Wo Glauben vor Ort Raum gewinnt

Zwei neue Pastorale RäumeMit Potsdam-Mittelmark und Birkenwerder-Hennigsdorf-Oranienburg starten sechs Pfarreien in die Entwicklungsphase

Pastoraler Raum Potsdam-Mittelmark

Pastoraler Raum Birkenwerder-Hennigsdorf-Oranienburg

Am Montag, 1. April 2019, 19.00 Uhr, beginnt mit einem feierlichen Gottesdienst in St. Peter und Paul die Entwicklungsphase im Pastoralen Raum Potsdam-Mittelmark. Er umfasst die drei Pfarreien St. Peter und Paul in Potsdam-Stadt, St. Antonius in Potsdam-Babelsberg und St. Cäcilia Michendorf.

Erzbischof Heiner Koch startet damit einen Prozess an dessen Ende die drei bisherigen Pfarreien zu einer neuen Pfarrei, mit ihren Gemeinden und Orten kirchlichen Lebens zusammenwachsen. Sie wird sich von Potsdam über Werder an der Havel und Michendorf bis nach Beelitz erstrecken und mehr als 11.000 Katholiken beheimaten.

Tagsüber wird sich die Leitung des Erzbistums gemeinsam mit Erzbischof Koch einen Überblick über das vielfältige Engagement katholischer Einrichtungen in dieser Region verschaffen. So tragen Kirchengemeinden, Caritas, Malteser Hilfsdienst und Ordensgemeinschaften zwei Kitas, zwei Schulen, eine Studentengemeinde, ein Krankenhaus, zwei Seniorenheime, eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung, eine Sozialstation sowie Beratungsstellen für soziale Problemlagen.

Eröffnung des Pastoralen Raums Birkenwerder-Hennigsdorf-Oranienburg

Am Donnerstag, 4. April 2019, 18.30 Uhr, errichtet Erzbischof Koch ebenfalls mit einem feierlichen Gottesdienst in Herz Jesu in Oranienburg den Pastoralen Raum Birkenwerder-Hennigsdorf-Oranienburg. Hier machen sich die Pfarreien St. Theresia Birkenwerder, Zu den heiligen Schutzengeln Hennigsdorf und Herz Jesu Oranienburg mit ihren Gemeinden und Orten kirchlichen Lebens gemeinsam auf in die Entwicklungsphase.

Im neuen Pastoralen Raum leben knapp 5.100 katholische Christen. Er umfasst unter anderem auch die Orte Leegebruch, Kremmen und Velten. Mit dem Karmelitenkloster St. Teresa und dem angeschlossenen Exerzitienhaus, mit einer katholischen Kita und einer Förderschule, Werkstätten und Wohnungen für behinderte Menschen der Caritas Familien- und Jugendhilfe sowie einem Seniorenzentrum und einer Sozialstation gibt es einige Orte kirchlichen Lebens in den drei Pfarreien nördlich von Berlin. Gemeinden und Orte kirchlichen Lebens des neuen Pastoralen Raums wird Erzbischof Koch im Laufe des 4. Aprils besuchen.

Von den 35 Pastoralen Räumen befinden sich damit 29 in der Entwicklungsphase. Zwei haben sich bereits zu Pfarreien entwickelt. Vier Pastorale Räume starten in den kommenden Monaten.

Zum Pastoralen Raum Potsdam-Mittelmark

Zum Pastoralen Raum Birkenwerder-Hennigsdorf-Oranienburg