Wir bleiben in Verbindung

Informationen für Pfarreien, Mitarbeitende und Gläubige im Erzbistum Berlin

Verantwortlich Gottesdienst feiern

Für die Feier von Gottesdiensten im Erzbistum Berlin hat das Erzbistum Berlin ein Schutzkonzept erstellt und abgestimmt. Verantwortlich für die Umsetzung des Schutzkonzepts Maßnahmen ist in jeder Kirche der jeweilige Pfarrer bzw. Rector Ecclesiae.

Alle, die der begrenzten Einladung zur Mitfeier des Gottesdienstes folgen, sind aufgefordert, verantwortlich mit den Lockerungen der Versammlungsordnung umzugehen und sich und andere zu schützen. Wer krank oder verunsichert ist, ist gebeten, auf die Mitfeier zu verzichten, die Sonntagspflicht ist weiterhin aufgehoben.


Ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon

Erste Hilfe für die Seele in gesellschaftlicher Krisensituation

 

Um für die Nöte und Sorgen der Menschen da sein zu können, hat die Notfallseelsorge / Krisenintervention Berlin gemeinsam mit der Kirchlichen Telefonseelsorge und der Krankenhausseelsorge ein Seelsorgetelefon eingerichtet.

Ab sofort sind professionelle Seelsorgerinnen und Seelsorger in der Zeit zwischen 8 bis 18 Uhr unter folgender Nummer erreichbar:

 

Tel.: (030) 403 665 885 

 

Gebetsbildchen zum Gebet anlässlich der Corona-Pandemie

"Beistand, Trost und Hoffnung" - Gemeinsames Wort der Kirchen in Deutschland

Einsamkeits-Telefon „Redezeit“

Tel.: (030) 348 003 269

Redezeit.Berlin(ät)malteser.org


Der Malteser Hilfsdienst in Berlin weitet ab sofort sein Angebot am Einsamkeits-Telefon „Redezeit“ aus. Berlinerinnen und Berliner, die sich einsam fühlen oder durch Social Distancing auch tatsächlich noch mehr alleine sind, können sich telefonisch bei den Maltesern melden.

Gesucht werden weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die einsamen Berlinern am Telefon Mut machen. Ehrenamtliche können die Telefonate von ihrem Zuhause aus führen.

Gottesdienste im Hörfunk und Fernsehen

Auch wenn wieder erste öffentliche Gottesdienst gefeiert werden, kann es weiterhin für viele besser sein, zuhause zu bleiben und von zuhause den Gottesdienst mitzufeiern. Eine Übersicht der katholischen Gottesdienste, die im Hörfunk und Fernsehen übertragen werden finden Sie hier. Auf katholisch.de und domradio.de finden Sie die katholischen Gottesdienste, die als Livestream angeboten werden.

Radioimpulse

Wo können Sie wann was hören? Eine Übersicht über "Worte für den Tag", Morgenandachten, Abendsegen usw. erhalten Sie hier ...

Eine Übersicht über die telefonischen Beratungsangebote sowie die Gottesdienste im Hörfunk und Fernsehen sowie die täglichen Radioimpulse gibt dieser Aushang.

Download Aushang

Digitale Angebote

Es hat sich gezeigt, dass die notwendige Distanzierung nicht zu eine sozialen Entfernung geführt hat, jedenfalls sind viele kreative Ideen umgesetzt worden, die zeigen, dass man sich auch digital ein seinem Namen versammeln kann.

Gottesdienst- und Andachtsübertragungen aus dem Erzbistum Berlin, Online-Gebetsmöglichkeiten und Gebets-Apps finden Sie hier.

Podcast „OMG - der THEO-TALK aus Berlin“ 

Tägliche spirituelle Impulse von Esther Göbel und Helmut Jansen gibt es hier.


"DURCH-ATMEN"- Ein spiritueller Podcast

Die neue Podcastreihe „DURCH-ATMEN“ auf DOMRADIO.DE ist ein spirituelles Audio-Angebot. Von Montag bis Freitag bieten erfahrene Seelsorger/innen und geistliche Begleiter/innen Impulstexte und Denkanstöße, die die aktuellen geistigen Sorgen und Nöte aufgreifen. Die täglichen Mutmacher dauern circa eine Viertelstunde.

Nächstenliebe beginnt nebenan

Brief des Erzbischofs an alle Katholischen Haushalte

Hier finden Sie eine Übersicht über Hilfsangebote und wie Sie Hilfe geben können, Nachbarschaftshilfe sowie Kirche und Struktur im Alltag.

Infoplakat "7 Gedanken für mehr Nächstenliebe"

Außerdem steht ein Aushang "Wir brauchen Hilfe" / "Wir geben Hilfe" zum Download bereit.

Aushang Corona-Hilfe

Kirche trotz Corona: So kann man weiter am Glaubensleben teilnehmen

Die Einschränkung ist für viele Menschen schmerzlich. Wir als Kirche wirken an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe mit, die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Virus zu reduzieren - soziale Kontakte reduzieren. Ermutigen Sie die Menschen in Ihrer Pfarrei zum Hausgebet.

Gerade ältere Menschen gehören zu der Risikogruppe. Unterstützen Sie ältere Menschen darin, dass sie zu Hause bleiben können.

Beten Sie für sie und für alle, die in dieser schwierigen Situation vor großen Herausforderungen stehen. Beten Sie für die, deren Gesundheitszustand sich verschlechtert. Beten Sie für die, die im Dienst am Nächsten stehen und ihr Möglichstes tun.

 

Geistliche Impulse

vernetzt vertrauen

Die Netzgemeinde da_zwischen startet eine digitale Solidaritätsaktion in Zeiten der Corona-Infektion: Du bekommst jeden Tag auf dein Smartphone einen guten Gedanken, eine Idee für eine gute Tat, einen Bibelvers oder Gebet. Also etwas das dir Mut macht und dein Herz für dich und andere stärkt.

Gleichzeitig ist das Team von erfahrenen Seelsorger*innen für dich da, wenn du chatten willst. Wenn du in Quarantäne musst, gehen wir einfach mit. Wir freuen uns auch über deine guten Geschichten und Gedanken, die wir gerne über unsere Kanäle teilen. Damit eines in unsicheren Zeiten wächst: Vertrauen.  

  • Der Karmel Regina Martyrum stellt tägliche Impulse auf Facebook zur Verfügung.
  • Auch die Kath. Kirchengemeinde St. Canisius stellt täglich einen Tagesimpuls über Youtube zur Verfügung.
  • Das Kloster Alexanderdorf stellt jeden Sonnabend ab 9.00 Uhr online eine Schriftauslegung mit den Schritten der Lectio divina zu einer der Sonntagslesungen zur Verfügung.
  • Der Leiter des Kinderchores der Kath. Kirchengemeinde St. Dominicus stellt seinem Spatzenchor und allen Interessierten eingesungene Lieder zur Verfügung. Hier geht`s zum Mitsingen!

Trauer in Corona-Zeiten

Gebete für Erkrankte, Texte und Anregungen sowie Hilfestellungen für eine Feier zuhause anlässlich eines Begräbnisses wurden zusammengestellt und stehen zum Download bereit.

Trauer und Begleitung

 

Hoffnungsbotschaften

Was brauchen wir gerade jetzt in dieser Krisenzeit? Hoffnung? Geduld? Zuspruch? Hier finden Sie zwei Abreißzettel, die zum Nachdenken anregen können, wenn sie ausgedruckt und eingeschnitten im Stadtbild aufgehangen werden.

Angebote der Muttersprachlichen Gemeinden

Auch die Muttersprachlichen Gemeinden im Erzbistum Berlin bieten Gottesdienste im Livestream an. Ferner steht das Angelus-Gebet in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages der Missionen.

 

Prière à l'occasion de la pandémie de corona - en francais

Trotz Corona: Helfen, wo Hilfe nötig ist!

Mobiler Einkaufswagen

Ein Angebot des Malteser Hilfsdienstes

Für besonders schutzbedürftige ältere oder kranke Menschen ist es in diesen Tagen angesichts einer möglichen Infektionsgefahr durch das Coronavirus nicht ratsam, einkaufen zu gehen.

Wir stellen während der Pandemie für diese Menschen einen kostenlosen Einkaufsservice für die Grundversorgung zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr unter:

030 / 348 003 - 300

Infos zum Angebot

Ehrenamtliche zwischen 18 und 50 Jahre alt, die nicht zur Corona Risikogruppe gehören werden für das Projekt "Mobiler Einkaufswagen gesucht!

Infos für Ehrenamtliche

Mission MitMensch - Nachbarschaftshilfe mit Herz

Die gemeinsame Aktion von Caritasverband, Caritas-Konferenzen Deutschland (CKD) und Erzbistum Berlin, möchte hier ihren Beitrag leisten und Freiwillige mit Hilfesuchenden in ihrem Umfeld zusammen bringen.

So können sich ganze Nachbarschaften mit Ihrer Hilfe vernetzen. Ob es der Einkauf im Supermarkt oder der Apotheke ist, das Gassi gehen mit dem Hund oder einfach ein nettes, zugewandtes Gespräch am Telefon.

Postkarte zur Aktion

Handlungsempfehlungen und Materialien

Absage aller Veranstaltungen und Gottesdienste

  • Die Verpflichtung zur Mitfeier der Hl. Messe an Sonn- und Feiertagen ist bis auf weiteres aufgehoben.
  • Seit dem Vorabend des 5. Sonntags der Osterzeit werden in den Pfarreien unseres Erzbistums Berlin wieder die sonntäglichen Gottesdienste gefeiert. Für diese gilt wie für alle Gottesdienste und Versammlungen das Schutzkonzept (Rundschreiben 15/2020). Bitte beachten Sie die staatlichen Regelungen für die jeweils einzelnen Bundesländer.
  • Auch die Pfarreien haben alle Veranstaltungen abzusagen, die behördlichen Vorgaben widersprechen. Darüber hinaus sind alle Veranstaltungen, Katechesen etc. für Senioren, Kinder und Jugendliche abzusagen. Die Pfarreien sind gebeten, sich über die vor Ort geltende Rechtslage zu informieren.
  • Die Priester feiern privat die tägliche Eucharistie stellvertretend für die Gemeinden. Der Erzbischof oder ein Mitglied des Metropolitankapitels feiert täglich stellvertretend die Heilige Messe in den Anliegen der Gläubigen unseres Erzbistums Berlin.
  • Täglich soll um 18.00 Uhr durch das Geläut der Glocken dazu eingeladen werden, privat und in Verbindung mit dem Erzbischof den „Engel des Herrn“ (Angelus) zu beten. 
  • Kirchen sollen zum Gebet geöffnet werden, solange dies von den zuständigen Behörden nicht untersagt wird. Priester und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen für Gespräche in den Kirchen zur Verfügung stehen.
  • Weitergehende Regelungen, Hinweise und Informationen finden Sie in den Rundschreiben 17/2020, 20/2020 und 22/2020.

Allgemeine Hinweise und Informationen

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung.

aktuelle Informationen

Allgemeine Informationen rund um das Coronavirus erhalten Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

allgemeine Informationen

Kontakt

Rückfragen richten Sie gern an: corona(ät)erzbistumberlin.de