Menschen bei Polizei und Zoll

Pater Dr. Benno Kuppler SJ

Seelsorge in staatlichen Behörden

Polizei und Zoll obliegt es, Gesetzen der Parlamente Geltung zu verschaffen, in Konflikten auch unter Einsatz von körperlicher Gewalt oder mit der Waffe in der Hand. Sie haben Anteil am staatlichen Gewaltmonopol. Frauen und Männer bei Polizei und Zoll brauchen deshalb auch die moralische Unterstützung von Politikern, wenn sie die freiheitliche demokratische Grundordnung unseres Landes schützen.

Seelsorgliche Unterstützung bieten die christlichen Kirchen den Frauen und Männern bei Polizei und Zoll an, so auch die katholische Polizei- und Zollseelsorge des Erzbistums Berlin.

Seelsorge und Beratung sind die wichtigsten Aufgaben.

Die katholische Polizei- und Zollseelsorge ist für Bedienstete in persönlichen Notlagen, bei beruflichen Problemen, nach traumatischen Ereignissen (z. B. Schusswechsel), bei Tod und Krankheit Gesprächspartner an. Das geschieht in einer geschützten Atmosphäre und Vertraulichkeit. Diese Gespräche stehen unter dem Schutz des Seelsorgegeheimnisses und des Zeugnisverweigerungsrechts.
Ihr seelsorgliches Angebot schließt auch die Angehörigen mit ein. Dazu zählen auch die kirchlichen Kasualien: Taufe, Trauung, Segnungen und Beerdigung.

Fort- und Weiterbildungsangebote

Die katholische Polizei- und Zollseelsorge bietet Seminare an, um die ethische Dimension des Handelns bei Polizei und Zoll lebendig und bewusst zu halten. Wir stellen uns mit den Frauen und Männern den ethischen Fragen um die Anwendung von Macht und Gewalt, Befehl und Gehorsam, der Verantwortung und des Gewissens, den Themen Sterben, Tod und Trauer, der Menschenwürde, der Gerechtigkeit und den Fragen der Arbeits- und Lebenszufriedenheit.

Die Polizei- und Zollseelsorge handelt zwar vor dem Hintergrund ihres Glaubens, aber unabhängig von konfessioneller oder religiöser Bindung der Angehörigen von Polizei und Zoll. Unsere Grundlage ist die Würde des Menschen, das Zeugnis für Menschlichkeit und Menschenwürde.

Ökumene

Die ökumenische Dimension wird erfahrbar bei ökumenischen Gottesdiensten sowie Ansprachen bei öffentlichen Anlässen wie der Vereidigung neuer Polizeibe-diensteter, bei Trauer- und Gedenkfeiern der Polizei oder des Zolls, bei Jubiläen, Advents- und Weihnachtsfeiern.

Kontakte und Begegnungen

Die Polizei- und Zollseelsorge hält Kontakt zu politischen Entscheidungsträgern, zu den Polizeipräsidenten in Berlin und in Brandenburg und zum Präsidenten der Bundesfinanzdirektion Mitte, sowie deren nachgeordneten Dienststellen.

NDR2 - Moment mal

Spiegel online - Wie überlebe ich die Gipfelwoche?

„Der Mensch ist Mensch und was weiß ich von mir als Mensch“

Seminar des Erzbistums Berlin für Polizeibedienstete (7. bis 9. Oktober 2014)
Referent: Pater Dr. Benno Kuppler SJ

Ein Bericht

Kontakt

Pater Dr. Benno Kuppler SJ

Besucherbüro (nach Vereinbarung):
Polizeidirektion Dir 3 K, Zimmer 313
Invalindenstr. 57
10557 Berlin

Telefon: (030) 4664 991 991
Benno.Kuppler@polizei.berlin.de

 

Postadresse:
Tiergartenstr. 30/31
10785 Berlin

Mobil: 0151 212 02 984

polizeiseelsorge(ät)erzbistumberlin.de
www.polizeiseelsorge-berlin.de

www.benno-kuppler.de