Antrag auf Zuschuss

für Maßnahmen aus dem Projektfonds "Unterstützung der katholischen Verbände, die Mitglied der AG KVO sind"

Kontakt:

Tel.: (030) 4000 697-207, verena.reitebuch(ät)erzbistumberlin.de


HINWEISE:

  1. Bitte füllen Sie das Antragsformular so vollständig wie möglich aus.
  2. Der Antrag muss spätestens 6 Wochen vor der Maßnahme und zum Stichtag 15.03. oder 15.09. vollständig vorliegen. Die Antragsteller/-innen erhalten innerhalb von 6 Wochen nach dem jeweiligen Stichtag eine Rückmeldung. (1. Stichtag in 2024 ist der 30.06.).
  3. Die Durchführung der Maßnahmen unterliegt den Präventionsanforderungen des Erzbistums Berlin. Dem Antrag ist das institutionalisierte Schutzkonzept beizufügen.
  4. Die Maßnahme wird gefördert aus Mitteln des Erzbistums Berlin. Auf Veröffentlichungen ist zu vermerken „Gefördert durch das Erzbistum Berlin“ mit dem dazugehörigen Logo des Erzbistums.
  5. Beachten Sie bitte, dass die Summen in den Bereichen "Kostenplan" und "Finanzierungsplan" identisch sein müssen.
  6. Über die Höhe des Zuschusses entscheidet der Vergabeausschuss, der zweimal jährlich tagt.
  7. Bei Maßnahmen mit Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen ist bei Antragstellung das Formblatt zu verwenden.
  8. Es gelten die gleichen Datenschutzhinweise wie zum Antrag auf Zuschuss für Maßnahmen der religiösen Bildung.
  9. Bei Veranstaltungen, die pro Teilnehmer/-in bezuschusst werden, ist die Teilnehmer/-innenliste der Abrechnung zwingend beizufügen.

Die Veranstaltungen werden gefördert
vom Erzbistum Berlin.

Antrag auf Zuschuss für Verbände (dauerhaft)

Antragsteller

Bankverbindung

Ansprechpartner/-in

Angaben zum Projekt

Kosten- und Finanzierungsplan

Prävention sexualisierter Gewalt

Antrag abschließen

captcha