Spenden statt Kollekte

Foto: Peter Weidemann, Pfarrbriefservice

Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen haben auch die Praxis unseres Glaubenslebens verändert. Gottesdienste und alle anderen Veranstaltungen in den Kirchen wurden abgesagt. Wir kommen momentan nicht in physischer Gemeinschaft zusammen. Doch das Leben in den Pfarrgemeinden steht nicht still. Gemeinschaft organisiert sich auf ganz neue Art und Weise.

Lassen Sie uns in dieser Zeit die Menschen nicht vergessen, die schon vor Ausbrauch der Corona-Pandemie auf unsere Unterstützung angewiesen waren und deren Sorgen und Nöte wir deshalb in den Mittelpunkt der jeweiligen (über)diözesanen Kollekten gestellt haben.

Bitte unterstützen Sie diese wichtigen Anliegen und helfen Sie mit, dass wir Menschen in Not weiter gemeinsam zur Seite stehen können – hier in unserem Bistum und darüber hinaus.

Lassen Sie uns weiter unsere Gaben bringen, damit sie segensreich eingesetzt werden können.

Herzlichen Dank!

Projekte, die Sie unterstützen können

MISEREOR

unterstützt zahlreiche Spenden- und Hilfsprojekte auf der ganzen Welt und setzt sich für die Ärmsten der Armen ein. Lassen Sie uns in dieser Zeit der Sorge die Menschen in Syrien und den Libanon nicht vergessen. Sie haben alles verloren, was ein Leben in Sicherheit und Würde ausmacht.

Jetzt spenden

Der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DVHL)

sieht mit Sorge ins Heilige Land: Wie soll die immer größer werdende Not der Menschen im Heiligen Land, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, gemildert werden, wenn die Haupteinnahmequelle des DVHL, die Palmsonntagskollekte in den Gottesdiensten in Deutschland, ausfällt?

Jetzt Spenden

Der Jesuiten Flüchtlingsdienst (JRS)

begleitet und unterstützt geflüchtete Menschen sowie Migrantinnen und Migranten und tritt öffentlich für ihre Rechte ein. In Berlin bietet er kostenlose Härtefallberatung und Verfahrensberatung bei Aufenthaltsproblemen an und berät Gemeinden zu Kirchenasyl.

Jetzt spenden

Wir bleiben in Verbindung

Ihre Spende unterstützt die vielen Angebote der Katholischen Kirche im Erzbistum Berlin, wie z.B. die praktische und seelsorgliche Nachbarschaftshilfe, die Sorge um Menschen ohne Wohnung, die Beratung von Familien in Not, Hilfen für Geflüchtete, die Betreuung von Kindern und älteren Menschen und vieles mehr. So bleiben wir in diesen Tagen der Krise verlässlich miteinander in Verbindung.

Jetzt spenden