Suppenküche Pankow

Handeln wie der Hl. Nikolaus

Zeichen der Hoffnung und Zuversicht schenken! 

Das Kloster der Franziskaner steht  inzwischen seit 100 Jahren in Pankow. Zu Zeiten der DDR befand sich das Gebäude in unmittelbarer Nähe zur „Mauer“. Ein Zugang war für die meisten nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Nach wie vor ist der Schwerpunkt der Arbeit der Brüder die Sorge für Menschen am Rande der Gesellschaft. Hier suchen z.B. alte Menschen mit minimalen Rentenansprüchen Unterstützung, aber auch psychisch Belastete und Auffällige, osteuropäische Arbeitssuchende und vor allem langzeitarbeitslose, alleinstehende Männer.

Für diese Menschen leistet die Suppenküche Franziskanerkloster Pankow viel mehr als nur die Versorgung mit einer warmen Mahlzeit. Sie ist Beratungsstelle, Treffpunkt und ein Stück Heimat. Seit 30 Jahren ist die Suppenküche ein zuverlässiger Anlaufpunkt. Das Materielle ist oft nur ein Aufhänger. Die Menschen kommen, um sich mit anderen zu treffen, sich zu unterhalten und wieder am sozialen Leben teilzunehmen. So ist die Suppenküche für viele auch ein Kommunikationszentrum. Ermöglicht wird das durch ein beeindruckendes Engagement vieler Männer und Frauen, überwiegend im Ehrenamt.

Durch die Unterstützung des Bonifatiuswerkes haben wir die Möglichkeit, dort heute mit einigen Schoko-Nikoläusen eine Freude zu machen. Und auch Sie können die Suppenküche unterstützen. Geldspenden werden gebraucht, um zu den haltbaren Lebensmitteln, die überwiegend gespendet werden, auch frische Produkte dazu kaufen zu können oder die laufenden Kosten wie Wasser und Strom zu decken. Aber auch Sachspenden werden benötigt. Insbesondere Unterwäsche, Oberbekleidung, Hosen, Winterjacken, Mäntel, Mützen, Schuhe, Handschuhe und Schlafsäcke. Wo Sie die Kleidungsstücke abgeben können, erfahren Sie auf der Internetseite der Suppenküche Pankow.

Mit Ihrer Hilfe!

Finanziell

Zur Online-Spende

Bankverbindung

Möchten Sie lieber herkömmlich spenden?

DE83 4006 0265 0004 1857 02

Verwendungszweck: Suppenküche Pankow

Ehrenamtlich

Das Team der Suppenküche freut sich, wenn Sie selber zum „Nikolaus“ werden, indem Sie mal einen Tag in der Suppenküche mitarbeiten. Es muss nicht immer ein durchtragendes ehrenamtliches Engagement sein, auch ein einmaliger Dienst hilft in der Arbeit und kann Ihnen sowohl die Not der Gäste als auch das Wirken der Suppenküche näher bringen. Nehmen Sie dazu gern zu Herrn Backhaus oder Bruder Christoph Kontakt auf.

Tel.: 030 / 48 83 96-60
E-Mail: suppenkueche(ät)franziskaner.de

Online-Spendenformular