Carl-Sonnenschein-Wanderung

Donnerstag, 19. April 2018 - Beginn 12:00 Uhr, Ende 17:00 Uhr

Spaziergang durch Neuenhagen (bei Berlin)

Dieser Ort im „Speckgürtel“ Berlins (früher: Kreis Strausberg, jetzt: „Märkisch Oderland“), hat einiges zu bieten: zwei Dorfkirchen, ein außergewöhnliches Rathaus, ein neues „Bürgerhaus“ und einen „berühmten Sohn“, den Dichter Hans Fallada, der in Neuenhagen bis 1933 lebte und hier seine berühmten Romane schrieb. Unser Rundweg vom S-Bahnhof Neuenhagen aus führt uns zu den Schönheiten dieses Ortes,  u.a. zu einer der ältesten Dorfkirchen Brandenburgs im Norden Neuenhagens, wo wir eine kurze Andacht halten.

Treffpunkt vor dem S-Bhf. Neuenhagen (S 5 nach Strausberg), an der Ecke Goetheweg/Eisenbahnstraße.

Ansprechpartner: Georg von Glowczewski

Frühjahrsprogramm

Veranstalter

Telefon: 03328 / 30 91 71
E-Mail: g.wandern(ät)t-online.de
Website: Carl-Sonnenschein-Wanderungen