Kranke Menschen

Ansprechpartner/innen und Kontakte

Krankenhausseelsorge

Krankenseelsorge

Die Sorge um Kranke in Krankenhaus und Gemeinde ist eine der zentralen Aufgaben der Seelsorge: dazu gehören die Verkündigung, die Feier der Liturgie und der Sakramente, aber auch Gesprächsangebote und die Begleitung von Menschen in Not.

In den Katholischen Krankenhäusern und in den großen öffentlichen Kliniken sind eigene Krankenhausseelsorger/innen tätig. In den meisten Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und Heimen wird die Seelsorge durch die örtlichen Pfarrgemeinden und kirchlichen Krankenhausbesuchsdienste gewährleistet.

Eine Übersicht der Krankenhausseelsorger/innen finden Sie hier.

Welttag der Kranken

Samstag, 23. Juni 2018, 11:00 Uhr, St. Canisius

Einladung zur Wort-Gottes-Feier mit Krankensalbung und -segnung. Anschließend Begegnung. Beichtgelegenheit ab 10:30 Uhr. Wenn Sie vor Ort Unterstützung benötigen, teilen Sie uns dies bitte HIER mit.

 

Am Samstag, den 23. Juni 2018 wird um 11:00 Uhr in der Kirche St. Canisius, Witzlebenstr. 30 in Berlin-Charlottenburg ein Gottesdienst für Kranke gefeiert mit der Möglichkeit, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen oder sich einen persönlichen Segen zusprechen zu lassen. Vor dem Gottesdienst besteht ab 10:30 Uhr die Gelegenheit zur Beichte.

Die Krankensalbung ist eine Stärkung in einer schweren Krankheit. Sie soll die Kranken in ihrer Hoffnung auf Heilung und Versöhnung bestärken und ist ein Sakrament für das Leben! Dieser Gottesdienst und das Sakrament haben etwas sehr Persönliches -  da ist es für manch einen vielleicht hilfreich, ihn nicht in der eigenen Kirche zu feiern, sondern einen anderen geschützten Raum zu haben.

Die barrierefreie und sonnendurchflutete Kirche St. Canisius ist dazu ein guter Ort.

Anlass für die Feier ist der Welttag der Kranken, den es seit Februar 1993 auf Initiative von Papst Johannes Paul II gibt. Wegen des wegefreundlicheren Wetters haben wir den Gottesdienst in den Juni verlegt!

Als Gottesdienstform ist eine Wort-Gottes-Feier und nicht eine Heilige Messe gewählt worden, um das Sakrament der Krankensalbung hervorzuheben.

Nach der Feier sind alle Teilnehmenden herzlich zur persönlichen Begegnung im Pfarrsaal eingeladen!

Ehrenamtliche gesucht

Für die Krankenseelsorge

Die Krankenseelsorge sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Krankenbesuche.

Die Ausbildung zur Mitarbeiter/in im Krankenbesuchsdienst umfasst mindestens 10 Doppelstunden. Folgende Elemente muss der Ausbildungskurs enthalten:

  • Erwartungen an den Krankenbesuchsdienst, persönlich, biografische Erfahrung
  • Sinnfragen angesichts von Krankheit und Tod
  • Einführung in die Gesprächsführung
  • Klinikstruktur und Rahmenbedingungen für Krankenbesuchsdienste
  • Sterbebegleitung und Trauerbegleitung
  • Bedeutung des Glaubens in Zeit von Krankheit und Leid (christliche Menschenbild, Bibel, Gebete, Gottesdienst, Sakramente)
  • Besuch am Krankenbett: Übungen und Rollenspiel
  • Besuch am Krankenbett: Praxiseinsatz mit anschließender Besprechung
  • Persönliches Gespräch mit dem/der Ausbildungsleiter/in über die gemachten Erfahrungen und den zukünftigen Einsatz

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Krankenhausseelsorger/innen.

Krankenbesuchsdienste

Förderung ehrenamtlich Mitarbeitender in der Krankenseelsorge

...  wendet sich an Ehrenamtliche, die kranke und alte Menschen in Einrichtungen oder zu Hause besuchen.

Aus-, Weiterbildung und Begleitung

  • von Ehrenamtlichen in der Seelsorge
  • in den Besuchsdiensten der Krankenhäuser/-heime
  • in den Gemeinden
  • für Gottesdienstbeauftragte
  • sowie für Interessierte, die diesen Dienst übernehmen möchten

Unser Ausbildungsangebot finden Sie hier

Kontakt

Referentin für Krankenhauspastoral
Luzia Hömberg
Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
Niederwallstr. 8-9, 10117 Berlin
Tel.: (030) 326 84-252
Luzia.Hoemberg(ät)erzbistumberlin.de


Bei Fragen zu Anmeldungen

Seminarmanagement
Tel.: (030) 326 84-527