISI ausrichten und den PAKT wahrnehmen, den unsere Jugend, unsere Zukunft, mit unserem Papa Franziskus schließt ... und eine Wirtschaft ( und ein neues Denken) , inspiriert vom EVANGELIUM , fordert :

 

"eine Wirtschaft des Friedens und nicht des Krieges,

eine Wirtschaft, die die Schöpfung bewahrt und sie nicht ausplündert,

 

eine Wirtschaft im Dienst des Menschen, der Familie und des Lebens, die jede Frau, jeden Mann, jedes Kind, die Älteren und insbesondere die Schwachen und Verletzlichen respektiert,

 

eine Wirtschaft, in der die Sorgfalt an die Stelle des Wegwerfens und der Gleichgültigkeit tritt,

 

eine Wirtschaft, die niemanden zurücklässt, um eine Gesellschaft aufzubauen, in der die Steine, die von der herrschenden Mentalität weggeworfen werden, zu Eckpfeilern werden,

 

eine Wirtschaft, die menschenwürdige und sichere Arbeit für alle - insbesondere für Frauen - anerkennt und schützt,

 

eine Wirtschaft, in der das Finanzwesen ein Freund und Verbündeter der Realwirtschaft und der Arbeit und nicht ihr Feind ist,

eine Wirtschaft, die es versteht, die Kulturen und Traditionen unserer Völker, alle lebenden Arten und die natürlichen Ressourcen der Erde zu schätzen und zu erhalten,

 

eine Wirtschaft, die die Armut in all ihren Formen bekämpft, Ungleichheiten abbaut und zu sagen weiß: "Selig die Armen",

 

eine Wirtschaft, die sich an der Ethik der Person orientiert und offen ist für die Transzendenz,

 

eine Wirtschaft, die Wohlstand für alle schafft, die Freude und nicht nur Wohlbefinden erzeugt, denn Glück, das nicht geteilt wird, ist zu wenig.

 

Wir glauben an diese Wirtschaft. Sie ist keine Utopie, denn wir sind bereits dabei, sie aufzubauen. Und einige von uns haben an besonders hellen Morgen bereits den Anfang des gelobten Landes erblickt."

 

mögen wir alle " neu denken" ... uns versöhnen ... uns vergeben... und gemeinsam unsere Augen dort auf den Horizont richten und die Morgenröte wahrnehmen... mögen sich die Pforten zum Paradies hier auf Erden öffnen... und wenn auch nur einen Spalt ... es liegt an uns ... unserem Glauben... unser Vertrauen in ihn, den Schöpfer ... da pacem domine ...

Cece

12:09 Uhr, 24.09.2022

für das Öffnen der Truhe

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unseren Geschwistern im Glauben... und einer Truhe, von der der Oberhirte erzählt... man sagt, sie sei voller Gold und Edelsteine... wollen wir sie gemeinsam öffnen? ... und was werden wir finden ? .... vielleicht jenes Kindlein in der Krippe, das bald, wenn die Birkenzweige wieder Schnee tragen, zu uns kommt... wie jedes Jahr... um uns alle zu erinnern... an jenes Wissen, dass unser Bruder im Glauben Seraphim im Herzen trägt... den Geist des Friedens... möge die Menschheit sich bemühen, ihn zu erlangen... damit wir gerettet werden... alle zusammen... damit es uns hier auf Erden gelingen kann, die Wolken gemeinsam, friedlich und in Harmonie von oben zu sehen, und darunter, gleichsam einen verborgenen, zweiten Schatz, unsere Mutter Erde, die voller Vertrauen lang vor unserer Zeit ihr "JA" zum Schöpfer gesagt hat... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 24.09.2022

für unseren Papa emeritus Benedikt

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Hans Jakob teilt mit uns seine Gedanken über die "Zukunft der Gesellschaft" und erinnert uns an unsere "Götzen"...mit ihm erinnern wir uns auch an die Worte unseres Papa's emeritus Benedikt;, der uns nachdenken lässt, über die "Diktatur des Relativismus"... und über die Gedanken unserer Brüder im Glauben Scott und Brandon...

was also bleibt?..

 

denn wir hören von vielen Menschenkindern die suchen... nach Antworten... was also bleibt ?

 

...vielleicht das Wissen, dass wir in ihm, unserem Jesukind, auf ewig verbunden sind... und ,auch wenn wir müde und furchtsam zugleich sind, gerufen werden, die Boote startklar zu machen und hinauszufahren, um zu fischen...

jeder auf seine Art, so wie die Ahnen es lehren...und doch in der Gemeinschaft der Hirten, die der Vater im Himmel ausgewählt hat... sie haben es in der Hand, den Menschenkindern, wieder Halt zu geben...und Frieden zu stiften ... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 24.09.2022

für den altehrwürdigen See und seine Seele

liebe Mutter Gottes, wieder einmal reisen wir mit dir im Geiste und landen an den Ufern jenes altehrwürdigen Sees, der in Balladen besungen wird...geheimnisvoll , so heißt es sei er... klug... und ein großer Menschenfreund...vielleicht sollten wir alle eine Auszeit nehmen und uns im Geiste auf den Weg machen... und unsere Augen auf ihm ruhen lassen... vielleicht könnten wir es dann spüren...jenes ,"es" vom dem die Ballade singt "Ganz tief im Grunde liegt dein Herz...Es schwingt sich langsam himmelwärts....Du birgst in dir ein langes Leben...Das Gute ist stets dein Bestreben".... mögen wir anfangen zu spüren und zu begreifen....mögen wir ihn, den Schöpfer spüren... und mögen wir anfangen nachzudenken, warum er uns seinen Sohn schickt... warum ?.... warum die Worte, damals am Berg ? ...mögen wir einst fähig werden, nicht nur Asteroiden aus der Bahn zu lenken, sondern unsere Herzen wieder auf den richtigen Kurs bringen... möge die Liebe uns beugen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...da pacem domine...

Cece

08:09 Uhr, 24.09.2022

für den Pelikan

Pie pellicane, Iesu Domine,

Me immundum munda tuo sanguine.

Cuius una stilla salvum facere

Totum mundum quit ab omni scelere

Cece

06:09 Uhr, 23.09.2022

Torsten

Bitte,schütze meinen Sohn und schenke ihm Kraft.Lass doch die Liebe siegen und jeden Hass vertreiben.Alle die so ungerecht sind gerecht sein,dann wäre alles so einfach.Bitte helfe uns

Mama

21:09 Uhr, 22.09.2022

Torsten

Bitte,schütze meinen Sohn und schenke ihm Kraft.Lass doch die Liebe siegen und jeden Hass vertreiben.Alle die so ungerecht sind gerecht sein,dann wäre alles so einfach.Bitte helfe uns

Mama

21:09 Uhr, 22.09.2022

Für himmlische Hilfe ,Schutz und Reinigung

Christus, göttlicher Erlöser und Heiland, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von den furchtbaren Verunreinigungen von meiner Seele, Körper und Geist. Mutter der Gnade, nimm dich meiner an und nimm mir das Elend der Erinnerung, die Seufzer der Angst, dass der Wahnsinn nie endet. Beende, die vielen Traumas und Flashbacks, die mich immer wieder einholen. Bitte, bewahrt mich vor dem BÖSEN und den GRAUSAMKEITEN. Ich flehe um Erleichterung. Allmächtiger Gott, lösche und entferne den Seelenschmutz und alles, was mir schadet. Christus, göttlicher Erlöser und Heiland der Welt,erlöse,heile, erbarme dich meiner, sende mir durch deine Macht die Rettung und Heilung, die mein gebrochenes Herz braucht, um alles Leid was mir angetan wurde auszuhalten. Christus, beende, meine bitteren Lebenskreuzwege und die vielen Demütigungen. Zeig mir den Weg aus dieser Erdenhölle. Christus, sei mein Retter und SCHÜTZER, im Namen deines Vaters auch ein gerechter Richter. Vernichte das Böse. Mutter der Gnade, lass Gutes, Herzenswärme und FRIEDEN siegen. GOTTES, treue Schutzengel und alle immerwährenden Helfer GOTTES, bitte beschützt meine KINDER und mich. Amen.

Ehefrau

16:09 Uhr, 21.09.2022

für die UN

liebe Mutter Gottes, wir reisen zurück in der Zeit und landen im Jahr 1945... und wir landen bei einem WIR... wo ist es geblieben, dieses WIR oder war es all die Zeit über nur ein Trugbild, mit dem wir uns etwas vorgemacht haben?..

 

wir erinnern uns :

 

"WIR, DIE VÖLKER DER VEREINTEN NATIONEN – FEST ENTSCHLOSSEN,

 

künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,

 

unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen,

 

Bedingungen zu schaffen, unter denen Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus Verträgen und anderen Quellen des Völkerrechts gewahrt werden können,

 

den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern,

 

UND FÜR DIESE ZWECKE

 

Duldsamkeit zu üben und als gute Nachbarn in Frieden miteinander zu leben..."

 

wir, wir Menschenkinder haben die Wahl, denn unser Schöpfer hat uns frei geschaffen...und auch unser Jesukind steht seit mehr als 2000 Jahren an unserer Seite, und bietet sich und seine Logik an, ohne uns zu zwingen... wir haben es in der Hand... denn wieder einmal steht unsere Welt nahe am Abgrund...es liegt an uns, uns allen, Wege zu finden, die diese Worte unserer Ahnen mit Leben und Wahrheit füllen...wir können es schaffen, wenn wir zusammenhalten und Rat dort suchen, wo jede menschliche Logik endet... mögen uns jene altehrwürdigen Steintafeln mahnen innezuhalten...und nachdenken lassen... da pacem domine ...

Cece

14:09 Uhr, 21.09.2022

für Frank, Sergej und Dimitri

liebe Mutter Gottes, du zeigst uns unsere Brüder... ihre Hände liegen aufeinander... geboren wurden sie aus dem geleichen Staub unserer Mutter Erde... hinter Linien, die wir Menschenkinder einst zogen.. ... sie ziehen hinaus zu jener Station, die wir einst gemeinsam bauten, wohl wissend, dass man es in einer Raumstation wie hier auf Erden nur gemeinsam schaffen kann... mögen sie uns inspirieren, zusammenzuarbeiten... und Frieden und Harmonie hier in unserem Raumschiff, der Erde, einkehren zu lassen... und mögen wir alle uns bewusst werden, dass schon einmal ein Turm einstürzte... damals, als wir voller Stolz uns auf eine Stufe mit ihm , dem Schöpfer unseres Lebens stellen wollten... möge die Demut uns leiten... und Friede in unsere Herzen einkehren... da pacem domine ...

Cece

11:09 Uhr, 21.09.2022

für die kindliche Kühnheit

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben feiern heute deinen Geburtstag... wir wünschten, wir können dir eine friedlichere Welt präsentieren, um voller Freude diesen deinen Ehrentag zu begehen und uns zu erinnern, an das Geheimnis der Gnade, von dem uns unser Engel Kunde gibt... und so folgen wir dem Rat unserer Geschwister und schwingen uns auf, mit kindlicher Kühnheit, euch, die ihr im Himmel wohnt, zu bitten, uns zu helfen zu begreifen... möge sich die Brücke zwischen unserer Erde und dem Himmel zeigen und der heilige Geist über alle kommen, damit wir die Spaltungen unserer Herzen überwinden... und uns dem Staub der Mutter Erde zuneigen, aus dem wir kommen und zu dem wir einst werden, und ihn, den Schöpfer, zu ehren... der die Menschheit nach seinem Bild geschaffen hat ... jene Menschheit, die aus Gott geboren wurde ... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 21.09.2022

Sohn

Bitte,Herr schenke uns Kraft das alles zu ertragen. Bitte lass sie nicht in Hochmut zu uns runter schauen. Es tut mir so weh,meinen Sohn so leiden zu sehen.Bitte helfe uns und stehe uns bei

Martina

19:09 Uhr, 20.09.2022

für unsere Geschwister, die in Moscheen beten

liebe Mutter Gottes, wir danken dir und dem Schöpfer, den unsere Geschwister mit Allah ansprechen, wissend, dass wir Menschenkinder hier auf Erden einen gemeinsamen Schöpfer haben... und wir danken dir für die klugen Staatenlenker, dort am Bosporus, wo die Hagia Sophia steht... wir danken für ihre Weitsicht und den unermüdlichen Einsatz, zu verbinden und zu heilen... den Hunger der Welt zu lindern und jene, die in Gefangenschaft gerieten, zu befreien... möge die Welt unseren Geschwistern Aufmerksamkeit schenken... mögen wir alle zuhören und anfangen zu begreifen... vielleicht muss man den Schöpfer, unseren Abba, im Herzen tragen, um verstehen zu können...vielleicht muss man , wie uns die Legende erzählt, so lieben, wie der Prophet Mohammed, den der Engel an die Pforte des Himmels führt, als er um seine Ehefrau trauert... aber vielleicht ist es die Liebe wert... möge es ein Menschenkind für jeden geben, der ihn oder sie diese Liebe erfahren lässt... die uns dazu bringt, den Brautstrauß über die Jahrzehnte hinweg aufzubewahren... denn das ist die Liebe , die am Ende zählt... ist sie doch fähig, die Pforte zu durchschreiten... da pacem domine ...

Cece

15:09 Uhr, 20.09.2022

Für alle Verzweifelten und Hilflosen

MUTTER GOTTES – LIEBER GOTT -ALLE SCHUTZENGEL- ALLE SCHUTZHEILIGEN, bitte beschützt meine KINDER.

Lieber Gott, ohne dich bin ich machtlos gegen das BÖSE und den Unfrieden.

Ich schütze verzweifelt meine KINDER damit sie nicht so brechen wie ich, ich gebe mein Leben damit sie sich nicht für ihren Vater schämen müssen. JESUS, hilf mir. JESUS, ich leg alles in deine Hände, bitte führe mich. JESUS, sorge DU ich kann nicht mehr. GADENREICHE MUTTES GOTTES, nimm DICH meiner an.

Mutter Gottes, ich bitte um WENDE und WUNDER für alle VERZWEIFELTEN Frauen und Mütter,

ersetze, Verzweiflung in Geborgenheit, Vertrauen, Liebe u. Frieden. Erhöre die Gebete. Ich bitte dich in größter Ehrfurcht. Allmächtiger Gott, hl. Mutter Gottes, bringt die Wende und das Wunder. Erhört meine Bitt-Gebete in größter Verzweiflung und tiefer Seelennot. Amen

Mutter

14:09 Uhr, 20.09.2022

Schwiegertochter

Bitte, Herr lass nicht zu das meine Schwiegertochter so böse ist uns alle beleidigt und demütigt bitte lass sie nicht immer auf uns herunter schauen,und sich selbst für so gut und toll halten.Bitte Herr,helfe uns.Bitte sie ist so überheblich und gemein bitte Sorge dafür das sie damit auf hört.Bitte Bitte

Martina

19:09 Uhr, 19.09.2022

Schwiegertochter

Bitte, Herr lass nicht zu das meine Schwiegertochter so böse ist uns alle beleidigt und demütigt bitte lass sie nicht immer auf uns herunter schauen,und sich selbst für so gut und toll halten.Bitte Herr,helfe uns.Bitte sie ist so überheblich und gemein bitte Sorge dafür das sie damit auf hört.Bitte Bitte

Martina

19:09 Uhr, 19.09.2022

Meinen Sohn Torsten

Herr,bitte schütze meinen Sohn,helfe ihm und stehe ihm bei.Bitte lass sie nicht meinen Sohn so behandeln, bitte mach das Sie auf hört damit.Ich bitte dich lass nicht zu das sie ihn beleidigt und demütigt .Bitte ,Bitte helfe uns.Dank sei Gott dem Herrn

Mama

18:09 Uhr, 19.09.2022

Meinen Sohn Torsten

Herr,bitte schütze meinen Sohn,helfe ihm und stehe ihm bei.Bitte lass sie nicht meinen Sohn so behandeln, bitte mach das Sie auf hört damit.Ich bitte dich lass nicht zu das sie ihn beleidigt und demütigt .Bitte ,Bitte helfe uns.Dank sei Gott dem Herrn

Mama

18:09 Uhr, 19.09.2022

Bitte um Gebetshilfe

GOTT Vater, bitte schenke mir das Wunder, alles was Menschen mir angetan haben, einfach zu vergessen. Lass mich, alles vollkommen vergessen + schenke mir deinen Schutz, BÖSEN Menschen nie wieder ausgeliefert zu sein, weder in der Realität, noch in Träumen, noch in meinen Gedanken. Zeige mir den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben.Beende mein EheMartyrium mit deiner göttlichen Kraft. JESU ,nimm mir die Erinnerungs-QUALEN den EHEBRUCH, die Pornosucht, den furchtbaren Narzissmus meines Mannes, die ganze verlogene VERGANGENHEIT. JESUS, bring mir RETTUNG und HEIL .Amen

Ehefrau

13:09 Uhr, 19.09.2022

für die Erinnerung an die "Hüterin" des Glaubens

liebe Mutter Gottes, unser Blick geht zu unseren Geschwistern im Glauben an der Themse ...und wir erinnern uns ... an das Vermächtnis jener Hüterin des Glaubens, die als junge Frau an dem Geheimnis teilhat, das dort, verborgen vor den Augen der Welt stattfand in dem heiligen Sakrament ... doch sie lässt uns teilhaben und gibt uns mit auf den Weg, nicht zu zaudern oder zu zweifeln, sondern zu vertrauen... ihm, der Quelle der Weisheit, dem Vater im Himmel... vielleicht muss man selbst als Kind einen gütigen Vater erlebt haben, vielleicht offen sein, für die Dinge, die wir von unseren vierbeinigen Freunden lernen können, vielleicht muss man demütig sein können, um jenes tiefe Wissen zu erlangen... und es weiterzugeben...wir Menschen haben ein Gespür für jene Tiefe, die uns zum Staunen und zur Demut führt... wie die Tochter, die nicht von der Seite der verstorbenen Mutter weicht... oder die Schwiegertöchter, die sich in der Kirche ans Klavier setzen oder eine Kerze entzünden... wie die Enkeltöchter, die mit dem Großvater auf dem Kutschbock sitzen und die Erinnerungen bewahren an ein Menschenkind, das für sie, für Mutter Erde spricht und uns mahnt, sie, das einzigartige Geschenk des Schöpfers an uns, wertzuschätzen... mögen wir die Erinnerung im Herzen bewahren ... da pacem domine...

Cece

11:09 Uhr, 18.09.2022

für die Quelle

liebe Mutter Gottes, seit den Anfängen der Zeit fragen wir uns , woher wir kommen, wohin wir einst gehen werden und wozu wir sind... auch heute tun dies Menschenkinder und stellen Fragen nach dem WARUM?.... die Ahnen spüren diese Sehnsucht , die Quelle zu finden, egal, ob sie ihren Blick auf Mutter Erde legen oder sich in den Tiefen des All's verlieren... und die Wissenschaft ist dabei, Bruchstücke zu enträtseln... wir lesen vom Mars,der einst vor "Leben strotzte" und finden noch Spuren von organischen Molekülen... wenig wissen wir noch vom Kern unseres Planeten, unserer Mutter Erde... und seinen Rätseln... der Wärme ,die von Innen nach Außen dringt und ihn abkühlen lässt... was also können wir Menschenkinder tun?.... vielleicht gemeinsam , friedlich, achtsam und respektvoll mit Mutter Erde umgehen... ein erster Schritt... der freiwillig und aus dem Herzen geschieht, ohne dass uns jemand sagt, wir müssten es tun... kleine Schritte... Essen wertschätzen und nicht einfach wegwerfen... mal zu Fuß gehen oder das Rad nehmen... Abfälle nicht ins Wasser werfen ... Staunen, auch über die Zauneidechse...kleine Schritte ... denn, unsere Schwester im Glauben Jane mahnt uns zurecht, dass kein Lebewesen seine Heimat bewusst kaputt macht ... und der Lauf der zeit zeigt uns, das Mutter Erde beständig ihre Bahnen um die Sonne zieht, mit Sauriern oder uns Menschenkindern... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 18.09.2022

für unsere Schwester im Glauben Jane

liebe Mutter Gottes, zu führst uns zu unserer Schwester im Glauben Jane, die uns mit ihren Fragen zum Nachdenken und zum Staunen bringt... und seither rätseln wir, warum wir Menschenkinder unsere Haare verlieren?.... und die Mütter sich dann auf zwei Beine stellen, um ihre Kinder besser schützen zu können, und lernen , zu sprechen, um sie, die Kinder, zu warnen, wenn Gefahr droht...

 

vielleicht weil uns unsere Nacktheit, die wir als einziges Lebewesen, wohl bemerken und verbergen wollen, an jene Zeit erinnert, als der Vater im Himmel uns rät , nicht vom Apfel zu essen... und wir es trotzdem tun...nachdem wir ja vom "Baum der Erkenntnis" gegessen haben... doch mit dieser "Erkenntnis" schenkt er uns auch jenes Gewissen, das Gut und Böse unterscheiden kann, und jenen Einklang zwischen Kopf und Herz wieder herstellen kann, der einen jeden befähigt, ihn, die Quelle der Weisheit zu spüren... ob in den Bäumen und Blumen , den Flüssen, Seen und Meeren, den Steinen unserer Berge ,den Höhlen in der Tiefe von Mutter Erde oder beim Blick hinauf zu den Sternen... und vielleicht stellen sich uns dann auch die wenigen Haare die wir haben auf und wir werden vom gleichen Staunen ergriffen wie unsere Freunde, die Affen, die Jane einst am Wasserfall sah... mögen wir fähig werden, ihn, die Quelle der Gnade und Barmherzigkeit wahrzunehmen... und die Worte , die damals am Berg gesprochen werden, nie vergessen... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 18.09.2022

für das Verstehen

liebe Mutter Gottes, heute geht es um einen Kuss... einen Kuss, den manche unserer Schwestern nicht verstehen können... da küsst der mächtigste Hirte unserer Kirche das Enkolpion eines Hirten unserer Geschwister ...warum tut er dies ? .... und was können wir daraus lernen ?... vielleicht, dass wir oft zu schnell urteilen, ohne uns tiefer mit jenen Menschenkindern zu beschäftigen, über die wir urteilen...vielleicht, dass wir uns alle freuen sollten, dass der Vater im Himmel uns Geschwister schenkt... vielleicht, damit auch wir einst begreifen, dass wir bescheiden und demütig sein können, ohne den Glanz zu verlieren, den jene Demut verleiht... demütig dienen... wer von uns kann das auch von sich sagen? .... demütig dienen und den Bruder ehren und achten und in ihm das Kreuz, deinen Sohn ,der uns verbindet.. das nicht zu vergessen ist hier auf Erden vielleicht auch unsere (moralische) "Pflicht"... da pacem domine...

Cece

19:09 Uhr, 17.09.2022

für unsere Geschwister im Land der Dahlie

liebe Mutter Gottes, danke... wir lesen erneut die Worte eines umsichtigen Staatenlenkers... der den Namen unseres heiligen Andreas trägt... und uns erneut an das Kreuz denken lässt, das seinen Namen hat... aber wir lesen nicht nur von Worten sondern einem Plan... möge er wahrgenommen werden... möge die Besonnenheit aller ! dazu beitragen, dass wir uns einem neuen Denken zuwenden... einem Denken, das das Wohl des oder der anderen nicht aus den Augen verliert .... und für jene , die glauben, den Schöpfer nicht vergisst...mögen wir aufhören, einander auszugrenzen und mögen wir anfangen, aufeinander zugehen ...auch wenn uns das bis ins Mark fordert... das Kreuz zeigt uns den Weg ...möge es kosten, was es wolle...auch unseren Hochmut... auch die Einsicht, dass menschliche Logik an Grenzen stößt und des himmlischen Rates bedarf... der niedergelegt wurde vor langer Zeit und in alle Sprachen übersetzt wurde... die 10 Gebote .. durch die Gnade .des Schöpfers ... da pacem domine

Cece

11:09 Uhr, 17.09.2022

für den heiligen Stephan

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder im Glauben Stefan... und auch unsere Geschwister , im hier und jetzt bringen uns zum nachdenken... der erste sagt uns, ein Sozialstaat ohne Außengrenzen könne auf Dauer nicht bestehen... was uns nachdenken lässt über eine pragmatische Politik, die darum weiß, dass nicht alle , die zu uns kommen möchten, auch kommen können und dennoch nicht vergisst, ihnen zu helfen dort, von wo sie aufbrechen, ein Leben in Würde aufzubauen... denn, und damit kommen wir zum zweiten Stephan, den arbeitssamen Menschen hier im Land steht das Wasser bis zum Hals und es ist gut, dass es Politiker gibt, die sich schon die Gummistiefel anziehen und die Rettungsboote startklar machen , um zu helfen... dabei freut es uns besonders zu hören, dass mancher sogar darüber hinaus nachdenkt, wieder in die heiligen Hallen unserer Kirche zurückzukehren... wobei wir beim dritten Stefan landen... unserem Bruder Bischof und der Versöhnung... nun, für deinen Sohn ist nichts unmöglich, so wird es in der heiligen Schrift geschrieben... auch Versöhnung ist nicht unmöglich... in der weiten Welt wie in den Räumen unseres gemeinsamen Hauses ... wir bräuchten nur Hirten die hinausgehen und den Schafen wieder zurufen: HAB KEINE ANGST KLEINE HERDE ... so, wie damals ... als alles seinen Anfang nahm... da pacem domine...

Cece

10:09 Uhr, 17.09.2022

für unsere Schwester im Gauben Margarita von Bayern

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserer Schwester im Glauben Margarita...die einst ein Kloster dort im Land , das den Bergen so nahe ist , leitet... man sagt, sie habe niedrigste Arbeiten verrichtet und sei durch ihre Demut aufgefallen... mögen wir uns alle von ihr inspirieren lassen... und mögen wir , wir Menschenkinder in Ost und West sowie Nord und Süd, einst das große Geheimnis begreifen... wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig... keiner Sklave des anderen oder der anderen aber vielleicht Sklave seiner selbst, jener Unruhe, die argwöhnt und zweifelt , jener Unruhe, die den heiligen Gral dort draußen in der Welt sucht und erst dann Frieden findet, wenn sie ihn gefunden hat, ganz tief, in sich selbst und dem Vertrauen zu jenem, der uns zu diesem "Selbst" werden ließ... dem Schöpfer... der Quelle der Weisheit und des Lichts... da pacem domine...

Cece

08:09 Uhr, 17.09.2022

für das Klopfen an Türen

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich dort auf dem Bild, das unsere Geschwister im Glauben "brennender Dornbusch" nennen... und reisen zurück in der Zeit ...zu unserer Schwester, die im größten Unheil des Brandes auf dieses , dein Bild, all ihre Hoffnung setzt... der Lauf der Dinge sagt uns, dass es der Glaube ist, der Berge versetzen kann, wenn... ja , wenn "das Herz mit glaubt"... ohne Zungenreden... und so neigen wir demütig das Haupt dem Staub von Mutter Erde zu, während dein Bild uns begleitet und jenes Kreuz, das die Brüder aus dem Eis schneiden, uns Hoffnung schenkt...und beten, dass einst unser Anklopfen gehört wird... und sich vielleicht eine Türe öffnet... und während wir dies tun, singt uns der Steppenwind jenes hohe Lied der Liebe... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...das Größte aber ist die Liebe ... da pacem domine ...

Cece

08:09 Uhr, 17.09.2022

für kluge Staatenlenker und den Dialog

liebe Mutter Gottes, du weißt , dass wir müde sind... dennoch mahnst du uns, nicht aufzugeben ... und so danken wir für unsere Geschwister, die uns Mut machen... jene klugen Staatenlenker aus der Steppe ...aus dem Land, in dem die Lotusblume wächst... aus jenem Land am Bosporus, in dem die Hagia Sophia wacht... und dem Land, in dem der Cristo Redentor uns begrüßt... und der Staatenlenker uns sagt :

"Wir sind Brüder, wir wollen das Wohl des anderen. Wir hoffen auf Frieden..."

 

warum gelingt es uns Menschenkindern nicht im Vorfeld, sobald sich Konflikte anbahnen, diese zu lösen, ohne dass wir uns die Köpfe einschlagen müssen ? ... warum ?.... und warum schlägt der Christ dem Christen den Kopf ein ? .... warum ?.... warum vergessen wir, die wir uns Christen nennen, den Schöpfer... und bedürfen der Rettung durch unsere Geschwister, die in den Moscheen beten und barmherzig sind, indem sie sich einsetzen, den Hunger der Welt zu lindern und die Menschenkinder (Hirten und Schafe) am runden Tisch versammeln ... mögen wir mit dem Zungenreden aufhören und mit dem Herzen beten, jenes "Vater unser ", das dein Sohn, das Kind der Hoffnung , unser Jesukind ,uns , uns , die wir uns Christen nennen, lehrt... da pacem domine ...

Cece

07:09 Uhr, 17.09.2022

für die Heimat der ( deutschen) Seele

liebe Mutter Gottes, noch immer treiben uns die Worte des jungen Mannes von dort um, wo eine erhabene und altehrwürdige Burg uns von der Vergangenheit Kunde gibt, zeigen sie uns doch, dass die Seele des Volkes um ihre Heimat bangt... die Seele eines einst geteilten Volkes, das doch auch gemeinsame Erinnerungen an all die Ereignisse und Traditionen hat, die die Ahnen überliefern und die Sprache von einst uns vermittelt... sie kennt weder : noch Pausen und doch vermag sie oft jene Sehnsucht auszudrücken, die wir spüren, wenn wir uns auf die Klippen stellen und hinausschauen aufs Meer...

 

"Was gibt uns wohl den schönsten Frieden,als frei am eig'nen Glück zu schmieden" so sagte uns einst Wolfgang...

 

auch viele arbeitsame Menschenkinder hier im Land, die man als "Mitte " der Gesellschaft bezeichnet, haben wohl diesen Traum nach Glück... wie viele einfache Menschen in Europa und der weiten Welt...heute lesen wir von großen Ängsten ...häufig muss der Traum aufgegeben werden, Betriebe werden geschlossen, Existenzängste schnüren die Kehlen zu ... möge man die Sorgen und Nöte und Träume dieser einfachen, fleißigen Menschen wahrnehmen...begründen sie doch den Motor, der unser Staatswesen am Laufen hält ... und möge man bedenken, dass jedes Volk auch eine Heimat seiner Seele braucht ...damit es Kind der großen Völkergemeinschaft sein kann und mit Freude im Herzen jene Ode singen kann, die unser Bruder Ludwig für uns schrieb...

 

"Deine Zauber binden wieder,

Was die Mode streng geteilt;

Alle Menschen werden Brüder,

Wo dein sanfter Flügel weilt."....

 

möge es einst gelingen, dass wir sie gemeinsam singen...im Land, in Europa und der weiten Welt .... da pacem domine...

Cece

20:09 Uhr, 16.09.2022

für die Burg der Vögel und Tim

liebe Mutter Gottes, wir staunen immer wieder über die Menschenkinder, die der Vater im Himmel uns als Geschwister schenkt... heute sehen wir einen jungen Mann, der uns erinnert, an die Zeit, als unser Bruder Martin dort auf der Burg der Vögel weilt... ein gottesfürchtiger Bruder, der seine Sicht auf die Dinge hat und seinen Weg geht... mögen wir ihm Gehör schenken, so ,wie wir auch die Dinge , die uns Tim sagt, wahrnehmen sollten... vielleicht machen wir uns im Geiste auf und gehen über jene Zugbrücke , damit sich auch uns eine Weite und ein neuer Horizont öffnet... unserem Volk wurde die Gnade zuteil, "eins" werden zu dürfen... wir sollten dankbar sein, allen 4 Siegermächten und unseren Nachbarvölkern, dass sie diese Einheit zugelassen haben... möge uns diese erfahrene Gnade antreiben, uns dafür einzusetzen, dass Versöhnung und Vergebung hier in Europa möglich wird und Frieden einkehrt... und vielleicht versuchen wir auch hier im Land zu begreifen, dass zwei Teile zwar zusammengewachsen sind, jeder Teil aber seine Geschichte, seine Erinnerungen, seine Hoffnungen und Träume mitbringt... wir haben zwar nur eine Hymne, aber die vergessene mahnt uns , uns vereint der Zukunft zuzuwenden ...damit es gelingen kann, dass sie Sonne wieder scheint... für uns im Land, für das geschundene Land, für Europa und die weite Welt... möge es gelingen...möge die Segenshand des Vaters über uns allen ruhen ... da pacem domine..

 

Cece

18:09 Uhr, 16.09.2022

für die Feuerwehr unserer Geschwister im Land der Morgenröte

liebe Mutter Gottes, endlich mal eine gute Nachricht ... wir gratulieren der Feuerwehr unserer Geschwister im Land der Morgenröte, die einen Hochhausbrand beherzt löscht und verhindert , dass Menschenkinder zu schaden kommen... so eine Feuerwehr bräuchten wir jetzt auch für all die Konflikte in dieser unserer Welt...damit die Menschenkinder und mit ihnen das Leben geschützt werden kann... denn jedes ! Leben ist wertvoll... und mit jedem Verlust leidet auch das große Ganze ... mögen uns die Holzkreuze im Wald ein mahnendes Zeugnis sein und uns erinnern, dass wir unlösbar in ihm, deinem Sohn, verbunden sind... wir, die wir uns Christen nennen, sind verbunden... füreinander verantwortlich ... und sollten uns fragen, ob wir wirklich genug und alles tun, um deinem Sohn nachzufolgen oder ob wir nur ein "Zungenreden" abliefern und gar nicht verstehen oder verstehen wollen, wenn wir niederknien und "Vater unser ..." beten .... da pacem domine...

Cece

15:09 Uhr, 16.09.2022

für die Besonnenheit

liebe Mutter Gottes, du lenkst unseren Blick auf die Worte unserer Schwester Sabine ... und wir wünschten, mehr Menschenkinder würden ihren Wunsch nach "Besonnenheit" ernst nehmen... dies- und jenseits des großen Wassers und an der Senne... was uns zum Thema Besonnenheit führt... und zur Fahne unserer Geschwister der Steppe, die die Sonne auf blauem Hintergrund zeigt... vielleicht bräuchten wir mehr kluge Staatenlenker wie jenes Menschenkind der Steppe, das die Hirten und Schafe eingeladen hat an einen runden Tisch... dessen Tischtuch nicht zerschnitten wurde... möge es kluge Köpfe in der Politik hier im Land und in der weiten Welt geben, die verhindern, dass ein neuer Vorhang hochgezogen wird... vielleicht, indem ein jeder ein klein wenig nachgibt... und wir alle es uns etwas kosten lassen... jenen Hochmut, der uns Menschenkinder glauben lässt, wir seien ja so aufgeklärt ... so klug, dass wir unsere Bausteine verändern und zum Mond fliegen können... aber unser Herz füreinander öffnen und demütig niederknien vor der Weisheit des Schöpfers und seinen Geboten... nun, das kostet uns wohl zu viel... oder vielleicht doch nicht ? ... mögen wir alle demütig und besonnen werden ... da pacem domine...

Cece

15:09 Uhr, 16.09.2022

für das "Urmele" aus dem Eis

liebe Mutter Gottes, ein manchmal "forderndes ", aber liebgewonnenes Menschenkind führt uns zu einem Drachen und seinem Schatz, den er mit Herzblut bewacht... auch heute brauchen wir so ein Geschöpf und finden es im "Urmele"... ein Geschöpf, klein und manchmal vielleicht naiv, das in der Zeit zurückreist und sich mit ihm, deinem Sohn ,auf das Feld setzt... und ihm, der sich Zeit nimmt, um die Kinder dieser Welt kennenzulernen und mit ihnen zu sein, zuzuhören ... und wir fragen uns, was wohl der Schatz ist, den das "Urmele" nun bewachen soll ... vielleicht die Erinnerung , an ihn und seine Worte :

 

"Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken.....Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten."

 

da pacem domine ...

Cece

11:09 Uhr, 16.09.2022

für unseren Bruder im Glauben Abraham

liebe Mutter Gottes, du gehst mit uns im Geiste auf Reisen... zurück in der Zeit überqueren wir das große Wasser... und besuchen unseren Bruder im Glauben Abraham... der uns rät in den Himmel zu schauen ... und zu spüren... ihn... den Vater im Himmel... wir erinnern uns an die Worte unseres Bruders, der uns viel sagt, auch, wie wir den Hass, der unsere Herzen verblendet, überwinden können und aus"Feinden" Freunde werden...

 

„Es geht mir nicht darum, ob Gott auf unserer Seite ist; mein größtes Anliegen ist es, auf Gottes Seite zu stehen, denn Gott hat immer Recht.“

 

möge er uns inspirieren , den göttlichen Rat zu suchen... und wenn wir Schafe unsicher sind, was denn sein Rat ist, können wir uns ja vertrauensvoll an unsere Hirten wenden... sie werden es uns übersetzen, damit wir einst verstehen können...

 

möge der Wille des Schöpfers hier auf Erden geschehen... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 16.09.2022

für die Geduld

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus mahnt uns zur Geduld... und zum Verstehen... auch wir bekennen uns, dass uns manchmal die Geduld abhanden kommt... aber wir wollen verstehen... selbst wenn man uns dann für Narren hält oder in Schubläden einsperren will... wir wollen verstehen und wir wollen lernen... auch von "den anderen " ... unser Papa Franziskus erzählt uns von unseren Brüdern und Schwestern im Land der Morgenröte...vom Reichtum ihrer jahrtausendalten Traditionen, die die Ahnen begründet haben... und vom Reichtum ihrer Geduld...vielleicht können wir lernen, vom Dialog, zwischen uns, den Schafen die unser Papa hüten muss , und unseren Geschwistern, dort im Land der Morgenröte... unseren Freunden, deren Gastfreundschaft wir so oft erleben durften, wenn sie uns hier , bei uns im Land , besuchen... und wir sollten anfangen, nicht immer mit dem Finger auf "andere" zu zeigen, sondern auch uns hinterfragen... unsere Moral... gerade wenn es um den Wert des Lebens geht... sei es geboren oder im mütterlichen Ozean schwimmend... was bedeutet uns Menschenkindern hier auf Erden ein Menschenleben?... und wonach bemessen wir seinen Wert? ... ob wir es schützen oder opfern ? ... mögen wir einst erkennen, dass wir alle gleich wichtig, gleich würdig sind und das Ganze gestalten... und demütig unser Haupt neigen, vor ihm, der Quelle der Weisheit und des Lebens , unserem Schöpfer... da pacem domine...

Cece

10:09 Uhr, 16.09.2022

für die Verbundenheit mit unserem Schöpfer

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken kreisen um die Worte ,die unsere Geschwister im Glauben dort in der Steppe dank der Weitsicht und Herzensgüte eines klugen Staatenlenkers im geschwisterlichen Kreis verfassen konnten... wir hier in Europa sind "aufgeklärt " aber unser Papa sagt uns :

 

"es gebe "eine gesunde Verbindung zwischen Politik und Transzendenz, eine gesunde Koexistenz, die beide Bereiche unterscheidet...

Unterscheidung bedeute weder Vermischung noch Trennung. Der Mensch brauche "einen freien und für die Unendlichkeit offenen Raum, der nicht durch irdische Macht begrenzt ist". Gleichzeitig dürfe aber die Religion nicht "der Versuchung erliegen, sich in Macht zu verwandeln".

 

und er sagt uns weiter:

 

"Niemand könne "wahre Verbundenheit mit dem Schöpfer bekennen, wenn er dessen Geschöpfe nicht liebt....Wir, die wir an den Schöpfer aller glauben, müssen uns bei der Verbreitung des friedlichen Zusammenlebens besonders hervortun. Wir müssen es bezeugen, predigen und erflehen."

 

uns so neigen wir demütig das Haupt dem Staub der Erde zu, aus dem wir geformt und zu dem wir zurückkehren werden, und flehen... um Einsicht... um Suchen, nach dem Rat des Schöpfers... um HÖREN KÖNNEN.... jenes hohe Lied der Liebe, das der Steppenwind leise an unser Ohr trägt ...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 16.09.2022

für den roten Faden

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister haben dort in der Steppe ein einzigartiges Dokument geschaffen, dessen Bedeutung umso wichtiger ist, wird es doch in diesen Zeiten geschrieben, in denen der Hass aufeinander in unseren Herzen vorherrscht... wir beten, dass einst eine Zeit kommen wird, in der wir zurückblicken werden und nicht verstehen können, warum wir uns so sehr zu Sklaven dieses Hasses machen... eine Zeit in der wir nicht mehr verstehen können, warum wir , die Menschenfamilie, einzelne ausgrenzt ( hier im Land wie in der weiten Welt ) und nur Schwarz und Weiß wahrnimmt , während die vielen Grauschattierungen unser Leben gestalten ... weshalb es so lange dauert, nun schon über 2000 Jahre, bis wir, die wir uns Christen nennen, unsere Konflikte "christlich inspiriert" lösen, ist uns nicht verständlich... aber auch wir sind im "Fleisch" hier auf Erden gefangen und erahnen nur die Flügel, die ein jeder ! von uns einst hatte... und so beten und bitten wir demütig , dass die Worte unserer Geschwister im Glauben , die dort in der Steppe gemeinsam niedergelegt wurden, Gehör finden:

 

„Wir rufen alle gläubigen Menschen guten Willens auf, sich in dieser schwierigen Zeit zu vereinen und ihren möglichen Beitrag zur Gewährleistung von Harmonie und Sicherheit in unserem gemeinsamen Haus - dem Planeten Erde - zu leisten."

 

möge es gelingen Frieden zu stiften... auch wenn man uns für Narren hält... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 16.09.2022

für neues Denken

liebe Mutter Gottes,noch immer treibt uns die Frage um, die man es erreichen kann, dass das geschundene Land Frieden bekommt... beide Teile... zu führst uns zu unserem Bruder im Glauben Hans Georg... und dem Gespräch zwischen Frank und einem altgedienten Soldaten... wir sollten ihnen zuhören ... und anfangen nachzudenken... vielleicht können wir dann auch besser verstehen, warum wir so sehr eine neue Logik brauchen... und sie finden könnten, wenn wir die einfachen Menschen fragen, wie und mit wem sie leben wollen... und in dem wir es zulassen... unser Herz zu öffnen... zu vergeben... zu versöhnen... und der Logik deines Sohnes die Chance geben, uns zu überzeugen... denn noch immer hoffen wird, dass auch die Bären aus Ost und West einst Freunde werden können... cda pacem domine...

Cece

20:09 Uhr, 15.09.2022

für das Zuhören

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unseres Papa's Franziskus :

 

"Setzt euch für den Frieden ein, nicht für die Rüstung! "...

 

hören wir ihm zu?... auch jene Brüder und Schwestern der Partei mit dem "C"... nein wir brauchen kein "K", das "C" genügt vollkommen , erinnert es uns doch an die Worte deines Sohnes, damals am Berg... vielleicht sollten unsere Geschwister in der Politik zuhören... unserem Oberhirten genauso wie den Menschenkindern im Land... zuhören... auch einem Wolfgang, einer Alice oder einer Sarah ... zuhören, auch unseren mächtigen Brüdern am Bosporus oder dort in der Puszta ... vielleicht können wir dann auch wieder wahrnehmen, was dein Sohn uns heute, jetzt raten würde ... vielleicht hilft es, jenes alte Gebet, das er uns lehrt , einfach immer wieder zu beten , so lange bis wir es verstehen ...

 

"Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name, dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute; und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen."....

 

da pacem domine ...

Cece

19:09 Uhr, 15.09.2022

für unsere Geschwister , dort in der Steppe

liebe Mutter Gottes, wir hören die Worte unserer Schwester im Glauben Jo... mögen wir ihr und den Worten unserer Brüder und Schwestern, die uns, die ihnen anvertrauten Schafe hüten, zuhören ...mögen wir dem Wind der Steppe unser Ohr schenken... und das Lied hören, das von Liebe singt... wir brauchen sie, diese Liebe, die unsere Herzen öffnen kann, füreinander und für ihn, der Quelle unserer Sehnsucht, die tief in unserem Herzen schlummert...mögen wir danken, für die Gnade, die der Vater im Himmel uns allen zuteil werden lässt... egal, wo wir aus dem Staub unserer Erde geformt werden...wir danken für unsere einzigartigen Geschwister, egal wo sie beten... dass sie die Erinnerung an ihn, die Quelle der Weisheit und der Barmherzigkeit, am Leben halten... mögen wir einst uns untereinander und ihn lieben ... und uns erinnern ...."Gott ist das Licht der Himmel und der Erde. Sein Licht ist einer Nische vergleichbar, in der eine Lampe ist. Die Lampe ist in einem Glas. Das Glas ist, als wäre es ein funkelnder Stern."... da pacem domine ...

Cece

11:09 Uhr, 15.09.2022

für die Mutter Gottes der Steppe

liebe Mutter Gottes, wir sehen dein Bild, dort, bei unseren klugen Geschwistern , die nicht nur ALLE ! eingeladen haben, um den Geist der Steppe kennenzulernen, sondern diesen Geist leben... Vielfalt in Frieden und Harmonie... einander zuhören, ohne es von Anfang an besser wissen zu wollen... offen im Herzen zu sein und dem Hass keine Chance geben... mögen wir uns inspirieren lassen, hier in Europa und der weiten Welt... von der Sehnsucht der Menschenkinder nach ihm, dem Schöpfer... und dem Geist der Steppe:

 

"man hilft sich, wenn man der Weite der Steppe ausgesetzt ist "....

 

mögen wir einst den Geist von Mutter Erde spüren : "man hilft sich, wenn man aus dem Staub von Mutter Erde geformt ist, wenn man Kind der Mutter ist "....

 

mögen wir einst begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, gleich wichtig, gleich würdig, geschaffen von ihm , der Quelle der Weisheit ,Barmherzigkeit und Gnade... nichts tut der eine, ohne dass es Auswirkungen auf den anderen und das Ganze hat ... möge einst die Liebe uns beugen... da pacem domine...

Cece

10:09 Uhr, 15.09.2022

für eine geschwisterliche Politik

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserer mächtigen Schwester im Glauben, die den Hilferuf deiner geschundenen Töchter, hier auf Erden , hört...aber nur deren Ruf zu hören greift zu kurz, rufen doch auch viele unserer Brüder nach Hilfe... manchmal ist es ihnen nicht bewusst... und manchmal schreien sie leise und wir hören es nicht...mögen unsere Brüder und Schwestern in der Politik also eine solche gestalten, die den Ruf auch der Brüder hört... und eine geschwisterliche Politik gestalten, die respektvoll und auf Augenhöhe Sorgen und Nöte der Schwestern wie der Brüder wahrnimmt... ob hier im Land beim Souverän oder in der weiten Welt ...denn nur gemeinsam können wir es schaffen, diese unsere Mutter Erde zu einem besseren Ort für ALLE zu machen... ohne auszugrenzen... .ohne ein Menschenleben gegen das andere auszuspielen... ohne jemanden zu vergessen ...und vielleicht einst auch euch mit einzubeziehen... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 15.09.2022

Sohn

Herr,bitte schenke meinen Sohn ein friedliches und glücklichliches Leben beende dieses Chaos und bring Ruhe in sein Leben.Endlich ein normales Leben mit seiner Frau und seinen Kindern.Bitte Herr lass meine Schwiegertochter ihn mit Respekt und Liebe behandeln

Mama

23:09 Uhr, 14.09.2022

Sohn

Herr,bitte schenke meinen Sohn ein friedliches und glücklichliches Leben beende dieses Chaos und bring Ruhe in sein Leben.Endlich ein normales Leben mit seiner Frau und seinen Kindern.Bitte Herr lass meine Schwiegertochter ihn mit Respekt und Liebe behandeln

Mama

23:09 Uhr, 14.09.2022

für unser gemeinsames Boot

liebe Mutter Gottes, ein tapferes Menschenkind erinnert uns heute an das Boot, in dem wir alle gemeinsam sitzen ...werden wir einst auch alle gemeinsam rudern und das Boot sicher ans Ufer bringen ?... sehen wir noch, was rings um uns geschieht, während wir dem Eisen hinterher jagen, als wäre es die Rettung? ... denn, was wird das Eisen tun ? ... es löscht Flämmchen aus... und wir fragen uns, ob ein Flämmchen weniger wert ist als das andere... während wir so gefangen sind, schmelzen rings um uns die Gletscher, wie jetzt in Patagonien und altehrwürdige Berge, wie der Hochvogel ,gehen zu Bruch ... unsere Wälder brennen und die Fluten wüten ... ja, wir sitzen alle in einem Boot... wir sollten das Eisen gegen Ruder tauschen und anfangen zu paddeln... gemeinsam.. friedlich... das Potential unserer Köpfe nutzend... und unsere Herzen füreinander öffnend... mögen wir einer neuen ( alten) Logik folgen... jener unseres Jesukindleins...dann können wir es (noch) schaffen... das, mit dem Erreichen des rettenden Ufers ... nur gemeinsam... alle ! zusammen ... da pacem domine ...

Cece

19:09 Uhr, 14.09.2022

für das europaweite Gebet für Frieden im geschundenen Land

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder im Glauben Thomas... erneut lesen wir seine Gedanken....und beugen demütig das Knie vor dem Schöpfer... wir haben nichts... nur die Kerzen und die Erinnerung , als jenes Kind der Hoffnung, in unsere Hände gelegt wurde und der Hirte uns sagte: "allen aber, die ihn aufnehmen, gibt er die Kraft Kind Gottes zu sein "...

und so halten wir fest, an der Logik deines Sohnes... und den Worten am Berg... und flehen...dass die Waffen schweigen... und dem geschundenen Land Frieden geschenkt wird... ihm, uns seinen Flämmchen ,auf beiden! Seiten... und erinnern uns :

 

"Um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Verherrlicht also Gott in eurem Leib."... da pacem domine...

Cece

18:09 Uhr, 14.09.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unseres Papa's Franziskus... und wünschten, die Zeitungen dieser Welt würden sie auf den Titelseiten drucken... und wir wünschten , die Menschenkinder würden sie lesen... und anfangen zu verstehen... und mit uns Tränen der Ergriffenheit weinen... wenn wir eintauchen in jene Weisheit eines Kindes der Steppe, das uns zuruft, dass :

 

»der Mensch der Freund des Menschen sein muss«...

 

und zwar ein Freund, der nicht davonläuft, wenn dunkle Wolken aufziehen... vielleicht ein Freund, wie der kleine Prinz ihn im Fuchs findet ... mögen wir uns inspirieren lassen, von der Poesie , die uns unser Bruder Abai schenkt... und einen kleinen Teil davon mitnehmen, in dieses , unser Leben hier unten, auf Erden... mögen unsere Hirten uns weiter erzählen, von euch, jeder so , wie die Ahnen es lehren ... damit wir Schafe endlich begreifen und gerettet werden können... hier, im geschundenen Land, in Europa und der weiten Welt ... und einst demütig , und in Vielfalt, den Schöpfer ehren und achten und (wenn wir uns fest anstrengen) vielleicht lieben...da pacem domine ...

Cece

12:09 Uhr, 14.09.2022

für einen friedensstiftenden Dialog

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... wir lesen die Worte des liebgewonnenen Oberhirten unserer Geschwister... und beten demütig mit ihm, dass Liebe, Barmherzigkeit und Mitgefühl in unsere Herzen und Köpfe einzieht... und die Flamme des Glaubens weitergereicht wird, auch an jene Völker und Staaten, die noch nicht so recht glauben können, dass ihr lebt ... mit uns... in uns... einem jeden oder einer jeden von uns... mögen wir einst fähig werden, euch zu spüren... und zu vertrauen... dem Schöpfer und seiner Weisheit... und den Hirten, die uns unermüdlich davon erzählen... möge die Liebe uns beugen...denn wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig, Kinder des Vaters im Himmel, dem Demut gebührt für die Gnade, die er uns schenkt ... da pacem domine...

Cece

11:09 Uhr, 14.09.2022

für unsere 5 Weisen und das Zuhören

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir "dass die Hütte brennt " ... und wir lesen die Gedanken der "5 Weisen"....wir erinnern uns an jene Weisen, die einst aus dem "Morgenland" aufbrachen , um den Stern zu suchen und ihm zu folgen, bis sie euch fanden... möge dieser Geist von damals wiederkehren und uns inspirieren, kreativ zu werden... und die Fesseln zu sprengen ... mögen wir jenen zuhören, die mit ihrer Hände Arbeit diesen unseren Staat am Laufen halten ... und uns unser tägliches Brot backen... mögen wir sie wahrnehmen, unsere Geschwister , egal ob sie Wolfang ,Alice oder sonst einen Namen tragen... und mögen wir anfangen, zu löschen... jetzt ... zusammen... kreativ...

Cece

10:09 Uhr, 14.09.2022

für Simon und seinen Bruder Andreas

liebe Mutter Gottes, zu reist mit uns zurück in der Zeit zu unseren Brüdern... wir sehen sie, damals auf dem See, als sie die Netze auswarfen... denn, so wird uns erzählt , sie waren Fischer ... und wie damals hören wir die Rufe deines Sohnes...

 

"Hierher hinter mich ..."

 

ob wir den Ruf auch heute noch hören ?.... ob wir ein klein wenig unser Herz der Logik deines Sohnes einst öffnen werden ? ... denn wie in einer Familie die Kinder oft streiten und sich doch wieder "zusammenraufen" müssen, damit ein gedeihliches Auskommen für alle erreicht werden kann, so ist es wohl auch in der großen weiten Welt und den Menschenkindern darin...und so bitten wir dich, nimm unsere Brüder unter deinen Schutz... vor allem jene, die den Namen des Bruders von Simon tragen ... einst bekam ein Kreuz ihren Namen... möge es uns Mahnung sein... für den Schutz aller Flämmchen einzutreten... auf beiden Seiten... und Frieden zu stiften ... da pacem domine...

Cece

10:09 Uhr, 14.09.2022

für das Beten mit Farben

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich... dort, auf den Trümmern einer Kirche, im geschundenen Land... und wir lesen die Gedanken unserer Geschwister im Glauben Oleksandr und Sonia, denen der Vater im Himmel die einzigartige Gabe geschenkt hat, mit Farben zu beten... vielleicht begreift man es nur in einem Land, von dem unser Bruder Rainer Maria sagt, es sei das "Nachbarland des Himmels"... wo Glaube nicht nur als ein Märchen abgetan wird oder als "Spinnerei" ... möge dieses Nachbarland des Himmels dazu werden, einem Land, in dem sich die Pforten des Paradieses öffnen... für beide Teile... für beide Söhne ... für all die einfachen Menschen, die dort in den Kirchen stehen und warten, was die Hirten ihnen von euch erzählen... und Kerzen anzünden , wie wir es tun... es bleibt Staunen... über die Ikonen, dort auf den Munitionskisten... stille Mahnung... an uns ALLE !...möge das Leben siegen... und die Liebe uns beugen ... da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 14.09.2022

für die (neue) Seidenstraße des Dialogs

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... wir Menschenkinder hier auf Erden, die wir doch alle Sünder sind und uns manchmal so schwer tun die Worte des Vaters im Himmel zu begreifen, die wir manchmal so hilflos sind und im "Fleisch" gefangen, wir danken dir für unsere Geschwister hier auf Erden, egal in welcher Form sie an den Schöpfer glauben... denn seit Jahrtausenden leben wir Seite an Seite und können, wenn wir denn wollen, voneinander lernen... auch eine (neue) Seidenstraße des Dialogs zu bauen... "die Wissenschaft" dieser unserer Mutter Erde weiß um das Potential, das in einem jeden von uns steckt... sie arbeitet seit Jahrtausenden miteinander und baut auf die Grundsteine des oder der "anderen" auf...uns so hoffen wir, dass die Stille, die am Anfang des Treffens all ! unserer Freunde und Geschwister dort in Nur-Sultan stand , durchdrungen wird von ihm, dem Schöpfer, der Quelle der Weisheit und Barmherzigkeit... mögen wir aufhören, jemanden an den Rand zu drängen und anfangen dem Beispiel des himmlischen Vaters zu folgen, der mit offenen Armen beide Söhne umschließt ... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 14.09.2022

Für meinen Sohn

Bitte, Herr stehe meinen Sohn bei helfe ihm und schenke ihm ein normales Leben. Bitte mach aus meiner Schwiegertochter endlich eine gütige und liebende Frau und Mutter.Bitte lass ein Wunder geschehen

 

Mama

22:09 Uhr, 13.09.2022

für unsere Geschwister in Nur -Sultan

liebe Mutter Gottes, voll Spannung fiebern wir der Ankunft unseres Papa's Franziskus in Nur-Sultan entgegen... und danken dem Schöpfer dafür, dass er uns so weise Geschwister gegeben hat... heute lesen wir von drei Fahnen, die "einträchtig" nebeneinander im Wind wehen... auch die rote Fahne unserer liebgewonnenen Freunde aus dem Reich der Morgenröte ist mit dabei... mögen wir Menschenkinder hier auf Erden begreifen, dass Mutter Erde keine Grenzen kennt... auch die Winde und Flüsse kennen keine Grenzen... mögen wir Menschenkinder erkennen, dass wir es nur gemeinsam schaffen können... denn auch die Erwärmung kennt keine Grenzen... so wie die Flammen , die unsere Wälder verschlingen, und die Fluten, die die Felder überschwemmen... nur gemeinsam können wir es schaffen, wenn... ja ...wenn wir unser Potential, das in unseren Köpfen steckt, ausschöpfen und uns austauschen... gemeinsam... als Menschheit hier auf Erden...und vielleicht einst mit Demut vor dem Schöpfer, der uns unseren blauen Planeten anvertraut ... da pacem domine...

Cece

10:09 Uhr, 13.09.2022

für unsere Schwester im Glauben Agnes

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit nach Assisi... zu unserer Schwester im Glauben Agnes... und wir nehmen den roten Faden wieder auf... der uns unsichtbar mit euch verbindet... denn auch unserer Schwester wurde Zeuge des Möglichen, das für unmöglich gehalten wird und doch Realität wird, wenn ... ja ... wenn wir der Logik deines Sohnes folgen... denn der Glaube kann Berge versetzen, das Eisen wird sie nur zerstören... mögen wir hier im Land demütig werden , denn unsere Rolle ist es nicht zu führen, sondern uns führen zu lassen... von ihm, deinem Sohn... nach all dem Leid, das unser Volk über die Menschenkinder brachte, ist unsere Rolle, Frieden zu stiften... und für alle Flämmchen Sorge zu tragen, denn jedes ist gleich würdig, gleich wichtig und die Verantwortung eines Christen endet nicht an der Landesgrenze ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 13.09.2022

für Robert und Fritz

liebe Mutter Gottes, kennst du die Geschichte von Fritz... uns seinem Freund... es wird erzählt, dieser sei nicht von dieser Welt... vielleicht gelingt es ja , dass wir Menschenkinder, egal ob wir Robert oder Fritz heißen, ja auch einen Freund zu finden, der nicht von dieser Welt ist... wir hätten auch jemanden im Blick... er heißt Jesus... und ist seit Jahrtausenden an unserer Seite.. er zwingt uns nicht... aber eröffnet uns neue Perspektiven... er bestraft uns nicht... sondern reicht uns die Hand... er tut Dinge, in denen sich das, was wir real bezeichnen, mit dem, was möglich ist, vermischt... vielleicht sollte wir uns alle von ihm inspirieren lassen... und seine Freundschaft suchen... dann klappt es auch mit dem Marmeladensandwich ... und mit der Freundschaft zwischen den Bären aus Ost und West ... da pacem domine...

Cece

09:09 Uhr, 13.09.2022

für Florian und das Sprengen der Fesseln

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus ist auf dem Weg ... und im Geist pilgern wir mit ihm und hoffen... wieder einmal... dass die Menschenkinder zur Vernunft kommen und zu Friedensstiftern werden... heute lesen wir auch die Gedanken von Florian... mögen sie mehr Menschenkinder wahrnehmen... und anfangen, die Köpfe und das, was sich darin versteckt , zu nutzen, wie damals, als nach dem großen Leid des Krieges die Menschenkinder hier im Land mit ihrer Hände Arbeit diesen unseren Staat wieder aufgebaut haben... und es ihnen gelang, die Fesseln zu sprengen... auch durch die Hilfe unserer Nachbarn, hier in Europa, und durch die Hilfe jener Siegermächte, die Vergebung zugelassen haben... möge dieser Geist von einst zurückkehren- hier im Land, in Europa und in der weiten Welt... was könnten wir, wir Menschenkinder schaffen, wenn wir uns nicht die Köpfe einhauen , sondern sie zusammenstecken würden, um Lösungen zu finden, für alle... es liegt an uns, die Pforten zum Paradies hier auf Erden zu öffnen... an uns ... wir sind frei... wir können denken... können wir auch verstehen und begreifen ? ... und so beten wir voller Demut jenes Gebet, das dein Sohn uns lehrt... viele kennen es... aber verstehen sie es auch ?.... "Vater unser...."

Cece

09:09 Uhr, 13.09.2022

für mehr Achtsamkeit und das Zügeln der Zunge

liebe Mutter Gottes, erneut formen Menschenzungen verletzende Worte und schleudern sie hinaus... wir fragen uns, ob man auch deinen Sohn auch vor ein (internationales) "Tribunal" stellen würde, wenn er heute, jetzt, seine Bergpredigt halten würde... würden wir auch dem Jesukind ein "fuck off" ins Gesicht schleudern, wenn es uns erinnert, an die Hoffnung , die der Vater im Himmel uns schenkt, als du ihn, die Quelle einer einzigartigen Logik , auf die Welt bringst... mögen wir einst den Hass, der unsere Herzen in Besitz nimmt, überwinden, damit wir ihm, der Quelle der Weisheit und Barmherzigkeit ein " Vater unser first" entgegenrufen können... möge uns einst die Liebe beugen und Frieden schenken... da pacem domine ...

Cece

21:09 Uhr, 12.09.2022

für unseren Papa Franziskus " in Eile "

liebe Mutter Gottes, hast du seine Worte gelesen ? ... wir wünschten, die Welt würde sie zur Kenntnis nehmen... nicht nur die "Jungen" , nein... auch die "Mittelalten" und "Alten "... seine Worte sprühen gleichsam Flammen der Begeisterung, für dich und unser geliebtes Jesukind... welch ein Spirit... zweifellos, auch unser Papa Franziskus ist in Eile... und ruft uns gleichsam zu ... "wacht auf, hört zu, steht auf und geht mit "... und wir ergänzen, egal aus welchem Teil des Staubes von Mutter ihr geformt seid... geht mit auf die Pilgerreise derer, die Frieden stiften... hurtig, denn wer zu spät kommt, den bestraft das Leben ... möge es jeder auf die Weise tun, die die Ahnen lehren... und uns die Demut vor dem Schöpfer vereinen ...da pacem domine ...

Cece

15:09 Uhr, 12.09.2022

für den roten Faden und unseren Bruder im Glauben Johannes Paul

liebe Mutter Gottes, glaubst du, wir, die oft orientierungslos herumirrenden Kinder des himmlischen Vaters können den roten Faden wiederfinden, der uns gleichsam unsichtbar mit euch verbindet ? .... können wir uns fragen, was dein Sohn uns jetzt, heute, in diesem Moment raten würde ? ... was würde er sagen ? ... würde er uns raten, wir sollen nur ganz fest aufeinander einhauen oder würde er uns raten unser Gewissen, unser Herz zu hinterfragen... gelten die Gebote nur dann, wenn sie uns passen oder sind sie heilig? .... und wenn dies so ist, ist dann ein Leben weniger schützenswert, nur weil es hinter einer von Menschen gezogenen Linie zum Atmen kam ? ...

der Vater sagt uns allen : "DU SOLLST NICHT TÖTEN!" ...

 

mögen wir uns an die Worte unseres Bruders im Glauben Johannes Paul erinnern...

 

„Nicht die Gewalt, sondern die Liebe vermag alles.“....

 

vielleicht erinnern wir alle uns wieder an die Flügel, die wir einst hatten ... mögen wir die Kraft finden, uns zu versöhnen... und dem Geist von Fratelli tutti eine Chance geben... und der Logik deines Sohnes vertrauen ... bedingungslos... auch wenn die Menschenkinder uns für Narren halten ... da pacem domine ....

 

Cece

11:09 Uhr, 12.09.2022

Für alle Kinder, Schutzbedürftigen u. Opfer

Mein GEBET für alle Kinder dieser Welt, für die Zerbrechlichkeit und die lebenslangen Wunden. Sind so kleine Hände - Songtext von Bettina Wegner: Veröffentlicht 1979. Mit den Erfahrungen tausendfacher Gewalt an Kindern in der Kirche, aber auch an vielen anderen Orten, hat das Lied für mich eine neue Bedeutung bekommen. Vielen wurde die Seele und das Rückgrat gebrochen. Gerade deshalb bedeutet mir das Lied wieder so viel: Es singt davon, was für ein kostbarer Schatz Kinder sind. Wie kostbar und wertvoll jede Seele ist. Sind so kleine Hände winzge Finger dran. Darf man nie drauf schlagen die zerbrechen dann. Sind so kleine Füße mit so kleinen Zehn. Darf man nie drauf treten könn sie sonst nicht gehn. Sind so kleine Ohren scharf, und ihr erlaubt. Darf man nie zerbrüllen werden davon taub. Sind so kleine Münder sprechen alles aus. Darf man nie verbieten kommt sonst nichts mehr raus. Sind so klare Augen die noch alles sehn. Darf man nie verbinden könn sie nichts verstehn. Sind so kleine Seelen offen und ganz frei. Darf man niemals quälen gehn kaputt dabei. Ist son kleines Rückrat sieht man fast noch nicht. Darf man niemals beugen weil es sonst zerbricht. Grade, klare Menschen wärn ein schönes Ziel. Leute ohne Rückrat hab'n wir schon zuviel. JESUS, bitte, segne, behüte und beschütze alle KINDER, lass sie nicht zu unschuldig zu OPFER werden. JESUS, bitte, steh allen SCHUTZBEDÜRFTIGEN mit deiner LIEBE und GÜTE zur Seite. JESUS, bitte, hilf allen die unter Gewalt leiden und gelitten haben. HEILE alle gebrochenen SEELEN und HERZEN von diesen unsagbar tiefen, lebenslangen WUNDEN. JESUS, erleuchte die Übeltäter mit Einsicht und Vernunft. 2022 ist wieder KRIEG, wieder ein Wahnsinn ohne Verstand und Vernunft, wieder LEID - SCHMERZ - MISSBRAUCH u. GEWALT. JESUS, bleib denen die so sehr an DICH glauben, hoffen und DIR vertrauen SCHUTZ und GEBORGENHEIT. HEILE mit deiner LIEBE-GNADE u. BARMHERZIGKEIT alle WUNDEN u. VERLETZUNGEN, wende alles BÖSES zum GUTEN. Liebe Mitbeter, ich bitte, EUCH um Verzeihung, weil ich immer so viele ZEILEN für meine Gebetsanliegen brauche. VERGELT´S GOTT TAUSENDMAL. AMEN

Christin

09:09 Uhr, 12.09.2022

für unseren Apostel Jakobus und das Pilgern

liebe Mutter Gottes, bald beginnt unser Papa Franziskus seine Pilgerreise des Friedens... ins Land unserer klugen Geschwister , von denen wir Demut vor dem gemeinsamen Schöpfer lernen können... und wie es gelingen kann, in aller Vielfalt friedlich zusammenzuleben ,die Traditionen zu bewahren und den Schöpfer zu ehren ... und auch wir machen uns im Geiste auf den Weg zu unserem Apostel Jakobus... und sind erstaunt, wie viele Weg es gibt, die seinen Namen tragen... wir wählen den Pommerschen Jakobsweg und hoffen, dass die Menschenkinder der vielen Stationen einst einander freundlich die Hand reichen... und sich erinnern... an die Worte unseres Bruders im Glauben Jakobus ...

 

"Die Weisheit aber, die von Gott kommt, ist vor allem aufrichtig; außerdem sucht sie den Frieden, sie ist freundlich, bereit nachzugeben und lässt sich etwas sagen. Sie hat Mitleid mit anderen und bewirkt Gutes; sie ist unparteiisch, ohne Vorurteile und ohne alle Heuchelei. Nur wer selbst Frieden stiftet, wird die Gerechtigkeit ernten, die dort aufgeht, wo Frieden herrscht."

 

mögen uns diese Worte inspirieren... einst... da pacem domine...

Cece

08:09 Uhr, 12.09.2022

für unsere Geschwister im Land des Jasmins

liebe Mutter Gottes, du schickst unseren Blick in das Land des Jasmins, dessen Flure und Felder unter den Fluten verschwinden... mögen jene , die es können, unseren Geschwistern dort zur Hilfe eilen... und mögen wir endlich begreifen, wozu uns der Schöpfer Mutter Erde anvertraut hat... mögen wir anfangen, eine Welt, die zusammenarbeitet zu schaffen...mögen wir zusammenarbeiten, damit wir gemeinsam ,mit kreativen Ideen , die in unseren Köpfen wohnen, eine Welt schaffen, in der die Menschenkinder einander freundlich zugewandt sind und aufhören, sich die Köpfe einzuschlagen... denn jede Flamme ist wertvoll, jede trägt ein unglaubliches Potential in sich, wir müssen es nur wahrnehmen ... und den Rat des Schöpfers suchen... und seine Gebote beachten... denn nur gemeinsam kann es uns gelingen, die Fluten und das Feuer einzudämmen, das uns unsere Lebensgrundlage entzieht ... nur gemeinsam können wir das rettende Ufer erreichen... ob im Osten, Westen, Norden oder Süden dieser unserer Welt ... gemeinsam und friedlich ... da pacem domine...

Cece

11:09 Uhr, 11.09.2022

für die 7 Tugenden

liebe Mutter Gottes, du erinnerst uns an die Tugend der Mäßigung ... vielleicht täte es uns allen gut, diese Tugend wieder zu pflegen... erinnert sie uns doch daran, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, gleich wichtig, gleich würdig... egal, wo und wie mächtig wir geboren werden... mögen wir einst fähig werden, uns als gleich wichtig zu betrachten und mit Respekt und Achtsamkeit behandeln, egal ob wir ein mächtiges oder "einfaches" Menschenkind sind , egal ob Schaf oder Hirte...da pacem domine ...

Cece

10:09 Uhr, 11.09.2022

für unsere Geschwister im Land des Damavand

liebe Mutter Gottes, du führst uns in das wunderbare Land , in dem der Damavand wohnt ...seit Jahrtausenden begleitet er die Menschenkinder und spiegelt die Sehnsucht wider nach jener Quelle der Weisheit und Schönheit, die ihn werden ließ...unsere Geschwister in diesem altehrwürdigen Land, das die Grundlagen unserer Wissenschaften mitbegründet, kennen noch jene Bruchstücke des Paradieses, das sich in den Rosengärten spüren läßt... mögen wir einst fähig werden, dankbar zu sein, dafür, dass der Schöpfer uns an die Hand nimmt und uns Geschwister gibt... mögen wir aufhören einander auszugrenzen und anfangen friedlich zusammenzuarbeiten... möge uns die Ehrfurcht ergreifen, vor jener einzigartigen Schönheit unserer Heimat, der Erde... mit all ihren Rätseln... und mögen wir uns demütig eingestehen, dass wir ihn, den Schöpfer brauchen, um den Weg in eine friedliche Zukunft aller zu finden... und einst das größte "Rätsel" lösen ... "SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS"

Cece

08:09 Uhr, 11.09.2022

für Paddington und Senja

liebe Mutter Gottes, erinnerst du dich ? ...als Paddington zu jenem liebgewonnenen Menschenkind , das nicht mehr bei uns hier auf Erden weilt, zum Tee kommt ? ...wir fragen uns, ob unser Paddington einst auch Senja kennenlernen könnte und sie dann gemeinsam Tee trinken... der Vater im Himmel schenkt uns Menschenkindern die Phantasie... und unsere Ahnen erzählen uns Märchen ... in denen sich alles zum Guten wendet... mögen uns die Märchen inspirieren, die Möglichkeit, dass alles sich zum Guten wenden kann, nicht aus den Augen zu lassen... mögen wir die Gunst der Stunde nutzen, unsere Trauer zu teilen und einander Glück für die bevorstehenden Aufgaben zu wünschen, denn unsere Wurzeln gründen tief und halten sich nicht an die Landesgrenzen, die die Menschenkinder festlegen...und der Vater im Himmel ist kein Märchen, sondern lebt mit uns und glaubt an uns ...da pacem domine ...

Cece

15:09 Uhr, 10.09.2022

für kreative Ideen im Land der Dichter und Denker und das Annehmen de Hand

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Markus reicht den mächtigen Brüdern und Schwestern hier im Land die Hand... mögen sie seine Gedanken wahrnehmen... und die Hand ergreifen... mögen wir, über alle Parteigrenzen hinweg, jetzt alle Köpfe zusammenstecken, um Lösungen zu finden... für die vielen arbeitssamen Menschen hier im Land, die es verdient haben, dass nicht irgendeine Ideologie siegt, sondern unser Ideenreichtum und unser Potential ,Lösungen zu finden... dann frieren wir auch nicht fest, wie der Wolf, sondern tanzen über das Eis und holen das Marmeladen Sandwich aus der Tasche, das wir für später aufgehoben haben... möge der Vater im Himmel seine Hand über uns halten... und uns einst Frieden und Versöhnung in Europa und in der Welt schenken...da pacem domine...

Cece

15:09 Uhr, 10.09.2022

für die Partei mit dem "C"

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben der Partei mit dem "C" tagen heute...über Grundwerte... ein kluges Menschenkind sagte einmal, dass sich das "Lun Yu" und die Worte unseres Jesukindleins bei einem Menschenbild treffen, das geprägt ist vom Streben nach Weisheit und Tugend...könnte uns das inspirieren ? ...möge der heilige Geist die Tagung begleiten und mögen unsere Geschwister im Glauben, egal in welcher Form sie zum Schöpfer beten, ihn, den Schöpfer, die Quelle der Weisheit nicht vergessen... und vielleicht gelingt es uns einst allen auch deinen Sohn als Quelle der Inspiration zu entdecken... und zu begreifen, was er uns damals, am Berg sagt... mögen einst Konflikte ohne Waffen gelöst werden, indem wir anfangen, einander zuzuhören und zu verstehen, dass jeder doch auch dazu gehören will, egal ob ihm oder ihr das bewusst ist oder nicht... denn wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig und das Tun des einen oder der anderen beeinflusst das Wohl des Ganzen ... da pacem domine ...

Cece

09:09 Uhr, 10.09.2022

für unseren Bruder im Glauben Charles

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit zu unserem Bruder im Glauben Charles... wir lesen seine Worte an unseren gemeinsamen Vater im Himmel ... mögen wir Menschenkinder bei allen Problemen hier im Land, in Europa oder der weiten Welt...ob beim synodalen Weg oder beim Dialog mit mächtigen Brüdern und Schwestern, immer dann, wenn wir selbst an Grenzen stoßen und nicht weiter wissen , den Rat des Vaters im Himmel suchen... und uns fragen, was er will... was sein Plan für uns , hier auf Erden , ist... manchmal hilft es , einfach nur in aller Stille zu beten... und ihn spüren, die sprudelnde Quelle der Weisheit und Barmherzigkeit ...und so beten wir mit unserem Bruder im Glauben...

 

"Mein Vater,

ich überlasse mich dir, mach mit mir, was du willst.

Egal, was du mit mir machst, ich danke dir.

Ich bin zu allem bereit, nehme alles an.

Sofern dein Wille

in mir, in allen Lebewesen wirkt,

so wünsche ich nichts anderes, mein Gott.

Ich lege meine Seele in deine Hände.

Ich gebe sie dir, mein Gott,

mit aller Liebe meines Herzens, weil ich dich liebe

und weil es mir ein Liebesbedürfnis ist,

mich hinzugeben, mich in deine Hände zu geben,

ohne Maß, mit unendlichem Vertrauen;

denn du bist mein Vater."

 

Vertrauen ohne Maß ... mögen wir es einst schaffen ihm so zu vertrauen ... da pacem domine ...

Cece

08:09 Uhr, 10.09.2022

für unsere Geschwister im Land der Morgenröte

liebe Mutter Gottes, gemeinsam mit dem Oberhirten unserer Geschwister aus dem Land der Birken beten wir für unsere Geschwister , unsere Freunde, im Land der Morgenröte, die durch das Beben von Mutter Erde leiden... wenn ein jeder von uns Menschenkindern hier auf Erden nur ein wenig Mitgefühl für den "anderen" zeigt, dann können wir es gemeinsam schaffen, Kinder des Lichts zu werden ...wenn wir nur ein klein wenig eintauchen, in die Welt der "anderen", in die Farben der Natur ,die sie umgibt, in die Schärfe ihrer Gewürze, in die Geschmacksrichtungen ihrer Speisen, in die Bilder ihrer Ahnen und vieles mehr, dann wird der "andere" zum "du" und wir fangen an, mit dem Herz zu sehen ...und vielleicht singen wir einst gemeinsam auch das Lied von kleinen Fuchs ...

 

"Nicht mal mein Freund

Der kleine Prinz

Hat vier Pfoten wie ich

Gut – schlimm ist das nicht..."

 

mögen wir einst mit dem Herzen sehen... und aufhören, einander als den oder die "andere" zu betrachten... mögen wir den Geist von fratelli tutti in unsere Herzen aufnehmen... in te, domine ,speravi ...

Cece

19:09 Uhr, 09.09.2022

für das Erfassen der Länge und der Breite, der Höhe und der Tiefe

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister aus dem Reich der Birken bringen uns heute zum Staunen, erzählen sie uns doch von jungen Männern, die ihre Militäruniformen in die Gewänder eines Hirten umtauschen ... dies erinnert uns an unseren Bruder Paulus... und an die Zeit, als er zu uns sprach... und so reisen wir zurück in der Zeit und hören ihm zu ...

 

"Deshalb beuge ich meine Knie vor Dem Vater, von dem jede Vaterschaft in den Himmeln und auf Erden benannt wird.

ER gebe euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit mit Kraft gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inneren Menschen, dass der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in Liebe gewurzelt und gegründet seid, damit ihr imstande seid mit allen Heiligen, völlig zu erfassen, was die Breite und Länge und Höhe und Tiefe ist und zu erkennen die die Erkenntnis übersteigende Liebe des Christus, damit ihr erfüllt werdet mit der ganzen Fülle Gottes. Dem aber, der über alles hinaus zu tun vermag, über die Maßen mehr als wir erbitten oder erdenken gemäß der Kraft die in uns wirkt, ihm sei die Herrlichkeit in der Gemeinde und in Christus Jesus auf alle Geschlechter von Ewigkeit zu Ewigkeit."

Cece

15:09 Uhr, 09.09.2022

für das Hüpfen unserer Herzen

liebe Mutter Gottes, hast du schon gehört? ... das Herz unseres Papa's Franziskus hüpft... vielleicht auch jenes unseres Bruders im Glauben Justin... denn wir hören von seiner "Community of St. Anselm" ... die inspiriert... und jenseits des großen Wassers die "Community at the Crossing" zum Atmen brachte... von diesem Spirit "Hand in Hand" zu gehen, brauchen wir mehr... auch hier in Europa... auch mit unseren Geschwistern und ihren Hirten im geliebten Land der Birken.... beiden Teilen... denn auch sie sind unsere Geschwister im Glauben ... getauft mit dem heiligen Wasser dieser, unserer gemeinsamen Welt... manchmal finden wir schon zueinander, halten inne und trauern gemeinsam um ein liebgewonnenes Menschenkind... möge es auch Momente der Freude und des Friedens geben, die uns zusammenhalten und gemeinsam staunen lassen über den Regenbogen, den die Sonne nach dem Regenschauer am Himmel zaubert... in te deum speravi ...

Cece

15:09 Uhr, 09.09.2022

für die Kinder des Lichts

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken sind bei unseren Geschwistern auf der Insel der Bluebells... wir trauern mit ihnen um ein geliebtes Menschenkind, das nicht mehr hier bei uns auf Erden weilt ... und erinnern uns ...

 

„Und wenn der Frieden da ist, ist es an uns, den Kindern von heute, die Welt von morgen zu einem besseren und glücklicheren Ort zu machen.“...

 

möge unser Bruder im Glauben Philip unsere Schwester im Glauben sanft zu Euch hinübergeleiten und mögen uns beide helfen, damit wir es hier auf Erden schaffen, Frieden zu stiften... damit die Kinder von heute eine Chance bekommen, eine bessere Welt für uns alle aufzubauen ... in te deum speravi...

Cece

20:09 Uhr, 08.09.2022

für unsere Schwester im Glauben Elisabeth

liebe Mutter Gottes, heute, an deinem Geburtstag , gehen unsere Gedanken zu unserer Schwester im Glauben Elisabeth , von der wir so unendlich viel lernen... Demut und das Wissen, dass wir einst vor ihm, unserem Schöpfer, Rechenschaft ablegen werden... darüber was wir tun oder unterlassen in dieser unserer Welt ... "wir sind alle nur Durchreisende, Besucher unserer Zeit, unserer Welt ".... möge diese "unsere " Welt unsere Mitmenschen, egal hinter welchen von Menschen gemachten Grenzen sie geboren werden, nicht ausschließen... und mögen wir einst alle die Worte deines Sohnes, dort am Berg, verstehen... selbst, wenn wir in diese Zeit zurückreisen müssen, um es begreifen zu können ...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... in te deum speravi ...

Cece

16:09 Uhr, 08.09.2022

Frieden

Lass dein Licht in der Welt scheinen und erhelle das Dunkle.

Christian

14:09 Uhr, 08.09.2022

Frieden

Lass dein Licht in der Welt scheinen und erhelle das Dunkle.

Christian

14:09 Uhr, 08.09.2022

Frieden

Lass dein Licht in der Welt scheinen und erhelle das Dunkle.

Christian

14:09 Uhr, 08.09.2022

Frieden

Lass dein Licht in der Welt scheinen und erhelle das Dunkle.

Christian

14:09 Uhr, 08.09.2022

Frieden

Lass dein Licht in der Welt scheinen und erhelle das Dunkle.

Christian

14:09 Uhr, 08.09.2022

für dich

liebe Mutter Gottes, heute feierst du Geburtstag und wir singen für dich... unsere Schwester im Glauben Katharina gibt uns die Worte für unser Lied ...

 

„So singe und tanze also die ganze Schöpfung und trage etwas bei, was des Tages würdig ist. Der heutige Tag werde ein gemeinsames Fest für Himmel und Erde. Alles, was auf Erden ist und über der Erde, soll zusammen feiern. Heute wurde das Heiligtum für den Schöpfer des Alls errichtet. Die Schöpfung bereitete dem Schöpfer ein neues und würdiges Haus.“

 

und so hoffen wir, dass die Menschenkinder in allen Ecken unserer Welt anfangen, für dich zu singen und ein neues, würdiges Haus zu gestalten... für uns all und unseren Schöpfer... gib uns einen kleinen Teil von deinem Vertrauen in ihn, unseren Vater im Himmel,ab, dann schaffen wir es ... hier im Land, in Europa und in der Welt ...und hier ist die Parole : " IN TE DOMINE SPERAVI"

Cece

08:09 Uhr, 08.09.2022

Vater im Himmel, heile meine Wunden

Vater im Himmel, heile meine Wunden. Jesus, ich kämpfe täglich mit Alpträumen. Der physische und psychische Missbrauch mir gegenüber von meinem Mann durch seine extreme Pornosucht, Inzest-Swinger-Analpornos, durch seinen Ehebruch, durch seinen furchtbaren Narzissmus, machen mich fertig. Homosexualität, schwul, lesbisch,das sind moderne Bezeichnungen, die die Bibel nicht kennt.Auch ich will diesen Zeitgeist nicht folgen weder physisch noch psychisch, dennoch wurde meine Seele mit abnormaler Pornographie, Untreue beschmutzt, nur die Gedanken daran sind so schlimm dass ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehe. Im 3. Buch Mose steht: Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so ist das ein Gräuel und beide sollten des Todes sterben. Satan ist es gelungen, so wie mit nichts anderem vielleicht, Sex zu verdrehen u. schlecht u. abnormal-abscheulich zu machen. Was gut u. richtig ist liebevoller Sex zwischen Ehemann u. Ehefrau, hat er genommen u. es mit Lust, Pornografie, Ehebruch, Vergewaltigung ,Inzest u. Homosexualität ersetzt. Homosexualität, Pornografie ist einfach nur die erste Stufe auf einem sehr rutschigen Abhang der immer-zunehmenden Bosheit und Unsittlichkeit (Roemer 6:19). Genau wie ein Drogenabhängiger immer größere Mengen von Drogen konsumieren muss, so zieht die Pornografie ,Homosexualität einen Menschen immer weiter in sexuelle Abhängigkeit u. scheußliches Verlangen. Vater, bitte entferne den Einfluss, von meinem Mann, der ihn in die Irre führte, das Werk des Irrtums u. alle Machttaten, Machenschaften und Mächte die ihn in dieses falsche Leben brachten. Herr Jesus Christus , führe in Gottes Namen diesen Menschen , wieder am richtigen Weg zur Wahrheit u. zum Christlichen Glauben wo Unzucht keinen Platz hat. Lass mich geistig gesunden und nicht weiter diesem Leben ausgeliefert sein. Wende den ganzen Wahnsinn ins Gegenteil u. lass mich nicht länger in dieser Ungerechtigkeit und Ohnmacht verweilen. Jesus, reinige alles. Jesus, ich vertraue auf dich und bette hoffnungsvoll um Wende zum Guten. Jesus, heile alles was mutwillig zerstört wurde durch deine große Heilmacht. Ersetze, meine Verzweiflung mit Geborgenheit, Liebe und Frieden. Erhöre meine Gebete. Ich bitte in größter Ehrfurcht, Gott bring diese Wende und ein Wunder der Ruhe in mein Leben . Amen

Ehefrau

14:09 Uhr, 06.09.2022

für den Zusammenhalt im Land

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir die Gedanken eines mächtigen Menschenkindes über seine Wähler ... mögen die verantwortlichen Brüder und Schwestern in der Politik wahrnehmen, dass die Zunge manchmal schnell Worte formt... mögen sie auch wahrnehmen, dass ihr Eid vor dem Souverän, den Wählern, geleistet wird... zum Wohle des Volkes... mögen wir alle hier im Land begreifen, dass wir es nur gemeinsam schaffen können, wenn wir allen zuhören und alle mitnehmen ... manchmal hilft ein Wechsel der Perspektive... manchmal auch ein wenig Demut...und wenn alle Stricke reißen, hilft es, Rat beim Vater im Himmel zu suchen... und seiner Logik zu folgen... um das gemeinsame Ziel, Frieden in Europa und der Welt, einst doch möglich zu machen ... da pacem domine...

Cece

13:09 Uhr, 01.09.2022

für die Liebe

liebe Mutter Gottes, du lenkst unseren Blick nach Karlsruhe... zu unseren Geschwistern im Glauben... und wir fragen uns... hat Fratelli tutti jemals eine Chance in unserer Welt ? ...

 

Einheit in Vielfalt...mit Respekt vor den Traditionen und den Ahnen und voreinander? ... mögen wir nicht aufgeben, zu erahnen, was uns der Schöpfer sagen will... er tut dies in vielfacher Weise... und schließt keinen aus... egal, ob wir in Synagogen, Kirchen, Moscheen , Tempeln oder (noch) gar nicht beten...

 

er ruft uns... hören wir ihn? .... können wir seine Musik verstehen ? ... sein Lied ?....

 

" Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und meinen Leib dahingäbe, mich zu rühmen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mir's nichts nütze.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Die Liebe höret nimmer auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen...."

 

mögen die Hirten in Karlsruhe den Grundstein für Frieden und Harmonie in der Welt legen... damit der Traum vom Frieden wahr werden kann... da pacem domine...

Cece

07:09 Uhr, 01.09.2022

für die Wahrheit

liebe Mutter Gottes, heute stand für einen kurzen Moment die Welt still und wir haben inne gehalten... in der Trauer um ein Menschenkind... Momente, in denen die Welt vereint ist, sind kostbar, lassen sie uns doch ahnen , was möglich wäre... doch oft formen unsere Zungen verletzende Worte ... warum? ... vielleicht, weil unsere Herzen den "anderen" nicht wirklich kennenlernen wollen? .... uns so beten wir, inspiriert durch das Gebet des Oberhirten der heiligen Stadt Jerusalem... mögen unsere Herzen einander kennenlernen... uns und unsere Gebete... denn wir spüren den Schmerz unseres Bruders im Glauben, der den Namen unseres Heiligen Antonius trägt... und wir danken dem Schöpfer, für die Gebete unserer Geschwister... für Dialog ... Frieden ... und einst die Einheit jener, die mit dem heiligen Wasser getauft wurden und sich Christen nennen... da pacem domine ...

Cece

22:08 Uhr, 31.08.2022

für ein (neues) (Auf)atmen der Welt

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte der Erinnerung eines Menschenkindes an einen großen Staatsmann, der Weitsicht, Gutmütigkeit, Barmherzigkeit , Klugheit und ein liebevolles Wesen in sich vereint...und der der Welt ein neues Atmen schenkte ...

 

die Erinnerung an ein (neues) Atmen... können wir es auch heute? .... können wir es lernen, neu zu atmen, miteinander, füreinander ?... und wenn ja, wie ?...

 

seit Tagen begleiten uns im Geiste die Bilder jenes Kreuzes, das unsere Geschwister im Glauben aus dem Eis schneidern und das uns in die Tiefe des Wassers hinabblicken lässt... was sehen wir dort in dem Spiegel, der uns vorgehalten wird ? .... möge der heilige Geist , der dem Kreuz innewohnt, von dort, über das Wasser unserer Bäche, Flüsse ,Seen und Meere sich ausdehnen und auch das Wasser in unseren Zellen erreichen... damit unser Herz lernt, "neu zu denken"... inspiriert durch die Logik eueres Sohnes, der für uns das Kreuz auf sich nimmt , um uns zu retten... lassen wir uns retten lassen ... da pacem domine ...

Cece

11:08 Uhr, 31.08.2022

für unseren Bruder im Glauben Nikodemus

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken sind heute bei einem Menschenkind, das nicht mehr bei uns hier auf Erden ist... Michail... wir ,hier in unserem Land ,verdanken ihm viel... und so hoffen wir, dass es ihm gut geht und seine Raissa ihn sanft an der Hand nimmt....mögen die beiden uns helfen, die Menschenkinder zu versöhnen und Europa und der Welt Frieden zu bringen... Frieden... nur ein Traum? ... oder doch machbar, wenn wir uns alle anstrengen und vielleicht doch mal nachlesen, was dein Sohn uns damals, am Berg , gesagt hat?... vielleicht könnten wir dann auch unsere "Sprachlosigkeit" überwinden und die Herzen füreinander wieder auf machen... wobei wir bei Nikodemus und seinen Gedanken ankommen... vielleicht liest ja mal der ein oder die andere seine Gedanken über "Religion und Außenpolitik" .... dann klappt es vielleicht einst auch mit dem Frieden ... wenn wir erkennen, dass wir alle aus dem Staub der Mutter Erde geschaffen wurden und demütig werden, vor dem Schöpfer und seinen Geboten ... da pacem domine ...

Cece

11:08 Uhr, 31.08.2022

für die Mutter Gottes mit den 7 Pfeilen

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich, dein Bild, mit jenen 7 Pfeilen, die dein Herz durchbohren... werden sie es je begreifen, die Menschenkinder ?... jene, die zu dir beten, und jene ,die dich nicht so gut kennen... werden sie je ihre Gleichgültigkeit dem Schöpfer gegenüber zumindest wahrnehmen ? ...werden sie je ablassen von ihrem Hochmut, sich auf eine Stufe mit dem Schöpfer stellen zu wollen?.... Richter über Leben und Tod zu sein ?... es liegt an ihnen... sich zu entscheiden... für oder gegen den Vater im Himmel... wir , deine Hütehunde, sind müde... das Wesentliche ist gesagt und seit Jahrtausenden in den heiligen Schriften dargelegt... wie Maximus, unser Bruder im Glauben, glauben wir an die Liebe... doch das genügt nicht, wenn die Menschenkinder nicht daran glauben ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... und Demut in Stille ... da pacem domine ...

Cece

15:08 Uhr, 26.08.2022

für jene Politiker, die die Sprache der einfachen Menschen sprechen

liebe Mutter Gottes, sag mal, was ist eigentlich ein Populist ? ... und warum ist man es, wenn man beim Lesen von Karls Büchern weinen kann ? .... wenn man sich so sehr in den fiktiven Figuren verliert, dass man gleichsam deren Leben lebt ? .... nun , im Land sind wieder einmal scharfe Zungen unterwegs und berichten von Populisten ( die auf eine Zug aufspringen würden? ) ... was also hat es mit Populismus auf sich ? ... was ist das ? ... eine „politische Bewegung, die die Interessen, kulturellen Wesenszüge und spontanen Empfindungen der einfachen Bevölkerung hervorhebt".... und ist das falsch? ... oder sollten wir alle versuchen, die Empfindungen , Sorgen und Nöte der "einfachen Bevölkerung " wahrzunehmen lernen ? ... wobei wir zu Karl zurückkommen... "Gottes Güte aber ist im All und im Atom gleich groß."....mögen wir einst begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, die Kleinen wie die Großen, die "einfachen" oder " jene , die sich zu Größerem berufen fühlen"... gleich würdig, gleich wichtig, egal aus welchen Staubpartikeln unserer Mutter Erde wir ,wo und wann auch immer ,geformt werden... mögen wir einst demütig werden ... und unseren Vater im Himmel ehren und achten, der soviel Güte in den Atomen versteckt hat ... da pacem domine...

Cece

12:08 Uhr, 25.08.2022

für Karl und Michael

liebe Mutter Gottes, wir denken an unsere Brüder Karl und Michael... man sollte ihnen zuhören... vielleicht gelingt es uns dann, das Chaos zu ordnen und Lösungsansätze zu entwickeln...es hilft uns bestimmt nicht weiter, wenn wir Bücher verbieten oder Mauern hochziehen... wir erinnern uns an die Worte von Karl ...

 

"Es ist falsch, sich den Himmel unendlich weit von uns zu denken. Zwischen ihm und der Erde liegt keine Spur von Raum. Wir wissen ja, dass für ihn weder Raum noch Zeit vorhanden ist "....

 

es liegt an uns, die Tore zum Paradies hier auf Erden ein Spalt weit zu öffnen... an uns.. unserem Denken... und ob wir uns für oder gegen den Schöpfer entscheiden... der uns Gebote, seinen Sohn und den heiligen Geist schickt ... wenn wir doch nur einen Bruchteil davon begreifen könnten... es bleibt das Hohe Lied der Liebe ... da pacem domine ...

Cece

07:08 Uhr, 25.08.2022

für unseren Papa Franziskus und den Frieden in Europa

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus ruft uns zum Gebet... für unsere Geschwister, im geliebten Land der Birken, beiden Teilen ... und für den Frieden in Europa ...

 

wir erinnern uns an die Präambel unseres Grundgesetztes...

 

"Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen..." ...

 

wie können wir dem Frieden dienen? ...

 

vielleicht, indem wir die Hoffnung, die Logik deines Sohnes ,nicht aus den Augen verlieren...

 

oder , wie unser Bruder im Glaube Gustav es uns einst verständlich zu machen versuchte... als er uns sagte, dass der Vater im Himmel uns einen Kopf zum Denken gegeben habe... und als er uns sagte , dass der Vater im Himmel uns, uns Deutschen, zweimal die Waffen aus der Hand geschlagen habe und man sie ein drittes Mal nicht ergreifen dürfe ... hat er Recht ? ... was würde uns dein Sohn heute sagen ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

20:08 Uhr, 24.08.2022

für die Mitarbeiter der Charite

liebe Mutter Gottes, erinnerst du dich noch , als viele auf den Balkonen standen und klatschten?... damals, als das Virus uns so zugesetzt hat... als die Mitarbeiter der Kliniken ihren Schutz hinten anstellten , um uns zu schützen und am Leben zu halten... danken wollte man ihnen... so sagten es jedenfalls jene mächtigen Brüder und Schwestern der Politik... und heute... Fürsorge für die Mitarbeiter? ... nicht nötig ? ... bezahlbares oder freies Parken , im Schicht - oder Bereitschaftsdienst, nicht gewünscht... mögen sich Mächtige finden, die sich der Probleme der Mitarbeiter annehmen und Abhilfe schaffen können... denn nur Mitarbeiter, für die gesorgt wird, können für uns sorgen, wenn wir ihre Hilfe brauchen ...

Cece

16:08 Uhr, 24.08.2022

für die Muttergottes von Minsk

liebe Mutter Gottes, wir sehen dein Bild...und danken unseren Geschwistern im Land ,wo der Svislochi fließt, dass sie es einst gerettet haben... man erzählt, unser Bruder im Glauben Lukas habe es gemalt, jenes wunderschöne Bild von dir und deinem Sohn... man erzählt auch, diese deine heilige Ikone, habe schwere Zeiten durchlebt... auch damals am Dnepr... und in all dieser Zeit haben die Menschenkinder nicht aufgehört, diese heilige Ikone zu verehren und sich an sie in Zeiten der Not zu wenden ... und so neigen wir demütig unser Haupt und bitten um die Hilfe der geliebten Muttergottes von Minsk.. schick uns die Engel herab, damit wir es schaffen können, Frieden zu stiften ... da pacem domine ...

Cece

08:08 Uhr, 24.08.2022

für das einmütige Zeugnis der Wahrheit

liebe Mutter Gottes, erinnerst du dich? ... an jenen Freitag am Kreuzungspunkt von Nord und Süd sowie von Ost und West ... und an das Gespräch von Herz zu Herz? ...heute lenkst du unseren Blick gen Osten ... zu unseren Geschwistern im Land der Birken...und... was ist mit uns?... haben wir außer Eisen noch andere Dinge im Gepäck?...denn was tun wir, wenn keine Flämmchen mehr da sind, die das Eisen "bedienen" können?... vielleicht "mit Sanftmut und Respekt der Welt Rede und Antwort zu stehen über die Hoffnung, die uns erfüllt ".... oder haben wir sie vergessen, die Hoffnung auf Rettung , die uns geschenkt wird... damals am Berg...am Kreuz...an Pfingsten... möge der heilige Geist all die mobilen Tempel auf beiden Seiten erreichen und Frieden stiften... denn wir alle sind Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig ... Kinder, des Vaters im Himmel... zu dem wir beten, wie dein Sohn es uns lehrt...

 

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe,

wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

Cece

08:08 Uhr, 24.08.2022

für die Liebe

liebe Mutter Gottes, erinnerst du dich?...

"hör mal zu " ruft uns der Oberhirte unserer Geschwister zu ... hören wir zu? ... ihm und unserem Papa Franziskus ? ... unsere Hirten erinnern uns gemeinsam, wie wir uns und unsere Brüder und Schwestern retten können... sie sagen uns, wie das Licht über die Dunkelheit siegt...

 

"wir wissen aus dem Wort Gottes, dass Gott LIEBE ist "....

 

können wir das verstehen... jemals begreifen ?

 

....und sie , unsere Hirten ,sagen uns weiter , dass der "Herr" möchte, dass wir ihn "nachahmen"... dass wir versuchen sollen barmherzig , freundlich und großmütig zu sein... können wir das ? ... können wir es versuchen ? ... können wir Zeugen der Wahrheit werden ? ... uns von der Liebe beugen lassen ? ... mögen all unsere Heiligen, Apostel und Engel uns helfen... mögen wir unser Herz füreinander und für die Barmherzigkeit öffnen... und auf unsere Oberhirten hören ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... und das hohe Lied der Liebe, das unermüdlich von der Liebe singt und hofft ... da pacem domine...

Cece

20:08 Uhr, 23.08.2022

Familie

Ich bitte um Hilfe und um Heilung für meinen Bruder Markus , meinen

Bruder Stefan , und meine Eltern. Von allen ihren Krankheiten ,

Suchtkrankheiten , Psychischen Krankheiten und dem ganzen Trauma das in

ihnen steckt. Und ich bitte um Hilfe und Heilung für alles und jeden

die Hilfe und Heilung brauchen.

 

Danke. Amen. Andreas Zimmermann aus Ulm

 

Andreas Zimmermann

10:08 Uhr, 23.08.2022

für das heilige Wasser

liebe Mutter Gottes, erneut hören wir, dass die Wälder in Europa brennen... erneut hören wir von Dürre- und Hitzewellen im Land der Morgenröte... aber wann begreifen wir ? ... wann hören wir auf , einander weh zu tun und fangen an, uns zu versöhnen und zusammenzuarbeiten, damit das "gemeinsame" Boot das rettende Ufer erreichen kann... wann hören wir auf, das heilige Wasser unserer Meere und Flüsse zu vergiften und begreifen seinen Wert... in vielen Kulturen wurde es einst als Quelle des Lebens verehrt... und heute? ... drehen wir den Wasserhahn auf und betrachten es als "gewöhnlich" ... mögen wir uns zurückbesinnen... auch auf jene Worte unseres Bruders Johannes ...

 

"Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt." .....

 

da pacem domine ...

Cece

07:08 Uhr, 23.08.2022

für unsere Geschwister im Land der Madrono Bäume

liebe Mutter Gottes, wir haben eigentlich hier in Europa genug damit zu tun, die Scherben, die die Menschenkinder schaffen, wieder zusammenzufügen ... aber du lenkst unseren Blick ins Land der Madrono Bäume... und zu unserem Bruder San Juan... und deinem Sohn...

 

"en ti confio..."

 

mögen wir uns erinnern, an jenes Geschenk, das uns verbindet... uns, die wir uns Christen nennen... ob im Osten, Westen, Norden oder Süden unserer Welt... wir sind in ihm verbunden, füreinander verantwortlich, gleich wichtig, gleich würdig ... mögen wir demütig dem Schöpfer danken für dieses Geschenk... und den Bund, den er mit uns schließt ...und mögen wir uns einst von seiner Misericordia inspirieren lassen ... da pacem domine...

Cece

07:08 Uhr, 23.08.2022

für ein reines Herz

liebe Mutter Gottes, unsere Ahnen lehren uns zu beten... immer dann, wenn wir Menschenkinder feststecken im "Fleisch" und der Logik des Fleisches ... möge das Gebet uns helfen, die Logik deines Sohnes zu verstehen ... mögen wir einst fähig werden , uns ihm und seiner Logik zu öffnen...

 

"Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist!

Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir!

Mach mich wieder froh mit deinem Heil, mit einem willigen Geist rüste mich aus!

Dann lehre ich Abtrünnige deine Wege und die Sünder kehren um zu dir.

Befrei mich von Blutschuld, Herr, du Gott meines Heiles, dann wird meine Zunge jubeln über deine Gerechtigkeit.

Herr, öffne mir die Lippen und mein Mund wird deinen Ruhm verkünden.

Schlachtopfer willst du nicht, ich würde sie dir geben; an Brandopfern hast du kein Gefallen.

Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist, ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verschmähen...."

 

da pacem domine ...

Cece

16:08 Uhr, 22.08.2022

Jesus Christus, bitte bei Gott Vater für mich

Christus ist der Vermittler unserer Gebete — In Namen Christi kommen unsere Bitten zum Vater. Jesus bittet für uns, und der Vater öffnet alle Schätze seiner Gnade für uns, sodass wir sie selbst genießen und an Andere weitergeben können. “Bittet in meinem Namen”, sagte Christus, “‘Ich sage euch nicht, dass ich den Vater für euch bitten will; denn er selbst, der Vater, hat euch lieb’. Macht Gebrauch von meinem Namen. Dies wird euren Gebeten Wirksamkeit verleihen, und der Vater wird euch von den Reichtümern seiner Gnade geben. ‘Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er‘s euch geben ... Bittet, so werdet ihr nehmen, dass eure Freude vollkommen sei’”. So bitte ich bei Gott unseren Herrn. JESUS CHRISTUS, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib , Geist und Seele. JESUS CHRISTUS, nimm dich meiner an u. nimm mir das Elend der Erinnerung und die Seufzer der Angst. Ich flehe um Erleichterung. JESUS CHRISTUS, lösche u. entferne alles was mir schadet. Jesus Christus, göttlicher Erlöser der Welt, erlöse, heile, erbarme dich meiner, sende durch deine Macht die Rettung u. Heilung die ich brauche. Beende, meine bitteren Lebenskreuzwege, die vielen Demütigungen, den Ehebruch, den Missbrauch, die vielen Verletzungen, die schweren Kränkungen und Beleidigungen. JESUS CHRISTUS , bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende, mach die Tage erträglicher. JESUS CHRISTUS, bitte lindere diese Seelenschmerzen und zeig mir den Weg aus dieser Erdenhölle . JESUS CHRISTUS, sei mein Retter u. in Namen deines Vaters auch ein gerechter Richter. Vernichte das Böse. JESUS CHRISTUS, lass Gutes und Frieden siegen. JESUS CHRISTUS, behüte und beschütze mich. JESUS CHRISTUS, bitte bei GOTT VATER für mich. Amen

Christin

14:08 Uhr, 22.08.2022

für dich

liebe Mutter Gottes, heute feiern wir dich als Königin... und denken an die Krone, die dein Sohn auf dein Haupt setzt ... jenes Haupt, das einst in stummem Schmerz sich über sein Haupt senkte ...als du ihn, deinen Sohn ,zärtlich, ein letztes Mal, im Schoß hälts... wie viele Mütter und Väter teilen diesen deinen (stummen) Schmerz? .... wieviele müssen ihn noch teilen, damit es aufhört... dieser Irrsinn des Hasses, der unsere Herzen verblendet... Golgota hört nicht auf , es ist gestern , heute ... aber was ist mit morgen ? ... wir können es aufhören lassen, wenn wir wollen... es liegt an uns, zu begreifen.... jene Worte deines Sohnes am (heiligen) Berg... und jene Gebote des Schöpfers ...möge es uns mit deiner Hilfe gelingen... da pacem domine...

Cece

08:08 Uhr, 22.08.2022

Mutter der Gnade

Mutter der Gnade, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib , Geist und Seele. Mutter der Gnade, nimm dich meiner an u. nimm mir das Elend der Erinnerung und die Seufzer der Angst. Ich flehe um Erleichterung. Mutter der Gnade, lösche u. entferne alles was mir schadet. Jesus Christus, göttlicher Erlöser der Welt, erlöse, heile, erbarme dich meiner, sende durch deine Macht die Rettung u. Heilung die ich brauche. Beende, meine bitteren Lebenskreuzwege, die vielen Demütigungen, den Ehebruch, den Missbrauch, die vielen Verletzungen, die schweren Kränkungen und Beleidigungen. Mutter der Gnade, bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende, mach die Tage erträglicher. Mutter der Gnade, bitte lindere diese Seelenschmerzen und zeig mir den Weg aus dieser Erdenhölle . Jesus, sei mein Retter u. in Namen deines Vaters auch ein gerechter Richter. Vernichte das Böse. Mutter der Gnade, lass Gutes und Frieden siegen. Mutter der Gnade, behüte und beschütze mich. Amen

 

Ehefrau

10:08 Uhr, 20.08.2022

für das Echo aus dem Meer

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Michail und zur Seele der Welt unserer Geschwister...

 

"Denkst du des Tags noch, wo wir beiden

In später Stunde mußten scheiden?

Der Nachtschuß krachte über's Meer,

Wir drückten schweigend uns die Hände,

Der schöne Tag ging trüb zu Ende,

Und Nebel zogen feucht einher.

Und wie der Schuß fiel, war's als riefe

Ein Echo aus des Meeres Tiefe."

 

warum nur fühlen sie sich so ungeliebt ? .... ihre Welt ist geheimnisvoll, die Grenzen der Zeit hinwegwischend, das "Unmögliche" möglich machend... oder wie Rainer Maria es ausdrückt ... "das Nachbarland des Himmels"... und so bitten wir demütig, dass sich unsere Geschwister im Glauben einst geliebt fühlen... und das Unmögliche möglich wird... Frieden... in Europa und in der Welt... und Demut vor dem Schöpfer, der Quelle der Weisheit... dem Echo aus der Tiefe des Himmelsozeans... da pacem domine...

Cece

09:08 Uhr, 20.08.2022

für den Zusammenhalt im Land und den Weg des Dialogs

liebe Mutter Gottes, wir hören die Stimmen vieler im Land , die den Weg des Dialogs und ein Ende des "Bestrafens " fordern... wir erinnern uns an den Eid, den die verantwortlichen Brüder und Schwestern der Regierung geschworen haben...

 

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden..."

 

mehr denn je sind diese Worte von Bedeutung... mehr denn je ist es wichtig, alle hier im Land mitzunehmen ... auch jene, die fordern, dass die Waffen schweigen sollen und der Dialog eine Chance erhält ... denn wir können "andere" nicht zwingen oder durch "Bestrafen" dazu bringen, unsere Werte zu vertreten... aber wir können bezeugen, welchen Weg wir für den richtigen halten... jenen, der der Logik deines Sohnes folgt... und dieser gründet auf jenen Worten, die dein Sohn uns damals am Berg gab... auch heute feiern unsere Geschwister im Glauben das Fest der Verklärung des Herrn... mögen wir einst freiwillig glauben, hoffen und lieben... einander und den Schöpfer, die Quelle der Weisheit und des Lichtes ... da pacem domine...

Cece

11:08 Uhr, 19.08.2022

für Manuel, das "Kasperl" sein und die Musik

liebe Mutter Gottes, vielleicht muss man ein "Kasperl" werden, damit die Menschenkinder es verstehen können ? .... jenes Geheimnis, das dein Sohn uns vor vielen Jahrhunderten schenkt ...

 

aber es ist kein Kasperltheater... kein Märchen... es ist Realität ... genau so, wie es Realität und kein Spiel ist, dass die Menschenkinder einander die Köpfe einschlagen und Flämmchen auslöschen

...

 

was bleibt uns also? ... du... und so singen wir , mit unserem Bruder im Glauben Manuel, der wie wir ein "Fan" von unserem Bruder im Glauben Franz von Assisi ist... und bitten dich... hilf uns Frieden zu stiften ... auch wenn wir dafür gegen den Strom schwimmen und uns zu "Narren" machen müssen... hilf uns... da pacem domine...

Cece

08:08 Uhr, 19.08.2022

für die geliebte Stadt am Dnepr

liebe Mutter Gottes, du lenkst unseren Blick auf die geliebte Stadt am Dnepr... und ihre heiligen Hallen in den Höhlen... mögen die Menschenkinder, auch jene , die euch nicht so gut kennen, einst begreifen, wie wichtig für die Menschenkinder, die glauben, jene Worte sind, die ein gottesfürchtiger Mönch einst schrieb... mögen die Welt, auch wenn sie den Vater im Himmel zunehmend vergisst, wahrnehmen, wie wichtig für jene, die glauben, das heilige Wasser der Taufe ist, das die Menschenkinder verbindet ... mit euch und untereinander... möge es einst möglich werden, dass wir Menschenkinder diese Erinnerungen teilen, wertschätzen und lebendig halten... friedlich, Hand in Hand, demütig betend und dem Schöpfer dankend, für den Bund... den alten und den neuen... und jene Menschenkinder die den Glauben lebendig halten und beten... ob in Synagogen, Moscheen oder Kirchen...möge jeder so beten , wie die Ahnen es lehren... und mögen wir, die wir in Christus verbunden sind, dazu Ja rufen ... und vielleicht einst dort, in der geliebten Stadt, gemeinsam beten ... um Frieden... und Glück... für beide Teile des geschundenen Landes und seine Nachbarn... da pacem domine ...

Cece

08:08 Uhr, 19.08.2022

für das "aufeinander zu gehen"

liebe Mutter Gottes, wir sind sprachlos... gerade lesen wir die Worte von Wolfgang ... und staunen... vielleicht schaffen wir es ja doch, wieder aufeinander zuzugehen, hier in Europa... und Verbindungen offen zu halten, die die Völker und Staaten verbinden... vielleicht schaffen wir es einst auch, dass keiner Angst vor "dem Anderen" haben muss, weil wir dann vielleicht einen gemeinsamen Kompass haben, im Herzen, der uns vor Unheil bewahrt... welchen ? ... jenen , den der Schöpfer uns vor langer Zeit in die Hand drückte, damit wir immer dann, wenn wir Gefahr laufen, die Orientierung zu verlieren, wieder nach Hause finden... mögen wir also,wie einst die klugen Seefahrer und die Hirten unserer Ahnen ,den Blick zu den Sternen richten und dem alten Kompass vertrauen... es bleiben Glaube, HOFFNUNG und Liebe ... da pacem domine...

Cece

07:08 Uhr, 19.08.2022

für unseren Bruder im Glauben Michael

liebe Mutter Gottes, ob man ihm zuhört? ... unserem Bruder im Glauben Michael? ...

 

als die beiden Teile unseres Landes durch die Güte der mächtigen Brüder aus dem Osten und dem Westen zusammenwachsen durfte , wurde ein Teil oft vergessen ... auch jene Zeilen der Hymne, die sich doch der Zukunft zuwenden... mögen wir hier im Land anfangen zuzuhören... auch unserem Bruder im Glauben Michael ...mögen wir fähig werden , den Dialog aufzunehmen...und an unseren Träumen festzuhalten... einer Welt, die gemeinsam an einem Strick zieht, verbunden durch die Freundschaft zwischen den Völkern... demütig dem Schöpfer dankend und seine Gebote achtend ... da pacem domine ...

Cece

16:08 Uhr, 18.08.2022

für Olaf

liebe Mutter Gottes, bitte nimm unseren Bruder im Glauben Olaf, der mit uns durch das heilige Wasser der Taufe verbunden ist, unter deinen Schutz... mögen wir hier im Land begreifen, dass ein ,wie auch immer gestalteter, Vorgang in Europa nicht zielführend ist... mögen wir wahrnehmen, dass nach dem großen Unheil, das unser Land im letzten Jahrhundert über die Welt brachte, die mächtigen Brüder aus dem Osten und Westen die beiden Teile unseres Landes an die Hand genommen haben... und sie wurden zu Brüdern... im Osten wie im Westen... und so beten wir demütig, dass sich einst die mächtigen Brüder aus dem Osten und Westen ( die ja schon jetzt auch Brüder im Glauben sind, sind sie doch durch unser Jesukindlein und die Taufe verbunden ) wieder vertragen ...denn sie haben den Schlüssel in der Hand, um der Welt Frieden zu schenken ... da pacem domine...

Cece

16:08 Uhr, 18.08.2022

für unseren Bruder im Glauben Antonius

liebe Mutter Gottes, unser Bruder, der heilige Antonius, der uns schon oft geholfen hat, Verlorengegangenes wieder zu finden, mahnt uns, unsere Arbeit nicht unvollendet liegen zu lassen... und so raffen wir uns erneut auf und bitten den Vater im Himmel um Hirn, damit die Menschenkinder aufhören, sich die Köpfe einzuschlagen... mögen unsere (mächtigen) Brüder der Politik und der Kirche, die den Namen unseres Antonius tragen, die Menschenkinder dazu bringen, in Europa und der Welt Frieden zu stiften...wir brauchen keine "Provokationen" , von welcher Seite auch immer, sondern ein offenes Herz füreinander... denn für uns, die wir uns Christen nennen, ist nichts unmöglich, wenn wir es nur wollen und dem Vater im Himmel ein wenig Vertrauen schenken... da pacem domine ...

Cece

10:08 Uhr, 18.08.2022

für Europa

liebe Mutter Gottes, du erinnerst uns an die Worte von Berthold... und an Karthago ...

 

"Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden...."

 

haben wir Menschenkinder seither irgendetwas gelernt ? ... nun, wir können noch schrecklichere Waffen entwickeln .. und für 's Herz? .... haben wir für's Herz irgendetwas gelernt ? ....

 

vielleicht sollte uns der kleine Prinz auf die Friedhöfe dieser Welt mitnehmen, damit wir mit den Toten sprechen lernen und ihnen zuhören... was würden sie uns wohl sagen ? .... vielleicht, dass wir unseren Blick auf das Kreuz lenken und nachsinnensollen , warum dein Sohn all das Leid auf sich nahm...mögen wir doch anfangen, uns retten zu lassen ...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

07:08 Uhr, 18.08.2022

für die geliebte Stadt am Dnepr

liebe Mutter Gottes, wie könnte man sie nicht lieben ? ... so frägt ein Menschenkind... ja , wie könnte man sie nicht lieben, jene einzigartige Stadt am Dnepr... mit ihren Höhlen... möge sie doch glücklich werden... die Stadt und die Menschenkinder in ihr und drum herum... über die Grenzen hinweg... könnten die Menschenkinder doch begreifen, welche Bedeutung der Schöpfer dieser Stadt schenkt...der Stadt, in der das heilige Wasser der Taufe die Menschenkinder verband... und uns an den Bund, den alten und den neuen erinnert, den der Vater im Himmel mit uns schloss... mögen die Menschenkinder in beiden Teilen des geschundenen Landes dies begreifen und Frieden stiften... damit wir tun können, was ansteht... Mutter Erde und die Schöpfung schützen und demütig dem Schöpfer zu danken... für die Gnade des Bundes mit uns ... da pacem domine ...

Cece

07:08 Uhr, 18.08.2022

für die Ehrfurcht vor dem Leben und dem Schöpfer

liebe Mutter Gottes, demütig beugen wir das Haupt und neigen uns dem Staub von Mutter Erde zu, aus dem wir kommen und zu dem wir einst zurückkehren werden, und bitten um Verzeihung... wir erinnern uns an unseren Hochmut , der es zuließt, dass vor vielen Jahrzehnten hier im Land großes Unheil über die Menschenkinder kam... sowohl über unsere Geschwister , die in Synagogen beten, als auch über unsere Geschwister in den Nachbarstaaten... warum konnte dies geschehen? .... warum ? .... warum verlieren wir Menschenkinder die Achtung vor dem Schöpfer und dem Wert des Lebens? .... auch wir sind Sünder, auch heute, jetzt, wenn wir zulassen, dass Flämmchen ausgelöscht werden... egal wie alt diese Flämmchen sind, egal wo sie geboren werden... denn jedes Flämmchen ist einzigartig, wertvoll, ein Wunder des Lebens, gleich würdig, gleich viel wert ... mögen wir einst demütig werden... und Verständnis füreinander entwickeln... ob im Osten, Westen, Norden oder Süden unserer Welt ... denn wir alle wurden geschaffen... von der einzigartigen Weisheit unseres gemeinsamen Schöpfers, von der wir nur einen Bruchteil erahnen können... und die in unterschiedlichster Weise zu den Ahnen und uns spricht ... mögen wir ihr zuhören und anfangen, zu begreifen... da pacem domine ...

Cece

07:08 Uhr, 18.08.2022

für die schwarze Madonna und die Versöhnung

liebe Mutter Gottes, wir pilgern zu dir nach Jasna Gora und erinnern uns an die Worte unseres Papa's Johannes Paul, der jetzt bei euch ist :

 

"…alle jene, die keine Angst vor Gefahren oder Schwierigkeiten haben, die den Glauben an die Ideale und an die wahren Werte nicht verlassen haben, die den Sinn des Lebens und der Arbeit nicht verloren haben, die der Schwachheit nicht nachgegeben haben, sondern, indem sie eine gemeinsame Verantwortung und einen gemeinsamen Eifer spüren, die Brüder im Glauben und in der Überzeugung stärken, dass es für den Christen keine Situation ohne Ausweg gibt"...

 

und wir Christen , die wir uns so nennen... hier in Europa ... finden wir einen Ausweg? ... oder nähren wir weiter den Hass... wir lesen von "der Enthüllung der Wahrheit über Europa "... aber was ist die Wahrheit? ... vielleicht, dass wir , wir Christen, doch miteinander verbunden sind... füreinander verantwortlich... über die Landesgrenzen hinweg... dass es gute, einfache Leute dies- und jenseits der Grenzen gibt, die doch mehr der Logik deines Sohnes vertrauen , als der Logik der mächtigen Brüder... und die "lieben" ... auch unseren Papa Franziskus, so lesen wir ... mögen wir fähig werden, das Verbindende in den Vordergrund zu stellen... mögen wir aufhören zu hassen... und mögen wir anfangen, ihm, deinem Sohn, unserem geliebten Jesukindlein zu vertrauen ... da pacem domine ...

Cece

13:08 Uhr, 17.08.2022

für die Rettung

liebe Mutter Gottes, was soll man nur tun? ... diese sturen Menschenkinder wollen sich einfach nicht versöhnen... geduldig sein sagst du ? ... schwierig...

 

ein kluges Menschenkind sagte einmal, es käme nicht darauf an ob man Moslem, Christ, Jude oder Freigeist sei... wir, die wir euch im Herzen tragen, wissen um die Weisheit des Schöpfers... und die Notwendigkeit der Umkehr und der Demut... wir lernen die Seele unserer Geschwister kennen... wir sehen die Verbindungen der Völker, die die Ahnen schufen... wir träumen... von einer Welt , die lebt und leben lässt ... die dankbar ist für die Gaben, die der Schöpfer uns schenkt... die demütig diese Gaben schützt ... und freiwillig dem Schöpfer dankt ... dankt für die Fähigkeit denken zu können... dies in Wort ,Schrift ,Musik , Kunst und wissenschafltichen Erkenntnissen zu fassen... und die sich selbst hinterfrägt...wenn es um Achtsamkeit, Respekt, Güte, Barmherzigkeit und Liebe geht... wir haben noch viel zu lernen, wenn wir bestehen wollen... da pacem domine...

Cece

08:08 Uhr, 17.08.2022

für den Glauben an das Licht

liebe Mutter Gottes, was kann uns retten? ... uns Menschenkinder, die wir feststecken in dieser Sackgasse, die wir uns selbst geschaffen haben... vielleicht jene Hirten, die euch spüren... lebendig spüren... jene klugen Hirten unserer Geschwister im Glauben, in deren Herzen die Musik des Lichts schwingt... und die glauben... an das Licht, die Quelle der Weisheit und Barmherzigkeit... den "lebendigen " Schöpfer... mögen wir alle fähig werden, an das Licht zu glauben... und vielleicht geschieht dann das Wunder... und wir werden zu Töchtern und Söhnen des Lichts... und spielen gemeinsam wieder jene Musik , die uns erahnen läßt, wie unermesslich weise der Schöpfer ist... mögen wir es demütig versuchen... da pacem domine ...

Cece

08:08 Uhr, 17.08.2022

für die Töchter im Land des Etymandros

liebe Mutter Gottes, wir haben unsere Geschwister im Land des Etymandros nicht vergessen... mögen sie glücklich werden... die Brüder und Schwestern... und mögen sich die Brüder an die weisen Worte des Propheten Mohammed erinnern... wir erinnern uns an die Legende, die uns von seiner Liebe zu seiner Frau erzählt... und ihn an die Himmelspforte führt... und wir erinnern uns an seine Worte :

 

"Ein Mann kam zum Gesandten Gottes und sagte: „O Gesandter Gottes, wer hat am meisten Anspruch auf meine gütige Umgangsweise?“ Der Prophet sagte: „Deine Mutter!“ Der Mann fragte weiter: „Wer sonst?“ Der Prophet sagte: „Deine Mutter!“ Der Mann fragte weiter: „Wer sonst?“ Der Prophet sagte: „Deine Mutter!“ Der Mann fragte weiter: „Wer sonst?“ Der Prophet sagte: „Dann dein Vater!“"...

 

dreimal erinnert er uns an die Mutter... und die Liebe einer Mutter zu ihren Flämmchen... denn die Mutter liebt ihre Töchter und Söhne... mögen auch die Brüder dies einst begreifen ... mögen einst Bruder und Schwester gleichberechtigt, Hand in Hand ,eine glückliche Zukunft der Landeskinder gemeinsam gestalten... in Demut vor dem Schöpfer, der Quelle der Weisheit...

Cece

20:08 Uhr, 16.08.2022

für unser Jesukind

liebe Mutter Gottes, mehr denn je brauchen wir eure Hilfe... wir sehen die wunderbaren Rosen, die unsere Geschwister im Glauben um das Kreuz legen... sie erzählen uns von "ehrlichen Bäumen" und der lebensspendenden Kraft jenes Kreuzes, das uns verbindet ... wir brauchen ihn jetzt... ihn, unser Jesukind... möge er kommen und uns an die Hand nehmen, damit wir den Weg aus dieser dunklen Sackgasse finden... und das Auslöschen der Flämmchen endet... die mächtigen Brüder sprechen von "Kanonenfutter" ... sie tun es auf beiden Seiten... unsere Hoffnung ruht auf ihm, deinem Sohn, unserem geliebten Jesukindlein... unserem Christus, den wir sehen, wunderschön ... in den heiligen Hallen unserer Geschwister... und er blickt in die Augen des Hirten am Altar... möge er ihnen die Kraft geben, zu fischen... und zu versöhnen und zu heilen... da pacem domine...

Cece

19:08 Uhr, 16.08.2022

Reinheit für Seele, Geist und Körper

BEFREIUNG DIESER FURCHTBAREN ALPTRÄUME

Herr, nimm den SCHMUTZ aus meiner Seele und aus meinem Geist, ich brauche REINHEIT. Jesus Christus, göttlicher Erlöser , erlöse mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der brutalen Vergangenheit. Die Nächte sind die Hölle, genau so heiß ,furchtbar, ekelhaft und schmutzig. Heute Nacht, sah ich meinen Ehemann mit dieser Maria Malic, verliebt im Lokal sitzen , Hand in Hand spazieren gehen. Mein Mann, hat als Vater, mit seinen Kindern keinen einzigen Sparziergang gemacht und ich war nur seine Sklavin, geschweige eine Einladung in ein Lokal, von Zeit gemeinsam verbringen konnte ich nur träumen und ewig darum bitten. Hauptsache einer schmutzigen, vorbestrafte-Stadtbekannte -Straßenhure, genau mit der musste er sich zeigen und mich demütigen, überall war er ein Stausteller der sich zeigen musste, nach dem Motto , die brave, fleißige Ehefrau hat zu schweigen und zu dienen , mit der Schlampe zeig ich was ich mir alles traue. Heute wie damals ist der 10. Bezirk in Wien, ein Bezirk der Verbrecher und in Favoriten leben Menschen mit einer Kultur die von christlichen Werten keine Ahnung haben, dort müssen die Kreuze aus den Klassenzimmern entfernt werden. Genau, das wollte er , mit einer perversen, arbeitsscheuen, dreckigen Jugoschlampe seinen abnormalen Sex , um zu beweisen, ich tue was ich will. Sein irres “ ich „hatte mit Egoismus nichts mehr zutun. 40. verlogene Jahre, Herr, bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende, mach die Tage erträglicher, bitte lindere diese Seelenschmerzen. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecher lachen und schlafen gut. Alles ist zerbrochen, jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat, perversen Dreck beschmutzt ,vergiftet und verseucht. Allmächtiger Vater, halte alles Böse, unerträglich Falsche, jeglichen Egoismus und Situationen des Schmerzes von mir fern. Gerechter Vater, leg allen Betrügern Widersachern, Verbrechern ,Perversen und Lügnern das Handwerk. Hilf den Missbrauch Opfern. Himmlischer Vater, erbarme dich meiner. Vater, konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Vater im Himmel, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Bitte, Jesus , nimm dich meiner an und nimm mir das Elend der Erinnerung und die Angst. Lösche und entferne alles was mir schadet. Jesus Christus, göttlicher Erlöser der Welt, erlöse, heile, erbarme dich meiner, sende durch deine Macht, meinem Mann endlich die Einsicht wie schwer er mich mit seinem Ehebruch, Egoismus, Zorn, Lügensucht u. diesem furchtbaren Narzissmus, mein ganzes Eheleben lang verletzt, gekränkt u. gebrochen hat. Er hatte alles in mir was sich ein Mann nur wünschen kann, trotzdem hat er alles zerstört. Sohn Gottes, rette mich, meine Familie und wenn es dein Wille ist diese Ehe. Zeige mir bitte den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende dieses Ehe-Martyrium mit deiner göttlichen Kraft. Hl. Geist, nimm mir die Qualen der Erinnerungen. Gott Sohn, sei meine Rettung durch deinen Segnen, Schutz und deiner allmächtigen Barmherzigkeit. JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, bitte ich um Gnade, Segen, Heilung und göttlichen Schutz. HERRGOTT, ICH MUSS DOCH MEINE KINDER SCHÜTZEN, MEINE KINDER WÜRDEN GENAU SO BRECHEN WIE ICH – ICH BITTE UM IHR GEBET, DANKE & VERGELT´ S GOTT.

verzweifelte Ehefrau

11:08 Uhr, 16.08.2022

für Sergei

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus schickt uns auf Pilgerreise zu dir... wir reisen in Gedanken nach Fatima und zurück in der Zeit...zu den Hirtenkindern und deinem Vermächtnis... und brechen auf, in die wunderbare Stadt am Oberlauf des Dnepr... mit ihren einzigartigen Kirchen und dem Bild von dir, von dem die Hirten der Geschwister erzählen... sie berichten von Wundern... kannst du auch heute uns ein Wunder schenken?... denn dort, im Land der Birken wohnen so viele Menschenkinder, die dich im Herzen tragen... wie Sergei, der dir damals im Gerichtssaal eine Hymne schrieb... und so singen wir mit ihm "O Jungfrau Maria, freue dich" ... mögest du Grund bekommen, dich zu freuen... Frieden... im Land der Birken, entlang des gesamten Verlaufes unsere Bruders Dnepr.... und von dort ausströmend, ins ganze Land, über die Grenzen hinweg, auf den ganzen Kontinent und über die Meere hinweg in die ganze Welt ... es liegt an uns, uns Menschenkindern, einen Ausweg aus der Sackgasse zu finden... verzeihen, vergeben, einander zuhören, zusammenarbeiten und miteinander nach Lösungen suchen, achtsam und auf Augenhöhe ... schwierig?... vielleicht ... unmöglich ? .... nein! ...es liegt an uns ... helft uns ... da pacem domine...

Cece

10:08 Uhr, 16.08.2022

für dich, liebste Mutter

liebe Mutter Gottes, heute, an diesem 15. August denken wir an dich und den "lieblichen Wohlgeruch der Blumen", der sich verbreitete, als unser Jesukind zu dir hinabstieg, um dich in den Himmel aufzunehmen ... von 72 Blumen , so erzählt uns die goldene Legende... soviele, wie dein Sohn uns Jünger gesandt hat ... wir wünschten, die Blumen, die auf allen Kontinenten unserer Mutter Erde wachsen, würden die Menschenkinder dazu bringen, nachzudenken und die Zeichen der Zeit wahrzunehmen ... wir wünschten, ihr würdet wieder hinabsteigen zu uns und uns helfen... denn alleine schaffen wir es nicht ... wir sehen die brennenden Wälder... die toten Fische... das vergiftete Wasser unserer Meere... die schmelzenden Gletscher... die trockenen Betten unsere Flüsse in einem Teil und die Fluten im anderen Teil... aber fangen wir an zu denken ? ... unsere Herzen sind blind vor Hass... wir denken daran, wie wir Flämmchen auslöschen können... wann werden wir damit aufhören und uns der Logik deines Sohnes öffnen?... damit die zarten Flämmchen leben können und sich der Zukunft zuwenden, um zu lernen, zusammenzuarbeiten und diese unsere Welt etwas besser zu machen... es liegt an uns... und so bitten wir demütig :helft uns , das zu begreifen ...und uns zu versöhnen... und demütig dem Schöpfer zu danken, für diesen einzigartigen, blauen Planeten, die ERDE ....und seine Gnade ... da pacem domine...

Cece

12:08 Uhr, 15.08.2022

für den Geist des Herrn

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unserer Schwester im Glauben Marianne ...

 

"Der Geist des Herrn erfüllt das All

 

Mit Sturm und Feuersgluten.

 

Er krönt mit Jubel Berg und Tal.

 

Er lässt die Wasser fluten.

 

Ganz überströmt von Glanz und Licht

 

Erhebt die Schöpfung ihr Gesicht...."

 

ob sie jemals frohlockt, die Schöpfung ? ... und in das Halleluja einstimmt ? ... nehmen wir, die wir uns Christen nennen und durch das heilige Wasser der Taufe verbunden sind, ihn, deinen Sohn, wahr? .... begreifen wir, was er uns lehrt?.... was er uns sagen will ? ... sind wir fähig, wir Menschenkinder, den Hass zu überwinden und die Herzen füreinander zu öffnen ? ...

 

vielleicht lernen wir, von unseren Geschwistern, die in Moscheen beten... und den Schöpfer nicht vergessen ... die Barmherzigkeit leben, wenn sie versuchen, zu verbinden und Abkommen zustande zu bringen, die verhindern, dass Flämmchen verhungern ... lernen, von unseren Geschwistern, die neue Gotteshäuser bauen, wie dort, im Land der wilden Tulpen ... und beten ... zu ihm, der Quelle der Weisheit und der Barmherzigkeit ...da pacem domine...

Cece

20:08 Uhr, 14.08.2022

für die Fische in der Oder

liebe Mutter Gottes, sie sterben... die Fische in der Oder sterben... und wir Menschenkinder... nehmen wir es überhaupt wahr... oder sind unsere Herzen so voller Hass, dass wir nur noch darauf konzentriert sind ... einander zu hassen ... auszugrenzen...fernzuhalten ... einst starben auch die Fische ... und das Herz des Pharao war hart... und wir... lesen wir noch die heiligen Schriften... wollen wir sie überhaupt wahrnehmen und verstehen? ... die Rettung liegt nicht in unserer Logik des Hasses, sondern in der Logik des Jesukindleins... Verzeihen, Vergeben, aufeinander zugehen, einander zuhören, miteinander nach Lösungen suchen und ein (friedliches ) Miteinander zu gestalten ... es ist traurig, wir Menschenkinder können uns der Logik deines Sohnes, liebe Mutter, anscheinend nicht öffnen... und statt Mutter Erde zu hegen und zu pflegen, löschen wir weiter Flämmchen aus... warum ? .... da pacem domine...

Cece

21:08 Uhr, 12.08.2022

für John , bleibe in mir und (einst) die Einheit

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben aus Regensburg erzählen uns heute von John und seinem Gebet... ein Gebet, das unsere Herz bewegt... und uns den Funken der Hoffnung schenkt...das alles wieder "gut" werden kann ...mögen wir einst alle den Schöpfer spüren können... und so, wie die Ahnen es uns lehren, zu ihm beten ... jeder so, wie er es kennt... erfüllt von Demut vor der Weisheit des Schöpfers... beseelt von seiner Gnade und Barmherzigkeit mit uns ... und so stimmen wir ein ... in das Gebet "bleibe bei mir "....

 

"Mein Gott, mein Erlöser, bleibe bei mir! Fern von Dir müsste ich welken und verdorren. Zeigst Du dich mir wieder, blühe ich auf in neuem Leben. Du bist das Licht, das nie verlöscht, die Flamme, die immer lodert. Vom Glanz deines Lichtes beschienen, werde ich selber Licht, anderen zu leuchten. Ich bin nur wie ein Glas, durch das du den anderen scheinst. Lass mich zu deinem Ruhm deine Wahrheit und deinen Willen verkünden, – nicht durch viele Worte, sondern durch die stille Kraft der tätigen Liebe – wie deine Heiligen – durch meines Herzens aufrichtige Liebe zu dir. "...

 

da pacem domine...

Cece

12:08 Uhr, 11.08.2022

für unseren Bruder im Glauben Panteleimon

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erinnern sich an unseren Bruder Pantaleon... auch wir kennen ihn gut und suchen seinen Rat, wenn es darum geht, die Menschenkinder zu heilen... bitte ruf ihn, damit er uns seinen Rat auch in diesen Tagen zuteil werden läßt... denn immer noch streiten sich die Menschenkinder im geliebten, geschundenen Land... sie sind stur... was soll man nur tun? ... damit sie aufhören, einander weh zu tun ...unsere Hirten raten uns, den Glauben zu bewahren, zu vergeben , damit auch uns vergeben wird ... und die Barmherzigkeit in unsere Herzen einziehen kann.. es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... und das heilige Wasser der Taufe, das uns über die Grenzen von Staaten hinweg verbindet ... da pacem domine ...

Cece

12:08 Uhr, 11.08.2022

für die heiligen Stätten in Mariam Dere

liebe Mutter Gottes, wir pilgern im Geiste zu dir, in die malerische Schlucht ... und zu den Brüdern, die in den Höhlen beten... wir sehen dort, in der Felswand ... die Legende erzählt, du habest einst dort gewohnt ... wir wissen dich noch immer an jenen heiligen Stätten verweilend....daher bitten dich demütig... schütze die einfachen Menschenkinder in diesem einzigartigen und wunderschönen Teil unserer Mutter Erde... schütze die Menschenkinder... mögen die Waffen doch schweigen ... und sich die beiden Seiten die Hand reichen ... da pacem domine ...

Cece

15:08 Uhr, 10.08.2022

für die Laurentiustränen

liebe Mutter Gottes, unser Blick geht zu euch... und zu unserem Bruder im Glauben Laurentius... mit ihm weinen auch wir heute manch bittere Träne... weil die Menschenkinder nicht aufhören , einander weh zu tun ...doch nein , wir wollen dankbar sein, dass im heiligen Land die Waffen schweigen... und wenn wir jetzt im Himmel der Nacht noch die Funken jener Tränen unseres Bruders sehen, nun dann wünschen auch wir uns etwas ... Frieden... Frieden für unsere Freunde... Freunde,in beiden Teilen, im heiligen Land, im Land der Morgenröte und dem geschundenen Land der Birken... und so beten wir für die Hirten und die mächtigen Brüder, damit die Herzen sich der Barmherzigkeit öffnen... mögen die Waffen schweigen und die mächtigen Brüder und die ihnen anvertrauten Menschenkinder glücklich werden ...da pacem domine...

Cece

13:08 Uhr, 10.08.2022

für die Demut

liebe Mutter Gottes , hast du schon die neueste Post gelesen ?... wir wollen jetzt abstimmen ... darüber, ob man Flämmchen auslöschen darf... denn das mit den Geboten ist uns zu anstrengend... vor allem dieses "du sollst nicht töten" ... wir fragen uns ,was bleiben wird, wenn die Menschenkinder über jene Worte, die unser himmlischer Vater uns gab, abstimmen... mögen wir einst demütig werden und sie wahrnehmen... jene 10 Gebote... die uns fordern... und sich unserer Logik entziehen ... warum ist dies wohl so? warum ? .... da pacem domine...

Cece

15:08 Uhr, 09.08.2022

für die Stimme

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Pietro erzählt uns heute von einer Stimme... die ruft ... nein schreit... in die Wüste... es ist die Stimme unseres Papa's Franziskus... warum hören die Menschenkinder diese Stimme nicht ? ... und warum schieben wir Menschen , auch unseren Papa , immer in Schubläden... das Mutterherz liebt all seine Kinder, auch wenn sie sich streiten... aber vielleicht verstehen dies nur Mütter... und die Wüste... nun, dein Sohn war auch dort... vielleicht brauchen wir die Stille der Wüste ... damit wir wahrnehmen...die vierzig Tage vor Ostern, so lesen wir, sind mit die schönste und fruchtbarste Zeit... "vorgestern hier hellblau der Rosmarin, gestern dort das Klatschmohnrot der wilden Anemonen, .... Über Jericho duften die Hügel und Klüfte nach Thymian....in der Natur hat hier jeder Tag seine eigene Freude."

 

die "Natur " kennt das große Geheimnis... und wir ... wir beugen demütig das Haupt dem Staub der Erde zu und danken dem Schöpfer... für seine Gnade... sich uns zuzuwenden .... da pacem domine ...

Cece

14:08 Uhr, 09.08.2022

für Cem

liebe Mutter Gottes, hast du schon gehört, wir bauen jetzt mehr Getreide an...

und was bedeutet dies für unsere Freunde , die Erdhummel, Zauneidechse und Co... vielleicht , dass wir alle jetzt kreativ werden und mithelfen... und die ausgetrockneten Grünstreifen unserer Gehwege bepflanzen, bunt ... für unsere Freunde mit mehr als zwei Beinen oder Flügeln ... vielleicht bedeutet es ,kreativ zu werden und die Dächer unserer Garagen, unsere Balkone und die Fassaden unserer Häuser und den Rasen ? zu einem Buffet für unsere Freunde zu machen ... mögen wir alle begreifen, dass wir alle etwas tun können... möge laudato si einziehen... in unsere Kindergärten, Schulen, Uni's , Start up's ....in unsere Herzen ... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt... dem Zusammenhalt im Land auch nicht ... da pacem domine...

Cece

14:08 Uhr, 09.08.2022

MUTTER GOTTES HEILE MICH MIT DEINER LIEBE

Mutter Gottes, bitte nimm mich in deine Arme, bleibe in

meiner Nähe, du siehst mein Leid und die Schmerzen, die Tränen, die Sorgen, den Kummer , die Ängste und die Wunden. Du, hörst meine Hilferufe. Bitte, führe mich mit deiner Liebe, zu einem Schutzort wo ich geborgen bin und all das ertragen kann, ohne total zu zerbrechen. Drück mich, ganz fest an dein Herz. Gnadenreiche Mutter Gottes , erhör meine innigen Gebete. Mutter Gottes, schenk mir deinen Trost, Heilung, Friede und Hoffnung. Mutter Gottes, lass Wahrheit, Liebe, Vertrauen und Gutes siegen. Gute Mutter, ich bitte um Heil, Schutz, Segen, Gnade und Dein Erbarmen. Gute Mutter, schenk mir wieder Lebensmut, Freude durch deine große Barmherzigkeit. Gnadenreiche Muttergottes, beende mein Elend und all meine Lebenskreuzwege, besiege mit deiner Macht das Böse und die Zerstörung . Bitte, erhör, mein Gebet in meiner Not. Mutter Gottes, sei meine Mittlerin bei deinem Sohn Jesus. Ich bitte dich, lass meine Bitten durch deine Fürsprache bei Gott in Erfüllung gehen, erwirke das Wunder, um dass ich flehe, bitte, begleite mich durch dieses qualvolle Leben. Mutter Gottes, dir hat Gott die Wunderkraft geschenkt zu helfen. Ich bitte dich, erwirke durch Liebe die Heilung . Ich bitte für alle die deinen Schutz und deiner Hilfe bedürfen. Beende die vielen Lebenswunden, die vielen seelischen Traumas u.Schmerzen. Hl.Mutter Gottes,wirke Wunder und Wende, wandle alles zum GUTEN. Amen

Ehefrau

19:08 Uhr, 08.08.2022

JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH

Jesus, du bist mein einziger wahrer FREUND, bitte verlasse mich nicht. Erhör mein Gebet+beende das Gefühl von Hilflosigkeit+Verzweiflung.Nimm mir die Angst vor neuen Enttäuschungen+Lügen. Bitte, beende mit deiner Allmacht mein Lebens-Trauma, wende alles zum Guten. Schenk meinem Herzen Frieden Vertrauen+ aufrichtige LIEBE.

Jesus,schenk meinen Nächten erholsamen Schlaf ohne diese furchtbaren Träume,die dann meine Tage zur unerträglichen Qual machen.Beende dieses Martyrium.Jesus,sei meine Rettung.Jesus,hilf mir,ich flehe dich an,erhör meine Bitten+Gebete.Gott Vater,hat dir die Gabe gegeben um zu helfen, bitte hilf auch mir in meiner Verzweiflung+Seelennot.Jesus,halte alles Böse,unerträglich Falsche,jeglichen Egoismus,Perverses von mir fern.Leg allen Betrügern,Widersachern+Lügnern das Handwerk.Beschütz mich+heile den langen Missbrauch der mir durch meinen Ehemann zugefügt wurde.Jesu,erlöse,heile,erbarme dich meiner. Herr, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Bitte Jesus, nimm dich meiner an und nimm mir das Elend der Erinnerung. Lösche und entferne alles was mir schadet. Sohn Gottes, rette mich - meine Familie und wenn es dein Wille ist diese Ehe. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, bitte ich um Gnade,Segen, Heilung und göttlichen Schutz.Amen

Verzweifelte Ehefrau

18:08 Uhr, 08.08.2022

JESUS CHRISTUS, GÖTTLICHER ERLÖSER, ERLÖSE MICH

JESUS CHRISTUS, GÖTTLICHER ERLÖSER, ERLÖSE MICH Jesus Christus, göttlicher Erlöser , erlöse mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der brutalen Vergangenheit. Bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende, mach die Tage erträglicher, bitte lindere diese Seelenschmerzen. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Alles ist zerbrochen, jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat, perversen Dreck beschmutzt ,vergiftet und verseuch. Allmächtiger Vater, halte alles Böse, unerträglich Falsche, jeglichen Egoismus und Situationen des Schmerzes von mir fern. Gerechter Vater, leg allen Betrügern Widersachern, Verbrechern ,Perversen und Lügnern das Handwerk. Hilf den Missbrauch Opfern. Himmlischer Vater, erbarme dich meiner. JESUS CHRISTUS, GÖTTLICHER ERLÖSER, ERLÖSE MICH und konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Vater im Himmel, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Bitte, Jesus , nimm dich meiner an und nimm mir das Elend der Erinnerung und die Angst. Lösche und entferne alles was mir schadet. Jesus Christus, göttlicher Erlöser der Welt, erlöse, heile, erbarme dich meiner, sende durch deine Macht, meinem Mann endlich die Einsicht wie schwer er mich mit seinem Ehebruch, Egoismus, Zorn, Lügensucht u. diesem furchtbaren Narzissmus, mein ganzes Eheleben lang verletzt, gekränkt u. gebrochen hat. Er hatte alles in mir was sich ein Mann nur wünschen kann, trotzdem hat er alles zerstört. Sohn Gottes, rette mich, meine Familie und wenn es dein Wille ist diese Ehe. Zeige mir bitte den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende dieses Ehe-Martyrium mit deiner göttlichen Kraft. Hl. Geist, nimm mir die Qualen der Erinnerungen. Gott Sohn, sei meine Rettung durch deinen Segnen, Schutz und deiner allmächtigen Barmherzigkeit. JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, bitte ich um Gnade, Segen, Heilung und göttlichen Schutz. HERRGOTT, ICH MUSS DOCH MEINE KINDER SCHÜTZEN, MEINE KINDER WÜRDEN GENAU SO BRECHEN WIE ICH – ICH BITTE UM IHR GEBET, DANKE & VERGELT´ S GOTT.

Verzweifelte Ehefrau

16:08 Uhr, 08.08.2022

für die Versöhnung

liebe Mutter Gottes, das mit der Versöhnung ist eine schwere Sache... aber du sagst uns, wir dürfen nicht aufgeben, auch wenn wir dafür gegen den Strom schwimmen müssen ...und man sich "unschön kritisieren" lassen muss ... und so sind wir dankbar für Menschenkinder, die nicht aufgeben... so wie unser Bruder im Glauben Alfons oder Menschenkinder wie unser Gerhard... und einst, so hoffen wir, werden wir wieder Bilder sehen, mit dir , liebe Mutter, unserem Papa und einem mächtigen Staatenlenker... einst, so hoffen wir, sehen wir wieder "eine wunderbare Geste "...wenn ein mächtiger Bruder in aller Stille Blumen niederlegt an einem ganz besonderen Denkmal... mögen die Hirten uns helfen, damit die Menschenkinder und Völker einander die Hand reichen und sich versöhnen... da pacem domine ...

Cece

15:08 Uhr, 08.08.2022

für unseren Bruder den Dnepr

liebe Mutter Gottes, möge uns Bruder Dnepr entlang seines Laufes Weisheit verbreiten... ja, wir Menschenkinder haben vom Baum der Erkenntnis gegessen....wir können viel erkennen, bis in die "Bausteine" der Atome sind wir vorgedrungen... aber sind wir seit der Zeit, als der Vater mit uns einen Bund schloss, klüger geworden ? .... hören wir ihm oder deinem Sohn zu ? ... wir sind gut im spalten... sei es von Atomen oder Völkern... aber überblicken wir die Folgen unserer Spaltungen ? ... und werden wir je fähig werden zu verbinden, versöhnen und heilen ? ...da pacem domine ...

Cece

14:08 Uhr, 08.08.2022

für die Weisheit

liebe Mutter Gottes, unser Blick richtet sich auf die Heilige Stadt, unsere geliebte heilige Stadt... wir erinnern uns an die Worte unseres Bruders im Glauben... eines Königs ,der vor langer Zeit zu uns sprach...

 

"Der Weise höre und vermehre sein Wissen, der Verständige lerne kluge Führung, um Sinnspruch und Gleichnis zu verstehen, die Worte und Rätsel der Weisen. Gottesfurcht ist Anfang der Erkenntnis, nur Toren verachten Weisheit und Zucht.

Höre, mein Sohn, auf die Mahnung des Vaters und die Lehre deiner Mutter verwirf nicht!"

 

mögen wir einst fähig werden, gottesfürchtig zu werden...und demütig den Rat des Schöpfers suchen... da pacem domine...

 

Cece

10:08 Uhr, 08.08.2022

für das tote Meer

liebe Mutter Gottes, es stirbt... es stirbt ... das tote Meer stirbt ... jenes Meer , an das viele einzigartige Völker grenzen... jenes Meer, das die Menschenkinder dort verbinden könnte, so wie der Vater im Himmel uns einst zu einer großen Menschenfamilie verbunden hat... indem er zu uns sprach und einen Bund mit uns schloss... einen unauflöslichen ( alten) Bund, dessen Kinder wir alle sind... egal ob wir in Synagogen, Moscheen oder Kirchen beten ...möge uns einst die Liebe zum Schöpfer mit ihm und untereinander verbinden... mögen wir aufhören, einander weh zu tun und es mit "neutralisieren" umschreiben... mögen wir unser Herz sprechen lassen, damit Kinder nicht mehr ihre weinenden Mütter trösten müssen... und uns wie "ET" sagen ... "wir wollen nach Hause, einfach wieder nach Hause " ... mögen die Waffen schweigen, damit die Kinder dieser Welt nach Hause kommen oder daheim sein können ...da pacem domine ...

Cece

10:08 Uhr, 08.08.2022

Grundgefährdungen des Menschen

Die 7 Todsünden

1. Stolz

2. Habsucht

3. Neid

4. Zorn

5. Unkeuschheit

6. Unmäßigkeit

7. Trägheit oder Überdruss -Faulheit

 

Hochmut ,Stolz, Eitelkeit, Übermut

Geiz, Habgier, Habsucht, Hass

Wollust, Ausschweifung, Genusssucht, Begehren, Unkeuschheit

Zorn, Jähzorn, Wut, Rachsucht

Völlerei ,Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Unmäßigkeit, Selbstsucht

Neid ,Eifersucht, Missgunst

Fahrlässigkeit, Trägheit, Nachlässigkeit, Müßiggang

 

Sie sind Grundgefährdungen des Menschen und heißen Hauptsünden, weil sie oft Wurzel weiterer Sünden sind .

Nicht nur weitere Sünden, sondern auch der Nährboden

für KRIEGE.

 

Die Sieben Tugenden

1. Demut (Dienstwille)

2. Mildtätigkeit (Mitleid)

3. Keuschheit (Sittlichkeit)

4. Geduld (Langmut)

5. Mäßigung (Besonnenheit)

6. Wohlwollen (Gunst)

7. Fleiß (Zielstrebigkeit)

 

Die 7 Gaben des Heiligen Geistes

Weisheit

Einsicht

Rat

Erkenntnis

Stärke

Frömmigkeit

Gottesfurcht

 

GLAUBE, HOFFNUNG, LIEBE bringen FRIEDEN.

Christin

09:08 Uhr, 08.08.2022

für das "cooling " in den Hallen unserer Kirchen

liebe Mutter Gottes, stell dir vor, es gibt jetzt ein "cooling" in den heiligen Hallen unserer Kirchen ( sofern die Kirchenpforten nicht verschlossen sind)... nun unser Papa Franziskus rät uns ja, kreativ zu sein... warum also nicht ... cooling hilft uns allen in den heißen Städten, wieder einen kühlen Kopf zu bekommen... und vielleicht spüren immer mehr, die euch noch nicht so gut kennen, in den heiligen Hallen eine besondere "Erfrischung" ... für Geist und Herz.. und wenn dann die Pforten offen sind und vielleicht ab und an ein Hirte auch noch besonderes Eis ausgibt ... nun, dann geht es möglicherweise doch voran, "das mit dem euch spüren können"... da pacem domine...

Cece

16:08 Uhr, 07.08.2022

für unseren Bruder im Glauben Luis und das T Shirt

liebe Mutter Gottes, hast du schon gehört? ..vom T- Shirt... das unser Hirte Luis signiert und einem jungen Flämmchen schenkt, das seinen Vater vermisst, da er weit weg arbeiten muss... und dann ? ... nun, dann so lesen wir, nimmt das Flämmchen dieses T Shirt jede Nacht mit ins Bett und legt es unter das Kissen... und ist "daheim"... daheim in einer Familie, mit einem zweiten Vater, den es spüren kann, der immer da ist, der immer einen Rat parat hat... auch wenn man ihn nicht sehen kann... aber spüren... und das Flämmchen hat jetzt zwei Familien... so , wie wir alle, die wir mit dem heiligen Wasser getauft wurden... mögen wir unsere Familien schätzen... da pacem domine...

Cece

11:08 Uhr, 07.08.2022

für die einfachen Menschen dieser Welt

liebe Mutter Gottes, du lenkst unseren Blick auf die "einfachen" Menschen dieser Welt... auch in den geschundenen Teilen dieser Welt, von denen es immer mehr gibt ... was wollen sie, die einfachen Menschenkinder ? ... "leben".... leben, so hören wir... überleben ... warum fällt es den mächtigen Menschenkindern so schwer, ihnen diesen Wunsch zu erfüllen... warum können jene, die die Geschicke der Völker lenken , nicht friedliche Wege finden, damit sie leben können, all die alten Mütterchen und Väter, die mit ihrer Hände Arbeit zeitlebens geschuftet haben... all die jungen Mütter, die der Welt ihre Flämmchen schenken... all die Väter dieser Erde, die eine bessere Zukunft für ihr Kind wollen... warum schaffen wir es nicht ?.... warum müssen junge Flämmchen ausgelöscht werden ?... warum soviel Leid, Hass, Gewalt ... warum ? ...mögen die Waffen schweigen, in allen Teilen derWelt ... und die Gebote des Schöpfers Gehör finden ...da pacem domine...

Cece

11:08 Uhr, 07.08.2022

für die UN

liebe Mutter Gottes, wir hören die bewegenden Worte von Robert.... reißen sie uns mit ?... nehmen wir sie wahr ? ... wir reisen erneut zurück in der Zeit... und landen im Jahr 1945 ... haben wir vergessen, wie es uns damals ging ? ...haben wir die Visionen für unsere Zukunft vergessen ? .... und wenn ja, warum ? ... vielleicht weil wir zu gern mit dem Finger auf die andere Nation zeigen, und unsere Schwächen übersehen... denn wir alle sind hochmütig... wir alle sind Sünder... wir alle vergessen ...

 

"Wir, die Völker der Vereinten Nationen – fest entschlossen,

 

künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,

unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen,

Bedingungen zu schaffen, unter denen Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus Verträgen und anderen Quellen des Völkerrechts gewahrt werden können,

den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern,

 

und für diese Zwecke

 

Duldsamkeit zu üben und als gute Nachbarn in Frieden miteinander zu leben...."

 

vielleicht sollte man ergänzen, dass man immer dann, wenn die menschliche Logik an Grenzen stößt, auf etwas zurückgreifen könnte, das uns helfen kann, in Frieden zu leben... denn alleine haben wir Menschenkinder es nicht geschafft, das mit dem Frieden... eine Logik die die Grenzen unseres Denkens sprengt... jene Logik deines Sohnes, die auf den Geboten des Vaters aufbaut und uns an Pfingsten an die Kraft des heiligen Geistes erinnert... da pacem domine...

Cece

11:08 Uhr, 07.08.2022

für die steinernen Tafeln

liebe Mutter Gottes, wohin wir auch blicken... wir sehen streitende Menschenkinder... bereit, einander die Köpfe einzuhauen ... warum ? ... warum nur hassen wir einander so sehr ? ... Mose, wie kannst du es nur aushalten, dass wir Menschenkinder so selbstverliebt und hochmütig sind ? .... damals, wie jetzt ...wir haben es in der Hand... gemeinsam das rettende Ufer zu erreichen oder zu fallen... sie stehen im Raum , jene 10 Gebote, doch keiner liest sie ...

 

"1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

2. Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

3. Du sollst den Feiertag heiligen.

4. Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

5. Du sollst nicht töten.

6. Du sollst nicht ehebrechen.

7. Du sollst nicht stehlen.

8. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat."....

 

wann ? ... wann werden wir begreifen ? .... da pacem domine...

Cece

19:08 Uhr, 06.08.2022

für die Väter dieser Welt, die ihr Baby schützen

liebe Mutter Gottes, wir beten für die Väter dieser Welt, die sich sorgen, dass ihnen ihr Baby gestohlen wird... hilf ihnen, dass sie es schützen können und nicht von ihm getrennt werden... das Mutterherz kann die Liebe eines Vaters zu seinem Kind verstehen... möge es uns Menschenkindern gelingen, dass überall auf der Welt, die Familie, das Herz der Zukunft, friedlich und glücklich existieren kann... denn das Kind braucht doch Vater und Mutter ( liebe) ... möge es uns einst gelingen, dass die Völkerfamilie dieser Welt friedlich zusammenarbeitet... und jede Nation der anderen ihr Glück gönnt... und jene, die wollen oder es können, begreifen, dass dort draußen, im weiten All die Weisheit wohnt, die uns einst das Licht gab ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

15:08 Uhr, 06.08.2022

für das Aufwachen

liebe Mutter Gottes, hast du die Worte unserer Schwester im Glauben Marianne gelesen ...

 

würden sie doch mehr Menschenkinder wahrnehmen...

 

"Der Herr bricht ein um Mitternacht.

Jetzt ist noch alles still.

Oh elend, dass schier niemand wacht

Und ihm begegnen will.

Er hat es uns zuvor gesagt

Und einen Tag bestellt.

Er kommt, wann niemand nach ihm fragt,

noch es für möglich hält.

Wer waltet als ein kluger Knecht

im Hause so getreu,

dass wenn der Herr kommt er gerecht

und nicht zu strafen sei.

So wach denn auf, mein Geist

Und Sinn und schlummere ja nicht mehr.

Blick täglich auf sein Kommen hin,

als ob es heute wär.

Dein Teil und Heil ist schön und groß

Auf, auf, Du hast die Macht

Ergreif im Glauben du das Los,

das Gott Dir zugedacht.

Der Herr bricht ein um Mitternacht.

Jetzt ist noch alles still.

Wohl dem, der nun bereit sich macht

und ihm begegnen will."

Cece

15:08 Uhr, 06.08.2022

Befreiung und Reinheit

Jesus, du bist mein einziger wahrer FREUND, bitte verlasse mich nicht. Erhör mein Gebet+beende das Gefühl von Hilflosigkeit+Verzweiflung.Nimm mir die Angst vor neuen Enttäuschungen+Lügen. Bitte, beende mit deiner Allmacht mein Lebens-Trauma, wende alles zum Guten. Schenk meinem Herzen Frieden Vertrauen+ aufrichtige LIEBE.

Jesus,schenk meinen Nächten erholsamen Schlaf ohne diese furchtbaren Träume,die dann meine Tage zur unerträglichen Qual machen.Beende dieses Martyrium.Jesus,sei meine Rettung.Jesus,hilf mir,ich flehe dich an,erhör meine Bitten+Gebete.Gott Vater,hat dir die Gabe gegeben um zu helfen, bitte hilf auch mir in meiner Verzweiflung+Seelennot.Jesus,halte alles Böse,unerträglich Falsche,jeglichen Egoismus,Perverses von mir fern.Leg allen Betrügern,Widersachern+Lügnern das Handwerk.Beschütz mich+heile den langen Missbrauch der mir durch meinen Ehemann zugefügt wurde.Jesu,erlöse,heile,erbarme dich meiner. Amen

Vater im Himmel, bitte schenke mir das Wunder, alles, was Menschen mir angetan haben,, einfach zu vergessen. Lass mich das alles vollkommen vergessen u. schenke mir, dass ich diesen Menschen NIE wieder begegnen muss – weder in der Realität- noch in Träumen – noch in meinen Gedanken. Zeige mir bitte den Weg aus dieser Erdenhölle in ein völlig neues, anderes Leben. Beende mein Ehe-Martyrium mit deiner göttlichen Allmacht. Hl.Geist, sende durch deine Macht meinem Mann endlich eine Quelle der Einsicht wie schwer er mich mit seinem Narzissmus,Ehebruch, Egoismus, Zorn u. seiner ewigen Lügensucht, mein ganzes Eheleben lang verletzt, gekränkt u.gebrochen hat. Er hatte alles in mir, was sich ein Mann nur wünschen kann, trotzdem hat er alles zerstört. Sohn Gottes, rette mich – meine Familie und wenn es dein Wille ist diese Ehe. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes, bitte ich um Gnade, Segen, Heilung und göttlichen Schutz. Amen

Ehefrau

11:08 Uhr, 06.08.2022

für Sadako

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu Sadako... und zurück in der Zeit... zu jenem 6. August 1945... haben wir seither etwas gelernt , wir Menschenkinder hier auf Erden ? ...

 

wir lesen Sadako's Worte : "ICH RUFE AUS VOLLEM HERZEN : NIE WIEDER KRIEG"....

 

und die Menschenkinder ? ... hören sie zu ? ... können wir überhaupt anders Konflikte lösen, als uns den Kopf einzuschlagen... und jene in die Ecke zu stellen, die an Freundschaft festhalten und andere Wege suchen... Wege des Dialogs... und der Demut... nicht immer alles besser wissen zu wollen und andere zu bevormunden... vielleicht werden wir einst fähig, freiwillig den richtigen Weg zu sehen, den der Vater im Himmel und seine Gebote uns zeigen... der erste Schritt ...

 

"DU SOLLST NICHT TÖTEN "...

 

und so rufen (leise ) wir im Geiste mit Sadako "Nie wieder Krieg " ...da pacem domine...

Cece

08:08 Uhr, 06.08.2022

für unsere Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, wir danken dir demütig... welch große Freude füllt unser Herz, wenn wir den liebgewonnenen Hirten aus dem Land der Birken dort am Ufer des Tiber bei unserem Papa Franziskus sehen...bitte halte deine Hand über unsere Hirten ... im Geiste pilgern wir zu dir... zu deiner Wohnstatt mit der prismatischen Pyramide... und hoffen... das einst Wahrheit, Menschlichkeit und Gewissen siegen und uns alle zu euch führen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... danke ... da pacem domine...

Cece

14:08 Uhr, 05.08.2022

für den Neubeginn

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unseres Bruders im Glauben Friedrich... über den Zustand unserer Kirche... nun, wir alle sind Sünder... keiner von uns Menschenkinder ist fehlerfrei... Hirten und Schafe... aber wir können denken und vielleicht einst auch die Worte deines Sohnes, damals am Berg, verstehen... und wir könnten vielleicht auch "fratelli tutti " einst verstehen, wenn wir denn wollen... es liegt an uns... möge es unseren Hirten, am Tiber wie am Dnepr und der Newa und Moskwa gelingen, das Feuer der Liebe zum Schöpfer in uns zu entfachen... möge es den Hirten gelingen, gemeinsam hinauszufahren und zu fischen, jeder mit seinem Netz... wir danken, dass unserer Brüder im Glauben Antonij und Paul sich treffen... möge der heilige Geist sie kreativ werden lassen, damit die Menschenkinder wieder zueinander finden ... da pacem domine ...

Cece

11:08 Uhr, 05.08.2022

für unsere Geschwister im Land der Wildtulpen

liebe Mutter Gottes, erneut können (könnten ) wir Menschenkinder etwas lernen, wenn wir auf unsere Geschwister im Land der Wildtulpen schauen ( würden ) ... unser Bruder im Glauben José Luis berichtet uns ... glaubst du , wir könnten zuhören und wahrnehmen ? ...."Harmonie zwischen den verschiedenen Religionen und den ethnischen Gruppen zum sozialen Pfeiler für den Aufbau des Landes (zu) machen. In all diesen Jahren hat die Regierung den Dialog, das gegenseitige Verständnis und die Freundschaft zwischen den verschiedenen religiösen Führern einer Stadt, Provinz oder Region gefördert. Sogar im offiziellen Kalender gibt es einen Tag im Jahr, den 18. Oktober, der der religiösen Harmonie gewidmet ist: Um dieses Datum herum werden normalerweise runde Tische oder gemeinsame Feiern abgehalten.“.... wir bräuchten auch einen solchen Tag, der der Harmonie gewidmet ist... im Land wie international ... und wir danken, dass es kluge Menschenkinder gibt, die es uns vorleben... das mit der Harmonie... mögen wir von ihnen lernen... da pacem domine...

Cece

11:08 Uhr, 05.08.2022

für den roten Faden

liebe Mutter Gottes, der Oberhirte unserer Geschwister erinnert uns an den roten Faden ,der uns hier unten , auf Erden ,hilft oder helfen könnte, auch schwierige Lebenslagen zu meistern... den Glauben an euch und die Worte des Vaters im Himmel, der Quelle des Lichtes und der Weisheit... möge es unseren Hirten gelingen, diesen roten Faden an die Zukunft, unsere Kinder von heute, weiterzugeben... damit sie sich daran orientieren können, wenn sie sich verirren auf dem Lebensweg... und möge die Freude, die wir in den Augen unserer Hirten aufblitzen sehen, wenn sie umgeben sind von den jungen Schäfchen , ihnen Kraft geben und sie kreativ werden lassen, um sie gemeinsam zu retten, all die jungen Schäfchen ... und zu fischen... jeder auf seine Art, im Herzen gemeinsam ...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...da pacem domine...

Cece

19:08 Uhr, 04.08.2022

für das Annehmen der Hilfe des Vaters im Himmel

liebe Mutter Gottes, was ist nur los mit der "Diplomatie" hier auf Erden? ...warum schaffen die Menschenkinder es nicht, friedlich Lösungen für ihre Probleme zu finden?... und wenn sie es schon alleine nicht schaffen, warum hören sie nicht auf den Vater im Himmel... unsere Geschwister im Glauben erzählen uns heute von unserem Bruder Ezechiel... vielleicht sollten wir seine Worte wieder lesen... damit wir fähig werden, die Gebote des Schöpfers wahrzunehmen und sie zu achten... 10 Gebote, die uns helfen könnten, unsere Probleme zu lösen ...und uns endlich dem zuzuwenden , was dringend ansteht... Sorge für Mutter Erde und ihre Geschöpfe... vielleicht hilft uns ein Blick hinauf zum Himmelsozean und ein Wahrnehmen all der Signale,die wir zwar empfangen, aber nicht verstehen ...da pacem domine...

Cece

17:08 Uhr, 04.08.2022

für die Freundschaft

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum kleinen Prinzen und dem Wert der Freundschaft ... mögen wir hier im Land aufhören, Menschen auszugrenzen, nur weil sie an der Freundschaft festhalten... denn die wahre Freundschaft geht durch "dick und dünn"und lebt davon, einander ehrlich die Meinung zu sagen... ohne seine ( oder ihre) Prinzipien oder seinen ( oder ihren ) "Glauben", sofern man ihn hat, auf's Spiel zu setzten... wir sollten aufhören, Menschenkinder mundtot machen zu wollen und anfangen zuzuhören... auch einem Gerhard... denn der Blick auf das große Ganze erfordert, dass wir alle, die wir hier auf Erden in einem Boot sitzen, gemeinsam rudern... nur gemeinsam werden wir es schaffen... mögen wir also anfangen, den Dialog aufzunehmen... da pacem domine ...

Cece

13:08 Uhr, 03.08.2022

für Freundschaft – Dialog – Flexibilität

liebe Mutter Gottes, was ist nur mit den Menschenkindern los ? ...warum wollen sie sich immer nur streiten... einander weh tun ... warum ? ... viel Zeit ist vergangen, seit der Schöpfer zu uns sprach ... warum verstehen wir ihn nicht? .... und deinen Sohn? ... den verstehen wir auch nicht .... warum ? ... weil wir "dumm" sind ? ... oder "starrsinnig " ...

 

unsere Geschwister von Sant'Egidio wissen um die schwache Kraft jener, die Frieden stiften wollen... aber sie geben nicht auf ... wir auch nicht...

 

"weder wirtschaftliche noch politische Interessen zu hegen, sondern nur das Interesse für den Frieden von Völkern, die Geißel von Krieg und Gewalt geworden sind "... dazu gehört es zuzuhören , auf Augenhöhe, mit Respekt und Achtsamkeit vor der ( gemeinsamen ) Geschichte der Ahnen und den Traditionen und dem festen Wunsch, dass es gelingen kann, das ,mit dem Frieden auf Erden ... dazu gehört auch, an Freundschaften fest zu halten und trotzdem dem Freund seine Sicht kundzutun ... und dazu gehört, Türen nicht zuzuschlagen , sondern auf zu machen... verbinden, statt spalten ... da pacem domine ...

Cece

13:08 Uhr, 03.08.2022

für die Harmonie mit der Erde

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus erzählt uns von seiner Reise nach Kanada und von dem Wissen der Menschenkinder, die dort geboren sind...

 

"das ist eines der schönsten Dinge an diesen indigenen Völkern, die Harmonie mit der Erde. Sie treten die Schöpfung nie mit Füßen, nie! In Harmonie mit der Erde."

 

ob wir uns das abschauen können ? ....

 

unser Papa Franziskus erzählt uns auch von einer Ohrfeige... die wir alle, die wir uns Christen nennen, spüren, wenn wir an das Leid denken, das im Namen deines Sohnes den Menschenkindern zugefügt wird... oder wenn wir daran denken, wie wenig uns doch ein ungeborenes Leben wert ist, das nicht in unser Lebenskonzept passt ... wir alle sind Sünder ... aber wir können denken und die Dinge ändern... damit Harmonie zwischen Alt- und Jung , zwischen Geboren und Ungeboren , zwischen "der Moderne und den Kulturen der Vorfahren ", "zwischen Säkularisierung und spirituellen Werten "einst möglich wird... und wir einst vielleicht auch alle gemeinsam demütig zum Schöpfer beten werden und seine Gebote ganz freiwillig achten können ... da pacem domine ...

Cece

13:08 Uhr, 03.08.2022

für die Mutter Gottes von Sheshan

liebe Mutter Gottes, wir verweilen bei dir in Sheshan und bitten dich, schütze die Menschenkinder dort, in dem wunderbaren Land der Morgenröte... wir erinnern uns an die Worte unseres Papa's emeritus, der uns anhält, für unsere Freunde im Reich der Morgenröte zu beten...und auch unser Papa Franziskus bittet uns, für unsere Geschwister dort zu beten... und so beten wir voller Demut und bitten darum, dass unsere Freunde glücklich sind... wir durften soviel Weisheit von ihnen lernen, soviel Gastfreundschaft erfahren... mögen sie jetzt besonnen sein... einander freundlich zugewandt... friedlich... denn wir brauchen unsere Freunde, um Mutter Erde und ihre Geschöpfe zu retten... da pacem domine ...

Cece

20:08 Uhr, 02.08.2022

für die Demut

liebe Mutter Gottes, der Oberhirte unserer Geschwister im Glauben erzählt uns vom Weg zur "Nächstenliebe " ... und von der Tugend der Geduld... du fügst die Demut hinzu... mögen wir alle ein klein wenig demütig werden und wahrhaftig... und unsere Doppelmoral wahrnehmen... wenn wir "andere Völker" belehren, über den Wert des Menschenlebens und uns selbst unserer ungeborenen Leben entledigen, wenn sie uns nicht ins Konzept passen... mehr Ehrlichkeit...auch wir sind Sünder... mehr Ehrlichkeit... dazu gehört auch , wahrzunehmen, dass unsere Geschwister am Bosporus, den Vater im Himmel nicht vergessen... und die Barmherzigkeit kennen... und so beugen auch wir uns vor dem Vater im Himmel und hoffen geduldig, dass wir einst alle friedlich und einander freundlich zugewandt zu ihm beten und seine Gebote achten... da pacem domine ...

Cece

21:07 Uhr, 31.07.2022

für unsere Geschwister im Land der blaugrünen Grasweiden

liebe Mutter Gottes, bitte steh unseren Geschwistern im Land der blaugrünen Grasweiden bei... wir hören, dass die Menschenkinder im Schlaf von den Fluten mitgerissen wurden... "united we stand... divided we fall " ... mögen wir Menschenkinder über diese Worte nachdenken ...hier auf Erden sitzen wir alle in einem Boot... und wir brauchen alle um das rettende Ufer zu erreichen... mögen wir einst aufhören, zu spalten und zu verletzen und fähig werden, zu verbinden und zu heilen ... mögen die Menschenkinder sich versöhnen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine ...

Cece

21:07 Uhr, 29.07.2022

für den Dnepr

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem "Bruder" Dnepr ... was mag er uns wohl erzählen, wenn wir ihm zuhören würden?... vielleicht, dass sich vor langer Zeit dort unzählige Menschenkinder versammelten und ins Wasser gingen... Mütter mit Säuglingen, Erwachsene jeden Alters ...die Hirten begleiteten sie mir ihren Gebeten... damals so lesen wir herrschte Freude im Himmel und auf Erden über die geretteten Seelen ... und wir lesen von einem Gebet eines mächtigen Bruders im Glauben, das er damals sprach ... zeitlos ...

 

" Der Schöpfer der Erde und des Himmels! Segne diese neuen Kinder von dir: gib es ihnen, Dich, den wahren Gott, zu erkennen; bestärke sie im rechten Glauben. Hilf mir, den Versuchungen zu widerstehen, in die mich das Böse bringt, damit ich Deinen heiligen Namen nach Gebühr lobpreise!"....

 

auch heute beten die Hirten mit ihrer Herde im geschundenen Land... und ziehen zu den fernen Höhlen... und auch heute beten sie um Barmherzigkeit , damit der Herr die Obrigkeit aufkläre, die Gefangenen befreie, die Kranken heile und den Obdachlosen Zuflucht gewähre...

 

wir beten mit ihnen... und wir flehen um Frieden für das einzigartige Land der Birken... mögen die einfachen Menschenkinder sich versöhnen... und mögen sie ihrem "Bruder" Dnepr zuhören ... da pacem domine...

Cece

06:07 Uhr, 29.07.2022

für Irina

liebe Mutter Gottes, was können wir, deine Töchter nur tun, um die Herzen der mächtigen Brüder zu erweichen ? .... wir sehen ein Mutterherz, das bittere Tränen weint, um sein Flämmchen... wo ist es? ... wo ist das Flämmchen, das die Mutter einst 9 Monate unter dem Herzen trug... wo ist es ?...vielleicht können nur die Mütter dieser Welt den Schmerz verstehen, den die Ungewissheit hinterlässt... vielleicht können nur die Mütter dieser Welt verstehen, dass die Sorge einer Mutter um ihr Flämmchen nie endet, egal wie alt das Flämmchen ist... auf beiden Seiten... denn die Flämmchen beider Seiten sind gleich würdig, gleich wichtig, gleich schützenswert ... was können wir nur tun, damit die Menschenkinder sich versöhnen und der Welt Frieden bringen?...wir knien im Geiste vor den mächtigen Brüdern dieser ,unserer Welt und flehen um Frieden ... da pacem domine ...

Cece

07:07 Uhr, 28.07.2022

für die Mutter der Barmherzigkeit

liebe Mutter Gottes, du führst uns in die "Stadt der Barmherzigkeit" ...zu deinem Gnadenbild... zurück in der Zeit... ins Jahr 2018... zum Tor der Morgenröte ...wir erinnern uns an die Worte unseres Papa's Franziskus...

 

"Die Mutter der Barmherzigkeit sucht wie jede gute Mutter, die Familie wieder zu vereinen, und sie sagt uns ins Ohr: Suche deinen Bruder. So öffnet sie uns das Tor zu einer neuen Morgendämmerung, zu einer neuen Morgenröte. Sie führt uns zur Schwelle, gleichsam an die Tür des reichen Prassers im Evangelium .... Heute erwarten uns dort Kinder und Familien mit blutenden Wunden; es sind nicht die Wunden des Lazarus aus dem Gleichnis, es sind die Wunden Jesu; sie sind real, konkret, und aus ihrem Schmerz und ihrer Dunkelheit schreien sie nach uns, damit wir ihnen das heilende Licht der Liebe bringen. Die Nächstenliebe nämlich ist der Schlüssel, der uns das Tor des Himmels öffnet.Liebe Brüder und Schwestern, mögen wir beim Überschreiten dieser Schwelle die Kraft erfahren, die unser Verhältnis zu unseren Mitmenschen reinigt. Die Mutter befähige uns, die Grenzen und Fehler der anderen mit Barmherzigkeit und Demut zu sehen, ohne dass wir uns irgendjemandem überlegen fühlen ...."

 

mögen wir unserem Papa Franziskus zuhören... und mögen wir aufhören, zu spalten und auszugrenzen... denn wir sind Brüder und Schwestern, verbunden in ihm, unserem Jesukind, durch das heilige Wasser der Taufe ... da pacem domine ...

Cece

06:07 Uhr, 28.07.2022

für Mutter Erde und den "goldenen Adler "

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte des "goldenen Adlers" und hoffen, dass einst die Menschenkinder sich alle auf die "Strasse der Versöhnung begeben" ... damit wieder Hoffnung aufkeimt... und wie nach einem Regenguß die Sonne einen Regenbogen hervorbringen kann... die Legende erzählt uns von der Vision eines Menschenkindes , das nah bei Mutter Erde ist ...

 

"Wenn die Erde verwüstet ist und die Tiere sterben, würde ein neuer Stamm auf die Welt kommen, der aus Menschen vieler Farben, Klassen und Glaubensrichtungen bestünde.

 

Diese würden durch ihre Taten unsere „Mutter Erde“ wieder grün machen und „Krieger des Regenbogens“ (Warriors of the Rainbow) genannt werden."....

 

nun es braucht vielleicht keine "Krieger" aber doch Kämpfer, die jenes alte Wissen im Herzen tragen... und uns sagen, dass der "große Geist " unsere Mutter Erde wieder schön machen kann.... wer das ist ? ... nun, das kann jeder selbst überlegen... unsere Geschwister im Glauben aus dem Land der Birken erzählen uns von einem zweischneidigen Schwert... mögen wir einst fähig werden zu begreifen... möge uns einst das Wort des Schöpfers durchdringen... wir haben es sogar schriftlich, auf Tafeln... 10 Gebote... da pacem domine ...

Cece

14:07 Uhr, 27.07.2022

cordare

liebe Mutter Gottes, wir lesen , dass die Forscher in Kanada jetzt ein bum, bum , bum hören... dann, wenn sie ihre Radioteleskope ausrichten... auf die unendlichen Weiten des Weltalls ... regelmäßig wie ein Herzschlag, so lesen wir ... mögen wir einst begreifen, dass wir nur mit dem Herzen gut sehen ... und dass wir uns nur retten können, wenn wir anfangen, die Herzen füreinander zu öffnen und bereit werden, einander das Herz zu schenken... so, wie dein Sohn, uns sein Herz geschenkt hat... da pacem domine...

Cece

19:07 Uhr, 26.07.2022

für die Träume von heute

liebe Mutter Gottes, du führst uns hinaus ins All und wir erinnern uns an die Worte eines mutigen Menschenkindes ..."Ich sehe die Erde. Sie ist so wunderschön"... danke , dass es Menschenkinder gibt, die soviel Mut haben, dort hinauf und hinaus zu "fliegen"... sei es mit der "Wostok" oder mit der ISS... und danke , dass wir eine Zeit erleben durften, in der die Menschenkinder einander friedlich gegenüber standen und ihre Träume teilten... möge es einst wieder möglich werden... und mögen wir nie aufhören zu träumen ...wie Jules von der Reise zum Mond... oder wir, vom Frieden in der Welt und dem Geist von Fratelli tutti in den Herzen ... da pacem domine..

Cece

19:07 Uhr, 26.07.2022

für Romano und Fjodor

liebe Mutter Gottes, Romano und Fjodor ? .... wir erinnern uns , dass uns unser Papa Franziskus immer wieder anhält, zu lesen... auch die Worte von Romano und Fjodor ...

 

“Fürchte dich vor nichts und fürchte dich niemals, beunruhige dich nicht! Wenn die Reue in deinem Herzen nicht schwächer wird, so wird Gott dir verzeihen. Auf der ganzen Erde ist keine Sünde, die Gott einem, der aufrichtig bereut, nicht vergibt. Der Mensch kann auch gar keine so große Sünde begehen, daß die unendliche Liebe Gottes durch sie erschöpft würde. Oder kann es eine so große Sünde geben, daß sie über Gottes Liebe hinausgeht? Sorge nur, daß du bereust, ohne Unterlaß. Und vertreibe die Furcht! Glaube, daß Gott dich unausdenkbar liebt, trotz deiner Sünde und in deiner Sünde.”....

 

nun, keiner von beiden sagt "Punkt " ... vielleicht, weil sie mehr von der "Wahrheit" die uns retten kann verstehen, als wir ... mögen wir also lesen... und vielleicht einst verstehen ... da pacem domine...

Cece

18:07 Uhr, 26.07.2022

Für Rettung meiner Seele und Gebets-Erhörung

 

 

Jesus, du bist mein einziger wahrer FREUND, bitte verlasse mich nicht. Erhör mein Gebet+beende das Gefühl von Hilflosigkeit+Verzweiflung.Nimm mir die Angst vor neuen Enttäuschungen+Lügen. Bitte, erhalte mir die von dir „mein Jesus“, gegebene große, von Herzlichkeit geprägte Güte. Beende mit deiner Allmacht mein Lebens-Trauma, wende alles zum Guten. Schenk meinem Herzen Frieden Vertrauen+ aufrichtige LIEBE.

Jesus,schenk meinen Nächten erholsamen Schlaf ohne diese furchtbaren Träume,die dann meine Tage zur unerträglichen Qual machen.Beende dieses Martyrium.Jesus,sei meine Rettung.Jesus,hilf mir,ich flehe dich an,erhör meine Bitten+Gebete.Gott Vater,hat dir die Gabe gegeben um zu helfen, bitte hilf auch mir in meiner Verzweiflung+Seelennot.Jesus,halte alles Böse,unerträglich Falsche,jeglichen Egoismus,Perverses von mir fern.Leg allen Betrügern,Widersachern+Lügnern das Handwerk.Beschütz mich+heile den langen Missbrauch der mir durch meinen Ehemann zugefügt wurde.Jesu,erlöse,heile,erbarme dich meiner. Amen

Ehefrau

13:07 Uhr, 26.07.2022

für unser Geschwister von "Arctic landing"

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben fischen... wir freuen uns mit ihnen...denn sie erzählen uns von Taufen mit dem heiligen Wasser und vom Sakrament der Ehe, das dort, weit im Norden unseres Kontinentes, zwei Menschenkinder, Mann und Frau verbindet, damit sie mit Hilfe des himmlischen Vaters durch's Leben gehen... durch Dick und Dünn... und wir hören , dass auch unsere vierbeinigen Freunde gesegnet werden... möge es mehr Projekte dieser Art auf der Welt geben... in der das Wort des Vaters im Himmel in der Sprache der Menschenkinder zu ihnen gebracht wird... und Zwei- und Vierbeiner medizinische Hilfe und Nahrung bekommen, für den Bauch und für die Seele...unser Herz geht auf und wir singen jenes Lied, das unser Bruder Franz uns lehrt ... den Sonnengesang... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 26.07.2022

für das MITEINANDER reden

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Stefan rät uns, miteinander zu reden... nun, damit hat er wohl Recht... miteinander reden ... nicht übereinander... das gilt wohl für die Kirche genauso wie für die internationale Politik... denn nur gemeinsam können wir es schaffen... wenn wir das große Ganze sehen ... und wenn wir einander zuhören und aufhören auszugrenzen ...wenn wir verbinden statt trennen ...und ein Stückchen mehr Demut zeigen... denn auch andere haben "Rezepte" für die ganze Welt ... ein Stückchen mehr Demut... und ja, auch den Blick auf die "Weltkirche " braucht es wohl... mögen wir einst alle demütig, jeder so, wie die Ahnen es lehren, den Vater im Himmel, die Quelle der Wahrheit, der Weisheit und des Lichtes, wahrnehmen können... und mögen wir anfangen, auf ihn zu hören ... und vielleicht schaffen wir es auch , zu jener Urkirche zurückzukehren... der "Zeit", als dein Sohn uns alle hinausschickt auf die "Meere" der Welt, um zu fischen ... miteinander...mit Freude im Herzen, wenn auch der "andere" einen großen Fisch fängt ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 26.07.2022

für die Versöhnung

liebe Mutter Gottes, wir sehen die Bilder ... unser Papa Franziskus, im Rollstuhl, auf dem Friedhof mit den vielen ,kleinen Holzkreuzen, die an die kleinen Flämmchen erinnern...die Hände zum Gebet gefaltet...demütig um Vergebung bittend, für das Böse, das im Namen der Kirche in die Welt gebracht wurde... auch heute bringen wir Menschenkinder Taten in die Welt, die so gar nicht mit dem vereinbar sind, was dein Sohn uns lehrt... werden wir jemals zuhören, jemals begreifen, jemals umkehren und uns als Sünder bekennen, die wir doch alle sind?...unsere Wälder brennen lichterloh, überall... und wir ? ....versuchen wir zu versöhnen? ... oder heizen wir die Flammen des Hasses zwischen den Menschenkindern weiter an ? ... ein kluges Menschenkind, das uns mach wissenschaftliche Erkenntnis zuteil werden ließ , sagt uns : "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind "... mögen wir einst bereit werden für ein "neues" Denken... das verbindet ,versöhnt und heilt... und der Logik deines Sohnes und den Worten des Schöpfers und seinen Geboten vertraut ... da pacem domine ...

Cece

06:07 Uhr, 26.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Johannes von Damaskus

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns heute ein Bild von dir... liebevoll hältst du deinen Sohn... und hast eine dritte Hand, gleichsam als wolltest du auch uns, deine Kinder, an die Hand nehmen... unsere Geschwister erzählen von den Wundern, die geschahen, als Menschenkinder deine Hilfe dort suchten ... und wir lesen von unserem Bruder Johannes... von dem die Legende sagt, er habe die Hand angefügt... vielleicht, weil er wußte, dass wir deiner Hilfe bedürfen... „Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk stammt von oben, es steigt herab vom Vater der Lichter.“ ... man sagt, unser Bruder im Glauben wollte sammeln wie die Bienen es tun und zusammenstellen, was der Wahrheit entspricht... möge es auch uns gelingen, mögen die "gottgelehrten Fischer und gotterfüllten Hirten " die Wahrheit ans Licht bringen ...möge der Vater im Himmel uns gnädig sein und es gelingen lassen... möge die Liebe uns beugen ... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 25.07.2022

für ein Europa,das eint

liebe Mutter Gottes, als die Gründungsväter - und mütter die Präambel der EU formulierten, schrieben sie ..."schöpfend aus dem kulturellen, religiösen und humanistischen Erbe Europas,....eingedenk der historischen Bedeutung der Überwindung der Teilung des europäischen Kontinents und der Notwendigkeit, feste Grundlagen für die Gestalt des zukünftigen Europas zu schaffen...".... auch heute stehen wir wieder vor einer Teilung .... warum ? .... vielleicht weil manche Staaten bei der Schaffung dieser EU vergessen wurden... warum ? .... und muss das immer so bleiben ? ... oder wird die Jugend, die Zukunft Europa's und der Welt, auf beiden Seiten einst die Mütter und Väter an jenes religiöse Erbe erinnern, das vereinen könnte, wenn wir nur daran glauben könnten ... möge Fratelli tutti, gründend auf jenem Erbe, einst in die Herzen der Menschenkinder einziehen... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 25.07.2022

für die unbezahlbare wahre Freiheit

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir viel von der unbezahlbaren Freiheit ... aber was ist das ? ... wir sind nicht losgelöst voneinander und Freiheit impliziert auch Verantwortung ... füreinander, über die Grenzen der Völker und Staaten hinweg... denn sonst sind wir nur vermeintlich frei, im Wahren jedoch Sklaven eines Denkens, das zur Gewalt greift , wenn die menschliche Logik an Grenzen stößt... oder mit Gewalt droht ... wollen wir wirklich so "frei" leben, bewaffnet bis an die Zähne und bereit zuzuschlagen, wenn wir uns in die Enge getrieben fühlen ? .... wirklich ? .... oder werden wir einst bereit sein, uns der wahren Freiheit in Verantwortung zu öffnen, die auf die Logik deines Sohnes, liebe Mutter und auf die Logik des himmlischen Vaters und seine Gebote setzt... denn dafür steht auch jenes C...es erinnert uns an die eigentliche Wahrheit, jene Worte am Berg... und die Freiheit die wir haben könnten, wenn wir freiwillig diese Worte begreifen könnten... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 25.07.2022

für unsere (mächtigen ) Brüder, die erkrankt sind

liebe Mutter Gottes, wir bitten dich von Herzen , auf unsere mächtigen Brüder(der Kirche und der Weltlichkeit )... dies und jenseits des großen Wassers, aufzupassen, die derzeit erkrankt sind... möge es ihnen bald wieder gut gehen... denn wir brauchen sie... wir brauchen die weisen Staatsmänner, die den Schrei von Mutter Erde hören... und wir brauchen die klugen Hirten, die den Vater im Himmel spüren können und uns helfen, damit die Weisheit und Barmherzigkeit des Schöpfers auch unsere Herzen erreicht... wir beten für beide...

Cece

15:07 Uhr, 24.07.2022

für die "kleinen Schritte "

liebe Mutter Gottes, wir hören neue Nachrichten aus "Sofie's Stadt "... was werden die Menschenkinder jetzt tun ?... weiter streiten oder miteinander nach Lösungen suchen ? ... nicht möglich ? ... vielleicht doch,denn es gehört Mut dazu, vor aller Welt sich der Wahrheit zu stellen... eine Wahrheit dieser unserer Welt ist, dass wir es nur gemeinsam schaffen können... der Hunger wartet nicht, er löscht Flämmchen aus ... worauf also warten wir? ...lasst uns Schwerter zu Pflugscharen machen... und Sinnvolles tun... ein Beispiel wäre, unseren Geschwistern im Süden unseres Kontinentes zu helfen, die Flammen zu löschen, die Mutter Erde verbrennen... möge dein Sohn, liebe Mutter, uns den Mut geben, einen kleinen Schritt aufeinander zuzugehen... da pacem domine ...

Cece

12:07 Uhr, 24.07.2022

für das Kreuz

liebe Mutter Gottes, du führst uns erneut in die heiligen Höhlen... und zurück in der Zeit... wir sehen das Kreuz, umgeben mit einem Kranz aus roten Rosen... Rosen ...und ein besonderes Kreuz... wir erinnern uns an die Worte des Hirten :

 

"aber die Zeit wird kommen, in der jeder verstehen wird, dass die Kraft des Kreuzes, der Herr, uns vor allem Unreinen schützt, Böses, das in eigenen gefallenen Geistern getragen wird."....

 

möge es einst gelingen... möge uns einst die Liebe beugen ... nicht durch Zwang oder durch Strafen, sondern freiwillig... weil die Herzen sehen, das es gut ist, was dein Sohn, liebste Mutter, uns sagt, damals, am Berg ... da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 24.07.2022

für unsere Schwester im Glauben Susanne

liebe Mutter Gottes, wir danken dir... du weißt um uns... weißt,dass wir müde sind und das Herz uns schwer ist, wenn wir lesen, dass die Menschenkinder streiten... und sich weh tun... aber ...wir lernen , geduldig zu sein... und beten mit unserer Schwester im Glauben ....

 

"Ich bitte nicht um Wunder und Visionen Herr, sondern um die Kraft für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte!

 

Mach mich griffsicher, in der richtigen Zeiteinteilung. Schenke mir das Fingerspitzengefühl, um herauszufinden, was erstrangig und was zweitrangig ist. Hilf mir, das Nächste so gut wie möglich zu tun und die jetzige Stunde als die wichtigste zu erkennen.

 

Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsste im Leben alles glattgehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge und Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

 

Du weißt, wie sehr wir der Freundschaft bedürfen. Gib, dass ich diesem schönsten, schwierigsten, riskantesten und zartesten Geschäft des Lebens gewachsen bin.

 

Verleihe mir die nötigste Fantasie, im rechten Augenblick ein Päckchen Güte - mit oder ohne Worte - an der richtigen Stelle abzugeben. Mach aus mir einen Menschen, der einem Schiff im Tiefgang gleicht, um auch die zu erreichen, die unten sind.

 

Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben versäumen. Gib mir nichts, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche.

 

Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte!“

 

ja... man sieht nur mit dem Herzen gut... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 24.07.2022

für unsere Geschwister in Baiyin

liebe Mutter Gottes, wir hören vom Leid unserer Geschwister in Baiyin... die begraben wurden, als sie für uns alle hier auf Erden nach Kohle gruben... mögen jene, die zu euch kommen, dort eine Heimat finden... und jene, die hier auf Erden verletzt sind, bald wieder gesunden... und mögen wir anderen begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, die einander achten , respektieren und wertschätzen sollten... wir brauchen einander, füreinander und für Mutter Erde... nur gemeinsam können wir sie und uns retten... wenn wir aufhören auszugrenzen und zusammenzuarbeiten und uns als Geschwister begreifen...aber solche, die einander nicht nach dem Leben trachten ...möge Kain und Abel überwunden werden und ein neues Denken in die Köpfe einziehen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 24.07.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, hast du schon gehört ? .... unser Bruder im Glauben Bischof Rudolph ist "on tour "durch's Bistum und frägt : "kennen Sie den Papst " .... nun, wir kennen unseren Papa Franziskus... und seinen Namensgeber, den heiligen Franz von Assisi und seinen Sonnengesang... und wir spüren, dass unser Papa ein weiser Mann ist... vielleicht ein Prophet? ... würden mehr auf ihn hören und "laudato si" und "fratelli tutti"lesen , wer weiß , ob wir es dann nicht doch schaffen könnten... die Versöhnung zwischen den einfachen Menschen und ihren Staaten... und vielleicht sogar das Paradies hier auf Erden, zumindest einen Funken davon... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 24.07.2022

für das "Paradies" hier auf Erden- einst

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder Dante... und seine Komödie ... wir erinnern uns ... an den ersten Teil , jenes Reich der Hölle.. „(das) Reich … derjenigen, die geistige Werte zurückgewiesen haben, indem sie bestialischen Begierden oder Gewalt nachgaben oder ihren menschlichen Verstand zu Betrug oder Bosheit gegen ihre Mitmenschen pervertierten“.... auch wir Menschenkinder machen uns hier auf Erden mehr die Hölle als das Paradies... das Paradies... damals waren wir nackt... und wir fragen uns, was passieren würde, wenn wir nackt , wie der Vater uns schuf, unsere Verhandlungen führten... ohne den Schein der Kleider, die uns vorgauckeln, welch wichtige Rolle uns zukommt ... nun, es liegt an uns Menschen, wie wir leben werden... ob in der Hölle oder im Paradies... und welche "Rolle" wir einnehmen... der Vater im Himmel ist kein Märchen... keine Komödie ... mögen wir dies einst erkennen... und möge einst die Liebe uns beugen und erkennen lassen, dass wir alle Geschöpfe des Schöpfers sind, gleich wichtig, gleich würdig, Teile des großen Ganzen ,die einander brauchen und zusammengehören ... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 24.07.2022

für die „Stadt mit ihrem Lachen, dem weichen Stimmengewirr in den Straßen“.

liebe Mutter Gottes, was sollen wir dir sagen?... als gestern die mächtigen Brüder von ihrem "Abkommen" der Welt erzählten, ging uns das Herz auf... heute hören wir , dass der Stadt, die ihre Einwohner liebevoll "Mama" nennen, weh getan wurde... wir könnten jetzt fragen, wer dies getan hat und warum... wir erinnern uns an ein Menschenkind, das einst seine Liebe zum Land der Birken entdeckt hat... wir denken zurück ins Jahr 1794 ... möge einst es möglich werden, dass die Menschenkinder in diesem wunderschönen Land unserer Mutter Erde aufhören einander weh zu tun... mögen sie einst zusammenarbeiten, Vertrauen zueinander fassen und den Kindern auf beiden Seiten eine glückliche und friedvolle Zukunft schenken... denn die Kinder haben es verdient... da pacem domine...

Cece

14:07 Uhr, 23.07.2022

für ein neues Morgenrot

liebe Mutter Gottes, wird es uns Menschenkindern einst gelingen wieder Vertrauen zueinander und zum Vater im Himmel zu fassen, den wir zunehmend vergessen?... wird es uns gelingen einst die 10 Gebote nicht nur aufzuschreiben sondern zu verstehen und zu achten ? .... unsere Geschwister im Glauben, die in Moscheen beten, kennen das Geheimnis des Lichtverses... und auch unser Bruder im Glauben, Bischof Rudolph erinnert uns an das Licht und ein neues Morgenrot.. . demütig neigen wir die Stirn dem Staub der Erde zu und beten mit ihm , dass das Licht, die Weisheit und Barmherzigkeit unsers Vaters im Himmel unserer Herzen erreicht...

 

"Lead, kindly light, amidst th’encircling gloom,

Lead Thou me on!

The night is dark, and I am far from home,

Lead Thou me on!

Keep Thou my feet; I do not ask to see

The distant scene; one step enough for me.

I was not ever thus, nor prayed that Thou

Shouldst lead me on;

I loved to choose and see my path; but now

Lead Thou me on!

I loved the garish day, and, spite of fears,

Pride ruled my will. Remember not past years!

So long Thy power hath blest me, sure it still

Will lead me on.

O’er moor and fen, o’er crag and torrent, till

The night is gone,

And with the morn those angel faces smile,

Which I have loved long since, and lost

awhile!

Meantime, along the narrow rugged path,

Thyself hast trod,

Lead, Saviour, lead me home in childlike faith,

Home to my God.

To rest forever after earthly strife

In the calm light of everlasting life..."

 

da pacem domine...

Cece

12:07 Uhr, 23.07.2022

für den Dialog

liebe Mutter Gottes, einem mächtigen Bruder , der unseren Schöpfer nicht vergessen hat, ist es gelungen im Dialog ein Abkommen zustande zu bringen, dass verhindert, dass Menschenkinder verhungern müssen... ein erster Schritt... heute lesen wir auch, dass hoch über uns , zwei Menschenkinder in der lebensfeindlichen Umgebung des All's zusammenarbeiten, um unsere ISS zu reparieren... Samantha und Oleg... mögen sie uns inspirieren die Hoffnung nicht aufzugeben, dass wir weiter im respektvollen Dialog bleiben... einander zuhören, wahrnehmen und nach Lösungen suchen... und mögen jene, die den Vater im Himmel nicht vergessen haben, weiter demütig beten, dass die mächtigen Brüder es schaffen, Europa und der Welt Frieden zu schenken...mögen sich die Herzen der einfachen Menschen füreinander öffnen, für die Sprache und Kultur, für die Traditionen, Werte, Tugenden und den Glauben der "anderen" , um das Gute wahrzunehmen... da pacem domine ...

Cece

20:07 Uhr, 22.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Michael und den Mut , "falsch" abzubiegenr

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir, unser Bruder im Glauben Michael sei "falsch" abgebogen ... ist das so ? ... vielleicht lehrt uns dein Sohn, den Mut zu haben, seinen Worten mehr zu vertrauen als denen der Menschenkinder und dann auch mal

" falsch" abzubiegen... wir erinnern uns an zwei Lieder ... und summen leise..."dass wir, uns’rer Väter wert, fest in Eintracht und in Frieden bauen uns’res Glückes Herd!"....."Was treue Herzen flehn,

steigt zu des Himmels Höh’n aus Nacht zum Licht.

Der unsre Liebe sah,der unsre Tränen sah,

er ist uns hilfreich nah,verlässt uns nicht."...

 

man sieht nur mit dem Herzen gut... und mit Demut vor der Weisheit des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes... mögen wir verstehen und zu Friedensstiftern werden... da pacem domine...

Cece

10:07 Uhr, 22.07.2022

für alle Menschenkinder, die Tiere lieben

liebe Mutter Gottes, sie haben sie gerettet... die (kluge?) Eisbärin, die sich die Zunge in einer Konservendose mit Kondensmilch einklemmt ... und Hilfe sucht, als sie an Grenzen stößt ... bei Menschenkindern ... die sich ein Herz fassen und sogar Tierärzte einfliegen, um zu helfen... was zeigt uns dies? ... unsere vierbeinigen Gefährten sind vielleicht klüger als wir denken ... und unsere Geschwister im Land der Birken sind uns ähnlicher als wir denken... gemeinsam können wir es schaffen, weniger Müll herumliegen zu lassen und unsere Freunde, die Eisbären, zu schützen... und Mutter Erde wertschätzen ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 22.07.2022

für Cyrill von Jerusalem

liebe Mutter Gottes, du führst uns in heilige Land, in unser geliebtes Jerusalem... wir lesen die Gedanken eines Oberhirten... und beten mit ihm für Frieden im geschundenen Land... mögen wir einst gemeinsam, jeder so,wie die Ahnen es lehren, ohne auszugrenzen miteinander beten... auch für die Hirten, damit es ihnen gelingt, "hinauszufahren und zu fischen" ... so wie dein Sohn, unser Jesukind, es uns lehrt... und mögen wir anfangen, jene Worte unseres Bruders Cyrill von Jerusalem zu verstehen ,der uns rät, einen Blick auf die Natur zu werfen, auf Mutter Erde, um zu begreifen, dass ... "Wenn nun das, was unseretwegen erschaffen worden ist, stirbt und wieder lebend wird, sollten dann wir, derentwegen [all] dies entstanden ist, nach unserem Tode nicht auferweckt werden?".... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

21:07 Uhr, 21.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Joe

liebe Mutter Gottes, bitte nimm unseren Bruder im Glauben Joe , der wie wir den Schrei unserer Mutter Erde hört, unter deinen Schutz ... möge er bald wieder gesund sein... und mögen wir alle aus dieser Pandemie lernen, dass wir uns brauchen... jeder den anderen... über die Grenzen der Völker und Staaten hinweg... wir können es schaffen hier auf Erden , wenn wir einander zuhören, voneinander und miteinander lernen, nicht ausgrenzen , verbinden , versöhnen und heilen ...inspiriert von den Worten deines Sohnes , der uns alle , die wir uns Christen nennen, in sich verbindet ...

Cece

17:07 Uhr, 21.07.2022

für unsere Geschwister im Glauben im Land der Birken

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben denken heute an ein besonderes Bild von dir... sie nennen es "Mutter Gottes von Kasan" ... und sagen, dass Wunder geschehen können... ein wunderschönes Bild von euch ... dir und unserem Jesukind... und so bitten wir um Frieden und Glück für beide Teile des Landes der Birken und für ihre Nachbarländer... möge einst der Geist der Freundschaft die einfachen Menschen verbinden... möge es möglich werden, dass sie von- und miteinander lernen ...dass sie kulturelle und wissenschaftliche "Schätze " teilen... dass sie sich auch ihrer gemeinsamen Wurzeln bewusst werden... und achtsam und respektvoll die Stätten ihres Glaubens wertschätzen und ehren können... mögen sie sich versöhnen und Abkommen schließen ... so wie ein mächtiger Bruder im Glauben , dort am Dnepr, es uns rät ....uns allen... lasst uns " Frieden und Harmonie " wieder schaffen und bewahren ... in Demut vor dem Schöpfer ... da pacem domine...

Cece

15:07 Uhr, 21.07.2022

für unsere Schweste im Glauben Nikodimi

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Nikodimi führst uns in ihre Kindheit zurück... als sie erstmals jenes von vielen "Narben" gezeichnete Gesicht deines Sohnes sah... und sie lässt uns teilhaben , an ihren Gedanken... ja wir alle sind Sünder und jeder von uns fügt ihm, unserem Jesukind, eine weitere Narbe zu ... indem wir nicht auf seine Worte hören, es vergessen oder weiter einander und Mutter Erde weh tun... doch du nimmst uns an die Hand... und unser Oberhirte zeigt uns den Weg... 4 Schlüsselprinzipien ... und unsere Schwester Nikodimi gibt jenes Geheimnis dazu, damit es gelingt, Mutter Erde und uns zu retten... Vertrauen.... Vertrauen zu euch... und Demut vor dem Schöpfer und seinen Geboten... es bleiben Glaube , Hoffnung und Liebe ...da pacem domine...

Cece

15:07 Uhr, 21.07.2022

für den heiligen Antonius, die heiligen Höhlen und den heiligen Berg

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben dort, in den heiligen Höhlen, beten mit uns für Frieden in Europa... sie erzählen uns, dass du dort wohnst , in jenen heiligen Höhlen , so , wie du auch am heiligen Berg wohnst und an vielen Orten unseres Kontinentes... und wir erfahren, dass auch unsere Geschwister im Glauben all ihre Hoffnung auf dich setze, hast du doch schon oft geholfen, wenn wir Menschenkinder in Sackgassen stecken... möge es gelingen, dass die einfachen Menschenkinder sich mit Hilfe der Hirten versöhnen... ohne Heuchelei ... damit wir einst alle rufen können : "Umarmt euch, küsst euch mit reinem Herzen und sagt: "Christus ist in unserer Mitte!"... möge uns der heilige Antonius, unser Freund, leiten... da pacem domine...

Cece

13:07 Uhr, 21.07.2022

für unseren Johannes (Paul)

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit... zum 11.4.1963 und den Worten unseres Bruders im Glauben Johannes : »Der Friede auf Erden, nach dem alle Menschen zu jeder Zeit sehnlichst verlangten, kann nur dann begründet und gesichert werden, wenn die von Gott festgesetzte Ordnung gewissenhaft beobachtet wird« ...zwei Jahre davor wurde in Berlin eine Mauer hochgezogen, die die Menschenkinder räumlich voneinander trennte, aber die Sehnsucht der Herzen der Menschen nach Einheit und Frieden nicht zerstören konnte... auch heute fallen wir zurück ins Denken, das diese Mauer möglich machte... und auch heute stemmt sich die Sehnsucht in den Herzen der Menschen nach Freundschaft und Frieden in Europa ( und der Welt) dagegen ...und so pochen wir an die (virtuelle) Mauer und lesen die Gedanken unseres Papa's Johannes Paul, der jetzt bei euch ist...von den Säulen des Friedens ...und hoffen auf das Band zwischen Friede und Wahrheit... und die himmlische Hilfe, ohne die wir Menschenkinder es nicht schaffen werden... Wahrheit, Gerechtigkeit, Liebe und Freiheit ( in Verantwortung und Demut vor dem Schöpfer ) ...da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 21.07.2022

für das Erbarmen

liebe Mutter Gottes, erneut weinen wir bittere Tränen ... das Herz ist uns schwer... und wir beugen demütig das Knie vor den mächtigen Brüdern dieser Welt und flehen um Erbarmen ... wir flehen um Frieden... heute sehen wir ein Menschenkind auf der Straße knien , ein Vater, er hält eine kleine, weiße Hand... es ist, so lesen wir, die Hand seines Sohnes, der jetzt bei euch ist...du liebe Mutter kennst diesen Schmerz, wenn eine Mutter ihren toten Sohn im Schoß hält... und du zeigst uns den Schmerz des Vaters, der den toten Sohn an der Hand hält... in den Augen des Vaters sehen wir ihn, deinen Sohn, der uns erinnert, dass er das Kreuz auf sich genommen hat, um uns zu retten... wenn wir uns doch retten lassen und auf seine Worte hören würden ... und so knien auch wir im Geiste auf den Straßen dieser Welt und flehen ... mögen die Waffen schweigen und die Menschenkinder sich versöhnen, damit das Blutvergießen endet... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 21.07.2022

für die Friedensstifter

liebe Mutter Gottes, wir fragen dich, wie man Frieden stiften kann... und du führst uns zur Musik... wir denken an jene "vergessene" Hymne, die einst in einem Teil unseres Landes gesungen wurde...

 

"Alle Welt sehnt sich nach Frieden. Reicht den Völkern eure Hand....Laßt das Licht des Friedens scheinen. Daß nie eine Mutter mehr

Ihren Sohn beweint..."

 

naiv ? ... eher zeitlos ... und aktueller denn je...

 

möge es der Musik gelingen, Brücken zu bauen und nicht zu zerstören... wie jener in B-Moll, die uns zurückführt in jene Schlucht im geschundenen Land ... und zur Verantwortung die gerade wir im Land haben, um Frieden zu stiften ... als Christen, die wir Kinder des alten und des neuen Bundes mit dem Vater im Himmel doch alle sind...

 

"Die steile Schlucht gemahnt als stummes Zeichen"

 

... da pacem domine

Cece

19:07 Uhr, 20.07.2022

für unseren Bruder im Glauben, den heiligen Sergius

liebe Mutter Gottes, wieder einmal sind wir ratlos... flehen wir doch schon so lange um Frieden für unsere Geschwister im Land der Birken... mögen einst beide Teile zurückschauen auf ihre Wurzeln und möge der "Schutzengel des Landes", unser heiliger Sergius , helfen, die einfachen Menschenkinder zu versöhnen... und Brücken bauen, die verbinden... von unserem Bruder Sergius wird erzählt, einst habe ein Menschenkind seinen Segen erbitten wollen ... und ..."Man sagte ihm, er möge ein wenig warten, Sergij grabe gerade die Erde am Zaun um. Tatsächlich erblickte der fromme Bauer dort ein eifrig arbeitendes Männlein in einer zerschlissenen Kutte.Empört beschwerte sich der Besucher bei den Mönchen, man möge ihn nicht zum Narren halten er sei gekommen, einen Heiligen in Gold und Purpur zu sehen und nicht einen Klosterknecht in schäbiger Arbeitskluft. Wie immer in solchen Geschichten wurde der Ungläubige bald beschämt: Ein Fürst mit großem Gefolge traf ein und verneigte sich sogleich vor dem arbeitsamen Mönchlein bis auf den Boden."... unsere Geschwister im Gauben erzählen uns, unser Bruder konnte die "Fürsten" versöhnen und das "Blutvergießen" stoppen... und wir lesen , dass er Bären, Wölfe und Füchse als Freunde hatte und sein Kirchlein der heiligen Dreifaltigkeit weiht... wobei wir beim Geheimnis des Glaubens angelangt sind... und bei der Bildung, an die uns unser Bruder im Glauben Bischof Rudolph erinnert... möge uns unser Bruder Sergius helfen, uns zu bilden und zum Friedensstifter zu werden .... da pacem domine ...

Cece

10:07 Uhr, 20.07.2022

für glückliche Kinder

liebe Mutter Gottes, wie kannst du es nur aushalten ? ...den Stursinn und Egoismus von uns Menschenkindern ? ... wir lesen die Gedanken unseres Bruders im Glauben Michael ... wir sollten sie wahrnehmen und nachdenken... denn es geht schlicht ums das große Ganze... nur gemeinsam können wir Mutter Erde retten und unseren Kindern die Chance geben glücklich zu werden ... und friedlich hier in Europa und in der großen Welt zu leben... aber wie ? ....unser Papa Franziskus führt uns zurück zum Schlüssel, der die Herzen der Menschen füreinander und für den Schöpfer, öffnen kann ..zurück zur "Liebe zu Gott, dem Antrieb unserer Freude, der uns dazu bringt, auf die Straßen der Welt zu gehen und unsere Mitmenschen anzunehmen"... annehmen, alle Mitmenschen, auch wenn es uns schwer fällt und manches Menschenkind "Ekel" empfinden mag ...

aber... "die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig.

Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig,

sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit".... mögen wir Menschenkinder es schaffen, einander zu verzeihen und unseren Kindern eine glückliche Zukunft, erfüllt vom Geist von Fratelli tutti, nicht vorenthalten ... da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 20.07.2022

für die Barmherzigkeit

liebe Mutter Gottes, wir danken dir ...heute lesen wir von barmherzigen Taten, die Hirten, Ärzte und Menschenkinder guten Willens dem geschundenen Land zukommen lassen... wir lesen von der Segnung einer Feldküche , von warmer Suppe und Brot , von Tee mit Zucker ... und wir lesen, dass auch unsere Geschwister im Land der Birken in ihren Kirchengemeinden Hilfsgüter sammeln und sie jenen zukommen lassen , deren Seelen so tief verwundet sind ... Hand in Hand... Bruder und Schwester... Hirte und Arzt... wir erinnern uns an unseren Apostel Lukas... und an die Worte unseres Papa's emeritus Benedikt... "deus caritas est"... möge die Barmherzigkeit beide Teile des Landes der Birken versöhnen... mögen sich die einfachen Menschenkinder die Hand reichen und neu miteinander anfangen... möge der Geist unserer Ahnen, ob am Dnepr, an der Newa oder am Tiber die Erinnerung an das, was uns verbindet, zu den Herzen der Menschen tragen... dein Sohn, unser Jesukindlein ...da pacem domine...

Cece

13:07 Uhr, 19.07.2022

für kreative Ideen im Land

liebe Mutter Gottes, warst du schon mal in Großbardorf ? ....vielleicht sollten wir alle mal dort hin fahren und uns inspirieren lassen... denn unseren Geschwistern dort gelingt es kreativ zu sein, um Mutter Erde zu schützen und die Menschenkinder zu versorgen... Energiedorf lesen wir... mögen wir uns hier im Land auf die Fähigkeiten besinnen, die wir haben, wenn wir unsere Talente , die der Vater im Himmel uns gibt, nutzen... wir brauchen mehr "Denkstuben" ... wie das BayernLab ... möge unsere Patrona uns helfen, kreativ zu bleiben und Denkanstöße zu geben...nicht jammern, sondern Hirn und Herz nutzen ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 19.07.2022

für das Vertrauen

liebe Mutter Gottes, heute geht es um ein Lied...

 

mögen wir einst alle unserem Schöpfer demütig ein Lied singen und uns entschuldigen, weil wir so lange nicht auf ihn vertraut haben... auf ihn und seine Gebote... und auf die Worte, die uns dein Sohn am Berg schenkt... und so geht unser Blick auf das Meer hinaus und wir singen leise...

 

"Wie blau ist das Meer -

Wie groß kann der Himmel sein.

Ich schau hoch vom Mastkorb

Weit in die Welt hinein.

Nach vorn geht mein Blick-

Zurück darf kein Seemann schauen.

Kap Horn liegt auf Lee -

Jetzt heißt es auf Gott vertrauen."

 

mögen wir anfangen, dem Schöpfer zu vertrauen und ihm zu gehorchen... seinen Geboten ... und Frieden stiften, so, wie ein Sohn es uns lehrt ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 19.07.2022

für die Erinnerung

liebe Mutter Gottes, wir erinnern uns an die Worte der "Gratulation", die ein kluger Staatsmann unserem Papa Franziskus am Beginn dieses denkwürdigen Jahres , so lesen wir, übermittelt... es ist eine besondere Gratulation und sie wird ausgesprochen von einem Menschenkind, das wie wir unseren Schöpfer nicht vergessen hat und im Land der "umgekehrten Tulpe" wohnt ... wir lesen die überlieferten Worte :

 

"Die Geburt Jesu ist die Manifestation des Willens und der Macht Gottes, und die spirituelle Stellung der allerseligsten Jungfrau Maria zeigt die Größe der Stellung der Frau in der Ontologie der göttlichen Religionen.".

 

...und wir lesen die Worte eines zweiten , bedeutenden Menschenkindes dieses wunderschönen Landes : "...dass in den aktuell schwierigen Zeiten aufgrund der Corona-Pandemie alle Menschen immer mehr Freundschaft und Erfüllung durch die leuchtenden und himmlischen Botschaften der göttlichen Religionen benötigten und Jeder auf Frieden und ein friedliches Zusammenleben zwischen den Anhängern der abrahamitischen Religionen sowie ein Ende der Unterdrückung und Ungerechtigkeit warte"....

 

seither sind in diesem Jahr noch mehr Plagen dazugekommen... das Wasser ist knapp, unsere Wälder brennen, die Gletscher schmelzen und wir Menschenkinder streiten... warum ? ...wann fangen wir an zu begreifen ... wann geben wir Fratelli tutti eine Chance ...wann beginnen die mächtigen Brüder das Flehen ihrer Schwestern im Glauben um Barmherzigkeit zu hören ... wann ? ...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

15:07 Uhr, 18.07.2022

für den Geist von Fratelli tutti

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus bittet uns zu beten ... #BetenwirGemeinsam für die Wiederaufnahme der Verhandlungen....

 

und so flehen wir zu dir und all unseren Heiligen, zum heiligen Antonius, Franz, Cosmas und Damian, Kyrill und Method und unserem Sergius... helft uns Frieden zu stiften... für Mutter Erde... deren Flammen wir nur gemeinsam löschen können... nur gemeinsam retten wir sie und ihre Lebewesen... auch uns ... nur gemeinsam kann es gelingen... mit dem Geist von Fratelli tutti... und Demut vor dem Schöpfer ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 18.07.2022

für die Mütterchen dieser Welt

liebe Mutter Gottes, wir flehen für die Mütterchen dieser Welt um Frieden... wir hören die Worte von Raisa... die vor den Trümmern ihres Hauses steht... ein Mütterchen, 83 Jahre...viele dieser Mütterchen sehen wir auch in den heiligen Hallen der Kirchen... sie sind es, die den Glauben leben , bewahren und weitergeben... möge ihr Schicksal die Herzen der mächtigen Brüder erreichen... möge die Barmherzigkeit unsere Herzen erreichen und uns Nachdenken lassen... gibt es wirklich nur die Logik ,die auf Waffen setzt... oder sind wir, die wir uns als aufgeklärt und als Christen verstehen, fähig, nur einen Bruchteil der Botschaft unseres Jesukindleins zu verstehen... oder wollen wir gar nicht verstehen ? .... es bleiben Glaube , Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

16:07 Uhr, 17.07.2022

Ich

Ich

15:07 Uhr, 17.07.2022

Ich

Ich

15:07 Uhr, 17.07.2022

für das Mitspielen lassen

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir vom Schmerz den Bashing in den Herzen der Menschenkinder hinterlässt.. ob in Familien, in Staaten, Völkern oder der großen Menschheitsfamilie...warum tun wir dies?.. warum "bashen" wir?... warum grenzen wir aus ...warum sehen wir immer das "Negative " , nie das, was uns verbinden könnte ?... warum bedienen wir eine Doppelmoral ?... ein Menschenkind , das nahe der Berge, jenseits der Grenze unseres Landes wohnt, sagt uns heute.: schaut doch mal hinaus, in die Natur.....bei dieser Schönheit muss einem doch das Herz aufgehen... möge auch unser Herz aufgehen, egal ob wir nahe an den Bergen oder am Meer oder weit entfernt davon geboren werden... mögen wir uns als großes Ganzes begreifen... viele Flämmchen, jedes einzigartig und mit Talenten beschenkt... mögen wir diese Talente kreativ nutzen, um Mutter Erde zu erkunden- auf den Gipfeln der Berge, tief im Inneren und auf dem Grund unserer Meere... mögen wir sie nutzen, die Talente, um die Rätseln , die der Schöpfer für uns versteckt hat, zu entdecken und seine Weisheit wahrzunehmen... auch in den Tiefen des All's ...an der Grenze zum Himmelsozean ... mögen wir demütig und diszipliniert werden und beginnen, alle mitspielen zu lassen und Mutter Erde zu schützen ... erfüllt von der Logik des Schöpfers ... da pacem domine ...

Cece

09:07 Uhr, 17.07.2022

für das Wandern der Ikone der Mutter Gottes von Tschenstochau

liebe Mutter Gottes, was können wir tun, damit die Menschenkinder aufhören einander weh zu tun? .... was können wir tun, um die Tränen der Mütter dieser Welt zu stillen ? ... was, um unsere kleinen Flämmchen am Leuchten zu halten ...

 

du führt uns zu einem Bild von dir..

 

von Ozean zu Ozean so lesen wir... das Wandern der Ikone von Tschenstochau über die Welt, um das Leben zu schützen...wir lesen auch, dass dieses Bild von dir einst unsere Geschwister im Glauben besucht hat... und die Geschwister sangen dir eine Hymne...

 

"Siegreiche Königin"...

 

möge es dir gelingen, liebe Mutter uns zu versöhnen, zu verbinden, zu heilen... mögen wir einst gemeinsam dem Akathistos lauschen... mögest du uns "Zeitreisenden" zur Wegweisenden werden... möge dein Gewand mit dem Wasser des Meeres wieder benetzt werden und die Seelen gerettet werden ... dazu brauchen wir die Hilfe unseres geliebten Apostels und Arztes Lukas und den Einsatz all unserer Hirten... über die Grenzen hinweg... im Gedächtnis an die Worte deines Sohnes, dort am Berg ... möge die Liebe uns einst beugen... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 17.07.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unseren Oberhirten... wir danken euch... mögen die Menschenkinder seine Weitsicht begreifen und ihm zuhören... unser Papa erinnert uns an dich, dort auf den rauen Bergwiesen stehst du mit den Kindern dieser Welt... und weinst... wir lesen die Worte, die die Kinder wahrgenommen haben... und verstehen... könnten doch alle Menschenkinder dorthin zu dir pilgern und zu "Seherkindern" werden...vielleicht könnten sie dann begreifen... es liegt an uns... der Vater im Himmel weiß um die Schwachheit unseres Fleisches... daher hilft er uns und schenkt uns ins seiner Gnade erst ein Gewissen... und als er sieht, dass wir es immer noch nicht schaffen, seine Gebote... und weil auch das nicht reicht, eueren Sohn...mit seinen Worten am Berg... seinem Opfer für uns ... Brot und Wein ... tut dies zu meinem Gedächtnis ... ( und ihr könnt gerettet , geheilt werden ) ....wir sollten demütig werden und anfangen ihm, der Quelle der Schönheit, der Weisheit, der Gerechtigkeit und der Barmherzigkeit , zu gehorchen... denn so wie der Rauch der Brände im Osten unseres Kontinentes bis zu unseren Geschwistern jenseits des großen Wassers im Westen zieht, kennt die Natur keine Grenzen...und lebt das große Ganze ... mögen wir Menschenkinder einst auch begreifen, dass wir alle in einem großen Raumschiff hier auf Erden sitzen, das seine Bahnen um unsere Sonne zieht... wann werden wir demütig ? .... wann? ....es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

07:07 Uhr, 17.07.2022

für unseren Bruder im Glauben David

liebe Mutter Gottes, unser Blick geht zur heiligen Stadt, unserem geliebten Jerusalem... und zu unseren Geschwistern im Glauben, die in den Synagogen und Moscheen beten... mögen sie einander zuhören und miteinander reden und sich nicht gegenseitig weh tun... denn uns verbindet ein Schöpfer... er spricht zu uns in unterschiedlicher Weise... er weiß um unsere Nöte... er gibt uns allen seine 10 Gebote... mögen wir sie wahrnehmen ... und die Worte , die uns unser Bruder im Glauben David singt :

 

"HERR, du erforschest mich und kennest mich.  Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne.  Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege.  Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht alles wüsstest.  Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.  Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch, ich kann sie nicht begreifen.  Wohin soll ich gehen vor deinem Geist, und wohin soll ich fliehen vor deinem Angesicht?  Führe ich gen Himmel, so bist du da; bettete ich mich bei den Toten, siehe, so bist du auch da.  Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer,  so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.  Spräche ich: Finsternis möge mich decken und Nacht statt Licht um mich sein –,  so wäre auch Finsternis nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtete wie der Tag. Finsternis ist wie das Licht.  Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe.  Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.  Es war dir mein Gebein nicht verborgen, da ich im Verborgenen gemacht wurde, da ich gebildet wurde unten in der Erde.  Deine Augen sahen mich, da ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.  Aber wie schwer sind für mich, Gott, deine Gedanken! Wie ist ihre Summe so groß!  Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand: Wenn ich aufwache, bin ich noch immer bei dir.".... mögen wir unseren Schöpfer spüren und ihm gehorchen... mögen wir die 10 Gebote einhalten... da pacem domine...

Cece

11:07 Uhr, 16.07.2022

für das Herzweh und die Heilung

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns ein besonders schönes Bild von dir (euch)...man sagt, es käme von einem heiligen Berg und könne Wunder wirken... und wir lesen von einem "seltsamen Weihnachten" ...."Wenn wir ein seltsames Weihnachten sehen, werden alle weltlichen Sorgen verschoben, wir haben Herzweh...".... auch wir sehen ein seltsames Weihnachten, das uns ein kleines "Menschenkind der Sonne" noch lebendig zeigt ... und bekommen Herzweh...möge unser "Geist der Köpfe ( und Herzen ) " einst bereit werden, jene Medizin wahrzunehmen, die unser Herzweh lindern kann... jene Worte deines Sohnes, unseres geliebten Jesukindlein's , dort am Berg...mitfühlen, barmherzig sein, vergeben, versöhnen, zuhören, miteinander reden, aufhören einander weh zu tun, gemeinsam Lösungen finden und demütig werden vor der Weisheit des Schöpfers und der Schönheit des All's und unserer Mutter Erde ... da pacem domine...

Cece

11:07 Uhr, 16.07.2022

für unsere Schwester im Glauben Maria Magdalena

liebe Mutter Gottes, wir lesen die Worte unserer Schwester im Glauben Maria Magdalena... eine Schwester jener Maria Magdalena, die deinen Sohn immer in ihrem Herzen trägt..."Ich würde bis an die Grenzen der Erde gehen, um einen Menschen für Christus zu gewinnen".... vielleicht sollten auch wir anfangen, hinauszugehen ... vielleicht sollten die Hirten sich austauschen, wie einst, auf jener Insel in der Karibik... und einander besuchen... und gemeinsam beten... in den wunderbaren und einzigartigen Gotteshäusern unserer Welt, ob am Tiber, Dnepr, am Bosporus oder an der Newa ... wir erinnern uns an die Reise unseres Papa's Franziskus ... jener Visite an Euphrat und Tigirs ... und sein Ankommen in Ur... möge uns einst die Demut vor dem Schöpfer und seinen 10 Geboten vereinen und ein gemeinsames Gebet um Frieden in der Welt möglich machen...da pacem domine...

Cece

10:07 Uhr, 16.07.2022

für das Mitgefühl und unsere Elefanten

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu jener Herde von Elefanten, deren Baby in ein Schlammloch fällt... dort ist es gefangen... die ganze Herde verweilt am Loch, stundenlang, versuchen zu retten, schließlich ertönen ihre Klagerufe... Menschenkinder hören diese und helfen das Junge zu befreien... und die Elefanten danken und trompeten ... möge es doch mehr Menschenkinder geben, die nicht nur die kleinen Elefanten sondern auch die kleinen Menschenkinder retten... mögen wir uns ein Beispiel nehmen am Mitgefühl, das die ganze Herde dem Teil entgegenbringt, der Hilfe braucht... Tiere zeigen uns wie Mitgefühl geht... mögen auch wir Menschenkinder uns einst als Herde begreifen, egal wo wir geboren sind, geschaffen aus dem Staub von Mutter Erde, Teile des großen Ganzen... gleich wichtig, gleich würdig, wertvoll... jede einzelne Flamme ...wie die kleine Liza ... da pacem domine...

Cece

10:07 Uhr, 16.07.2022

für die Botschaft von Weihnachten

liebe Mutter Gottes, liebe Maria... du führst uns zu jenem Tag, an dem du uns deinen Sohn schenkst... jenen 24.12... an dem wir seinen Geburtstag feiern... und uns an euer Leben und seine Worte erinnern... heute bringt uns ein Video zurück in die Weihnachtszeit ... und es bringt uns zurück zur kleinen Lisa, wie sie lacht und malt... jeder Mutter dieser Welt geht das Herz auf bei diesem kleinen Kind der Sonne... jetzt ist sie bei euch... und wir bitten dich, pass gut auf sie auf ... auch hier auf Erden brauchen wir viele Maria's um sie zu schützen... die kleinen und großen Flämmchen auf beiden Seite... möge es einst gelingen... da pacem domine...

Cece

20:07 Uhr, 15.07.2022

für Juri

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit... zu jenem 12.4.1961... welch ein Schritt für die Menschheit...was würde unser Bruder im Glauben Juri uns heute sagen ?.... uns, die wir auf der Suche sind, nach ihm, unseren Schöpfer ?.... wir hören , von einem Besuch unseres Bruders im Glauben in einem Kloster... und von einem Foto mit einem Hirten... man sagt darauf steht : «Das ist für jene, die nicht glauben. Mit meinen besten Wünschen".... und wir ? .... glauben wir, die wir doch jetzt mit dem neuen Teleskop so weit zurück in der Zeit schauen können? .... alles nur Zufall ? ....ein bisschen viel Zufall vielleicht ? ...wir denken an die Worte von Anton :'Ein Astronaut kann nicht ins All fliegen und Gott nicht in seinem Kopf und in seinem Herzen haben!'» ... vielleicht sollten wir uns davon inspirieren lassen und anfangen, den Vater im Himmel in unser Herz zu lassen ... damit die Barmherzigkeit auch uns erreicht und die Liebe eine kleine Chance bekommt, uns doch zu beugen ... da pacem domine ...

Cece

17:07 Uhr, 15.07.2022

für Valya , die Logik der Mütter und neue Halteseile für den Glauben

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu den Gedanken großer Philosophen vergangener Jahrhunderte... und zu einem Jesuiten... wir lesen seine Worte...„Wenn ein Menschenkind, wie sich ein Philosoph ausdrückt, erstens discipliniert, zweitens kultiviert, drittens zivilisiert und viertens moralisiert werden muß, so muß es fünftens auch divinisiert, das heißt zum göttlichen Leben gebildet werden, wenn ihm anders das höchste Leben, das eigentliche Leben im Menschenleben, nicht fehlen soll.“.... vielleicht begreifen wir einst, wie einzigartig die Logik deines Sohnes ist, liebe Mutter... vielleicht werden wir einst fähig, einen Bruchteil davon zu verstehen... vielleicht braucht es mehr Hirten, wie den Jesuiten Johann Michael... und mehr Mütter wie Valya...eine Mutter , die lange Zeit nach ihrem Flämmchen sucht... eine Mutter , die um ihr Flämmchen weint... ihr Flämmchen, das sie 9 Monate unter dem Herzen trug und um das sie sich Sorgen macht, auch wenn es "groß" ist ... mögen die Nöte und Sorgen der Mütter dieser Welt wahrgenommen werden... mögen die mächtigen Brüder die Liebe einer Mutter zu ihrem Flämmchen verstehen... mögen sie wertschätzen, dass die Mütter dieser Welt Mutter Erde "Leben" schenken...Leben, das der Vater im Himmel uns zu achten lehrt... nur er, der Schöpfer, ist der "Herr" der Schöpfung... wir sollten demütig werden und dem Schöpfer gehorchen...da pacem domine...

Cece

13:07 Uhr, 15.07.2022

für Zina und das Flämmchen mit den hellgrünen Schuhen

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Stephan sagt uns "Schreien will ich zu dir ,Gott, mit verwundeter Seele "... wir sehen unsere Schwester Zina, 85 Jahre, ihr Mann und Sohn sind tot, alleine harrt sie aus , in ihrer zerstörten Stadt, hungrig, traurig, weinend... können wir als Salz ihrer Tränen schmecken ? ...wir sehen die Beine des kleinen Flämmchens, dessen Namen wir nicht kennen, dessen Füßchen in hellgrünen Schuhe stecken... sie bewegen sich nicht, die Beinchen, nicht mehr... und so schmecken wir , deine Töchter, die schwachen Gefäße des Lebens, das Salz all der Tränen , die auf Mutter Erde tropfen... und stimmen ein in das Schreien... wir schreien zu dir, geliebter Vater im Himmel, mit verwundeter Seele, wissen wir doch, dass nur die Menschenkinder selbst sich retten können, indem sie deinen Worten, deiner Logik vertrauen und aufhören , einander weh zu tun ...da pacem domine ...

Cece

19:07 Uhr, 14.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Johannes

liebe Mutter Gottes, schaut auf uns herab... was machen wir hier unten?... was machen wir?... wir schlagen uns weiter die Köpfe ein ... seit Jahrtausenden schlagen wir uns die Köpfe ein und sehen darin die "Rettung " und hören nicht auf damit... verstehen wir nur diese "Logik"?...

 

vielleicht sollten wir die heilige Schrift wieder lesen... und wahrnehmen ...was uns unser Bruder Johannes sagt, über die Sonne...

 

"Da wurde ihr Macht gegeben, mit ihrem Feuer die Menschen zu verbrennen.Und die Menschen verbrannten in der großen Hitze. Dennoch verfluchten sie den Namen Gottes, der die Macht über diese Plagen hat. Sie bekehrten sich nicht dazu, ihm die Ehre zu geben"...

 

doch was solls, unserem Bruder Johannes glauben wir auch nicht... wir sehen Bilder aus dem tiefen All, weit vor unserer Zeit... doch wir sind nicht fähig, zu glauben , den Worten, die der Vater im Himmel unserem Bruders Moses gab .... jenen 10 Geboten, die heute in Vergessenheit geraten sind... wir sind so müde und ratlos... warum sind wir Menschenkinder nur so hochmütig?...warum "glauben" wir,Handeln , das die Gebote des Schöpfers verletzt, könnte uns Heilung bringen ?... da pacem domine...

Cece

18:07 Uhr, 14.07.2022

für das Tor der Morgenröte

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum "Tor der Morgenröte"... einst war es Teil einer großen Mauer, die zur Abwehr von jeglicher Gefahr und Aggression dient...übrig ist nur dieses Tor und ein Bild von dir... es heißt: Mutter der Barmherzigkeit... möge es uns an die Worte unseres Papa's Franziskus erinnern, die er uns sagt, damals, als er an diesem Tor steht :

 

"Schon damals war hier das Bild der „Mutter der Barmherzigkeit“ angebracht, der heiligen Mutter Gottes, die immer bereit ist, uns zu Hilfe zu eilen und uns beizustehen.

 

Seither möchte sie uns beibringen, dass wir uns schützen können, ohne anzugreifen, dass es möglich ist, wachsam zu sein, ohne dass man dazu krankhaft misstrauisch sein muss. Diese Mutter, dargestellt ohne Kind, ganz aus Gold, ist die Mutter aller; in einem jedem, der hierherkommt, sieht sie das, was wir selbst so oft nicht wahrnehmen: das Gesicht ihres Sohnes Jesus, das in unsere Herzen eingeprägt ist.

 

Und da das Bild Jesu wie ein Siegel in jedes menschliche Herz gesetzt ist, gibt uns jeder Mann und jede Frau die Möglichkeit, Gott zu begegnen. Wenn wir uns aus Angst vor anderen in uns selbst einschließen, wenn wir Mauern und Barrikaden errichten, berauben wir uns letztlich der Guten Nachricht Jesu, welche die Geschichte und das Leben der Mitmenschen kennzeichnet. Wir haben in unserer Vergangenheit zu viele Festungen gebaut, heute aber spüren wir die Notwendigkeit, einander in die Augen zu sehen und uns als Brüder und Schwestern anzuerkennen, geeint unterwegs zu sein und mit Freude und in Frieden den Wert der Brüderlichkeit zu entdecken und zu erfahren..."

Cece

15:07 Uhr, 13.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Paul

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Markus sagt uns, die "Kirche" solle ihre Stimme erheben... nun, sie tut es, nur leise... mögen wir die Worte unseres Bruders im Glauben Paul wahrnehmen... er rät uns zu einer "präventiven Diplomatie" um die Krisen dieser Welt erst gar nicht entstehen zu lassen... dazu gehört wohl Achtsamkeit... einander zuhören... wahrnehmen...nicht ausgrenzen... versöhnen... verbinden...vielleicht auch ein gemeinsames Interesse... wie ein Flug mit dem Leichtflugzeug, um den Kranichen ,den Vögeln des Glücks, den Weg zu zeigen... möge doch auch uns Menschenkinder jemand den Weg zeigen ...da pacem domine...

Cece

11:07 Uhr, 13.07.2022

für unsere Geschwister im Land der Morgenröte und die Fisch Bots

liebe Mutter Gottes, endlich mal eine gute Nachricht... unsere Geschwister im Land der Morgenröte ziehen jetzt auch hinaus auf die Meere... mit Fisch Bots... die sammeln das Plastik ein mit dem wir Menschenkinder unser heiliges Wasser verschmutzen... mögen mehr Menschenkinder so wie unsere Freunde im Land der Morgenröte ihre Talente sinnvoll einsetzen... für Mutter Erde... und mögen wir alle die guten Dinge wahrnehmen , die in anderen Teilen und Völkern dieser Welt geschehen und uns verbinden können... denn wir sind alle Teile des großen Ganzen ... da pacem domine ...

Cece

08:07 Uhr, 13.07.2022

für unseren Papa Franziskus und unser Jesukindlein

liebe Mutter Gottes, ist unser Papa Franziskus naiv, verstörend oder überheblich ? ... wenn er uns sagt, das die Dinge, die in dem geschundenen Land vor sich gehen uns zurückwerfen zu Kain und Abel und der "Irrsinn" beendet werden muss? ... wenn er uns sagt, dass wir einen "dritten Weltkrieg " in Stücken erleben und der Besitz von Atomwaffen "unmoralisch " ist ? ... wollen wir wirklich so leben, mit Mauern in unseren Köpfen und Herzen? ...vielleicht braucht es die Naivität eines Kindes, wie unseres Jesukindleins, um sich jener Logik zu öffnen, die dem Vater im Himmel vertraut, die glaubt, die vergibt, versöhnt, verbindet ... vielleicht muss man zum "Narren" werden um diese unsere Mutter Erde zu retten... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 13.07.2022

für mehr Ehrlichkeit im Land

liebe Mutter Gottes, wer ist schuld, so fragen sich viele im Land...und es gibt viele Antworten... sie reichen zurück bis ins letzte Jahrhundert... wir lesen von einem "Röhrendeal" ... unser Bruder Jan hat seine Sicht, wer schuld ist und wer als erster(erste) die Wolljacke herausholen soll... aber gibt es wirklich "Schuldige"? ... und wenn ja, sind wir dann alle "schuld"? ... heute lesen wir, wie wichtig " persönliche Beziehungen " sind... auch in der "internationalen Politik" ... vielleicht sollten wir uns darauf zurückbesinnen... und auf jene, die diese Beziehungen pflegen, wie unser Gerhard ...denn, wenn wir es wirklich ernst meinen mit dem Schutz für Mutter Erde, sollten wir anfangen, einander zuzuhören und miteinander zu reden ... denn wir alle sind Sünder... und wir sitzen hier auf Erden in "einem Boot" ... entweder rudern wir gemeinsam und erreichen das rettende Ufer, oder wir kentern gemeinsam ... es liegt an uns... möge der heilige Geist uns zur Besinnung kommen lassen ... mögen die Waffen schweigen und der Dialog eine Chance bekommen... da pacem domine ...

Cece

07:07 Uhr, 13.07.2022

für unsere Geschwister im Land der Birken und die Erinnerung

liebe Mutter Gottes, du führst uns an die Ufer der Newa ... was kann uns retten ? ... wir hören die Worte des Oberhirten unserer Geschwister... er spricht auch für uns... auch für unsere Seelen... was kann uns retten ? ... er zeigt uns ein Heilmittel, das auch wir kennen... das Sakrament der Eucharistie... vielleicht weiß unser Jesukind, wie schwer es uns Menschenkindern fällt, seine (göttliche ) Logik zu begreifen... daher schenkt er uns sich selbst, zeitlos, über die Jahrtausende hinweg, in Form von Brot und Wein, die wir in uns aufnehmen können , wie eine Medizin für unsere geschundenen Seelen... die uns verbinden mit jener Wahrheit und Weisheit, die menschliches Denken sprengt ... auch wir kennen dieses Sakrament... mögen wir es wahrnehmen und uns erinnern... denn, wir teilen die Worte des Hirten... "wenn unsere high-tech-Welt zu einer heidnischen Welt wird, dann hat sie kein Zukunft"... und so beten wir voller Vertrauen ... als Kinder Gottes... so , wie unser Jesukindlein es uns lehrt:" Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden...."

Cece

06:07 Uhr, 13.07.2022

für kluge "Hausfrauen" im Land

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder im Glauben Salomon...

 

"Eine tüchtige Hausfrau fürchtet für die Ihren nicht den Schnee; denn ihr ganzes Haus hat wollene Kleider."...

 

bitte hilf uns , kreativ zu werden... und so bitten wir um viele tüchtige Hausfrauen hier im Land... wie einst, als unsere Großmütter mit ihrer Hände Arbeit dieses Land aus dem Staub der Ruinen wieder aufgebaut haben... wir deine Töchter lassen uns gerne von unserem Bruder im Glauben Salomon inspirieren, sind fromm und fleißig, liebevoll und belastbar, handwerklich wie kaufmännisch begabt, weise und fröhlich , mit genug warmer Kleidung zu Hause, damit sich kein Familienmitglied vor der Kälte fürchten muss....und unser Bruder Robert besser schlafen kann ... aber vielleicht schaffen es ja die mächtigen Brüder auch wieder miteinander auf Augenhöhe zu reden und nach Lösungen zu suchen, mit denen beide Seiten leben können ? ... da pacem domine...

Cece

20:07 Uhr, 12.07.2022

für das Fischen und das Spüren

liebe Mutter Gottes, was sagst du ?... auch unser Bruder im Glauben Christian kommt vielleicht zurück zu uns ... also zu unseren Geschwistern, die mit Martin gehen... vielleicht spüren sie ihn doch... die Menschenkinder, die den heiligen Hallen der Kirche den Rücken zukehren... und kommen zurück ... und unterstützen die Herzensprojekte der Kirchen freiwillig... mit ihren Talenten, die der geliebte Vater im Himmel ihnen ganz umsonst schenkt... mögen sie ihn weiter spüren wollen und seinen Segen erbitten... denn wir Menschenkinder brauchen unseren Schöpfer jetzt mehr denn je, wenn wir bestehen wollen... mögen die einzigartigen Bilder , an denen die NASA uns teilhaben lässt, uns alle hier auf Erden die Tiefe und Schönheit des All's und die Weisheit des Schöpfers erahnen lassen ... mögen wir demütig werden... und danken... auch unseren Geschwistern am Bosporus, die mit unserem Bruder Mohammed gehen, und unbeirrt zum Schöpfer beten... möge ihr Glaube an den einzigen Vater im Himmel, den wir , die wir uns Christen nennen, mit unseren Geschwistern , die in Synagogen und Moscheen beten, "teilen" , auch uns inspirieren, wieder zu glauben... da pacem domine..

Cece

18:07 Uhr, 12.07.2022

für unsere Brüder im Glauben , unsere Apostel Peter und Paul

liebe Mutter Gottes, was sagst du ? ...unsere geliebten Geschwister dort am Dnepr feiern Peter und Paul... liebevoll haben sie deren Bild mit Blumen geschmückt ...wunderschönen Rosen... und wir lesen die liebevollen Worte, die die Hirten einander sagen... sowohl die Hirten der Höhlen, als auch jene , die in der Himmelfahrtskathedrale beten ... unser Herz geht auf... mögen unsere Apostel uns helfen, zu Friedensstiftern zu werden... mögen die Gebete des verehrten Oberhirten gehört werden, der seinem Bruder im Glauben Gesundheit und Seelenfrieden wünscht ... und mögen unsere Geschwister im Glauben dort, in den heiligen Höhlen am Dnepr einen friedvollen Namenstag feiern... liebe Mutter Gottes, nimm unsere Brüder unter deinen Mantel , nimm sie an der Hand und lass sie Freunde werden...möge einst unser Blick zurückfallen auf jene Stadt mit ihren altehrwürdigen Höhlen und mögen wir uns dann daran erinnern, dass die Logik deines Sohnes dort Fuß gefasst hat und von dort hinausgegangen ist in die Welt, um die Menschenkinder ans rettende Ufer zu bringen... da pacem domine...

Cece

15:07 Uhr, 12.07.2022

für den Blick in die Tiefe des Inneren, das Gewissen

liebe Mutter Gottes, wir sehen dich, dort im heiligen Kloster nahe dem einzigartigen See... wunderschön... und wir hören die bewegenden Worte , die der Oberhirte unserer Geschwister uns sagt...und wir hören das Typhon... ja, wir haben vom Baum der Erkenntnis gegessen... wir sind uns der "Nacktheit" bewusst... und wissen, was "gut" und was "böse " ist... blicken wir in uns, finden wir jenen Baustein, der uns zu Menschen macht, das "Gewissen" ... und wir verstehen die Gedanken unseres Bruders Fjodor, der um die Schlacht weiß, die in unseren Herzen , stattfindet... was also können wir tun ? ... vielleicht uns zu "Narren" machen ... vielleicht uns zu "Kindern" machen und glauben, so wie ein Kind...vertrauen ... jener Logik deines Sohnes, die unser menschliches Denken sprengt... möge es den Hirten gelingen, hinauszufahren mit ihren Booten auf unsere Meere ,Seen und Flüsse und die Netze auszuwerfen... mögen sie die suchenden Menschenkinder finden und ihnen Orientierung geben und sie ans rettende Ufer bringen... möge die Liebe uns einst beugen ... da pacem domine...

Cece

10:07 Uhr, 12.07.2022

für den Blick in die Tiefe des All's

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister jenseits des großen Wassers haben ein neues Teleskop... und sie können weit in die Tiefe des All's blicken ... aber verstehen wir auch, was wir sehen? ... und , was sehen wir eigentlich ?... können wir jene Wahrheit erahnen, die lange vor der Schöpfung war ? ... einst, vor mehr als 40000 Jahren, traf ein großer Meteorit , der aus der Tiefe des All 's kam, unsere Mutter Erde... ein einzigartig schöner See entstand... heute , so lesen wir, leidet er unter der "Verschmutzung", die wir Menschenkinder über ihn und das Mutter Erde brachten...auch wenn manche Teile des Landes so verschmutzt sind, dass wir Menschenkinder dort nicht mehr leben können, holt die Natur das Leben zurück... und jene, die die Seele unserer Mutter Erde verstehen, sind tief berührt von der einzigartigen Schönheit der Farben der Natur... mögen wir lernen unsere Mutter Erde zu schätzen... denn die Natur kennt das große Geheimnis... da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 12.07.2022

für den Grizzly Giant und seine Geschwister

liebe Mutter Gottes, unsere Wälder brennen, nicht nur hier in Europa sondern auch jenseits des großen Wassers... wann wachen wir auf ? .... wir hören die Schreie unserer Geschwister des Waldes, die über 3000 Jahre hier auf Erden sind ( waren) .... sie stehen in Flammen...wir hören die mahnenden Worte unseres tanzenden Bruders Wovoka... möge der Grizzly Giant überleben und uns mahnen, uns zu besinnen... wir sollten anfangen wahrzunehmen, wie wunderbar der Schöpfer diese unsere Welt ausgestaltet hat... ob im Yosemite oder dort am Ladogasee... schaut euch doch an, was der Vater im Himmel für einzigartige Natur euch, euch Mächtigen, anvertraut hat... mögen wir demütig werden ... mögen wir anfangen, die Gebote des Schöpfers zu achten... einander die Hand zu reichen... miteinander zu reden... die Herzen füreinander zu öffnen... und für unsere Mutter Erde, unseren blauen Planeten, den wir nur gemeinsam schützen können... mögen die Waffen schweigen und die Liebe uns beugen... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 12.07.2022

für die "einfachen Menschen" dieser Welt

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Annette sagt uns, Sonderangebote für Reiche und Wichtige zu machen sei nicht das "Ding" von unseren Geschwistern, die mit Martin gehen... wir teilen ihre Gedanken... vielleicht braucht diese Welt auch mehr Angebote für die "einfachen Menschen" ... hier im Land wie in dem geschundenen Land... vielleicht sollte man die einfachen Menschenkinder fragen, was sie wollen... wie sie leben wollen... bevor man alles kaputt macht... denn, wo sollen sie den Schutz finden... wo eine Zuflucht... was passiert mit all den Erinnerungsstücken, dort, wo sie wohnen... wir denken zurück an den Kreidekreis... und wir bitten dich, hilf uns, damit die einfachen Menschen nicht zu Spielbällen werden... hilf uns, deinen Töchtern, den schwachen Gefäßen, die doch Leben spenden... hilf uns die Flämmchen zu schützen ... da pacem domin...

Cece

11:07 Uhr, 11.07.2022

für die Freundschaft

liebe Mutter Gottes, vielleicht begreifen wir Menschenkinder einst den wahren Wert einer Freundschaft... die durch "dick" und "dünn" geht, so wie dein Sohn mit uns seit Jahrtausenden geht... er lässt uns nicht fallen, auch wenn wir seine Worte immer noch nicht verstehen wollen... vielleicht begreifen wie Menschenkinder einst auch, welche Gnade unserem Land zuteil wurde, als die beiden Teile wieder "Eins" werden durften... wir haben keine "Bringschuld", so lesen wir... ist das so ? ... oder sollten gerade wir , die wir "Waffenbrüder" auf beiden Seiten hatten, die Arme ausstrecken , zu beiden Seiten ...und verbinden... Verletzungen heilen ...zu versöhnen... naiv? ... vielleicht... aber vielleicht muss man ein"Narr" sein, um die Seele eines Volkes und die Logik deines Sohnes zu verstehen ... möge es weiter Menschenkinder geben, wie unseren Gerhard, der den Wert der Freundschaft erkannt hat und gegen den Strom schwimmt... mögen wir uns dem Dialog öffnen... da pacem domine...

Cece

06:07 Uhr, 11.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Ludger

liebe Mutter Gottes, unser Bruder Ludger ist jetzt bei euch... doch er bleibt in unseren Gedanken und wir summen sein Lied... mögen auch wir jenes kleine Senfkorn Hoffnung wahrnehmen, das uns allen die Rettung bringen kann... mögen wir uns nach mehr als 2000 Jahren der Logik deines Sohnes öffnen... und auf die Worte jenes klugen Menschenkindes Shigemitsu hören ..."Frieden durch Dialog" ...wir sind nicht machtlos, es liegt an uns, an unserem Denken... wir können Mauern in unseren Köpfen zum Einsturz bringen, wenn wir unsere Herzen füreinander öffnen... und so singen wir :

 

"Kleine Träne Hoffnung, mir umsonst geschenkt,

werde ich dich weinen, dass dich jeder sieht,

dass du wirst zur Trauer, die uns handeln macht,

leiden lässt mit allen, allen, die in Nöten sind....

 

Kleines Sandkorn Hoffnung, mir umsonst geschenkt:werde ich dich streuen, dass du manchmal bremst,dass du wirst zum Grunde, der uns halten lässt,Neues wird mit allen, allen, die in Zwängen sind.

 

Kleines Pflänzchen Hoffnung, mir umsonst geschenkt,werde ich dich pflegen, dass du größer wirst,dass du wirst zur Staude, die uns Früchte bringt,Früchte trägt für alle, alle, die im Abseits sind...."

 

da pacem domine ...

Cece

06:07 Uhr, 11.07.2022

für mehr Ehrlichkeit

liebe Mutter Gottes, hast du die Worte unserer Schwester im Glauben Margot gelesen ? .... es gibt wohl Menschenkinder, die den heiligen Hallen der Kirche den Rücken zukehren ( und somit auch keine Kirchensteuer zahlen) ... und trotzdem wünschen sie für jenen alten, heiligen Bund, den Mann und Frau schließen, und der den Namen "Ehe" trägt den kirchlichen Segen ...nun, vielleicht spenden sie ja für Herzensprojekte der Kirche... oder kommen zurück, in die Halle der Kirche und treten wieder ein... dann hätten wir schon zwei wieder "zurückgefischt " .. mehr Ehrlichkeit bräuchten wir alle, um dieses unser Land in eine ( friedliche ) Zukunft zu führen ...

Cece

13:07 Uhr, 10.07.2022

für dich, liebe Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für die Worte die uns die Oberhirten aus beiden Teilen des Landes der Birken schicken...möge die Liebe unser Herzen, unsere Familien, unsere Völker erreichen und uns Frieden schenken.. wir lesen von einem alten Bild von dir... einst war es dort am Bosporus... und das Wasser trug es zu den Fischern auf dem Ladogasee und weiter auf dem Fluss Tichvinka... unsere Geschwister erzählen, dieses dein Bild habe Wunder vollbracht... und so denken wir an dieses Bild von dir und bitten dich, lass ein Wunder geschehen... nimm die Menschenkinder an die Hand und gib ihnen die Kraft, einander zuzuhören... lass uns zu Friedensstiftern werden... da pacem domine..

Cece

13:07 Uhr, 10.07.2022

für den Zusammenhalt im Land

liebe Mutter Gottes, uns erreichen die Klagen unserer Geschwister, dort aus jenem Teil im Osten unseres Landes, von dem wir lange Zeit getrennt waren... worüber klagen sie? ... sie verstehen nicht, dass sie mit jenen, mit denen sie über Jahrzehnte verbunden waren, deren Sprache sie gelernt haben, nicht mehr verbunden sein sollen... sie verstehen nicht, warum keine Lösungen gefunden werden, damit nicht Hass und Misstrauen unser Denken bestimmen, sondern Versöhnung ...warum schmieden wir Bündnisse, die einen Teil der Menschenkinder ausschließen? .... warum vertrauen wir mehr dem "Eisen" als der Logik deines Sohnes... wie kann man diese Logik, die seit Jahrtausenden die Menschenkinder verbinden könnte, wieder ins Bewusstsein holen ? ... seit Jahrtausenden arbeitet die "Wissenschaft" zusammen, Baustein für Baustein wird geteilt und dadurch multipliziert... neues Denken entsteht... neue Lösungen ... wir brauchen kein "Bestrafen" sondern Zuhören und Zusammenarbeit um diese unsere Heimat, unsere Mutter Erde , zu retten ... da pacem domine ...

Cece

12:07 Uhr, 10.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Willibert und den Seitenzweig der Familie

liebe Mutter Gottes, kennst du die Worte unseres Bruders im Glauben Willibert über unsere Heimat?... "Glaube, Sitte , Heimat " ...sie berühren unsere Herz... denn auch wir kennen die Traditionen unserer Ahnen und auch wir kennen die "alten" Gebete, die uns zu euch führen...auch wir kennen das Edelweiß auf den Fahnen... jetzt sehen wir auch auf der Fahne unserer Geschwister im Glauben, dort im Reich der Birken, Blumen... ein Füllhorn von Blumen... möge es uns einst Verständnis füreinander, für die Traditionen der "Anderen" und den Glauben an euch schenken... mögen wir uns an die Bande erinnern, die von den Ahnen geknüpft wurden ... möge Sophie uns helfen, einander wieder Vertrauen zu schenken... und Europa Frieden ... möge das Grün unserer Wälder uns die Hoffnung schenken, daran zu arbeiten, dass wir uns versöhnen und gemeinsam diese unsere Heimat, unsere Mutter Erde, zu einem besseren Ort für die einfachen Menschenkinder machen... es liegt an uns ... da pacem domine ...

Cece

12:07 Uhr, 10.07.2022

für unsere Geschwister in Palau

liebe Mutter Gottes, wir sehen ein "mächtiges" Menschenkind dort, barfuß im Sand... sein Herz schlägt für wunderschöne Inseln, die das Meer zurückholen will ... wir fragen uns, wie dieses Menschenkind dorthin gekommen ist, gilt es doch, Quinoabrot zu essen... auch wenn der Einsatz für jene, deren Stimme kaum gehört wird, uns berührt... einst wurde auf einer anderen Inseln das Wort "ALOHA" geformt... " lernen zu sehen, was nicht gesehen werden kann...und das Unbekannte zu kennen"... nur gemeinsam werden wir unsere Brüder und Schwestern auf unseren Inseln retten können... nur "die 20" zusammen und all die anderen, die nicht bei jenen "Mächtigen" sind... schon früh sagten unsere Brüder, die das Jesukindlein im Herzen tragen, wir brauchen eine Energiepartnerschaft mit dem Land der Birken... die Produktion von grünem Wasserstoff und Windkraftanlagen dort im Norden unseres Kontinentes und Solarkaftwerke dort im Süden ....und die sinnvolle Nutzung der Ressourcen, die der Vater im Himmel uns gab... auch unserer Köpfe und Herzen ...nur gemeinsam werden wir diesen unseren Planeten retten... wenn wir anfangen miteinander zu reden, uns zu versöhnen und voneinander zu lernen... möge die Liebe uns leiten und die Keimzellen der Liebe, unsere Familien, wachsen, damit wir fähig werden, uns der Logik deines Sohnes zu öffnen... da pacem domine...

Cece

11:07 Uhr, 10.07.2022

für das "Wohnzimmer der Vernunft und das Schlafzimmer der Wünsche und des Wollens "

liebe Mutter Gottes, was ist eigentlich "Heimat" ... wo ist sie?... wir hören, dass viele Menschenkinder heute ihre Heimat verlieren... auf der Flucht sind... drehen wir den Strahl der Zeit zurück , stellen wir fest, dass viele unserer Brüder und Schwestern im Glauben, die wir heute als Heilige oder Apostel verehren, nicht dort geboren sind, wo wir geboren werden... heue lesen wir auch, dass viele Menschenkinder zu Herzensflüchtlingen werden... sie werden härter und verlieren ihr Herz, das "Wohnzimmer der Vernunft und das Schlafzimmer des Wünschens und Wollens"... Herzensflüchtlinge... vielleicht begreifen wir einst, dass wir alle aus dem Staub unserer Mutter Erde geschaffen werden ... wir leben und sterben hier, auf unserem blauen Planeten, unserer Mutter Erde, unserer Heimat... schätzen wir sie , unsere Heimat ?... wir schlagen uns lieber die Köpfe ein und werden zu Herzensflüchtlingen, statt mit dem Herzen zu sehen... einander die Hand zu reichen, miteinander zu reden, einander zuzuhören und Lösungen zu finden, als gleichberechtigte Teile des großen Ganzen... möge der heilige Geist Wohnung in unseren Herzen nehmen und uns leiten... da pacem domine ...

Cece

08:07 Uhr, 08.07.2022

für das Finden

liebe Mutter Gottes, wir lesen, dass viele junge Menschenkinder sich auf die Suche machen... sie suchen ihn... sie suchen ihn... das ist der erste Schritt... jene unbegreifliche Sehnsucht zu spüren... "nach einer Logik jenseits des Fleisches" ... nach ihm ...wir denken, er sei unsichtbar... doch vielleicht müssen wir mit dem Herzen sehen... jene Bilder, der Hirten, in den heiligen Hallen der Kirchen, in denen das Licht sie erfasst... wir sehen es bei unseren Geschwistern im Land der Birken und bei unserem Bruder im Glauben Stefan... ein helles Licht erfasst den Ort, wo Kreuz und Herz sich treffen... möge es möglich werden, dass wir ihn finden... und einst alle voller Vertrauen und mit demütigem Herzen beten... geliebter Abba, dein Wille geschehe... liebe Mutter, helft uns, damit wir ihn spüren... möge die Liebe uns einst beugen ...

Cece

09:07 Uhr, 07.07.2022

für das Backen von Quinoa Brot

liebe Mutter Gottes, vielleicht sollten wir alle anfangen, Quinoa Brot zu backen ... wir lesen, es wurde einst in Zeiten großer Hungersnot gebacken... und habe besser geschmeckt als Weizenmuffins... wieso ? ... es heißt die Gerechten haben gebetet... vielleicht sollten wir dies auch in unseren Tagen wieder tun... zum Vater im Himmel beten... damit er uns führt... und Barmherzigkeit und Liebe den Sieg erringen können... und wir es sehen können, dort am Horizont, das Land, in dem Milch und Honig fließen... es liegt an uns... an unserem Denken... an unserem Glauben... denn die Worte deines Sohnes sind kein Märchen... die Gebote des Vaters im Himmel auch nicht... möge die Liebe uns beugen ...da pacem domine..

Cece

08:07 Uhr, 07.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Johannes

liebe Mutter Gottes, im Herzen der großen Stadt im Land der Birken liegt ein Kloster... es trägt den Namen unseres Bruders Johannes ...was mögen die Mauern dieses Klosters alles gesehen haben ? ... wie oft "die Stimme eines Weinenden in der Wüste "gehört haben... auch heute erklingt die Stimme der Weinenden ... wir lesen : "nicht auf Herzen schießen" ... möge uns unser Bruder Johannes , der das große Geheimnis kennt, helfen uns zu besinnen... darauf, dass wir durch das heilige Wasser der Taufe verbunden sind... über die Grenzen der Völker hinweg... möge unsere Jugend einst gemeinsam die Erinnerung an die Worte deines Sohnes in Ehren halten und einander von ihren Traditionen und Werten erzählen... möge sie gemeinsam Wälder und Wasser schützen und den Kopf benutzen, um Lösungen zu finden, um Mutter Erde zu schützen und das Leben der einfachen Menschen besser zu machen... in Demut vor der Quelle der Wahrheit und der Weisheit... dem geliebten Vater im Himmel ... dein Wille geschehe... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 07.07.2022

für unseren Bruder im Glauben Mose

liebe Mutter Gottes, wie lange ist es her, seit der Vater im Himmel zu unserem Bruder Mose sprach...seither warten wir, aus dem Elend dorthin geführt zu werden, wo Milch und Honig fließen... doch vielleicht müssen wir nicht nur warten, sondern anfangen zu begreifen... jene Worte , die ICH- bin zu unserem Bruder sprach... die sogar auf einer Tafel verewigt wurden, damit wir sie nicht vergessen...oder , wie uns Friedrich sagt ... "ich will dich kennen, Unbekannter... du tief in meiner Seele Greifender... mein Leben wie ein Sturm Durchschweifender... du Unfassbarer, mir Verwandter...Ich will dich kennen, selbst dir dienen "....woher kommt diese Sehnsucht nach ihm, nach euch... und warum ist es so schwer zu begreifen... möge unser Bruder Mose uns helfen, damit wir die Logik des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes einst erahnen können... und uns bewusst werden, Kinder Gottes, zu sein... jeder einzelne , hier auf Erden... gleich wichtig, gleich würdig ...mögen wir anfangen, ihm zu dienen... der Quelle der Wahrheit , der Weisheit und des Lichtes ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...

Cece

09:07 Uhr, 04.07.2022

für den Frieden in Europa und die Freundschaft unter den Völkern

liebe Mutter Gottes, wir danken dir für unsere Hirten... wir lesen die Worte unserer Geschwister im Glauben ... mögen sie um die Welt gehen und mögen sie der Welt Frieden bringen... möge dieses einzigartige ,unermesslich große Land der Birken, das der Vater im Himmel mit soviel Liebe gestaltet hat ,zum Zentrum seiner Worte an uns werden... mögen sich die Menschenkinder beider Teile versöhnen und zum Impulsgeber werden, um diese unsere Welt ein Stück besser zu machen... in Demut vor dem Schöpfer ...mögen wir die Worte wahrnehmen : "Möge der Heilige Geist, der zu den Aposteln herabgesandt wurde, uns in alle Wahrheit führen, damit unser zerknirschtes und demütiges Herz die rettende Gnade enthält, die zum ewigen Leben führt. Dann werden wir, liebe Brüder und Schwestern, den Einen sehen können, der uns vor Grundlegung der Welt geliebt, uns das Leben geschenkt und die Tore des Himmels wieder für uns geöffnet hat, damit wir für immer seinen heiligsten Namen der Welt verherrlichen Vater und Sohn und Heiliger Geist!“... mögen wir uns öffnen für die Logik deines Sohnes, geliebte Mutter ... da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 04.07.2022

mobilfunding1999@gmail.com

Privat- und Investitionsdarlehensangebot

 

Wir bieten ernsthaften Privatpersonen Kredite zu einem niedrigen Zinssatz von 3% an.

 

Müssen Sie Ihre Rechnungen bezahlen oder benötigen Sie einen Investitionskredit?Hier sind Sie an der richtigen Stelle, um die finanzielle Hilfe zu erhalten, die Sie benötigen.Wir bieten mindestens 5.000,00 € bis maximal 50.000.000,00 €.

 

Senden Sie uns eine E-Mail an: mobilfunding1999@gmail.com für weitere Informationen

 

Grüße

Dave

03:07 Uhr, 04.07.2022

für das reine Auge

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erzählen uns vom "reinen Auge"... und von einem "einfachen Geist "... aber was ist das? ... was ist ein einfacher Geist?... wir lesen : "der alles so akzeptiert, wie es im Wort Gottes geschrieben steht, und zweifellos davon überzeugt ist, dass alles genau so ist, wie es geschrieben steht: Es gibt keine List, kein Zögern und Nachdenken darin".... heute lesen wir auch von Kindern, geboren an unterschiedlichen Orten unserer Mutter Erde, die einander annehmen und mit Empathie auf die Sorgen und Nöte der "anderen" antworten... und auch wir erinnern uns ..."Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin."..... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

08:07 Uhr, 03.07.2022

für ein Zurück zu Christus

liebe Mutter Gottes, noch immer ist es uns Menschenkindern nicht gelungen, in Europa und die Welt Frieden einziehen zu lassen... was kann man nur tun ?.... vielleicht einander Zuhören... auch wenn wir uns lieber "zum Teufel" wünschen ...nun, unser liebgewonnener Hirte aus dem Reich der Birken, der uns durch seine Musik inspiriert, gibt uns einen klugen Rat... den Menschenkindern von deinem Sohn zu erzählen... und dem Evangelium ... und auch unser Bruder im Glauben Robert sagt uns, was zu tun ist, um den Menschenkindern zu helfen, auf der Suche nach dem Sinn und dem großen Geheimnis... was also ist es? ... vielleicht zu Glauben wie ein Kind...denn nur im Glauben öffnen wir die Pforten, um unser Herz für die Logik deine Sohnes offen zu machen...und so schließt sich der Kreis und wir kommen zurück zur Enzyklika "Slavorum apostoli"... und lesen : "Im Bewußtsein des Alters und der Legitimität dieser ehrwürdigen Traditionen hatten beide Brüder keinerlei Bedenken, die slawische Sprache für die Liturgie zu gebrauchen, sondern benützten sie als wirksames Werkzeug, um die göttlichen Wahrheiten allen Menschen dieser Sprache näherzubringen. Sie taten dies in einer geistigen Haltung, der jedes Gefühl der Überlegenheit oder Vorherrschaft fremd war, allein aus Liebe zur Gerechtigkeit und mit eindeutigem apostolischem Eifer gegenüber den Völkern, die dabei waren, sich zu entwickeln." ... fangen wir also an...einander zuzuhören... die Sprache des "anderen" zu lernen... die Traditionen und Kultur kennenzulernen... die Sorgen wahrzunehmen... sich selbst zurückzunehmen und auch den "anderen" bestehen zu lassen... und nicht aufzuhören, eigenständig zu denken ... und uns zu weigern, Menschen und Völker in Schubläden zu stecken und Mauern hochzuziehen, wenn der "mainstream" dies tut ... eigenständig denken... und vielleicht dann fähig werden , jene letzte Wahrheit , die über allem steht und sein Wort wahrzunehmen und zu verstehen ... es bleiben die Stille ... und Glaube, Hoffnung und Liebe... mögen die Waffen schweigen und die Liebe uns beugen ... da pacem domine...

Cece

17:07 Uhr, 02.07.2022

für das Aufhören

liebe Mutter Gottes, wir hören die Schreie unserer Mutter Erde... und jene unserer Geschwister, aus Sophie's Stadt ... die jetzt bei euch sind... und wir hören seinen Schrei ... warum, warum verfolgt ihr mich? .... was können wir antworten ? ... von Ferne hören wir ein "Hör auf " ...und wir ergänzen... "Hört auf, einander weh zu tun"... mögen wir anfangen, zuzuhören... ihm, dem Vater im Himmel, der immer wieder versucht zu uns durchzudringen... uns, seinen eigenwilligen Kindern, die beschlossen haben, vom Baum der Erkenntnis zu essen... mögen wir einst demütig werden, denn wir haben nicht vom Baum des ewigen Lebens gegessen... es bleiben die Worte deines Sohnes, dort am Berg, und es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... möge uns die Liebe einst beugen... da pacem domine ...

Cece

17:07 Uhr, 01.07.2022

für die Öffnung der Herzen füreinander

liebe Mutter Gottes, macht dein Sohn einen Denkfehler ? ... oder ist unser menschliches Denken zu sehr im "Fleisch" gefangen, um "seine" Logik begreifen zu können ? ...manchmal sieht man nur mit dem Herzen gut...manchmal hilft auch ein Perspektivwechsel und das Zuhören, auch einem Bernie...manchmal hilft staunend festzustellen, dass die Botschaft, die dein Sohn uns damals schenkte, hinausgeht in die Welt... bis ins Land der Morgenröte... und wir fangen an , voneinander und miteinander zu lernen... und stellen mit Staunen fest, dass sich die Musik von Pjotr verbindet mit jenen Klängen der Guqin-Zither... so wie wir mit großem Staunen auf vielen Feldern der "Kultur" und "Wissenschaft" voneinander lernen könnten , um diese Welt für die einfachen Menschenkinder besser zu machen...und vielleicht könnten wir einst freiwillig den Schöpfer, den Vater im Himmel , demütig ehren und achten und ihm danken... und unsere Mit- Menschenkinder als Geschwister begreifen, die wertvoll sind ... da pacem domine...

Cece

09:07 Uhr, 01.07.2022

für Dima, Nastya und Gosha

liebe Mutter Gottes, kennst du Dima, Nastya und Gosha? .... wir haben sie vor kurzem kennengelernt... und sind seither auf der Suche nach dem magischen Portal... könnten wir doch alle hindurchgehen und den Wert der Freundschaft begreifen... jenen Geist von Fratelli tutti... und so bitten wir alle unsere Heiligen um Hilfe, damit die Menschenkinder den Aufruf jener klugen Köpfe wahrnehmen, die zum Dialog rufen... möge einst die Logik deines Sohnes den Sieg erringen... denn sie ist es, die uns die Sonnenstrahen am Horizont zeigt... mögen wir uns versöhnen und gemeinsam diese Welt zu einem besseren Ort für uns alle machen... in Demut vor dem Schöpfer... da pacem domine...

Cece

11:06 Uhr, 30.06.2022

für mehr Ehrlichkeit

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus sagt uns, es gibt keine Christen 1. und 2. Klasse... und wir fragen uns, ob das auch für Bürger gilt... wir lesen, wir müssen Opfer bringen... gerne duschen wir kalt und sparen Wasser, hilft es doch unserer Mutter Erde... aber wir fragen uns, ob nur die "Unbedeutenden" Opfer in unserer Demokratie Opfer bringen, während jene Mächtigen sich die Diäten erhöhen und damit nehmen , was sie brauchen, um die Opfer nicht zu spüren...

Cece

11:06 Uhr, 30.06.2022

für unsere Hirten

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken sind bei dir, dort im Kloster Gračanica ... wir lesen die Worte des Oberhirten und danken dem Vater im Himmel für die Hirten , die er uns schenkt ... mögen wir alle die Gedanken des Hirten im Herzen tragen, der uns sagt, wir alle sind "Ikonen Gottes"... und er sagt uns auch : "Wir brauchen einander, niemand kann ohne den anderen auskommen“....mögen wir diese Worte einst begreifen, auch wenn es bedeutet, dass wir jetzt gegen den Strom schwimmen müssen... mögen wir uns einst als Geschwister, als gleich würdige Teile des großen Ganzen, begreifen, verbunden durch das heilige Wasser der Taufe, geschaffen aus dem gleichen Staub der Mutter Erde... mögen wir einst demütig unser Haupt dem Staub der Erde zuneigen und den Vater im Himmel um Verzeihung bitten, dass wir so stolz, so trotzig und so wenig hörend sind...und mögen wir ihm danken, dass er uns trotzdem immer wieder aufhilft, wenn wir fallen ... da pacem domine...

Cece

15:06 Uhr, 29.06.2022

für das Vorwärts Gehen und den Blick nach oben

liebe Mutter Gottes, mit großer Freude hören wir, dass unser Papa Franziskus wieder gehen kann... mögen wir ALLE, die wir durch deinen Sohn verbunden sind, aufstehen und anfangen, vorwärts zu gehen... um zuzuhören... um die Menschenkinder zu versöhnen ... um den Geist von Fratelli tutti in die Herzen zu tragen... gleich würdig, gleich wichtig, Teil des großen Ganzen ....und um den Blick immer wieder dann nach oben zu richten und zu fragen, was dein Sohn jetzt tun würde, wenn wir Rat brauchen... damit "Wunder " auch heute geschehen können... damit Gnade auch heute geschehen kann, wie damals, als ein großer Staatenlenker aus dem Reich der Birken Gnade walten ließ, vielleicht, weil die vielen Ikonen , die ihm nahe waren, sein Herz immer offen machten, für eine Wahrheit, die jenseits unserer Logik besteht... jene Wahrheit, die uns retten kann, wenn wir ihr ( oder ihm, dem Vater im Himmel) vertrauen ...danke für die Gnade, die der Vater im Himmel uns schenkt, indem er uns seine Worte, seine Gebote und deinen( seinen) Sohn und den heiligen Geist gibt ... da pacem domine...

Cece

10:06 Uhr, 29.06.2022

für unsere Brüder Peter und Paul

liebe Mutter Gottes, bald feiert unser Papa Franziskus die Messe zu Peter und Paul... einst legten die Brüder die Grundsteine unserer Kirche... wir lesen, dass auch unsere Geschwister aus Konstantinopel kommen werden ... und im Geiste bitten wir unsere Brüder im Himmel, auch einen Gruß an unsere geliebten Geschwister am Dnepr und an der Newa zu schicken... denn es verbindet uns mehr, als uns trennt... mögen wir einst gemeinsam einen Tag der Familie, der Liebe und der Treue ( zum Vater im Himmel) feiern... und mögen wir einst gemeinsam Lieder singen und zum Vater im Himmel, der Quelle des Lichtes und der Wahrheit, demütig beten... mögen wir alle hier auf Erden begreifen, dass die Rettung in jenen Worten liegt, die der himmlische Vater uns gab, weil er weiß, dass wir ihrer bedürfen ... da pacem domine...

Cece

09:06 Uhr, 29.06.2022

für dich, liebste Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben in dem schönen Land, wo die Swislatsch fließt, kennen ein altes Bild von dir... man sagt unser geliebter Apostel Lukas habe es gemalt... möge er etwas von seiner ärztlichen Kunst hineingelegt haben, damit uns dieses Bild auch heute hilft, die Seelen der Menschen zu heilen... einst versuchten Menschenkinder diesem Bild von dir Schaden zuzufügen, aber unsere Flüsse haben es bewahrt ... man sagt , du habest auch dort am Dnepr gewohnt... du kennst die Menschenkinder... und so danken wir unseren Geschwistern, dort in der Stadt, wo die Swislatsch fließt, für ihr Gebet...und wir schließen uns ihren Bitten an... den Bitten um Wiederherstellung des Friedens ...da pacem domine...

Cece

16:06 Uhr, 28.06.2022

für die Mütter dieser Welt

liebe Mutter Gottes, unsere Kirche macht sich Sorgen, ob der vielen Austritte... du führst uns zu unserer Schwester Idigul, dort in dem wunderschönen Hochgebirgsland ... wie wir vertraut unsere Schwester dem Vater im Himmel... und so liest sie, mit den ersten Strahlen der Sonne "Namaz"...dann kümmert sie sich um die Kinder , Haus und Herd und die kranke Schwiegermutter ... was wünscht sie sich? ... wie alle Mütter eine gute Ausbildung für die Kinder... ein besseres Leben für die Töchter und Söhne ... und vielleicht, dass sie ,wie sie, Vertrauen zum Vater im Himmel aufbauen können...möge der Vater im Himmel, uns , seinen Töchtern, die Kraft geben, unbeirrt an seine Worte zu glauben und einst auch die mächtigen Brüder zu überzeugen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, geschaffen aus dem Staub unserer Mutter Erde ( die keine Grenzen kennt) , gleich wichtig, gleich würdig, aufeinander angewiesen ... möge einst die Liebe uns beugen ... da pacem domine...

Cece

08:06 Uhr, 28.06.2022

für den heiligen Wladimir

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben, dort am Dnepr gedenken unsers heiligen Waldimir... schon im Namen trägt er den Frieden... wir fragen uns, wann so viele mächtige Brüder, die auch den Frieden im Namen tragen, der Welt Frieden schenken... Frieden stiften... wann erinnern wir uns an die Worte deines Sohnes , dort am Berg?... wann erinnern wir uns an jene Tafel mit den 10 Geboten , die der Vater im Himmel uns gab?... wann ? ...wir fliegen zum Mond und bauen technisch perfekte Brücken , aber gelingt es uns auch Brücken zu bauen, um die Herzen der Menschenkinder zu verbinden...wann endet all der Hass und macht Platz für ein neues Denken? ...wann? ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

07:06 Uhr, 28.06.2022

für das Aufwachen

liebe Mutter Gottes, was sagst du...wann werden die mächtigen Brüder dieser Welt aufwachen und begreifen, dass wir hier auf Erden alle in einem Boot sitzen... wir werden entweder gemeinsam das rettende Ufer erreichen oder untergehen... denn die Natur kennt das große Geheimnis...nur wir, wir begreifen es nicht ...ebenso wenig begreifen wir jene 10 Gebote, die der Vater uns gibt ... sehen wir die Zeichen ? ... sehen wir die ausgetrockneten Betten unserer Flüsse? ... hören wir den Schrei unserer Mutter Erde ? ... oder sind wir zu sehr beschäftigt die Wünsche unseres ICHS zu stillen... unser Papa Franziskus mahnt uns... nicht nur das Wasser wird knapp... auch die kleinen Flämmchen werden immer weniger... in ganz Europa... sollten wir jene einzigartigen Geschenke, die der Vater im Himmel uns schenkt, nicht mehr wertschätzen ... und nicht selbst kaputt machen ? ... warum nur sind wir Menschen so hochmütig... so wenig demütig... wir sollten niederknien und den Vater im Himmel um Verzeihung bitten... denn wir wissen, was wir tun ....da pacem domine ...

Cece

10:06 Uhr, 27.06.2022

für das Sichtbar werden

liebe Mutter Gottes, dort, bei unseren Geschwistern , im geliebten Land der Birken, werden neue Gotteshäuser eingeweiht... und alte Traditionen und Lieder in Ehren gehalten...denn auch unsere Geschwister wissen um die Kraft , die vom Vater ausgeht... möge sie sichtbar werden, damit noch mehr Menschenkinder jenes Boot besteigen können, das uns über die stürmische See zum rettenden Ufer bringt... manchmal muss man mit dem Herzen schauen, um sie zu sehen, jene Kraft , die manche für unsichtbar halten... dort in den Hallen der ehrwürdigen Kirche am Dnepr steht der Hirte am Altar und die Strahlen des Lichts umhüllen die heiligen Handlungen... können wir sie sehen? ...mögen beide Teile des geschundenen Landes den Blick in die Augen des "anderen " richten, in die Augen der Hirten , in die Augen der Schafe und beginnen zu verstehen...die Wahrheit , jener Kern unseres über 2000 Jahre alten Glaubens, verbindet uns, er trennt uns nicht... er weiß um das, was wir erreichen könnten, wenn wir zusammenstehen und uns versöhnen...mögen wir unsere Talente so einsetzen, wie der Vater im Himmel es will... dein Wille geschehe ...da pacem domine ...

Cece

08:06 Uhr, 27.06.2022

für die Geschwister im Glauben am Dnepr

liebe Mutter Gottes, ach könnten doch die Bilder des Gottesdienstes unserer Geschwister im Glauben um die Welt gehen... wir sehen die Blütenteppiche unter freiem Himmel ... blauer Himmel und Sonnenschein... wir sehen unsere Schwestern im Glauben und wir sehen die Hirten mit ihren Schafen... sie tragen das Grün der Hoffnung ... und die Farben der Hirten, der Kinder Gottes, der Blüten und des Gotteshauses verschmelzen zu einem einzigartigen Bild... gleichsam einer Ikone des Glaubens der einfachen Menschenkinder an den Vater im Himmel... und so greifen wir die Gedanken unseres Bruders im Glauben auf, und singen, gleichsam als hätten wir eine Stimmgabel, dem Vater im Himmel ein neues Lied... beseelt vom Glauben der einfachen Menschenkinder dort im Land der Birken, auf beiden Seiten... mögen uns die Wellen unserer Flüsse, sei es die Donau oder die Newa oder der Dnepr ,daran erinnern, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind... möge das Wasser , mit dem wir getauft wurden, uns daran erinnern, dass jede und jeder von uns einen kleinen Schlüssel hat, um die Tore zum Paradies hier auf Erden einen Spalt weit zu öffnen... möge der Vater im Himmel unsere Geschwister behüten und das Wunder geschehen lassen... da pacem domine ...

Cece

10:06 Uhr, 26.06.2022

für die Soldaten

liebe Mutter Gottes, die Welt blickt in die Augen eines müden Bruders, dort auf dem Lastwagen... was mag er denken?... was mag er erlebt haben ? ... wie viele mögen wir er jetzt so auf die Welt blicken?... und wie viele von oben auf uns schauen ? ... die Welt, im 21. Jahrhundert... nicht bereit, davon abzulassen, einander sinnlos die Köpfe einzuschlagen... nicht bereit sich den Worten und der Logik deines Sohnes zu öffnen... du sagst, wir brauchen Geduld... und so warten wir, dass die Menschenkinder anfangen, zu begreifen und neue Wege zu suchen, einander zu vergeben und neu miteinander anzufangen, diese unsere Welt zu einem besseren Ort für uns alle zu machen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe .... da pacem domine ...

Cece

10:06 Uhr, 26.06.2022

für unsere Hirten

liebe Mutter Gottes, wir danken dir von Herzen für unsere Hirten... die flammenden Worte unseres Papa's Franziskus geben uns Mut, um jene Quelle der Hoffnung zu kämpfen, die Familie heißt... Vater, Mutter und Kinder...manchmal verbunden durch "Blut", manchmal durch "Geist"... so, wie wir alle Kinder der himmlischen Familie sind und das Wasser der Taufe uns zu Kindern des Vaters im Himmel macht ... auch unsere Geschwister im Glauben richten flammende Worte an uns, die Kinder des himmlischen Vaters ... sie erzählen uns von Geduld und davon, dass der Vater wartet, weil er liebt und die Liebe alles glaubt, alles hofft ,alles erwartet und niemals aufhört ... und so tragen wir die Hoffnung im Herzen, dass die Liebe uns einst beugen wird und die Menschenkinder zu einer Familie zusammenwachsen können, in der sie die individuelle Freiheit der Liebe in Verantwortung unterordnen und einander und dem Vater im Himmel demütig dienen... da pacem domine...

Cece

09:06 Uhr, 26.06.2022

Doris Ladenthin *23.09.1945 +23.06.2022

Nach langer gemeinsamer Zeit im Leben folgt die Zeit der Erinnerung in meinem Herzen. Du wirst immer bei mir sein.

Danke!

Astrid

Astrid Bracke

07:06 Uhr, 26.06.2022

für den Schutz des Lebens

liebe Mutter Gottes, hast du die Worte unseres Paps's Franziskus gelesen ...über das Singen jenes ungesungenen Schlafliedes der Mütter an ihre Flämmchen, dort im Himmel, die sie nicht haben wollten... mögen wir einst freiwillig jenes Geschenk, das uns der Vater im Himmel mit einem Flämmchen macht, wertschätzen... mögen wir es achten und ehren ohne Zwang... und mögen wir einst alle, die Gebote und jenes "du sollst nicht töten" verinnerlichen, ohne dass uns Gesetze dazu zwingen... freiwillig...erfasst von der Schönheit und des Wunders des Lebens bis ins innerste Mark... werden wir je dazu fähig sein ? .... mögen die Sterne am Himmel der Nacht uns leiten, den rechten Weg zu finden... Leben nicht wegwerfen sondern hochachten ... schwierig ? ... vielleicht ... heilsam ? ... bestimmt ... mögen wir demütig werden vor dem Schöpfer ...

Cece

15:06 Uhr, 25.06.2022

für Agenten des Glaubens

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Charles wünscht sich mehr "Agenten der Hoffnung"... wir sollten ihm helfen... vielleicht klappt es dann auch mit dem Versetzen der Berge... wenn nicht nur 7 sondern wieder 8 oder 20 oder alle daran arbeiten ...und wieder mehr Menschenkinder glauben, so wie die Ahnen es sie lehrten ...."Um eures Unglaubens willen. Denn wahrlich ich sage euch: So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so mögt ihr sagen zu diesem Berge: Hebe dich von hinnen dorthin! so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.".... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... möge sie uns einst beugen... da pacem domine...

Cece

14:06 Uhr, 25.06.2022

Mein Gebet für alle

Jesus, bitte nimm alle in deine Arme, bleibe in unserer Nähe, du siehst das Leid und die Schmerzen, die Tränen, die Sorge, den Kummer und die Wunden. Du, hörst die Hilferufe. Bitte, führe uns mit deiner Liebe, zu einem Schutzort wo wir geborgen sind und all das ertragen können, ohne total zu zerbrechen. Drück alle, ganz fest an dein Herz. Guter Jesus, erhör unsere innigen Gebete. Jesus, schenk allen deinen Trost, Heilung, Friede und Hoffnung. Jesus, lass Wahrheit, Liebe, Vertrauen und Gutes siegen. Guter Jesus, ich bitte für jeden um Heil, Schutz, Segen, Gnade und Dein Erbarmen. Guter Jesus, schenk allen wieder Lebensmut, Freude und Barmherzigkeit. Gnadenreiche Muttergottes, beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse und die Zerstörung dieser Welt. Bitte, erhör, unsere Gebete in unserer Nöten . Amen. Guter Jesus, schenk allen wieder Lebensmut, Freude und Barmherzigkeit. Gnadenreiche Muttergottes, beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse und die Zerstörung dieser Welt. Bitte, erhör, unsere Gebete in unserer Nöten . Ich bitte dich, lass meine Bitten durch deine Fürsprache bei Gott in Erfüllung gehen. Bitte, begleite alle durch dieses qualvolle Leben. Hl.Mutter Gottes, dir hat Gott die Wunderkraft geschenkt zu helfen. Ich bitte dich, erwirke das Wunder der Heilung für alle die deinen Schutz und deiner Hilfe bedürfen. Beende die vielen Lebenswunden, die vielen seelischen Traumas u.Schmerzen. Hl.Mutter Gottes,wirke Wunder und Wende, wandle alles zum GUTEN.Amen

 

Christin

11:06 Uhr, 25.06.2022

für das Herz des Glaubens

liebe Mutter Gottes, gestern haben wir das Herz Jesu Fest gefeiert..."man sieht nur mit dem Herzen gut" ...wahre Worte... mögen wir fähig werden, einander mit dem Herzen zu sehen... und mögen wir anfangen, unser Herz füreinander zu öffnen ,so wie unsere Schwester im Glauben Angela uns davon erzählt, ein offenes Herz für das Land der Birken zu haben... wir verstehen die Traurigkeit und teilen das Gedenken, das mit jenen zahllosen Kerzen am 22.6. zum Himmel geschickt wurde... und wir verstehen den Wunsch , gleichberechtigt und gleich würdig zur Gemeinschaft der Völker zu gehören... und wir verstehen den Wunsch, die Traditionen der Ahnen und der Kirche in Ehren zu halten und teilen die Sorge der Hirten um den Zusammenhalt der Herde... und so hören wir nicht auf zu beten... darum, dass die Menschen einander zuhören, sich versöhnen und miteinander einst neu beginnen, als "Erdlinge", geschaffen aus dem gleichen Staub der Mutter Erde, eine bessere Welt zu gestalten... demütig vor dem Schöpfer und mit der Verinnerlichung jener 10 Gebote, die die Leitschnur sind... da pacem domine...

Cece

06:06 Uhr, 25.06.2022

für die Barmherzigkeit

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns ein wunderschönes Bild von dir... und sie erzählen uns eine Geschichte...von einem Lied, das auf Stein geschrieben wurde... es heißt, du wohnst jetzt dort an der Newa in einer Kirche mit 5 Kuppeln... und wie wir verehren unsere Geschwister dich ... die Quelle der Barmherzigkeit ...und so beten wir voller Vertrauen zu dir ... so, wie die Ahnen es unseren Geschwistern überliefern ... "Treten wir treu und kühn zur barmherzigen Königin der Gottesmutter und rufen sie zärtlich an: sende auf uns herab deine reiche Barmherzigkeit: befreie diese Stadt aus allen Lagen, schenke der Welt Frieden und Erlösung für unsere Seelen. ".... mögen wir einst aufhören, uns die Köpfe einzuschlagen... mögen wir anfangen, unsere Talente dafür einsetzen, diese unsere Welt zu einem besseren Ort für ALLE zu machen... mit Respekt und Achtung voreinander, ohne auszugrenzen, demütig vor dem Schöpfer... mögen die Schwerter zu Pflugscharen werden ... da pacem domine...

Cece

10:06 Uhr, 24.06.2022

für das Licht der zukünftigen Welt

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Mark erzählt uns die Geschichte seines Klosters... und er erzählt uns vom Leid, das über uns allen liegt, da der Bruder dem Bruder den Kopf einschlägt ... was bleibt uns ? ... nur das Gebet zu Euch, mit der Bitte, soviel "Hirn" herabzusenden, dass die Menschenkinder damit aufhören, sich zu verletzen und anfangen , sich zu versöhnen... möge uns der heilige Hiob helfen, jenes Licht wahrzunehmen, das einst unsere Apostel sahen... mögen Strahlen dieses Lichtes die Herzen der Menschen erreichen und öffnen, für eine neue Zukunft... in der die Menschen sich der Verantwortung der Freiheit in Liebe bewusst sind und den Schöpfer und seine Gebote achten... "du sollst nicht töten" .... wann werden wir diese Worte verstehen können ? .... da pacem domine ...

Cece

09:06 Uhr, 23.06.2022

für den Mut zu säen

liebe Mutter Gottes, du schickst uns Bilder, sowohl von dort , wo der Tiber fließt, als auch von dort, wo die Moskwa wohnt ... in gleicher Weise berühren sie uns... jene Mädchen mit ihren bunten Kleidern, mal mit einem Kopftuch, mal ohne... die voller Andacht dem Gebet zum himmlischen Vater beiwohnen... oder jener kleine Junge, der auf dem Teppich kniet... Flämmchen, kleine Flämmchen.... was erwarten sie wohl vom Leben hier auf Erden ?....was würden sie tun, wenn sie sich zufällig begegnen ... die Köpfe einschlagen oder miteinander spielen oder vielleicht sogar miteinander beten ? .... wir sollten nicht aufgeben, an unseren Träumen festzuhalten... auch wenn wir nur säen und die Ernte künftigen Generationen vorbehalten ist... am Traum von Fratelli tutti... und wie unser Papa Franziskus sagt : GEHT EIN RISIKO EIN!... das Risiko zu vertrauen, uns zwar der Botschaft von CHRISTUS .... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine ...

Cece

08:06 Uhr, 23.06.2022

für das Tor der Morgenröte

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum "Tor der Morgenröte"... dorthin, wo viele Pilger zu dir kommen... egal, ob sie mit unseren Oberhirten am Tiber, an der Newa oder am Dnepr gehen... wir finden dort eine Ikone von dir... die Ikone der Barmherzigen Mutter Gottes... und so beten wir zu diese Ikone ... möge sie den Menschenkindern , dort, im Land des Tores der Morgenröte und dort , im Land der Birken, gegenseitige Barmherzigkeit bringen... möge eine Lösung im Dialog mit gegenseitiger Achtung und gegenseitigem Respekt gefunden werden für die Probleme, die anstehen... mögen wir fähig werden, wieder miteinander zu reden, uns zuzuhören und Lösungen zu finden, die den einfachen Menschen helfen, besser zu leben... ist das denn so schwer ? .... da pacem domine...

Cece

08:06 Uhr, 22.06.2022

für das Hören der Klage

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einem Eid und den Schriften... wir lesen : "Da schauten Michael, Uriel, Raphael und Gabriel vom Himmel nieder und sahen das viele Blut, das auf Erden vergossen ward, und all das Unrecht, das auf der Erde geschah....Zu euch, ihr Heiligen des Himmels, rufen klagend die Menschenseelen: „Bringt unsere Klage vor den Höchsten!“ .....

 

wird diese Klage gehört ? ... besteht die Chance, dass die Weisheit doch hier auf Erde eine Wohnstätte findet ? .... können wir uns dem Licht öffnen und die Barmherzigkeit in unsere spröden Herzen einziehen lassen ? ... wird die Liebe uns beugen ? .... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

08:06 Uhr, 22.06.2022

für das Hinterfragen

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem Bruder Theodor und seinen Worten ...

 

wir werden nachdenklich ...

 

„Zum wirksamen Staat gehört, daß er Gehorsam erreiche, sei es durch Zwang oder Gewalt gegen seine Glieder, sei es durch freiwillig geübten Brauch. Das gilt für eine Tyrannis so gut wie für eine demokratische Republik. Auch eine Tyrannis kann eine Wohltat sein, ist es gewesen und als solche empfunden worden; nicht jede demokratische Republik kann dies von sich sagen.”

 

auch die Welt von heute ringt um die beste Form ,um das Beste für "die" Bürger zu erreichen...wir sollten anfangen, die jeweiligen Traditionen und Überlieferungen der Ahnen im "anderen" Land zu respektieren...denn nicht alle wollen so leben, wie wir...möge es uns gelingen, einst wieder Vertrauen zueinander aufzubauen und einander zu respektieren... möge unser Ringen dazu führen, dass diese Welt ein besserer Ort für ALLE wird ... und mögen jene, die fähig sind zu glauben, in der Wahrheit ,die über allem steht , Halt finden... der Demut vor dem Schöpfer und seinen Geboten ... da pacem domine...

Cece

08:06 Uhr, 21.06.2022

für das "An die Hand nehmen lassen"

liebe Mutter Gottes, unsere Brüder im Glauben erzählen uns von der einzigartigen Logik deines Sohnes... jener Logik , die unser menschliches Denken sprengt...wir lesen die Gedanken von Fjodor... „Ich bin ein Kind dieses Alters, ein Kind des Unglaubens und des Zweifels, bis heute und sogar … bis zum Sargdeckel … Und doch schenkt Gott mir manchmal Augenblicke vollkommenen Friedens; in solchen Momenten fühle ich, dass ich liebe und glaube, dass ich von anderen geliebt werde; und in solchen Momenten formulierte ich mein eigenes Glaubensbekenntnis, in dem mir alles klar und heilig ist. Dieses Glaubensbekenntnis ist so einfach: Ich glaube, dass es nichts und niemanden gibt, der schöner, tiefer, mitfühlender und vernünftiger, mutiger und vollkommener ist als Christus …“.... und wir lesen die Gedanken unseres Bruders im Glauben Eberhard ... "Christliches Denken ist Denken gegen die menschliche Logik. Die Kleinen und Armen und die Kinder verstehen Jesus leichter, weil sie nicht an menschlichen Denkkategorien hängen, sondern sich von Jesus an die Hand nehmen lassen."... lass uns mutig werden liebe Mutter... möge unser Geliebter uns an die Hand nehmen, damit wir wie er ganz dem Vater im Himmel vertrauen können... damit wir die Ketten, die unser Denken einengen, sprengen und uns für die einzig relevante Wahrheit öffnen können... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

14:06 Uhr, 19.06.2022

für den heiligen Wladimir

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum heiligen Wladimir, der an den Ufern des Dnepr geboren wurde... weit vor der Zeit, als wir und unsere Geschwister einander aus den Augen verloren... wir lesen seine Geschichte... wir lesen vom Ringen unserer Geschwister ,die in Kirchen, Moscheen und Synagogen beten, ihn für ihren Glauben zu begeistern...und wir hören von einer Ikone des jüngsten Gerichtes ... und von einem Gottesdienst, damals , in den ehrwürdigen Hallen der Hagia Sophia ...von einzigartiger ,unvergesslicher Schönheit ...sollten wir nicht alle dankbar sein, dass der Vater im Himmel uns Menschenkindern die Gnade erweist, sich uns zuzuwenden... uns seine Gebote zu schicken... uns deinen Sohn zu schicken, liebste Mutter...mögen uns die Denkmäler, die die Menschen dort am Ufer des Dnepr und dort, wo die Moskwa fließt, für den heiligen Wladimir (Wolodymyr) errichtet haben, daran erinnern, dass wir alle durch deinen Sohn verbunden sind ... und dass jedes Flämmchen , egal wo es geboren wurde, gleich wichtig und gleich würdig ist... gleich liebens- und lebenswert... möge er, der friedlich Herrschende, uns helfen, Europa wieder Frieden zu schenken... da pacem domine ...

Cece

18:06 Uhr, 18.06.2022

Franz Krehan

Liebster Papa,

dein plötzlicher Tod hinterlässt eine große Lücke in unserem Leben. Wir vermissen deine immerwährende Hilfsbereitschaft, dein fröhliches Lachen und deinen ansteckenden Humor. Du fehlst uns sehr.

Deine Christl, Dein Thomas und Deine Katrin

Thomas Krehan

16:06 Uhr, 18.06.2022

Franz Krehan

Liebster Papa,

dein plötzlicher Tod hinterlässt eine große Lücke in unserem Leben. Wir vermissen deine immerwährende Hilfsbereitschaft, dein fröhliches Lachen und deinen ansteckenden Humor. Du fehlst uns sehr.

Deine Christl, Dein Thomas und Deine Katrin

Thomas Krehan

16:06 Uhr, 18.06.2022

für den europäischen Humanismus

liebe Mutter Gottes, warum nur fällt es den Menschenkindern so schwer, ihn Realität werden zu lassen, jenen europäischen Humanismus, von dem ein kluger Staatenlenker einst beseelt war und uns davon erzählte... jenen Humanismus, der uns verbindet, so wie unsere Kultur miteinander verwoben ist ...und keine Grenzen kennt... jenen Humanismus, der uns verbindet, wie uns auch zahllose menschliche Bande seit Jahrhunderten verbinden...möge er Realität werden... aber wie ? ... vielleicht, indem wir demütig werden und Rat bei deinem Sohn suchen ... bei ihm und seinen Worte... ob an der Spree, der Seine, dem Tiber, dem Dnepr oder der Newa ... möge Versöhnung und Frieden möglich werden... und einst "Bündnisse," die keinen ausschließen...es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

13:06 Uhr, 18.06.2022

für das "Gehen über dem Wasser "

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben, Bischof Rudolf, führt unsere Gedanken zurück zur Bedeutung der Taufe...möge sich die Kraft der Urkirche wieder entfalten... mögen unsere Oberhirten, wie unser Apostel Petrus, über das Wasser gehen und fischen... in allen vier Windesrichtungen... auf allen Weltmeeren, Seen und Flüssen... am Tiber wie am Dnepr und der Newa ... mögen sie die Menschenkinder zurückführen zur jener Quelle, die den Herzen Frieden schenken kann, alle teilhaben läßt und keinen ausschließt ... mögen wir erkennen, was uns verbindet, wenn wir uns Christen nennen... da pacem domine ...lasst uns Frieden stiften ...

Cece

08:06 Uhr, 17.06.2022

für den Dialog und das Wollen des Friedens

liebe Mutter Gottes, wann werden die Menschenkinder begreifen, dass sie alle Teile des großen Ganzen sind... wann werden sie aufhören, Brücken zu zerstören.... wann werden sie aufhören, sich die Köpfe einzuschlagen... wann werden sie demütig ? ....vor dem Schöpfer ? ... und seinen Geboten... heute erzählen uns unsere Geschwister im Glauben von einem Bild von dir ,das in einem altehrwürdigen Kloster in Korets wohnt ... und sie erzählen uns, wir dürfen uns voller Vertrauen an dich wenden, die sie dich "Führerin der Sünder" nennen, um den Weg zurück zu finden, zu euch... und so bitten wir dich, nimm die Menschenkinder im geschundenen Land der Birken an die Hand ... lass sie Frieden wollen, auf beiden Seiten... und lass jene, die es können, Frieden stiften ..."Nun ist jede Verzweiflung verstummt und die Angst vor Verzweiflung verschwunden, Sünder in Herzenskummer finden Trost und erstrahlen in himmlischer Liebe...".... da pacem domine ...

Cece

07:06 Uhr, 17.06.2022

für den himmlischen König

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben aus dem altehrwürdigen Kloster am Dnepr erzählen uns von einem Gebet... das sie singen... „Zum König des Himmels“...

 

"Himmlischer König, Tröster, du Geist der Wahrheit, Allgegenwärtiger und Alles Erfüllender, Schatz der Güter und Lebensspender, komm und nimm Wohnung in uns, reinige uns von aller Befleckung und errette, Gütiger, unsere Seelen."....

möge ihr Gebet erhört werden... möge uns der geliebte Vater im Himmel an die Hand nehmen, heute an dem Tag, an dem wir durch die Straßen ziehen und Fronleichnam feiern... an dem Tag, an dem unsere Brüder im Glauben in die einzigartige Stadt am Dnepr reisen... möge es möglich werden uns zu besinnen, auf das, was uns verbindet... was uns zu Christen macht... ob an der Spree, an der Seine, am Tiber , am Dnepr oder an der Newa ... möge uns die Demut vor dem Schöpfer und seine Gebote leiten... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...da pacem domine ...

Cece

08:06 Uhr, 16.06.2022

Heilung von Leib und Seele

Ich bitte und bete um Befreiung. JESUS, lass mich nicht alleine befreie und heile mich von all meinen seelischen und traumatischen Verletzungen- Wunden- Schmerzen und diesen furchtbaren Ekel der Verschmutzung meiner Seele. JESUS, befreie mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der Vergangenheit. Bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecherin MARIA MALIC, soll wissen was sie 1983 alles zerstört hat. Alles ist zerbrochen jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat , perversen Dreck beschmutzt. Durch diese verseuchte Jugo-Hure, die genau wusste das mein junger Mann erst kurz verheiratet war. Jetzt alles vergiftet und verseucht durch diese damals schon alte und verdorbene, verseuchte MARIA MALIC , durch sie kam er in diese verdammte, abscheuliche, abnormale Pornosucht. JESUS, bitte hilf mir aus diesem Wahnsinn. Nimm diesen Abschaum, Ekel diesen furchtbaren Schmutz und Graus: Nimm es weg, aus meinen Leben von meinen Körper, von meiner Seele von meinem Geist und Gedanken. Sei, ein gerechter Gott und Richter, bestrafe alle, die mich so gebrochen und zerstört haben. Herr, hilf mir, mein Leben liegt in Scherben und diese verdreckte Huren-Schlampe lebt ohne Schuldgefühl, Reue sowie jeglicher Moral weiter. Herr, richte endlich gerecht. Nur, die Gedanken an alles Perverse-Abnormale-Untreue, bringen mich schon um. Herr, erbarme dich meiner. Herr, konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Herr, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Heiliger Erzengel Michael, verteidige mich im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei mein Schutz. „Gott gebiete ihm“, so bitte ich flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die andern bösen Geister, die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.

Verzweifelte Ehefrau

16:06 Uhr, 14.06.2022

für die Rettung

liebe Mutter Gottes, du rufst uns zurück aus der Stille... und wir suchen nach Worten, damit die mächtigen Brüder verstehen und der Welt Frieden schenken... der Welt und unserem geliebten Land der Birken... und den Helden auf beiden Seiten, von denen unser Papa Franziskus mit berührenden Worten erzählt ... ach könnten wir doch Frieden haben... und mit unseren geliebten Geschwistern an der Newa und am Dnepr gemeinsam beten... unsere Geschwister, die uns so berührend erzählen, vom heiligen Geist... möge er zu uns kommen und uns retten .."und es wird sich begeben in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich meinen Geist auf alles Fleisch ausgießen werde, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen; und deine Jugend wird Visionen sehen, und deine Alten werden durch Träume erleuchtet werden".... lasst uns träumen, vom Frieden und der Versöhnung... lasst uns träumen vom Geist von Fratelli tutti und der Jugend eine neue Hoffnung geben für diesen unseren einzigartigen blauen Planeten und seine Geschöpfe ... da pacem domine ....

Cece

15:06 Uhr, 14.06.2022

Befreiungsgebet

Ich bitte und bete um Befreiung. JESUS, lass mich nicht alleine befreie und heile mich von all meinen seelischen und traumatischen Verletzungen- Wunden- Schmerzen und diesen furchtbaren Ekel der Verschmutzung meiner Seele. JESUS, befreie mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der Vergangenheit. Bitte, mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecherin MARIA MALIC, soll wissen was sie 1983 alles zerstört hat. Alles ist zerbrochen jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat , perversen Dreck beschmutzt. Durch diese verseuchte Jugo-Hure, die genau wusste das mein junger Mann erst kurz verheiratet war. Jetzt alles vergiftet und verseucht durch diese damals schon alte und verdorbene MARIA MALIC , durch sie kam er in diese abscheuliche, abnormale Pornosucht. JESUS, bitte hilf mir aus diesem Wahnsinn. Nimm diesen Abschaum, Ekel diesen furchtbaren Schmutz und Graus: Nimm es weg, aus meinen Leben von meinen Körper, von meiner Seele von meinem Geist und Gedanken. Sei, ein gerechter Gott und Richter, bestrafe alle, die mich so gebrochen und zerstört haben. Herr, hilf mir, mein Leben liegt in Scherben und diese Schlampe lebt ohne Schuldgefühl, Reue sowie jeglicher Moral weiter. Herr, richte endlich gerecht. Nur, die Gedanken an alles Perverse-Abnormale-Untreue, bringen mich schon um. Herr, erbarme dich meiner. Herr, konfrontiere mich nie wieder im Leben mit so einen abscheulichen, kriminellen Gesindel. Herr, bring wieder Reinheit in mein Leben, befreie mich von dieser Verunreinigungen von Leib und Seele. Heiliger Erzengel Michael, verteidige mich im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei mein Schutz. „Gott gebiete ihm“, so bitte ich flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die andern bösen Geister, die in der Welt umhergehen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.

Verzweifelte Ehefrau

11:06 Uhr, 14.06.2022

JESUS, BEENDE DIESES MARTYRIUM

Jesus,lass mich nicht alleine befreie und heile mich von all meinen seelischen und traumatischen Verletzungen- Wunden und Schmerzen. Jesus, befreie mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor der Vergangenheit. Bitte mach nach dem qualvollen Martyrium ein Ende. Die Unschuldigen müssen so furchtbar leiden. Die Ehebrecherin MARIA MALIC, soll wissen was sie 1983 alles zerstört hat. Alles ist zerbrochen jede Erinnerung ist durch diesen Treuebruch mit Lügen, Verrat , perversen Dreck beschmutzt und durch diese Jugohure die genau wusste das mein Mann jung verheiratet war, ist jetzt alles verseucht, durch Maria Malic kam er in diese abscheuliche Pornosucht. Jesus, bitte hilf mir aus diesem Wahnsinn. Nimm mir diesen Abschaum aus meinen Leben. Sei, ein gerechter Richter und bestrafe die, die mich gebrochen haben. Bitte , hilf mir. Ich kann nicht mehr. Ich möchte nie, nie wieder mit einen so verseuchten und kriminellen Gesindel in Berührung kommen . Jesus, bitte erhör mich doch ! Amen.

Verzweifelte Ehefrau

17:06 Uhr, 13.06.2022

Hl. Antonius bitte für mich

HL. ANTONIUS BITTE FÜR MICH

Heiliger Antonius, du bist immer bereit, jenen beizustehen, die sich an dich wenden. Hilf mir in meiner seelischen Not. Ich bitte Dich heiliger Antonius, sei mein Seelenbegleiter und Nothelfer. Hilf mir, mit Deiner unendlichen Kraft und mit Deiner göttlichen Macht. Ich bitte dich, lass meine Bitten durch deine Fürsprache bei Gott in Erfüllung gehen. Bitte, begleite mich durch diese qualvolle Leben. Heiliger Antonius, dir hat Gott die Wunderkraft geschenkt zu helfen. Ich bitte dich hl. Antonius, erwirke das Wunder der Heilung für mich. Beende meine Lebenswunden und die vielen seelischen Traumas. Beende diese schrecklichen Träume und furchtbaren Tage. Hl. Antonius, ich bitte um deinen Beistand, beschütze, bewahre mich vor allen Gefahren, bis in alle Ewigkeit. Hl. Antonius, bitte wirke Wunder für mich, halte alles Böse, Unerträgliche, Perverse, Unehrliche , Untreue und jede Lüge ganz weit von mir fern. Bitte heiliger Antonius, hilf mir bei all meinen Nöten, meinem Elend und all meinen Seelenschmerzen, wende und wandle in meinem Leben alles zum Guten. Hl. Antonius, ich lege alles in deine Hände, bitte für mich. Amen

Ehefrau

15:06 Uhr, 13.06.2022

Familie

Ich bitte um Hilfe und um Heilung für meinen Bruder Markus , meinen

Bruder Stefan , und meine Eltern. Von allen ihren Krankheiten ,

Suchtkrankheiten , Psychischen Krankheiten und dem ganzen Trauma das in

ihnen steckt. Und ich bitte um Hilfe und Heilung für alles und jeden

die Hilfe und Heilung brauchen.

 

Danke. Amen. Andreas Zimmermann aus Ulm

 

Andreas Zimmermann

02:06 Uhr, 13.06.2022

Für meinen Neffen

Ich zünde eine Kerze an für meinen Neffen der einen Hodentumor hat. Ich bitte um eine gute Diagnose, dass der Tumor nicht bösartig ist und dass er wieder gesund wird.

Traudl

14:06 Uhr, 11.06.2022

Für meine Schwiegermutter

Gütiger Gott, bitte gib meiner Schwiegermutter die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihr, Herr lass sie ruhen in Frieden. Amen

Anonym

13:06 Uhr, 11.06.2022

Gerechtigkeit-Wahrheit-Heilung

GERECHTIGKEIT-WAHRHEIT-HILFE-HEILUNG VATER unser im Himmel, dein Wille geschehe wie in Himmel so auch auf Erden ! Lieber Gott, erlöse mich von den Fluch von 1983 der schon zulange auf dieser Ehe lastet, bitte befreie mich. Herr, wenn es dein Wille ist, dann soll genau diese Ehebrecherin Maria Malic aus Jugoslawien geb.1959 und 1983 wohnhaft in Wien/Favoriten diese Zeilen lesen, genau diese Maria Malic soll diese Zeilen lesen. Alles ist zunichte gemacht. Ich habe blind vertraut u.wurde solange hintergangen u.um mein Ehe-Leben/Fam. betrogen bis ich gebrochen bin. Ich musste ihm sogar fürs Fremdgehen/Pornosucht aufwecken und ihm seine Wäsche richten. Jetzt ist alles zerbrochen und ich bin am Ende. Jesus, sorge DU für Gerechtigkeit u.Wahrheit. Jesus, sei mein Heiland, Retter u. Richter über die, die mich und mein Leben zerstört haben. Amen

Heilige Muttergottes, Trösterin aller Betrübten, Besiegerin der Hölle, ich bitte dich um deinen Schutz und deine mütterliche Fürsorge. Stehe mir bei und nimm mir die furchtbaren Seelenschmerzen. Heile die vielen Traumas meiner Ehe und meines Lebens. Heilige Knotenlöserin, bitte, löse alle meine Lebensknoten , die mir mein Mann durch seine hinterhältige, falsche und verlogene Art angetan hat. Er hat mich so tief verletzt und gebrochen. Er hat meine Eltern und mich nur ausgenützt, schamlos belogen, betrogen und mich 40.Jahre lang missbraucht. 40. Jahre Wahnsinn reichen. Als Ehemann, Vater und Mensch hat er total versagt. Liebste Muttergottes, hör meinen Ruf um Hilfe . Mächtige Schutzfrau, bitte halte deinen Schutzschirm über mich und die Kinder. Mach diesen furchtbaren Nächten -Tagen- Leben ein Ende. Bitte, erlöse und erbarme dich meiner. Heilige Rosenkranzkönigin beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechten zum Siege. Heilige Muttergottes, sei meine Wegweiserin in ein anderes Leben .Amen

Verzweifelte Ehefrau

09:06 Uhr, 11.06.2022

Für die Hoffnung

Liebe Heilige Mutter Gottes,

sei bitte ein Wegbegleiter auf unseren weiteren Lebensweg, der uns Hoffnung gibt und der stets den Blickwinkel auf das Wesentliche lenkt.

Danke

 

Martin

08:06 Uhr, 11.06.2022

Familie

Ich bitte um Hilfe und um Heilung für meinen Bruder Markus , meinen

Bruder Stefan , und meine Eltern. Von allen ihren Krankheiten ,

Suchtkrankheiten , Psychischen Krankheiten und dem ganzen Trauma das in

ihnen steckt. Und ich bitte um Hilfe und Heilung für alles und jeden

die Hilfe und Heilung brauchen.

 

Danke. Amen. Andreas Zimmermann aus Ulm

Andreas Zimmermann

21:06 Uhr, 03.06.2022

für den Einzug des göttlichen Wortes in unsere Herzen

liebe Mutter Gottes, unsere Gedanken sind bei unseren Geschwistern im Glauben, dort, in den heiligen Höhlen am Dnepr... und es stimmt uns zuversichtlich, dass unsere liebgewonnenen Geschwister mit großer Freude das Fest der Himmelfahrt des Herrn feiern... denn die heilige Schrift tut uns diese Freude kund, die wir spüren können, wenn wir unsere Herzen öffnen... für deinen Sohn und den Vater im Himmel und seine Gebote... wir sind nicht alleine... wir müssen nicht alleine "denken" und Lösungen finden... wir dürfen vertrauen... in die Worte, die uns der Vater im Himmel vor Jahrtausenden zukommen ließ, da er um uns weiß... wir hätten auf seinen Rat hören sollen, nicht vom Baum der Erkenntnis zu essen ... aber nachdem er uns "frei" geschaffen hat, haben wir unsere Freiheit genutzt und nicht auf ihn gehört .. . bekommen ist es uns nicht... vielleicht fangen wir , wo wir jetzt doch Gut und Böse erkennen, an, doch auf ihn, den Vater, die Quelle des Lichtes und der Barmherzigkeit zu hören ... anfangen könnten wir mit den 10 Geboten ... da pacem domine ...

Cece

07:06 Uhr, 03.06.2022

für die Muttergottes Zärtlichkeit

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben verehren eine Ikone, die dich Wange an Wange mit deinem Sohn zeigt... sie nennen sie "Ikone der Mutter Gottes Zärtlichkeit" ... und sie erzählen uns von den Wundern, die diese Ikone über die Jahrhunderte hinweg vollbringen kann, wenn wir uns an sie wenden....wir lesen, dass viele Blinde , die voller Vertrauen zu ihr kamen , ihr Augenlicht zurückbekamen ... und wir erfahren, dass dein Bild, die Quelle der Barmherzigkeit, auch in Krisenzeiten half, die Waffen zum Schweigen zu bringen... und so pilgern wir im Geiste zu deinem Bild, liebe Mutter, mit dem berührenden Namen "Zärtlichkeit" ...möge die Zärtlichkeit uns alle erfassen und unsere Herzen für die Barmherzigkeit öffnen... möge der Frieden möglich werden, damit wir uns den anstehenden Problemen zuwenden können... dem Hunger auf Erden den Kampf ansagen, der nicht nur unsere Geschwister in Tschad bedroht ...da pacem domine...

Cece

07:06 Uhr, 03.06.2022

für den Dialog und "das einander im Auge Behalten "

liebe Mutter Gottes, stell dir vor, wir haben eine email bekommen... eine nachdenkliche und sehr weise email, die uns von einer Parabel erzählt und von einem Neubeginn... nicht nur für uns Narren, die wir naiv mit kindlichem Vertrauen in den Vater im Himmel unsere Hoffnung setzen ,sondern für alle Menschenkinder im geschundenen Land und in Europa ... inspiriert durch diese email singen auch wir gerne ein " Liederle" ... und tanzen im Geist mit unseren liebgewonnen Brüdern und Schwestern in beiden Teilen des geschundenen Landes ... und hoffen, dass der Streit sich legt und der Geist von Fratelli tutti in unsere Herzen einzieht ... möge es unseren Oberhirten gelingen, uns an die Hand zu nehmen und zu Friedensstiftern zu machen ... da pacem domine...

Cece

18:06 Uhr, 02.06.2022

für die christliche (Welt)familie

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus ruft uns zum Gebet für die Familie... auch wir beten für unsere Familie... sowohl für jene, aus der wir selbst stammen, als auch für die große Familie derer, die sich Christen nennen... mögen wir dankbar sein für unsere Wurzeln, die unser "Sein" möglich machen und uns Halt geben... mögen wir uns immer erinnern an die Worte deines Sohnes zu unserem Bruder Johannes: "siehe deine Mutter " ... und so beten wir, dass wir einst gemeinsam mit dir und unseren Geschwistern in Frieden zum Vater im Himmel beten... hier an der Spree , dort am Denpr und der Newa... möge einst Frieden in Europa sein und nicht mehr weichen... da pacem domine...

Cece

17:06 Uhr, 02.06.2022

für unsere Schwester im Glauben Christine

liebe Mutter Gottes, vielleicht muss man Mutter sein, um zu verstehen, dass es nicht um "Gewinnen" und "Verlieren" geht, wenn die Menschenkinder sich verirrt haben und einander die Köpfe einschlagen... denn jeder Kopf ist wichtig, egal ,wo er aus dem Staub der Mutter Erde geschaffen wurde... jeder Kopf ist einzigartig, ein Wunder, mit soviel Liebe zum Detail geschaffen... wir sollen dies wertschätzen ... und nicht sinnlos zerstören... denn wir brauchen jeden Kopf hier auf Erden, um diese unsere Welt besser zu machen... aber leider verstehen wir es nicht... wir verhaften im menschlichen Denken, das im "Fleisch" gefangen ist... bitte, liebe Mutter, möge der Vater im Himmel "viel Geist" jetzt an Pfingsten herabschicken, damit wir einst verstehen können... wenigstens die 10 Gebote ... da pacem domine...

Cece

09:06 Uhr, 02.06.2022

für die "Lawra " am Dnepr und unsere Geschwister im Glauben

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns heute die Ikone der Himmelfahrt des Herrn...

 

und sie erinnern uns an die Botschaft : CHRISTUS IST AUFERSTANDEN...

 

und wir hören das Flehen der Geschwister um Frieden, dort im Land der Birken...möge es erhört werden... schaut euch doch diese einzigartigen Menschenkinder an... mutig sind sie... und beherzt, auch wenn sie unter Tränen einen Sieg auf dem Fussballfeld erhoffen, um ihren Landsleuten wieder Hoffnung zu geben... auf eine Zukunft... ein Leben in Frieden...auch wir hoffen auf Frieden...und wir hoffen, dass beide Teile des geschundenen Landes, einst friedlich coexistieren und sich in Freundschaft nähern, um zum Motor für eine bessere Welt zu werden... eine Welt, in der wir achtsam und respektvoll mit uns, der Schöpfung und dem Schöpfer umgehen ... mögen wir die Worte begreifen... mögen wir begreifen : Christus ist kein Märchen, er ist real .... er ist es , der da ist und zu dem wir uns wenden können, wenn wir Rat brauchen ... da pacem domine ...

Cece

09:06 Uhr, 02.06.2022

für das Licht der Welt

liebe Mutter Gottes, bald feiern wir Pfingsten...auch unsere Geschwister im Glauben, dort, im Land der Birken, kennen dieses Fest... und sie erzählen uns vom Licht... dort, in ihrer Heimat, bekommt dieses Licht nochmals eine besondere Bedeutung...man hört von einem magischen Licht, das nicht nur die Stadt an der Newa gleichsam verzaubert... möge der heilige Geist uns dieses Licht zurückbringen... dorthin, ins Land der Birken, und zu uns allen, nach Europa...mögen wir aufhören, uns die Köpfe einzuschlagen... mögen wir aufhören, einander auszugrenzen...mögen die Oberhirten einander unterstützen und mit all ihren Hirten helfen, damit die Schafe die Botschaft deines Sohnes , liebe Mutter, begreifen ...und möge es unseren Schwestern im Glauben dort, in diesem wunderschönen Teil unserer Mutter Erde, die als Äbtissinnen um das Geheimnis wissen, gelingen, gemeinsam mit den Oberhirten und Hirten, jenes Licht, das vom Wort des Vaters im Himmel ausgeht, in die Herzen auch der mächtigen Brüder zu bringen... damit die Seelen heilen können und Frieden möglich wird ...wir beten für unsere Geschwister im Glauben- auf beiden Seiten... und für die mächtigen Brüder... möge uns einst der Geist von Fratelli tutti erfüllen und Freundschaft zwischen den Völkern wieder entstehen ...und mögen wir einst dem Vater im Himmel und seinen Geboten mehr vertrauen als der menschlichen Logik ...da pacem domine ...

Cece

08:06 Uhr, 02.06.2022

für neue Denkstrukturen

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir, wir würden uns hier in eine "heile Welt" flüchten ... aber sag, was ist falsch daran, von einer heilen Welt zu träumen ? ... ist sie unmöglich oder liegt es an uns, an unserem Denken, sie möglich zu machen... seit mehr als 2 Jahrtausenden haben wir die Anleitung dazu... nur verstehen will sie niemand... vielleicht könnten wir es einst versuchen... keinen auszugrenzen... Bündnisse zu schließen, in denen jeder mitmachen darf... ein Bündnis, das beide Teile des Landes der Birken mit dem Rest von uns hier in Europa verbindet... in dem alle zusammenarbeiten und versuchen, diese unsere Welt besser zu machen, für alle... mit Respekt und Achtung voreinander und der Bereitschaft voneinander und miteinander zu lernen... und demütig zu werden... vor dem Schöpfer... unmöglich? ... wirklich unmöglich? ... die Logik deines Sohnes, liebe Mutter, ist radikal... sie sprengt die Systeme... es liegt an uns, ob wir dies begreifen und uns dafür öffnen können... eine neue Welt , ein neues Denken... der Geist von Fratelli tutti ... da pacem domine...

Cece

09:06 Uhr, 01.06.2022

für die Rettung

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus , betet schmerzgebeugt zu dir, liebe Mutter, um Frieden in der Welt ...

 

„O Gott, unser Herr, gewähre deinen Gläubigen

stets Gesundheit an Geist und Körper,

auf die mächtige Fürbitte

der allerseligsten Maria, Königin des Friedens,

erlöse uns von den Übeln, die uns jetzt bedrücken

und führe uns zur ewigen Freude.“

 

er kennt dich gut, liebe Mutter... wie auch sein Bruder im Glauben, dort im Land der Birken, dich gut kennt... jener Bruder im Glauben, der schon damals, als er zum Diakon geweiht wurde, eine Ahnung spürt, von dem Auftrag, den der Vater im Himmel ihm als Hirten gibt ... möge es unseren Oberhirten gelingen , die Schafe zu leiten und Frieden auf Erden möglich zu machen... möge es jeder in der Weise tun, wie seine Ahnen es tradieren...mit Respekt und Achtung voreinander ...und der Bereitschaft, den "anderen" zu verstehen ...möge es ihnen gelingen, gemeinsam den ewigen Plan des Vaters im Himmel zu erfüllen...... mögen wir damit anfangen, die 10 Gebote zu achten...und einst gemeinsam beten, so wie dein Sohn, liebe Mutter , es uns lehrt ... da pacem domine...

Cece

09:06 Uhr, 01.06.2022

für unsere Schwester im Glauben Oksana

liebe Mutter Gottes, die Worte unserer Schwester im Glauben Oksana klingen in unseren Ohren :

 

„Alle Kriege sollten von der Erde verschwinden. Ich hoffe, dass unser Gebet helfen kann. Vielleicht kann die Muttergottes Maria fürsprechen in diesem Fall, damit das Konzept der Kriege von der Erde verschwindet“

 

auch wir flehen um Frieden... für die liebgewonnenen Flämmchen, dort , im Land der Birken, auf beiden Seiten... für die Oberhirten und Hirten, die unser Herz mit ihrem Glauben berühren...für die mächtigen Brüder, damit wir uns dem zuwenden können, wozu uns der Vater im Himmel geschaffen hat .... der Sorge füreinander und für unsere gemeinsame Heimat, die Erde... diesen einzigartigen , blauen Planeten im großen All...

 

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"...

 

mögen wir fähig werden, unsere Herzen füreinander zu öffnen... und für das Wesentliche... dafür, zu begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, miteinander verbunden, gleich wichtig, gleich würdig ...wir brauchen einander, um diese unsere Welt zu einem besseren Ort für uns alle zu machen... mögen wir anfangen, die Zukunft zu gestalten, indem wir heute Verantwortung für "unsere Rose" übernehmen... mögen wir unsere Denkstrukturen überdenken und uns der Logik deines Sohnes, geliebte Mutter , öffnen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...

Cece

08:06 Uhr, 01.06.2022

Mutter Gottes, erhör meine Rufe nach Dir

Heilige Muttergottes, Trösterin aller Betrübten, Besiegerin der Hölle, ich bitte dich um deinen Schutz und deine mütterliche Fürsorge. Stehe mir bei und nimm mir die furchtbaren Seelenschmerzen. Heile die vielen Traumas meiner Ehe. Heilige Knotenlöserin, bitte, löse alle meine Lebensknoten , die mir mein Mann durch seine hinterhältige und falsche Art angetan hat. Er hat mich so tief verletzt und gebrochen. Ich musste ihm sogar zum Fremdgehen-Pornosucht aufwecken und ihm seine Wäsche richten. Er hat mich nur ausgenützt, schamlos belogen, betrogen und missbraucht. 40 Jahre Wahnsinn reichen. Muttergottes, hör meinen Ruf um Hilfe . Mächtige Schutzfrau, bitte halte deinen Schutzschirm über mich. Mach diesen furchtbaren Nächten und Tagen ein Ende. Bitte, erlöse und erbarme dich meiner. Heilige Rosenkranzkönigin beende dieses Elend, besiege mit deiner Macht das Böse. Verhilf überall der Wahrheit und dem Rechten zum Siege. Heilige Muttergottes, sei meine Wegweiserin in ein anderes Leben ohne diese schreckliche Vergangenheit. Sende mir deine Gnade und deinen Segen. Bitte, heile meine Wunden. Amen

Verzweifelte

21:05 Uhr, 31.05.2022

für den "Garten" der Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben, dort wo der Dnepr fließt, erzählen uns von unserem Bruder Antonius, der einst zum heiligen Berg aufbrach...dem Berg, von dem erzählt wird, dass auch du dort geruht hast, als du auf Reisen warst...deinem Garten... wir hören, dass der Bruder , der dortbleiben wollte, zurückging ins Land der Birken und der Segen des heiligen Berges ihn begleitet...möge also wie damals der Geist zurückkommen, als hätte er "viele Schwarze in sich"... möge der Segen seine Wirkung entfalten, und den heiligen Höhlen Frieden bringen... damit dein Garten dort am heiligen Berg, an den heiligen Höhlen und dort, beim heiligen Prinzen, erblühen kann... mögen wir begreifen... jene Worte ... am (heiligen) Berg ...: "Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt ist : »Du sollst nicht töten«; wer aber tötet, der soll des Gerichts schuldig sein. Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnt, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Du Nichtsnutz!, der ist des Hohen Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr!, der ist des höllischen Feuers schuldig. Darum, wenn du deine Gabe auf dem Altar opferst und dort kommt dir in den Sinn, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, so lass dort vor dem Altar deine Gabe und geh zuerst hin und versöhne dich mit deinem Bruder, und dann komm und opfere deine Gabe. Vertrage dich mit deinem Widersacher sogleich, solange du noch mit ihm auf dem Weg bist...."....da pacem domine...

Cece

09:05 Uhr, 31.05.2022

für den Frieden im Land der Birken

liebe Mutter Gottes, heute , am letzten Maientag beten wir erneut zu dir... nimm die mächtigen Brüder im Land der Birken an die Hand... mögen die Waffen schweigen... mögen die Menschenkinder begreifen, dass sie Brüder und Schwestern sind, Teile des großen Ganzen, gleich würdig, geliebte Kinder des Vaters im Himmel ... was könnten sie erreichen, wenn sie aufhören würden, sich die Köpfe einzuschlagen ...wir lesen die Sorge des Oberhirtens, dort , wo die Newa fließt... und wir lesen die Sorge der Hirten dort, wo der Dnepr fließt.... wir lesen, dass die Obehirten tief betroffen sind, von all dem Unglück im Land der Birken ,diesem wunderschönen Teil unseres blauen Planeten mit seinen einzigartigen Menschenkindern... und wir teilen ihre Sorge und ihr Flehen um Frieden, um Hilfe für jene die alles Irdische verloren haben und ohne Obdach in der Welt stehen...und wir teilen ihr Flehen, die Menschenkinder zu schützen und ihnen zu helfen... aber wie ? ... indem wir erkennen, dass unser menschliches Denken begrenzt ist... indem wir uns rückbesinnen, auf die Schriften der Ahnen... auf deinen Sohn, liebste Mutter, und seine Worte... auf jene Liebe, von der seit alten Zeiten gesungen wird... und auf die Demut, vor dem Schöpfer und seine Gebote ... liebe Mutter, nimm die Oberhirten unter deinen Mantel und lass es gelingen, dass sie ihre Schafe einsammeln und friedlich zusammenführen... auf grüne Weiden... möge die Liebe uns beugen... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 31.05.2022

für die Hirten im Land der Birken

liebe Mutter Gottes, bitte beschütze die Hirten im Land der Birken... in beiden Teilen ... wir hören ihre Worte und spüren ihre Sorgen... ob an der Newa oder am Dnepr... und wir spüren ihren Herzenswunsch nach Frieden und nach Einheit all jener, die sich doch Christen nennen und durch deinen Sohn, unseren "Geliebten", verbunden sind ...bitte liebe Mutter, mögen all unsere Heiligen und Engel helfen, damit der Kirche unserer Geschwister, Einheit und Frieden geschenkt wird... damit sie gemeinsam und mit Frieden in den Herzen die Traditionen ihres Glaubens leben können, so , wie die Ahnen es überliefern... damit sie sich gegenseitig besuchen können und sich austauschen können... damit sie gemeinsam eine Zukunft gestalten können, die offen ist, für die Traditionen des "anderen" ...eine Zukunft , ohne "Feindbilder "... eine Zukunft, beseelt von dem Geist , den der Vater im Himmel uns bald schickt ...möge er die Gelegenheit bekommen, in unsere Herzen einzuziehen... möge die Sorge und Not weichen und der Freude Platz machen , von der unsere Geschwister eine Ahnung haben, wenn sie uns sagen : "Christus ist auferstanden " ... da pacem domine ...

Cece

09:05 Uhr, 30.05.2022

für den Frieden in Europa und die Versöhnung

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Viktoria erzählt uns von der Freude, als dein Bild ihre Gemeinde besuchte... ein Bild aus alten Zeiten, das den Namen "von der Wurzel " trägt und von dort kommt, wo unser Bruder im Glauben Seraphim geboren wurde... und so suchen wir Zuflucht bei diesem Bild von dir, das schon oft Wunder möglich gemacht hat, und bitten um deine Hilfe, damit wir die Gedanken deines Sohnes , des Friedensfürsten, verstehen können und Frieden in Europa einkehren kann... vielleicht sollten wir so, wie unser Bruder Seraphim es tat, eine Wallfahrt zu den heiligen Höhlen dort am Dnepr unternehmen, um "losgelöst" von der Welt und im Dunkel der Höhlen den Vater im Himmel spüren zu können... mögen wir einst begreifen, dass wir alle verbunden sind, egal wo wir geboren wurden... ein einzigartiges Geschenk verbindet uns, von dem vor langer Zeit das Hohe Lied der Liebe erzählt und das dein Sohn uns schenkt ... gestern, heute und morgen... das ist die Zukunft ... im Land der Birken- ob an der Newa oder am Dnepr ... in Europa und in der Welt ... begreifen, jene Worte am Berg... und das Herz öffnen, füreinander...es liegt an uns allen, ob wir es wollen .... uns öffnen, für den Geist von Fratelli tutti ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ...und der Schöpfer, die einzigartige Quelle der Weisheit und Barmherzigkeit ... und des Lichtes ... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 30.05.2022

Für unsere Tochter und ihr Kind, das sie erwartet

Barmherziger gütiger Gott,

liebe heilige Maria Muttergottes,

aus innigstem Herzen bete ich zu Euch für unsere Tochter und ihr Kind, dass beide die Komplikationen der Schwangerschaft und die Geburt in einigen Wochen gut und gesund durchstehen und unser Enkelkind gesund auf die Welt kommt!

Wir sind voller Angst und Sorge,

gütiger Gott, bitte erhöre unser Gebet!

Heilige Maria Muttergottes, bitte hilf!

Von Herzen DANKE <3<3

Gottes Segen für alle, die mit uns beten!

 

 

 

 

Anne

21:05 Uhr, 29.05.2022

für unsere Mutter Gottes

liebe Mutter Gottes, heute lesen wir, das "marianische" Zeitalter sei vorbei ? ... wirklich?... oder kommt es erst oder ist zeitlos, wie die Liebe des Vaters im Himmel zu uns, seinen Geschöpfen, keine Zeit kennt... auch unsere Geschwister im Glauben, dort, im einzigartigen Land der Birken kennen dich gut, auch heute noch... wir erinnern uns an unseren Bruder im Glauben Seraphim , der dich oft sah... und voller Vertrauen in dich demütig betete... möge er , unser Bruder Seraphim, uns helfen, dass auch wir dieses Vertrauen zu dir, der Mutter, wiederfinden... nimm uns an die Hand und versöhne die Menschenkinder... mögen die Waffen schweigen und das Land der Birken zum Ort werden, wo die Menschen zurückfinden zu ihm, deinem Sohn , dem Friedensfürsten, und uns alle mit ihrem Glauben begeistern, damit wir alle zu Friedensstiftern werden... und zu Brüdern und Schwestern , die diese Welt zu einem besseren Ort für uns alle machen... da pacem domine...

Cece

10:05 Uhr, 29.05.2022

für die Einheit

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Pia führt uns zu den Worten unseres Bruders Johannes, der uns vom Abschiedsgebet deines Sohnes erzählt..."Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst, weil sie nicht von der Welt sind, wie auch ich nicht von der Welt bin.Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie vor dem Bösen bewahrst. Sie sind nicht von der Welt, wie auch ich nicht von der Welt bin. Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit. Wie du mich in die Welt gesandt hast, so habe auch ich sie in die Welt gesandt. Und ich heilige mich für sie, damit auch sie in der Wahrheit geheiligt sind.".... möge der Vater im Himmel alle seine Kinder in der Wahrheit heiligen, damit wir endlich die Worte deines Sohnes verstehen können: "Alle sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. ".... möge die Liebe uns beugen ... da pacem domine...

Cece

21:05 Uhr, 28.05.2022

für das große Ganze

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück in der Zeit zu jenem Moment, als ein großer spiritueller Führer uns von einer Brücke und einem großen Staatenlenker erzählt... einer Brücke zwischen Ost und West... und wir fragen uns, wo ist sie, diese Brücke ? ... wir hören von einer großen Nation ...einer Brücke zwischen Europa und Asien ... von der erzählt wird : "I think you can make some significant contribution to the promotion of peace of mind"....mögen wir einst wieder zurückfinden, zu jenem Moment, in dem alles möglich schien, um diese unsere Welt für uns alle besser zu machen und den Seelen Frieden zu schenken ...möge diese große Nation , deren Ahnen und spirituelle Führer unser Denken maßgeblich beeinflussten, zurückkehren in den Kreis der Nationen, die Ideen für ein friedliches großes Ganzes haben... mögen wir einst gemeinsam den Geist von "Fratelli tutti" leben, friedlich, mit all unseren Oberhirten und demütig vor dem Schöpfer ...mögen wir lernen, keinen auszugrenzen und alle teilhaben zu lassen ... da pacem domine ...

Cece

18:05 Uhr, 28.05.2022

für unsere Lichtbäume

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns Bilder der Frühlings aus dem Land der Birken...wir sehen das zarte Grün ...das Grün jener sagenhaften Überlebenskünstler des hohen Nordens, die uns immer wieder Hoffnung geben ... das Grün unserer Lichtbäume... auch wir werden bald unsere Straßen und Altäre mit den Zweigen der Birken schmücken...mögen sie uns erinnern, an den Frühling und daran, dass ein Neueinfang immer möglich ist, wenn wir Menschenkinder es wollen... wenn wir aufeinander zugehen und Rücksicht nehmen...und wenn wir den Schöpfer und seine Gebote achten... mögen die Menschenkinder im Land der Birken glücklich werden und wieder zueinander finden ... und mögen wir alle dem Schöpfer danken, für das Grün unserer Birken , für die einzigartige Schönheit der Natur und das Leben, das er uns schenkt, hier auf unserem blauen Planeten ...da pacem domine...

Cece

17:05 Uhr, 28.05.2022

für Sergej

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Sergej führt uns zu dir, die du nimmer schlafend über uns alle wachst ... wir hören "O Theodokus, immer wachend im Gebet " ... nichts, nichts wird je etwas daran ändern, dass die Musik , die unser Bruder im Glauben einst schrieb, die Herzen der Menschen berührt ...nichts wird je etwas daran ändern, dass alle, die mit dem heiligen Wasser getauft wurden, mit deinem Sohn und untereinander verbunden sind ... es liegt an uns, ob wir unsere Herzen verschließen oder füreinander öffnen ... möge die Liebe uns beugen... da pacem domine...

Cece

23:05 Uhr, 27.05.2022

For all those who have lost hope in love

Good Day Dean,

 

It is good you have responded in time and I am glad that you can be benefited by these funds. I hope this fund will be a blessing to you. It touches my heart to reach out to people far and unknown. I believe this type would benefit more. Please do not make a public show or media representation of this, as I do not want to be plagued by countless demands.

 

I have already issued a letter of authorisation to the finance firm regarding me appointing you as my beneficiary and you are now the sole beneficiary to this fund which is a total of One Million Euro for you and the less privileged and also the homeless people around you.

 

I want you to be well informed that I have dementia and due to my illness, doctors here have placed me under restrictions, therefore they are taking away all forms of electronic devices in a few days. I might not be able to communicate with you after this email because of my health condition, So I will appoint my lawyer to assist in getting the funds for you. I am sure of a quick response because he has in his possession the Original Deposit Certificate alongside the Power Of Attorney which will be attached to avoid unnecessary interrogations.

 

Following the existing legal proceedings of inheritance cases, it is possible to handle such transactions in the absence and without an oral interrogation from the bank but only on a circumstance of genuine inconvenience. These we must capitalize and pull successfully as quietly and peacefully as possible. But do send a message to him as my prayers and blessings are with you. The contact details and email of my lawyer who currently resides in South Africa is below and you have to contact him immediately via his direct email as I have already issued the authority to him and he will be expecting to hear from you so that they can arrange on how the funds will be transferred to you having contacted my bank. You have to provide him with every assistance from your side.

 

You are to contact him through the below details as I have also sent an email in your favor to him for your perusal.

 

 

Bram Fischer Solicitor & Consultant

Contact Name: Bram Fischer

Email: bramfischerconsult2@executivemail.co.za

 

 

However, I will be checking often to confirm if you have been in contact with him so that everything can be processed for the bank to proceed with the transfer of your funds.

 

Sincerely,

 

Mr. Ugo Verni

Kristen

20:05 Uhr, 27.05.2022

für unsere Apostel Cyrill und Method

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erinnern uns an die Schutzpatrone Europas... unsere Apostel Cyrill und Method ... auch wir verehren sie , die Verbindungsringe, die geistige Brücke zwischen der östlichen und westlichen Tradition ... mögen sie uns helfen, dass wir über die Brücke gehen und wieder zueinander zu finden ... mögen sie uns leiten, damit wir die Worte finden, die die Menschenkinder zum Vater im Himmel führen und untereinander versöhnen ...damit wir einst gemeinsam und friedlich zum Schöpfer beten, jeder so, wie die Ahnen es lehren, verbunden durch jenes Geschenk, das dein Sohn , liebe Mutter, uns allen ,seiner Kirche, schenkt...mögen die Schwesterkirchen , dort an der Newa und am Tiber ,einst wieder zueinander finden... damit die Träume der Ahnen wahr werden können und Europa zum Zentrum des Fortschritts , der Bildung und des Glaubens wird ...damit wir uns einst als Geschwister begreifen, beseelt vom Geist von Fratelli tutti und dem Hohen Lied der Liebe...mögen die Oberhirten uns leiten... an der Newa wie am Tiber ...und am Dnepr... und den vielen Flüssen unseres Kontinentes, die dem Meer zustreben... da pacem domine...

Cece

19:05 Uhr, 27.05.2022

für unsere Apostel Cyrill und Method

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erinnern uns an die Schutzpatrone Europas... unsere Apostel Cyrill und Method ... auch wir verehren sie , die Verbindungsringe, die geistige Brücke zwischen der östlichen und westlichen Tradition ... mögen sie uns helfen, dass wir über die Brücke gehen und wieder zueinander zu finden ... mögen sie uns leiten, damit wir die Worte finden, die die Menschenkinder zum Vater im Himmel führen und untereinander versöhnen ...damit wir einst gemeinsam und friedlich zum Schöpfer beten, jeder so, wie die Ahnen es lehren, verbunden durch jenes Geschenk, das dein Sohn , liebe Mutter, uns allen ,seiner Kirche, schenkt...mögen die Schwesterkirchen , dort an der Newa und am Tiber ,einst wieder zueinander finden... damit die Träume der Ahnen wahr werden können und Europa zum Zentrum des Fortschritts , der Bildung und des Glaubens wird ...damit wir uns einst als Geschwister begreifen, beseelt vom Geist von Fratelli tutti und dem Hohen Lied der Liebe...mögen die Oberhirten uns leiten... an der Newa wie am Tiber ...und am Dnepr... und den vielen Flüssen unseres Kontinentes, die dem Meer zustreben... da pacem domine...

Cece

19:05 Uhr, 27.05.2022

Gebet für Christi Himmelfahrt

Jesus Christus,

wo du bist,

da ist der Himmel.

Wo du bist,

da wandeln sich die Herzen.

Wo du bist,

da ist Friede.

Öffne den Himmel

für diese Erde,

für die Menschen,

die auf dieser Erde in Angst leben,

die fliehen,

die sich unter der Erde verbergen.

Bereite du ihnen den Himmel auf Erden.

Komm.

Öffne den Himmel

für deine Schöpfung,

für die Jungen,

die sich um ihre Zukunft sorgen,

für die, unter Dürre und Fluten leiden,

für die, die sich am frischen Grün freuen

und Gutes tun.

Hilf du aus dem Himmel hier auf Erden.

Komm.

Öffne den Himmel

für die Traurigen,

die Trauernden,

die Verlassenen.

Öffne den Himmel

für deine Gemeinde,

für die, die aufbrechen

und den Himmel im Herzen bewahren.

Öffne den Himmel

für die, die dich in allen Dingen suchen.

Komm.

Jesus Christus,

wo du bist,

da ist der Himmel.

Sei in unserer Mitte

heute und morgen und alle Tage.

Amen.

Christin

09:05 Uhr, 26.05.2022

für unsere Geschwister auf der Insel des Hibiskus

liebe Mutter Gottes, wir hören, dass unsere Geschwister auf der Insel des Hibiskus weiter tapfer gegen das Virus kämpfen...wir hören das "Hallo" unserer Geschwister im Glauben, dort, jenseits des großen Wassers.... mögen auch jene, die die Geschicke der Insel lenken, es hören... möge unser Bruder, der Wind , es über die Grenzen tragen ... möge die Hilfe, von Menschenherz zu Menschenherz, angenommen werden... mögen auch jene mächtigen Brüder aus dem Land der Birken helfen... einst führte das "Erleben" jener Tiefe des Glaubens im Land der Birken dazu, dass auch an den "Ufern" des Taedong ein, die Seele berührendes, Gotteshaus entstand... möge der Fluss den Menschenkindern dort vom großen Geheimnis erzählen... mögen wir einst uns alle als Teile desgroßen Ganzen begreifen... gleich wichtig... gleich würdig... miteinander verbunden... Kinder des Vaters im Himmel...

Cece

08:05 Uhr, 22.05.2022

für unsere Schwester im Glauben Nancy

liebe Mutter Gottes, bitte nimm unsere Schwester im Glauben Nancy unter deinen Schutz... vielleicht muss man wie du, Mutter sein, um zu begreifen, dass eine Mutter niemals ihr Kind verhungern lassen würde, nur weil es etwas tut, was die Mutter nicht gut heißt... dein Sohn schenkt uns allen, die wir mit ihm durch die heilige Taufe verbunden sind, seinen Leib in Form von Brot und Wein, um uns daran zu erinnern, dass es ein Kraft gibt, die immer für uns da ist und uns hilft, wenn wir unsicher sind... er, dein Sohn, zwingt uns nicht, er ist an unserer Seite, drängt sich aber nicht auf, lässt uns unsere Freiheit sich für oder gegen ihn zu entscheiden... was der Vater im Himmel uns gibt, soll der Mensch nicht wegnehmen... mögen wir aufhören, unsere Schwester im Glauben auszugrenzen ... mögen wir sie teilhaben lassen... auch am gemeinsamen Mahl...mögen wir einst begreifen, dass das Leben heilig ist, in jeder Form, so wie der Schöpfer heilig ist und seine Gebote...

Cece

08:05 Uhr, 22.05.2022

für unseren Bruder Jesaja

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben führen uns zurück in der Zeit zu unserer geliebten Stadt am Zion... wir lesen die Worte unseres Bruders im Glauben Jesaja:

 

"Fasse dich,

und bewahre die Ruhe!

Fürchte dich nicht,

verzage nicht!

Dies ist die Ruhe.

Verschafft dem Müden Ruhe!

Und dies ist der Ruheplatz.

In Umkehr und Gelassenheit

werdet ihr gerettet,

in der Ruhe und im Vertrauen

liegt eure Stärke."

 

vielleicht muss man die Stürme der Zeiten erlebt haben.. erlebt haben, dass ein Kloster der Kirche zurückgegeben wird und Glauben "erlaubt" wird, um darauf zu vertrauen, dass der Vater im Himmel die Grundmauern Zions gelegt hat... vielleicht brauchen wir alle auch jetzt dieses Grundvertrauen in den Schöpfer, um aus der Krise wieder zueinander und zu ihm, der Quelle der Weisheit und des Lichtes zu finden ... um einst gemeinsam zu ihm zu beten, in der heiligen Stadt am Zion und mit unseren Freunden in der weiten Welt, dort am Bosporus, im Land der Morgenröte, auf der Insel des Hibiskus, und dort an den Ufern unserer Flüsse... der Newa und der Seja , des Dnepr, der Seine, des Potomac, der Themse und des Tiber... schaut euch die Ufer euerer Flüsse an... sie kennen das große Geheimnis, das uns alle verbindet und zu seinen Kindern macht... seinen Geschöpfen... mögen wir ihn wahrnehmen und seine Gebote achten... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 22.05.2022

Antonia

Dein Leben sei geborgen in den zärtlichen Händen Jesu. Er möge es halten und bewahren.

Gerhard

17:05 Uhr, 21.05.2022

Antonia

Dein Leben sei geborgen in den zärtlichen Händen Jesu. Er möge es halten und bewahren.

Gerhard

17:05 Uhr, 21.05.2022

Meine Tochter

Sie braucht deine Hilfe, deine Kraft und deine Stärke.

Hilf ihr in ihrer Not und ihren Ängsten

Petra

14:05 Uhr, 21.05.2022

Meine Tochter

Sie braucht deine Hilfe, deine Kraft und deine Stärke.

Hilf ihr in ihrer Not und ihren Ängsten

Petra

14:05 Uhr, 21.05.2022

Meine Tochter

Sie braucht deine Hilfe, deine Kraft und deine Stärke.

Hilf ihr in ihrer Not und ihren Ängsten

Petra

14:05 Uhr, 21.05.2022

SANFTMUT UND WAHRHEIT

 

Gnadenreiche Mutter Gottes, bitte sei meine Fürsprecherin bei Christus deinem Sohn. Gedenke, gütige Mutter Gottes. Es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen u. um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich zu dir meine Zuflucht, Mutter Jesu Christi und mächtige Schutzfrau. Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen. JESUS , du bist meine Zuflucht , du bist meine Zuversicht und meine Hoffnung. JESUS, bitte erlöse mich von den qualvollen und furchtbaren Nächten. Die tiefen seelischen Wunden und Verletzungen, meiner schreckliche Vergangenheit / Ehe kommen immer stärker hoch. JESUS, bitte gewähre mir deinen Schutz in der Nacht. JESUS, bitte schenk mir Trost und Linderung am Tag. Beschütze und behüte mich. Halte alles Böse, Entsetzliche und Unerträgliche von mir fern. JESUS, bitte heile meine Ehe und meinen Ehemann. Wende sein Wesen zum Guten. Erlöse ihm von dem Bösen. Schenke seinem Geist und seinem Verstand den Sinn für Sanftmut ,Vernunft und Wahrheit. Jesus, erlöse auch mich von seinem bösen Wesen. Jesus, bitte ich brauche deine Rettung, deine unendliche Hilfe und Barmherzigkeit. JESUS, bitte heile meine Seele und gib meinem Herzen FIEDEN, RUHE, EHRLICHKEIT, LIEBE und TREUE . Amen

Ehefrau

13:05 Uhr, 21.05.2022

für die Kraft des Glaubens

liebe Mutter Gottes, wie können wir diese Krise, in der wir stecken überwinden... wie den Hass überwinden, der die Herzen der Menschenkinder gefangen hält... unsere Geschwister im Glauben erzählen uns von der Liebe und dem Tod, der erst eintritt, wenn die Liebe das Herz des Menschenkindes verlässt... wir erinnern uns an die Gedanken unsers Papa's Franziskus und unseres Papa's emeritus Benedikt ,die uns über das Herz, unsere Mitte, erzählen... "dem Ort, an dem wir uns der Wahrheit und der Liebe öffnen und zulassen ,dass sie uns anrühren und in der Tiefe verändern"... möge es geschehen, dass die Liebe ,die dein Sohn uns schenkt, uns beugt ... mögen uns unsere Oberhirten leiten... ob am Tiber, am Dnepr oder an der Newa... mögen die Visionen der Ahnen von weltoffenen Häfen, die keinen ausgrenzen, zum Leben erweckt werden... mögen wir einander vergeben, uns versöhnen und eine Welt aufbauen, an der alle teilhaben dürfen ... eine Welt, in der wir uns austauschen und zusammenarbeiten, um die anstehenden Problem anzugehen und diese unsere gemeinsame Heimat im weiten All zu schützen...möge das Licht des Glaubens wirken, hier in Europa und in der Welt um Frieden zu bringen ... damit wir "frei" werden, das zu tun, was ansteht ... unsere gemeinsame Heimat im weiten All und ihre Flämmchen zu schützen... da pacem domine ...

Cece

09:05 Uhr, 21.05.2022

für die "agents of change"

liebe Mutter Gottes, du führst uns auf eine Inselwelt , wo man während der Messe die Wellen hören kann... du führst uns zurück in die Zeit, als diese Inselwelt geschunden wurde, während des großen Krieges, und die Wellen sich rot färbten vom Blut der vielen, die ihr Leben gaben...nie wieder ...sind wir dazu fähig? ... nie wieder uns weh zu tun und die Mauern in den Köpfen einzureißen, die Bündnisse in gut und schlecht einteilen und einzelne ausgrenzen ? ... werden wir einst fähig sein, den Geist von Fratelli tutti wirklich zum Leben zu erwecken ? ... vielleicht gelingt es jenen "agents of change " , die "sich selbst und die eigene Kultur kritisch durch das Evangelium betrachten " , Frieden zu bringen, dort auf den Inseln im weiten Meer und in der ganzen Welt ... vielleicht sollten wir alle solche "agents of change " haben, um unser bisheriges Handeln, Konflikte zu lösen, kritisch zu hinterfragen und nach neuen Wegen zu suchen, die getragen werden vom großen Ganzen, dessen gleich berechtigte Teile wir sind... da pacem domine...

Cece

10:05 Uhr, 20.05.2022

für Hiob und seine Freunde

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erzählen uns von Hiob... auch wir kennen Hiob und seine Freunde, die schweigend bei ihm sitzen als der Aussatz in plagt... "Ertragt mich, so dass ich reden kann"... so seine Worte... wir lesen von Diskussionen, vom drohenden Zerbrechen der Freundschaften und dann von Versöhnung der Freunde untereinander und mit unserem Vater im Himmel ... was also macht die Freundschaft aus ?... gegenseitiger Respekt und Achtsamkeit und das "Füreinander Einstehen", auch wenn es schwierig wird, wenn man anderer Meinung ist ...auch dein Sohn, liebe Mutter , kennt den Wert der Freundschaft ... und er hilft, weil er "ihren Glauben sah" .... möge diese Kraft des Glaubens auch uns helfen Frieden zu stiften... im Land der Birken, in Europa und in der Welt ... es bleiben Glauben, Hoffnung und Liebe ...

Cece

09:05 Uhr, 20.05.2022

für unsere Freunde im Land der Birken

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben zeigen uns heute ein Bild von dir, das vor langer Zeit in einem Birnbaum hing... einzigartig berührend...möge die Kraft des Glaubens, die keine Grenzen kennt, uns einst wieder zusammenbringen...mögen wir fähig werden, den Schatz zu erkennen, den dein Sohn uns schenkt ...mögen wir erkennen, wie liebevoll er dort im Reich der Birken in den Klöstern und Kirchen gehütet wird ... möge er herauskommen in die Herzen der Menschen ...und mögen wir beharrlich an seinen Worte festhalten, auch wenn andere uns für naiv halten...mögen wir festhalten an den Freundschaften, die uns mit dem Land der Birken verbinden, auch wenn dies bedeutet, gegen den Strom zu schwimmen ...mögen die Menschenkinder einst einander vergeben und neu beginnen... neu denken, beseelt vom Geist von Fratelli tutti...und demütig vor dem Schöpfer... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 20.05.2022

für die Menschenkinder im geschundenen Land

 

liebe Mutter Gottes, werden wir einst gemeinsam mit unseren Geschwistern aus dem Land der Birken im Mai für dich Lieder singen ? ... heute singen wir für unsere Geschwister dort, für beide Teile, damit sie einst einander vergeben und zueinander finden... damit sie glücklich werden und friedlich coexsitieren... und einst einander einladen, an die Ufer ihrer Flüsse... mögen die Wellen von Dnepr und Newa uns alle erinnern, dass wir , die wir uns Christen nennen, mit dem heiligen Wasser getauft und miteinander verbunden sind... möge Frieden einkehren, dort im Reich der Birken, damit wir uns bald auch wieder besuchen können ...

 

"Segne du Maria, segne mich dein Kind

Dass ich hier den Frieden, dort den Himmel find

Segne all mein Denken, segne all mein Tun

Lass in deinem Segen Tag und Nacht mich ruh'n

Lass in deinem Segen Tag und Nacht mich ruh'n

Segne du Maria, alle die mir lieb

Deinen Muttersegen ihnen täglich gib

Deine Mutterhände breit' auf alle aus

Segne alle Herzen, segne jedes Haus

Segne alle Herzen, segne jedes Haus

Segne du Maria, unsre letzte Stund

Süße Trostesworte flüstre dann dein Mund

Deine Hand, die linde, drück das Aug' uns zu

Bleib im Tod und Leben unser Segen du

Bleib im Tod und Leben unser Segen du"....

 

da pacem domine ...

 

Cece

21:05 Uhr, 19.05.2022

für unsere Apostel Kyrill ,Method und Paulus

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unseren Aposteln Kyrill, Method und Paulus... unsere Geschwister im Glauben erinnern uns an die Worte unseres Apostels Paulus , der uns sagt, er spreche lieber 5 Worte, die er versteht , als zehntausend in einer unbekannten Zunge ... ob wir die Worte verstehen, die dein Sohn uns sagt, damals am Berg ?..." versöhne dich mit deinem Bruder".... er sagt uns noch viel mehr, aber diese 5 Worte könnten ein Anfang sein ? .... um dann auch die vielen Worten und Gedanken zu lesen, die er uns schenkt... und jene, die unsere Apostel uns sagen : "Wer Ehrfurcht vor Gott hat, wird aus der Not errettet; stattdessen gerät der ins Unglück, der von Gott nichts wissen will. Wer Gott missachtet, schadet anderen mit seinen Worten; wer Gott gehorcht, hilft anderen durch sein Wissen".... mögen wir einst alle demütig dem Schöpfer und seinen Geboten gehorchen ... da pacem domine ...

Cece

20:05 Uhr, 19.05.2022

Gnadenreiche Muttergottes und immerwährende Helferin

Befreiung vom Trauma. Liebste Mutter Gottes, bitte, leg meine Worte in die Hände deines Sohnes. Jesus Christus, lass mich nicht alleine und befreie und heile mich von all meinen seelischen und traumatischen Verletzungen, Wunden und Schmerzen. Jesus Christus, bitte, befreie mich von den Qualen der Nächte, beende dieses schmerzhafte Trauma, schütze mich vor diesen furchtbaren Träumen. Bitte, mach nach so qualvollen Nächten, meine Tage durch deine Gnade , Segen und deiner Barmherzigkeit erträglicher. In deinem ​​HEILIGEM NAMEN bitte und bete ich demütig um deine Hilfe und dein Erbarmen. Bitte, erlöse mich von den Erinnerungen die mich Nacht für Nacht quälen. Amen. Gnadenreiche Mutter Gottes, ich flehe dich aus tiefstem Herzen, mit all meiner Liebe zu dir an.Sei bitte meine immerwährende Fürsprecherin bei Gott. Sein Wirken,seine Allmacht, seine himmlische Kraft, sollen alle meine tiefen Wunden u.Verzweiflung heilen und alles zum Guten wenden.Hilf u.heile mein Leben meine Ehe und meine Familie . Gnadenreiche Mutter Gottes, bitte erwirke ein Wunder. Himmlische Mutter, bitte erhöre mein Flehen. Amen. Herr Jesus Christus, erfülle das Herz, meines Mannes mit Güte,Barmherzigkeit,Einsicht,Verstand, Vernunft,Verständnis,Wärme,Treue u. Liebe. Vater im Himmel, heile mein Herz. Lieber Gott, lerne und lehre meinem Ehemann endlich Respekt, Wertschätzung, Ehrfurcht, Hochachtung, Hilfsbereitschaf und Liebe. Lieber Gott, bitte, beschütze mich und behüte mich. Im Vertrauen und tiefem Glauben bitte ich dich, Jesus, sei mein Retter für Gerechtigkeit, beende dieses Martyrium. Amen

Ehefrau

10:05 Uhr, 18.05.2022

SCHUTZ VOR DEM BÖSEN

SCHUTZ VOR DEM BÖSEN

JESUS, bitte erlöse mich von den qualvollen und furchtbaren Nächten. Die tiefen seelischen Wunden und Verletzungen, meiner schreckliche Vergangenheit / Ehe kommen immer stärker hoch. JESUS, bitte gewähre mir deinen Schutz in der Nacht. JESUS, bitte schenk mir Trost und Linderung am Tag. Beschütze und behüte mich. Halte alles Böse, Entsetzliche und Unerträgliche von mir fern. JESUS, bitte heile meine Ehe und meinen Ehemann. Wende sein Wesen zum Guten. Erlöse ihm von dem Bösen. Jesus, erlöse und beschütze mich von seinem bösen Wesen. Jesus, bitte ich brauche deine Rettung, deine unendliche Hilfe und Barmherzigkeit. JESUS, bitte heile meine Seele und gib meinem Herzen FIEDEN, RUHE, EHRLICHKEIT, LIEBE und TREUE . JESUS , du bist meine Zuflucht , du bist meine Zuversicht und meine Hoffnung . IN EWIGKEIT. AMEN.

Ehefrau

10:05 Uhr, 18.05.2022

Engel Gottes, mein Beschützer

Engel Gottes, mein Beschützer,

Gott hat dich gesandt, mich zu begleiten.

Erleuchte, beschütze, leite und führe mich.

Erzengel Michael, ich bitte Dich und meinen Schutzengel, meinen Seelenbegleiter, helft mir, mit Eurer unendlichen Kraft und mit Eurer göttlichen Macht. Ich bitte Euch, lasst meine Bitten in Erfüllung gehen. Begleitet und beschützt mein Leben. Bitte, Erzengel Michael hilf mir bei all meinen Nöten , Seelenschmerzen und Wunden. Ich bitte dich mein Schutzengel, mein Seelenbegleiter, lass mich die Hilfe erfahren, derer es bedarf zu meiner Wundheilung von meinem tiefen Seelenschmerz. Ich danke dir mein Schutzengel für deinen Beistand. Bitte beschütze und bewahre mich vor allem Bösen , Gefahren und Grausamkeiten. Erzengel Michael, behüte meine Tage und Nächte bis in alle Ewigkeit. Schutzengel mein, bitte für mich bei Gott um Wendung und Wandlung zum Guten in meinem Leben. Engel Gottes, mein Beschützer, Gott hat dich gesandt, mich zu begleiten. Erleuchte, beschütze, leite und führe mich. Lindere meine Seelenschmerzen. Amen.

Christin

10:05 Uhr, 18.05.2022

für das Wort des Schöpfers

liebe Mutter Gottes, mögest du doch auf jeder Eiche dieser Welt erscheinen, wie du es dort im Land der Birken tust... mögest du uns heute, am Mittpfingstfest, das unsere Geschwister im Glauben feiern, an die Hand nehmen und Barmherzigkeit in unsere Herzen einziehen lassen... unsere Geschwister im Glauben erinnern uns an die Worte deines Sohnes und sein Vermächtnis...die Liebe, die fähig ist, den Hass zu überwinden... die Liebe, die fähig ist, auch den "Besiegten" Barmherzigkeit zukommen zu lassen....und sie erinnern uns an die Weisheit des Vaters im Himmel und sein Wort..."Gott war das Wort; dieses war im Anfang bei Gott.”....mögen wir also demütig hinabsteigen in das Verborgene unserer Seele und ihn wahrnehmen, den Schöpfer, der uns schuf , und uns seine Gebote gab... da pacem domine...

Cece

10:05 Uhr, 18.05.2022

für die Realität

liebe Mutter Gottes, unsere Hirten führen uns heute zum Begriff der "Realität" ... unser Papa Franziskus sagt uns : „Mit Ideologie lässt sich keine Politik machen. Das Ganze ist dem Teil überlegen, und die Realität ist dem Konflikt überlegen. Sucht immer die Realität und verliert euch nicht in Konflikten!"... und auch unsere Geschwister im Glauben aus dem Land der Birken sagen uns, dass die "Realität" eines Menschenkindes mehr ist, als der " Schein" und nur erfasst werden kann, wenn wir es - mit offenem Herzen- gleichsam wie ein Kunstwerk betrachten oder wie Musik hören und uns fragen, welche Erfahrungen es zu dem werden lassen, das wir wahrnehmen ...mögen wir also fähig werden, die "Realität" zu erfassen und Wege suchen, wie uns die Sicht auf das Ganze dazu führen kann, unsere Konflikte zu überwinden... vielleicht werden wir ja einst fähig, auch jene Realität zu begreifen, die heute zunehmend vergessen wird... vielleicht gelingt es, dass wir Menschenkinder sie, die Realität des Vaters im Himmel spüren können ... mögen unsere Hirten nicht nachlassen, uns anzuleiten und das große Ganze gemeinsam gestalten... einstweilen beten wir demütig zum Vater im Himmel für unsere Geschwister im geschundenen Land der Birken, inr Europa und in der Welt und für ihre Staatenlenker und Hirten ... da pacem domine ...

Cece

08:05 Uhr, 17.05.2022

für das Licht

liebe Mutter Gottes, hast du das Foto gesehen? .... mögen die Menschenkinder es sehen .... jenen geschundenen , braven Kämpfer, dort in den Ruinen, die das Eisen übrig gelassen hat... gleich deinem Sohn sind die Arme ... das Gesicht zugewandt, zugewandt einem einzigartigen Strahl von Licht, der Kopf und Herz trifft... wir erinnern uns an die heilige Schrift: " Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht. Gott sah, dass das Licht gut war. "..möge uns dieses Bild inspirieren, damit aufzuhören, einander weh zu tun und Licht in unsere Köpfe und Herzen zu lassen, damit wir den Hass überwinden und eine Zukunft aufbauen... eine Zukunft , getragen vom Geist von Fratelli tutti... eine friedliche Coexistenz... möge das geschundene Land glücklich werden und Frieden finden- in beiden Teilen.... möge Europa friedlich werden, damit wir die Aufgaben angehen können, die anstehen... unser Mutter Erde und ihre lebendigen Wesen schützen... in allen Teilen dieser Welt... gemeinsam... einander vertrauend... einst einander liebend ... und demütig vor dem Schöpfer , der Quelle der Weisheit und des Lichtes... da pacem domine...

Cece

06:05 Uhr, 17.05.2022

für eine Zeitreise

liebe Mutter Gottes, du führst uns zurück zum 25. September im Jahr 2001...wir lesen die Gedanken eines Menschenkindes über das Herz , das Herz eines Landes, einer Nation, die offen ist... offen für eine Partnerschaft mit anderen Nationen ...und wir lesen über unsere gemeinsame Kultur, die keine Grenzen kennt ... und dann lesen wir auch von uns, deinen Töchtern und ihren Visionen .. nun auch wir, deine Töchter, haben Visionen, wie Sophie vor langer Zeit ... möge es uns einst gelingen, unsere Brüder zärtlich an der Hand zu nehmen , um eine Zeitreise zu machen ... zurück zu jenem Tag, an dem so vieles möglich schien...zurück , um neu zu beginnen und ein gemeinsames Haus zu bauen, in dem jeder wohnen kann , in dem die Menschenkinder friedlich coexistieren und einander helfen... zurück auch zu jener Freiheit in Verantwortung, von der uns unser Oberhirte erzählt, in seinem Buch... um möglich zu machen, dass Traditionelles und Modernes friedlich coexistiert, ohne den "anders" Denkenden auszugrenzen oder sich vor ihm zu fürchten ...und vielleicht gelingt es uns auch an dem festzuhalten, was über unsere Logik hinausgeht... die Liebe zum Schöpfer und seiner Schöpfung... die Achtung vor jenen weisen 10 Geboten, die uns in einfachen Worten sagen, wie wir es schaffen können... gemeinsam, friedlich zu coexistieren... da pacem domine...

Cece

06:05 Uhr, 17.05.2022

Meine Schwester

Bitte gib meiner Schwester die Kraft, ihre Therapie anzunehmen. Liebe Mutter Maria, trage meine Bitte, die Bitte eines armen Sünders, vor deinen Sohn, der dir keinen Wunsch verwehrt.

Marie

22:05 Uhr, 16.05.2022

Meine Schwester

Bitte gib meiner Schwester die Kraft, ihre Therapie anzunehmen. Liebe Mutter Maria, trage meine Bitte, die Bitte eines armen Sünders, vor deinen Sohn, der dir keinen Wunsch verwehrt.

Marie

22:05 Uhr, 16.05.2022

für unsere Geschwister im Land der weißen Magnolie la

liebe Mutter Gottes, heute hören wir aus dem geschundenen Land, dass nur ein Bild von dir übrig geblieben ist, vom Eisen, das eine Kirche traf... gleichsam Wunder und Mahnmal zugleich... mögen wir aufhören, einander weh zu tun und unseren Blick zu jener Insel im großen Meer lenken, deren Landeskinder die weiße Magnolie kennen... mögen wir ihnen helfen, unseren Geschwistern dort, die gegen das Virus kämpfen... mögen wir helfen, den Kampf jener braven Leute gegen das Virus zu unterstützen ... und mögen die mächtigen Brüder, die das Land leiten, diese Hilfe zulassen... denn wir sind alle Teile des großen Ganzen, gleich wichtig, gleich würdig ... mögen wir uns einst alle als Geschwister verstehen, die einander helfen...

Cece

21:05 Uhr, 16.05.2022

für unseren Bruder im Glauben Joseph

liebe Mutter Gottes, wir beten voller Demut für unseren Bruder im Glauben Joseph, dort im Reich der Morgenröte... dem Land, in dem unsere Freunde wohnen... seit Jahrtausenden lernen jene, die sich den Wissenschaften verschrieben haben, voneinander...gerade von jener Kultur, die den Menschen "ganzheitlich" betrachtet und viele Schätze bewahrt hat, die unsere Ahnen uns überliefern ...mögen wir einst fähig werden, zu begreifen, dass wir alle Teile des großen Ganzen sind, gleich wichtig, gleich würdig... möge es uns einst möglich werden, einander als Teile einer großen (Welt)familie zu begreifen , die als Freunde miteinander diese Welt zu einem besseren Ort für uns alle machen ...vielleicht erkennen wir ihn einst, jenen "weisen Fürsten" der die Welt lenkt... wir, die wir ihn spüren, verneigen uns demütig vor dem Schöpfer und beten um Erkennen der göttlichen Weisheit, um Harmonie und Frieden zwischen den Menschenkindern und um "Freiheit"in Verantwortung ...Verantwortung füreinander und für unsere Mutter Erde ...da pacem domine

Cece

08:05 Uhr, 15.05.2022

für Sophia und die Vision einer neuen Welt

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu einem heiligen Slawenapostel, der auch der "Philosoph" genannt wird... er verliebt sich, so wird gesagt, in Sophia, die göttliche Weisheit ...und du führst uns zu einem Denker aus dem Reich der Birken, der die Frage stellt : "Wer ist es, der die Welt - im Innersten zusammenhält?"... mögen wir nachdenken... vielleicht gelingt es einst, jenes lebendige Wesen, die Seele der Schöpfung zu erkennen...jene ewige Freundin, die uns rettet... tief im Inneren ahnen wir es... die Menschenkinder aus dem geschundenen Land singen uns ihr Wiegenlied... die Brüder im Glauben aus dem Reich der Birken ahnen es, wenn sie dein Bild, liebe Mutter, geradezu liebevoll ihren Missionen ins weite All mitschicken... mögen einst alle Menschenkinder fähig werden, es zu erahnen... jene, nicht endende Liebe ( und Sorge) , die die Mütter dieser Welt für ihre Flämmchen haben... deine Liebe, liebe Mutter , zu deinem Sohn und uns , die wir mit ihm verbunden sind... mögen wir dies begreifen und Frieden stiften... da pacem domine... möge die Liebe siegen ...

Cece

07:05 Uhr, 15.05.2022

für die "Kernspaltung im Innersten des Seins"

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Pia erinnert uns heute an die außergewöhnlichen Worte , die unser Papa emeritus Benedikt findet, um uns jenes Mysterium begreiflich zu machen, das dein Sohn uns schenkt ..."das ist sozusagen die Kernspaltung im Innersten des Seins – der Sieg der Liebe über den Hass, der Sieg der Liebe über den Tod. Nur von dieser innersten Explosion des Guten her, die das Böse überwindet, kann dann die Kette der Verwandlungen ausgehen, die allmählich die Welt umformt. “ ... nun, heute begreifen wir Menschenkinder die physikalischen Grundlagen der Kernspaltung, wir fliegen zum Mond und können die Bausteine unseres Genoms bestimmen... aber können wir auch dieses Mysterium verstehen, "das(s) " dein Sohn (er)lebt"...mögen wir einst dazu fähig werden... möge die Liebe uns verwandeln und der Welt Frieden bringen... mögen wir uns einst als Teile des großen Ganzen begreifen , Teile die voneinander lernen und sich gegenseitig lieben... da pacem domine...

Cece

15:05 Uhr, 14.05.2022

für den Ausweg aus der Krise

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister aus dem Reich der Birken zeigen uns heute ein einzigartiges Bild von dir ...wir sehen dich , mit der Wunde am Hals und sehen in deine Augen...warum so fragen wir uns, begreifen die Menschenkinder die Logik deines Sohnes nicht und hören auf, sich gegenseitig, dir und deinem Sohn weh zu tun ? ... aber du mahnst zu Geduld ... vielleicht findet sich dein Bild, das lange Zeit dort nahe der Newa wohnte wieder und kehrt zurück zu unseren Schwestern im Glauben, die es lange Zeit hüteten ... mögen wir alle, Brüder und Schwestern, die wir durch die heilige Taufe verbunden sind mit deinem Sohn, füreinander und für unsere Hirten beten, damit wir einen Ausweg aus der Krise finden...mögen die mächtigen Brüder einander einst auch vergeben können und wieder zu einander finden... möge das Geschenk deines Sohnes uns helfen... jenes Mysterium, von dem wir mit unseren "menschlichen" Kräften nur einen Bruchteil erahnen... möge es uns helfen, wieder Vertrauen zueinander aufzubauen und eine Welt zu gestalten, die alle ! mitnimmt ... in der die Menschen leben und leben lassen ... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

10:05 Uhr, 14.05.2022

für den Geist von Fratelli tutti

liebe Mutter Gottes, möge es einst möglich werden, dass die Menschenkinder wieder aufeinander zugehen und sich versöhnen... du führst uns ins Valamo Kloster... zu einer Ausstellung ...."Heavenly Landscape "... wir denken zurück an die Zeit, als die "Wanderer" von der Newa nach Lagoda kamen und einzigartige Bilder schufen... wir denken an sie, an Ivan , Nikolai ,Feodor, Pyotr,Julius, Alexander ,Andrei, Lev, Dimitry... einzigartige Landeskinder... möge es einst möglich werden, dass wir uns mit den Künsten, Musik und Wissenschaft beschäftigen und nicht damit, uns die Köpfe einzuschlagen... mögen wir es nicht zulassen, dass Mauern in unseren Köpfen hochgezogen werden ... es liegt a uns, an uns allen... da pacem domine...

Cece

12:05 Uhr, 13.05.2022

für unseren Bruder im Glauben Nikodemus und unsere Hirten

liebe Mutter Gottes, unser Bruder im Glauben Nikodemus erinnert uns an das gemeinsame Weinen und Freuen ...wir beten für unsere Oberhirten und Hirten in allen Teilen "unserer" Kirche, die sich auf deinen Sohn beruft ... wir beten für die Hirten ob am Tiber, Jordan, Dnepr oder an der Newa... denn unsere geschundene Welt braucht mehr denn je jetzt Hirten, die uns auf die grünen Weiden leiten ...möge es ihnen gelingen, dieses "sinnlose einander die Köpfe einschlagen" zu beenden, damit wir das tun, was getan werden muss... den Kindern und Jugendlichen eine Zukunft zu geben, in der wir voneinander, miteinander und füreinander lernen, damit wir unsere Mutter Erde schützen ... mögen wir aufwachen und sehen, dass wir "das Virus", den Hunger, die Brände ,das Verschwinden der Gletscher ,die Vergiftung und Verknappung unseres Wassers "bekämpfen"sollten... warum vergeuden wir die wichtigste Ressource, menschliche Hirne , indem wir die Köpfe in Schlachten vernichten, die Lösungen für uns alle finden könnten ... schaut in den Himmel und seht die Zeichen, dort in den Tiefen des All's, das der Vater im Himmel schuf, mit all den Rätseln hier auf Erden, die es zu entdecken und lösen gilt... darauf sollten wir unsere Energie verwenden... und auf die Demut vor dem Schöpfer... da pacem domine ...

Cece

08:05 Uhr, 13.05.2022

für unsere Liebe Frau von Fatima.

liebe Mutter Gottes, unsere Schwester im Glauben Katharina erinnert uns an deinen Gedenktag... wir denken mit ihr an die Kinder, die dich dort in Fatima mit ihrem kindlichen Herzen voller Vertrauen erkennen konnten... und wir denken mit ihr zurück an jene Worte deines Sohnes an seinen Jünger...: "Siehe, deine Mutter! Und von jener Stunde an nahm sie der Jünger zu sich."... mögen auch unsere Oberhirten , die "Stellvertreter "deines Sohnes hier auf Erden in jener Kirche, die sich auf deinen Sohn beruft, dich , liebe Mutter , in ihr Herz aufnehmen... und mögen sie diese Liebe zu dir auch ihre Schafe lehren in der weiten Welt ... denn diese Liebe ist der Schlüssel, um unseren Kindern, von denen mehr als die Hälfte mit großer Traurigkeit der Zukunft entgegenblick, einen "Silberstreifen" am Horizont zu schenken... den Glauben an eine Logik, die über dem menschlichen Denken steht... die uns auch aus Krisen herausbringen kann... möge die Liebe und mit ihr der geist von Fratelli tutti siegen ...möge das Land, das dir liebe Mutter geweiht wurde, glücklich werden- in beiden Teilen ....da pacem domine ...

Cece

08:05 Uhr, 13.05.2022

für das Hohe Lied der Liebe

liebe Mutter Gottes, es ist immer wieder erstaunlich, wohin du uns führst... zuerst zu unserem Bruder im Glauben Jakobus, von dem unsere Geschwister im Glauben uns heute erzählen... nach Santiago de Compostela ... und dort finden wir dich, die schwarze Madonna, die wir auch bei uns hier in Altötting verehren..."Schwarz bin ich, doch schön".... und schon sind wir angekommen, beim hohen Lied der Liebe... möge es uns helfen, hier im Land, im geschundenen Land der Birken und in der Welt, den Willen des Vaters im Himmel zu erkennen... mögen wir fähig werden wie Jakobus zu einander zu sagen : „Friede sei mit dir und Vergebung.“.... mögen wir fähig werden, uns beugen zu lassen, von der Liebe... erneut senden wir den Friedensgruß hinaus in die Welt, möge er gehört werden ...bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe... da pacem domine...

Cece

07:05 Uhr, 13.05.2022

Für meinen Schutzengel

Ich bitte Dich mein Engel, mein Seelenbegleiter,

hilf mir, mit Deiner unendlichen Kraft

und mit Deiner göttlichen Macht.

Ich bitte dich, lass meine Bitten

jetzt in Erfüllung gehen

und begleite mich durch diese Zeit.

Bitte mein Engel hilf mir bei all meinen Nöten, Seelenschmerzen und Wunden.

Ich bitte dich mein Schutzengel,

mein Seelenbegleiter,

dass ich zum richtigen Zeitpunkt

das richtige erkenne, sehe, höre

und zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

die richtigen Personen treffe

und die richtigen Sätze ausspreche,

derer es bedarf

zu meiner Wunscherfüllung und zu meiner Heilung.

Ich danke dir mein Schutzengel

für deinen Beistand und beschütze mich

und bewahre mich vor allen Gefahren,

bis in alle Ewigkeit und ich bitte dich,

die Engel der Finsternis von mir fern zu halten

und ich danke dafür.

Die Ausführung und Auflösung

lege ich in deine Hände.

Schutzengel mein,

lass mich dir empfohlen sein,

in allen Nöten steh mir bei

und halte mich von Sünden frei,

bei Tag und Nacht ich bitte dich,

beschütze und bewahre mich. Amen

Christin

13:05 Uhr, 12.05.2022

für Kim

liebe Mutter Gottes, wir sehen unseren Papa Franziskus mit Kim... und wir erinnern uns alle an ein Foto von Kim, dem "Napalm" Mädchen ... wann? ...wann werden wir Menschenkinder damit aufhören, uns gegenseitig weh zu tun? ... wann ? ...wann werden wir begreifen, dass der Vater im Himmel uns den Schlüssel in die Hand gibt, um die Pforten zum Paradies hier auf Erden zu öffnen... wann werden wir unsere Fähigkeiten, die uns vom Schöpfer geschenkt wurden, dafür verwenden, diese unsere Heimat, unseren blauen Planeten, zu lieben und zu schützen und mit ihm seine Geschöpfe, die Leben in sich tragen... wann ? ...wann werden wir begreifen - dies-und jenseits des großen Wassers, einander die Hand zu reichen, einander zu vergeben und Lösungen zu finden, die alle leben lassen ? .... wann? ... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 12.05.2022

für unseren entschlafenen Bruder im Glauben Fjodor

liebe Mutter Gottes, die Welt hört den Hilferuf jener tapferen Kinder des zerschundenen Landes, die verwundet unter der Erde ausharren...wir spüren ihre Not und Verzweiflung... Kinder des Landes, deren Söhne sich so ähnlich sind... kluge, mutige und tapfere Söhne, nur leider auf zwei Seiten, die miteinander streiten... was könnten sie erreichen, wenn sie sich versöhnen ... mögen jene mächtigen Brüder, die es können, an die Visionen glauben, die ihre Ahnen für dieses Land, ihre Heimat , hatten... mögen sie wahr werden- friedlich ohne Waffen-... möge dieses Land, das Nachbarland des Himmels, die Welt zum Staunen bringen durch seinen Glauben an deinen Sohn, liebe Mutter ... mögen wir uns alle erinnern, an die großen Söhne dieses Landes, Alexander und Fjodor... große Heeresführer, mit großem Herzen und Demut vor dem Schöpfer... wir erinnern uns an die Worte , die die Welt über Fjodor im Herzen trägt : "Die Stärke seines christlichen Geistes manifestierte sich nicht nur in glorreichen Siegen in den Schlachten für das Vaterland, sondern auch in großer Barmherzigkeit, die selbst den besiegten Feind in Erstaunen versetzte..."

Cece

07:05 Uhr, 12.05.2022

für unseren Bruder im Glauben Seraphim

liebe Mutter Gottes, unsere Brüder im Glauben hier im Land sagen uns, wie sollten unsere Traumwelt verlassen... aber sag , ist die Logik deines Sohnes ein Traum ? ... oder Realität so wie die Wärme der Sonne Realität ist? ... und so "träumen" wir weiter, von einer friedlichen Welt, in der der Geist von fratelli tutti lebt und sich die Menschenkinder als Geschwister begreifen, die sich gegenseitig helfen und in Liebe verbunden sind ... du führst uns zu unserem entschlafenen Bruder im Glauben Seraphim und seinen Visionen... und zu einem Bild von dir, das unserem Bruder einst half... möge sie auch uns helfen, jene Ikone von dir, die den Namen "von der Wurzel " trägt ...helfen, Frieden zu stiften... damals, am Tag deiner Geburt, fand ein Jäger dieses Bild von dir, umgekehrt auf einer Baumwurzel liegend und einen Quell klaren Wassers spendend... und so beten wir voller Demut zu dir, dein Bild in Gedanken vor uns, um Hilfe... möge der Frieden einkehren dort , im Land der Birken und in der Welt ... möge die Visionen unseres Bruders Seraphim und unseres Papa's Franziskus wahr werden... fratelli tutti ... da pacem domine...

Cece

07:05 Uhr, 12.05.2022

für unsere Schwester im Glauben Judit

liebe Mutter Gottes, unser Papa Franziskus erinnert uns an die Worte unserer Schwester im Glauben Judit:

 

"Wer seid ihr denn, dass ihr am heutigen Tag Gott auf die Probe stellt und euch vor allen Leuten an die Stelle Gottes setzt?....Nicht einmal die Tiefe des Menschenherzens könnt ihr ergründen und die Gedanken seines Geistes erfassen. Wie wollt ihr dann Gott erforschen, der das alles geschaffen hat? Wie wollt ihr seine Gedanken erkennen und seine Absichten verstehen? Nein, meine Brüder, reizt den Herrn, unseren Gott, nicht zum Zorn!"...

 

zeitlose Worte, mögen sie auch heute Gehör finden... mögen wir uns in Demut dem Staub der Erde, aus der wir geschaffen wurden, zuneigen und zum Vater im Himmel beten... verzeih uns... verzeih unseren Hochmut ... verzeih, dass wir deine Gebote nicht achten... verzeih... und hilf uns umzukehren und Frieden zu stiften ... da pacem domine...

Cece

09:05 Uhr, 11.05.2022

für das gemeinsame Gebet

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu unserem entschlafenen Hirten Nikodim... wie unser Papa Franziskus schonte er sich körperlich nicht und setzte sich beherzt dafür ein, dass wir , die wir uns "Christen" nennen, erkennen, dass wir eine gemeinsame Wurzel haben, unser geliebtes Jesukind, deinen Sohn ...und so bitten wir unseren Hirten Nikodim uns auch heute an die Hand zu nehmen, damit wir Christen uns auf unsere Wurzel besinnen und demütig werden ...mögen wir gemeinsam zurückkehren zu den Anfängen, als dein Sohn dort am Ufer seine "Menschenfischer" fand... mögen all jene, die deinen Sohn im Herzen tragen, hinausgehen und möglichst viele Fische fangen, damit wir sie zurückbringen können, in sauberes, lebensspendendes Wasser ... möge es uns gelingen unser Wasser sauber zu halten... in der Spree genauso wie in der Newa und im Dnepr, in der Seine, wie im Tiber, Potomac und in der Themse, im Yongding wie im Jordan, dem heiligen Fluss ... schaut sie euch an, euere Flüsse und versucht zu verstehen, was sie euch erzählen... sie kennen das große Geheimnis... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 11.05.2022

für unsere Engel

liebe Mutter Gottes, wir sind ratlos... die Menschenkinder halten sich weiter für so klug... sie wollen sich lieber die Köpfe einschlagen, als sie dafür zu nutzen, wozu sie uns der Vater im Himmel gegeben hat... die Einzigartigkeit und Zerbrechlichkeit unserer Mutter Erde und ihrer Schöpfung wahrzunehmen... und demütig zu werden vor dem Schöpfer, der das Meer und die Wasserquellen schuf und uns die GEBOTE gab ...sie, die Menschenkinder, stellen sich taub... wollen die Botschaft deines Sohnes weder hören noch begreifen... wollen lieber zerstören als heilen... wollen lieber hassen als einander zu vergeben und sich zu lieben... bitte hilf uns, damit wir Menschenkinder zuhören...hier im Land, im Land der Birken- auf beiden Seiten- und in der Welt ...jenen Worten, die dein Sohn uns am Berg schenkt... und den Engeln ...wir erinnern uns : "Ein anderer Engel flog hoch am Himmel. Er hatte den Bewohnern der Erde ein ewiges Evangelium zu verkünden, allen Nationen, Stämmen, Sprachen und Völkern.... Fürchtet Gott und erweist ihm die Ehre! "...da pacem domine...

Cece

08:05 Uhr, 11.05.2022

für unseren Hirten Pietro

liebe Mutter Gottes, was muss man erfinden, damit sie es ausspucken, jenes Stück Apfel , das uns vergiftet... was kann man tun, damit sie die Logik deines Sohnes begreifen- dies -und jenseits des großen Wassers ... warum machen die mächtigen Brüder sich zu Sklaven der Waffen... sie haben ganz andere Möglichkeiten, wenn sie die Fähigkeiten nutzen, die der Vater im Himmel ihnen geschenkt hat ... für Visionen einer gerechten Welt, in der jeder teilhaben darf, in der man sich für die schönen Künste, für Sprachen, kulturellen Austausch, gemeinsame Werte und Tugenden , ja und auch für die Demut vor dem Schöpfer begeistert? ... wo ist jener junge Staatenlenker hin, der unsere Sprache so beherrscht, dass er uns in dieser über die Grundlagen des Humanismus erzählt... dahin sollten wir alle zurückkehren... unser Hirte Pietro erinnert uns an die denkwürdigen und zeitlosen Worte eines bedeutenden Außenpolitikers : "....dass der einzige Weg, die Gefahr eines neuen Konflikts zu beseitigen, weder die Abschreckung noch der „Schaffung eines bewaffneten Friedens war... vielmehr spürte er, dass nur „gegenseitige Solidarität und das Teilen von Ressourcen“ zu „authentischer Versöhnung“ führen könnten"... da pacem domine ...

Cece

19:05 Uhr, 10.05.2022

für die Überwindung des Hasses

liebe Mutter Gottes, die Menschenkinder tun ihre Meinung kund und fragen , ob unser Papa Franziskus sich mit seinem Versuch zu verstehen, nicht überhebt ... aber ist es nicht erforderlich, zu versuchen zu verstehen, wenn man die Dinge ändern will ? ... beiden Seiten zuzuhören, die Perspektive von beiden einzunehmen, auch wenn es schwierig erscheinen mag, warum fällt uns das so schwer? ... warum können nicht unsere Geschwister , die fern ab von uns in diesem schönen Land jenseits des großen Wassers leben, nicht auf unseren Papa hören und dem Dialog den Vorzug geben, vor den Waffen... fragen wir uns doch, wie wir hier leben wollen, hier in Europa ? ...mit Hass in den Herzen und der Waffe im Anschlag oder mit dem Willen einander zu vergeben und miteinander neu anzufangen, als Geschwister, die gleich wichtig sind und teilhaben dürfen...auch an unseren Unionen und Bündnissen ... naiv ? ... unmöglich ?... nein, es ist die Logik, liebe Mutter, die dort in den Hallen unserer Kirchen wohnt... die Logik, die Licht ins Dunkel bringt, wie damals, als der Vater im Himmel die Welt schuf... dasselbe Licht, das wir jetzt mit unseren Kerzen entzünden... möge es das Licht des heiligen Geistes und der Liebe in unsere Herzen tragen... es bleiben Glaube, Hoffnung und Liebe ... da pacem domine...

Cece

18:05 Uhr, 10.05.2022

für unseren Papa Franziskus

liebe Mutter Gottes, wir sehen unseren Papa Franziskus schmerzgebeugt, nicht nur durch den Schmerz seiner Glieder, sondern durch den Schmerz seines Herzens... warum hören die Verantwortlichen in der Politik, hier im Land und in der großen Welt, die mit unserem Papa und uns durch die heilige Taufe verbunden sind, so wenig auf seine Worte ? ... warum vertrauen die großen Staatenlenker jener Siegermächte, die wie wir sich Christen nennen, nicht der Logik deines Sohnes... warum weigern wir uns , das Stück Apfel auszuspucken, das uns vergiftet ... warum weigern wir uns anzufangen "neu zu denken"... neu, als Teile des großen Ganzen, dessen Teile gleich würdig und gleich wichtig sind ? ... mögen wir die Worte unseres Papa's Franziskus wahrnehmen: "Und beten wir für die Verantwortlichen der Nationen, damit sie nicht das „Gespür der Leute“ verlieren, die den Frieden wollen und sehr gut wissen, dass Waffen ihn nicht bringen, niemals."

 

Cece

09:05 Uhr, 10.05.2022

für unseren Bruder im Glauben Simeon

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erzählen uns heute von unserem Bruder Simeon, der bei euch ist ... wie damals ist es heute "schwer", dass die Menschenkinder auf die weisen Worte ihrer Hirten, Aposteln und Propheten hören ... wir erinnern uns an die Worte unseres Bruders Simeon: "In Ewigkeit nicht.... in Ewigkeit werde ich meinen Herrn und Meister nicht verleugnen"... mögen doch auch wir deinen Sohn nicht verleugnen , liebe Mutter, und wie Simeon in seiner Liebe bleiben ... möge der heilige Simeon uns helfen, einander zu vergeben und Frieden einkehren zu lassen, dort, im Land der Birken, damit es seiner Bestimmung folgen kann, dieses Land, das das Nachbarland des Himmels ist ... möge der Geist von Fratelli tutti dort , in Europa und in der Welt einziehen ... da pacem domine ...

Cece

09:05 Uhr, 10.05.2022

für das Reich der Birken

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Reich der Birken gedenken heute all ihrer tapferen Soldaten, die jetzt bei euch sind... diese Soldaten, auf beiden Seiten, haben im letzten Jahrhundert ihr Leben gegeben, um unserem Europa Frieden zu schenken... mögen wir uns immer daran mit Ehrfurcht erinnern ... möge es möglich werden, dass das Reich der Birken glücklich wird... beide Seiten... möge dieses Reich zum Motor eines Europas werden, in dem die Menschenkinder sich als Geschwister begreifen... einander helfen... die Bildung ihrer Kinder fördern, damit wir Mutter Erde und die Menschenkinder schützen können...mögen sie, die Menschenkinder, einander wieder Vertrauen schenken ... und möge es den mächtigen Brüdern möglich werden, aufeinander zuzugehen... mögen die Oberhirten uns leiten und helfen, den Schöpfer demütig zu ehren und zu achten und das große Ganze zu begreifen, dass keinen ausschließt und jeden teilhaben lässt .. da pacem domine ...

Cece

20:05 Uhr, 09.05.2022

Jesus, treu bleiben

Jesus, bitte hilf mir im Kampf um unseren - deinen christlichen Glauben, ich höre nur mehr Gründe für die vielen Kirchenaustritte. Die Aussage : "Ich kann auch ohne Kirche christlich sein, sowie die Gleichgültigkeit gegenüber der Kirche." ist für mein christliches Denken schmerzhaft. Auf meine Frage: " Ihr nehmt alle die kirchlichen Feiertage für eure langen Wochenende, eure Kurzurlaube etc. etc. in Anspruch, werde ich bitterböse angefeindet. Und " ja " genau denen, trau ich mir sagen: " Alle ihr solltet genau an diesen Tagen arbeiten, alle ihr die mit Kirche nichts mehr zutun haben wollen dann müsst ihr euch auch von den Fest und Feiertagen loslösen. Jesus, du bist dabei ,was ich alles hören muss. Jesus, du kennst den Schmerz der Worte die mich so unendlich verletzen. Jesus, es tut mir weh, wie wenige noch wissen was wir an den Hochfesten der Kirche wie Neujahr Heilige Drei Könige Ostern Ostermontag Christi Himmelfahrt Pfingsten Pfingstmontag Fronleichnam Mariä Aufnahme in den Himmel Allerheiligen Mariä Empfängnis Weihnachten Zweiter Weihnachtsfeiertag feiern ! Die ganzen Hochfeste unserer Kirche werden als Wellness, Fenster sowie Shoppingtage 8. Dezember - Mariä Empfängnis verunehrt. Der jungen Generation fehlt das Wissen welche Feiertage wir feiern und die gottlose Generation hat kein Interesse am Glauben, Hauptsache es ist frei und genau die, die im Fitnessstudios etc. Unsummen an Mitgliedsbeiträgen zahlen, haben die unfairsten Antworten zum Kirchen-Beitrag. Die Gleichgültigkeit gegenüber der Kirche, die Entfremdung und die fehlende Bindung zum Glauben wo führt dieser Weg hin ? Ich höre soviel Gründe für die Kirchenaustritte. Keiner sagt :" Ich will Jesus , treu bleiben." Keiner sagt:" Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische/christliche/allgemeine Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen."

Christin

12:05 Uhr, 09.05.2022

Meerstern, ich dich grüße

Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Heilige Mutter Gottes, Stern des Meeres, hilf den Mensch, sich an den Sternen des Glaubens zu orientierten. Mutter Gottes, du bist unser Leitstern und unsere Schutzherrin. Das menschliche Leben als Fahrt auf dem Meer der Zeit, ein Leben, das Orientierung braucht, um den Kurs zu halten. Erhalte dieses Bild in den Herzen, im Geist und in den Gedanken der Menschen durch deine göttliche Himmelsmacht, so verständlich wie den Menschen früherer Zeiten. Es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich zu dir meine Zuflucht, Mutter Jesu Christi. Wenn du erfährst, dass dieses Erdenleben mehr ein Dahintreiben in Wellen, Wind und Wetter ist als ein Dahinschreiten auf festem Land: Wende deine Augen nicht ab vom Licht dieses Sternes, damit du nicht untergehst in den Stürmen. Wenn Sturmwinde der Versuchungen daher brausen, wenn du zwischen die Klippen der Drangsale verschlagen wirst, blick auf zum Stern, ruf zu Maria! Wenn dich emporschleudern Wogen des Stolzes, des Ehrgeizes, der Verleumdung, der Eifersucht, blick auf zum Stern, ruf zu Maria! Wenn du in Gefahr bist, von abgrundtiefer Traurigkeit und Verzweiflung verschlungen zu werden – denk an Maria! In Gefahren, in Ängsten, in Zweifeln – denk an Maria, ruf zu Maria! Damit du aber ihre Hilfe und Fürbitte erlangst, vergiss nicht das Vorbild ihres Wandels! Folge ihr, und du wirst nicht vom Wege weichen. Bitte sie, und niemals bist du hoffnungslos. Ist sie dir gnädig, dann kommst du ans Ziel und wirst selbst erfahren, wie richtig es heißt: Und der Name der Jungfrau war Maria – Stern des Meeres. Meerstern, ich dich grüße, O Maria hilft! Mutter Gottes süße, O Maria hilft! Maria Hilf uns allen .Aus dieser tiefen Not! Rose ohne Dornen, O Maria hilft! Du von Gott Erkorene, O Maria hilft! Maria Hilf uns allen Aus dieser tiefen Not! Lilie ohnegleichen, O Maria hilft! Dir selbst Engel weichen, O Maria hilft! Maria Hilf uns allen. Aus dieser tiefen Not! Quelle aller Freuden, O Maria hilft! Trösterin in Leiden, O Maria hilft! Maria Hilf uns allen Aus dieser tiefen Not! Hilf uns Christum flehen, O Maria hilft! Fröhlich vor ihm stehen, O Maria hilft! Maria Hilf uns allen. Amen

Christin

12:05 Uhr, 09.05.2022

für unsere Oberhirten und das "Hereinlassen"

liebe Mutter Gottes, wie geht das, das "Hereinlassen" des Vaters im Himmel ? ... wie geht das, das sich Öffnen für die Logik deines Sohnes und die Worte ,dort am Berg ... muss man naiv sein ? ... ein Narr ? ... braucht man diese Logik gar nicht ,weil wir Menschenkinder ja so klug sind ?... oder sind wir eigentlich Opfer unserer Hybris, die uns den Fall bringen kann ?... hat der Vater im Himmel nicht längst geahnt, dass wir Hilfe brauchen werden ? ... warum gab er uns die Gebote? ... vor allem das Erste : "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir"... wie können wir ihn spüren, den Vater ? ... vielleicht wenn man wie unser Bruder Franz v. Assisi den Schöpfer in der Natur wahrnehmen kann... vielleicht wie unser Bruder Roman, der seine Liebe zum Vater im Himmel und der Mutter Erde in seinen Gedichten ausdrückt... vielleicht, wenn ein kluger Kopf, wie unser Papa emeritus Benedikt , auf dem Küchenboden kniet und zu dir, liebe Mutter betet... vielleicht, wenn unser Papa Franziskus schmerzgebeugt nicht aufgibt, die Menschenkinder zu begeistern für den Geist von Fratelli tutti... vielleicht, wenn unsere Oberhirten aus dem Reich der Birken die Menschenkinder für die Heiligkeit unserer Mutter Erde und die Sehnsucht nach Frieden und Demut vor dem Schöpfer begeistern...Frieden... lasst in uns stiften... gemeinsam mit den Hirten ... da pacem domine...

Cece

10:05 Uhr, 08.05.2022

für den Verbindungsfaden

liebe Mutter Gottes, du führst uns zu deinem Bild, von dem uns unsere Geschwister im Glauben heute erzählen... dein Sohn, unser Jesukindlein, hat einen Faden in Handfläche... mögen wir uns doch an diesen Faden wieder erinnern... mögen wir ihn spüren, den Faden, der unsere Seelen mit unserem Vater im Himmel verbindet...können wir es spüren, jene Gnade, mit der er uns zu Gnadenkindern macht, die sein Blut in Gemeinschaft empfangen ? ... oder haben wir dieses Mysterium längst vergessen und halten es für ein Märchen ? ... ist es aber nicht... es ist so real, wie das Grün der Birken real ist... möge uns dieses dein Bild, das unsere Geschwister heute ehren, daran erinnern, dass unsere Mutter Erde heilig ist... mögen wir von den Menschenkindern im Reich der Birken , dem Nachbarland des Himmelreiches, lernen, dass wir alle verbunden sind, Teile des großen Ganzen , denen die Gnade erwiesen wurden, mit dem Schöpfer verbunden zu sein...mögen wir unser Geschenk wahrnehmen, unser Leben, auf unserer heiligen Mutter Erde,aus deren Staub wir geschaffen wurden, egal wo wir geboren werden... Leben und Leben lassen... da pacem domine ...

Cece

10:05 Uhr, 08.05.2022

für die Mütter dieser Welt

liebe Mutter Gottes, heute denken wir hier im Land an all die Mütter, die neun Monate ihr Flämmchen unter dem Herzen tragen, um es dann der Welt zu schenken ...mögen unsere mächtigen Brüder helfen, das Leben unserer Flämmchen zu bewahren... mögen uns unsere Schwestern im Himmel, die heilige Myrrhe tragen, helfen, die Brüder an die Hand zu nehmen und die Waffen schweigen zu lassen...sie sind stolz, unsere Brüder, auf all das Eisen, das die Wissenschaft geschaffen hat... mögen sie auch stolz sein auf ihre Geschwister, die schwachen Gefäße, die das Leben in die Welt bringen und mögen sie ihnen helfen, es zu schützen ... das Leben... vielleicht sollten sich die mächtigen Brüder unter unsere Birken stellen und dem Gesang des Windes zuhören, wenn er sanft durch die Blätter rauscht... schaut sie euch an, euere Birken, mit ihrem zarten Grün, die uns vom Leben erzählen... vom Leben und der unendlichen Weisheit unseres Schöpfers... mögen wir ihn doch wahrnehmen und seine Gebote achten ... friedlich... ohne Waffen... beseelt vom Geist von FRATELLI (e sorelle ) tutti ....da pacem domine ...

Cece

08:05 Uhr, 08.05.2022

Für unsere Tochter in guter Hoffnung

Barmherziger gütiger Gott, liebe heilige Maria Muttergottes,

wir sind in größter Angst und Sorge um unsere Tochter und ihr Kind, das sie erwartet und bitten aus innigstem Herzen um Schutz und Hilfe für Mutter und Kind, dass beide die Komplikationen der Schwangerschaft und die Geburt im Sommer gesund und glücklich überstehen! Bitte erhört unsere Gebete!

Von Herzen DANKE <3<3

Anne

21:05 Uhr, 07.05.2022

Für unsere Tochter in guter Hoffnung

Barmherziger gütiger Gott, liebe heilige Maria Muttergottes,

wir sind in größter Angst und Sorge um unsere Tochter und ihr Kind, das sie erwartet und bitten aus innigstem Herzen um Schutz und Hilfe für Mutter und Kind, dass beide die Komplikationen der Schwangerschaft und die Geburt im Sommer gesund und glücklich überstehen! Bitte erhört unsere Gebete!

Von Herzen DANKE <3<3

Anne

21:05 Uhr, 07.05.2022

für das heilige Meer

liebe Mutter Gottes, du führst uns zum heiligen Meer, jenem altehrwürdigen See ,von dem uns unsere Geschwister aus dem Land der Birken ehrfurchtsvoll erzählen... von der Energie der Natur und des Geistes des Sees ,von der erzählt wird, sie verbinde jeden Menschen mit den Kräften des Universums ,der Erde und der Völker... die Menschenkinder dort wissen seit Generationen um jene Verbindungen ... die uns zum großen Ganzen führen... mögen wir von ihnen lernen...dort am Baikal See... mögen auch wir den Traum des großen Ganzen träumen... hier im Land, im Land der Birken und in der Welt ... möge die Stille des heiligen Sees uns alle nachdenken lassen... welch wunderschönen Planeten uns der Vater im Himmel gegeben hat, damit wir ihn hüten und mit Ehrfurcht behandeln... daran sollten wir uns erinnern, heute , morgen und an jedem Tag... und daran .dem Schöpfer dafür zu danken ... mögen wir damit anfangen, die Gebote des Vaters im Himmel wahrzunehmen und zu achten ... da pacem domine ...

Cece

21:05 Uhr, 07.05.2022

Mama

Wir lieben dich.

Elias

19:05 Uhr, 07.05.2022

für die Mutter Gottes (von Iver)

liebe Mutter Gottes, unsere Geschwister im Glauben erzählen uns von dir... und sie führen uns zu einem Menschenkind ,das einst mit der Waffe dein Bild verletzt... und als es blutet sinkt jener tapfere Krieger fassungslos zu Boden ,bereut seine Tat , wird Mönch und verbringt den Rest seines Lebens im Gebet ...eine Schwester im Glauben übergab dieses dein Bild den Wellen unserer Meere, um es zu retten, und viele Jahrhunderte später kam es an die Ufer, dort, wo die Mönche von Athos leben... unsere Geschwister im Glauben erzählen uns, von deiner Hilfe...dass du Trost gibst in Schwierigkeiten, Schutz vor Feinden und Unglück gewährst und uns ermahnst ,wenn wir den richtigen Weg verlieren ... auch heute verlieren war diesen richtigen Weg, den der Vater uns mit seinen Geboten weist und dein Sohn uns mit seinen Worten am Berg zeigt...auch heute blutet dein Bild liebe Mutter... können wir es sehen ? ... im Geist suchen wir Zuflucht bei dir, dort, wo die Geschwister im Glauben heute an dich denken, und wagen, wie unsere Geschwister um deine Hilfe zu bitten... da pacem domine ...

Cece

10:05 Uhr, 06.05.2022

Für Cece

Danke, für Ihre Zeilen, danke für jedes Wort.

Der Segen und der Friede Gottes, sei allzeit bei Ihnen.

Unser aller Gottesmutter, unsere gemeinsame Mutter der Barmherzigkeit, beschütze Sie auf all ihren Wegen mit Licht und Liebe. Ein herzliches Dank, liebe Cece, für die Gnade die Sie in sich tragen. Im Gebet mit Ihnen verbunden. Amen

Christin

09:05 Uhr, 06.05.2022

Für die Himmelmutter zum Muttertag

Liebenswürdigste Himmelmutter, gütigste Mutter ! Voll Dankbarkeit lobe und preise ich dich. Du hast mich in dieser Nacht gnädig bewacht und beschützt. Ich grüße dich, unbefleckte, milde Mutter, und opfere dir diesen Tag in innigster Liebe auf in Vereinigung mit den Engeln und Heiligen und allen jenen Seelen, die mit der Liebe der vollkommenen Hingabe dich lieben. Um dir meine Liebe zu bezeugen, weihe ich mich dir heute aufs neue mit allem, was ich bin und besitze. Ich übergebe und schenke dir meinen Leib, meine Seele und den Wert meiner guten Werke. Verfüge darüber ganz nach deinem Gutfinden zur größer