Pressemeldung

Kirchen bei der BerlinaleDie 28. Ökumenische Jury stellt sich beim Ökumenischen Empfang vor

Wie in den vergangenen Jahren, so sind auch in 2019 die evangelische und katholische Kirche mit einer internationalen Ökumenischen Jury und einem Empfang auf den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin vertreten, die vom 7. bis 17. Februar 2019 stattfinden. Über die Internationale Kirchliche Filmorganisation INTERFILM und die Internationale Katholische Vereinigung für Kommunikation SIGNIS entsenden sie in diesem Jahr:

•    Dr. Anna Grebe, Jurypräsidentin, Medienwissenschaftlerin (Deutschland)
•    Pamela Aleman, Pressesprecherin der Diözese Hamilton (Kanada)
•    Rev. Micah Bucey, Pfarrer (USA)
•    Sr. Dr. Dominic Dipio, Literaturprofessorin (Uganda)
•    Dr. Margrit Frölich, Studienleiterin Ev. Akademie Frankfurt/M. (Deutschland)
•    Kristine Greenaway, Autorin und Übersetzerin (Kanada)

Während des Empfangs wird der Ehrenpreis von INTERFILM und SIGNIS an den Leiter der Berlinale, Dieter Kosslick, verliehen. Der Vorsitzende der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard Fürst, und der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Pastor Dr. Johannes Hinrich Claussen, begrüßen die Gäste. Die Laudatio hält die Präsidentin von INTERFILM, Pastorin Dr. Julia Helmke, Jurypräsidentin, Dr. Anna Grebe, stellt die Ökumenische Jury vor.

Der Ökumenische Empfang findet statt
am Sonntag, 10. Februar 2019, 18.30 Uhr
in der Katholischen Akademie,
Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin

Eine Anmeldung ist per E-Mail bei der Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz möglich unter pressestelle(ät)dbk.de.