DIE INFO

Aktuelle Ausgabe Nr. 120

REFORMATION - UND WIR

Stell dir vor, es ist Reformationsjubiläum und die Katholiken gehen hin. Stell dir vor, die Evangelischen Kirchen gedenken des Thesenanschlags Martin Luthers und es kommt nicht zu konfessionellen Abgrenzungen. Mit Staunen sehen wir, was möglich ist. Im schwedischen Lund wird Papst Franziskus bei den Feierlichkeiten des Lutherischen Weltbundes mit großer Herzlichkeit empfangen. Bei der Auftaktveranstaltung zum Reformationsgedenken in Deutschland in der Berliner Marienkirche gehören die offiziellen Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz zu den Liturgen. Eine ökumenische Pilgergruppe fährt »mit Luther zum Papst«. Fast schon wie selbstverständlich nimmt Bischof Markus Dröge an der katholischen Jahreskonferenz der Geistlichen zum Thema Reformation teil und diskutiert mit den katholischen Bischöfen und Seelsorgern den Stand der Ökumene. Wenn auch weiterhin Unterschiede in zentralen Glaubensfragen bleiben, so ist doch das Gemeinsame wichtiger als das Trennende, zumal
in einer Gesellschaft, in der die Zustimmung zum Glauben schwindet.

Bischof Dröge drückt es so aus: Wir können »zusammen deutlich machen, was die christliche Botschaft heute bewirken kann«. Und Erzbischof Koch stimmt ihm zu: »Vor allem in der ostdeutschen Diaspora geht es nur gemeinsam, die Gottesfrage wach zu halten.« (KNA-News 13.11.2016) In dieser Ausgabe der INFO nehmen wir die Ökumene in den Blick. (.....)

Die weiteren Themen dieser INFO haben alle mit der öffentlichen Präsenz des Glaubens in unserer Gesellschaft zu tun. In der Mitte des Heftes finden Sie eine Meditation von Diözesancaritasdirektorin Ulrike Kostka mit dem Thema »Ratlosigkeit vor Gott zulassen«. Wer sehr beschäftigt ist in Zeiten des pastoralen Wandels, sollte sich auch eine Zeit der Besinnung gönnen.

Eine gesegnete Advents-und Weihnachtszeit wünscht Ihnen

Hermann Fränkert-Fechter

Abteilungsleiter im Dezernat II / Seelsorge für Kategoriale Seelsorge

Einer von uns

Ein katholischer Blick auf Martin Luther

Im Rahmen des Reformationsgedenkens schaut unser Ökumenebeauftragter Herr Ditz auf Martin Luther

weiterlesen

Orte kirchlichen Lebens

von Daniela Bethge

Ein Bericht über die Arbeit der Caritas im Erzbistum Berlin

weiterlesen

Glaube als Brückenbauer

von Christina Bustorf

Ein Dialog zwischen verschiedenen Religionsgemeinschaften

weiterlesen

Begegnungen und gemeinsames Handeln

Ein Gespräch zum Reformationsgedenken

Hermann Fränkert-Fechter im Gespräch mit Weihbischof und Domkapitular Dr. Matthias Heinrich

weiterlesen

Inhalt aktuelle Ausgabe (Nr. 120)

  • Vorwort
    Hermann Fränkert-Fechter, Abteilungsleiter im Dezernat II / Seelsorge für Kategoriale Seelsorge
  • Reformationsgedenken 2017
    Interview mit Weihbischof und Domkapitular Dr. Matthias Heinrich
  • Einer von uns - Ein Katholischer Blick auf Martin Luther
    Hans-Joachim Ditz, Ökumenebeauftragter des Erzbistums Berlin und Geschäftsführer des ÖRBB
  • Vom Konflikt zur Gemeinschaft - Papst Franziskus in Lund
    Alfred Hermann, freier Journalist
  • Eine Meditation - Jesus hatte keine Tagesordnung und keinen Jüngerrat
    Prof. apl. Dr. Ulrike Kostka, Direktorin der Caritas
  • Orte kirchlichen Lebens - Was bedeutet das für die Caritas
    Daniela Bethge, Caritas Berlin
  • Enge Grenzen aufgeben, neue Räume ermöglichen
    Christiana Bustorf, Redakteurin
  • Neue Nachbarn rund um den Kirchturm
    Michael Haas, Flüchtlingskordinator des Erzbistums Berlin
  • Glaube als Brückenbauer
    Christiana Bustorf, Redakteurin 
  • Wandern auf dem palästinensischen Abrahamspfad
    Carla Böhnstädt, Bonifatiuswerk
  • Cafe Contact

             Pfarrer Stefan Friedrichowicz, Gefängnisseelsorge im Erzbistum Berlin und                   Alexander Obst, Pastoralreferent für Männerseelsorge im Erzbistum Berlin

  • Soziale Tage - Caritas Hautnah
  • Buchbesprechungen

Aktuelle Ausgabe


Zusatzmaterial

          Wandern auf dem palästinensischen Abrahamspfad – ein Experiment

           Autoren Dr. Ulrich Kmiecik und Carla Böhnstedt


Alle Ausgaben der INFORMATIONEN