Tagesfahrt nach Görlitz

Dr.-Carl-Sonnenschein-Ausflug

Görlitz - Diese „schlesische Metropole“ zählt zu den schönsten Städten Deutschlands und ist – wegen ihrer Größe und Schönheit -  an einem Tag nicht zu erkunden.

Deshalb wurden zwei Tagesfahrten vorgesehen: : am Dienstag (18.09.) besuchen wir die nördliche Altstadt mit der Nikolaivorstadt, am Donnerstag (20.09.) den südlichen Teil (Südstadt) mit dem heute polnischen Stadtteil „Zgorzelec“.

Treffpunkt ist jeweils um 11.30 Uhr vor dem Haupteingang des Bahnhofs Görlitz. Wer also an den Führungen durch Görlitz teilnehmen will, muss selbst zusehen, wie er nach Görlitz kommt.

Es besteht folgende Möglichkeit: Mit dem RE 2 Abfahrt Berlin-Hauptbahnhof: 8.35 Uhr, Friedrichstr.: 8.39 Uhr, Ostkreuz: 8.51 Uhr, Königs Wusterhausen: 9.09 Uhr. Ankunft in Cottbus: 9.59 Uhr (Gleis 2), Abfahrt des OE 65 (Richtung Zittau) um 10.04 Uhr vom gleichen Bahnsteig (Gleis 3), Ankunft in Görlitz: 11.15 Uhr.

Die Führungen dauern bis 18.30 Uhr und enden am Bahnhof. Die Rückfahrt kann erfolgen: Abfahrt in  Görlitz um 18.44 Uhr, Ankunft in Cottbus: 19.56 Uhr, weiter mit dem RE 2: 20.01 Uhr. Ankunft in Berlin-Ostkreuz: 21.08 Uhr, Friedrichstr.: 21.20 Uhr, Berlin-Hauptbahnhof: 21.24 Uhr.

Zu diesen beiden Fahrten bitten wir um rechtzeitige telefonische Anmeldung: unter 0177 / 200 93 47.

Als Aufwandsentschädigungen bitten wir um eine Spende: für die beiden Fahrten nach Görlitz jeweils 10 Euro pro Person

Termin
20.09.2018, 11:30 - 18:30