Caritasverband für das Erzbistum Berlin

Not sehen und handeln

Wo Christen leben, lebt auch die Caritas: tätige Nächstenliebe, qualifizierte Hilfen, Eintreten für die Schwachen in einer Gesellschaft der Starken.

Die katholische Caritas ist neben dem evangelischen Diakonischen Werk einer der beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbände in Deutschland. Beide arbeiten auf derselben Basis ihres christlichen Menschenbildes.

"Zweck des Verbandes ist die Förderung der Familien-,
Jugend-, Alten- und Behinderten­hilfe, des öffentlichen Gesundheitswesens, der Wohlfahrtspflege und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen."

(aus § 2 der Satzung)

Am 7. November 1897 gründete der katholische Priester Lorenz Werthmann den Deutschen Caritasverband. Seither hat die Caritas ihren Auftrag unbeirrt wahrgenommen - auch während des Bestehens der DDR.

Heute gibt es in 162 Ländern der Erde nationale Caritasorganisationen, mit denen Caritas international, die Auslandsabteilung des Deutschen Caritasverbandes bei Katastrophen und in Notsituationen eng zusammenarbeitet.

Im Erzbistum Berlin gibt es seit dem 1. Januar 2005 nur noch einen Caritasverband, den Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., mit sieben Regionen.

Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke verfolgt. Seine Organe sind: der Vorstand, der Caritasrat und die Delegiertenversammlung. Mit der Einsetzung eines hauptamtlichen Vorstandes vollendete der Verband seine Satzungsreform zum 1. Januar 2018.

Als Vorstandsvorsitzende wurde Diözesancaritasdirektorin Prof. Dr. Ulrike Kostka von Erzbischof Dr. Heiner Koch berufen. Weitere Vorstandsmitglieder sind Ekkehardt Bösel (Finanzen und Personal) und Rolf Göpel (Fachpolitik und Innovation). Der Vorstand leitet den Caritasverband.

Als Aufsichtsrat des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V. fungiert der Caritasrat. Ihm obliegt die Aufsicht und Kontrolle über den Vorstand. Der Caritasrat wird von der Delegiertenversammlung für den Zeitraum von fünf Jahren gewählt. Der Vorsitzende wird vom Erzbischof von Berlin ernannt. Dem Caritasrat gehören an: Dr. Peter Wehr (Vorsitzender), Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber (Stv. Vorsitzende), Kersten Felderhoff, Dr. Johannes Kahl, Dr. Petra Lehmann, Carmen Ripoll-Stampa und Christopher Scholz.

Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin ist sowohl Träger von sozialen Diensten als auch Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Berlin, Brandenburg und Vorpommern. Unter dem Dach des Caritasverbandes und seiner Mitgliedern arbeiten 13.000 Mitarbeiter. Mehr als 5000 Personen engagieren sich ehrenamtlich.


Lesefee Frau Goltz

Ehrenamt

Sie möchten sich engagieren?

Es gibt eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten:

  • für Jugendliche, in Not geratene Familien, obdachlose oder kranke Menschen
  • in Kindertagesstätten, Pfarrgemeinden oder Behinderteneinrichtungen
  • bei der Telefonseelsorge, in kulturellen oder sozialen Projekten

... um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Bei der Caritas gibt es ein eigenes Referat Ehrenamt. Dort informiert Sie Frau Katja Eichhorn über die einzelnen Einsatzmöglichkeiten. Das Referat Ehrenamt der Caritas organisiert ein eigenes  Fortbildungsprogramm, das Sie hier einsehen können.

Kontakt

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Residenzstraße 90
13409 Berlin
Telefon: (0 30) 6 66 33-0
Telefax: (0 30) 6 66 33-11 09
E-Mail: info(ät)caritas-bistum-berlin.de

Ehrenamt

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Referat Ehrenamt
Frau Katja Eichhorn
Residenzstraße 90, 13409 Berlin
Telefon: 030 666 33 -1279
Telefax: 030 666 33 -1195
E-mail: k.eichhorn@caritas-berlin.de