Hauptberufliche

Häufig gestellte Fragen:

  1. Wie werden die Kompetenzen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen abgerufen?
  2. Können Seelsorger, die in Ruhestand gegangen sind, im Pastoralen Raum bleiben?
  3. Wie gehen wir mit den Priestern um, die nicht mehr in der Leitung sind?
  4. Ist die Leitung einer Gemeinde ohne Priester möglich?
  5. Wie wird die Diakonenausbildung neu akzentuiert (im Nebenamt)?
  6. Wie werden die Teams zusammen gestellt, sollen sie selbst die Aufgaben finden?
  7. Werden andere Berufsgruppen als "Amtliche" gewonnen?  Z.B. Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen.
  8. Werden Geschäftsführer/innen in den neuen Pfarreien eingesetzt?
  9. In welcher Form findet Entlastung statt?
  10. Werden die Gemeindereferentinnen und -referenten als gleichwertige Mitarbeiter/innen wahrgenommen?
  11. Wie soll die Kirchenmusik in den neuen "Pfarreien" organisiert sein? Gibt es einen "Hauptorganisten"und "Hauptchorleiter", der das Sagen hat oder bleibt es bei der Zuständigkeit der Gemeinden und ihrer Kirchenmusiker?
  12. Wo sind die Pastoralen Mitarbeiter/innen zugeordnet - Pfarrei oder Gemeinde?
  13. Wie bilden sich die pastoralen Teams - selbst finden - Bewerbung - zusammengesetzt?


Weitere Fragen:

  1. Welche Kompromisse zwischen  Notwendigkeiten und eigenen Begabungen müssen eingegangen werden?
  2. Wie wird Verwaltung mehr auf Laien übertragen, damit Seelsorger frei werden für Seelsorge?
  3. Muss weiterhin der Priester das letzte Wort haben?
  4. Sollten Priester in der großen Pfarrei zusammen wohnen oder einzeln?
    Dies muss vor Ort entschieden werden, dies ist abhängig vom Raum, von den Wohnverhältnissen und von den Schwerpunkten, die im Raum gesetzt werden.
  5. Wie ist das Zueinander  Pfarrer und leitender Pfarrer geregelt?
  6. Wie wird das Priesterbild neu definiert?
  7. Gibt es dann noch Kapläne? Anleitung?
    Ja, diese werden in einer Pfarrei nur noch zusätzlich zum Team eingesetzt und erhalten u.a. dort ihre Anleitung und Begleitung.
  8. Wie weit kann ein Pfarrer delegieren?
  9. Wäre es denkbar, dass das Amt des Pfarrers im Pastoralen Raum - Pfarrei rotiert?
  10. Was passiert mit den jetzigen Pfarrern?
  11. Wer entdeckt die Charismen bei den Geistlichen?
  12. Wie wird die Kontinuität der Personen im Pastoralen Raum gewährleistet?
  13. Wie wird meine Stelle, meine berufliche Zukunft, aussehen?
  14. Wird die Aufgabenstellung genau definiert?
  15. Gibt es klare Arbeitszeiten?
  16. Wird die Rolle von Laienmitarbeitern und -mitarbeiterinnen und Diakonen als Seelsorger vor Ort verändert?
  17. Gibt es in jedem Raum einen Diakon?
  18. Wird das Diakonenbild überprüft?
  19. Gibt es eine volle Stelle Sekretariat pro Pastoraler Raum und wie wird die Qualifizierung aussehen?
  20. Personal:  Wie wird es verteilt? - Wie steht es zur Verfügung?
  21. Gibt es eine Mitbeteiligung von Laien an der Leitung? Welche Kriterien spielen eine Rolle?
  22. Kompetenzen?- Wer trifft welche Entscheidungen?
  23. Erhalten Laien ein größeres Mandat?  Wie sieht die Qualifizierung aus?
  24. Wie haben auch "Nicht-Pfarrer" teil am Leitungsamt und Verantwortung?
  25. Wie verändern sich die Berufsbilder?
  26. Wo wird mein Platz sein? Wie kann ich mich für einen neuen Raum bewerben?
  27. Wie komme ich aus dem alten Raum heraus?
  28. Gibt es deutliche Stellenbeschreibungen für Gemeindereferent/inn/en?
  29. Wie werden die Berufsgruppen GR-PR vernetzt?
  30. Welche Wege können gegangen werden, um Menschen für die bestehende Berufsgruppen zu gewinnen (Berufungspastoral)?
  31. Überforderung der Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen in den Gemeinden? Wo bleiben die Geschädigten der 1. Fusionsphase?
  32. Wie wird das Personalmanagement bei den künftigen Pfarreien mit Blick auf die Kitas gelingen?
  33. Wie wird die Entlastung für Geschäftsführung und Verwaltung in den neuen Pfarreien aussehen?
  34. Gibt es eine Mitsprache bei der Besetzung von Stellen?
  35. Wie werden zusätzliche Stellen finanziert?
  36. Zu welchem Zeitpunkt wird Personal umgesetzt?
  37. Mehrbelastung für die Priester und Gemeindereferenten - wie schafft man Mobilität?
  38. Gibt es eine finanzielle Vergütung für die Mitarbeit am Prozess?
  39. Wo wird entschieden, welche Aufgaben wegfallen können?
  40. Gibt es Versetzungen in der Entwicklungsphase?
    In der Regel nein.
  41. Wie attraktiv werden geistliche Berufe? Wie wird die Ausbildung aussehen?
  42. Seelsorger/innen im Pastoralen Raum - Wie kann eine Überlastung durch den Wunsch nach  ständiger Erreichbarkeit verringert werden?
  43. 30 Pfarreien im Erzbistum Berlin - zu lange Wege für die Priester im Land - Wie können Priester Seelsorger bleiben?
  44. Gehen Pfarrer auf Reisen, um anderen Gemeinden über die Eigene zu erzählen?
  45. Wo und wie ist das theologische Argument für das Weihepriestertum?
  46. Was wird mit dem vorhandenen Personal (Pfarrsekretärinnen, Küster)?
  47. Warum werden bei den Berufsgruppen die Diakone immer wieder vergessen?
  48. Können verheiratete Priester nicht als Diakone eingesetzt werden?
  49. Werden die Zugangswege zur Priesterweihe kommuniziert?
  50. Wird das Diakonat der Frauen vorangetrieben?
  51. Die Bedeutung des Pfarrers muss neu überdacht werden.

Stand: 16. Juli 2013