Sterbebegleitung

Stationärer Hospizdienst

Caritas-Hospiz Pankow

Das neu gebaute Haus bietet mit 14 modern gestalteten Gästezimmern persönliche Zuwendung, individuelle Pflege, Verständnis und Geborgenheit für Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges unabhängig von ihrer Weltanschauung.

Ergänzend werden unsere Gäste und ihre Angehörigen durch eine Seelsorgerin, eine Sozialarbeiterin sowie ehrenamtliche Helfer beraten und begleitet.

Information:

Cornelia Krenz, Sozialarbeiterin
Telefon: (030) 474 98 95 - 104
Fax: (030) 474 98 95 - 106
E-Mail: info(ät)caritas-hospiz-pankow.de
Internet: www.caritas-hospiz-pankow.de

Adresse:

Breite Straße 44A
13187 Berlin

Ambulanter Hospizdienst

Hospizdienst der Caritas

In den ambulanten Hospizdiensten der Caritas Berlin arbeiten engagierte, qualifizierte und erfahrene Ehrenamtliche, die intensiv auf die Betreuung und Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen vorbereitet sind.

Die Koordinatorinnen sind Krankenschwestern mit Zusatzausbildungen und langjähriger Erfahrung.



Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Die individuelle Beratung durch Fachpersonal und Begleitung schwerkranker Menschen durch geschulte Ehrenamtliche stehen im Zentrum unserer Arbeit. Diese schenken den Begleiteten ihre ganze Aufmerksamkeit und entlasten durch ihre Anwesenheit die pflegenden Angehörigen, die während der Besuche die Zeit für sich nutzen können.

Zu unserem Angebot gehört auch die Hilfe bei der Erstellung einer Patientenverfügung.



Hospizdienst TAUWERK e.V.

Im Hospizdienst TAUWERK e.V. haben sich Menschen zusammengeschlossen, denen es ein Anliegen ist, schwerkranke und sterbende Menschen mit AIDS im Sinne der Hospizidee zu unterstützen und zu begleiten. Auch den Angehörigen und Freunden bietet der Hospizdienst tatkräftige Hilfe an, wenn sie im Zusammenhang mit der Betreuung eines Menschen in der letzten Lebensphase vor viele Fragen gestellt sind.

Der Hospizdienst TAUWERK e.V. ist ein Verein, der sich in Berlin-Pankow aus der Initiative franziskanischer Schwestern und Brüder entwickelt hat.

Information:

Marita Behrens, Leitung
Telefon: (030) 666 34-0360
E-Mail: ambulantes-hospiz(ät)caritas-berlin.de
Internet

Adresse:

Pfalzburger Straße 18
10719 Berlin

 


Information:

Kerstin Kurzke, Leiterin
Tel. (030) 65 66 178 - 25
Fax (030) 65 66 178 - 17
E-Mail: hospiz-berlin(ät)malteser.org

Weitere Informationen

Adresse:

Treskowallee 110
10318 Berlin



Information:

Sr. Hannelore, Katharina Wönne
Tel. 030/ 4700 4500
Fax. 030/ 4700 5868
E-Mail: hospiztauwerk(ät)aol.com

Adresse:

Hospizdienst Tauwerk e.V.
Mühlenstr. 45/II
13187 Berlin

Kinderhospiz

Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst der Malteser

Wenn das eigene Kind plötzlich schwer- oder unheilbar krank wird, sind Familien häufig überfordert. Viele Fragen stellen sich und Entscheidungen müssen getroffen werden. Auch wenn Kinder mit dem Tod eines Elternteils konfrontiert werden, ist vielleicht professionelle Hilfe nötig.

Ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter sowie Fachkräfte können hier Unterstützung leisten.



Kinderhospiz- und Familienbesuchsdienst der Caritas

Im Besuchs- und Begleitdienst für Familien mit schwerkranken Kindern arbeiten qualifizierte Ehrenamtliche der Caritas.

Im Umgang miteinander begegnen wir Ängsten und Bedürfnissen im Zusammenhang mit Leid, Schmerz und Verlust mit menschlicher Nähe und Zuwendung und bieten Möglichkeiten der Verarbeitung an. Um die Familie und den Patienten nach ganzheitlichen Gesichtspunkten versorgen zu können, vernetzen wir alle erforderlichen Dienste.

Information:

Antje Rüger; Petra Lausch-Lehmann
Tel. (030) 65 66 178 - 25
Fax (030) 65 66 178 - 17
E-Mail: familienbegleitung(ät)malteser-berlin.de

Weitere Informationen

Adresse:

Treskowallee 110
10318 Berlin



Information:

Beate Danlowski, Leiterin
Tel. (030) 666 340-3 63
E-Mail: b.danlowski(ät)caritas-berlin.de
Internet

Adresse:

Pfalzburger Straße 18
10719 Berlin

 

 

Fremdsprachiger Hospizdienst

Russischsprachige Hospizarbeit der Malteser

Die kostenfreien Begleitungen durch den ambulant tätigen Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst in Kooperation mit dem russischsprachigen Krisentelefon „Doweria“ für russischsprachige Schwerkranke und Sterbende sowie deren Angehörige und Freunde beinhaltet telefonische und persönliche Beratung, regelmäßige Besuche für schwerkranke Menschen, menschliche Zuwendung und Gesprächsangebote für Angehörige.

Information:

Tamara Maier, Koordinatorin
Tel. (030) 65 66 178 - 25
Fax (030) 65 66 178 - 17
E-Mail: hospiz-berlin(ät)malteser.org
Internet

Adresse:

Treskowallee 110
10318 Berlin

 

 

Hospizdienst Potsdam

Hospiz- und Palliativberatungsdienst Potsdam

Die individuelle Sterbebegleitung durch Ehrenamtliche steht im Zentrum des Kooperationsprojekts von der Hoffbauer Stiftung und Malteser Hilfsdienst gGmbH.

Im Rahmen einer Begleitung verbringen die Helfer in der Regel drei bis vier Stunden pro Woche bei den Sterbenden. Sie schenken den Begleiteten ihre ganze Aufmerksamkeit oder sorgen durch ihre Anwesenheit für Ablenkung. Die Ehrenamtlichen entlasten während ihrer Anwesenheit oft auch die pflegenden Angehörigen, die in der Zeit das Haus verlassen können oder die Stunden für sich nutzen.

Information:

Heike Borchardt, Leiterin
Tel: (0331) 62 00 250 (auch Anrufbeantworter)
Rufbereitschaft: 0173 880 85 89
Fax: (0331) 62 00 251
E-Mail: info(ät)hospizdienst-potsdam.de
Internet

Adresse:

Hermannswerder 2
14473 Potsdam

"Es tut so gut, mit Dir zu sprechen"

Ein Buch über die Hospizarbeit

Wenn der Tod Teil des Lebens wird: Ehrenamtliche Sterbebegleiterinnen und -begleiter des Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienstes berichten von ihren Erfahrungen mit schwerkranken und sterbenden Menschen.

Diese Begegnungen sind sehr unterschiedlich, einige dauern nur wenige Stunden, andere Monate oder sogar Jahre. Geprägt sind sie von Nachdenklichkeit über das Vergangene und über das Sterben. Es gibt aber auch das befreiende Lachen, die tief empfundene Freude und den Trost, den man gibt und empfängt.
50 Geschichten machen Mut, den Tod nicht zu negieren, sondern ihn als Teil des Lebenskreislaufes anzunehmen.

Für 9,95 Euro können Sie das Buch im Buchhandel kaufen.