Wo Glauben vor Ort Raum gewinnt

Caritas im Pastoralen RaumAus Modellprojekt „Caritas rund um den Kirchturm“ wird fester Bereich

07. Mai 2018 Alfred Herrmann

Caritas im Pastoralen Raum

Bernadette Feind-Wahlicht

Ende letzten Jahres lief das Modellprojekt „Caritas rund um den Kirchturm“ aus. Im April ist aus dem auf Zeit angelegten Projekt nun eine feste Anlaufstelle geworden: „Caritas im Pastoralen Raum“ heißt sie ab jetzt. Neue Ansprechpartner sind die Sozialarbeiterin Bernadette Feind-Wahlicht und der bisherige Koordinator für Flüchtlingsarbeit, Michael Haas.

Während des fast dreijährigen Verlaufs von „Caritas rund um den Kirchturm“ kamen der Caritasverband im Erzbistum Berlin e. V. und das Erzbischöfliche Ordinariat zu dem Ergebnis, das Modellprojekt in feste Strukturen zu überführen. „Caritas im Pastoralen Raum“ ist in der Zentrale des Diözesancaritasverbandes in der Residenzstraße angesiedelt. Punktuell wirkt auch weiterhin Benedikt Zimmermann als Pastoraler Mitarbeiter des Erzbischöflichen Ordinariats mit, der bereits „Caritas rund um den Kirchturm“ mitgearbeitet hat.

Bereits Anfang April nahm mit Bernadette Feind-Wahlicht das erste neue Teammitglied die Arbeit auf. Die 35-Jährige kommt aus der Pfarrei St. Josef in Köpenick und bringt viel Erfahrung aus Caritas und Pfarrpastoral mit. Zuletzt war sie in der stationären Jugendhilfe im Kinder- und Jugendhaus St. Josef der Caritas Familien- und Jugendhilfe gGmbH tätig. Ehrenamtlich engagierte sie sich lange in der Pastoral, vor allem in der Dekanatsjugend Köpenick sowie in der Jugendarbeit auf Bistumsebene. Und auch bei „Caritas rund um den Kirchturm“ wirkte Feind-Wahlicht bereits mit. Im Rahmen ihres Master-Studiums an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen half sie, das Instrument zur Sozialraumorientierung „Hol die Katze aus dem Sack“ für das Erzbistum Berlin anzupassen.

Seit Mai arbeitet Michael Haas im Bereich „Caritas im Pastoralen Raum“, der bislang die Netzwerkkoordination der Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Berlin im Rahmen einer Projektstelle organisiert hat. Diese Aufgabe wurde mit in den neuen Bereich integriert. Denn das Engagement für und mit Geflüchteten ist ein Thema bei der Begleitung und Vernetzung von Orten kirchlichen Lebens und Gemeinden. Ebenfalls mitintegriert in den Bereich „Caritas im Pastoralen Raum“ wurde die Koordination der „Caritas Konferenzen Deutschland (CKD), Erzbistum Berlin“.

Zusammenleben von Gemeinde und Caritas-Einrichtungen

Wie die einstige Projektstelle nimmt sich auch „Caritas im Pastoralen Raum“ vor allem der Begleitung und Vernetzung von Orten kirchlichen Lebens und Gemeinden an. „Wir suchen nach Wegen, wie Gemeinden und Caritaseinrichtungen in Pastoralen Räumen weiter zusammenwachsen, zusammenleben und zusammen handeln können“, betont Feind-Wahlicht, „wie wir gemeinsam sichtbar gelebte Kirche in der Gesellschaft sein können.“

Die neue Arbeitsstelle „Caritas im Pastoralen Raum“ ist für jeden offen, der sich Begleitung im Pastoralen Prozess in Fragen von Vernetzung von Caritas und Pastoral wünscht oder der hierzu Ideen einbringen möchte. Das Team kommt gerne in die Pastoralen Räume und bietet unter anderem mit „Hol die Katze aus dem Sack“ einen Weg an, den Blick für die Sozialräume auf ihrem Gebiet zu schärfen.

Bernadette Feind-Wahlicht ist erreichbar unter Telefon: 0 30/6 66 33 12 71 oder unter E-Mail: B.Feind-Wahlicht@caritas-berlin.de. Für Benedikt Zimmermann gilt die E-Mail-Adresse: Benedikt.Zimmermann@erzbistumberlin.de.

Internetseite „Caritas im Pastoralen Raum“