Kirchenführung St. Peter und Paul in Potsdam

Kirchenführung St. Peter und Paul in Potsdam

Die Kirche ist Potsdams bedeutendster neoromanischer Sakralbau und zieht jährlich bis zu 235.000 Besucher an. Im Inneren befinden sich kostbare Kunstwerke des 18. Jahrhunderts: drei Altarbilder von dem in Paris geborenen und zum berühmten preußischen Hofmaler avancierten Antoine Pesne, sowie wertvolle Silberschmiedearbeiten und eine Kreuzigungsgruppe von Peter Benckert. – Zeugnisse des Potsdamer Rokoko von herausragender Bedeutung.

Ein Team ausgebildeter Kirchenführerinnen und Kirchenführer wird den Besuchern den Blick öffnen für das Besondere an diesem Bauwerk, das in der Außenansicht an italienische Vorbilder angelehnt ist. Sie vermitteln einen Zugang zu den Geheimnissen der Kunst, Spiritualität und Geschichte dieser imposanten Kirche in allgemein verständlicher Form.

Die katholische Propsteigemeinde St. Peter und Paul feiert in diesem Jahr ihr 300-jähriges Bestehen. Die Kirche selbst wurde vor etwas mehr als 150 Jahren gebaut.

Die offenen Führungen für alle Interessenten finden jeweils samstags von 11 Uhr bis 12 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Die Termine sind: 23. April, 21. Mai, 25. Juni, 23. Juli, 27. August, 24. September und 22. Oktober. Treffpunkt ist direkt vor dem Haupteingang von St. Peter und Paul, Am Bassin, 14467 Potsdam.

Termin
21.05.2022, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
Veranstaltungsort

St. Peter und Paul (Potsdam)
Am Bassin
14467 Potsdam

Tel.: (0331) 23 07 99-0
Fax: (0331) 23 07 99-8
pfarramt(ät)peter-paul-kirche.de