Frühjahrs-Exerzitien im Kloster Alexanderdorf

Kloster Alexanderdorf, Hauptgebäude Foto: Lienhard Schulz (2008)

Was Exerzitien sind

Die „Exerzitien“ (oder „Geistlichen Übungen“) von Ignatius von Loyola sind ein kreatives und flexibles Gebetsprogramm, das vor allem das Leben Christi betrachtet. Sie sollen helfen, eine tiefere und aktivere Beziehung zu Gott, zur Welt und zu sich selbst aufzubauen.

In Exerzitien ziehen sich Menschen für einige Zeit an einen Ort der Stille zurück. Hier wird die Botschaft Jesu mit dem eigenen Inneren in Berührung gebracht. Die Übenden nehmen wahr, wie Gott bei ihnen gegenwärtig ist. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten der Lebensgestaltung.

Wie Exerzitien ablaufen

Die Übenden beten mehrmals am Tag für sich allein. In der Regel wird eine biblische Geschichte meditiert. Dabei versetzen sich die Übenden mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft in die geschilderte Szene hinein. Dann sprechen sie vor Gott aus, was das Erlebte in ihnen ausgelöst hat.

Einmal täglich führen die Übenden ein Einzelgespräch mit einer festen Begleitperson. Diese sucht Übungen aus, die es leichter machen, aktuelle Lebensfragen vor Gott zu bringen.

Auf diese Weise verbringen die Übenden ihre Exerzitien mit einem individuellen Fokus und folgen den Eingebungen, die Gott ihnen vermitteln will.

Für wen Exerzitien sind

Die Geistlichen Übungen eignen sich für Personen: 1) die ihre Beziehung zu Gott vertiefen möchten; 2) die eine wichtige Lebensentscheidung zu treffen haben und den Willen Gottes für ihr Leben suchen; 3) die wollen, dass ihr Leben und Arbeiten sich am Beispiel Jesu orientiert.

Wo die hier angebotenen Exerzitien stattfinden

Das Kloster Alexanderdorf, 1934 in einem ehemaligen Gutshof gegründet, ist eine Benediktinerinnenabtei im Landkreis Teltow-Fläming (Brandenburg). Die flache, wiesen- und waldreiche Umgebung, die von Wassergräben durchzogen wird, bietet verschiedene ausgeschilderte Wanderwege, die unter anderem zum nahegelegenen Naturschutzgebiet am Schulzensee führen.

Was sonst noch wichtig ist

Leitung: Dr. Anke Handrock, Christine Karut

Termin: Montag, 31.01.2022 (Anreise nachmittags, Beginn mit dem Abendessen) bis Sonntag, 06.02.2022 (Schluss nach dem Frühstück)

Kosten: 475,- Euro (Unterkunft, Verpflegung und Kursgebühr)

Bei der Anmeldung wird um eine Anzahlung von 175,- Euro pro Teilnehmer/-in auf folgendes Konto gebeten:

Erzbistum Berlin KGI

IBAN: DE80 3706 0193 6000 3660 11, BIC: GENODED1PAX

Sollten Sie nach dem 31.10.2021 Ihre Anmeldung zurückziehen und der Platz nicht mehr neu vergeben werden können, wird die Anzahlung für anfallende Stornierungskosten einbehalten.

Information und Anmeldung: 030 32000-114 oder per E-Mail an kgi(ät)erzbistumberlin.de 

Weitere Informationen zum Kloster unter www.kloster-alexanderdorf.de

kgi_anmeldung

Anmeldung auch Online