Weihbischof em.

Weihbischof em. Wolfgang Weider
Wahlspruch: "Quod dixerit vobis, facite" ("Was Er euch sagt, das tut.")

geboren 29.10.1932 in Berlin, Diözese Berlin

Priesterweihe: 21.12.1957

Bischofsweihe: 25. März 1982
em.: 18. Februar 2009 - mit der Ernennung von Domkapitular Dr. Matthias Heinrich zum neuen Weihbischof in Berlin

"Was er euch sagt, das tut"

Freude am Dienen

1932 in Berlin geboren, wurde er 1957 zum Priester und 1982 zum Bischof geweiht. Mit der Ernennung von Weihbischof Dr. Matthias Heinrich 2009 emeritierte er als Weihbischof im Erzbistum Berlin.
Weihbischof Weider ist nach wie vor vielfältig im Erzbistum Berlin tätig, zu Firmungen und Gottesdiensten in der St. Hedwigs-Kathedrale.

Predigt anlässlich seines Diamantenen Priesterjubiläums vom 17. Dezember 2017

Anlässlich des 85. Geburtstags schreibt Erzbischof Koch:

„Im Rückblick gibt es viel zu danken für Gottes Führung in Deinem Leben und für die Wegbegleitung, die Du erfahren hast. Von Anfang an hast Du diese Freude am Dienen gespürt und die Menschen eingeladen, sich für die Liebe Gottes zu öffnen. Deine Fähigkeiten und die empfangenen Gnaden hast Du all die Jahre zum Segen unserer Kirche eingesetzt, weil Du selbst davon getragen und ergriffen bist: „Die Liebe Christi drängt uns“ wie Paulus im Korintherbrief schreibt.

Für Deine unmittelbare Nähe zu den Anliegen der Menschen, Deine Fähigkeit zu hören und wie Maria, sich in den Anderen hineinzuversetzen – dafür ein herzliches Vergelt’s Gott.

Der Glaube an Gott trägt Dich und hat sich sicher viele Male als tragfähig erwiesen. In Anlehnung an das heutige Evangelium ist Dein Glaube ein Glaube mit Herz, mit einem Herzen für Gott und mit einem Herzen für alle Mitmenschen."

In der Reihe „Gesichter und Geschichten“ ist ein ausführliches Podcast-Interview mit Weihbischof Weider erschienen: http://www.gesichter-und-geschichten.de/gug001-weihbischof-em-wolfgang-weider/