Wo Glauben vor Ort Raum gewinnt

Unterstützung auf allen EbenenIm Pastoralen Prozess bieten verschiedenste Stellen konkrete Hilfe an

21. März 2018

Der Kurs "Mit Konzept ans Pastoralkonzept" findet am 9. Juni statt.

Ein Pastoralkonzept schreiben? Eine Sozialraumanalyse durchführen? Ein geistliches Leitwort finden? Pastoral und Caritas an einen Tisch bekommen? Der Pastorale Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ bringt viele besondere Herausforderungen mit sich. Für viele Probleme gibt es Hilfestellungen und Ansprechpartner.

AG Gemeindeberatung

Das Seminar „Mit Konzept ans Pastoralkonzept“ bietet Mitgliedern von Pastoralausschüssen, Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen Handwerkszeug für die Entwicklung von Pastoralkonzepten. Durchgeführt wird der Seminartag am 9. Juni (10.30 Uhr bis 16.30 Uhr) im Gemeindezentrum der Gemeinde Maria Gnaden (Hermsdorfer Damm 195-197, 13467 Berlin) von der AG Organisations- und Gemeindeberatung im Erzbistum Berlin.
Informationen und Anmeldung

 

 

Die AG Organisations- und Gemeindeberatung kommt auf Wunsch in die Pastoralen Räume. Zum einen begleitet sie direkt vor Ort die Pastoralausschüsse bei der Entwicklung des Pastoralkonzeptes. Zum anderen bietet sie ihre Hilfe bei der Entwicklung eines Zukunftsbildes beziehungsweise einer Vision für die neue Pfarrei an, bei der Frage: wie sieht sich Kirche vor Ort in Zukunft, wie antwortet sie künftig auf die Anfragen der Menschen? Zum dritten unterstützt die Gemeindeberatung die Gremien im Pastoralen Prozess bei der Sozialraumerkundung und bei der Analyse des sozialen Nahraums. Auch bei Kommunikationsschwierigkeiten und Konflikten innerhalb der Prozessgremien steht die AG Organisations- und Gemeindeberatung mit Konfliktmoderation an der Seite der Akteure vor Ort.
Weitere Informationen

 

 

Stabsstelle

Pastorale Räume, die ein biblisches Leitmotiv für ihrer neue Pfarrei suchen, das geistlich fasst, was sich später im Pastoralkonzept ausgestaltet wiederfinden soll, Pastorale Räume, die sich nach geistlichen Impulsen in ihrem Pastoralen Prozess vor Ort sehnen, Pastoralausschüsse und Prozessgremien, die eine geistliche Unterbrechung wünschen – sie alle können sich an die Prozess-Begleitung der Stabsstelle „Wo Glauben Raum gewinnt“ wenden. Prälat Stefan Dybowski und Christopher Maaß kommen gerne in die Pastoralen Räume, die Orte kirchlichen Lebens, die Gemeinden.
Weitere Informationen

 

 

Die Stabsstelle „Wo Glauben Raum gewinnt“ mit ihrem Leiter Markus Weber und ihrem stellvertretenden Leiter Markus Papenfuß ist Ansprechpartner in allen Fragen zum Ablauf des Pastoralen Prozesses. Bei Fragen zu Verwaltung und Verwaltungsleitern hilft gerne Markus Kappes, der Koordinator Verwaltungsleitungen in der Stabsstelle.
Kontakt

 

 

Caritas und Jugend

Wer sich für die Zusammenarbeit von Caritas und Pastoral in seinem Pastoralen Raum einsetzt, kann sich bei „Caritas rund um den Kirchturm“ Hilfe holen oder direkt einen der Ansprechpartner kontaktieren, die von der Caritas für jeden Pastoralen Raum benannt worden sind.
Weitere Informationen

 

 

„Gekonnt reden und mitbestimmen“ – unter diesem Motto bildet der BDKJ Jugendvertreter in Pastoralausschüssen fort. Die Teilnehmer erfahren, wie ein Pastoralausschuss arbeitet und wie umfänglich dieser das Thema Jugend bearbeiten sollte. Weitere Inhalte: Rhetorik, Kommunikation, Lobbyarbeit und die Möglichkeit, Jugendvertreter anderer Pastoralausschüsse kennenzulernen. Die Kurse finden vom 27. bis 29. April und vom 28. bis 30. September in Alt-Buchhorst statt.

Weitere Informationen

 

 

BDKJ und Erzbischöfliches Amt für Jugendseelsorge haben für das Thema Kinder- und Jugendpastoral für jeden Pastoralen Raum einen Ansprechpartner benannt.
Kontakte

 

 

Materialien

Materialien, Leitlinien, Arbeitshilfen, Handreichungen zum Pastoralen Prozess, zum Pastoralkonzept, zur neuen Pfarrei finden sich downloadbar auf der Internetseite www.woglaubenraumgewinnt.de.
Materialien