Hinweise und Empfehlungen


Corona-Hygiene-Vorgaben: Auch wenn vieles in diesem Jahr nicht geht, ist Anderes dafür möglich. Körperliche Distanz bedeutet nicht soziale Distanz. Wenn die entsprechenden Abstandsregeln eingehalten werden, kann auch im Freien gemeinsam gesungen werden. Instrumentalisten können Gottesdienste begleiten, zu weihnachtlichen Konzerten einladen oder auch “Stille Nacht” vom Kirchturm blasen. Briefe oder kleine weihnachtliche Aufmerksamkeiten für alleinstehende Menschen sind schöne Zeichen der Verbundenheit.

Über den Tellerrand: Gehen Sie Kooperationen ein, nehmen Sie die Vielfalt vor Ort in Blick (bei den Vorbereitenden: Gottesdienst-Beauftrage, Ökumene, …), erschließen Sie sich neue Räume (vor der Kirche; auf Straßen und Plätzen, in Seniorenheimen, …).

Livestreams

Datenschutz

Das Dokument „Vorläufige Datenschutzrichtlinie" ersetzt den Abschnitt 4.3 BT im Datenschutzkonzept der Gemeinden (Stand April 2019) bis auf Widerruf.

Neben der „Vorläufigen Datenschutzrichtlinie“ finden Sie hier eine Vorlage für eine Einverständniserklärung sowie ein mögliches Hinweisschild.

Bitte beachten Sie: Die Einverständniserklärung brauchen Sie nur von Gottesdienst-Akteuren (z.B. Lektorin, etc.). Der Hinweis auf die Livestreamübertragung (Plakat) sollte gut sichtbar an allen Türen angebracht werden.

Materialien Einführungsworkshop

Die Materialien des ersten Einführungsworkshops finden Sie hier: "Checkliste Videostreaming" sowie die Handreichung "Wie streame ich einen Gottesdienst?"

Sofern Sie nicht am Einführungskurs teilnehmen konnten, dürfen Sie gerne an den nächsten Veranstaltungen dieser Art von Herrn Erdmann teilnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an ihn: a.erdmann(ät)ekbo.de

Unterstützung anfordern

Benötigen Sie weitere Unterstützung? Dann wenden Sie sich gern an uns.

Anmeldeformular "Unterstützung Livestreams"

weitere Fragen beantwortet: christoph.kiessig(ät)erzbistumberlin.de