„Weihnachten – (k)ein Friede auf Erden?“ Fernsehgottesdienst: Katholische Christmette aus der Pfarrkirche Heilig Kreuz in Berlin in der ARD

An Heiligabend überträgt der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) um 23.30 Uhr live für Das Erste die Christmette aus der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin-Wilmersdorf. Der festliche Gottesdienst mit Pfarrer Frank-Michael Scheele steht unter dem Motto „Weihnachten – (k)ein Friede auf Erden?“. Musikalisch gestaltet wird die Messe unter anderem von Prof. Dirk Elsemann (Orgel) sowie vom MarienVokalquartett unter der Leitung von Marie-Louise Schneider.

Das katholische Gotteshaus im Bezirk Wilmersdorf wurde 1911-1912 erbaut und zeigt heute, wie vielfältig das Gemeindeleben der Katholiken im Berliner Westen ist. Seit vielen Jahren wird die Steinmeyer-Elsemann-Orgel aus dem Jahr 1927 vom Kirchenmusiker der Gemeinde in Eigenregie erweitert und erklingt in Gottesdiensten und Konzerten.

Die „lebendige Krippe“ in der Pfarrkirche Heilig Kreuz

Daneben ist die Heilig-Kreuz-Kirche auch einer der beiden Gottesdienstorte der Italienischen Gemeinde Berlins, zu der fast 12.000 Mitglieder zählen. Jedes Jahr im Laufe des Advents installieren die Gemeindemitglieder eine große, bunte Krippe im Kirchenraum. Sie ist mit ihren vielen lebensnahen, biblischen Szenen und sich bewegenden Elementen ein echter Publikumsmagnet. Auch in der Christmette kommt der „lebendigen Krippe“ eine tragende Rolle zu. Musikalisch erklingen, neben dem berühmten „Transeamus“ von Joseph Schnabel, auch klassische Weihnachtslieder wie „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“.