Carl-Sonnenschein-Wanderung

Donnerstag, 24. Mai 2018 - Beginn 09:00 Uhr, Ende 19:00 Uhr

Fahrt nach Eisenhüttenstadt

Diese Stadt an der Oder hat ihren Namen vom 1950 entstandenen Eisenhüttenwerk und hieß bis 1961 „Stalinstadt“. Dann vereinte sich die in den 1950er Jahren entstandene Planstadt mit der traditionsreichen mittelalterlichen Stadt Fürstenberg/Oder zu einer Großstadt, die „erste sozialistische Stadt der DDR“, wie es damals hieß. Ein Besuch in Eisenhüttenstadt lohnt sich, denn es gibt dort viel zu entdecken: vormittags besuchen wir die „Planstadt“ mit ihren heute unter Denkmalschutz stehenden Wohnkomplexen im „Zuckerbäckerstil“ – mit grünen Höfen und Parks -, nachmittags die „alte“ Stadt Fürstenberg mit der evangelischen St.Nikolaikirche und der katholischen Herz-Jesu-Kirche.

Treffpunkt ist um 9 Uhr vor dem Reisezentrum des Bhf. Friedrichstraße. Wir fahren mit der Regionalbahn RE 1 bis Frankfurt (Oder). Dort ist Anschluss an die RB 11 nach Eisenhüttenstadt. Rückfahrt ist um 17.39 Uhr mit dem durchgehenden Zug (Richtung Magdeburg) Um 19.07 Uhr sind wir am Bhf. Friedrichstraße.

Ansprechpartner: Georg von Glowczewski

Frühjahrsprogramm

Veranstalter

Telefon: 03328 / 30 91 71
E-Mail: g.wandern(ät)t-online.de
Website: Carl-Sonnenschein-Wanderungen