Der Diözesangeschichtsverein

geht auf eine Gründung des "Weltstadtapostels" Carl Sonnenschein in Verbindung mit dem Historiker Karlheinrich Schäfer und dem Berliner Weihbischof Josef Deitmer aus dem Jahr 1928 zurück.
Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Interesse für die Kirchengeschichte im Bereich unseres Erzbistums zu wecken und zur wissenschaftlichen Erforschung beizutragen.
Als Publikationsorgan dient das "Wichmann-Jahrbuch", das alle zwei Jahre erscheint.

Der Verein ist bestrebt, Mitglieder aus den Gemeinden, aus der Ökumene und auch unter Christen, die neu nach Berlin oder in das Umland gezogen sind und die Geschichte ihrer neuen Heimat kennenlernen möchten, zu gewinnen. Darüber hinaus sind alle Interessierten zu den Veranstaltungen und zum gegenseitigen Austausch eingeladen.

Aktuelle Termine

KIRCHE AUF DEM WEG
Vorträge zur Kirchengeschichte im Bereich des Erzbistums Berlin

24. Januar 2017:
Zwischen den Mächten – das Bistum Lebus und seine Kathedralen
Referent: Pfarrer Prof. Dr. Michael Höhle, Erzbistum Berlin

21. Februar 2017:
Bischöfliches Handeln im Spiegel der Norm: Die mittelalterlichen Statuten des Bistums Brandenburg
Referent: Peter Riedel, Universität Bielefeld

21. März 2017:
Geh hin und lerne, Lernen im Judentum
Referent: Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin

Bemerkung: Mit dem Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin gemeinsam.

25. April 2017:
Hieronymus Schulz von Brandenburg: Luthers „gnädiger Bischof“. Ein Beitrag zur Stellung der Bischöfe in den Anfängen der Reformation
Referent: Prof. i.R. Dr. Wilhelm Ernst Winterhager, Universität Marburg

16. Mai 2017:
Julius Pflug, letzter katholischer Bischof von Naumburg-Zeitz, und seine Rolle im konfessionellen Findungsprozess
Referent: Pfarrer Prof. i.R. Dr. Josef Pilvousek, Bistum und Universität Erfurt

20. Juni 2017:
Versöhnte Einheit – Versöhnte Verschiedenheit. Das Wandbild in der Dorfkirche Alt-Staaken
Referent: Pfr. i.R. Norbert Rauer, evangelische Kirche Potsdam

16. Sptember 2017:
Kirchengeschichtliche Exkursion nach Jüterbog und Kloster Zinna – Besuch der Ausstellung „Tetzel – Ablass – Fegefeuer“
Kostenbeitrag: 25 €, Anmeldung: bis 1. Juli, Abfahrt: 8.30 Uhr, Berlin-Prenzlauer Berg, Pfarrkirche Hl. Familie

10. Oktober 2017:
Mein Onkel Karl Leisner – ein Christ aus Leidenschaft
Referentin: Monika Kaiser-Haas, Münster

3. und 4. November 2017:
Tagung in Kooperation mit der Katholischen Akademie in Berlin e.V.: Miteinander seit 1517 – Blicke auf das, was uns eint
Ort: Katholische Akademie Berlin, 10115 Berlin, Hannoversche Str. 5, Beginn: 16 Uhr; Ende: 4.11., 17 Uhr, Teilnehmerbeitrag: 40 € (für Mitglieder des Diözesangeschichtsvereins 30 €), Anmeldung erbeten: bis 22.10. bei der Kath. Akademie (Tel.: 030 28 30 95-117 oder -0), bzw. martina.zoeller(ät)katholische-akademie-berlin.de)

 

Zeit und Ort der Vorträge

jeweils 19.30 Uhr, Pfarrsaal der Gemeinde Hl. Familie in Berlin– Prenzlauer Berg, Wichertstraße 22 (Nähe S- und U-Bahnhof Schönhauser Allee)

Das Halbjahresprogramm zum Download

Kontakt

Pfarrer Dr. Michael Höhle
Wichertstr. 23
10439 Berlin
Tel.: (030) 677 33 14
E-Mail: m.hoehle(ät)gmx.de